DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 2520
>
Auswahl (25199):  
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
"Eine U-Bahnlegende kehrt zurück." (II)
geschrieben von: Toaster 480 (134) am: 19.09.17, 22:09
Am 16.09.2017 war der erste Einsatztag des frisch restaurierten EIII/5-Zuges der BVG nach sechsjährigem Stillstand. Während der Zug von der BW Friedrichsfelde bis an den östlichsten Punkt im Berliner U-Bahn Netz - Hönow - als Leerfahrt überführt wurde, erwarteten ich und weitere Fotografen den Zug auf seiner ersten Fahrgastfahrt nach Biesdorf-Süd bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Kaulsdorf-Nord. Rechts hat sich der jüngste Großprofil-Zugtyp in Form eines H-Zuges dazugesellt, diese Züge sind immerhin auch schon um die 20 Jahre alt. Im Hintergrund ist die Seilbahn des IGA-Geländes zu sehen, selbige Institution ist der Anlass für die historischen Zugfahrten.

Datum: 16.09.2017 Ort: Berlin Kaulsdorf-Nord [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
160 km/h
geschrieben von: rene (494) am: 20.09.17, 21:21
Nein, natürlich kam die 103 113 am heutigen 20. September nicht mit 160 km/h vorbei gefahren.
Mit dieser Geschwindigkeit versuchte ein Autofahrer am frühen 12. September in Potsdam für die Polizei zu fliehen.
Nach 5 Kilometer Verfolgungsjagd überschlug sich der Autofahrer allerdings, demolierte die Signalanlage und landete am Ende ins Krankenhaus.
Wer mehr wissen möchte, die vollständige Geschichte kann man hier lesen:

[www.pnn.de]

Teile der Verwüstung sind unten im Bild noch zu sehen, glücklicherweise funktioniert die Anlage wieder und so war die Lage sicher als de Sonderzug TEE 5464 heute vorbei fuhr.
Der Zug war unterwegs von Berlin Hbf nach Seddin und fuhr anschließend nach Potsdam (eine eher kurze Fahrt für ein TEE Zug).

Die Straßenlanterne ist übrigens schief, das rote "Bahnschild" wurde auch erst nur provisorisch hingestellt (und steht auch schief) :-)

Datum: 20.09.2017 Ort: Potsdam Rehbrücke [info] Land: Brandenburg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Powerplay in Neukölln
geschrieben von: Leon (151) am: 21.09.17, 08:03
Einer der wenigen Güterzüge, die planmäßig den südlichen Berliner Innenring befahren, ist der samstägliche Sandzug von Seddin nach Berlin-Neukölln. Dieser kommt aus Sachsendorf bei Köthen und wird in zwei Zugteilen von Seddin nach Berlin-Neukölln gebracht. Sein Laufweg führt ihn über Berlin-Wannsee, Halensee, Tempelhof nach Neukölln, wo am Montag früh dann beide Zugteile von der Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn zu seinem Abnehmer unweit des Güterbahnhofs Teltowkanal befördert werden. Nach der Entladung beider Zugteile geht es am Montag am späten Nachmittag in einem Zugteil wieder zurück.
Normalerweise ist dieser Zug eine Bank für die Ludmilla. Ungewöhnlich war demzufolge am Nachmittag des 18.09.17 die Bespannung mit einer 298. Zu dieser Jahreszeit gibt es nur wenige Stellen, an denen sich dieser Zug auf dem Südring noch mit Sonne umsetzen lässt. Eine der Möglichkeiten ist die Brücke der Oderstraße, ein paar Meter westlich vom S-Bahnhof Hermannstraße. Hier herrscht auf dem S-Bahn-Ring ein reges Treiben, und zur Abfahrt des Leerzuges rollt ein S-Bahnzug der Baureihe 485 in den Bahnhof, um nach kurzem Halt zu beschleunigen. Die bange Frage war dann, wie das Rennen ausgehen würde. Gleichzeitig polterte unter der Brücke erneut ein S-Bahn-Zug in die Gegenrichtung. Und so kommt es dann zu einem Stelldichein zweier S-Bahn-Züge der Ringbahn und dem Leerzug, der mit seiner nicht unerheblichen Länge der 298 alles abverlangte. Ein dritter S-Bahn-Zug steht in der Kehranlage an der Hermannstraße.
Die Gleise rechts neben dem Leerzug führen zur Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn. Im Hintergrund sehen wir die Bögen der Hertabrücke am Güterbahnhof Neukölln sowie ein wenig fotogenes Einkaufscenter, welches den fotografischen Blick von der Hermannstraße auf die Hertabrücke arg einschränkt.


Datum: 18.09.2017 Ort: Berlin Neukölln [info] Land: Berlin
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
RB 3015
geschrieben von: Sören (60) am: 20.09.17, 23:21
Von 2010 bis 2015 fuhr die Pfalzbahn von Klaus Ulshöfer Leistungen im Touristikverkehr auf der SWEG-eigenen Krebsbachtalbahn. Lediglich im ersten Jahr konnte dabei ein (für eine Bundesbahnstrecke) authentisches Doppel aus 798 und 998 in altrot ohne Werbung beobachtet werden. 798 622 und 998 746 waren am 18. Juli 2010 zwischen Neckarbischofsheim und Hüffenhardt als RB 3015 unterwegs, als sie den Obergimperner Bahnübergang passieren.

In einigen Tagen soll/kann sich die Zukunft der Krebsbachtalbahn mit inzwischen neuem Eigentümer entscheiden. Aus meiner Sicht gibt es mittelfristig nur die Alternativen
a) weiter wie bisher, aber die Uhr tickt...
b) Elektrifizierung und Neubau einer Verbindung zu Babstadt und somit Anbindung an Bad Friedrichshall Hbf und Sinsheim (Elsenz) Hbf
c) Stilllegung

Zuletzt bearbeitet am 20.09.17, 23:24

Datum: 18.07.2010 Ort: Obergimpern [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Pfalzbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Westerntor insight
geschrieben von: Fuzzel (84) am: 20.09.17, 16:31
Die HSB bieten einmal pro Woche einen Besichtigungstermin ihrer Betriebswerkstatt Westerntor in Wernigerode. Ein sehr lohnenswerter und auch kostengünstiger Ausflug. Mit etwas Glück kann dabei auch die eine oder andere warnwestenfreie Aufnahme entstehen, denn das Fotografieren ist vor Ort problemlos möglich - heute sicher keine Selbstverständlichkeit mehr.

Datum: 07.2017 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Haltepunkt
geschrieben von: jutei (453) am: 20.09.17, 18:02
im Ortsteil Stetzsch ist zu fünfzig Prozent saniert, beide Bahnsteiguhren und die Beleuchtung sind belassen worden und weiterhin funktionsfähig. Die abgebildeten "Falls" Wagons des EVU's AWT sind mit Steinkohlekoks befüllt und werden von Ostrava nach Dillingen (Saar) zur dortigen Hütte gefördert.

Datum: 17.09.2017 Ort: Dresden Stetzsch [info] Land: Sachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
"s Föfi" wieder unterwegs
geschrieben von: Detlef Klein (106) am: 20.09.17, 21:09
Bevor "s Föfi" ausgiebig abgelichtet werden kann muss natürlich zunächst der Regelzug passieren. Der Zug der Appenzeller Bahnen zeigte sich in Teufen bei schönstem Sonnenlicht.
Und dann schlug Murphy wieder zu. Etwa 10 Minuten später kam dann das Objekt der Begierde. Und was taten die Wolken? Richtig; sie zogen vor die Sonne und ein leichter Schleier verhinderte starke Schatten.

Das alles verhinderte aber nicht ein vielfaches Klicken der Kameraverschlüsse. Etwa 20 Fotografen hatten sich an der Kirchenwand aufgestellt. Vielleicht hatte der leichte Wolkenschleier auch eine "Hochlichtaufnahme" verhindert, schließlich war es ja Mittagszeit;-)


Datum: 04.08.2017 Ort: Teufen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BCeh 4/4 5 Fahrzeugeinsteller: AB
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zurück zu den Wurzeln...
geschrieben von: Michael Sperl (393) am: 20.09.17, 00:03
...heißt es für die Dresdner Tatras, die nach einigen Jahren Unterbrechung im Berufsverkehr seit 7. August 2017 wieder regelmäßig auf der Kesselsdorfer Straße bis nach Wölnitz kommen. Dort befand sich einst das Depot Naußlitz - die erste Einsatzstelle für Tatrawagen in der Elbestadt.

Datum: 08.08.2017 Ort: Dresden, Kesselsdorfer Straße [info] Land: Sachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: DVB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorstadtidylle der 70er
geschrieben von: Nils (243) am: 19.09.17, 20:43
Insbesondere die AKN "Magistrale" der Linie A1 durchquert mehrere hässliche Wohnstädte im Norden von Hamburg. So ist dieses Motiv, wo Eisenbahn kombiniert mit urbanen Umfeld dargestellt wird, ein ganz typisches "Bild" der als Städteschnellbahn fungierenden AKN. Die Wohnbebauung und auch die beiden "Silberlinge" geben hier am Ortsrand von Hasloh wunderbar das Bild der 70er Jahre ab (auch wenn die Farbgebung der Triebwagen nicht dazu passt). VT2.44 und VT2.33 beschleunigten am 09.04.2015 aus dem Haltepunkt Hasloh in Richtung Hamburg Eidelstedt.
Der grüne Zaun ist sicher nicht schön, gehört aber auf dem oft sehr sterilen AKN-Netz häufig dazu. Die abgebildeten Fahrzeuge sind mittlerweile verschrottet.

Das Bild entstand von einer Leiter, die an einem Bü-Betonhäuschen lehnte.

Zuletzt bearbeitet am 19.09.17, 20:45

Datum: 09.04.2015 Ort: Hasloh [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: AKN
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Berliner Stadtbahnbilder
geschrieben von: NAch (495) am: 19.09.17, 10:25
Die Berliner Brotfabrik ist auch so eine Berliner Erscheinung, das Motto "Kunst ist Lebensmittel" deutet schon die Mischung an. Die Bäckerei in diesem Gebäude hieß tatsächlich Brotfabrik. Noch zu DDR-Zeiten wurde hier ein Jugendklub etabliert. Heute sind hier ein Theater, eine Galerie, eine Kneipe und ein Kino zu Hause.
In diesem Kino wurde der Film "Berliner Stadtbahnbilder" von Alfred Behrens gezeigt, auch alle Notplätze waren besetzt.
Auf der Rückfahrt sehe ich den Bus gerade abfahren. Diesmal sage ich: "Zum Glück", zehn Minuten wurden mir so geschenkt.

Die Architektur des Bahnhofs Hermannstraße mit seinen Treppenabgängen ist schon ein Hingucker, mit Beleuchtung umso mehr. Der abendliche Himmel ergänzte das Gemälde. Nun brauche ich nur noch Züge auf den Gleisen.
Eine Freihandaufnahme musste es sein, denn ein Stativ auf dieser vielbefahrenen Brücke führt zu sehr gleichmäßigem Verwackeln. Ich hatte im Übrigen auch gar keins dabei. Trotz 3200 ASA wurde es nur 1/10, die habe ich gehalten, der Kehrzug hat auch kaum Bewegungsunschärfe. Der fehlende Kontrast der Grashalme zeigt die Sensorgrenzen. Aber damit soll auch gut sein, nicht das Gras, die Züge sind das Motiv, sie zeigen - wie die Häuserreihe, wie die Reihe der Lampen - auf den Fluchtpunkt: den Punkt mit dem letzten Abendrot.

Ein weiteres Berliner Stadtbahnbild

PS: Ein großformatiges Plakat bestimmte den schrägen Anschnitt der S-Bahn.


Datum: 11.09.2017 Ort: Berlin Hermannstr [info] Land: Berlin
BR: 481 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl (25199):  
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 2520
>

(c) 2017 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.