DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4
>
Auswahl (197):   
 
Galerie: Suche » 151, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Oldie Sechsachser auf Schwarzwaldbesuch
geschrieben von: SB720 (3) am: 05.09.21, 14:33
Am 03.09.2021 herrschte bestes Fotowetter in ganz Baden-Württemberg, doch leider machte der GDL-Streik bei vielen Zielen einen Strich durch die Rechnung. Da kam die Meldung, dass eine 151 mit einem Mischer nach Villingen unterwegs sei, gerade recht. Nachdem die Maschine, namentlich 151 130, nachmittags ihren Mischer nach Villingen befördert hatte, sollte nun ein Kesselwagenzug talwärts mit ihr bespannt werden. Kurz nach 17 Uhr verließ die Fuhre dann Villingen und konnte bei Gutach auf die Chips gebannt werden. Vom BÜ am "Ebersbach" ergibt sich ein schöner Blick in Richtung der Schwarzwaldhöhen und sogar das Schloss Hornberg lässt sich am rechten Bildrand noch erahnen.

Datum: 03.09.2021 Ort: Gutach (Schwarzwaldbahn) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Tchibozug in Hirschaid II
geschrieben von: Elias H. (14) am: 02.08.21, 00:14
Am Morgen des 31. Juli hatte ich vor, nach exakt 4 Wochen erneut den Tchibozug nach Neumarkt in der Oberpfalz in Hirschaid zu fotografieren. Dieses mal wartete ich aber etwas weiter südlich auf einer Brücke mit Blick aufs Baywa Gebäude und die St. Vitus Kirche. Ca. eine halbe Stunde früher als beim vorherigen Mal kam dann auch die 151 124 mit der langen Containerschlange.

Zuletzt bearbeitet am 02.08.21, 10:24

Datum: 31.07.2021 Ort: Hirschaid [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: FLEX
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Tchibozug in Hirschaid
geschrieben von: Elias H. (14) am: 05.07.21, 20:38
SRI 151 124 konnte am sommerlichen Morgen des 3. Juli 2021 mit einigen Tchibo-Containern nach Neumarkt in der Oberpfalz an der südlichen Bahnhofsausfahrt von Hirschaid fotografiert werden.

Datum: 03.07.2021 Ort: Hirschaid [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: SRI
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
151-Doppeltraktion in Winningen (2007)
geschrieben von: Andreas T (450) am: 20.06.21, 12:21
Im Jahr 2007 war es noch völlig normal, dass die Kohlezüge ins Saargebiet mit 151-Doppeltraktion gefahren wurde. Am Morgen des 25.07.2007 stellte es für ein unbekanntes 151-Pärchen kein Problem dar, einen solchen Leerzug bergab Richtung Koblenz zu ziehen.
Dieser offenbar hier noch nicht vorgeschlagene Blick auf die Moselfront von Winningen hat jedenfalls den Vorteil, dass die weiter rechts gelegene markante Autobahnbrücke nicht mit in das Motiv gerät.

Technische Defizite des Bildes bitte ich zu entschuldigen, im Jahr 2007 habe ich nicht nur erstmals digital Eisenbahn geknipst (mit der Canon 400D und ihrer im Verhältnis zu heutigen Kameras doch eingeschränkten Möglichkeiten), sondern habe parallel und vorrangig mit der Canon A1 "chemisch" fotografiert. Eigentlich wollte ich mich nur mit dieser neuen Technik auseinandersetzen, die sich zwar für die Familienfotografie und die dortigen niedrigeren Ansprüche durchaus bewährt hatte, aber ersichtlich noch keine wirkliche Konkurrenz zur Kombination aus guten Festbrennweiten und dem Kodachrome 64 darstellte. Da ist die Digital-Technik heutzutage doch schon weit fortgeschritten. Aus heutiger Sicht sind aber die Verluste beim Scannen der damals parallel entstandenen Dias immer noch so hoch, dass selbst ein solches Digitalbild - nach meinem Verständnis - gut vorzeigbar ist.

Von nahezu dem identischen Fotostandort ergab sich damals folgender seitlicher Spiegelungs-Blick auf den Bahnhof Winningen, der heute nahezu zugewachsen ist: [www.drehscheibe-online.de]


Zuletzt bearbeitet am 20.06.21, 17:10

Datum: 25.07.2008 Ort: Winningen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Bunte Abwechslung an der Suppe
geschrieben von: Jörg der Saarländer (31) am: 04.06.21, 08:05
Am 31. Mai 2021 trat an der Saarrail-eigenen 151 165 ein Defekt auf, so dass die in dieser Woche als Leihlok angemietete 151 075 einspringen musste.
Mit dem DGS 91313 nach Völklingen verlässt die 151 075 im schönen Abendlicht den Bahnhof Dillingen Hochofen.
In der Nacht wurde die 151 165 wieder fit gemacht, so dass diese Herrlichkeit am nächsten Morgen Geschichte war.
Weil sich ein Mastschatten vorlaut ins Bild gedrängt hatte, wurde er des Motives verwiesen...

Datum: 31.05.2021 Ort: Dillingen-Hochofen [info] Land: Saarland
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool / LDK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Bald schon historisch...
geschrieben von: Jörg der Saarländer (31) am: 31.05.21, 12:09
Manchmal sind "alte" Dinge das Langlebigste in einem Bild...
So wird es der 151 165 von Saarrail ergehen, die am frühen Morgen des 28. Mai 2021 ihren leeren Flüssigeisenzug DGS 91304 von Völklingen zur Dillinger Hütte durch den Bahnhof Ensdorf zieht.
Die Tage des Bahnhofs in der bisherigen Form sind gezählt; sein morbider Charme wird im Rahmen der anstehenden Modernisierung wohl verschwinden wenn der Bahnsteig erneuert wird.
Auch das Mitte Dezember 2017 stillgelegte Kraftwerk Ensdorf wird in absehbarter Zeit nicht mehr da sein. Auf der Fläche soll irgendwas entstehen, von dem man sich heute noch nicht einig ist, was das genau werden soll. Ideen gibt es Einige, je nach Partei und Interessensgruppen...
Voraussichtlich wird nach diesen Veränderungen die 151 165 immer noch täglich neun mal zwischen Dillingen und Völklingen pendeln. Robuste und bewährte Technik macht es möglich!

Datum: 28.05.2021 Ort: Ensdorf [info] Land: Saarland
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: SRG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Ein bisschen Bundesbahnflair
geschrieben von: rene (787) am: 10.05.21, 21:49
Sämtliche EVU lassen Loks älterer Baureihen in den ursprünglichen Bundesbahnfarben durch's Land fahren.
Darunter zählt auch die 151 124 der SRI die in Chromoxidgrün unterwegs ist.

Am 9. Mai standen wir zu dritt auf einer Straßenbrücke bei Neugarten in der Hoffnung die 212 001 von Delta Rail fotografieren zu können (welche allerdings erst kam als die Sonne schon längst weg war). Dafür kam aber die SRI 151 124 samst Ermewa Zug in feinsten Licht über die Neubaustrecke gen Stendal gefahren und sorgte für ein wenig Bundesbahnflair auf der Strecke wo sonst ODEG und ICE dominieren...

Datum: 09.05.2021 Ort: Neugarten [info] Land: Brandenburg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: SRI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Lenhausen Posten 57
geschrieben von: kalkzugmenden (9) am: 07.05.21, 11:40
Frühmorgens lag nach kalter Nacht noch dichter Nebel im Lennetal, weshalb ich einen mit einer 150er bespannten Stahlzug auf Fuji-Velvia 50 nicht scharf aufnehmen konnte. Nach längerem Warten ohne Güterzug schlossen sich wieder einmal lautlos die Schranken. Der Himmel war mittlerweile wie blankgeputzt. 151 163 kam mit KC 62363 (Bochum-Präsident - Dillenburg) um die Kurve und passiert dabei den Posten 57. Dieses stählerne, typische 60er-Jahre-Häuschen wurde erforderlich, als im Jahre 1964 die Blockstelle Lenhausen durch eine SBK ersetzt und das dazugehörige Stellwerk abgerissen wurde. Im Jahre 2002 erfolgte die Automatisierung des Bahnübergangs.

Scan vom Fuji-Velvia KB-Dia

Zuletzt bearbeitet am 10.05.21, 10:05

Datum: 23.03.2000 Ort: Lenhausen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Die erste ihrer Art
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 26.04.21, 19:54
Ein Foto vom ersten Fahrzeug einer Baureihe ist eigentlich immer etwas Besonderes. Bei 151 001 handelt es sich sogar um einen echten Prototypen, der diverse Unterschiede zu den serienmäßigen Schwesterloks aufweist. Auf den ersten Blick fallen die paarweise angeordneten Maschinenraumfenster auf, die in der Mitte einen größeren Abstand zueinander besitzen. Aber auch die waagrechten Griffstangen an den Stirnseiten gab es nur bei dieser ersten 151. Weniger auffällig ist das dritte Spitzenlicht, das etwas tiefer sitzt, als bei den späteren Loks und die einfache Trittstufe unter dem Rahmen als Aufstieg zu den Führerständen (später waren es zwei Trittstufen).

Mit einem langen E-Wagen-Zug legte sich 151 001 hier bei Krappenhofen in die Kurve. Zum Zeitpunkt der Aufnahme war die Lok bereits zwölf Jahre alt, äußerlich aber top in Schuss und noch weitgehend im Ursprungszustand. Bemerkenswert ist der „Negativ-DB-Keks“, der von der Form her sehr dem heutigen Symbol der DB AG ähnelt.

BM: einige störende Grashalme wurden digital gestutzt (das hätte man eigentlich schon damals machen müssen).


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 27.04.1984 Ort: Krappenhofen [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Der letzte Frühling für die 51er bei DB Cargo?
geschrieben von: Bundesheertaurus (73) am: 26.04.21, 11:42
Nach einer endgültigen Abstellungsaktion im Jahre 2019 gibt es derzeit ein großes Revival der Baureihe 151, derzeit erfreuen sich knapp über 40 Maschinen der Baureihe 151 darüber, wieder im aktiven Betriebsgeschehen bei DB Cargo mitmischen zu dürfen. Totgesagte leben länger, so lautet zumindest ein Sprichwort, welches auch schon bei den Einheitslokomotiven der Baureihe 139 und 140 recht treffend gewesen ist, nur trifft das auch auf die 151 zu und wie lange ist dies noch der Fall...? Fragen über die man zum heutigen Zeitpunkt nur spekulieren kann. Bei DB Cargo plant man unter der Führung von Frau Nikutta in Zukunft noch mehr Züge fahren zu wollen und vielleicht kommt es ja noch zu dazu, dass auch die Baureihe 155, das Reichsbahn Pendant, welches es bis dato nicht in den aktiven Dienst zurückgeschafft hat, wieder aus dem Dornröschenschlaf erwacht. Bleiben wir einfach mal gespannt...

Unbehelligt von den Plänen der Zukunft war die von ihren zahlreichen Betriebsjahren bei Wind und Wetter gekennzeichnete 151 028 am 23. April auf Tour durch Niedersachsen und konnte hier mit dem KT 50476 nach Bremerhaven bei Sagehorn an den ersten blühenden Bäumen aufgenommen werden. Selbst mit den Wolken sollte der Fotograf bei diesem Foto an diesem Tag ausnahmsweise mal Glück gehabt haben.





Zuletzt bearbeitet am 27.04.21, 22:54

Datum: 23.04.2021 Ort: Sagehorn [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Lebensabend oder x-ter Frühling?
geschrieben von: Der_Ostfale (355) am: 04.04.21, 21:19
2018 hatte die 151 ab Februar etliche Leistungen in Niedersachsen von den 143ern übernommen, auch wenn Umlaufpläne bei Güterzugloks ja nicht immer so streng eingehalten werden, so dass sie auch sehr viel in anderen Plänen mitliefen. Der Grolland-Mischer Bremen-Grolland - Seelze war eine dieser Leistungen, die oft mit wechselnden Loks bespannt wurden und werden, wobei die 151 neben der 155 im Frühjahr 2018 durchaus zu den typischeren Loks gehörte. Die Ablösung der 143, die ihrerseits die 140 ersetzte, konnte als Zeichen für einen baldigen Abschied der 151 gedeutet werden. 187 und 193 wurden ja gerade in großer Zahl ausgeliefert. Gerade die 145 übernahm dann ab dem Sommer viele Leistungen von den 151, 2019 wurde die 185 extrem dominant, aber einige der typischen 155er- und 151er-Leistungen des Frühjahrs 2018 tauchten auch noch in den letzten 155er-Plänen auf, die Anfang 2019 im Lok-Report erschienen. Die 155 verlor bekanntermaßen um den Jahreswechsel 2019/2020 ihre Leistungen für DB Cargo und auch mit den 151 ging es bergab. Ab Herbst 2020 wurden dann wieder viele 151er reaktiviert und ein baldiges Ende ihrer Einsätze für DB Cargo ist für den außenstehenden Fotografen weder absehbar noch auszuschließen.
Hier erreicht sie im Streiflicht eines diesigen April-Abends mit dem gemischten Güterzug aus Bremen-Grolland den gemeinsam mehrspurigen Abschnitt der Strecken Minden - Hannover und Bremen - Hannover ab Wunstorf und wird gleich auf dem Überwerfungsbauwerk die Gleise für die Güterzüge erreichen.

Datum: 20.04.2018 Ort: Wunstorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Der Wilhelmsturm mit E-Lok Oldie
geschrieben von: Yannick S. (775) am: 11.03.21, 14:05
Nachdem man sich schon diverse Male bei DB Cargo von der Baureihe 151 verabschiedet hat ist es denke ich als kleines Wunder zu werten, dass auch im Jahre 2021 noch Loks dieser Baureihe in Staatsbahndiensten unterwegs sind. Bereits vollständig abgelöst war die 151 zum Beispiel als Schiebelok auf der Ruhr-Sieg-Strecke zwischen Altenhundem und Welschen Ennest. Seit ein paar Wochen ist sie dort aber wieder zuverlässig im Einsatz.
Eigentlich ist das dort auch ein ideales Arbeitsfeld für die Lok, so besonders viel gibt es über den Tag verteilt nicht nachzuschieben, aber wenn doch, dann kann sie durch ihre Power punkten. Um der Lok aber dennoch ein bisschen was anderes zu zeigen, als immer nur die selben ca. 11km wo beinahe jeder Güterzug nachgeschoben werden muss, macht die Lok mittags einen Ausflug nach Dillenburg. Sehr zuverlässig fährt mittags nämlich ein Güterzug aus Hagen-Vorhalle nach Mannheim Rbf, der in aller Regel deutlich über 2000 Tonnen Last hat, wodurch ein gekuppeltes Nachschieben bis Dillenburg nötig ist. Damit die Lok danach nicht leer zurück fährt übernimmt sie dann im Anschluss die Übergabe von Dillenburg nach Kreuztal. Mit genau diesem Zug sehen wir die Lok hier wenige Minuten nach dem Beginn der Fahrt, der Wilhelmsturm - das Wahrzeichen Dillenburgs - ist rechts noch zu erkennen.

Datum: 05.03.2021 Ort: Dillenburg [info] Land: Hessen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Am Havelkanal...
geschrieben von: ODEG (38) am: 27.02.21, 15:54
... unweit von Schönwalde wanderte ich am sonnig-milden 19.12.19 entlang. An der Brücke des Berliner Außenrings wartete ich dann einige Züge ab, bevor es zu Fuß zurück nach Schönwalde, und von dort mit dem ÖPNV nach Berlin zurück ging. Der Außenring, heute aus dem Berlin-Brandenburger Bahnbetrieb nicht mehr wegzudenken, wurde auf diesem Abschnitt erst 1953 erbaut, um Westberlin zu umgehen. Dessen Territorium begann nur wenige Kilometer südöstlich des Aufnahmepunktes, auch wenn man sich hier angesichts der Landschaft weit von der Großstadt entfernt wähnt. Während meines Aufenthalts rollte unter anderem der DGS (Rhäsa-) Coswig - Stendell PCK von Hector Rail an mir vorüber.

Zuletzt bearbeitet am 27.02.21, 15:55

Datum: 19.12.2019 Ort: Schönwalde [info] Land: Brandenburg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Hector Rail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
Über den Main bei Kitzingen
geschrieben von: Der Rollbahner (201) am: 07.02.21, 09:13
Das Motiv ist bereits mit einem schönen Bild von Steffen in der Galerie vertreten. Ich habe jetzt in meiner Sammlung eine etwas ältere Aufnahme (aus einer leicht anderen Perspektive) eines in Richtung Nürnberg fahrenden Güterzuges gefunden.

Die leere und nutzlose Grünfläche im Vordergrund zeigt deutlich, dass die Politik der Kitzinger Bevölkerung zu jener Zeit die dringend benötigten Autohäuser ohne Grund und mutwillig vorenthalten haben dürfte. Dafür werden die Gleise der völlig überflüssigen Hafenbahn noch am gegenüberliegenden Ufer geduldet (Ironie aus).

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 03.01.1992 Ort: Kitzingen [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

4 Kommentare [»]
Optionen:
Manchmal lachen die anderen...
geschrieben von: Jochen Schüler (65) am: 23.01.21, 18:13
Es war mal wieder Wochenende und ich wollte meine Eltern in Mainz besuchen. Freitags nach der Arbeit fuhr ich von Krefeld ins Mittelrheintal und konnte in Kaub noch einige Aufnahmen mit schönem Abendlicht machen. Die Nacht wurde irgendwo in den Weinbergen im Auto verbracht und morgens nahm ich den CNL 352 in Oberwesel vom Rosssteintunnel aus aufs Korn.

Danach fuhr ich wieder nach Kaub, die Bahnstraße am Bahnhof vorbei und wollte mich am frühen Vormittag mit Aufnahmen vom Hang auf den Bahnhof Kaub versuchen. Am Weingut gegenüber des Bahnhofs wurden Biergarnituren aufgestellt und die Arbeiter starrten mir kopfschüttelnd hinterher.

Gleich nachdem die Sonne es über den Berg geschafft hat, kam der schicke Dg 40117 mit grüner 151 052, dessen Laufweg ich mir leider nicht aufgeschrieben habe. Nach einigen weiteren Aufnahmen wollte ich dann das Motiv wechseln und fuhr mit dem Auto die Bahnstrasse zurück. Die Arbeiter hatten in der Zwischenzeit mit den Biergarnituren fast die ganze Straße zugestellt. Ich guckte dumm aus der Wäsche und fragte höflich, ob es noch eine Chance gäbe, da durch zu kommen. Grinsend sagten sie mir, klar, ab morgen Mittag.

Mit blieb nichts anderes übrig, als nach ein paar Aufnahmen vom Bahnsteig in Kaub mit dem Zug nach Mainz zu fahren und am nächsten Tag das Auto wieder abzuholen.

Bleibt noch zu bemerken, dass das Wochenende durchgehend sonnig war und sich meine Eltern über mein unerwartet frühes Eintreffen freuten. Und Spaß hatte sie mit der Geschichte sowieso.

Scan vom Fuji Sensia 100

Datum: 17.07.1999 Ort: Kaub [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Der Schürzeberg-Tunnel
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 21.01.21, 08:00
Es gibt ihn mittlerweile auch als Straßentunnel – den am 11. September 1992 eröffneten Schürzeberg-Tunnel im Verlauf der B 27, der seitdem einen Teil der Ortsumgehung für Oberrieden bildet.

Hier nun ist es der gleichnamige Eisenbahntunnel im Verlauf der Nord-Süd-Strecke: Wenige Augenblicke zuvor hat die 151 073-4 vom Bw Hagen-Eckesey mit ihrem Güterzug die Werra auf der bekannten Brücke bei Oberrieden überquert. Nun taucht sie aus dem 173 m langen Schürzeberg-Tunnel auf und passiert sogleich den Bahnhof Oberrieden.

Ein Bild vom nördlichen Portal dieses Tunnels ist hier zu sehen [www.drehscheibe-online.de].

---
Scan vom Mittelformat-Dia

Datum: 20.01.1995 Ort: Oberrieden [info] Land: Hessen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Frühling und Schokolade
geschrieben von: BGD (151) am: 12.01.21, 02:35
Analog zu einigen anderen Galerieeinstellern möchte auch ich einmal die Chance ergreifen und die laufende Nr. meiner Galeriebilder (sofern es den Weg dorthin findet) mit einer Lokomotive der entsprechenden Baureihenbezeichnung besetzen. Bei der Nummer 151 greife ich da leider auf keinen großen Fundus zurück, denn die imposanten Bundesbahnsechsachser verirrten sich in der Regel nur sehr selten an die von mir häufiger besuchten Strecken östlich von Leipzig. Ein wenig daran änderte der Verkauf der Maschinen an private EVU, wodurch ich die Maschinen in den letzten Jahren doch ab und zu mal antraf.

So auch am Karfreitag 2017, als ich im Rahmen eines österlichen Besuchs meiner ostthüringischen Heimatstadt einen Stopp im Bahnhof Neukiertzsch einlegte, da schon damals der Umbau der Bahnanlagen beschlossen war und ich noch ein wenig "Reichsbahnflair" des Trennungsbahnhofs, hier zweigt die KC von der LH ab, festhalten wollte. Ein Unternehmen, das mir in der Kürze der Zeit nicht wirklich gelang, wozu die im Bild ersichtlichen Wolken, nur ein Teil von Ihnen entstammt dem nahen Kraftwerk Lippendorf, sowie hauptsächlich graffitierte S-Bahnen ihren Beitrag leisteten. Das schrie nach einem erneuten Besuch. Obwohl ich das Vorhaben nie vergaß, habe ich den Bahnhof seitdem, abgesehen von ein paar Durchfahrten mit dem Zug, nicht wieder erblickt. Die Umbauarbeiten befinden sich inzwischen in vollem Gange.

Kurz nach Ankunft am besagten Feiertag 2017 erschien die an HSL veräußerte 151 138 mit einem nur mäßig beladenen Containerzug nach Hof (oder Glauchau?), passend zur Jahreszeit nicht mit der braunen "Schokoladenseite", sondern mit ihrer hellgrünen "Frühlingsseite" voraus.


Datum: 14.04.2017 Ort: Neukieritzsch [info] Land: Sachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: HSL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Der perfekte Durchblick
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (23) am: 29.10.20, 10:58 Top 3 der Woche vom 08.11.20
Aufgrund von Bauarbeiten in Augsburg war am 24. Oktober 2020 auf der Filstalbahn mit etwas weniger Zugverkehr zu rechnen. Auch das Wetter lud nicht unbedingt zum Fotografieren ein: Sonne und Wolken wechselten sich vormittags im Minutentakt ab, wobei Letztere doch die Oberhand hatten. Ich entschied mich daher, das eher unbekannte Motiv am Gegenhang des Mühltalfelsens am oberen Ende der Geislinger Steige zu suchen. Nach etwas weniger als einer Stunde hatte ich dann tatsächlich den perfekten Durchblick durch das herbstlich gefärbte Laub gefunden und auch die Sonne setzte sich mehr und mehr durch. Gegen 15:30 Uhr erklomm schließlich 151 016 der Bayerbahn mit ihrem DGS 95481 nach Vohburg die Alb.

Zwei kleinere Graffiti am ersten Wagen wurden entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 29.10.20, 12:30

Datum: 24.10.2020 Ort: Amstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: BYB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 19 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Erzzüge und Altlasten
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 13.10.20, 20:01
Erzzüge sind die schwersten Güterzüge, die planmäßig auf deutschen Schienen unterwegs sind. In voller Länge ins Bild bekommt man sie nur selten. Hier ist es nur deshalb geglückt, weil es sich um einen relativ kurzen Leerzug handelte, der auf einem langen, freien Streckenabschnitt in Richtung Norden unterwegs war. Der Wagenpark bestand aus den üblichen sechsachsigen Faals-Schüttgutwagen mit automatischer Mittelpufferkupplung (AK). Eine Besonderheit stellte der zweiachsige Kupplungsadapterwagen zwischen den beiden Zugloks und dem Wagenpark dar. Solche Kupplungsadapterwagen finden immer dann Verwendung, wenn wagenseitig eine Lok mit herkömmlicher Schraubenkupplung vorgespannt ist, wie hier die verkehrsrote 151. Die ozeanblau-beige Schwesterlok an der Zugspitze ist hingegen mit einer AK ausgestattet.

Die alten Industrieanlagen rechts vom Zug sahen als Kulisse eigentlich recht fotogen und harmlos aus. Darunter verbarg sich jedoch eine der zehn größten Altlasten Bayerns. Das Gelände wurde von 1937 bis 1983 von der Firma Karl Richtberg zum Imprägnieren von Eisenbahnschwellen und Telegrafenmasten mit Steinkohleteeröl genutzt. In früheren Zeiten gab es dort auch einmal eine Werkbahn, auf der u.a. eine Dampfspeicherlok fuhr. Im Lauf der Jahrzehnte wurde vor allem eine gewaltige Menge an toxischen PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe) ins Erdreich eingetragen und dieses bis in eine Tiefe von 25 Metern kontaminiert. Bei der Sanierung des Geländes in den Jahren 2002 bis 2008 mussten 164.000 Tonnen verseuchte Erde und Bauschutt abtransportiert werden, was ungefähr einer Transportkapazität von 75 (!) der hier abgebildeten Erzzüge entspricht. Nach der ca. 18 Mio. Euro teuren Sanierung wurde das Gelände versiegelt und später mit einem Solarpark überbaut. Wie immer gilt: für die meisten ist das wahrscheinlich unnützes Wissen, für den einen oder anderen aber vielleicht doch interessant.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 16.10.1999 Ort: Bergrheinfeld [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Im letzten Licht bei Namedy
geschrieben von: KBS443 (126) am: 18.09.20, 21:34
Im letzten Licht des sechsten Januars im Jahr 2020, welches das letzte Betriebsjahr der Baureihe 151 bei der DB war, fahren zwei Vertreter dieser Baureihe mit dem leeren "Andernacher" in Richtung Oberhausen. Der Stahlzug von Oberhausen nach Andernach war die letzte Planleistung der zuletzt von Railpool angemieteten Loks aus den Siebzigern. Die zweite Maschine des Dopples, welche auf die Nummer 086 hört, weist zudem die Besonderheit auf bis zum Ende ihres Einsatztes, das Orientrote Frabkleid aber ohne Latz, zu tragen.

Zuletzt bearbeitet am 19.09.20, 22:11

Datum: 06.01.2020 Ort: Namedy [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Ein weiterer Klassiker...
geschrieben von: rene (787) am: 24.07.20, 20:50
... an der Strecke Helmstedt - Magdeburg ist natürlich DER Hügel bei Ovelgünne.
Am 23. Juli 2020 verbracht ich ein Stunden am Nachmittag an dieser Stelle (selbstverständlich nicht alleine) und konnte dabei u.a. die HSL 151 017 fotografieren welche mit einem Kesselwagenzug gen Westen unterwegs war.

Von dieser Stelle gibt es ein Bild aus 2018 in der Galerie - allerdings zur anderen Jahreszeit.
Dementsprechend hoffe ich, dass es in der Galerie Platz gibt für ein weiteres Bild dieser Stelle...

Datum: 23.07.2020 Ort: Ovelgünne [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: HSL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Gebrauchsspuren
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 13.07.20, 08:29
Seit ihrer Abnahme im Dezember 1974 war 151 070 in der chromoxidgrünen/schwarzen Lackierung unterwegs. Im 22. Jahr waren die Gebrauchsspuren natürlich unübersehbar. Trotzdem war die Freude über die grüne Lokomotive groß, denn deren Zeit neigte sich ihrem Ende entgegen. Einige Jahre früher – noch zu Bundesbahnzeiten – konnte Werner (railpixel) sie bei Aachen aufnehmen -> hier. Nur einige Monate nach der Aufnahme bei Nackenheim fiel 151 070 dann in den verkehrsroten Farbtopf. Heute ist die Lok für Hectorrail im Einsatz, in einer ganz anderen Lackierung, die -> so aussieht.


Datum: 11.07.1997 Ort: Nackenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Auf Sand gebaut
geschrieben von: railpixel (450) am: 07.07.20, 11:37
Fließsand sorgte am Westportal des Eilendorfer Tunnels für Probleme, sodass der Neubau in den Jahren 1964 bis 1966 in einem offenen Einschnitt durchgeführt werden musste. Neben dem Eilendorfer Tunnel ersetzt auch der kürzere Nirmer Tunnel das Original aus dem Jahr 1841, das für die Elektrifizierung der Strecke Aachen – Köln zu eng war.

Noch mehr Sand gibt es im Hintergrund dieses Fotos: Die Anhöhe ist ausnahmsweise mal keine Kohlehalde, sondern der Lousberg, eine eiszeitliche Wanderdüne. Der Sage nach hat der Teufel hier einen Sack Nordseesand ausgeschüttet, mit dem er eigentlich die Stadt Aachen zuschütten wollte. Die Aachener hatten ihn bei der Finanzierung des Dombaus betrogen: Für das von ihm bereitgestellte Geld sollte er die erste Seele bekommen, die den Dom betritt. Statt eines hohen Geistlichen jagten die Aachener aber einen Wolf in den Dom, dessen Seele der Teufel dann nahm. Durch die falsche Auskunft einer Marktfrau gab er kurz vor der Stadtgrenze auf und lud den Sand zu früh ab.Und so lautet eine Erklärung für den Namen des Lousbergs: „De Oecher send der Düvel ze lous“ (Die Aachener sind dem Teufel zu schlau).

Für die Statistik: 151 070 erreicht mit einem gemischten Güterzug – darin einige Kühlwagen – am 26. Mai 1990 den Eilendorfer Tunnel zur Fahrt in Richtung Köln. Im Hintergrund steht das Einfahrsignal für Aachen Rothe Erde auf Fahrt.

Da der untere Bildabschluss im Original sehr knapp war, habe ich unten ein paar Pixel ergänzt.

Datum: 26.05.1990 Ort: Eilendorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Schieben einstellen
geschrieben von: JayBe (17) am: 10.06.20, 19:19 Top 3 der Woche vom 21.06.20
Vor drei Jahren schoben noch Kraftpakete bis zum Schwartzkopftunnel Züge nach. Nach getaner Arbeit haben diese beiden 151er ihren Dienst beendet.

Zuletzt bearbeitet am 10.06.20, 19:19

Datum: 27.05.2017 Ort: Hain, Laufach [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 18 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
Henkel im Maintal
geschrieben von: 181 201 (71) am: 16.05.20, 14:56
151 073 ist mit dem Henkelzug von Gunzenhausen nach Langenfeld unterwegs.
Aufgenommen am 07.05.2020 im Maintal bei Harrbach.

Ein Dankeschön geht an Jens Naber der mir geholfen hat, das Bild zu bearbeiten!
Die Überreste der Stromleitung wurden entfernt, sowie die Farbe angepasst!

Hinweis: Es wurde im Himmelbereich eine störende Stromleitung entfernt!

Zuletzt bearbeitet am 16.05.20, 15:00

Datum: 07.05.2020 Ort: Harrbach [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: BayernBahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Der Tausendfüßler von der Neuen Aue
geschrieben von: Vinne (764) am: 05.05.20, 14:30
Ab Obershagen nördlich von Burgdorf verläuft die Burgdorfer Aue in zwei getrennten Armen höchst interessant auf die Aller zu.

Während der Altarm "Alte Aue" nördlich weiterfließt und nach dem Zusammenfluss mit der Thöse als Aue dann eine Gewässerkreuzung mit Fuhse und Fuhsekanal erreicht, zweigt die Neue Aue nach Nordwesten ab und schmiegt sich ab Adelheidsdorf an die Bahnstrecke Lehrte - Celle an. Logisch, oder? Kurz darauf mündet sie aber selbst in den Fuhsekanal, der das Wasser dann an Celle herum in die Aller führt.

Genauso windungsreich wie das Wasser kann auch der "Erzengel" von Hamburg-Waltershof Hansaport nach Beddingen vorkommen, wobei seine "Schlängelkünste" auf dem fast geraden Streckenstück kaum gefragt sind.

Und so passt die lange gestreckte Form des "Tausendfüßlers" hinter 151 103 und 113 perfekt zum beschriebenen Flusslauf, der am Aufnahmeort jedoch in kanalisierter Form daher kommt.

Datum: 19.04.2020 Ort: Adelheidsdorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Kleine Vorführfahrt
geschrieben von: Yannick S. (775) am: 03.05.20, 01:04
Inzwischen bereits wieder abgestellt ist die ziemlich frisch beklebte 151 075. Eine ihrer ersten Fahrten führte sie im Februar nach Mannheim Rbf und das bei absolutem Kaiserwetter. So gab es dort eine kleine Vorführrunde durch den Rbf, damit der Designer der Lok und seine Gehilfen zu einigen netten Fotos kommen könnten. Somit war der nichtöffentliche Standort natürlich kein Problem.

Datum: 05.02.2020 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Das allerletzte Gnadenbrot II
geschrieben von: 215 082-9 (366) am: 25.04.20, 19:46
Die Sechsachsigen 151er befinden sich bei der DB weiter auf dem Rückzug. Aktuell werden nur noch acht Loks im System geführt, wovon zwei Loks jedoch seit dem 01.04. in der Werkstatt verweilen und wohl kaum nochmal zu Einsätzen kommen werden. Die restlichen sechs (alle AK) stehen als Reserve für fehlende 189er zwischen Hamburg und Beddingen bereit. Derzeit ist täglich meist ein Pärchen unterwegs, mit Glück auch zwei. Am 22.04.2020 sollte es für den abendlichen GM 60606 Beddingen VPS - Hamburg-Hansaport nach Linsburg gehen, da ein 151er Pärchen geplant war. Aufgrund von Bauarbeiten zwischen Eschede und Unterlüß werden ein paar "Erzbomber" über Seelze - Nienburg - Rotenburg umgeleitet.
Nach einiger Zeit des Wartens kam der Zug dann mit +20 endlich ums Eck. Zu meiner Freude führte die mir noch fehlende 151 094 vor der 116. Im 3. Versuch gab es auch mal keinen "Gegenzugschaden", wenngleich der ICE nur Sekunden später von hinten angeschossen kam.

Die Aufnahme entstand von einem Berg aus Baumstämmen.

Zuletzt bearbeitet am 25.04.20, 21:45

Datum: 22.04.2020 Ort: Linsburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
Ein Kesselzug am Morgen vertreibt Kummer & Sorgen
geschrieben von: Fern-Express(FD) Bodensee (31) am: 22.04.20, 00:19
Aufrgund der Rheintal-Umleiter 2020 verirrten sich viele Ortsfremde Unternehmen auf die Württembergische Schwarzwaldbahn/Rankbachbahn und die Gäubahn.
Dazu gehörten unter anderem Hectorrail.
Dies führte mich dazu, mich schon früh aus dem Bett zu quälen um ein paar Umleiter aufzunehmen.
Beim Frühstücken sah ich dann in den Live-Sichtungen eine Meldung aus Korntal, in der ein KLV von Hectorrail mit der 162.008 auf den Weg in Richtung Gäu war. Leider rechte es mir zeitlich nicht mehr nach Renningen, um diesen besonderen Zug zu erwischen.
Trotz alledem ging ich mit einem Stück Enttäuschung nach Renningen und hoffte zumindest auf eine 482 von SBBC.
Mit der 482 wurde ich auch nicht enttäuscht, aber eine 151 konnte sie nur schwer ersetzen.
Ich schaute also wieder auf das Handy und machte mich schlau, ob in Korntal ein weiterer Zug vorgemeldet wurde.
Und siehe da!
Circa eine Stunde nach der verpassten 162.008 kam die 162.002 von Hectorrail mit einem Kesselwagenzug ebenfalls in Richtung Gäu runter gefahren.
Voller Vorfreude stellte ich mich auf meinen Hocker und wir konnten den Kesselzug schon von weitem hören.
Gegen 9 Uhr kam dann 151 070 (aka 162.002) an uns vorbeigerauscht und endete schließlich in Böblingen.
Dort stand sie noch einige Tage, ehe sie nachts weiter in die Schweiz fuhr.

Zwei 151er innerhalb von einer Stunde ist im Jahr 2020 schon eine Besonderheit.

Glück gehabt!

P.s.:
Sehe ich richtig, dass das das zweite Bild einer Hectorrail 151 in der Galerie ist?

Zuletzt bearbeitet am 10.11.20, 15:30

Datum: 07.04.2020 Ort: Renningen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Hectorrail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Das allerletzte Gnadenbrot
geschrieben von: 215 082-9 (366) am: 19.04.20, 13:59
Nachdem Ende 2019 die Loks der Baureihe 155 vollständig aus dem Verkehr von Cargo gezogen wurde, blieben noch einige Loks der Baureihe 151 als letzter E-Saurier bei DB Cargo im Dienst. Nachdem der Andernacher Coils-Zug die letzte zuverlässige Leistung war, gab es Anfang 2020 nochmal einen Aufschwung im Norden. Die Containerzüge zwischen Bremerhaven und Hamburg wurden nahezu vollständig von 151ern bespannt. Am 06.04.2020 kam dann der große Schock: DB Cargo hatte die Anmietung der meisten 151ern sofort beendet, weshalb der Einsatzbestand auf zehn Loks runter sank (fast alle AK). Die AK-Loks hätten aber auch schon längst ausgedient, wenn es nicht so einen 189er Mangel gäbe.
Aufgrund von umfangreichen Gleisarbeiten im Bereich Eschede werden den gesamten April ein paar Erzzüge über Nienburg-Verden-Rotenburg umgeleitet. Die fotogenen Züge GM 60605 und GM 60607 laufen meisten durch die Baustelle (Regelweg), blöd für den Nienburger... Der Nachmittägliche GM 60606 Beddingen - Hamburg-Hansaport nimmt in letzter Zeit häufiger mal den Weg über Nienburg. Für den langen Zug macht sich die Gerade nördlich Nienburg optimal, wenngleich da kein Frontlicht ist.

Versuch Nummer 1 am 17.04.2020: Der Zug war leider pünktlich unterwegs und mangels Wolken hätte das Motiv nicht so viel hergegeben. Zu allem Überfluss wurde das 151er Doppel vom Boxx Containerzug vollständig zugefahren...

Versuch Nummer 2 am 18.04.2020: Der Zug hatte Beddingen mit nur einer Lok mit +50 verlassen, gute Voraussetzungen! Zu unserer Freude kam von Südwest eine beachtliche Wolkenwand, welche perfekt im Bild saß jedoch keine Chance auf einen Wolkenschaden gab. Im 12 Kilometer entfernten Linsburg kam um 18:56 Uhr die Meldung: "151 116 durch!"
Ich schaute meinen Fotokollegen an und sagte: "Scheiße, der ICE aus Hamburg kommt zeitgleich!"
Ein Blick ins RIS zeigte um 18:59 Uhr den RE in Rohrsen und im Block dahinter der ICE 273 mit -2 (!). Ich ahnte ganz schlimmes... Von der Brücke aus, kann man den Zug in etwa 3 Kilometer Entfernung sehen. Der RE kam bei uns durch und war hinten noch nicht verschwunden, da sah ich die 151, au Backe! Wir positionierten uns und mit über 100 Sachen rauschte die 151 hinten an doch auch das reichte nicht... Von hinten bremste sich ein ICE 4 ans Halt zeigende Blocksignal heran. Ich fluchte nur noch rum und die 151 heizte weiter heran. Na, klappt es doch noch so halb?! Am Ende passte die gewünschte Auslösung noch, jedoch befanden sich am linken Bildrand 1,5 Wagen des ICE, na klasse...
Da wird einem der Zug doch zwei Tage hintereinander tatsächlich von einem Gegenzug vermasselt und das ist an diesem Feld auch nicht das erste Mal!

Bildmanipulation: Vor lauter Frustration wurde der ICE aus dem linken Bildrand entfernt.


Datum: 18.04.2020 Ort: Nienburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Desto später der Abend umso schöner das Licht
geschrieben von: km 106,5 (233) am: 07.03.20, 16:04
Den gesamten Nachmittag wartete ich auf den Erzzug vom Hansaport nach Beddingen.
Nachdem die Vormittagsleistung erfolgreich an der bekannten Stelle in Emmendorf erledigt wurde, fuhr ich nach Bad Bevensen und harte den Dingen aus die da kommen mögen.
Es kam viel bloß leider nicht das erhoffte und als die Schatten zu lang wurden schloss ich mich ein paar ortskundigen Fotografen an die mich an diese Stelle führten.
Nach ICE und einigen Güterzügen wollte man eigentlich schon gehen, als man in der Ferne ein so bekanntes Lüftergeräusch hörte.
So kam es das 151 095-7 und 113-8 das letzte Foto des Tages sein sollte den nach der Durchfahrt verschwand die Sonne im Schlonz.

Datum: 27.02.2019 Ort: Emmendorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Ein Sechsachser mit Zweiachsern
geschrieben von: Nils (538) am: 24.02.20, 19:59
Am 14.02.2018 hat 151 164 einen Autoganzzug beladen mit Neuwagen von VW am Haken. Vermutlich waren diese auf dem Weg von Braunschweig nach Emden. Bei Jeggen an der Strecke Löhne-Osnabrück klickten im besten Februarlicht einige Kameras.

Datum: 14.02.2018 Ort: Jeggen [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Sinkender Stern stolzer Sechsachser
geschrieben von: 215 082-9 (366) am: 17.02.20, 22:45
Das Ende der Baureihe 151 bei der DB naht und damit wird man von einer Lokbaureihe Abschied nehmen müssen, die die Bundesbahn einst für den schweren Personen- und Güterzugdienst beschafft hatte.
Wie jedes Jahr startete auch 2016 ein Wasserkocher (01 1066) in Nienburg auf Sonderfahrt an die Nordsee. Da das Wetter gut war beschlossen wir die Lok auch mal aufzunehmen. Eine Stunde vor der Planzeit erreichten wir die Fotostelle am Feld in Holtorf (Stadtteil von Nienburg). Die Kamera konnte gerade noch rausgerissen werden, denn der erste Güterzug war schon in Sichtweite. Es war ein langer Autotransporzug mit der wunderschönen 151 125. An jenem 04.06.2016 freuten wir uns zwar über diesen schönen Zug, aber keiner ahnte, dass dieser Anblick knapp vier Jahre später so gut wie vorbei ist. 151er sind vor Autozügen sehr rar geworden, immerhin fahren die schweren Sechsachser auch im Jahr 2020 noch durchs Land, aber auf der Strecke Hannover - Bremen braucht man schon viel Glück zum Ablichten dieser über 40 Jahre alten Loks.

Datum: 04.06.2016 Ort: Nienburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Vergangene Herrlichkeit
geschrieben von: 215 082-9 (366) am: 10.02.20, 21:45
Ok, einige werden bestimmt denken, dass 2016 doch noch nicht so lange her ist, aus meiner Sicht ist es aber schon "damals" ;-) Der 22.06.2016 war der letzte Schultag vor den Sommerferien - ein schöner Sommertag mit auflockernden Wolken am Nachmittag. So ging es nach Rohrsen um endlich mal Nordfahrer mit dem Fotobaum aufzunehmen. Der Verkehr an der Magistrale Hannover - Bremen war an diesem Tag so stark, dass fast jeder Zug langsam vorbeirollte oder gar vor dem Esig Rohrsen halten musste. Das tat auch eine MEG 143 mit der "Tube" (geschlossene Autotransportwagen). Nordwärts sprang das Signal auf Fahrt und endlich rollte der Autozug wieder an. Es war sehr knapp aber am Ende reichte es noch für den Nordfahrer, wenngleich man den Gegenzug noch entschwinden sieht. An diesem Tag wurden einige FV- und Güterzüge über Nienburg-Verden-Rotenburg nach Hamburg umgeleitet. So betrat der leere "Erzengel" mit geballter Bundesbahnpower die Bühne! 151 106 und 151 094 (damals frisch aus HU) rauschten gegen 19:30 Uhr mit ihrer langen Leine Falrrs zum Hansaport Hamburg. Zu diesem Zeitpunkt war noch keine 151 an Railpool verkauft und somit trugen alle noch das DB Logo. Der Erzverkehr wurde mittlerweile auf 189 DT umgestellt und der schöne Fotobaum fiel vor ein paar Monaten der Kettensäge zum Opfer :-(

Bildmanipulation: Eine kleine Spitze eines Funkmastes wurde gekappt.

Zuletzt bearbeitet am 13.02.20, 15:22

Datum: 22.06.2016 Ort: Rohrsen [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
Die letzte orientrote...
geschrieben von: H.M. (50) am: 01.02.20, 17:08
...151er im Jahre 2005 bei Railion war die 151 134. Damals fuhr man noch an die Strecke und an ihr entlang und ließ sich überraschen wie es denn an der nächsten Abbiegung aussieht und hoffte das etwas Besonderes um die Ecke kommt. Die Freude war dann natürlich umso größer. Heute, ich nicht ausgenommen, plant man seine Fototouren im voraus und weis dank DSO-RailView bzw. Google-Earth wie es vor Ort aussieht und welche Züge einen erwarten.

151 134 fährt am 12.10.2005 mit ihrem Containerzug bei Thal in Richtung Bad Pyrmont. Wenn ich mich richtig erinnere war die Nord-Süd Strecke gesperrt und dies ein Umleiter.

Datum: 12.10.2005 Ort: bei Thal [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Überraschung zum Jahresende
geschrieben von: Vinne (764) am: 04.01.20, 18:47
Zugegeben, das Motiv mit Silo, Verbindungsweg und rudimentären Zügen einer mittelholsteinischen Ortschaft ist in der Galerie bereits ähnlich vorhanden.

Nichtsdestoweniger haben die Wintermonate ja den Vorteil, dass die lichte Belaubung der Vegetation den einen oder anderen Blick freigibt und das flache Licht einige Ansichten noch einmal optisch verschönert.

So zuckelte ich, obgleich man an der Marschbahn die bunten Ersatzzüge hätte ablichten können, wieder nach Brokstedt.

Der drittletzte Tag 2016 hatte den Charme, dass er ein Donnerstag war und damit die letzte Kalenderwoche dieses Jahres nahezu eine volle Arbeitswoche war. Damit war immerhin gesichert, dass die Übergabe aus Neumünster in Richtung Maschen Potential für eine gewohnte Auslastung hatte. Züge von und nach Skandinavien waren damals schon "zwischen den Jahren" eher Mangelware.

Bis dato war der "Lumpensammler" des Einzelwagenverkehrs mit Kieler und Neumünsteraner Anteilen ein sicheres Refugium für die Baureihe 155, gelegentlich auch für Drehstromschrubber.

Als in der Ferne dann ein verkehrsroter Punkt auf der ewig langen Geraden, die sich von Quarnstedt bis Neumünster erstreckt, erschien, dachte ich wegen der extrem hellen Front zunächst an eine 152, mit weiterer Annäherung entpuppte sich die Zuglok aber als Baureihe 151, in Schleswig-Holstein eigentlich nie zu sehen.

So zog 151 012, somit sogar noch eine der damals ältesten Loks, ihren Zug mit kurzem Begrüßungspfiff weiter in Richtung Süden, während ich ein wenig verdutzt stehen blieb. Schließlich erlebt man derartige Überraschungen im Plandienst ja nicht jeden Tag.

Während die Fotostelle inzwischen durch den "Motivkiller Nr. 1" unbrauchbar wurde, gammelt die Lok inzwischen in Rostock Seehafen vor sich her, eine Zukunft wird ihr wohl kaum noch zuteil werden...

Datum: 29.12.2016 Ort: Brokstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
Schneesturm in der Oberpfalz
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 02.01.20, 09:05
Dampflokfotos im Schnee, wie sie in dieser Jahreszeit in toller Qualität immer mal wieder in der Galerie auftauchen, habe ich leider keine zu bieten. Dafür versuche ich es mal mit einem Vertreter der modernen Traktion, der heute auch schon wieder zum alten Eisen gehört.

Anfang des Jahres 1984 stand eine Fototour in die Oberpfalz an, die leider unter sehr widrigen Wetterverhältnissen litt. Das große Viadukt bei Deining wollten wir eigentlich in Gänze ins Bild nehmen. Ein Versuch, die mittägliche 118-Leistung auf dem Viadukt umzusetzen, scheiterte kläglich im dichten Schneetreiben. Also marschierten wir näher an die Strecke heran, um überhaupt Fotos machen zu können. Das Ergebnis sah dann zum Beispiel so aus. Hier war es 151 067, die sich mit ihrem Dg beim Verlassen des Viadukts in die Kurve legt. Immer wieder tauchten Züge aus dem Schneegestöber auf, wehten uns ordentlich mit Flugschnee voll und verschwanden wieder in der weißen Pracht. Fotografiert haben wir nur einen kleinen Teil davon, weil die Wahrscheinlichkeit sehr hoch war, am Ende doch nur Ausschuss produziert zu haben. Dass wir uns dieses „Vergnügen“ damals überhaupt angetan haben, kann eigentlich nur mit jugendlichem Enthusiasmus erklärt werden ;-)


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 05.01.1984 Ort: Deining [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Mit dem BYB-Doppel in das Wochenende
geschrieben von: 797 505 (379) am: 15.10.19, 22:48
Eine solche Wende zum Positiven war am Freitag, 11. Oktober 2019 eigentlich nimmer zu erwarten. Das Wetter nicht richtig gut, die allgemeine Stimmung eher gedämpft.
Und dann kommt die nette Nachricht des Hobbyfreundes: In RK (Karlsruhe) stehen 151 001 u 119 mit einem Öler - DGS 95440 Karlsruhe Gbf - Vohburg Werkbahnhof - und warten auf Abfahrt.
Die prognostizierte Durchfahrzeit für das Filstal wird auch noch mitgeliefert. Das Wetter klart vollends auf, die sonstigen Umstände lassen kurzfristig ein Hissen des Hochstativs bei Gingen/Fils zu. Bald darauf kommt die edle Fuhre und mit dem gepflegten BYB-Doppel steigt die Laune ...
Dank dem Freund!

Das Motiv befindet sich bereits in der Galerie.

Datum: 11.10.2019 Ort: Gingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: BYB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Grün in grün
geschrieben von: KBS720 (82) am: 26.09.19, 18:12
An einem sonnigen Herbsttag im Jahre 2006 klingelte mittags das Telefon, ein Bekannter meldete sich hektisch „Du glaubst nicht, was da heute am Kieszug hängt!“. Also wurde schnell die Kamera scharf gemacht und die Haus- und Hofstelle in Nußbach angefahren. Kaum angekommen, war auch in der Ferne schon der erhoffte Güterzug zu hören.

Wenige Augenblicke später trat dann die Nürnberger 151 049 auf die Bühne, am Haken der Kieszug von (Friesenheim-) Offenburg nach Villingen.

Datum: 26.10.2006 Ort: Nußbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Die gelbe Pracht und ein Sechsachser
geschrieben von: 215 082-9 (366) am: 28.09.19, 13:12
Ein Tag in meiner Schullaufbahn war immer ein sehr schöner. Mitte Mai bekamen die Jahrgänge 5-10 einen Tag frei, da die Abiturprüfungen anstanden. Im Jahr 2016 war es der 11.05. Das Wetter passte einigermaßen und so ging es zu den entdeckten Rapsfeldern bei Lindhorst. Ich war bereits sehr früh vor Ort und der Verkehr war auch klasse! Eine Mischung aus 140, 151 und Drehstrom, Fernverkehr, Nahverkehr, Privat und der kleinen Überraschung zwischendurch. Einen der schönsten Züge hatte die derzeit in Leipzig z-gestellte 151 041 am Haken. Ein wunderbarer Mischer, dazu die Lok noch mit DB Keks. Damals dachte ich nur: "Warum ist das keine 140?" Heute bin ich fast genauso froh über eine 151 und freue mich mehr, dass ich das Schlonz-Lotto gewonnen hab ;-)

2. Versuch: Himmel aufgehellt, Bildausschnitt leicht verändert.

Datum: 11.05.2016 Ort: Lindhorst [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
BR 151 Abschied
geschrieben von: Dispolok_E189 (307) am: 08.09.19, 17:39
Wer die Frankenwaldbahn kennt, weiß auch, dass die Baureihe 151 hier tagtäglich ihren Dienst am Zugschluss schwerer Güterzüge leistet. Sowohl zwischen Pressig und Steinbach am Wald als auch von Probstzella nach Steinbach am Wald muss nachgeschoben werden. Für diese Arbeit standen meistens drei Loks der Baureihe 151 in Probstzella einsatzbereit. Ab und zu waren auch andere Baureihen im Einsatz, aber das war bislang nur die Ausnahme.

Vor ein paar Wochen hieß es dann plötzlich, dass keine 151er mehr da sein sollen... Ob das stimmt? Leider musste man tatsächlich wenige Tage später feststellen, dass nun die Baureihe 185 den Schiebedienst komplett übernommen hat. Somit endete vermutlich still und heimlich ein Ära auf der Frankenwaldbahn. Vor ein paar Tagen wurde dann auch die letzte 151 (abgestellt in Probstzella) nach Nürnberg gebracht.

Am 29.06.2019 war die Welt noch in Ordnung und die 151er konnten noch im Schiebedienst beobachtet werden. So auch am Vormittag zwischen Pressig und Steinbach am Wald... Hauptsächlich wartete ich auf Züge gen Süden, doch auch ein Nachschuss auf einen bunt gemischten Güterzug mit Sechsachser am Schluss war nicht gerade uninteressant.

Ich hoffe man sieht diese Baureihe trotzdem noch ab und an im Frankenwald... wenn auch nicht täglich...

Datum: 29.06.2019 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
Kohle in Weisspunkt-Fal-Wagen
geschrieben von: CMH (209) am: 09.05.19, 23:04
Neben den Erzzügen, die bis zu 5.200 to Last für ihre Zugloks darstellen, zählen auch die Kohlezüge mit bis zu 3960 to Anhängelast nicht gerade zu den Leichtgewichten an Mosel und Saar. Sie verkehren häufig mit der Baureihe 151 und sind an den Weißpunkt-Fal’s weithin erkennbar. Der weiße Punkt verweist dabei auf eine zulässige Zugkraft von 600 anstatt 450 kN infolge verstärkter Zug- und Stoßeinrichtungen. Auf dem deutschen Streckenabschnitt wird GM 48731 von Rotterdam nach Dillingen an diesem 21.05.2016 von 151 073 und 016 bespannt. Die Weinhänge bei Cochem bieten dem Fotografen eine gute Aussicht auf die Verkehrswege.

Datum: 21.05.2016 Ort: Cochem [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
von der Verschrottung gerettet
geschrieben von: rlatten (234) am: 02.04.19, 19:22
Saar-Rail, die EVU-Sparte des Saarstahl-Konzerns, hat drei ehemalige Elloks der Baureihe 151 übernommen. Sie wurden von Railpool veräussert, die sie selbst von DB Cargo übernommen hatte. Die Loks wurden aufgearbeitet und werden eingesetzt vor den Flüssigstahlzügen Dillingen - Völklingen. Am 31. März 2019 war der 151 165 mit einem solchen Zug soeben aus Dillingen abgefahren. Der Abweck zur Hütte befindet sich im Hintergrund und bei Saarlouis, wie die Aufnahme gemacht wurde, biegt der Zug auf das Hauptgleis für die Fahrt nach Dillingen. Die Aufnahme wurde gemacht vom Platz neben der Autobahn. Mit einer kleinen Treppe kommt man über das Gebüsch hinaus. ich habe selbst ein 7-Meter Stativ benutzt, es geht aber auch ohne.

Datum: 31.03.2019 Ort: Saarlouis [info] Land: Saarland
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Saar-Rail
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Herbst bei Katz und Maus
geschrieben von: Steffen O. (640) am: 01.04.19, 13:12
Herbst an der rechten Rheinstrecke: Unterhalb von Burg Katz zieht ein 151-Doppel einen Kohlezug flussaufwärts in Richtung Wiesbaden.

Datum: 05.10.2016 Ort: St. Goarshausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
Grüner Sechsachser zur Dämmerung
geschrieben von: Steffen O. (640) am: 31.03.19, 23:34
Der Herbst macht sich im Niddatal mit bunten Blättern und den merklich kürzer werdenden Tagen bemerkbar. Der Abendfriede wird dann aber kurz vom einem Poltern unterbrochen, als die grüne 151 124 mit einem Schotterzug nach Marburg das Tal überquert. Danach kehrt wieder Ruhe ein.

Datum: 18.10.2018 Ort: Niddatal-Assenheim [info] Land: Hessen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: SRI
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Im Abendlicht bei Kaichen - III
geschrieben von: Benedikt Groh (438) am: 28.03.19, 22:01
Nun aber wirklich zum allerletzten Licht... Nachdem sich die Sonne unweigerlich dem Horizont näherte hatte ich die Kamera eigentlich schon weggepackt und bin zurück zum Wagen gedackelt, denn die nächste Regionalbahn würde erst nach ihrem Untergang kommen, aber noch hielt sich ein letzter lichtbeschienener Streifen auf der Strecke. Wie hoch würde die Wahrscheinlichkeit sein, dass wider Erwarten etwas kommt und zudem aus der für die Perspektive "richtigen" Richtung? Drumherum war längst alles in dunklen Schatten versunken und das Auto wurde etwas unsicher mehrfach auf- und wieder abgeschlossen bis der Entschluss fiel: nein, auf die paar Minuten kommt es jetzt auch nicht mehr an.

Und so erfüllte wenig später ein Rauschen aus Richtung Heldenbergen die Landschaft. Schnell wurde der Rucksack erneut aufgerissen und die Kamera ein weiteres Mal herausgeholt. Kurz darauf fuhr ein 6-Achser-Doppel mit Kohlezug durch das mehr und mehr verschwindende Spotlight...

Datum: 22.03.2019 Ort: Kaichen [info] Land: Hessen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
600 m Autos aus dem VW Werk...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (980) am: 27.02.19, 13:34
...in Mosel bei Zwickau unterwegs nach München. 151 078 der EGP passiert mit ihren Zug die langgezogene
Kurve in Döbritzschen südlich von Camburg. Schon zu Dampfzeiten war diese Kurve ein beliebtes Fotomotiv.
(Zweiteinstellung)

Datum: 16.02.2019 Ort: Döbritzschen [info] Land: Thüringen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Etwas Sonne für den Herzog
geschrieben von: CrazyBoyLP (81) am: 13.02.19, 17:04
Beim durchschauen vom RailView fiel mir auf, dass eine meiner am häufigten Besuchten Fotostellen im Rhein-Main Gebiet noch garnicht hier vertreten ist.

Die Rede ist von der Netztrennstelle bei Mainz-Bischofsheim. An einem Augusttag riss es Abends nochmal etwas aus westen her auf, daher mal eben hingefahren, um die nur noch bis Dezember 2018 verkehrenden 143er mitzunehmen. Die ersten Züge waren noch von Wolkenschäden betroffen, doch als der Herzog in Form von Hectorrail's 151 133 als DGS 41046 nach Krefeld auftauchte kam passend ein großes Wolkenloch. Wenige Augenblicke später klackte es drei Mal und das Bild des Tages war im Kasten. Nach der darauffolgenden 143 zog es wieder zu und es ging glücklich wieder heim.

Datum: 25.08.2018 Ort: Mainz-Bischofsheim [info] Land: Hessen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: Hectorrail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
Der schwere Erzzug kurz vor dem Ziel
geschrieben von: 215 082-9 (366) am: 07.10.18, 19:38
Das herbstliche Licht ist das schönste und wenn dann auch noch ein schöner Zug vorbeikommt ist es perfekt! Am 06.10.2018 ging es für 2h nach Wierthe um den Erzzug von Hamburg Hansaport nach Beddingen aufzunehmen. Um 11:51 rollten die schmucken 151 112 + 151 113 an der Zuckerfabrik vorbei, wo sie von drei Fotografen erwartet wurden.

Datum: 06.10.2018 Ort: Wierthe [info] Land: Niedersachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
Chromoxidgrün über die rechte Rheinstrecke
geschrieben von: Steffen O. (640) am: 06.05.18, 21:11
Am Nachmittag des 05.05.2018 kam bei uns Hektik auf. Es war kurz vor 18 Uhr als wir in Oberwesel an der linken Rheinstrecke standen und die Meldung herein kam, dass die grüne 151 im Raum Bergstraße in Richtung Norden unterwegs war. Die Recherche ergab, dass der Zug über die rechte Rheinstrecke kommen solle, sodass wir zügig auf dem Handy eine anständige Fotostelle ausmachten, die Beine in Hand nahmen und in Richtung Auto eilten. Gegen 18:20 erreichten wir, wissend, dass der Zug bereits gegen 18 Uhr bei Groß-Gerau war und mit 186 458, welche in Waghäusel knapp 20 Minuten hinter der 151 war, die soeben vor der Nase vorbei fuhr, die Rheinfähre in Kaub und wollten auf die andere Flussseite übersetzen. Zu allem Überfluss war die Fähre gerade eben erst drüben angekommen und wartete darauf, dass sich ein paar Fahrzeuge zusammen finden. Die Minuten strichen ins Land, die Fähre kam nicht bei und die 151 könnte dann so langsam auftauchen...
Es war 18:35 Uhr, als wir dann endlich übersetzten konnten und Kaub erreichten. Weiter ging die Tortur hinter zwei unüberholbaren Ausflüglern, welche besonders ausgiebig die Straße genießen wollten, vorbei an einer Baustellenampel, welche ewig rot war, bis nach Lorch, wo wir kur vor 19 Uhr ankamen. Eilig wurde die Leiter aus dem Kofferraum gewuchtet, inzwischen sprang das Signal auch schon auf grün, aufgestellt, Stellung bezogen und auch schon abgedrückt. Der Ambrogio aus der Gegenrichtung überließ dann glücklicherweise 151 124 knapp den Vortritt, welche mit DGS 43566 Mortara/I. - Krefeld-Linn kurz das Flair vergangener Tage im Mittelrheintal aufkommen ließ. Was für ein Timing!

Datum: 05.05.2018 Ort: Lorch [info] Land: Hessen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: SRI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (197):   
 
Seiten: 2 3 4
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.