DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 39
>
Auswahl (384):   
 
Galerie: Suche » Untergrund- und Hochbahnen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Tunnelblick
geschrieben von: Hannes Ortlieb (370) am: 26.09.19, 22:10
Vom Bahnsteigende der Haltestelle "Gare de l'Est" ergibt sich dieser Blick in die sich in einem engen Bogen windende Tunnelröhre der Metrolinie 5 aus Richtung "Place del'Italie".

Datum: 03.05.2019 Ort: Paris - Gare de l'Est [info] Land: Europa: Frankreich
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: RATP
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Einzigartig
geschrieben von: Toaster 480 (258) am: 20.08.19, 21:53
Bei der Ankunft im U-Bahnhof Schuman (Brüsseler Europaviertel) staunte ich nicht schlecht, dass mitten in der Bahnsteighalle eine S-Bahn der SNCB auf Staatsbahngleisen hielt. Allein bei Umsteigebahnhöfen zwischen U-Bahnlinien ist mir eine solche Ausführung in diversen Städten unbekannt, umso beeindruckender ist es, dass hier eine "richtige" Eisenbahnstrecke offen durch einen U-Bahnhof verläuft. Bei der Einfahrt eines B2-Zuges als U5 stand zwar kein Zug in der oberen Ebene, ermöglichte dadurch jedoch einen Durchblick auf die Europaflaggen sowie die beeindruckende, beim Umbau zwischen 2008 und 2016 geschaffene Konstruktion.

Datum: 10.08.2019 Ort: Bruxelles Schuman [info] Land: Europa: Belgien
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: STIB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Berlin ist grün
geschrieben von: NAch (724) am: 27.07.19, 09:55
Berlin ist grün - nicht überall, aber ziemlich oft.
Kreuzberg gehört neben Neukölln, Friedrichshain, Gesundbrunnen und Prenzlauer Berg zu den sehr dicht besiedelten Ortsteilen Berlins.
Beim Blick vom Deutschen Technik Museum auf den Landwehrkanal mag man das kaum glauben, das Grün der Bäume dominiert.
Genauer: es dominiert bei diesem Bildausschnitt, die angeschnittenen Hochhäuser am oberen Bildrand zeigen das andere Gesicht, das hier im Hintergrund bleiben soll.

Datum: 26.07.2019 Ort: Möckernbrücke [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Arts et Métiers Ligne 3
geschrieben von: CC7109 (27) am: 08.07.19, 13:00
Wenn das Wetter mal zu schlecht ist, dann bietet es sich an in den Untergrund zu gehen. So geschehen am 12. Dezember letzten Jahres, wo ich beim Umsteigen in der Station Arts et Métiers, ganz in der Nähe der berühmten Ingenieurs-Schule und dem gleichnamigen Museum im 3. Arrondissement von Paris, diese schöne Deckenausleuchtung vorgefunden habe. Diese Metrostation ist der Umsteigepunkt zwischen der Linie 3 und 11, wobei die Linie DREI komplett in der Hand der stahlbereiften Fahrzeuge vom Typ MF67 sind. Mit der tollen Schmuckwerbung ergabt sich eine sehr schöne Spannung, zwischen dem einfahrenden Metrozug, der Frau auf dem Werbeplakat und dem Betrachter. Die Zugeinhait 026G besteht dabei aus den Einheiten M.10042-B.4050-NA.12026-B.14037-M.10041, wobei M für Motorwagen mit Fahrerstand, NA für Motorwagen ohne Fahrerstand und B für antriebsloser Zwischenwagen steht. Diese Einheit wurde im Jahre 1968 an die RATP geliefert und hat somit ihren 50. Geburtstag im aktiven Dienst gefeiert. Der Zusatz "G" bei der Fahrzeugnummer gibt an, das in diesem Zug ein "Graisseur" also eine Spurkranzschmiereinrichtung verbaut ist.

Zuletzt bearbeitet am 08.07.19, 13:06

Datum: 12.12.2018 Ort: Paris Station Arts et Métiers [info] Land: Europa: Frankreich
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: RATP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Das Herz von St. Pauli"...
geschrieben von: Luf (32) am: 17.06.19, 14:22
... so sang Hans Albers 1957 in dem gleichnamigen Spielfilm. Wir stehen hier allerdings nicht auf St. Pauli, sondern in der Hafencity, aber der Blick auf St. Pauli ließ mich an den folgenden Text denken:

Die Elbe, der Michel, der Kurs ist immer gut
St. Pauli, die Freiheit, das liegt uns so im Blut

Ungeachtet des Gefühls, welches dieser Stadtteil versprüht in dem ich 10 Jahre gelebt habe, sind hier zwei DT5 auf der U3 unterwegs und haben gerade die Station Baumwall Richtung Hauptbahnhof verlassen.

Bildmanipulation: Eine Häuserecke wurde hier digital gewässert und ein Kran demontiert.

Die Stelle ist nicht öffentlich zugänglich.

Zuletzt bearbeitet am 17.06.19, 20:15

Datum: 17.06.2019 Ort: Hamburg Hafen City [info] Land: Hamburg
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: Hamburger Hochbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Was von den Olympischen Spielen geblieben ist
geschrieben von: Christian Bartels (282) am: 02.06.19, 22:15
Athen verfügt inzwischen über drei Metro-Linien. Zwei von diesen sind erst sehr jung und wurden im Zuge der Olympischen Spiele 2004 gebaut und werden auch heute noch erweitert.
Die erste Metro wurde hingegen bereits 1904 elektrisch betrieben und geht auf Vorortbahnen (die erste 1869) zurück. Diese Linie 1, die grüne Linie, ist hier zu sehen. Sie führt von Kifissia einmal quer durch Athen bis nach Piräus und weist dabei nur einen kurzen unterirdischen Abschnitt auf. Dieser erinnert sehr an die frühen Berliner U-Bahn-Stationen, was nicht verwundert, da Siemens für die Ausstattung der Metro mitverantwortlich war.
Früher zweigte an der hier abgebildeten Station "Irakleio" eine weitere Vorortlinie ab, deren letzten Reste das Kehrgleis links des Zuges sind.
Die futuristische gestaltung des Bahnhofsdaches erfolgte im Zuge der Modernisierung vor den Olympischen Spielen 2004.

Datum: 21.01.2018 Ort: Athen Irakleio [info] Land: Europa: Griechenland
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: Attika Metro
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
In den Schluchten der Bronx
geschrieben von: Jan vdBk (571) am: 01.06.19, 00:17
Auf der New York Subway erreicht ein "Southbound 4 train" die Station 170St mitten in The Bronx. Nach einigen heftigen Schauern kam das Abendlicht nochmal mit voller Intensität heraus.

Datum: 05.03.2007 Ort: The Bronx, New York, USA Land: Übersee: Nordamerika
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: MTA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Berlin Alexanderplatz"
geschrieben von: Toaster 480 (258) am: 15.05.19, 21:25
- Alfred Döblins berühmter Roman aus dem Jahr 1929. Mit Todesjahr 1957 würde er ihn heute wohl nicht wiederkennen, dafür aber den U-Bahnhof der heutigen U5, der vermutlich parallel zum Roman entstanden ist. Als Umsteigebahnhof konzipiert und zunächst von der Linie E genutzt, kann man von hier bis heute nur in Richtung Friedrichsfelde, Kaulsdorf und Hönow gelangen. In naher Zukunft wird sich dies jedoch in westlicher Hinsicht ändern, wenn der Lückenschluss über die Touri-Meile "Unter den Linden" zur Stummellinie U55 vollbracht ist. Durch den Weiterbau ist die Kehranlage derzeit nicht nutzbar, wodurch beidgleisig Bahnsteigwenden erfolgen. Ebenfalls auf unbestimmte Zeit geschlossen ist der Waisentunnel - der Verbindung zur U8 und somit ins restliche Netz. Nunmehr hat die Bw Friedrichsfelde einen eigenen Fahrzeugpark exklusiv für die U5, es kommt jedoch aus verschiedenen Gründen regelmäßig vor, dass Triebwagen über die Straße quer durch Berlin getauscht werden - ein ungewöhnliches Phänomen. Zu sehen ist hier ein Zug der Baureihe H, nach über 20 Jahren immer noch der neueste Fahrzeugtyp im Berliner Großprofil und derzeit ohne konkreten Nachfolger. Dieser Zustand macht sich mittlerweile im Großprofilnetz deutlich bemerkbar, denn die wesentlich älteren Wagen fangen teilweise an regelrecht zu zerfallen - ähnlich wie Teile der Decke...

Datum: 26.04.2019 Ort: Berlin Alexanderplatz [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Tube ohne Röhre
geschrieben von: Itzenplitz (50) am: 16.05.19, 17:13
Bekanntlich befährt die Londoner Tube auf ihren Außenästen ehemalige Vorortstrecken, so auch auf der Bakerloo Line, die kurz vor der Station Queen´s Park ihre namensgebende "Röhre" verlässt, um anschließend oberirdisch die nordwestlichen Stadtteile Londons zu erschließen. Den typischen englischen Pragmatismus folgend, benutzen ab Queen´s Park sowohl die Züge der London Underground/Tube als auch der London Overground denselben Gleiskörper und halten demzufolge auch am selben Bahnsteig.

Auf dem Photo erreicht in Kürze ein Zug der Baureihe "1972 Tube Stock" Kensal Green Station. Diese Wagen sind die ältesten U-Bahnzüge, die in London noch verkehren und ausschließlich auf der Bakerloo Line zum Einsatz kommen. Die baugleichen "1973 Tube Stock" verkehren auf der Piccadilly Line.

Der Name "Bakerloo Line" ist ein sogenanntes Kofferwort, also eine Verschmelzung zweier Begriffe zu einer neuen Bezeichnung. Die Bakerloo Line entstand aus der "Baker Street & Waterloo Railway" und wurde 1906/1907 zwischen Elephant & Castle und Edgware Road in Betrieb genommen. Aus den Begriffen "Baker Street" und "Waterloo" wurde so die "Bakerloo"- Line.

Zum Zeitpunkt der Aufnahme herrschte eher schlechtes Wetter, aber rechtzeitig vor dem Sonnenuntergang riss der wolkenbehangene Himmel auf und zeichnete so die schönsten Herbstfarben. Die Geduld ist eben doch eine Tugend.

Datum: 18.10.2018 Ort: Kensal Green Station [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-1972 Tube Stock Fahrzeugeinsteller: Transport for London
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dreilicht-Spitzensignal
geschrieben von: Toaster 480 (258) am: 27.04.19, 15:47
In der Regel ist bei BoStrab-Fahrzeugen kein drittes Spitzenlicht erforderlich, da die Zielanzeige wohl einen äquivalenten Dienst verrichtet. Bei den Berliner U-Bahnzügen mit Rollband gibt es jedoch ein extra Feld für diese Situation, das man im normalen Betriebsalltag jedoch nur äußerst selten zu Gesicht bekommt (normalerweise erscheint entweder das Ziel oder die "grüne" Betriebsfahrt). Der U-Bahnhof Tempelhof, eröffnet 1929, bietet als einer der wenigen im Berliner Netz eine sogenannte Galerie, von wo man aus erhöhter Position über die Züge hinweg in den Bahnhof schauen kann. Dort kommt gerade ein Verband aus verschiedenen F-Bauarten zum Stehen, der wohl wegen eines Defekts das "dritte Licht" im Zielkasten anzeigt.

Datum: 26.04.2019 Ort: Berlin Tempelhof [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:

Auswahl (384):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 39
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.