DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (9):   
 
Galerie: Suche » Hofermühle, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Finale im Bahnhof Hofermühle
geschrieben von: Andreas Burow (162) am: 21.06.19, 08:34
Im Bahnhof Hofermühle hatte meine erste Tour an die Angertalbahn begonnen und dort endete sie auch. Insgeheim hofften wir darauf, dass die rote 221 134 nochmal das Angertal hinabfahren würde. Wir hatten die Lok in Velbert gesehen und ausgiebig fotografieren können. Leider bekamen wir sie an diesem Tag nicht mehr zu Gesicht. Stattdessen tauchte im Abendlicht diese Kombination aus 221 112 und 216 044 vor einem Stückgutzug auf. Die 216 kannten wir auch schon aus Velbert, die 221 sahen wir an diesem Tag zum ersten Mal. Egal, denn bei der schönen Beleuchtung nahm man auch gerne zwei ozeanblau-beige Loks auf, noch dazu in der „richtigen“ Reihenfolge.

BM: um mehr vom Bahnhofsgebäude ins Bild zu bekommen, habe ich das Motiv aus zwei Dias zusammengefügt.

Dieses Hofermühle-Bild war nun mein letztes Foto aus dem Angertal. Mein Pulver ist damit verschossen, was die Baureihe 221 angeht ;-) In der Retrospektive betrachtet, hatte ich mit dieser spontanen Tour damals riesengroßes Glück. Das Wetter war genial und es liefen überproportional viele rote V 200er. Dank eines sehr netten Kollegen aus Niedersachsen, den ich vormittags in Hofermühle mitnahm und dank der Tipps von einigen Fotografen an der Strecke, konnte ich trotz völlig fehlender Streckenkenntnis viele Motive entdecken, die nun auch in der Galerie zu sehen sind.

Leon schrieb in einem Kommentar zu einem der Bilder von „ … der vielleicht schönsten Epoche der Bundesbahn“. Ob sie das tatsächlich war, kann ich nicht beurteilen, dafür bin ich zu jung. Auf jeden Fall bin ich im Rückblick sehr dankbar dafür, dass wir damals Züge und Anlagen ohne ein einziges Graffiti fotografieren konnten, an freigeschnittenen Bahndämmen, ohne Lärmschutzwände und Schotterwüsten. An dieser Stelle herzlichen Dank für die aufmunternden und lobenden Kommentare zu den bis jetzt gezeigten Motiven. Für mich ist das ein Beleg dafür, dass die Zeit für die Digitalisierung und Nachbearbeitung der Dias gut investiert war!


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 02.07.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über dem Angerbach
geschrieben von: Andreas Burow (162) am: 17.06.19, 19:29
Für den nächsten Güterzug begaben wir uns nochmals zum Einfahrsignal des Bahnhofs Hofermühle. Eigentlich stand das Licht dort schon nicht mehr optimal. Trotzdem wartete eine Gruppe Fotografen geduldig an der kleinen Brücke über den Angerbach, zu denen wir uns dazu gesellten.

Auch diesmal hatten wir Glück, denn der nächste Güterzug kam wieder das Angertal hinaufgefahren. Zuglok war die rote 221 134, die einen Stückgutzug nach Velbert am Haken hatte. Da an der schmalen Stelle wegen des halben Dutzend Fotografen ein ziemliches Gedränge herrschte, war der Bildausschnitt praktisch vorgegeben. Im Vergleich zu der vorherigen Aufnahme an dieser Stelle entschied ich mich jedoch für ein Hochformatbild, das auch deutlich besser geworden ist. Heute wäre ein solcher Auflauf von Fotografen direkt am Gleis kaum noch vorstellbar und ich würde mich auch sicher nicht mehr dorthin stellen. Das Lokpersonal betrachtete das Treiben damals jedoch mit stoischer Ruhe. Es wurde weder gepfiffen, noch regte sich irgendjemand darüber auf. In der Nachbetrachtung ist es eigentlich erstaunlich, dass keiner in den Angerbach gefallen ist ;-)


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 02.07.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Das alte Brückchen
geschrieben von: Andreas Burow (162) am: 16.06.19, 13:34
Vom Bahnhof Flandersbach aus ging es wieder zurück in Richtung Hofermühle. Etwas oberhalb des Bahnhofs sollte es eine schöne Fotostelle geben. Tatsächlich tummelte sich dort schon eine ganze Gruppe von Fotografen. Gemeinsam konnte der nächste Zug in Richtung Rohdenhaus aufgenommen werden, der mit 221 102 bespannt war. Wir hofften nun, dass die nächste Leistung wieder talabwärts verkehren würde und liefen ein Stück an der Strecke entlang in Richtung Flandersbach. Dort fiel uns diese schöne, alte Bogenbrücke auf, die als Motiv dienen könnte (die Stelle war mir damals völlig unbekannt). Ich hatte mich gerade rechtzeitig positioniert, als sich tatsächlich etwas von oben näherte. Dabei handelt es sich um 221 102, die ohne Wagen aus Richtung Rohdenhaus zurückkehrte.

Zweiter Versuch nach Neubearbeitung, damit ist so ziemlich das Bestmögliche aus der Vorlage herausgeholt. Freut mich, dass es nun geklappt hat mit der Galerie.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Zuletzt bearbeitet am 20.06.19, 12:05

Datum: 02.07.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei Flügel für die V 200
geschrieben von: Andreas Burow (162) am: 05.06.19, 21:47
Der Bahnhof Hofermühle war meine erste Anlaufstelle an der Angertalbahn. Seinerzeit lagen dort noch fünf Gleise, es gab Formsignale und alles was dazu gehört. Sogar ein Kinderplanschbecken war neben dem Bahnhofsgebäude aufgestellt, was den Eisenbahnern wohl zur Abkühlung dienen sollte. Da mir das Motiv mit den Ausfahrsignalen in Richtung Flandersbach gut gefiel, postierte ich mich dort und wartete auf Zugbetrieb. Aus heutiger Sicht betrachte ich meine fotografischen Ergebnisse eher skeptisch. Am brauchbarsten erschien mir die Aufnahme der roten 221 144, die ohne Wagen den Bahnhof durchfährt. Beim Auslösezeitpunkt musste ich mich damals spontan entscheiden, da ich ohne Motor nur einen Schuss frei hatte. Hätte ich nochmal einen Versuch, so würde ich heute wohl eine frühere Position der Lok bevorzugen.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 02.07.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hofermühle im Angertal
geschrieben von: Andreas Burow (162) am: 31.05.19, 20:39
Die ozeanblau-beige 221 142 passiert mit ihrem Leerwagenzug für die Kalkwerke in Rohdenhaus gerade die westlichen Ausfahrsignale des Bahnhofs Hofermühle. Dabei musste der Zug eine ganz ordentliche Steigung bewältigen, was für eine feine akustische Untermalung der Vorbeifahrt sorgte. Der Bahnhof Hofermühle war an diesem Vormittag durchgeschaltet, weshalb das Formsignal zwar Hp1 zeigte, der Zug jedoch eindeutig auf den Fotografen zukam.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Zuletzt bearbeitet am 05.06.19, 21:44

Datum: 20.08.1987 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Farbkleckse im Angertal
geschrieben von: Biebermühlbahner (160) am: 13.09.16, 13:28
So ohne BÜ und ohne Zug zeigt sich das Angertal im Sommer zu 98% Grün. Aber so kommt dann doch mal ein bisschen rot, gelb und blau dazu.

Datum: 18.08.2016 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: TKSE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ehemaliger Bahnhof Hofermühle
geschrieben von: Timo Adolphy (263) am: 10.08.15, 21:20
Der Bahnhof entstand während der Bauzeit der Strecke von Ratingen West nach Wüfrath in der Zeit zwischen dem Baubeginn 1901 und der Eröffnung der 17,22 km langen Strecke am 28. Mai 1903. Der Personenverkehr  wurde 1952 eingestellt. Im August 2000 wurde der Bahnhof stillgelegt und die Gleise zurückgebaut.

Der einst wichtigste Bahnhof der Strecke hatte ein bis heute erhaltenes hölzernes Empfangsgebäude.

Am 09.08.2015 konnte 265 015 mit dem Leerkalkzug GM 60290 von Mannesmann in Duisburg nach Flandersbach am ehemaligen Bahnhof aufgenommen werden.

Zuletzt bearbeitet am 12.08.15, 00:19

Datum: 09.08.2015 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hofermühle
geschrieben von: Taunusbahner (325) am: 18.02.13, 09:56 Bild des Tages vom 26.07.15
1983 war Hofermühle noch ein besetzter Bahnhof der ermöglichte, dass sich auf der Angertal-Güterstrecke in Spitzenzeiten die Züge in kurzem Abstand folgen und kreuzen konnten. Diesem gemischten Güterzug aus Wülfrath mit 216 011 (der ersten Serienlok !) + 216 016 folgte am Nachmittag ein Viertelstunde später eine 221 als Lz-Fahrt, die in Hofermühle einen ebenfalls 216 bespannten Zug nach Rohdenhaus passieren lassen musste. Heute liegt hier nur noch ein Durchfahrgleis ... .

zuletzt bearbeitet am 18.02.13, 16:38

Datum: 00.07.1983 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Osterfelder Osterei"
geschrieben von: MDC (179) am: 24.03.09, 01:09
Ende der siebziger Jahre begann man damit den gesamten 221 Bestand aus Lübeck, Villingen und nach der Elektrifizierung der Emslandstrecke auch die Oldenburger Maschinen beim BW Gelenkirchen-Bismarck zu stationieren. Nach der Auflösung des BW Bismarck, wurde ab Januar 1982 das BW Oberhausen-Osterfeld Süd bis 1988 zum Auslauf-BW für die großen V 200. Zu den Stammleistungen der Lokomotiven gehörten zahlreiche Leistungen auf der Angertalbahn Ratingen - Kalkwerke Rohdenhaus. 221 124 befand sich an einem Sonntag im Februar 1986 bei Hofermühle auf der Heimfahrt ins Ruhrgebiet.

zuletzt bearbeitet am 10.06.09, 22:48

Datum: 00.02.1986 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: - Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (9):   
 
Seiten:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.