DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (5):   
 
Galerie: Suche » Oberhaid, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
Morgendlicher Güterverkehr im Maintal
geschrieben von: Dennis G. (164) am: 18.07.21, 21:21
Wenn unter Eisenbahnfreunden vom Maintal gesprochen wird, dann ist meist der viel befahrene Abschnitt zwischen Gemünden und Würzburg gemeint. Weiter flussaufwärts im Abschnitt Schweinfurt - Bamberg geht es deutlich beschaulicher zu. Und so war ich sehr froh, an diesem Sonntagmorgen bei Unterhaid überhaupt einen Güterzug zu erwischen.
Die führende 185 238 habe ich bewusst vor den Mast fahren lassen, sodass beide Loks frei sind. Außerdem stört so kein Mastschatten.

Zuletzt bearbeitet am 18.07.21, 21:30

Datum: 18.07.2021 Ort: Oberhaid [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
Wüstenstimmung in Franken
geschrieben von: SeBB (151) am: 02.03.21, 12:59
Ende Februar 2021 gelangte eine ordentliche Ladung Staub aus der Sahara nach Mitteleuropa, was dazu führte, dass die Sonne oft nur noch diffus vom Himmel schien. Morgens und abends ließ sich zusätzlich das physikalische Phänomen beobachten, dass die kurzwelligen, blauen Anteile des Lichts auf dem Weg durch die staubige Atmosphäre abgelenkt wurden und nur noch die langwelligen, rötlichen Anteile am Boden ankamen.
Diese spezielle Wetterlage nutzte ich, um ein paar Gegenlichtbilder zu machen. Bei Oberhaid reicht der Blick über das Maintal bis zu den Ausläufern des Steigerwalds, auf der Strecke von Bamberg nach Würzburg ist der RE 54 nach Frankfurt (Main) unterwegs.

Datum: 24.02.2021 Ort: Oberhaid [info] Land: Bayern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
Temporäre Gleisverschwenkung
geschrieben von: Dispolok_E189 (307) am: 11.11.20, 19:26
Temporäre Gleisverschwenkung - Bitte was?
Vermutlich kann der ein oder andere Galeriebesucher mit diesem Begriff nichts anfangen... Zugegebenermaßen ist das sicherlich auch kein alltäglicher Begriff.
Doch was versteht man nun unter einer "Temporären Gleisverschwenkung"? Letztendlich handelt es sich hierbei um eine zungen- und herzstücklose "Weiche" und diese Art von "Weichen" findet man allerdings nur sehr selten.
Eingesetzt werden diese Konstruktionen hauptsächlich bei Baugleisen für größere Baustellen und für diverse Gleisanschlüsse, die nur sehr selten bedient bzw. benutzt werden. Soll nun doch der abzweigende Strang befahren werden, muss das Streckengleis vorher gesperrt und dann aufgetrennt werden. Danach werden die Schienen des Hauptgleises verschwenkt und mit den Schienen des Anschlusses verbunden. Nun sind nur Fahrten in den Anschluss möglich.

Am 09.11.2020 herrschte herrliches Spätherbst-Wetter im Raum Bamberg und ungetrübter Sonnenschein lud förmlich zum Fotografieren ein. Zwischen Oberhaid und Bamberg befindet sich zudem eine wie oben beschriebene temporäre Gleisverschwenkung. Diese verbindet den Anschluss Tennet (Umspannwerk) mit der Hauptstrecke Würzburg - Bamberg. Da der Trafotransport hier nur sehr selten stattfindet und man keine Geschwindigkeitsreduzierungen im Bereich der "Weiche" erzeugen möchte, entschied man sich damals für eine zungen- und herzstücklose Weiche. Außerdem wurden auch die Spurrillen des anschließenden Bahnübergangs asphaltiert. Somit besteht auch hier keine Unfallgefahr.
264 001 "Voith Maxima" der Firma Stock rollte ungestört mit ihrem Kesselwagenzug im Hintergrund vorbei und fügte sich farblich in die spätherbstliche Landschaft ein.

Datum: 09.11.2020 Ort: Oberhaid [info] Land: Bayern
BR: 263,264 (alle Voith Maxima) Fahrzeugeinsteller: Stock
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
Szenen einer Zugdurchfahrt
geschrieben von: SeBB (151) am: 22.09.17, 20:06
Ein Versuch, den Charakter des Fotos als Momentaufnahme etwas aufzuweichen - hier am Beispiel des Einfahrsignals des Bahnhofs Oberhaid bei Bamberg.
Ich hoffe, die Formatüberschreitung ist gerechtfertig, auch wenn es sich nicht um ein klassisches räumliches, sondern ein zeitliches Panorama handelt ;-)

Datum: 06.09.2017 Ort: Oberhaid [info] Land: Bayern
BR: 7XDE (deutsche Bahndienstfahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: EVULW
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
Gigaliner-Güterzug
geschrieben von: SeBB (151) am: 03.10.16, 19:15
25 Meter und 60 Tonnen?
Was auf der Straße als "ganz große" Innovation gefeiert wird, darüber kann man bei der Bahn nur müde lachen.
Die zahlreichen Kohle- und Erzganzzüge, die täglich auf deutschen Gleisen unterwegs sind, zählen zweifelsohne zu den Gigalinern im Schienenverkehr. Mit hunderten Metern Länge und tausenden Tonnen Masse transportieren sie "in einem Zug" gewaltige Mengen der begehrten Rohstoffe von den Häfen zu den Zielorten im Binnenland. Zum Einsatz kommen häufig Doppeltraktionen aus altbewährten und neuen Lokomotiven.
Eine der wichtigen Routen dieser Züge führt vom Ruhrgebiet nach Südbayern bzw. Österreich. Dabei nehmen sie zwischen Gemünden (Main) und Nürnberg nicht den üblichen Weg über Würzburg und Neustadt (Aisch), sondern machen einen kleinen "Schlenker" über die Werntalbahn und das Maintal sowie Bamberg.
Hier ist es vermutlich der GM 60275 von Oberhausen nach München, der in der Abendsonne das Dorf Oberhaid passiert hat und nun der fränkischen Welterbestadt entgegenfährt.


Datum: 27.09.2016 Ort: Oberhaid [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (5):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.