DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (40):   
 
Galerie: Suche » 150, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Nur ein Nachschuss (1986)
geschrieben von: Andreas T (305) am: 28.03.20, 22:36 Top 3 der Woche vom 12.04.20
Die Felsen-Fotostelle nordwestlich von Dollnstein ist weder neu noch selten gezeigt. Dennoch möchte ich dieses Bild aus dem Sommer 1986 vorschlagen.

Eigentlich hatten mein Bruder und ich auf 194-Leistungen gewartet. Aber bis der erste Güterzug mit "Krokodil" endlich kam, war die Sonne schon so weit herum, so dass die Zugseite weitgehend abgeschattet war - schade.... Aber egal, als "Beifang" gab es nicht nur eine Solo-194, viele 111er und gelegentlich auch Güterzüge, sondern auch diesen Nachschuss auf 150 103 und eine unbekannte 140 + 151 - freundlicherweise alles in grün.

Die Fototour stand übrigens für mich unter keinen guten Vorzeichen - als wir am Morgen nach langer Autofahrt in Dollnstein ankamen und den dortigen Felsen erklimmen wollten, bemerkte ich erstmals, dass ich vergessen hatte, morgens meine Hauspantoffel durch die vorgesehenen Wanderstiefel mit Profil zu ersetzen. Ihr könnt Euch die spöttischen Sprüche meines Bruders über meine "Fehlleistungen" sicherlich gut vorstellen, der mir aber immerhin ein paar Halbschuhe mit glatter Sohle anbot - bei der anschließenden Bergtour immer noch besser als meine Pantoffel ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Datum: 30.07.1986 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Gleichen
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 17.01.20, 15:00
Von einer Anhöhe südlich der Ortschaft Rosdorf vor den Toren der Universitätsstadt Göttingen hat man einen schönen Blick über das in diesem Bereich weitläufige Leinetal und die Nord-Süd-Strecke auf die beiden Zwillingsberge Neue Gleichen (428 m, links) und Alte Gleichen (432 m, rechts) sowie auf den südöstlich gelegenen Eschenberg (408 m).

Die beiden Gleichen wurden zur Zeit Heinrichs des Löwen von zwei Höhenburgen gekrönt. Sie wurden um 1100 durch die Grafen von Reinhausen errichtet, die ihre Stammburg in Reinhausen in ein Chorherrenstift (Kloster Reinhausen) umgewandelt hatten. Danach wechselten die Burgen mehrfach die Besitzer. Schließlich gelangten sie um 1270 an die Herren von Uslar. Die Gleichenburgen sind in zahlreichen Fehden nie erobert worden, wurden aber schon im 16. Jahrhundert aufgegeben. Die Bewohner zogen auf die ehemaligen Versorgungshöfe in der Umgebung, die Burgen verfielen bis auf geringe Ruinenreste, die hauptsächlich auf der Alten Gleichen heute noch sichtbar sind.

Das Bergpaar stand auch Pate bei der Namensgebung der durch eine Gemeindegebietsreform am 1. Januar 1973 entstandenen Gemeinde Gleichen. Sie besteht aus 16 Ortsteilen. Einige dieser Dörfer dürften bei Kleinbahnfreunden bekannt sein. Durch Diemarden, Klein Lengden, Benniehausen, Wöllmarshausen und Rittmarshausen verlief bis 1957 die Gartetalbahn.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 17.01.20, 21:30

Datum: 17.01.1984 Ort: Rosdorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
An der Anrufschranke von Markt Einersheim
geschrieben von: Der Rollbahner (137) am: 13.07.19, 08:21
Am späten Nachmittag eines sonnigen Tages im August zieht 150 068-5 einen gemischten Güterzug durch das unterfränkische Markt Einersheim in Richtung Würzburg. Mit von der Partie ist auch die abgebügelte 151 006-4. Beide Maschinen waren zum Zeitpunkt der Aufnahme im Bw Nürnberg 2, gelegen am Nürnberger Rangierbahnhof, beheimatet.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 22.08.1992 Ort: Markt Einersheim [info] Land: Bayern
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
150 auf Abwegen
geschrieben von: Leon (513) am: 20.02.19, 19:33
Trotz des Selbstläufers in der Galerie von der Baureihe 150 über die Knallfrösche hin zur Bügelfalte liegen noch ein paar 150-Aufnahmen im Skat..;-) Mit dieser Aufnahme möchte ich an eine fast unbemerkte Planleistung dieser Baureihe in die ferne Hauptstadt erinnern: während des Winterfahrplanes 1995/96 sowie des Sommerfahrplanes 1996 gab es einen Postcontainerzug von München Riem zum Umschlagbahnhof Berlin Frankfurter Allee und zurück, der mit einer Nürnberger 150 bespannt wurde. Als Füll-Leistung wurde am Nachmittag ein Nahgüterzug von Königs Wusterhausen nach Seddin bespannt. Die Lok lief nach der Ankunft in Berlin Frankfurter Allee leer bis nach "KW", übernahm dort diesen Nahgüterzug mit seinem Laufweg über den südlichen Außenring, vorbei an den "Weltkulturerben" Ahrensdorf, Nudow und Saarmund, um nach der Ankunft in Seddin wieder als Lokzug zurück nach Berlin-Friedrichshain zu fahren, bevor die weite Reise ins ferne München wieder beginnt. 
Wir sehen hier diesen Zug kurz hinter dem Bahnhof Schönefeld, unweit des BER, auf seinem Weg gen Seddin. An diesem Tag war zur Freude des Fotografen die grüne 150 076 im Einsatz. Die Aufnahme ist in vielerlei Hinsicht historisch: den Umschlagbahnhof Berlin Frankfurter Allee sucht man heute vergeblich, die 150 ist den Weg jedes alten Eisens gegangen, und die Fotostelle auf dem Lärmschutzwall bei Schönefeld wird heute von einer riesigen Freileitung geprägt. Auch die Zementwagen am Schluss des Zuges sind schon lange nicht mehr im Berliner Raum unterwegs, geschweige denn Postcontainerzüge. Oberhalb der Lok erhebt sich die Dorfkirche Schönefeld. Kaum zu glauben, dass hinter dem Wäldchen das Gelände des Flughafens Schönefeld beginnt... 

Manipulation: auf der Lokfront wurde ein störender Mastschatten entfernt. 

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 09.08.1996 Ort: Schönefeld [info] Land: Brandenburg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spessart im Spessart
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 24.01.19, 19:20
Früh aufstehen musste man, um den Interregio 2123 „Spessart“ im Spessart fotografieren zu können. Gegen 6:00 Uhr war in Laufach mit der planmäßigen Durchfahrt des Zuges zu rechnen. Einen wolkenlosen Himmel vorausgesetzt, hatte man im Juni/Juli die Chance auf ein Rendezvous im ersten Morgenlicht. Belohnt wurde die Mühe manchmal mit einer 103 als Zuglok. Wenn dann noch eine der 150er auf dem Abstellgleis der Schubloks stand, konnte man zwei mächtige Bundesbahn-Sechsachser zusammen auf den Film bannen. Bilder von verkehrsroten Fuffies habe ich nur ziemlich wenige, so dass ich dieses hier von 150 090 präsentieren möchte.

BM: ein langer, störender Mastschatten auf der 103 wurde digital aufgehellt bzw. entfernt. Außerdem war es sicherlich nicht die beste Idee, frühmorgens mit einem ISO 50-Diafilm zu fotografieren. Die Durchzeichnung der dunklen Bereiche wäre mit den heutigen digitalen Möglichkeiten zweifellos viel besser darstellbar.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 04.07.2001 Ort: Laufach [info] Land: Bayern
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beratzhausen mit grüner 150
geschrieben von: Leon (513) am: 22.01.19, 18:54
Sechs Bilder sind bereits von der Laaberbrücke bei Beratzhausen in der Galerie enthalten. Und allesamt zeigen sie -bis auf einen Gegenlichtschuss- die Brücke von der nordöstlichen Seite. Mitte der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts waren auch noch Blicke auf die Brücke aus südwestlicher Richtung möglich; hier von einem Fußweg vom Bahnhof Beratzhausen hinab ins Tal. Am 13.08.1985 haben wir auf einer Urlaubstour nach Österreich in Beratzhausen einen Fotostopp eingelegt. Einer der vielen Güterzüge, die an diesem schwülheißen Nachmittag gen Nürnberg unterwegs waren, war mit einer grünen "Fuffie" bespannt - zünftig mit Einfachlampen und grauem Dach. Das Notizbuch sowie der Blick ins Diamagazin verraten eine im Block folgende grüne 140 mit Güterzug, ebenfalls mit grauem Dach, ferner eine -natürlich- grüne 141 mit Silberlingen. Eine 194 war leider nur in der Gegenrichtung möglich. Die aufquillenden Wolken hinter der Brücke haben sich am späteren Nachmittag noch zu einem ordentlichen Sommergewitter entwickelt; die Erinnerung an die Nacht im Zelt auf dem Campingplatz hinter Passau ist noch nicht völlig verflogen...;-)
Interessant ist vielleicht auch ein Blick auf die Wagengarnitur. Tbis und Tcms sind schon lange verschwunden...

Manipulation: eine quer durchs Bild verlaufende Freileitung wurde digital abgebaut.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 05.02.19, 17:50

Datum: 13.08.1985 Ort: Beratzhausen [info] Land: Bayern
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die Steige hinab
geschrieben von: Leon (513) am: 17.01.19, 21:51
Häufiges Einsatzgebiet der Kornwestheimer 150 war die Strecke Stuttgart-Ulm-München. Wir stehen am späten Nachmittag des 27.08.1987 am Bahnsteigende von Geislingen und beobachten die 150 155, wie sie mit einer endlos langen Wagenschlange voller E-Wagen die Steige hinabrollt und durch den Bahnhof hindurchrauscht. Oberhalb des Bahnhofs trohnt der Ödenturm, ein Wahrzeichen der Stadt Geislingen, welcher heute als Aussichtsturm genutzt wird.
Mit der 150 155 haben wir ein Exemplar, welches zwar kein graues Dach und umlaufende Rgenrinne mehr aufweist, jedoch noch über die Griffstange unter der Fensterfront verfügt und noch nicht mit Klatte-Gittern ausgeliefert wurde. Die tiefstehende Sonne erlaubt ein gewisses Detailstudium der Lok. Wie viele ihrer Schwestern ist sie bereits vier der acht ursprünglichen Sandkästen an den Drehgestellen beraubt.
Das Notizbuch verrät, dass im Block nach der 150 ein KLV-Zug mit Wechselpritschen folgt, bespannt mit grüner 140. Kurz zuvor ist eine Übergabe mit 194 gen Amstetten aufgebrochen. DB-Alltag anno 1987..!

Datum: 27.08.1987 Ort: Geislingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Schrankenposten 87
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 15.01.19, 19:51 Bild des Tages vom 20.05.20
Längst verschwunden ist der einsame Schrankenposten 87 an der Riedbahn bei Mörfelden. Allerdings besteht an der B 44 bis heute ein beschrankter Bahnübergang. Am 1. Mai 1986 war die alte Infrastruktur noch intakt. Der Schrankenwärter war mit seinem Fahrrad zum Dienst gekommen und konnte 150 101 dabei zusehen, wie sie ihren Güterzug in Richtung Frankfurt am Main schleppte.

Wenn ich mich recht erinnere, war ich dem Feiertag mit dem Motorrad unterwegs und konnte mal kurz vorne rechts stehen bleiben und die Kamera auspacken. Zum Glück habe ich damals die 150 nicht verschmäht, obwohl mir eine Mannheimer 194 natürlich viel lieber gewesen wäre.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 01.05.1986 Ort: Mörfelden [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Beifang
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 12.01.19, 15:37
Häufig entstehen Bilder von unerwarteten Güterzügen „nebenbei“. In diesem Fall wartete ich eigentlich auf den abendlichen LÜ-Zug, der mit einer Doppeltraktion 212 bespannt sein würde. Zum Glück wurde auch alles fotografiert, was vorher so vorbeikam. Hier überquert gerade 150 077 mit einem auffällig sauberen Schiebewandwagenzug den Assenheimer Viadukt. Auch in Rot sahen die Sechsachser gut aus, sofern die Farbe nicht zu sehr verblichen war.

Dass der Assenheimer Viadukt schon extrem häufig in der Galerie vertreten ist, ist mir klar. Allerdings ist dieser spitze Blickwinkel so noch nicht vertreten und auch rote 150er sind hier extrem selten zu sehen.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Zuletzt bearbeitet am 14.01.19, 19:48

Datum: 01.08.2000 Ort: Assenheim [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein gewöhnlicher Güterzug im Altmühltal anno 1992
geschrieben von: Leon (513) am: 11.01.19, 19:54
Im Mai 1992 führte uns eine Fotoexkursion ins Altmühltal. Ziel war es, einfach den gewöhnlichen Planverkehr im Raum Dollnstein einzufangen und nebenbei den Nebenbahnbetrieb mit 627.1 zwischen Eichstätt Bahnhof und Eichstätt Stadt zu besuchen. Leider war der Tag recht diesig, aber dennoch sind damals die ersten Gehversuche im Mittelformat unternommen worden, nach jahrelanger Kleinbildfotografie.
Wir haben es uns am Nachmittag des 07.05.1992 auf dem bekannten Felsen an der Altmühl in Dollnstein bequem gemacht und -wie immer- alles abgelichtet, was so vorbeikam. Neben diversen 140ern kam auch die ozeanblau-beige 150 093 mit einem ansehnlichen Güterzug des Weges. Über 25 Jahre schlummerte das Bild im Archiv. Klatte-Lüfter, keine Griffstange, Doppellampen, falsche Farbe..damals nix besonderes. Aber die Zeiten ändern sich..;-) Erneut ein Gruß an alle Fuffie-Freunde..!

Scan vom Fuji Provia 100-6x6-Dia

Datum: 07.05.1992 Ort: Dollnstein [info] Land: Bayern
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über die Geeste mit grüner 150
geschrieben von: Leon (513) am: 08.01.19, 19:14 Bild des Tages vom 08.11.19
Zur Zeit sind in der Galerie ja Bilder der Baureihe 150 en vogue. Da die Maschinen überwiegend im süddeutschen Raum aktiv waren, sind Aufnahmen aus dem Norden relativ selten. Am 05.11.1988 führte mich ein Familienbesuch ins entfernte Bremerhaven, und da zwischendurch ein kleines Zeitfenster für Fotos bestand und das Wetter halbwegs mitspielte, ging es auf Motivsuche. Oberhalb des Bahnhofs von Bremerhaven wurde ich an einer Brücke über die Geeste fündig. Man konnte hier von einer Straßenunterführung in unmittelbarer Nähe der Brücke zwischen die beiden Richtungsgleise gelangen. Alles, was an Güterverkehr nach Bremerhaven-Lehe oder zum Überseehafen ging, musste hier vorbeikommen. Nach kurzer Wartezeit erschien die 150 060 mit einem langen Autotransportzug auf dem Weg in südliche Richtung. Ihr folgte im Block eine grüne 151 mit einem weiteren Autozug. Die Aufzeichnungen von damals verraten eine anschließende kurze Verfolgung einer Schienenbusgarnitur in Richtung Stade, bevor die Sonne wieder im Schlonz versank.

Was an diesem 30 Jahre alten Bild gerade ist, weiß der Himmel. Lasst es einfach auf euch wirken..;-) Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia.

Datum: 05.11.1988 Ort: Bremerhaven [info] Land: Bremen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Schwarzwald mit grüner 150
geschrieben von: Leon (513) am: 05.01.19, 18:51
Ältere Semester unter uns können sich vielleicht noch an den ersten, fast schon legendären Bildband von Georg Wagner erinnern; "Die DB heute". In Adaption eines Motives aus dem Buch entstand anlässlich eines Urlaubes im Schwarzwald im Herbst 1991 eher aus Zufall die Aufnahme der 150 151 mit einem Kesselzug in Richtung Singen. Wir waren auf dem Weg nach Singen und kamen durch den Ort Engen, un dem aufmerksamen Betrachter fiel die Ortskulisse hinter der Strecke auf - und gleichzeitig das Bild in dem o.g. Wagner-Buch. Die "bessere Hälfte" wurde trotz des leicht schlonzigen Wetters um einen kurzen Fotostopp gebeten, so nach dem Motto: 30 Minuten, und mal sehen, was kommt...Es ging den Hang hoch, und nach nur wenigen Minuten tauchte dieser Flickenteppich von grüner 150 mit seinem Kesselzug auf. Damals nix besonderes, aber irgendwie war es an dem Tag der einzige Zug an dem Motiv. Heute, gut 27 Jahre später, hat das Bild eine ganz andere Bedeutung..;-)

Manipulation: ein unschöner Baukran oberhalb der Dächer wurde digital abgebaut.

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 05.02.19, 17:55

Datum: 10.10.1991 Ort: Engen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bolide in beige-türkis
geschrieben von: Frank H (250) am: 06.01.19, 17:49
Wenn man die Baureihe 150 entsprechend bildlich würdigen möchte, kommt man an der beige-türkisen Farbgebung letztendlich nicht vorbei, auch wenn diese Schöpfung des DB Design – Centers (so was gab es wirklich mal …) für die Mehrzahl der damals aktiven Fotografen Pest und Cholera vereinte.

Heute löst dieser Anstrich einen wahren Hype aus, ganze Heerscharen pilgern an die Nordsee für ein beige-türkises 218 – Pärchen, und ich muss gestehen, dass ich im vergangenen Herbst im Allgäu über die Retrolok im Retrolook auch nicht unerfreut war.

Daher habe ich auch kein schlechtes Gewissen, nach der grünen 150 in Lorch nun die 150 083 vorzuschlagen, die bereits 1984 in den Farbtopf gefallen war. Erst einen Monat vor dieser Aufnahme hatte sie das AW Dessau ohne einen nochmaligen Farbwechsel verlassen (Quelle: Revisionsdaten.de).

Auch dieses Bild steht für einen klassischen Beifang, wie man an dem links gerade noch sichtbaren 430 des DB – Museums erkennen kann, der an diesem 20. Mai 1993 Rüdesheim am Rhein besuchte.

Hinweis zum Standort: auf der legalen Seite des (wenn auch niedrigen) Geländers

Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 20.05.1993 Ort: Rüdesheim [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühsommer an der NSS
geschrieben von: hbmn158 (433) am: 04.01.19, 10:49
Mir geht es da ebenfalls wie einigen Anderen: Beim Eintauchen ins Archiv stellt man fest, daß die Zahl der wirklich brauchbaren Aufnahmen der Baureihe 150 eher dünn ist ... also muß ein Klassiker herhalten: Die Werrabrücke in Oberrieden hat sich als Motiv ja bis heute gehalten und auch am 1. Juni 1991 begann der Fototag auf der bekannten Wiese. Nach Restnebelauflösung querte ein klassischer - absolut graffitifreier - Dg das Bauwerk auf dem Weg in Richtung Süden, bespannt mit einer unbekannten 150 in t/b.

Scan vom KB-Dia, Fujichrome 100


Datum: 01.06.1991 Ort: Oberrieden [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der perfekte Schrebergarten
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 03.01.19, 17:58
Schrebergärten an der Bahn waren früher alltäglich. Mittlerweile sind sie ziemlich rar geworden. Der Besitzer dieses herrlichen Gartens am Rande von München Allach musste ein Eisenbahnfreund sein (vielleicht auch ein Eisenbahner?). Hatte er von seinem Schrebergarten aus doch die Züge von und nach Ingolstadt, den Güternordring (Brücke) und die Verbindungskurve zum Güterbahnhof Ludwigsfeld im Blick. Letztere zweigt kaum erkennbar nach rechts ab - über dem Gartenhäuschen mit seinem Wetterhahn erkennt man das zugehörige Vorsignal. Die Bebraer 150 081 befährt mit ihrem bunt gemischten Güterzug gerade die Hauptbahn aus Richtung Ingolstadt.

Das Motiv wollte ich eigentlich schon im letzten Sommer einstellen. Es passt zwar gerade nicht zur Jahreszeit, ist jedoch als etwas verspäteter Beitrag zu den 150-Wochen gedacht.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 27.07.1987 Ort: München-Allach [info] Land: Bayern
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bolide am Rhein
geschrieben von: Frank H (250) am: 29.12.18, 19:56
So sehr mich auch die 150 – Wochen in der Galerie freuen, so sehr frustriert mich die Suche nach entsprechenden Bildern in meinem eigenen Archiv. In knapp vierzig Jahren habe ich es auf gerademal eine ebensolche Zahl an Aufnahmen des Sechsachsers gebracht. Das ist zwar genug Material für einen hübschen Hifo – Beitrag, aber nur ein Bruchteil erfüllt für mich die Ansprüche an ein Galeriebild.

So war auch dieser ansehnliche, gemischten Güterzug bei Lorch typischer Beifang: Nachdem der obligatorische 601 im Bächergrund abgehakt war, wurde der restliche Vormittag einfach noch ein wenig ausgekostet und u.a. auf der Fußgängerbrücke über die B 42 verbracht. Zum Glück war die Böschung noch nicht so zugewachsen wie heute, und neben einiger 140 und auch einer 110 entstand auch das Bild der 150 018. Schon ohne Regenrinne und ohne umlaufende Griffstange wirkte sie ein wenig nackt, dafür hatte man ihr die originalen Schweiger – Lüftergitter und die Einfachlampen noch belassen.

Nicht weniger interessant als die Lok finde ich die kunterbunte Ansammlung zeitgenössischer Autos auf dem Foto. Formensprache und Farbgebung erscheinen mir heute wie aus einer anderen Welt und decken schonungslos auf, was 33 mittlerweile vergangene Jahre tatsächlich bedeuten!

Ich habe dieses Motiv schon mal mit einem 601 eingestellt, denke aber, der gänzlich andere Zug und die abweichende Jahreszeit rechtfertigen die Reprise.

Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia


Datum: 13.07.1985 Ort: Lorch [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Urspring vor über 30 Jahren
geschrieben von: Leon (513) am: 29.12.18, 16:29
Bleiben wir noch ein wenig bei der Baureihe 150. Eine Strecke, auf der diese Baureihe vom Bw Kornwestheim in großer Vielzahl eigesetzt wurde, war die damalige KBS 900 Stuttgart-Ulm-Augsburg-München. Hier gehörten zahllose Güterzüge zum Einsatzprogramm der schweren Sechsachser, und auf der Pirsch nach den letzten 194 sprang als Beifang immer irgendwo eine 150 mit heraus, oftmals noch in grüner Farbgebung. Erneut stehen wir auf einem württembergischen Bahnhof, diesmal in Urspring, unweit der Geislinger Steige gelegen. Das Notizbuch des 21.08.1986 verrät die Vorbeifahrt zahlreicher Züge, u.a. mit blauer 110, grüner 140 sowie einer 194 - die aber an dem Tag nur einen einzigen Wagen hinter sich herzog. Wesentlich fotogener war da die 150 180, eine der höchsten Nummern ihrer Baureihe. Hier koffert sie mit ihrem Güterzug in Richtung Ulm am Fotografen vorüber.

Manipulation: die Antenne auf dem Bahnhofsdach wurde etwas verkürzt.

Scan vom Fuji 100- Kleinbilddia

Datum: 21.08.1986 Ort: Urspring [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch das nordhessische Bergland
geschrieben von: hbmn158 (433) am: 25.12.18, 12:45
Na, dann wollen wir das Co-Co-Bällchen mal auffangen und steil weiterspielen ...

Auch auf der NSS war die sechsachsige Einheitslok natürlich heimisch und beförderte Güterzüge in beiden Richtungen. Das Wochenende um den 1. Juni 1991 war ein Besonderes, denn es begann der planmäßige Verkehr auf der NBS zwischen Hannover und Fulda mit ICE-Garnituren. Bis hierhin war der Fernverkehr auf kurvigem Geläuf unterwegs, durchweg lokbespannt und daher in den letzten Monaten öfters das Ziel von Fototouren. Der Güterverkehr war in diesen Tagen eher Beifang, aber natürlich wurde trotzdem abgedrückt, auch bei dieser unbekannten 150 in t/b, die hier an der Panoramakurve südlich von Eichenberg soeben den Bebenroth Tunnel durchfahren hat. Viele dieser schönen Landschaftsblicke sind heute leider völlig zugewachsen.

Scan vom KB-Dia, Fujichrome 100


Datum: 01.06.1991 Ort: Werleshausen [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur ein 150er-Bild aus Herborn
geschrieben von: BZAMinden (3) am: 25.12.18, 23:06
Nur ein 150er-Bild (150 121) aus Herborn, halt schon ein bisschen älter....

Datum: 16.07.1985 Ort: Herborn [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Und noch eine „Fuffie“!
geschrieben von: 797 505 (358) am: 22.12.18, 18:02
Kürzlich animierte LEON im Text zu seinem wunderbaren Bild aus Lonsee die erbärmliche Anzahl von 150er-Bildern in der Galerie. [www.drehscheibe-online.de] Na, dagegen lässt sich doch was tun!

Der 10. Februar 1988 war ein feuchter Wintertag. An den Bahndamm in der Göppinger Fabrikstraße zog nur die Hoffnung auf eine der letzten 194er. Sehr zum Verdruss des Knipsers bog vor der samstag-morgendlichen 194-Stammleistung bei bester Wolkenstimmung nur die Bebraer 150 089 um die Kurve. Grün, aber aalglatt war diese. Hätte da statt der 94er nicht wenigstens eine der begehrten Bebraer „Regenrinnen“ kommen können … Sch....! :-(

Das Motiv ist theoretisch heute auch noch umsetzbar. Das Gleis links gehörte 1988 noch zur KBS 902 von Göppingen nach Boll. Heute sind dort meist Gleisbauzüge der hier ansässigen Baufirma „Leonhard Weiss“ abgestellt.


Datum: 10.02.1988 Ort: Göppingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bundesbahn-Alltag auf der Spessartrampe
geschrieben von: Leon (513) am: 22.12.18, 20:26
Während die Anzahl an Aufnahmen der Baureihe 218 in der Galerie unaufhörlich wächst, bleiben Bilder der Baureihe 150 immer noch sehr überschaubar. Um mal das zweite Dutzend langsam voll zu bekommen und um diese Baureihe ihrer völlig unverdienten Unterrepräsentanz zu berauben, schlage ich der Galerie einen allseits bekannten Motivklassiker vor, der gerade in den letzten Jahren das Ziel zahlloser Eisenbahnfreunde war: die Spessartrampe zwischen Laufach und Heigenbrücken. Am 16.10.1984 führte eine Herbst-Tramper-Monats-Ticket-Tour zu dieser Strecke, und das Notizbuch verrät einen mehrstündigen Aufenthalt auf diesem Hang, natürlich mit dem Zweck, die Baureihe 194 im Schubbetrieb zu erleben. Aber da diese Baureihe bereits von fast der gleichen Stelle bereits in der Galerie enthalten ist, muss für dieses Motiv wieder einmal der alltägliche Beifang in Form einer damals ganz gewöhnlichen 150 mit grauem Dach und gemischtem Güterzug ohne jedes Graffiti herhalten. Ja, diese Schmierereien -vereinzelt auch als „Kunst“ benannt- gab es damals noch nicht, das schwappte erst später über den großen Teich..
Hier rollt die 150 093 mit ihrem Zug langsam auf Laufach zu. Eine weitere 150 in ozeanblau-beige sowie eine grüne 151 werden mit ihren Güterzügen folgen. Zwischendurch waren zwei 194.5 rund um die Uhr mit ihrem Schubdienst beschäftigt...Bundesbahn-Alltag anno 1984!

Scan vom Fuji 100-Kleinbilddia

Datum: 16.10.1984 Ort: Laufach [info] Land: Bayern
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnhof Lonsee vor 30 Jahren
geschrieben von: Leon (513) am: 16.12.18, 07:40
In der Galerie sind 1353 Bilder von der Baureihe 218 enthalten. Von der Baureihe 150 sind es lumpige 18 (in Worten: achtzehn). Wird Zeit, dies anzugleichen..;-)
Ende Mai 1988 führte ein Urlaub nach Süddeutschland. Man war inzwischen der Tramper-Monats-Ticket-Zeit entwachsen; Übernachtungen in Nachtzügen oder Jugendherbergen wichen nunmehr der automobilen Fortbewegung und Übernachtung in preiswerten Dorfpensionen, möglichst mit guter Küche bis hin zu eigener Schlachterei..:-)
Geblieben ist der Fokus auf den Bundesbahnalltag und hier insbesondere auf die allerletzten Einsätze der Baureihe 194. Und so wurde am Morgen des 25.05.1988 Position im Bahnhof Lonsee genommen, gelegen zwischen der Geislinger Steige und Ulm. Der Zugverkehr war angenehm dicht, und das Notizbuch verrät die Vorbeifahrt diverser 140 und 150 in grün und ozeanblau/beige mit Güterzügen. Eine 194 war an dem Morgen leider nicht dabei, aber die Knipse klickte bei nahezu jeder Vorbeifahrt. Und so sehen wir hier die 150 188 vom Bw Kornwestheim mit ihrem Güterzug in südöstliche Richtung dröhnend.
Die Gebäude zur Linken sucht man heute vergeblich. Der Bahnhof wurde längst modernisiert. Und eine 194 konnte an dem Tag noch vom "Affenfelsen" oberhalb der Steige erlegt werden...

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 22.12.18, 16:12

Datum: 25.05.1988 Ort: Lonsee [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast geschafft
geschrieben von: 797 505 (358) am: 27.10.17, 20:44
Fast geschafft hat die Stuttgarter 150 151 die Geislinger Steige. Vor wenigen Metern ist sie mit ihrem Drahrollenzug auf die final ansteigende Gerade nach Amstetten Bahnhof eingebogen und unterquert in Kürze die Brücke der Bundesstraße 10. Vermutlich drückt an diesem 5. Mai 1990 am Ende des Zuges eine ebenso grüne „Stuttgarter Fuffie“ den Güterzug nach.
Wirklich alt geworden ist – wie praktisch alle Loks der schweren Güterzugbaureihe – auch die gezeigte Maschine nicht. Gebaut 1969 musste sie keine 31 Jahre später ihren Dienst auch schon beenden. Kaum zu glauben, dass einzelne Einheits-Kastenloks der Bundesbahn aktuell ihr 60stes Dienstjahr bereits erreicht haben. Die frühe Ausmusterung der Sechachserinnen lag an ihrer geringen Höchstgeschwindigkeit von 100km/h, die – voll ausgefahren – einen hohen Verschleiß an Fahrmotoren bei gleichzeitigem Einbruch der Zugkraft mit sich brachte.


Datum: 05.05.1990 Ort: Amstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
150 087-5 Bw Nürnberg 2, grün, mit Regenrinne, ...
geschrieben von: 797 505 (358) am: 15.01.16, 23:18 Bild des Tages vom 11.07.16
150 087-5 Bw Nürnberg 2, grün, mit Regenrinne, senkrechte Lüfter, nur eine Umlaufstange mit entsprechenden Trittrosten fehlt noch zum vollkommenen Glückszustand des Knipsers. Aber auch so ist der Jubel schon immens, als unerwartet die Nürnbergerin auf der eigentlich von „langweiligen“ Kornwestheimer 50ern dominierten KBS 900 (heute 750) auftaucht.

Die Maschine hat am Abend des hochsommerlichen 24. Juli 1990 ihren Zug bereits von Ulm auf die Albhochfläche gewuchtet und passiert nun Westerstetten. Wahrscheinlich ist der Kohlezug leer, es ist auch nichts dergleichen zu sehen. Ich nehme an, dass Steinkohle im Jahr 1990 in Süddeutschland mit dem Zug eher von West nach Ost gefahren wird. Einige Jahre später soll das anders aussehen.

Am Aufnahmeort befindet sich heute der Haltepunkt von Westerstetten.


Datum: 24.07.1990 Ort: Westerstetten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Koloss mit Regenrinne im Schubdienst
geschrieben von: 797 505 (358) am: 06.10.15, 22:15
Im Schubdienst auf der Geislinger Steige haben sich in den vergangenen Jahrzehnten ausnahmslos schwere sechsachsige Güterlokomotiven bewährt. Zwischen den großen Episoden der legendäre Baureihen 194 (incl. 193), den 150ern und heute den Loks der Baureihe 151 gab es 1988 nur ein kurzes Intermezzo Münchener 140er in Geislingen. Diese „leichten“ Vierachser konnten den Anforderungen an Schubloks auf der Steige aber nicht gerecht werden.

In der frühen von 1989 bis 2003 währenden Schubsen-Zeit der Baureihe 150 kommen ausschließlich Kornwestheimer Maschinen zum Einsatz. Fast alle entstammen einer der letzten beiden Bauserien, sind somit „modern-grün“ und dadurch zumindest für süddeutsche Knipser relativ öde.
Nicht so die beiden Kornwestheimer „Sonderlinge“ mit niedrigen Nummern: 150 055 und 150 113. Sie „tragen“ ein graues Dach mit umlaufender Regenrinne, einen Handumlauf, flache senkrechte Lüfter und geteilte Seitenfenster. Details wie man sie sonst nur von den in Süddeutschland raren Maschinen aus Bebra kennt.

Umso höher schlägt das Knipser-Herz am Nachmittag des 6. Oktober 1990 als 150 055 einen Güterzug nach dem anderen Nachschieben darf.
Nachdem die Maschine auf dem Ausweichgleis in Geislingen West von hinten an den Zug „angedockt“ hat wird nun angefahren und es geht als Langsamfahrt zurück auf das Streckengleis.
Akustisch kam dieses Ereignis zwar nicht ganz an das Tatzlagerbrummen der 194er heran, ganz unspektakuläre war es dennoch nicht. Heute vereiteln Schallschutzwände einen Zugang an diese Stelle der Geislinger Steige.

Meine geringe Auswahl an Objektiven gab damals leider keine sinnvolle geringere Brennweite her. Gerne hätte ich heute noch etwas mehr Umfeld mit auf dem Bild.

Datum: 06.10.1990 Ort: Geislingen Steige [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Verbindungskurve
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 15.07.15, 22:05
Vom Betriebsbahnhof Gießen-Bergwald durch den Gießener Ortsteil Klein Linden nach Dutenhofen bei Wetzlar führt eine Strecke, die den Gießener "Hauptbahnhof" umgeht. Im Sommer 1982 entstand dort dieses Foto der 150 052 mit einer 151 als "Wagenlok" und einer Leergarnitur von Schüttgutwagen.

Auch einzelne Reisezüge, die direkt von der Main-Weser-Bahn auf die Ruhr-Sieg-Strecke (und umgekehrt) wechseln, benutzen (auch heute) diesen Weg. Nach meinem Kenntnisstand stehen die Formsignale auch momentan noch !

PS : Ich habe auf stärkere Schärfung verzichtet, um die Filmkörnung nicht zu stark hervortreten zu lassen.

Zuletzt bearbeitet am 15.07.15, 22:11

Datum: 08.1982 Ort: Gießen [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
InterCargo
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 24.02.15, 11:00
Am 4. Juni 1984 führte die Deutsche Bundesbahn das „InterCargo“-Konzept ein. Die ersten Züge wurden damals im Rahmen besonderer Eröffnungsveranstaltungen auf die Reise geschickt. Die 150 104-0 hat offenbar an einer solchen Veranstaltung teilgenommen. Mehr als ein halbes Jahr nach Einführung dieses hochwertigen Güterverkehrs prangen noch immer Schilder auf der Lok: "DB InterCargo / Erster Zug / ICG 55161 / Bremen Hbf – Karlsruhe Gbf / 4. Juni 1984"

ICG-Züge waren zuverlässige, nächtliche Direktverbindungen zwischen elf deutschen Wirtschaftszentren mit hohem Verkehrsaufkommen. Sie sollten bis 16 Uhr gestartet sein und am Folgetag garantiert um 8 Uhr (in Einzelfällen 9 Uhr) am Zielbahnhof ankommen. Die ICG-Züge hatten zwischen 21:00 und 5:00 Uhr Vorrang vor allen anderen Zügen (außer IC-Zügen des Personenverkehrs).

Hier sehen wir hinter der Güterzuglokomotive keinen ICG, sondern den N 5937 Kassel – Bebra, der soeben den Haltepunkt Baumbach verläßt. Obwohl Gestrüpp das Fahrwerk teilweise verdeckt und sich zudem ein Oberleitungsmast ungünstig vor der Lok präsentiert, möchte ich dieses Foto zur Aufnahme in die Galerie vorschlagen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 29.04.15, 22:10

Datum: 05.02.1985 Ort: Baumbach [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Juni 1990 - Deutschland im WM-Fieber
geschrieben von: 797 505 (358) am: 05.07.14, 21:23
Während ein nicht zu vernachlässigender Teil der deutschen Bevölkerung den Frühsommer-Abend des 19. Juni 1990 vor der Glotze verbrachte zog es mich an die Strecke bei Gingen an der Fils. Im Prä-Mobilfonen-Zeitalter konnte ich dem WM-Spiel Deutschland vs. Kolumbien nicht via „live-ticker“ vom Bahndamm aus folgen. Gut erinnere ich mich aber, dass das Tor der Deutschen im unterhalb des Bahnhofes liegenden Ort lautstark live bejubelt wurde. Dass der Kick wohl nicht so glorreich war und am Ende eins zu eins unentschieden ausging ist für die schönen Erinnerungen nicht von belang – ich hab’s an der alten Güterverladerampe ja auch gar nicht mitbekommen.

Im warmen Abendlicht folgte ein Zug dem anderen. Darunter auch mehrere Güterzüge mit 150ern. Von den Bildern des Abends gefällt mir das der türkies-beigen 150 064 mit ihrem Sattelaufliegerzug bei der Bahnhofsdurchfahrt am besten.

Und Deutschland? „Wir“ werden wenige Wochen später Weltmeister mit dem 1 zu 0 gegen Argentinien in Rom. Und der Filstäler-Lokalmatador „Jürgen“ mit seinem leiernden schwäbischen Akzent aus dem benachbarten Geislingen an der Steige einer der Stars der WM.


Datum: 19.06.1990 Ort: Gingen an der Fils [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kornwestheimer „Fuffie“ im Neckartal
geschrieben von: 797 505 (358) am: 22.05.14, 00:06
Die „hohen“ 150er-Nummern waren den Großteil ihrer Dienstzeit in Kornwestheim bzw. Stuttgart stationiert. Ende der Achtziger-Jahre trugen fast alle dieser Maschinen noch ihr ursprüngliches grünes Farbkleid. Durch ihre „düstere“ Farbe waren die wuchtigen Loks meist nicht die attraktivsten Fotoobjekte.

Vor der historischen Kulisse von Neckarsteinach – nur orginal mit Jägerzaun - zieht die 159ste „Fuffie“ ihren Güterzug am 10. Juni 1989 gen Westen. War die Lok anno `89 nicht unbedingt ein „Highlight“, so halte ich sie heute (über zehn Jahre nach ihrer Außerdienststellung) durchaus für sehenswert.


Datum: 10.06.1989 Ort: Neckarsteinach [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
150 161 – Nahgüterzug nach Kornwestheim
geschrieben von: 797 505 (358) am: 25.02.13, 17:59
Praktisch noch im Auslieferungszustand von 1971 befindet sich die 150 161 auf diesem Foto. Die letzten Serien der schweren Sechsachser wurden zwar noch grün lackiert, trugen ab Werk aber nicht mehr viel „Schmuck“ wie Gusskekse oder Regenrinnen. Die 161 bekam bei ihrer Herstellung leider bereits die eckigen Alulüftergitter ab, der durchgehende Handumlauf wurde glücklicherweise noch angeschweißt.

Kurz vor Reichenbach an der Fils legt sie sich am 17. Februar 1988 nach einer langen Geraden bereits wieder leicht in eine Rechtskurve. Den Nahgüterzug vermutlich aus Augsburg oder Ulm wird sie bis zu ihrem Heimat Rangierbahnhof Kornwestheim ziehen. Im Bw Kornwestheim ist die Maschine auch ihr ganzes Lokleben lang stationiert, nur für einige Jahre wechselt sie auf dem Papier zum Bw Stuttgart.


Datum: 17.02.1988 Ort: Reichenbach an der Fils [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit der 150 über die Alb
geschrieben von: Henning Bartels (9) am: 19.02.13, 20:03
Am 22.10.1989 zog 150 053 ihren Güterzug durch die bunte Herbstlandschaft bei Urspring.

Datum: 22.10.1989 Ort: Urspring [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Kraftvoll die Geislinger Steige hinauf
geschrieben von: Henning Bartels (9) am: 15.02.13, 09:50
Am 21.7.1990 nutzte 150 073 mit ihrem Güterzug das Gegengleis, um dicht an den Berghang geschmiegt die Geislinger Steige zu bezwingen.

Scan vom Dia

Datum: 21.07.1990 Ort: Geislinger Steige [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Koloss mit Eilzug
geschrieben von: 797 505 (358) am: 04.02.13, 22:03
Zwischen Stuttgart und Ulm gab es im Winterfahrplan 88/89 einen nachmittäglichen Eilzug der planmäßig mit einer Stuttgarter 150 bespannt war. Von der Beschleunigung her hatte der Zug beachtliche Werte. Die Loks waren mit ihren 4500 kW bestimmt nicht überfordert. Allerdings wurde schnell die geringe Höchstgeschwindigkeit der Güterzuglok von 100km/h erreicht; schon damals eigentlich zu langsam für einen Eilzug auf der Filstalstrecke.

Den ehemaligen Eislinger Block 60 (abgerissen im Januar 1990) passiert am 30. Dezember 1988 die noch fast im Auslieferungszustand fahrende 150 150 vom BW Stuttgart. Neben der grünen Farbe trägt sie noch flache senkrechte Lüfter und eine Handumlaufstange.

Es soll einen Fotografen geben, der zu dieser Zeit nicht nur die türkis-beigen 150er, sondern auch die grünen Stuttgarterinnen ohne Handumlauf geächtet und somit aus Prinzip nicht fotografiert hat. ;-)

Datum: 30.12.1988 Ort: Eislingen / Fils [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Leicht überdimensioniert ...
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 14.12.11, 15:30
... aber planmäßig war die Bespannung des nachmittäglichen Nahverkehrszuges 7978 von Bad Friedrichshall-Jagstfeld nach Neckarelz im Sommer 1990. Die Kornwestheimer 150 164 ist hart an der Leistungsgrenze arbeitend unterhalb des Gundelsheimer Schlosses unterwegs.

(Scan vom Fujicolor-Farbnegativ)

zuletzt bearbeitet am 14.12.11, 20:01

Datum: 00.08.1990 Ort: Gundelsheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Erinnerungen an einen Sechsachser
geschrieben von: railpixel (406) am: 07.05.11, 15:16
Am 11. August 1995 führt 150 044-6 - in orientroter Lackierung - einen Güterzug durch Lorch (Rhein).

Scan vom KB-Dia auf Kodak Photo-CD, beim Bildaustausch habe ich die Ausrichtung korrigiert (siehe Kommentar) und das Bild perspektivisch entzerrt, damit es an den Rändern auch noch gerade ist.

zuletzt bearbeitet am 27.01.15, 20:39

Datum: 11.08.1995 Ort: Lorch (Rhein) [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Aschermittwoch ist alles vorbei...
geschrieben von: rolf koestner (14) am: 20.03.11, 13:21
Nur nicht die Folgen des Eisregens im südwestlichen Niedersachsen vom Rosenmontag 1987, als immer noch dicke Eiszapfen an den Fahrleitungsanlagen von diesem Ereignis zeugen. 150 078 erreicht den nördlichen Stadtrand von Osnabrück im Stadtteil Schinkel (Widukindland).

Datum: 04.03.1987 Ort: Osnabrück-Schinkel [info] Land: Niedersachsen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Grüner Frühling
geschrieben von: railpixel (406) am: 16.12.09, 23:43 Bild des Tages vom 30.05.11
Grünes Mittelrheintal im Mai: Am 11. Mai 1993 führt 150 140-2 einen Güterzug auf der rechten Rheinstrecke südwärts in Richtung Kaub. Im Hintergrund sieht man das Portal des Roßstein-Tunnels, auf der anderen Rheinseite die Stadtbefestigung von Oberwesel.

Das Bild ist von einem Dia (Fuji Velvia) gescannt. Ein störendes Verkehrszeichen wurde danach entfernt.

zuletzt bearbeitet am 10.01.15, 17:34

Bild ausgetauscht am 10.01.15, 17:48

Datum: 11.05.1993 Ort: Kaub [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte
Optionen:
 
Nä, wat wor dat dann fröher ...
geschrieben von: railpixel (406) am: 15.08.09, 19:02 Bild des Tages vom 26.06.11
... en superjeile Zick*). Mit Träne in d`r Auge loor ich manchmol zurück.

Mit diesem Titel der Kölner Band "Brings" möchte ich auf die grüne 150 051-1 einstimmen, die als Abschlussmotiv am Abend des 30. Juni 1993 eine Fototour durch das Mittelrheintal krönte. Rechts war sogar noch Platz, um die Marksburg mit ins Bild zu nehmen.

Der Scan vom Dia ist nahezu unbearbeitet, sogar der Bildausschnitt passte mal ausnahmsweise auf Anhieb.

Danke an MDC für die Anregung ... deine grüne 150 aus demselben Jahr ist auf dem besten Weg in die Galerie, hoffe ich jedenfalls.

*) Für die Leser außerhalb des Rheinlandes: "Nein, was war das denn früher eine supergeile Zeit."


zuletzt bearbeitet am 08.01.15, 19:01

Bild ausgetauscht am 08.01.15, 19:18

Datum: 30.06.1993 Ort: Braubach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte
Optionen:
 
Eine kam immer!
geschrieben von: MDC (179) am: 13.08.09, 23:36 Bild des Tages vom 11.02.12
Auf fast jeder elektrifizierten Hauptstrecke war sie präsent, die Baureihe 150. So gehörte nicht viel Glück dazu, eine von ihnen bei einer Fototour zu erwischen. Im Februar 1993 war die grüne Stuttgarter 150 180 mit einem Güterzug im Diemeltal bei Liebenau unterwegs in Richtung Ruhrgebiet.

Datum: 00.02.1993 Ort: Liebenau [info] Land: Hessen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte
Optionen:
 
Meine letzte 150
geschrieben von: ulrich budde am: 15.02.09, 15:34
Anfang September 2003 war ich seit längerer Zeit mal wieder in der Treuchtlinger Gegend unterwegs. Die Ingolstädter Strecke durch das Altmühltal bot zwar insgesamt weniger Verkehr als die Strecke von/nach Augsurg, aber dafür die interessanteren Züge. Am späten Nachmittag des 04.09.03 dann der insgeheim erhoffte Höhepunkt des Tages: Eine 150, vermutlich die 150 043, ungeplant und deshalb umso mehr bejubelt, zieht vor der herrlichen Kulisse von Solnhofen mit einem Audi-Zug nordwärts. Nachdem wir an derselben Stelle einen Tag zuvor die Sonne untergehen sahen, ohne dass ein Güterzug in der richtigen Richtung kam, war das nun die optimale Entschädigung für den Frust des Vortags.

Und, übrigens, das war die letzte DB 150, die ich im Plandienst vor die Flinte gekriegt habe. Was für ein Finale ...

Datum: 04.09.2003 Ort: Solnhofen [info] Land: Bayern
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte
Optionen:

Auswahl (40):   
 
Seiten:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.