DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (2):   
 
Galerie: Suche » Gsteigwiler, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Blau-gelb durchs sommerliche Oberland
geschrieben von: Vinne (768) am: 19.07.21, 15:22
Von Interlaken Ost aus bedient die Berner-Oberland-Bahn mit ihrem Y-förmigen Streckennetz die Täler von Schwarzer Lütschine (nach Grindelwald) und Weißer Lütschine (nach Lauterbrunnen). Betriebsmittelpunkt ist dabei der Bahnhof Zweilütschinen, namensgerecht an der Mündung der beiden genannten Flüsse.

Wie die begleitenden Gewässer stellt sich auch das Betriebskonzept der Schmalspurbahn dar, die dabei im Halbstundentakt ein sauberes Flügelzugkonzept verfolgt. Ab Interlaken kann man daher scheinbar endlos lange Züge in blau-gelber Lackierung beobachten, die in Richtung des Dreigestirns Eiger, Mönch und Jungfrau streben.

Der erste Zugteil fährt dabei stets nach Lauterbrunnen und besteht zumeist aus dem führenden Triebwagen und zwei Niederflurgelenksteuerwagen, der zweite Zugteil geht nach Grindelwald und ist zumeist einen Steuerwagen kürzer. Durch den fast nahezu reinen Fahrzeugpark von Stadler ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild der Garnituren.

Bei Gsteigwiler bahnen sich ABDeh 8/8 325 mit seinen Steuerwagen ABt 422 und 423 sowie ABDeh 8/8 322 mit Steuerwagen ABt 433 den Weg zum Trennungsbahnhof durch die sommerlichen Wiesen des Oberlands.

Datum: 19.07.2019 Ort: Gsteigwiler [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABDeh 8/8 Fahrzeugeinsteller: Berner-Oberland-Bahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
Blau-gelbe Alpenschlange
geschrieben von: Vinne (768) am: 13.08.19, 21:23
Von Interlaken Ost aus fahren die Züge der Berner-Oberland-Bahn nach Lauterbrunnen und Grindelwald vereinigt.

In Zweisimmen erfolgt die Flügelung, in Gegenrichtung die Vereinigung. Während auf dem Lauterbrunner Ast zwei Züge den Halbstundentakt bewältigen können, bedarf es für den Grindelwalder Abschnitt wegen dessen größerer Länge und vor allem der längeren Zahnstangenabschnitte deren drei.

ABDeh 8/8 326 am Lauterbrunner und 324 am Grindelwalder Teil schlängeln sich mit ihren Gelenksteuerwagen als 250 m lange "Stadlernatter" unweit von Gsteigwiler durch das südliche Ende des Bödeli, um sogleich in das tief eingeschnittene Lütschinental einzufahren.

Datum: 19.07.2019 Ort: Gsteigwiler [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABDeh 8/8 Fahrzeugeinsteller: Berner-Oberland-Bahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (2):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.