DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Geislingen an der Steige im Spätherbst 1988
   
geschrieben von 797 505 am: 16.12.19, 21:03
Aufrufe: 1123

Zum Winterfahrplan 1987 haben Münchener 140er die Schiebeleistungen auf der Geislinger Steige übernommen. Attraktiv sind diese Maschinen der ersten Bauserie wegen des noch stark verbreiteten grünen Lacks, den oft noch waagrechten Lüftergittern und den Napflampen. Im Schiebedienst tun sich die Lokführer mit den „leichten“ Vierachsern schwer. So kommt es, dass sie schon wenige Jahre später durch Kornwestheimer 150er ersetzt werden.
Am spätherbstlichen 1. November 1988 zieht die gussbekekste Hamburgerin 103 214 an der als Reserve parkenden 140 001 (leider mit Neubau-Lüftergittern) vorbei. Das Geislinger Gasometer ist damals noch in Betrieb, am Aufnahmetag leider aber alles andere als voll.
Die Aufnahme ist vom damaligen kleinen Rangierlokschuppen aus gemacht. Der Aufenthalt dort wird zu Bundesbahnzeiten vom dortigen Personal und auch dem Stellwerker geduldet.


Datum: 01.11.1988 Ort: Geislingen Steige Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: Nikon, Modell: Nikon COOLSCAN V ED, Bildgröße: 847 x 1280 Pixel



geschrieben von: Andreas T
Datum: 19.12.19, 11:40

Schöne Herbstfarben!*


geschrieben von: Frank H
Datum: 19.12.19, 19:22

Heile Bundesbahwelt! Einstmals schnöde Alltagskost, heute ein Meer an Erinnerungen!

* und viele Grüße,

Frank


geschrieben von: Siggis Malz
Datum: 20.12.19, 16:48

Die Farbe der Loks verschmelzt wahrlich mit dem Hintergrund.
Alle Farben sowohl im Wald als auch auf den Loks wieder zu finden.
Stark!


geschrieben von: BZAMinden
Datum: 25.12.19, 12:04

Herrlich. Wobei in meiner Fantasie anstelle der 150er eigentlich eine 193/194 stehen sollte :-)

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.