DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 709
>
Auswahl (35446):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Heidekartoffeln
geschrieben von: Nils (483) am: 14.01.21, 21:13
Kartoffel- und Spargelfelder sind typisch für den sandigen Boden der Lüneburger Heide. Im Juni stehen die Kartoffelpflanzen in voller Blüte. An einem lauen, klaren Juniabend des Jahres 2011 wollte ich das "20 Uhr Zugpaar" auf der Amerikalinie im Bereich Ebstorf aufnehmen. Grund waren die Telegrafenleitungen, welche man nur im Sommer in Tagesrandlage vernünftig umsetzen kann. Ein blühender Kartoffelacker an der richtigen Stelle machte sich dann perfekt, als 628 554 als RB Uelzen-Soltau Ebstorf gerade hinter sich gelassen hatte.

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 06.2011 Ort: Ebstorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einsames Blocksignal im Morgennebel
geschrieben von: Marschbahner98 (32) am: 14.01.21, 19:34
Die Betriebsstelle Hohenebra Ort, an der Bahnstrecke Wolkramhausen - Erfurt, besitzt nur ein einziges Blocksignal. Zumindest noch zum jetzigen Zeitpunkt.
Die technische Sanierung auf einem Großteil der Strecke steht kurz bevor und so verschwindet wohl im Jahr 2021 mit dem Blocksignal, den beiden Kurbelschranken unmittelbar am Bahnsteig und der WSSB-Anlage im Hintergrund des Fotografen auch hier der übrige, noch verbliebene infrastrukturelle Reichsbahnflair.

Fahrzeugtechnisch ist man auf dieser Strecke schon etwas weiter, moderne Dieseltriebwagen der Baureihe 642 gehören hier zum Alltagsbild. So zeigte sich dann auch am Morgen des 19. Dezember 2020 der RE 55 von Erfurt nach Nordhausen als Desiro, der langsam am Beginn des großen Bogen in Richtung Hohenebra über die verreisten Felder rollte.

Die aufgehende Wintersonne löste langsam den dichten Nebel auf und im Hintergrund tritt in diesem Moment der Blockwärter auf den Bahnsteig, um seine beiden Bahnübergänge per Muskelkraft wieder zu öffnen.

Datum: 19.12.2020 Ort: Hohenebra Ort [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ziemlich frisch…
geschrieben von: Frank H (281) am: 14.01.21, 18:59
… war es am Morgen des 11. Januar 1987. Nach einer klaren Nacht hatte es auf einige Minusgrade abgekühlt, was sogar im eher milden Rheintal dafür sorgte, dass sich die Weinberge nahe Rüdesheim reifbedeckt zeigten.

Mit eisigen Füßen stand ich dennoch am Binger Rheinufer und richtete die Kamera auf die rechtsrheinische Szene zwischen dem noch nicht neu angestrichenen Mäuseturm und der Ruine Ehrenfels, der erwartete Zug war schließlich alle Mühen wert!

Ein Vielfaches wärmer als der Fotograf dürften es die Urlauber im gediegenen 601 gehabt haben, der sich auf dem Weg in die Berge befand. Ein gutes Jahr sollten die ehemaligen TEE noch im Einsatz stehen, dann wurde der „Alpen – See – Express“ auf lokbespannte Züge umgestellt.

Sehr schade, der Reisekomfort im Stil des Wirtschaftswunders war meines Erachtens unerreicht, und ich bin sehr froh, dass die Leistungen einige Jahre für Trampertickets freigegeben waren. Ob die Wintersportler auf ihrer Reise ähnliche nostalgische Gefühle hatten?


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 11.01.1987 Ort: Rüdesheim [info] Land: Hessen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Il treno degli studenti
geschrieben von: Julian en voyage (377) am: 14.01.21, 18:49
Das Depot Siena in der Toskana ist eine der letzten noch verbliebenen Hochburgen der italienischen Diesellok-Klassiker der Reihe D 445. Die umfangreichen Einsätze konzentrieren sich dabei weitgehend auf die beiden Achsen Siena - Florenz und Florenz - Borgo San Lorenzo via Pontassieve.

Um dem erhöhten Aufkommen im Schülerverkehr Rechnung zu tragen, gelangt allerdings unter der Woche einmal am Tag eine der Loks mit einer Wendezuggarnitur auch auf die ansonsten von (Neubau-)Triebwagen dominierte Strecke Siena - Chiusi-Chianciano Terme, die durch die hügelige Landschaft der Crete Senesi, wie sie ein Landschaftsmaler der Romantik nicht besser hätte treffen können, verläuft.

Der morgendliche Schülerzug nach Siena lässt sich dabei nur an den längsten Tagen des Jahres sinnvoll umsetzen, sodass Yannick und ich am 21. Juni 2019 schon um kurz vor sieben am Ortsrand von Asciano (SI) bereitstanden. Pünktlich schob D 445 1143 ihre noch vollständig im XMPR-Lack gehaltene Garnitur aus MDVE- und MDVC-Wagen als Regionale 11754 (Chiusi-Chianciano Terme - Siena) über das aus lokaltypischem roten Stein errichtete Viadukt der Universitätsstadt entgegen und sorgte für zufriedene Gesichter.

Datum: 21.06.2019 Ort: Asciano [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D445 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
[FR] Ein ungewöhnlicher Sonntag im Lot
geschrieben von: Jochen Schüler (46) am: 14.01.21, 19:06
Eigentlich hätten wir bei unserer Übernachtung am 01.08.2003 in Rocamadour mit einem gemütlichen Frühstück und einem entspannten Sonntag rechnen können. Der erste Zug wäre der TER 71207 Brive – Toulouse um 9:54. Doch im heißen Sommer 2003 gab es Sonderzüge mit Getreide von Nordfrankreich ins Aveyron. Dadurch mussten die Eisenbahner der Einsatzstelle Capdenac und wir schon früh ran.

Wir fuhren nach St Denis lès Martel, da wir nicht so ganz der Aussage des Chef de Gare von Capdenac vom Vortag bzw. meinen Französischkenntnissen trauten. Nach dem auch heute noch beliebten Train de Nuit und vor dem ersten TER gab es normalerweise am Sonntagmorgen eine Zugpause von viereinhalb Stunden. Und da sollte in der normalen Betriebsruhe ein Sondergüterzug eingelegt werden?

Doch allen Unkenrufen zum Trotz wurde uns der Zug bestätigt und noch drei weitere Fahrzeiten genannt. Der erste Zug von Capdenac sollte schon nach 8 Uhr kommen. Das war beim Verlauf der Strecke schwierig umzusetzen, so dass wir gleich in St Denis lès Martel blieben.

In Frankreich finden sich in den Bahnhofsausfahrten häufig Tafeln, die den nächsten größeren Bahnhof einer abzweigenden Strecke anzeigen. Solche zwei Tafeln ließen sich von der Straßenbrücke zusammen mit der Kirche von St Denis lès Martel ablichten. Die rechte Strecke führte mal bis Souilliac. Dort fährt heute eine Museumsbahn bis kurz vor diese Abzweigung, doch leider nicht mehr in den Bahnhof selbst. Die Strecke muss spektakulär sein [trainduhautquercy.info] . Geradeaus geht es nach Capdenac, daher kam unser Zug. Und nach links zweigt die Strecke nach Aurillac ab. Auch dort stand eine Tafel, doch sie war nicht mit Licht umzusetzen und wurde daher nicht mit ins Bild genommen.

Und tatsächlich, um 8:15 dröhnten gleich drei BB 66000 mit leeren Getreidewagen unter uns hinein in den Bahnhof. Ob sie am Einfahrsignal gestellt wurden und daher so stark rußten, habe ich nicht mehr in Erinnerung. Es waren auf jeden Fall BB 66 084, 016 und 083 mit 539768 Capdenac – Brive.
Ein super Start in einen memorablen Tag. Die drei Loks kamen mit einem Vollzug zurück und mussten dann ein weiteres Mal Lz nach Brive, um dort den dritten Zug des Tages abzuholen. Zehn Stunden nach dieser Aufnahme fuhr der letzte Vollzug durch St Denis lès Martel und wir bezogen ein Hotel in Vayrac.

Scan vom Fuji Sensia 100 Dia


Datum: 03.08.2003 Ort: Saint-Denis-lès-Martel [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 66000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Vergangenen Hochbetrieb...
geschrieben von: ODEG (20) am: 12.01.21, 18:05
...spiegelt der Bahnsteig mit seiner massiven Betonüberdachung in Frankleben im Geiseltal, an der Strecke Merseburg - Querfurt. Bereits um das Jahr 900 gegründet, wurde der Ort im Zusammenhang mit der Industrialisierung des Geiseltals im 19. Jahrhundert zunehmend ein nicht unbedeutender Industriestandort, der seit 1886 Bahnanschluss nach Merseburg hatte. Im Umfeld von Braunkohlegruben, Brikettfabriken und einer Gießerei (mancherorts fälschlich als Stahlwerk bezeichnet) wuchs auch der Bahnhof. In Frankleben zweigte unter anderem die Werkbahn des BKW Geiseltal Richung Tagebau Neumark Nord und zur Brikettfabrik Beuna und dem Tagebau Großkayna ab. 1959 wurde die Strecke von Merseburg bis Mücheln elektrifiziert, um den gewaltigen Güter- und Personenverkehr rationeller abwickeln zu können. Nach der Wende folgte dann der Einschnitt: Alle Tagebaue wurden stillgelegt und sukzessive renaturiert, die Brikettfabriken geschlossen und auch die Gießerei wurde in den späten 1990er-Jahren nach gescheiterter Privatisierung stillgelegt und abgebrochen. 1996 wurde die elektrische Fahrleitung der Bahnstrecke abgeschaltet und demontiert. Heute pendeln auf der Strecke noch stündlich kleine Dieseltriebwagen, bis vor kurzem LVT/S, mittlerweile 641. Auch der Güterverkehr ist auf ein Minimum geschrumpft, zweimal wöchentlich rollt noch ein Zug bis Braunsbedra, selten einmal Sonderleistungen nach Querfurt. Nichstdestotrotz wartet das Bahnsteigensemble auch 2018 mit - gemessen am heutigen Bedarf - aberwitzigen Dimensionen auf.
- Umwandlung in Graustufen -

Datum: 18.09.2018 Ort: Frankleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ---
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Lange Leitung
geschrieben von: Train Jaune (44) am: 14.01.21, 17:38
Seit rund zwei Jahren sind die Bandbrücke und die Rohrleitung zwischen der Kokerei und dem Hüttenwerk im Lütticher Ortsteil Seraing Geschichte. Dafür gibt es dort nun einen modernen Haltepunkt, der mit ebenso modernen AM-08-Triebwagen bedient wird.
Das Hüttenwerk war schon lange vorher stillgelegt und im Jahr 2016 schließlich abgerissen worden, die Kokerei muß auch irgendwann in dieser Zeit stillgelegt worden sein.

Im Jahr 2005 aber waren die Kokerei und auch das östlicher gelegene Hüttenwerk Ougrée noch im Betrieb und auch für das Hüttenwerk Seraing gab es immer mal wieder Gerüchte, es könne wieder hochgefahren werden. Personenverkehr gab es auf der Strecke von Kinkempois nach Flémalle-Haute nicht und jegliche früheren Bahnhöfe waren rückstandslos verschwunden.

Und so stand ich an einem warmen Maitag des Jahres 2005 zum ersten mal an der Strecke westlich von Kinkempois, bestaunte die alte Industrieinfrastruktur und betrauerte insgeheim die schönen alten Stangendieselloks und die Flotte von 62/63ern, die ich recht knapp dort verpaßt hatte. Heute bin ich froh, daß ich wenigstens diesen Zustand dokumentieren konnte.

Viele Grüße
Thomas

Datum: 25.05.2005 Ort: Seraing [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-HLD 77 Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
nach getaner Arbeit
geschrieben von: Cargonaut (94) am: 14.01.21, 13:20
Nach erledigtem Tageswerk steht 99 579 vor dem Heizhaus in Oberrittersgrün

Datum: 17.10.2020 Ort: Oberrittersgrün [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: VM Dresden
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Marschbahn in TEE-Ehren
geschrieben von: km 106,5 (214) am: 13.01.21, 16:29
Die Zeiten in dem große Schnellzug-Dampflokomotiven schwere Sonderzüge durch die Marsch gen Westerland zogen sind leider größtenteils vorbei.
Umso mehr freut es einen wenn sich doch mal wieder etwas historisches in den Norden verirrt.
Am 31.03.19 war es der TEE 11 der von Koblenz aus nach Westerland fahren sollte.
Baustellenbedingt endete die Fahrt jedoch schon in Husum.
218 474-5 war für das Dieselstück der Tour zuständig und wird, mit den 11 Wagen, auf der Rampe von Hochdonn ordentlich zu tun gehabt haben.
Hier zu sehen ist sie kurz hinter Burg am Beginn des Buchholzer Forstes.

Datum: 31.03.2019 Ort: Buchholz in Dithmarschen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Spaziergang
geschrieben von: Johannes Poets (413) am: 14.01.21, 13:00
Eine gute Stunde nach dem Entstehen dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] hatte die Sonne bereits so viel Kraft, daß ihre wärmenden Strahlen den Raureif auf den Ästen der Bäume schmelzen ließen und zu einem Spaziergang einluden. 634 651-4 + 634 658-9 waren als N 6136 Braunschweig – Kreiensen unterwegs und wurden bei Harriehausen im Bild festgehalten.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64 Professional)

Zuletzt bearbeitet am 14.01.21, 13:05

Datum: 14.01.1982 Ort: Harriehausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine "Schiebelok" wird von mir in der Regel...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (871) am: 13.01.21, 14:18
...ignoriert, aber hier bei der 118 770 am Zugschluss eines von 03 1010 mit ordentlicher Dampffahne
gezogenen Sonderzuges, habe ich einmal eine Ausnahme gemacht. Der Zug fuhr von Leipzig nach
Oberhof zum Rodelweltcup, fotografiert wurde er auf der Saalebrücke in Großheringen.

Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 14:24

Datum: 11.01.2014 Ort: Großheringen [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: MTEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Frühsommer am Schmiedskopftunnel
geschrieben von: JH-Eifel (8) am: 13.01.21, 23:54
Ein klassisches Eisenbahnbild am Schmiedskopftunnel. Bei einem innovativen Bild von Yannik S. [www.drehscheibe-online.de] wurde erwähnt, dass die Nachmittagsstelle weitestgehend bekannt sei. Deswegen habe ich mal meinen Scanner bemüht und in meine Dia-Kiste gegriffen, um dieses bekannte Motiv auch mit einem klassischen Zug zu präsentieren:

Die orientrote 225 059 zieht ihren Güterzug (KC62529) bei km 27,4 auf der Lahntalbahn (Kursbuchstrecke 625) durch den 223 m langen Schmiedskopftunnel. Der im Schwerpunkt aus Kesselwagen gebildete Zug verlässt dabei gerade das Nordportal des Tunnels von Gräfeneck kommend in Richtung Weilburg. Rechts neben dem Zug ist ein klassisches „Spiegelei“ (Formvorsignal von Gräveneck ) und am Bildrand zumindest ein wenig von der Lahn zu erkennen. Die Natur zeigt sich am Dienstag, den 08. Juni 2004 in frühsommerlichem Gewand.

Lange war der überregionale Güterverkehr an der Lahn sehr eingeschlafen. Zwischen 2003 und 2008 war jedoch der dienstägliche Kesselwagenzug mit V160-Bespannung eine schöne Wiederbelebung der bedeutenderen Güterverkehre. Dieser Ganzzug fuhr von Neuwied (bzw. teilweise Bad Hönningen) nach Bernburg an der Saale. Besonders beliebt waren bei den Fotografen die ozean-blau-beige und orientrote Bespannung. Die orientrote 225 059, welche in diesem Bild zu sehen ist, wurde 1970 als 215 059- 7 ausgeliefert und bereits am 10.03.2003 ausgemustert. Lange machte sie sich vornehmlich im Regionalzugdienst nützlich. Sie wurde später von DB-Cargo als 225 059 – 5 am 01.04.2003 wiederbelebt und konnte somit in diesem Bild als Zugmaschine angetroffen werden. Totgesagte leben eben länger.

An der Lahn gibt es einige interessante Tunnel. Der hier gezeigte Schiedskopftunnel bei Weilburg-Kirschhofen besitzt aus Sandstein gefertigte Tunnelportale. Beide Portale wurden von Heinrich Velde im 19 Jahrhundert entworfen und sind neogotisch gestaltet. Gebaut wurde der Tunnel 1860 bis 1862 von erfahrenen italienischen Arbeitern.

- Scan vom Kleinbild-Dia: Velvia 50 -


Zuletzt bearbeitet am 15.01.21, 16:31

Datum: 08.06.2004 Ort: Gräveneck [info] Land: Hessen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zuckerstange auf schottisch
geschrieben von: Jan vdBk (670) am: 13.01.21, 23:42
Als LNER noch mit den klassischen HST Schnelltriebwagen von Aberdeen nach London fuhr, begegnet uns ein solcher in der Nähe von Inverkeilor. Der erste Zug des Tages in der genannten Relation quert soeben die Lunan bridge.

Datum: 19.02.2019 Ort: Inverkeilor, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: London North Eastern Railway
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blaues Doppel
geschrieben von: AntiViruz28 (32) am: 13.01.21, 11:10
Ein blaues Doppel aus 140ern der Pressnitztalbahn war im Oktober 2019 auf der Main-Weser-Bahn bei Kirch-Göns in Richtung Süden unterwegs. Am Schluss befanden sich noch zwei V100er.

Datum: 14.10.2019 Ort: Kirch-Göns [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Nur noch ein Schrankenposten
geschrieben von: Nils (483) am: 13.01.21, 20:37
Das impostante Stellwerk in Nienburg(Saale) dient nur noch als Schrankenposten. Einen Bahnhof gibt es hier nicht mehr. Auch die Triebwagen Baureihe 642 sind hier auch nicht mehr zu finden. Der Verkehr wurde nämlich von Abellio übernommen und die setzen auf neue LINT. Am 07.08.2018 war noch die DB in Form von 642 203 auf dem Weg von Calbe nach Bernburg aktiv.

Datum: 07.08.2018 Ort: Nienburg(Saale) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Weißwurstäquator
geschrieben von: 797 505 (367) am: 13.01.21, 21:32
Über die wahre Lage des Weißwurstäquators gibt es unterschiedlichste Ansichten. Die Donau als Grenze zwischen dem Freistaat und der restlichen Bundesrepublik ist dabei sicher nicht die schlechteste Annahme.
Eben genau diese überquert die ungewöhnlich schöne 103 117 mit ihrem Inter-City am Nachmittag des 22. Oktober 1989 auf dem Weg von Stuttgart nach München mitten in Ulm.
Der berühmte „Münsterblick“ ist leider seit dem viergleisigen Ausbau der Donaubrücke und dem gleichzeitigen Aufbau von Schallschutzwänden nicht mehr umsetztbar.
Im Vergleich zum fünf Jahre älteren Winterbild von Johannes - [www.drehscheibe-online.de] - hat sich das Stadtbild von Ulm etwas gewandelt…


Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 21:53

Datum: 22.10.1989 Ort: Ulm [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kloster Benediktbeuern
geschrieben von: Dennis Kraus (711) am: 13.01.21, 13:01
2442 218 war am eisigen 11.01.2021 auf dem Weg von München nach Kochel. Seine Reise führt dabei direkt am Kloster Benediktbeuern vorbei.
Während am Fotopunkt die Sonne den Kampf gegen den Nebel bereits gewonnen hatte, halten sich etwas nördlicher noch zahlreiche Nebelschwaden in der Luft.

Datum: 11.01.2021 Ort: Benediktbeuern [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch den Tunnel
geschrieben von: rene (734) am: 13.01.21, 17:42
Das Wetter am 11. September 2020 war im Leinetal am Anfang des Tages alles andere als schön.
Salzderhelden und Einbeck lagen im dichtem Nebel und so entschied ich mein Glück irgendwo anders zu suchen.
Leider war dies auch nicht von Erfolg gekrönt und über Hohnstedt, Rittierode und Olxheim endete ich ein wenig frustriert in Kreiensen.
Ein Blick auf's Handy brachte die Erkenntnis, dass das Wetter weiter nördlich und südlich nicht besser sein dürfte.

In der Hoffnung, dass der Nebel vielleicht nur im Tal liegen wurde (und man ein wenig höher volle Sonne hätte) fuhr ich zur Auetalbrücke aber nach einem 10-minutigen Fußweg musste ich vor Ort feststellen, dass dies nicht der Fall war.
Ich blieb kurz stehen aber sah keine Möglichkeit ein vernünftiges Bild zu machen. "Umsonst die Fotoausrüstung und das Stativ hochgeschleppt" dachte ich mir aber so war es, konnte man nicht ändern.

Als ich gerade wieder runterlaufen wollte, kam mir ein Bahnmitarbeiter mit dem PKW entgegen. Wir quatschen kurz ein wenig und ich erklärte, dass ich ein Foto hätte machen wollen, das Wetter aber nicht mitspielte und bei dem Wetter lediglich ein Bild durch den Tunnel interessant wäre, ich dafür dann aber die Kamera auf meinem Stativ hinstellen musste. Meine Freude war groß, als der Mitarbeiter sagte, dass ich das gerne kurz versuchen dürfte (er brauchte sowie ein paar Minuten um was zu prüfen) und so baute ich Stativ und Kamera schnell auf und stand selber mit Fernbedienung auf 5 Meter Entfernung (damit ich noch knapp den Tunneleingang in 728 Meter Entfernung sehen konnte). Sechs Minuten später kam ein ICE gen Süden und machte ich eine Bilderserie.

Eigentlich hatte ich gedacht, dass es super aussieht, wenn der Zug noch nicht im Tunnel ist aber dies sah - auch da die Sonne nicht da war - überhaupt nicht gut aus.
Der vierte Schuss der Serie - wo die Nase des ICEs bereits im Tunnel ist - gefiel mir aber außerordentlich gut und dieses Bild möchte ich hier jetzt zeigen.

Ein zweites Motiv war nicht mehr drin da der DB Mitarbeiter wieder los fuhr aber das war völlig in Ordnung. Als ich mit meinen Sachen wieder runter lief war ich mehr als zufrieden mit meinem Bild. 70 Minuten später fand ich bei Edesheim dann endlich die erste Lücke in der Wolkendecke und konnte das erste Sonnenbild des Tages machen...

Zuletzt bearbeitet am 14.01.21, 13:35

Datum: 11.09.2020 Ort: Kreiensen [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rosensteinbrücke
geschrieben von: kbs790.6 (20) am: 12.01.21, 20:41
Schwierig gestaltet sich die fotografische Umsetzung der Rosensteinbrücke von der relativ zugewachsenen Südseite aus. Fast Immer sind Masten, Oberleitungen oder jede Menge Bewuchs im Weg - für den IC 2012 fand sich allerdings Ende Oktober 2019 eine passende Lücke mit weitestgehend freiem Blick auf die Brücke.

Zuletzt bearbeitet am 12.01.21, 22:37

Datum: 31.10.2019 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
[PT] Restdiesel im Tejotal 2010
geschrieben von: Jochen Schüler (46) am: 12.01.21, 22:41
Nachdem die Linha da Beira Baixa bis Castello Branco elektrifiziert war, kamen die CP 1900 und CP 1930 nicht mehr planmäßig mit dem IC Covilhã - Lissabon ins Tejotal. Der mit einem CP Eurosprinter der BR 5600 bespannte 3-Wagen IC war doch etwas mickrig an dieser Stelle. So warteten wir gerne in der milden Abendsonne des 30.06.2010 auf den Güterzug 75530 von Fundão nach Entroncamento, der von einer Doppeltraktion aus CP 1550 unterhalb der Burg Belver gezogen wurde. Das Warten wurde belohnt, denn der Zug hatte die perfekte Länge für unsere S-Kurve. Er hätte ja gerne mehr Seitenlicht haben dürfen, jedoch waren wir froh, dass überhaupt noch ein Güterzug fuhr.

Ich musste der Burg mit einer Auslösung des IC etwas mehr Luft nach links und oben geben, da ich sie bei dem Güterzug etwas arg eng in die obere Ecke gequetscht hatte. Das sind die Freuden der digitalen Technik…

Scan vom Fuji Provia 100


Datum: 30.06.2010 Ort: Belver [info] Land: Europa: Portugal
BR: PT-1550 Fahrzeugeinsteller: CP
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Mittagspause in Klostermansfeld
geschrieben von: Leon (635) am: 12.01.21, 19:44
Auf dem Abschnitt der "Kanonenbahn" von Berlin bis nach Blankenheim wurden seinerzeit die Bahnhofsgebäude mit einheitlichen Grundrissen und Bauausführungen konzipiert. Es gab den "ländlichen Stil", welcher sich beispielsweise bei den Bahnhofsgebäuden von Wiesenburg, Brück und Lindau (bei Zerbst) wiederfindet, und es gab den "städtischen Stil", welcher bei den etwas größeren und bedeutenderen Bahnhöfen Anwendung gefunden hat - mit dem Ergebnis, dass sich die Bahnhofsgebäude von Bad Belzig, Hettstedt, Barby und Klostermansfeld bis heute sehr ähneln. Letztgenannter Bahnhof war Ausgangspunkt der Züge der Wipperliese, welche vor der Privatisierung noch von Ferkeltaxen der Baureihen 771 und 772 gebildet wurden. Am Nachmittag des 11.03.1997 steht der Solo-772 101 als RB 8839 in Klostermansfeld zur Abfahrt nach Wippra bereit. Noch ist es ein wenig Zeit bis zur Abfahrt; weder Reisende noch Personal sind zu sehen.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 11.03.1997 Ort: Klostermansfeld [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
L'autunno in toni pastello
geschrieben von: Julian en voyage (377) am: 12.01.21, 19:11
Herbst in der Poebene - Das ist oft eine recht trübe Angelegenheit. Eine Mischung aus vom Po und seinen Nebenflüssen hervorgerufenem Nebel und dem Smog der nahen Industriestadt Turin sorgt dann insbesondere bei Windstille auch im Canavese am Fuße der Alpen für wenig erhellende Sichtverhältnisse. Klare Tage gibt es natürlich auch, aber in den auf -er endenden Monaten sind sie gefühlt eher die Ausnahme, sodass die eigentlich nahen Berggipfel dem Betrachter oft genug verborgen bleiben.

Ein Zwischending hatte sich am 13. Oktober 2017 nach Sonnenaufgang eingestellt. Zwar waberten einzelne Bodennebelbänke über den Feldern und ein merklicher, vom Geruch brennender Kohle und glimmenden Holzes geschwängerter Dunstschleier lag über allem und tauchte die Szenerie in seichte Pastelltöne. Allerdings war er dünn genug, um den Blick preiszugeben auf die gestaffelte, nicht enden wollende Abfolge von Bergketten, vom Vorgebirge bis hin zu den schroffen Gipfeln der Grajischen Alpen.

Der Herbst angebrochen war Ende 2017 - jedenfalls in althergebrachter Form - auch für den oberen Abschnitt der Ferrovia Canavesana zwischen Rivarolo und Pont Canavese, seit ihrer Eröffnung als Zweigstrecke/Verlängerung der aus Settimo Torinese kommenden Linie im Jahre 1906 ein typisches Beispiel für die in Italien einst zahlreichen "ferrovie concesse", in privater Regie auf Grundlage staatlicher Konzessionen erbaute Nebenbahnen, die Ortschaften und mitunter ganze Gegenden an die weite Eisenbahnwelt anschlossen, die von den FS noch nicht bedacht worden waren. Die Zukunft der gesamten Ferrovia Canavesana sollte in die Hände der Trenitalia anstelle der bis dato für die Betriebsführung zuständigen und nicht immer zufriedenstellenden Gruppo Torinese Trasporti (GTT) gelegt werden, inklusive einer Elektrifizierung des noch fehlenden Abschnitts von Rivarolo nach Pont.

Der vor Ort überwiegend begrüßte Betreiberwechsel wurde nun zum 1. Januar 2021 vollzogen, allerdings nur zwischen Turin/Settimo und Rivarolo, wo jetzt moderne "Pop"-Triebwagen die Pendler in die Großstadt bringen. Der Dieselabschnitt hingegen, auf dem bis zuletzt drei fast 50 Jahre alte ALn 668 das neben parallelen Bussen nur rudimentäre und überwiegend auf Schüler zugeschnittene Zugangebot bestritten, ist erst einmal außer Betrieb und sieht der versprochenen Elektrifizierung entgegen. Diese soll mindestens 18 Monate dauern, wobei dieser Zeithorizont mit Vorsicht zu genießen ist...

Die als Zug 703 (Rivarolo - Pont Canavese) abgebildeten ALn 668 906 und 907 (gebaut von FIAT Ferroviaria 1972), die aus dem Bestand der benachbarten Ferrovia Torino - Ceres in die GTT bzw. deren Vorgängergesellschaft SATTI (Società Anonima Torinese Tranvie Intercomunali) eingebracht wurden, sind jedenfalls seit Dezember 2020 im Ruhestand und umgehend an das piemontesische Eisenbahnmuseum in Savigliano abgegeben worden. Der Dritte im Bunde, ALn 668 905, ist b.a.w. in Favria abgestellt.

Datum: 13.10.2017 Ort: Oglianico [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALn668 Fahrzeugeinsteller: Gruppo Torinese Trasporti (GTT)
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wat is en Dampfmaschin
geschrieben von: Rainer.Patzig (34) am: 10.01.21, 17:48
In der Werkstatt in Bukinje werden die 33er (BR 52) der KREKA unterhalten. Zumindest war es im Jahr 2017 noch so, wo wir mit einer Gruppe von Bahnfreunden die Werkstatt besichtigen konnten. Schon damals durften die Maschinen nur noch auf dem, allerdings ziemlich umfangreichen, Streckennetz der KREKA eingesetzt werden. Ihr Unterhaltungszustand weckte auch kaum Hoffnungen auf ein noch langes Leben im Plandienst.

In der Werkstatt selbst durften wir uns ziemlich ungehindert bewegen und bekamen so einen guten Eindruck von den Abläufen und Bedingungen der dortigen Dampflokunterhaltung. Wie hier zu sehen, führte die KREKA auch die großen Schadgruppen in Eigenregie durch.

Datum: 15.10.2017 Ort: Bukinje [info] Land: Europa: Bosnien-Herzegowina
BR: BA-33 Fahrzeugeinsteller: KREKA
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unbeachteter Pendelverkehr
geschrieben von: km 106,5 (214) am: 12.01.21, 17:14
Zwischen Itzehoe und Heide verkehrt stündlich die RB62.
Die aus Triebzügen der Baureihe 622 bestehenden Leistungen werden oft aufgrund ihrer Farbgebung verschmäht.
Doch gibt es Motive wo die Züge perfekt passen.
Eines davon ist der Nordteil der Hochbrücke Hochdonn über die 622 165 hier Richtung Süden fährt.

"Ein unglücklich laufendes Spaziergängerpärchen musste leider entfernt werden"

Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 13:44

Datum: 19.12.2020 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frost in Hohenebra
geschrieben von: Vinne (707) am: 12.01.21, 16:37
Rund um den alten Bahnhof von Hohenebra zeichnet sich ein Bild purer Endzeitstimmung quer durch das Umfeld der Betriebsstelle.
Wenn hier nicht noch der Fahrdienstleiter und sein Weichenwärter wären, dann könnte man sich fast wie in einem Geisterdorf "far west" vorkommen.

Das Bahnhofsgebäude selbst ist verrammelt, Scheiben eingeschmissen, die letzten Fahrpläne hängen noch. Lampen verschiedenster Bauformen sorgen für die spärliche Beleuchtung, deren Nutzen kaum noch greifbar ist. Das Eisenbahnerwohnhaus ist in sich zusammengefallen, Gleis 1 und die anschließende Strecke nach Ebeleben sind nur mit 30 bzw. 10 km/h befahrbar.

Kaum zu glauben, dass die "ENO" ab dem April 2021 die größte Modernisierung ihrer Geschichte (in Etappen) erfahren wird und dabei teilweise auf bis zu 140 km/h Streckengeschwindigkeit ausgebaut wird. Damit wird die Nord-Süd-Verbindung vom Harzrand in Nordhausen in die Landeshauptstadt Erfurt noch attraktiver. Bis dahin fahren die Desiros um 642 072 weiterhin etwas gemütlicher als RE 55 bzw. RE 56 durch das Becken.

Bis Hohenebra aber selbst an der Reihe ist, werden wohl noch zwei Jahre vergehen. Bis dahin wird man hier wohl auch noch einige Frosttage erleben dürfen, die das Ambiente der Station zwischen den verfallenden Gebäuden, Flächen ehemaliger Gleisanlagen und dem alten Fabrikkomplex neben dem Gelände nicht wirklich angenehmer machen.

Datum: 07.11.2020 Ort: Hohenebra [info] Land: Thüringen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Löwenzahn
geschrieben von: Yannick S. (704) am: 12.01.21, 14:05
Keine schwere Last hatte die G2000 mit ihrem einzelnen Holzwagen aus Erndtebrück zu ziehen, als sie am 07. Mai bei Hilchenbach-Hillnhütten talwärts vorbeigekullert kam.

Datum: 07.05.2020 Ort: Hillnhütten [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 272,273 (alle G2000-Varianten) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Winter an der Oberbergischen Bahn
geschrieben von: CMH (193) am: 12.01.21, 12:12
Der Familienausflug in den Schnee war gerade beendet, als nach dem Durchzug eines kurzen Schneeschauers plötzlich eine fast schon märchenhafte Stimmung vorherrschte, bei der die Sonne mal mehr, mal weniger stark durch die verschiedenen Wolkenschichten auf die märkischen und oberbergischen Höhenlagen einstrahlte. Natürlich war die Kamera griffbereit und als nun auch noch zur rechten Zeit der Zug aus dem Wald hervortrat, war der Zeitpunkt für ein stimmungsvolles Eisenbahnfoto gekommen.

Der Fotograf steht oberhalb des Weilers Güntenbecke auf etwa 450 m Höhe und blickt auf den Naturpark Bergisches Land mit den Ausläufern des Unnenbergs zur Linken und der Ortschaft Dannenberg zur Rechten. Jenseits des Bergkamms und einige Flusstäler weiter liegt die Kreisstadt Gummersbach, dessen Bahnhof der Zug auf dem Weg nach Lüdenscheid vor einer Viertelstunde verlassen hat. Dazwischen liegen einsame Wälder mit den Quellgründen mehrerer Flussläufe, die über das Wassersystem des Rheins letztlich in die Nordsee entwässern.

Nach fast drei Jahrzehnten des Dornröschenschlafs rollen die Züge seit 2014 wieder sehr erfolgreich durch die entlegenen Landschaften und verbinden die Mittelzentren untereinander sowie darüber hinaus den Märkischen Kreis mit den Oberzentren des Rheinlands.

Datum: 09.01.2021 Ort: Güntenbecke [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebenleitungsatmosphäre
geschrieben von: Candiano (54) am: 11.01.21, 23:59
Die blumen schmücken den bahnhof, der bahnhofsvorsteher mit der signalpalette, ein junges mädchen, das die gleise entlang geht, eine atmosphäre aus der vergangenheit umgibt eine 813/814 DMU, die, obwohl stark graffitiert, ihren täglichen dienst auf dem örtlichen Celije-Velenje ausführt linie, mehr oder weniger 45 jahre nach seiner robusten konstruktion.

Digital gereinigte graffitäten an einigen teilen des triebwagens.

Datum: 08.09.2020 Ort: Polzela [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-813/814 Fahrzeugeinsteller: Slovenske železnice
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Hochbrücke Hochdonn
geschrieben von: Bw Husum (70) am: 11.01.21, 22:53
Man kann ja meinen, dass es in der Galerie genug Fotos der Hochbrücke Hochdonn gibt. Andererseits gibt es jedoch immer wieder neue Blickwinkel zu entdecken. Als ich mich am Spätnachmittag eines Novembertags dort aufhielt, gefiel mir die hier gezeigte Perspektive besonders geeignet, mit einem abendlichen Stimmungsbild in Szene gesetzt zu werden.

Zuletzt bearbeitet am 13.01.21, 11:34

Datum: 12.11.2020 Ort: Gribbohm [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Winterlicht mit Glück
geschrieben von: Sören (119) am: 12.01.21, 10:22
Es gibt Tage, da zerstört eine einzige Wolke am Himmel das Foto, weil sie genau im falschen Moment das Sonnenlicht für sich beansprucht. Und es gibt Tage, da gibt es fast nur Wolken am Himmel und man braucht richtig Glück. Der 9. Januar 2021 war einer der letztgenannten Sorte. Zum richtigen Zeitpunkt passierte Go-Ahead ET6.12 als DPN 19069 Würzburg Hbf - Stuttgart Hbf meinen Standpunkt. Schönes Winterlicht und eine tolle Wolkenstimmung sorgten bei mir für Freude und einen frühen (Fototour-)Feierabend. Denn, wenn es am schönsten ist...

Datum: 09.01.2021 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0430 (alle Stadler FLIRT 6-teilig) Fahrzeugeinsteller: Go-Ahead
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Weserufer in Höxter
geschrieben von: Leon (635) am: 11.01.21, 17:32
Das Motiv mit der Kulisse von Höxter und der Weser im Vordergrund ist bereits mit zeitgemäßen Schienenfahrzeugen in der Galerie vertreten. Als Vergleich biete ich hiermit ein Bild vom letzten Tag vor dem Sommerfahrplanwechsel 1989 an. Es hat sich seitdem nicht allzu viel verändert, nur, dass mittlerweile neue Bäume am Ufer gepflanzt worden sind - wenn man die Dicke der Stämme vergleicht. [www.drehscheibe-online.de] Im Mai 1989 führten zahlreiche Touren in das Weserbergland und in den Harz, aber in erster Linie, um das nahe Ende der dort noch eingesetzten "Akkus" der Baureihe 515 einzufangen. Hierbei sind diverse weitere Fotos der dort noch eingesetzten Triebwagen der Baureihen 614 und 624/634 sowie der Baureihen 212 und 216 entstanden. Der 27.05.89 begann mit Fotos am Weserufer von Höxter, einem motivlichen "must have" in dieser Region. Wir sehen eine derartige Garnitur, wie sie als Eilzug von Ottbergen über Holzminden nach Kreiensen unterwegs ist.

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 27.05.1989 Ort: Höxter [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling und Schokolade
geschrieben von: BGD (151) am: 12.01.21, 02:35
Analog zu einigen anderen Galerieeinstellern möchte auch ich einmal die Chance ergreifen und die laufende Nr. meiner Galeriebilder (sofern es den Weg dorthin findet) mit einer Lokomotive der entsprechenden Baureihenbezeichnung besetzen. Bei der Nummer 151 greife ich da leider auf keinen großen Fundus zurück, denn die imposanten Bundesbahnsechsachser verirrten sich in der Regel nur sehr selten an die von mir häufiger besuchten Strecken östlich von Leipzig. Ein wenig daran änderte der Verkauf der Maschinen an private EVU, wodurch ich die Maschinen in den letzten Jahren doch ab und zu mal antraf.

So auch am Karfreitag 2017, als ich im Rahmen eines österlichen Besuchs meiner ostthüringischen Heimatstadt einen Stopp im Bahnhof Neukiertzsch einlegte, da schon damals der Umbau der Bahnanlagen beschlossen war und ich noch ein wenig "Reichsbahnflair" des Trennungsbahnhofs, hier zweigt die KC von der LH ab, festhalten wollte. Ein Unternehmen, das mir in der Kürze der Zeit nicht wirklich gelang, wozu die im Bild ersichtlichen Wolken, nur ein Teil von Ihnen entstammt dem nahen Kraftwerk Lippendorf, sowie hauptsächlich graffitierte S-Bahnen ihren Beitrag leisteten. Das schrie nach einem erneuten Besuch. Obwohl ich das Vorhaben nie vergaß, habe ich den Bahnhof seitdem, abgesehen von ein paar Durchfahrten mit dem Zug, nicht wieder erblickt. Die Umbauarbeiten befinden sich inzwischen in vollem Gange.

Kurz nach Ankunft am besagten Feiertag 2017 erschien die an HSL veräußerte 151 138 mit einem nur mäßig beladenen Containerzug nach Hof (oder Glauchau?), passend zur Jahreszeit nicht mit der braunen "Schokoladenseite", sondern mit ihrer hellgrünen "Frühlingsseite" voraus.


Datum: 14.04.2017 Ort: Neukieritzsch [info] Land: Sachsen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: HSL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Wenn der Schnee geschliffen wird oder so ähnlich..
geschrieben von: KBS 710.1 (5) am: 11.01.21, 21:14
Die Vorgeschichte zum Bild ist schnell erzählt: Die Kamera ist im Rucksack und aus der Bahn sehe ich in Fischweier steht in der Überholung der Schleifzug auf Gleis 2 - kurz überlegt signaltechnische Ausfahrt nur bergwärts möglich und Spitzenlicht passt auch. Also eine Station früher als geplant ausgestiegen, den Fahrplan kurz durchgespielt und gewartet - 15 Minuten später war das Bild trotz recht starker Bewölkung sogar mit Sonne im Kasten, dazu frischer Schnee was will man mehr?

Zu sehen ist der Schleifwagen 489 der Verkehrsbetriebe Karlsruhe kurz vor dem Bahnhof Bad Herrenalb der hier allerdings nicht die Schienen schleift sondern die Oberleitung mit Glycerin einschmiert. Dies dient der Verhinderung einer zur starken Raureifbildung an der Oberleitung in den angekündigten Frostnächten und beugt somit das Liegenbleiben von Zügen vor.

Grüße gehen an den freundlichen Tf ;-)

Datum: 09.01.2021 Ort: Bad Herrenalb [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBK
Kategorie: Zug schräg von vorn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Zeit ist um...
geschrieben von: flof801 (6) am: 10.01.21, 21:22
...diese These würden die beiden Hauptakteure in diesem Bild sicherlich unterschreiben, sofern sie könnten.

Denn 218er mit EuroCitys sucht man seit dem Fahrplanwechsel auf der Allgäubahn vergeblich und auch der Baum am Wegrand wird wohl kein Aufblühen mehr erleben.
Grund genug, diese Begebenheit bildlich festzuhalten, als an einem sonnigen Novembertag des Jahres 2020 ein Tagesausflug mit gut 13 Stunden Fahrt unternommen wurde.
(Na gut. Sonnig war's an diesem Tag tatsächlich nur zwischen Kempten und Oberstaufen. Der Rest versank im Nebel.)

Für den EC 194 auf dem Weg nach Zürich hatte man sich spontan eine Fotostelle am großen Alpsee bei Treblings gesucht. Am km 90,6 wurde auf die Mühldorfer 218 426 und 218 428 gewartet.

Datum: 25.11.2020 Ort: Immenstadt-Treblings [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Ein Herbsttag in der Eifel
geschrieben von: Philosoph (478) am: 11.01.21, 08:47
Bevor ich mich in Nettersheim aufs Rad schwingen wollte, sollte es auf den Weg dorthin auch noch einen Abstecher an die Schevener Kurve geben. Dort wollte ich nach über 10 Jahren mal wieder nach dem Rechten sehen. Ich war angenehm überrascht, die Sonne kam quasi mit meiner Ankunft über den Berg und der Bewuchs hatte zwar zugenommen, die Stelle kann aber immer noch ganz ansehnlich umgesetzt werden. RE 11314 hat soeben den Haltepunkt Scheven verlassen und wandert sofort in das Archiv des erfreuten Fotografen.



Zuletzt bearbeitet am 12.01.21, 12:43

Datum: 07.11.2020 Ort: Scheven [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 620 (Alstom LINT 81) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Weserbahn im Mühlenkreis
geschrieben von: Güterverkehr (13) am: 11.01.21, 14:17
Da der Kreis Minden-Lübbecke durch viele erhaltene Mühlen geprägt ist, wird dieser auch oft als "Mühlenkreis" bezeichnet. Eine dieser Mühlen befindet sich an der Strecke Löhne-Hameln.

Datum: 19.12.2020 Ort: Eisbergen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: NWB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Durch das weiße Wunderland
geschrieben von: Gunar Kaune (405) am: 11.01.21, 19:36
Eine Welt aus Eis und Schnee ist der Berninapass im Winter. Wenn es aber so wie an diesem Tag im Februar 2015 sonnig und nur mäßig kalt ist, dann ist eine Fahrt über die Strecke oder auch eine Wanderung entlang der Passstraße mit Blick auf zahlreiche Fotopunkte ein Vergnügen. In den Schleifen unterhalb des Passes überquert dieser Regio von St. Moritz nach Tirano gerade die obere Berninabachbrücke. Noch ein paar Höhenmeter fehlen, dann sind der Lago Bianco und der Bahnhof Ospizio Bernina erreicht.

Datum: 13.02.2015 Ort: Bernina Lagalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 8/12 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselpower in der Abenddämmerung
geschrieben von: EC 196 (86) am: 10.01.21, 16:57
Passend zum Abschied der "Diesel - Eurocities" im Allgäu möche ich ein Bild beisteuern,
das ich zugegebenermaßen schon vor einigen Jahren aufgenomen habe. Obendrein
zeigt es gar keinen der EC's, sondern einen anläßlich des Oktoberfestes 2011
zusätzlich verkehrenden IC Zürich-München. Ich finde es irgendwie dennoch passend
zum Thema.
Im abendlichen Glitzerlicht erschien mit viel Getöse ein 218-Doppel, gebildet aus der
führenden 218 494 und der 434 auf den letzten Metern der Steigung kurz vor dem
Scheitelpunkt der Allgäustrecke östlich von Günzach. Ich werde die 218-Doppel-
traktionen vor den Fernzügen vermissen, auch wenn ganz klar die Schließung der
Elektrifizierungslücke im Fernverkehr München - Schweiz einen wichtigen Meilen-
stein darstellt für eine attraktive, moderne und umweltfreundliche Bahnverbindung.
Trotzdem vermögen mich die neuen SBB-Elektrotriebwagen als Eisenbahnfreak
nicht so zu faszinieren wie die bis dato eingesetzten dieselbespannten Fernzüge.

Überarbeitete Einstellung.

Datum: 30.09.2011 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Farblich abgestimmt
geschrieben von: Steffen O. (616) am: 10.01.21, 19:49
Wie die Faust auf‘s Auge passt die neu folierte 185 642 "EcoRider" von HSL zu den Hödlmayr-Autowagen. Diese Kombination war am 10.01.2021 auf der rechten Rheinstrecke unterwegs und bahnte sich ihren Weg durch die Weinreben bei Oestrich.

Zuletzt bearbeitet am 12.01.21, 01:06

Datum: 10.01.2021 Ort: Oestrich-Winkel [info] Land: Hessen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: HSL
Kategorie: Hochstativ

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Amis kommen !
geschrieben von: Leon (635) am: 08.01.21, 17:01
Das 633. Bild verlangt ein ganz besonderes Fahrzeug. Nein, nicht einen Vorkriegstriebwagen der Baureihe VT 33, auch keinen dreiteiligen Pesa Link, sondern einen VT 633.8…bislang ein Unbekannter in der Galerie.

Ich kann mich noch erinnern, dass ich als Stippi oft meine Nachmittage auf dem Bahnhof von Berlin-Wannsee verbracht habe. Und im Raum der Bahnsteigaufsicht auf dem Fernbahnsteig hing eine Kreidetafel, auf der regelmäßig alle zusätzlich eingelegten Züge vermerkt wurden. Diese Tafel war von außen gut lesbar, und wenn ich vor Ort war, ging der Blick zuerst immer dorthin, um anschließend zu erspähen, was denn so besonderes im Anrollen war. Hin und wieder begegnete mir dann ein sonderlicher Dieseltriebwagen in königsblau/creme, der mich mit seiner geschwungenen Linienführung angrinste und am weitesten noch mit einem Akkutriebwagen der Baureihe 515 vergleichbar war. Aber an der Seite stand VT 633 drauf. Ich habe einige Zeit gebraucht, um herauszufinden, was es damit auf sich hatte – und fotografiert habe ich ihn damals nie, erst viel später…
Hintergrund ist folgender: die US Army beschaffte in den 50er Jahren drei Triebwagen der Baureihe VT 33.8, welche später im Nummernplan die Nummern 633 801 bis 803 erhalten sollten. Sie gehörten nie zur DB, wurden aber von ihr unterhalten. Gebaut von der DWM, hat sich ihr Aussehen farblich später verändert und wurde in weinrot/creme angepasst, parallel zum größeren Bruder der Baureihe 608.8. (sic: [www.drehscheibe-online.de] ) Der Einsatz der Triebwagen erfolgt zwischen den Standorten der US Army, also auch nach Berlin Lichterfelde West. Beheimatet waren sie in Heidelberg.
Bis November 1990 wurden alle drei Triebwagen ausgemustert und an verschiedene Eigentümer in Deutschland, Belgien und Italien verkauft. Der VT 633 801 soll in Belgien noch erhalten sein.
Wir sehen hier den VT 633 803, wie er in seinem dem VT 08 angepassten Outfit am matschig-warmen Nachmittag des 05.06.1988 in Berlin Lichterfelde West bereit gestellt wird.

Scan vom Fuji-Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 08.01.21, 17:03

Datum: 05.06.1988 Ort: Berlin Lichterfelde West [info] Land: Berlin
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: US Army
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Staubiges in der Picardie
geschrieben von: Voreifel-218er (26) am: 10.01.21, 21:48
€4053 der VFLI donnert mit dem staubenden Kalkzug 60566 (merci Julian!) von Caffiers nach Mitry-Claye durch die Feuchtwiesen bei Rue in Richtung Süden.

Datum: 19.04.2019 Ort: Rue [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-EURO 4000 Fahrzeugeinsteller: Voies Ferrées Locales et Industrielles (VFLI)
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dieselklänge im Tal der Sieg am alten Stellwerk
geschrieben von: JH-Eifel (8) am: 10.01.21, 21:02
294 817 von DB Cargo trägt am 25. April 2020 immer noch die Aufschrift Railion DB - Logistics, als Sie mit Ihrem Güterzug vom Schützwerk in Selters (Westerwald) Richtung Siegen fährt. Da die Güterzüge abgesehen von Umleitungsverkehren (vgl. mein Bild: Der Henkelzug bei Merten (Sieg): [www.drehscheibe-online.de] ) auf der KBS 460 rar sind, ist der regelmäßige Schützzug eine willkommene Abwechslung.

Bei Bahnkilometer 74,8 passiert der Zug um 12:31 Uhr, nachdem er eine der zahlreichen Flussbrücken überquert hat, das alte Stellwerk von Niederhövels. Der Blick des Fotografen ist Richtung Nordwesten gerichtet, als er am Ufer der Sieg den Schützzug ablichtete. Wenige Meter weiter durchfährt der Zug dann den Bahnhof Niederhövels. Das verlassene Stellwerk am rechten Bildrand ist ein wenig durch das frische Grün der Natur verdeckt. Dieses Bahngebäude ist jedoch schon lange nicht mehr in Betrieb und seine besten Zeiten sind genauso vorüber, wie auch die die Aufschrift auf der Lokomotive mittlerweile einer vergangenen Epoche angehört.

Unter der Brücke ist ein Schild angebracht, welches dem Passanten die wichtigsten Informationen zur Bahnstrecke gibt: Die Strecke wurde als Verbindung Köln - Gießen 1850 von der Cöln Mindener Eisenbahn (CME) geplant und sollte Erzvorkommen an der Sieg, an das Ruhrgebiet anbinden. Seit dem 12.01.1862 die Bahnstrecke zweigleissing ausgebaut. Ab 1870 befuhren auch Schnellzüge diese Trasse. 1945 wurden noch zahlreiche Siegbrücken zerstört, jedoch später wiederaufgebaut. Ab 1980 war die komplette Siegstrecke elektrifiziert.

Im Hintergrund unter der Bahnbrücke ist der Fußgängersteg zu erkennen über den der Fotograf den Weg an das Ufer der Sieg fand. Danach musste nur der Dunstbachseifen überschritten werden, um einen Standpunkt mit einem freien Blick auf die Szenerie zu erhalten.




Datum: 25.04.2020 Ort: Hövels [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
S-Bahn Stuttgart im Wandel der Zeit
geschrieben von: kbs790.6 (20) am: 10.01.21, 18:51
Seit Ende 2020 ist der Umlackierte Plochinger 423 023 im Fahrgasteinsatz im Stuttgarter S-Bahn-Netz unterwegs und leutet damit ein neues Zeitalter einer neuen Lackierung bei der Stuttgarter S-Bahn ein. Wenn ab 2024 die Plochinger 423 und 430 redesignt werden, soll bei dieser Gelegenheit auch das Verkehrsrot hin zu einem eher funktionsorientierten Design des Verbandes der Region Stuttgart ausgetauscht werden.
Als am 10. Januar 2021 der farbliche Neuling zusammen mit einem Verkehrsroten Artgenossen unerwartet auf der Württembergischen Schwarzwaldbahn gen Weil der Stadt auftauchten, konnte zwischen Weil der Stadt und Malmsheim ein seitlicher Blick auf beide Lackierungsvarianten geworfen werden - welche Variante nun besser befällt, bleibt jedem Betrachter selbst überlassen.
Bildmanipulation: Am Bahndamm musste etwas digitale Vegetationspflege betrieben werden.

Datum: 10.01.2021 Ort: Malmsheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
[FR] Fret bei Valady, die zweite
geschrieben von: Jochen Schüler (46) am: 10.01.21, 16:02
Traine Jaune lässt hier ja unsere Frankreichtour 2003 wieder aufleben. Nach dem schicken Schotterzug auf dem Viaduc de Tournemire [www.drehscheibe-online.de] gönnten wir uns nach einigen Basisübernachtungen ein schickes Hotel in Capdenac Gare. So konnte ich morgens im Bahnhof mich nach dem Güterzugprogramm des Tages erkundigen.

Der Chef de Service sagte mir, dass es aufgrund der Dürre in Aveyron in diesen Sommer Getreidezüge von Nordfrankreich nach Luc-Primaube gibt und ein solcher Zug anstand. Das passte uns prima, denn er fuhr vormittags nach Osten. Wir verfolgten den Zug bis ins Anschlussgleis nach Luc-Primaube. Die Rückfahrt hatten wir schon auf dem Viadukt und im Bahnhof von Rodez fotografiert, als wir uns vor Valady an der D840 postierten und den Einschnitt mit S-Kurve ins Visier nahmen. Das Motiv hatten wir gefunden, da in der 1:100.000 IGN Karte eine anspruchsvolle Streckenführung zwischen Nuces und Saint Cristophe erkennbar war und wir uns den Bereich am Vortag schon mal angesehen hatten. Von 483 m in Nuces (290,864) ging es auf knapp 12 km Streckenlänge mit durchschnittlich 11%o über viele Kurven und durch zwei Tunnels herunter auf 356 m bei Saint Christophe (278,975). Statt Luftlinie 3,8km!

Wir sehen hier also am Freitag den 01.08.2003 um 13:05 den leeren 424660 Luc-Primaube – Capdenac mit BB 66 083 und 016 vom Depot Toulouse, deren Pflegezustand optimierungswürdig war.

Warum der Zug in Capdenac zwischenabgestellt wurde, konnten wir nicht nachvollziehen. Wir waren nicht böse darum, denn das bescherte uns einen stressigen Sonntag, an dem drei Getreideganzzüge zwischen Capdenac und Brive unterwegs waren. Sensationell für die SNCF im Massif Central im Jahre 2003.

Scan vom Fuji Sensia 100 Dia


Datum: 01.08.2003 Ort: Valady [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 66000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenaufgang am Kanal
geschrieben von: hbmn158 (456) am: 10.01.21, 13:59
Auch die Rendsburger Hochbrücke ist in S-H ein spektakuläres Motiv mit reichlich Variationsmöglichkeiten. Sie steht aktuell etwas im Schatten ihrer Schwester in Hochdonn, was wohl in erster Linie dem Fahrzeugeinsatz geschuldet ist, Dieselstrecken mit lokbespannten Zügen sind einfach „höher im Kurs“ ...
Gegen kurz vor Neun gewinnt die Sonne an Kraft und „brät“ erste Löcher in die Hochnebeldecke als ein unbekannter DB-Twindexx als RE 21056 nach Norden eilt. Nicht viel los ist am Sonntag Morgen im Rendsburg Port, die verwaisten Kräne dienen aber als willkommener Vordergrund.



Datum: 14.01.2018 Ort: Rendsburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Umleitung für den 45360
geschrieben von: Russpeter (188) am: 10.01.21, 11:30
Mit ordentlich "+" heulte hier 232 254 mit dem kurzen 45360 aus Tschechien umleitungsbedingt in die Steigung nach Pechbrunn.

Datum: 31.08.2019 Ort: Pechbrunn [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Nahverkehr auf Sizilien
geschrieben von: Dennis Kraus (711) am: 10.01.21, 10:51
Auf den beiden elektrifizierten Hauptstrecken Siziliens, von Messina südwärts Richtung Catania/Siracusa und westwärts nach Palermo, teilen sich Triebwagen die Nahverkehrsleistungen mit lokbespannten Wendezügen, die mit E464 bespannt werden.
E464 618 befördert am 09.10.2020 R 7983 von Sant'Agata di Militello nach Palermo. Die Reise führt häufig direkt entlang der Küste, wie hier vor Tusa.

Datum: 09.10.2020 Ort: Tusa [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E464 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abendrot in der Grafschaft Bentheim
geschrieben von: Pille (14) am: 10.01.21, 13:23
Am 8. Januar 2021 bin ich zur Eröffnung des Wochenendes kurzentschlossen noch am Nachmittag zur Bentheimer Eisenbahn aufgebrochen. Angesichts der kurzen Tage fast ein hoffnungsloses Unterfangen, aber die Sonne zeigte sich ab und an und so hoffte ich auf eine stimmungsvolle Aufnahme.

Und ich hatte Glück! Die Sonne zeigte sich noch einmal kurz vor dem Untergehen und tauchte dabei unter die Wolkendecke. So wurde der Himmel schön ausgeleuchtet und die Szenerie hielt sich dann glücklicherweise auch noch fünf Minuten, so dass BE 63028 mit VT 112 auf dem Weg von Bad Bentheim nach Neuenhaus das Motiv komplettieren konnten.

Zur Orientierung: Im Hintergrund rechts sind die Silotürme der Raiffeisen Obergrafschaft am Bahnhof Hestrup zu sehen.


Datum: 08.01.2021 Ort: Hestrup [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: BE
Kategorie: Stimmungen mit Zug

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sachsenflur Linde
geschrieben von: wirsberg (13) am: 10.01.21, 01:53
Ich greife zurück in die Kiste und ziehe das, was ich zuletzt gemacht habe, weil ausgiebige Fototouren in letzter Zeit ein Wagnis und nochdazu ein trübes geworden wären. 



Von meinem Standpunkt bei der Linde oberhalb von Sachsenflur konnte ich schön zusehen, wie sich der zähe Morgennebel gelichtet hat: zuerst strahlten mich die gegenüberliegenden Weinberge an, eine ganze Weile später dann öffnete sich das ganze Tal auf einmal ... in Pastelltönen. Da war es war bereits höchster Mittag, und ich war ziemlich durchgefroren.



Unten macht sich ein ET 6 (Stadler Flirt 6teilig) als RE8 19069 auf die Reise, um den fränkischen Landen nach Süden zu entfliehen. Ab nach Stuttgart! 



Hinweis: Unten etwas Rand angesetzt von einer unmittelbaren Folgeauslösung

Zuletzt bearbeitet am 11.01.21, 21:56

Datum: 06.11.2020 Ort: Sachsenflur [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0430 (alle Stadler FLIRT 6-teilig) Fahrzeugeinsteller: Go-Ahead
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hurra, hurra, die Feuerwehr ist da
geschrieben von: Detlef Klein (257) am: 09.01.21, 20:43
Unmittelbar nach dem Dampfsonderzug fährt als eventuell benötigte Feuerwehr die Ge 6/6' 415 mit einem Feuerlöschkesselwagen am Haken hinterher. Das Gespann hat gleich die Station Cinuos-Chel im Unterengadin erreicht.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 09.08.2009 Ort: Cinuos-Chel [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Ge 6/6' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:

Auswahl (35446):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 709
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.