DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 156
>
Auswahl (1557):   
 
Galerie: Suche » 218, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
IC am Rickelsbüller Koog
geschrieben von: Horst Ebert (123) am: 05.04.20, 14:55
An diesem warmen und dunstigen Januarwochenende konnte man hier noch das Tal der Besucherzahlen auf Sylt vermuten und der nächsten saisonalen Spitze zu Ostern entgegensehen, ehe das durch die Corona-Pandemie und ihre Reiseeinschränkungen zerplatzte.
Das Hochstativ auf dem Seedeich am Hindenburgdamm ermöglicht einen Blick über 218 473 und 218 315 mit IC 2072 hinweg in den Rickelsbüller Koog, der 1981 nicht zur Gewinnung von Ackerland, sondern nur zum Küstenschutz eingedeicht und bald darauf zum Naturschutzgebiet erklärt wurde.

Zuletzt bearbeitet am 05.04.20, 19:57

Datum: 19.01.2020 Ort: Klanxbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Stellwerk Kp
geschrieben von: Horst Ebert (123) am: 04.04.20, 11:31
In der tiefstehenden Wintersonne verläßt 218 187 den Kieler Hbf mit E 3549 nach Hamburg - und das hieß damals natürlich: nach Altona.
Die einzigen elektrifizierten Strecken in Schleswig-Holstein hatten damals eine Stromschiene der Hamburger S- oder U-Bahn, und die über 120 Loks der Baureihe 218 aus den Betriebswerken Flensburg und Lübeck beherrschten die Strecken von Hamburg nach Westerland, Flensburg, Kiel und Puttgarden. Die meisten 218 trugen noch dieselben Farben wie bei ihrer Ablieferung, die älteren Flensburger Loks also Rot.
Zwar gibt es auch fast 50 Jahre nach dem Auftauchen der ersten 218 immer noch wenige planmäßige Fahrten mit 218 in Kiel, allerdings hat sich die Umgebung drastisch verändert, nicht nur durch die Elektrifizierung. Das Stellwerk Kp ist längst abgerissen und die Bahnsteighalle durch einen Neubau ersetzt.


Zuletzt bearbeitet am 04.04.20, 14:28

Datum: 20.12.1988 Ort: Kiel [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelt bespannt durch das Pegnitztal III
geschrieben von: Andreas Burow (228) am: 02.04.20, 18:34
Bleiben wir noch kurz auf dem bekannten Fußgängersteg bei Hersbruck stehen. Der IC 2161 war erst kurz zuvor in der Ferne verschwunden, da kündigte sich aus der Gegenrichtung schon ein weiteres Highlight an. Auch in Blickrichtung Osten ergibt sich an langen Tagen eine schöne Variation des bekannten Motivs. Die Sonne hatte noch Kraft, stand jedoch sehr spitz und beleuchtete die Seite des IC 2060 gerade so. Interessanter als die seitliche Ausleuchtung fand ich bei dieser Perspektive jedoch die Dynamik des in voller Fahrt durchfahrenden Intercitys in Verbindung mit dem Ausblick in die malerische Hügellandschaft. Ich schaute dem Zug noch lange hinterher, bis er in der Kurve nicht mehr zu sehen war und das Dröhnen der Motoren und das Pfeifen der Turbolader langsam verstummte. Für solche Leistungen waren 218 178 und 350 einst gebaut worden und selbst im Jahr 2020 kann man die Baureihe immer noch vor schweren Fernzügen beobachten. Hoffen wir, dass es noch eine Weile so bleiben wird.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Zuletzt bearbeitet am 05.04.20, 12:18

Datum: 24.04.2006 Ort: Hersbruck [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelt bespannt durch das Pegnitztal II
geschrieben von: Andreas Burow (228) am: 29.03.20, 20:39
Ein weiteres Motiv vom kurzzeitigen IC-Einsatz der 218-Pärchen entlang der Pegnitz. Nur an den langen Tagen des Jahres steht die Sonne hoch genug, so dass abends die langgezogene, dreigleisige Kurve hinter Hersbruck von außen Licht bekommt. Bei meinem Besuch Ende April war das der Fall und man konnte schön mit dem Streiflicht experimentieren, da der Himmel bis Sonnenuntergang praktisch wolkenlos blieb. Der mit 218 352 und 354 bespannte IC 2161 war etwas verspätet, was mir in diesem Fall aber sehr recht war, denn die Lichtverhältnisse wurden von Minute zu Minute besser. Als der Zug dann auftauchte, war er wie erhofft in ein glänzendes Abendlicht getaucht.


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Zuletzt bearbeitet am 01.04.20, 21:19

Datum: 24.04.2006 Ort: Hersbruck [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Braunschweiger 218 auf der Heidebahn....
geschrieben von: v220christian (82) am: 30.03.20, 18:40
… waren viele Jahre ein gewohnter Anblick. Während die 218 in den Achtzigern den südlichen Abschnitt zwischen Hannover und Soltau dominierte, teilten sich im Nordabschnitt Buchholz-Soltau zwei Schienenbusgarnituren nahezu den Gesamtverkehr. Zwei Zugpaare waren jedoch von/nach Hamburg-Altona durchgebunden. Hier kamen täglich zwei Braunschweiger 218, oft mit recht exotischen Wagengarnituren, nach Hamburg.
Während unter der Woche morgens nach Hamburg und spät nachmittags zurück gefahren wurde, gab`s Samstags ein frühnachmittägliches Zugpaar.
Am Samstag, den 3.5.86 hatte 218 262-4 die Aufgabe den frühnachmittäglichen und sehr fotografenfreundlichen E3205 von Hamburg-Altona über Soltau nach Hannover zu befördern.
Hier wurde soeben der Haltepunkt Suerhop durchfahren.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 03.05.1986 Ort: Suerhop [info] Land: Niedersachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Doppelt bespannt durch das Pegnitztal I
geschrieben von: Andreas Burow (228) am: 27.03.20, 19:09
Wie beliebt das Pegnitztal bei Eisenbahnfotografen ist, verdeutlicht ein Blick in die Galerie. Beim Betrachten der Vielzahl an großartigen Aufnahmen fragte ich mich, ob man wirklich noch weitere Bilder zur Auswahl stellen sollte. Wenn ja, dann müssten aber zumindest neue Blickwinkel und/oder ungewöhnliche Zugleistungen zu sehen sein. Tatsächlich ist eine kurze, aber dennoch sehr interessante Epoche des Fernverkehrs im Pegnitztal noch gar nicht in der Galerie vertreten. Gemeint sind die Einsätze der Baureihe 218 in Doppeltraktion als Ersatz für die zuvor eingesetzten Ludmillen. Im letzten Jahr vor der Einstellung der Intercity-Leistungen wurden die Garnituren wieder länger und bestanden nun aus sieben bis acht, anstatt zuvor nur aus fünf Wagen. Auch die Bespannung mit 2x218 war neu, so dass ich im Frühjahr 2006 loszog, um mir das Spektakel einmal vor Ort anzuschauen.

Pegnitztal ohne Tunnels geht eigentlich nicht, also darf ein Tunnelblick nicht fehlen. Wenn man das Gegenlicht nicht scheut, kann man am Haltepunkt Velden die Ausfahrt aus dem Gotthart-Tunnel so im Bild umsetzen, wie hier mit 218 177 und 348 vor IC 2069. Im Hintergrund sind noch der Sonnenburg- und der Hufstätte-Tunnel erkennbar. Um mehr Struktur in die dunklen Bildbereiche zu bringen, wurde möglichst moderat aufgehellt. Wahrscheinlich wird es trotzdem schwer werden, allen Geschmäckern gerecht zu werden, noch dazu wirkt ein Bild sowieso auf allen Bildschirmen anders. Ich hoffe dennoch, einen brauchbaren Kompromiss gefunden zu haben.

Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Zuletzt bearbeitet am 03.04.20, 08:47

Datum: 24.04.2006 Ort: Velden [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die unvollendete Überführung der Hauptstrecke.....
geschrieben von: v220christian (82) am: 29.03.20, 18:43
… Hamburg - Berlin östlich des S-Bahnhofes Mittlerer Landweg gibt mir bis heute Rätsel auf.
Kurz hinterm S-Bahnhof, an dem die Brückenwiderlager Platz für ein zusätzliches Brückenteil nördlich erkennen lassen, steigt - auch heute nach viergleisigem Ausbau noch sichtbar - ein Bahndamm auf, welcher dann im weiteren Verlauf auf der Südseite der Hauptstrecke, bis zur Heranführung des noch weiter südlich gelegenen Ausfahrgleis des Gbf Hamburg-Billwerder, wieder abfällt. Eine Brücke selbst hat es offenbar nie gegeben. Möglicherweise handelte sich es um ein Projekt, welches passend mit der Höherlegung der Strecke um Bergedorf Ende der 30er Jahre begonnen und in den Kriegswirren dann aufgegeben wurde.
Vlelleicht weiß ein Leser hier mehr?

Zum Bild: Am frostig kalten Morgen des 3.3.86 fotografierte ich vom südöstlichen Brückenkopf (mit Blick auf den Nördlichen) 218 190-7 mit dem Interzonenzug D437 Hamburg-Leipzig. Interessant auch die beiden Betonlager links und rechts im Bild, die nicht so recht zur vermeintlichen Streckenführung des Überführungsbauwerkes passen wollen.

Edit: 218 190 war zu dieser Zeit, wie die meisten ihrer Schwestern, schon mit den neuen Abgashutzen ausgestattet, allerdings fand bei ihr die Umrüstung des TB10-Motors von zwei auf einen Abgasturbolader noch nicht statt, was an dem Ursprungsschalldämpfer mit schräg versetzten Hutzen zu erkennen ist.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 29.03.20, 20:02

Datum: 03.03.1986 Ort: Billwerder [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter
geschrieben von: Bw Husum (60) am: 27.03.20, 18:40
Winterlich war es im Januar 2014, als der mittägliche IC nach Stuttgart die bekannte Hattstedter Kurve durcheilte.

Bildmanipulation: Graffiti am letzten Wagen entfernt.

Datum: 27.01.2014 Ort: Hattstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Liebesgrüße aus Lindau
geschrieben von: 797 505 (354) am: 26.03.20, 12:46
Die Zeit im Frühjahr 2019 war auf der Bodenseegürtelbahn geradezu nochmals paradiesisch. Durch die gesperrte Südbahn pendelten im Stundentakt fast ausschließlich 218er mit Dosto-Einheiten als RE zwischen Aulendorf und Lindau und der RB-Umlauf von Friedrichshafen nach Lindau wurde durch zwei 628er abgedeckt. Dazu gesellte sich Ende März das passende Hochdruckwetter, dass einem Ausflug an das Schwäbische Meer mit der Familie nichts im Wege stand.
Am Ende des ergiebigen Fototages (incl. hochlichtigen Auszeiten für die Familie) verschlägt es wieder einmal an den Damm. Im mittlerweile renovierten kleinen Park an der Thierschbrücke gefallen mir die alten Geländer mit den Liebesschlössern besonders gut und werden in etwas verkrampfter Körperhaltung mit in das Bild integriert. Im letzten warmen Licht des Tages entstehen die 218-Liebesgrüße aus Lindau.

Manipulaiton:
Beim Einfahren des Zuges kurz vor acht Uhr war das Licht noch nicht so schön wie bei der Ausfahrt zehn Minuten später. Das Dreilicht-Spitzensignal wurde nachträglich spendiert. Die Möwen hingegen tummelten sich - ganz unüblich - im richtigen Moment an dieser Stelle.


Datum: 29.03.2019 Ort: Lindau [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Höhenreute zwischen den Jahren
geschrieben von: KBS720 (54) am: 19.03.20, 20:21
Wir schreiben den 30. Dezember 2019. Zur Mittagsstunde fand ein konspiratives Treffen nahezu aller an diesen Tagen im Allgäu tätigen Fotografen in Höhenreute statt. Grund dafür war natürlich der InterCity 118, welcher „zwischen den Jahren“ einen kleinen Schlenker von Lindau über Wangen-Memmingen nach Ulm machte.

Eigentlich war die ozeanblau-beige 218 381 für den „BodenseeExpreß“ vorgesehen, da diese aber überraschend in die Kemptener Klinik musste, hat man die Ulmer 499 für die Leistung vorgesehen.

Datum: 30.12.2019 Ort: Höhenreute [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:

Auswahl (1557):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 156
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.