DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Das Neue Frankfurt
   
geschrieben von Benedikt Groh am: 21.04.19, 09:51
Aufrufe: 435

Auch vor knapp einhundert Jahren stand die Stadt Frankfurt, ganz ähnlich wie heute, vor dem Problem eines erheblichen Mangels an Wohnraum. Grund dafür waren sowohl ein verstärkter Zuzug nach dem Ende des ersten Weltkriegs wie auch die in die Jahre gekommene Substanz des Baubestands. Abhilfe sollte ein Stadtplanungsprogramm unter der Leitung des Architekten und neu ernannten Baurats Ernst May leisten, welches heute unter dem Namen der gleichzeitig herausgegebenen Monatsschrift "Das Neue Frankfurt" bekannt ist. Ziel war nicht nur die Schaffung von Wohnraum, sondern es umfasste auch die einheitliche Gestaltung von Möbeln und Gebrauchsgegenständen (die heutige Einbauküche geht in ihre Grundform auf die damals entwickelte "Frankfurter Küche" zurück), sowie eine Standardisierung von Bauelementen zur Kostensenkung und hatte maßgeblichen Einfluss auf städtische Entwicklungen bis in die heutige Zeit.

Neben der vielleicht etwas bekannteren Römerstadt in Heddernheim ist die Sachsenhäuser Heimatsiedlung, hier links im Bild, ein weiteres Projekt dieses Programms. Ganz neu hingegen ist die Staßenbahntrasse entlang der Stresemannallee, welche einen Lückenschluss zwischen der Mörfelder Landstraße und dem nördlichen Sachsenhausen darstellt.

Zuletzt bearbeitet am 21.04.19, 17:05

Datum: 25.02.2019 Ort: Frankfurt am Main Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 70D, Belichtungszeit: 1/1000 sec, Blende: F/8.0, Empfindlichkeit (ISO): 200, Datum/Uhrzeit: 25.02.2019 10:51:27, Brennweite: 40 mm, Bildgröße: 860 x 1280 Pixel



geschrieben von: Taunusbahner
Datum: 24.04.19, 14:39

Vielleicht sollte man für Ortsunkundige noch erwähnen, dass die "15" normalerweise dort nicht fährt.


geschrieben von: claus_pusch
Datum: 24.04.19, 23:31

Hallo Benedikt, interessante städtebauliche Info und schöne Architektur auf deinem Foto. Bilder aus Frankfurt machen halt immer etwas her!
Viele Grüße, Claus


geschrieben von: Benedikt Groh
Datum: 25.04.19, 07:28

@ Taunusbahner: Das ist richtig, danke für den Hinweis. Grund hierfür waren Straßenbauarbeiten im Bereich Schweizer und Gartenstraße, normalerweise verkehrt hier nur die Linie 17.


geschrieben von: Toaster 480
Datum: 26.04.19, 10:27

Ein tolles Motiv!*

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.