DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 30 31 33 34 .. 669
>
Auswahl (33401):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Frühmorgendlicher Juninebel
geschrieben von: 111 110-3 (23) am: 19.01.20, 21:19 Top 3 der Woche vom 02.02.20
Eine Idee für die allerlängsten Tage des Jahres schwebte mir im letzten Sommer der Kombination aus 147ern und n-Wagen auf der Frankenbahn noch vor: Eine Streiflichtaufnahme in den ersten Sonnenstrahlen des Tages an dem vor einigen Jahren angelegten See zwischen Nordheim und Heilbronn. Am 17.06.2019 sollte diese Überlegung in die Tat umgesetzt werden und es ging zu nachtschlafender Zeit los um pünktlich am Motiv zu sein. Auf der Fahrt war weit und breit kein Nebel zu sehen, doch an der Fotostelle angekommen sah ich den über dem kleinen See hängenden Nebel, was mich natürlich sehr erfreute ;-). So konnten einige verschiedene Perspektiven ausprobiert werden, denn im morgendlichen Berufsverkehr verlassen die Züge Heilbronn im dichtem Takt Richtung Stuttgart.
Auf dem Bild zu sehen ist die RB 19153 auf dem Weg von Osterburken nach Stuttgart Hbf.

Datum: 17.06.2019 Ort: Heilbronn [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Sonderling unter den 295ern
geschrieben von: 215 082-9 (293) am: 18.01.20, 21:20
Am gestrigen Freitag sagte der Dienstplan einen freien Tag bevor, da das Wetter bis zum Mittag recht gut aussah wurde spontan eine Tour mit zwei Zielen geplant. Als erstes wurde die Niedermarschacht Übergabe in Fahrenholz abgepasst, ehe es gemütlich nach Jeddingen ging. Die werktäglich verkehrende Übergabe von Bremen Rbf nach Visselhövede war mal wieder in den Fokus gerückt. Aufgrund eines enormen Gravita-Mangels waren hier seit Monaten (!) mal wieder V90er unterwegs. Die Rückfahrt sollte in Jeddingen aufgenommen werden. Nach dem Freischnitt der Fotostelle hieß es warten. Die Wolkenwand aus Westen kam näher aber plötzlich blähten sich andere Wolken auf und es war erstmal für knapp 40 Minuten bedeckt. Glücklicherweise konnte die Übergabe in diesen 40 Minuten auch nicht kommen, da erst der Erixx aus Bremen abgewartet werden musste. Um 13:35 war es dann soweit, die einzige DB 295 mit Geländer, 295 059, rauschte mit zwei Müll- und zwei Gaswagen als ER 53670 Visselhövede - Bremen Rbf durch das Dorf Jeddingen. In Langwedel wurden die Müllwagen dann abgesetzt und nach dem Aufnehmen von beladenen Wagen ging es weiter nach Bremen Sebaldsbrück, wo noch Schrottwagen beigestellt wurden. Danach war das Ziel HBR auch so gut wie erreicht. Das ist Eisenbahn!

Bildmanipulation: Eine Ecke einer Km Tafel hinter dem Zugschluss wurde entfernt.

Datum: 17.01.2020 Ort: Jeddingen [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
A binliner on the Standedge route
geschrieben von: hbmn158 (436) am: 18.01.20, 13:20
Die Müllzüge aus dem Großraum Manchester kommen in unschuldigem Himmelblau daher und fahren nach einem festen Fahrplan, die Routen wechseln allerdings von Zeit zu Zeit. Die Bespannung lag in den Händen von Freightliner, im Jahr 2012 gab es zwei werktägliche Züge nach Roxby in den East Midlands, die über die dicht vertaktete „Standedge Line“ die Penninen querten. In Roxby wurden alte Salzbergwerke mit der Hinterlassenschaft aus Manchester verfüllt bis Diese voll waren, man mußte sich neue Lagerstätten suchen und ist aktuell im Großraum Liverpool fündig geworden. Der 6E06 FHH 9.32 Bredbury - Roxby wurde von der blauen class 66 419 bespannt, die Lok wurde wenige Wochen zuvor von DRS übernommen. Der Zug hat hier, kurz vor Diggle, die Westrampe fast bezwungen und wird anschließend im 5.189 Meter langen Standedge Tunnel den Scheitelpunkt erreichen und dann nach West Yorkshire hinab rollen. Die „Binliner“ werden heute von „DB Cargo“ in rot bespannt, grüne bzw. blaue Loks sind zur Zeit Geschichte.
Die „Standedge Line“ ist eine der am dichtesten befahrensten Ost-West-Verbindungen im Land, trotzdem vergleichsweise langweilig, weil jahrelang ausschließlich Diesel-Desiros der class 185 hier fuhren. Das ändert sich allerdings gerade, „Trans Pennine Express“ bekommt ebenfalls neue Züge geliefert. Hier werden zusätzlich in Zukunft auch Bi-mode-Hitachis und wieder lokbespannte Wendezüge verkehren. Auf Güterzüge wird man allerdings vergeblich warten ...


Datum: 26.03.2012 Ort: Diggle, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 66 Fahrzeugeinsteller: Freightliner Heavy Haul
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Saalebrücke Ziegenrück
geschrieben von: Jan vdBk (637) am: 18.01.20, 08:50
Irgendwie ist das Thema "Thüringer Oberland" noch nicht durch. Vom Plothental-Viadukt in Ziegenrück sind schon einige Bilder drin, doch die deutlich längere Brücke über die Saale ist erst einmal in der Galerie vertreten. Wie ich schon bei meinem Bild aus Freienorla erzählt hatte, waren wir bei unserem 1997er Besuch im Oberland von den neu hier eingesetzten Wittenberger Steuerwagen überrascht worden. Auf den Strecken des Oberlandes wurden die aber noch nicht im Wendezugbetrieb genutzt, so dass uns zum Glück RB 15106 Lok voraus auf dem Saaleviadukt begegnet. Der Zug wird danach unmittelbar im Bahnhof Ziegenrück anhalten. Die Bahn hier durch die Saaleschleifen und ihre Seitentäler war wirklich eine der schönsten Strecken Deutschlands.

Datum: 25.05.1997 Ort: Ziegenrück [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Reisehalt in Hohen Mistorf
geschrieben von: Der Rollbahner (138) am: 17.01.20, 21:31
Bis zum Fahrplanwechsel am 28. Mai 1995 hielten noch Nahverkehrszüge in Hohen Mistorf, ein Ortsteil der Gemeinde Alt Sührkow in der Mecklenburgischen Schweiz, an der Bahnlinie Güstrow-Neubrandenburg (KBS 175) zwischen Teterow und Malchin gelegen.

Das Bild zeigt den fahrplanmäßigen Halt von N 5318 mit 232 632-0 auf Gleis 1. Nach dem Fahrplanwechsel benutzten die dann in Richtung Teterow ohne Halt durchfahrenden Züge ausschließlich das auf der anderen Seite des Bahnsteigs gelegene Gleis 2.

Scan vom Fuji B-Dia

Zweiter Versuch: Rotstich beseitigt und Kontraste zurückgenommen

Datum: 23.04.1995 Ort: Hohen Mistorf [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wutachflühen
geschrieben von: zwiebelzug64 (5) am: 17.01.20, 21:14
FK 262 ex Frankfurt Königssteiner Eisenbahn bei der DB , jetzt im Besitz und Einsatz bei der Museumseisenbahn Wutachtal - auch Sauschwänzlebahn genannt - mit dem Museumswagenzug bei Überfahrt des Viaduktes in den Wutachflühen

Datum: 12.10.2019 Ort: Grimmelshofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0XDE (sonstige deutsche Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Blumbergbahn BB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenaufgang
geschrieben von: qj7141 (146) am: 17.01.20, 13:23
Die Hügel Afrikas und die große Doppelhufeisen-Kurve kurz hinter Het Kruis durchfährt der morgendliche GmP zwischen Het Kruis und Piketberg ganz kurz nach Sonnenaufgang am Morgen des 18. Juni 2019.
Zuglok ist 24 3655.

Das Bild ist absichtlich unterbelichtet und der Kontrast wurde bearbeitet um die Morgen-Stimmung zu verstärken.

Die Position des Zuges ist in Railview markiert, der Fotograf steht im Prinzip am Gleis vor der ersten 180°-Kurve.



Zuletzt bearbeitet am 17.01.20, 13:25

Datum: 18.06.2019 Ort: Het Kruis, Westkap, Südafrika Land: Übersee: Afrika
BR: ZA-24 Fahrzeugeinsteller: Ceres Rail
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Deichauffahrt in Fahrenholz
geschrieben von: 215 082-9 (293) am: 17.01.20, 17:53
Eine Eisenbahn auf dem Deich, das ist wirklich etwas besonderes. An drei Tagen in der Woche ist dieses Schauspiel in Fahrenholz zu beobachten. Mo + Mi + Fr verkehrt eine Übergabe zu "Bock" nach Niedermarschacht. Eine Art Stammlok für diese Verkehre ist 296 030, welche auch am heutigen Freitag wieder im Einsatz war. Im Schneckentempo brüllt die V90 mit sieben Kesselwagen als ER 53465 Maschen Rbf - Niedermarschacht den Deich in Fahrenholz hoch und erfreute die beiden Fotografen.
Interessanterweise habe ich selbige Lok mit ebenso sieben Wagen vor gut drei Monaten an identischer Stelle ausgelöst und trotzdem sieht es ganz anders aus ;-) [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 17.01.2020 Ort: Fahrenholz [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der passende Zug
geschrieben von: Jens Naber (405) am: 19.01.20, 14:57
Es gibt viele verschiedene Blickwinkel aus den Dackenheimer Weinbergen auf die Bahnstrecke Freinsheim - Grünstadt, die meisten lassen sich auch gut mit den hier planmäßig verkehrenden LINT umsetzen. Manche Vegetationslücken sind für die Triebwagen jedoch zu klein, sodass der Messschienenbus am 20. Juli 2017 ein willkommener "Lückenfüller" war. Auf seiner Fahrt nach Grünstadt rollt der 726 002 durch das Rebenmeer der "Deutschen Toskana", im Hintergrund liegt Freinsheim.

Zuletzt bearbeitet am 19.01.20, 16:52

Datum: 20.07.2017 Ort: Dackenheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 724,725,726 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Von Ost nach West durch Ottawa
geschrieben von: claus_pusch (162) am: 18.01.20, 16:42
Seit dem 14.9.2019 ist in der kanadischen Hauptstadt mit der "Ligne de la Confédération / Confederation Line" eine neue Stadtbahn in Betrieb. Die zur Zeit 12,5 km lange Strecke verläuft zwischen den Stationen Blair im Osten und Tunney's Pasture im Westen teilweise auf einer ehemaligen reservierten Bustrasse (in Ottawa "Transitway" genannt), teilweise auf neu gebauter eigener Trasse und im Stadtzentrum unterirdisch. Befahren wird die Strecke, die von der kommunalen Verkehrsgesellschaft OC Transpo als Linie 1 des O-Train-Systems betrieben wird, mit Citadis-Spirit-Stadtbahnwagen von Alstom. Dank der Stadtbahn erhält der eher peripher gelegene, 1966 eröffnete "neue" Fernverkehrsbahnhof von Ottawa einen schnellen schienengebundenen Anschluss an die Innenstadt (die alte, sehr zentral gelegene Union Station war damals einem Straßenbauprojekt zum Opfer gefallen); allerdings erhielt die unmittelbar vor dem VIA-Bahnhof gelegene Stadtbahnstation den eher aussagearmen Namen "Tremblay" nach einer benachbarten Straße.
Bei meinem Besuch war die Strecke noch nicht eingeweiht, aber in der Woche vor der offiziellen Eröffnung wurde Probebetrieb nach Fahrplan gemacht, so dass alle 5 Minuten eine leere Citadis-Doppelgarnitur vorbeikam.

Datum: 09.09.2019 Ort: Ottawa, Ontario, Kanada Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-Citadis Spirit Fahrzeugeinsteller: OC Transpo
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Chag
geschrieben von: Leon (515) am: 18.01.20, 11:10
"Chag" war die Abkürzung für das Fahrdienstleiterstellwerk am Berlin-Charlottenburger Güterbahnhof. Bis zu den Umbaumaßnahmen nach der Wende war das Stellwerk für die Berliner Eisenbahnszene ein beliebter Fotostandpunkt. Man konnte wahlweise das Stellwerk für Züge aus Richtung Spandau oder Ruhleben in Szene setzen, welche hier über eine Verbindungskurve auf die Ferngleise der Ringbahn in Richtung Grunewald oder Tempelhof abzweigen - oder aber ein paar Schritte zurückgehen für Züge, die von Moabit die Ringbahngleise befuhren und unter der im Bild sichtbaren Fachwerkträgerbrücke der S-Bahn hindurchführen. Am 02.10.1988 galt die Aufmerksamkeit jedoch dem Verbindungsgleis von Spandau, da an diesem Tag für eine Woche die beliebten "Informationsfahrten" der DR statt fanden und zu diesem Anlass die 38 205 in Berlin (West) zu erleben war. Im Nachhinein viel interessanter war jedoch der Zug, der dem Dampfzug im Block vorausfuhr: damals Alltag, aber heute historischer als je gedacht: um die Ecke kam die 130 003, am Haken eine tschechische Zementwagengarnitur, bei der ich bis heute in tiefes Nachdenken nach ihrem Zielort innerhalb von Berlin falle. Die einzige Zementbude, die mir auf die Schnelle einfällt, war damals am S-Bahnhof Feuerbachstraße in Berlin-Steglitz, bei der derartige Wagen hin und wieder zu sehen waren, doch die Bedienung dorthin erfolgte sehr unregelmäßig und wenn, dann mit der Baureihe 106.

Das Stellwerk hat in den Folgejahren seinen Erker an der Ecke des Gebäudes verloren und fiel später der Spitzhacke zum Opfer, wie auch die stählerne Fachwerkbrücke. Heute befinden sich dort unfotogene und nicht mehr öffentlich zugängliche Beton-Überführungswerke.

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia.

Zuletzt bearbeitet am 20.01.20, 18:07

Datum: 02.10.1988 Ort: Berlin Charlottenburg [info] Land: Berlin
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hinab zum Fjord
geschrieben von: Voreifel-218er (24) am: 19.01.20, 16:42
Hinter Mo i Rana führt die Nordlandbahn durch ein malerisches Flusstal und gewinnt dabei immer mehr an Höhe. Auf dem Saltfjell erreicht sie dann, kurz nach der Überquerung des Polarkreises, ihren Scheitelpunkt (ca. 680 mNN). Von nun an geht es nur noch bergab. Anfangs über eine offene Hochebene bis zur einsam gelegenen Station Lønsdal, ab dort am Berghang entlang bis zum Bahnhof Røkland und durch ein sich weitendes Flusstal bis nach Rognan, das wieder auf Meereshöhe liegt.

Im meiner Meinung nach schönsten Teil des Abstiegs, zwischen dem Bahnhof Lønsdal und der aufgelassenen Station Kjemåga rollt Mitte Juni eine Di.4 mit ihrem Dagtog nach Bodø hinab zum Fjord.

Datum: 12.06.2019 Ort: Storjord [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-304 Di4 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Murg entlang
geschrieben von: Fern-Express(FD) Bodensee (23) am: 19.01.20, 01:25
Zwischen Rastatt und Baiersbronn schlängelt sich die Murgtalbahn durch die Tiefen des Schwarzwalds der Murg entlang, jedoch gibt es auf der Landschaftlich wunderschönen Strecke nur wenig Abwechslung zu den AVG Stadtbahnen.
Außer Sonntags (und vereinzelten Samstagen)!
An besagten Tagen fährt während der Radsaison der RE38959, oder wohl besser bekannt als "Murgtäler Radexpress" von Ludwigshafen nach Freudenstadt.
Am 25. August 2019 zog 111 026 mit ein wenig Verspätung die "Starleistung" über das Tennetschlucht Viadukt dem nächsten Halt Forbach entgegen.

(Die Seite wurde aufgehellt und ein Schatten wurde von der Lok entfernt)

Datum: 25.08.2019 Ort: Forbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Die Erinnerung bleibt
geschrieben von: H.M. (15) am: 18.01.20, 12:08
Das Verkehrsprojekt "Deutsche Einheit Nr.5", was den Ausbau der Strecke Helmstedt - Magdeburg - Berlin beinhaltete, war zum Zeitpunkt der Aufnahme im Brandenburger Hauptbahnhof bereits im vollem Gange. Der Hausbahnsteig wurde gerade neu gebaut, der ebenfalls durch den Zug nicht sichtbare Mittelbahnsteig seines Bahnsteigdaches beraubt und die Fußgängerbrücke über die Gleise in Richtung Bahnbetriebswerk war abgebaut.

228 695 + 228 703 mit dem P5583 von Brandenburg Hbf nach Potsdam Stadt beschleunigen ihren Doppelstockzug aus dem Bahnhof in Richtung Götz.


Datum: 24.09.1994 Ort: Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der schnellste RE Deutschlands
geschrieben von: Steffen O. (577) am: 17.01.20, 01:07
Die Schnellfahrtstrecke von Franken nach Bayern bietet neben den ICEs mit dem München-Nürnberg-Express ein besonderes Schmankerl. Wo hat man sonst schon einmal die Möglichkeit, mit einem Regionalzug 200 km/h schnell zu fahren? Mit Highspeed geht es weitestgehend parallel zur A9 durch die Landschaft. Unweit Göggelsbuch war es im tiefen Januarlicht 101 040, die den RE 4029 südwärts beförderte. Noch steht es in den Sternen, wann die BR 101 auf dieser Relation von den Skodazüge und der BR 102 abgelöst wird.

Datum: 06.01.2020 Ort: Göggelsbuch [info] Land: Bayern
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal
geschrieben von: Kuhi (126) am: 18.01.20, 22:22
An den Wochenden im Februar 2019 kam es aufgrund von Bauarbeiten auf der linken Rheinstrecke zu planmäßigen Umleitungen der Fernzüge zwischen Koblenz und Mainz über die rechte Rheinstrecke.
Von der linksrheinisch gelegenen Engelsburg bei Oberwesel schweifte am Mittag des 24. Februars der Blick über den Rhein hinüber zur Gemeinde Kaub, welche seit 2002 Teil des UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal ist, mit dem markanten Kirchturm der Pfarrei St. Nikolaus und dem mit 101 104 bespannten touristischen IC 2013 Dortmund - Oberstdorf.

Datum: 24.02.2019 Ort: Kaub [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die lustigen Müllerreisen
geschrieben von: Nils (436) am: 18.01.20, 18:23
Mit einer stilreinen Müller-Garnitur eilte eine Hectrorrail 185 am 08.05.2016 durchs Niedersächsische Bergland über die alte Nord-Süd-Strecke bei Hohnstedt.

Datum: 08.05.2016 Ort: Hohnstedt [info] Land: Niedersachsen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Hectorrail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ostalgie an der Kanonenbahn
geschrieben von: Tigeriltis (29) am: 18.01.20, 18:29
Nicht viel ist übrig geblieben vom Abschnitt Wiesenburg (Mark) - Güsten der Kanonenbahn Berlin - Metz.
Als ein letztes Kleinod hat der Bahnhof Barby die Zeit überdauert.
Das Bahnhofsgebäude selbst ist zwar nur noch als desolat zu beschreiben, ansonsten aber präsentiert sich der Bahnhof im Aussehen der Deutschen Reichsbahn der 80er Jahre.
Ein paar mal im Jahr wird der Bahnhof von Getreidezügen angefahren, oft mit Modernen Lokomotiven.
An diesem Februartag kam aber zu unserer Freude eine 232er der Firma WFL um einen leeren Getreidezug abzuholen.
So ergab sich dieses Bild, welches durch das Diamant Fahrrad an der Stirnseite des Stellwerkes abgerundet wird.

Datum: 14.02.2019 Ort: Barby [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stark, der Starkenberger! (II)
geschrieben von: Sören (108) am: 18.01.20, 14:20
An jenem Tag im April war ich an einer anderen Strecke unterwegs, als die Meldung kam, dass der Starkenberger auf Lauffen zusteuert. Übereilt probierte ich, den Zug noch zu erwischen und es reichte tatsächlich. 241 008 und 241 338 bespannten diesen optisch und akustisch beeindruckenden Zug, der relativ selten ins Fotoarchiv wandert.

Datum: 15.04.2019 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Starkenberger Güterlogistik
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Am Nachmittag kurz vor Sonnenuntergang
geschrieben von: Jan vdBk (637) am: 17.01.20, 16:26 Top 3 der Woche vom 26.01.20
Die imposante Brücke über den Firth of Forth ist sicherlich den meisten Betrachtern bekannt und bereits mehrfach in der Galerie enthalten. Eine kleine Rodung im Zuge eines Fahrweges zu einem einzelnen Haus bringt momentan einen besonders schönen Blickwinkel auf die Brücke. Einer der für diese Strecke typischen Triebwagen der class 170 erreicht das Nordufer des Forth und reist damit in die Grafschaft Fife ein, die eine Halbinsel zwischen den beiden "Fjorden" von Forth und Tay bildet. Es ist Mitte November um 15:19. Die Sonne steht schon wieder so tief, dass bald die zwei westlicheren Straßenbrücken ihre Schatten auf die kleine Ortschaft North Queensferry werfen werden.

Datum: 14.11.2019 Ort: North Queensferry, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class170 Fahrzeugeinsteller: Abellio Scotrail
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 25 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Gleichen
geschrieben von: Johannes Poets (342) am: 17.01.20, 15:00
Von einer Anhöhe südlich der Ortschaft Rosdorf vor den Toren der Universitätsstadt Göttingen hat man einen schönen Blick über das in diesem Bereich weitläufige Leinetal und die Nord-Süd-Strecke auf die beiden Zwillingsberge Neue Gleichen (428 m, links) und Alte Gleichen (432 m, rechts) sowie auf den südöstlich gelegenen Eschenberg (408 m).

Die beiden Gleichen wurden zur Zeit Heinrichs des Löwen von zwei Höhenburgen gekrönt. Sie wurden um 1100 durch die Grafen von Reinhausen errichtet, die ihre Stammburg in Reinhausen in ein Chorherrenstift (Kloster Reinhausen) umgewandelt hatten. Danach wechselten die Burgen mehrfach die Besitzer. Schließlich gelangten sie um 1270 an die Herren von Uslar. Die Gleichenburgen sind in zahlreichen Fehden nie erobert worden, wurden aber schon im 16. Jahrhundert aufgegeben. Die Bewohner zogen auf die ehemaligen Versorgungshöfe in der Umgebung, die Burgen verfielen bis auf geringe Ruinenreste, die hauptsächlich auf der Alten Gleichen heute noch sichtbar sind.

Das Bergpaar stand auch Pate bei der Namensgebung der durch eine Gemeindegebietsreform am 1. Januar 1973 entstandenen Gemeinde Gleichen. Sie besteht aus 16 Ortsteilen. Einige dieser Dörfer dürften bei Kleinbahnfreunden bekannt sein. Durch Diemarden, Klein Lengden, Benniehausen, Wöllmarshausen und Rittmarshausen verlief bis 1957 die Gartetalbahn.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 17.01.20, 21:30

Datum: 17.01.1984 Ort: Rosdorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Schatten seiner selbst
geschrieben von: Yannick S. (665) am: 17.01.20, 12:56
Die heutige Situation des Bahnhofs von Bad Wildungen stimmt schon etwas traurig. Während im Stundentakt Doppelstockbusse nach Kassel abfahren, verlässt den Bahnhof nur alle zwei Stunden ein Zug. In welchem Verkehrsmittel daher mehr Fahrgäste sitzen, kann man sich ja wohl denken. So sprachen mich auch direkt ein paar Anwohner an, als ich da so am alten Abstellgleis stand, ob der Zug jetzt doch wegkommt. Aktuell sind die Stillegungsrufe zwar wieder leiser geworden, aber so wirklich gesichert ist die Strecke wohl nicht. Für den gemeinen Eisenbahnfotografen ist die Strecke nicht so besonders abwechslungsreich, auf der kompletten Strecke von Wabern bis Bad Wildungen befindet sich immer nur ein Zug und das ist meistens ein 642; so war ich doch schon ziemlich happy darüber, als einer der allerletzten GTW der Kurhessenbahn in den Bahnhof geschaukelt kam.
Ja, mein Standort war nah am Abstellgleis, aber auch fernab jeder Gefahr, der Zug fuhr gerade aus und somit war die Wahrscheinlichkeit einer Rangierfahrt über die einzige Weiche des Bahnhofes gleich Null, noch dazu wird dieses Abstellgleis faktisch nicht mehr genutzt.

Datum: 16.01.2020 Ort: Bad Wildungen [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bad Birnbach
geschrieben von: Dennis Kraus (644) am: 17.01.20, 12:06
Der Bahnhof Bad Birnbach an der Rottalbahn ist noch mit Formsignalen ausgestattet. Allerdings wird er planmäßig nicht für Kreuzungen benötigt und ist daher durchgeschaltet. 628 653 ist als RB 27217 auf dem Weg nach Passau.
Der Auslösezeitpunkt ist bewusst so gewählt, da störende helle Sachen zugefahren werden mussten.

Datum: 23.11.2019 Ort: Bad Birnbach [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Mein Gott, die Hasen!
geschrieben von: Marschbahner98 (22) am: 14.01.20, 23:21
Das war mein erster Gedanke beim Betrachten der Aufnahme am heimischen PC. Und nicht etwa, wo der 628 denn sein Läutewerk verbaut habe ;)
Dabei wirkt das Ganze auf den ersten Blick sicherlich dramatischer als es war. Denn lediglich in Schrittgeschwindigkeit bahnte sich der 628/928 540 am Morgen des 23.06.19 den Weg vom Schönberger Strand in Richtung Kiel Hbf. Drückte die morschen Holzschwellen in die Sandbettung, das Unkraut auf die Schienenköpfe und den Sand aus den Spurillen heraus. Und anscheinend waren neben den zufällig vor Ort stehenden Passanten auch diese zwei Hasen überrascht, dass die DB Fernverkehr ihr Angebot zumindest kurzzeitig bis an die Ostseeküste ausgeweitet hat. Kleine Entwarnung zum Schluss: Den Tieren geht es gut und auch 2020 kann in Schönberg Ostern gefeiert werden ;)

Datum: 23.06.2019 Ort: Stakendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Comeback
geschrieben von: Gelegenheitsknipser am: 14.01.20, 22:44
Ein kurzes Comeback erlebte die Baureihe 611 sperrungsbedingt im Juni 2019 auf der Zollernbahn, hier fährt 611 021 als RE 88327 nach Ulm Hbf aus Storzingen aus.

Datum: 13.06.2019 Ort: Storzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Shadows On The Tender
geschrieben von: 41 1185 (219) am: 17.01.20, 07:45
Im Rahmen einer Steam Gala weilt die K1 der North Yorkshire Moors Railway zur Zeit auf der Great Central Railway in Loughborough. Diese Gelegenheit wurde von englischen Dampflokfreunden für einige Fotozugveranstaltungen genutzt, die auch eine Nachtfotoaktion mit Statisten in Kleidung der Dampflokzeit einschloss.

Datum: 14.01.2020 Ort: Loughborough [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-K1 Fahrzeugeinsteller: NYMR
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonniges Neujahr - am Misthaufen
geschrieben von: Sören (108) am: 16.01.20, 22:15
Sonne am ersten Tag des Jahres ist etwas besonderes - und so kann ich es an Neujahr bei gutem Wetter oft auch nicht lassen, einen kurzen Abstecher an die Strecke zu machen. Das tolle Winterlicht und die aktuell noch neuen Züge sind mit einem Sprung zu erreichen - so machte ich eine Tour um den Kirchturm und konnte am 1. Januar 2020 unweit des Lauffener Misthaufens an km 43,9 den erst wenige Wochen im Betrieb befindlichen ET 4.07 (1428 021) als DPN 19074 Stuttgart Hbf - Würzburg Hbf fotografieren. Immer wieder faszinierend, dass man in dieser Jahreszeit um 15:40 Uhr das letzte Foto des Tages machen kann.

Datum: 01.01.2020 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0428 (alle Stadler FLIRT 4-teilig) Fahrzeugeinsteller: Go-Ahead
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Trockene Gegend
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 16.01.20, 20:36
Oberhalb des Tals eines ausgetrockneten Nebenflusses des Andarax, verläuft am südlichen Ende der Desierto de Tabernas die Bahnstrecke nach Almería. Neben zwei Talgo-Zugpaaren, gibt es ein paar Regionalzüge, die als Media Distancia von und nach Sevilla fahren. Ein 599 auf dieser Verbindung hat soeben das verfallene Bahnhofsgebäude mit dem Namen Saltador passiert auf dem Weg Richtung Mittelmeer.




Datum: 01.11.2018 Ort: Santa Fe de Mondújar [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-599 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenuntergang am westlichen Außenring
geschrieben von: Leon (515) am: 15.01.20, 22:35
Der heutige Nachmittag sah vom Wetter her ganz vielversprechend aus. Doch zusehends haben sich Schleierwolken am Himmel gebildet, die ein Bild "mit" Sonne immer wieder vereitelt haben. Ich hab´ deshalb überlegt, den Spieß umzudrehen und Gegenlichtbilder zu probieren. Eine Stelle, die mich seit fast 20 Jahren nicht mehr gesehen hat, ist der Abschnitt des westlichen Berliner Außenringes bei Potsdam-Eiche. Hier verläuft der BAR auf einem Damm, und seinerzeit waren hier ganz ansprechende Aufnahmen möglich. Beim Eintreffen trat eine kleine Ernüchterung ein, denn so völlig frei vor dem Himmel ließ sich kaum eine Lok ablichten, denn irgendwo waren immer irgendwelche Büsche oder Bäume hochgewachsen. Daher gab es nur die Möglichkeit, die Züge mit ihrer Lok so abzulichten, dass man wenigstens die Konturen noch erkennen konnte. Gesagt - getan. Man muss für dieses Motiv aber eine recht hohe Frustrationstoleranz mitbringen, denn der Abschnitt befindet sich genau dort, wo vom BAR die Magistrale abgeht, m.a.W. was vom BAR in Richtung Brandenburg abzweigt oder von dort kommt, fährt unmittelbar hinter dieser Trasse bei Kuhfort vom Fotografen nicht sichtbar, jedoch extrem hörenswert vorbei. Ebenso biegt alles, was von der anderen, nördlichen Richtung vom BAR nach Brandenburg abzweigt, nur wenige hundert Meter weiter rechts ab. Ergebnis: am heutigen Nachmittag gingen in 90 Minuten zwar drei Züge ins Netz, aber mindestens die doppelte Anzahl war nur hör-, aber nicht sichtbar. Passend zum Sonnenuntergang zeigte sich jedoch die Cargo-Leistung von Wittenberge nach Seddin, bespannt mit einem roten Vectron. Dieser Zug ist die Weiterführung des Prignitz-Güterzuges, welcher in Wittenberge von der EGP auf die DB übergeht.

Datum: 15.01.2020 Ort: Potsdam Eiche [info] Land: Brandenburg
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Relikte alter Eisenbahn
geschrieben von: Nils (436) am: 16.01.20, 18:01
Telegrafenleitung, Formsignale, Kilometerstein... Relikte der alten Eisenbahn standen am 04.06.2011 bei Soltau allesamt spalier. Als Motiv dienten die alten Brückenwiderlager der ehemaligen OHE-Strecke nach Neuenkirchen. 628 632 passierte die Szene auf dem Weg von Uelzen nach Bremen. Erstaunlicherweise dürften bis heute viele der Dinge überlebt haben. Definitiv abgelöst wurde die Baureihe 628 durch LINT des Erixx.

Datum: 04.06.2011 Ort: Soltau [info] Land: Niedersachsen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hannover gegen Frankreich
geschrieben von: Vinne (636) am: 15.01.20, 21:21
1815 verlor ein kompakt gebauter Franzmann mit seiner bewaffneten Truppe in einem bis dato unbedeutenden Dorf im heutigen Belgien, welches aber seinerzeit zum Königreich der Niederlande gehörte.

Neben unseren heutigen westlichen Nachbarn nahm auch die aktuell abtrünnige Monarchie von der anderen Ärmelkanalseite an dem Happening teil, vom Gebiet der heutigen Bundesrepublik rotierten Truppen aus Nassau (quasi "Hesse" und "Pälzer") in die Flachlandgebiete, wo sie auch auf ihre (heute untereinander dezent (sportlich) verfeindeten) Verbündeten aus Braunschweig und Hannover trafen.

Letztgenannte waren nach dem Feldzug dermaßen von dem Erfolg ihrer Truppe verzückt, dass sie das Ereignis in Säulenform in ihrer Stadt für die Ewigkeit in Stein formten, nicht jedoch ohne die Siegesgöttin Victoria noch auf die Spitze des Bauwerks zu stellen.

Diverse städtebauliche Maßnahmen prägten anschließend seit der Eröffnung des Bauwerks im Jahre 1832 das Stadtbild, so auch der Bau des ersten Stadtbahntunnels in der Gustav-Bratke-Allee, welcher abwärts zur A-Strecke führt.

Von eben dort rollen TW 6200 und 6194 auf die Kreuzung am Schwarzen Bären zu, ehe sie den gleichnamigen Halt auf der Ihme-Brücke erreichen und anschließend nach Empelde weiterfahren werden.

Durch den Aufnahmestandort auf dem Bürgersteig hätte der parallel zur Bahn abbiegende Individualverkehr fast noch zum fotografischen Waterloo geführt...

Datum: 18.09.2018 Ort: Hannover Schwarzer Bär [info] Land: Niedersachsen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: üstra
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dynamik
geschrieben von: der Potsdamer (23) am: 13.01.20, 18:24
Ende Dezember wurde dem "Kaiser" in Berlin-Spanndau am IRE nach Hamburg aufgelauert. Ob ein brauchbares Foto enstehen würd hing in der Schwebe, denn einerseite hatte der IRE lediglich eine Standzeit von zwei Minuten und andererseits bestand die Gefahr, dass der Zug von einem verspäteten ICE bzw. der planmäßig verkehrenden ODEG zugefahren werden würde. Es passte jedoch alles perfekt, wenn auch nur sehr knapp. Durch den um wenige Sekunden verspäteten EC nach Kiel, konnte sogar noch dessen Ausfahrt auf dem Bild verewigt werden, welche für eine gewisse Dynamik sorgt.

Bildmanipulation: Eine Streugutbox am linken Bildrand wurde entfernt.

Datum: 29.12.2019 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ein Strand mit eingebauter Flussmündung
geschrieben von: Jan vdBk (637) am: 15.01.20, 18:25
Unablässig pendelt der Triebwagen (an diesem Tag 150 247 in der alten blauen First Great Western Farbgebung) zwischen St Earth und St Ives in Cornwall. Um den angenäherten Halbstundentakt zu erhalten, muss der Tf am Endpunkt schon mal in zwei Minuten auf die andere Seite galoppiert sein. Seine Entspannung findet er dann auf der Fahrt, auf der er den Blick fast unaufhörlich über die St Ives Bay und ihre Strände schweifen lassen kann. Zwischen den Haltepunkten Carbis Bay und Lelant ist in der Ferne die Mündung des Hayle River zu erkennen. Und ganz hinten links im Dunst steht das Godrevy Lighthouse auf seiner eigenen Klippe.

Datum: 09.03.2014 Ort: Carbis Bay, England [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-150 Fahrzeugeinsteller: First Great Western
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Überführung
geschrieben von: Johannes Poets (342) am: 13.01.20, 11:10
Nachdem im Jahr 1985 der InterCityExperimental (Baureihe 410/810) in Betrieb genommen wurde, konnten immer mal wieder Überführungsfahrten einzelner Triebköpfe oder Mittelwagen zwischen den Bundesbahn-Zentralämtern (BZA) in Minden und München beobachtet werden.

Am 7. Januar 1987 war die 103 003-0 mit dem Dsts 83727 Minden – München-Pasing auf der Nord-Süd-Strecke unterwegs. Die Aufnahme entstand zwischen Göttingen und Bebra kurz vor Eichenberg. Mir ist bewusst, daß die Position der Lok zwischen den Oberleitungsmasten unglücklich ist, aufgrund der besonderen Betriebssituation möchte ich das Bild dennoch zur Aufnahme in die Galerie vorschlagen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Farbbalance korrigiert

Datum: 07.01.1987 Ort: Eichenberg [info] Land: Hessen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterwegs im Hochschwarzwald
geschrieben von: CMH (180) am: 14.01.20, 21:41
Zwischen den Bahnstationen Titisee und Hinterzarten passieren die Züge der Höllentalbahn die Jockeleshofmühle aus dem 18. Jahrhundert. Das Wasser des Sägebachs treibt dort eine Mühle und Säge gleichermaßen an; das Ensemble ist funktionstüchtig und kann (nach Anmeldung) besichtigt werden. Auf den Höhen des Schwarzwalds gab es trotz Tauwetter noch eine geschlossene Schneedecke, so dass alle Zutaten für ein kontrastreiches Gegenlichtbild beisammen waren.

Datum: 01.2016 Ort: Hinterzarten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Januarmorgen
geschrieben von: Frank H (251) am: 15.01.20, 18:33
Man kann nicht unbedingt sagen, dass der Januar zu den fotostärksten Monaten des Jahres zählt, erst recht nicht am Mittelrhein, wo die Sonne – so sie denn scheint – es an den kurzen Tagen kaum schafft, das Tal ordentlich auszuleuchten.

Doch keine Regel ohne Ausnahme, und eine 103 im Planbetrieb ist für mich immer ein Grund, mein Glück zu versuchen und ein passendes Motiv zu finden. Am 12. Januar 2014 klappte es auch hervorragend, als mit der 103 113 eine von damals drei für den Fernverkehr reaktivierten Loks dieser Baureihe mit dem IC 119 durch Rheindiebach eilte.

Die laublose Jahreszeit gestattet sogar einen Blick in die Ferne auf die Sehenswürdigkeiten von Bacharach, so z.B. auf die Ruine der Wernerkapelle, die evangelische Kirche St. Peter und natürlich auf die den Ort überragende Burg Stahleck , während Rheindiebach selbst „nur“ mit dem Halben Turm, dem letzten Überbleibsel der gotischen Ortsbefestigung aus dem 14. Jahrhundert, aufwarten kann.

Der „119“ stellt übrigens, ebenso wie sein Gegenzug, mit seinen die österreichischen IC-Wagen eine willkommene Abwechslung zum eintönigen DB-weiß auf der Rheinschiene dar und hat ganz aktuell über den Jahreswechsel, aufgrund der bunten 218 – Bespannung, die baden-württembergischen und bayerischen Eisenbahnfotografen beglückt. Ich freue mich schon, wenn diese Leistung wieder regelmäßig eingelegt wird, auch ohne 103!

Datum: 12.01.2014 Ort: Rheindiebach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aus dem Nebel...
geschrieben von: der Potsdamer (23) am: 14.01.20, 18:37
...kommt Delta Rails 243 179 mit dem Crafter-Zug nach Bad Bentheim. Der dichte Nebel sowie die durch den Nebel sich kämpfende Sonne sorgten für eine einmalige Stimmung.

Datum: 10.11.2019 Ort: Ahrensdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: Delta Rail
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Die Weiße Elster bei Wünschendorf
geschrieben von: Leon (515) am: 14.01.20, 21:00 Top 3 der Woche vom 26.01.20
Zahlreiche Bilder in der Galerie zeigen die Brücke über die Weiße Elster bei Wünschendorf im Verlauf der Strecke von Gera durchs Elstertal nach Greiz. Bislang fehlt jedoch der Blick aus luftiger Höhe.
Eine eintägige Fototour führte mich im Sommer 1999 in das Elstertal, mit dem Ziel, das eine oder andere Motivhighlight abzugreifen. Ganz oben auf der Wunschliste stand der Ausblick auf die Brücke bei Wünschendorf bei klarem Wetter. Für dieses Motiv muss man ein bissel "Eier zeigen", denn man steht ziemlich dicht an der Abbruchkante eines ehemaligen Steinbruchs, jedoch geben genügend kleinere Bäume einen ausreichenden Halt gegen schlotternde Knie...Belohnt wird man mit einem Blick hinunter auf die Weiße Elster und die Ausläufer des Ortes Wünschendorf. Im Vordergrund ist noch die ehemalige Strecke von Wünschendorf nach Werdau auszumachen.
Der Pesonenverkehr war anno 1999 weitgehend in der Hand von U-Booten, und eines dieser Exemplare gab sich mit der RB 26119 die Ehre, die Weiße Elster zu überqueren. Fast windstilles Wetter sowie das im Hintergrund sichtbare Wehr trugen zu einer angemessenen Spiegelung bei, und man erkennt die Stelle, von der auch am späten Nachmittag hervorragende Fotos auf die Brücke möglich sind.
Der Regionalbahn sollte im Block eine 298 mit ihrer Cargobedienfahrt nach Greiz-Dölau folgen, aber die Regionalbahn sorgte mit ihrer verkehrsroten Garnitur für den besseren Kontrast auf der Brücke als eine Handvoll weißer Kesselwagen.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 29.07.1999 Ort: Wünschendorf [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 18 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kalkstaub im Kalirevier
geschrieben von: Tigeriltis (29) am: 14.01.20, 20:50
Kaum etwas hat die Region um Staßfurt so geprägt wie der Bergbau auf die hier vorhanden Salzstöcke.
Seit mehr als 150 Jahren wurde und wird in den umliegenden Gemeinden Kali- und Steinsalze gefördert.
Leider ist heute kaum noch etwas von der alten Herrlichkeit erkennbar. Nur noch vom letzten aktiven Bergwerk in Bernburg-Gröna wird das "Weiße Gold" mit der Bahn abgefahren.
Die alten Fördergerüste längst abgebaut zeugt heute kaum noch etwas von den einst mehr als 20 im Umkreis von 30km betriebenen Bergwerke.
Durch die wirren der DDR Wirtschaft blieb jedoch das alte Salzlager bei Giersleben erhalten (Im Bild hinten rechts). Ursprünglich in den 30er Jahren gebaut und per Seilbahn von den Schächten Schierstedt 3/4 mit Salz versorgt wurde in der Halle, bis zum absaufen der Schächte Anfang der 1960er Jahre, das Salz gelagert und per Bahnanschluss versandt. Ab den 70er Jahren befand sich auf dem Gelände eine Betonteile-Fertigung mit eigener Heizlok in Form von 65 1002-8. Leider wurde sie Mitte 1995 an Ort und Stelle verschrottet.

Heute sorgt nur noch der mehrmals Wöchentlich verkehrende Kalkpendel von Blankenburg nach Beddingen für ein wenig Montanindustrie-Feeling.

Datum: 08.08.2019 Ort: Klein Schierstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 250 (Bombardier DE-AC33C Blue Tiger) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mühlkreisbahn
geschrieben von: Steffen O. (577) am: 14.01.20, 15:50
Die Mühlkreisbahn windet sich von Linz ausgehend bis kurz vor die tschechisch-österreichische Grenze. Im letzten Licht ist 5022 008 als R 3193 auf dem Weg von Augen-Schlägl nach Linz Urfahr bei Oepping zu sehen.

Datum: 12.01.2020 Ort: Oepping [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-5022 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Klassiker im Gegenlicht
geschrieben von: qj7141 (146) am: 14.01.20, 13:18
Sandaoling Grubenpanorama im abendlichen Gegenlicht.

Die Sonne mit ins Bild zu nehmen, wie eigentlich erhofft, ging nicht, dafür war sie noch zu kräftig.

Jetzt auch schon wieder über ein Jahr her...



Datum: 10.01.2019 Ort: Sandaoling, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-JS Fahrzeugeinsteller: Sandaoling Coal Mining
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bunt vom Neckar an den Bodensee
geschrieben von: 797 505 (358) am: 14.01.20, 14:31
Das „Revival“ der IC-Zugpaares 118/119 „Bodensee“ über Weihnachten und den Jahreswechsel 2019/2020 war an sich schon Grund zur Freude. Dass man in Ulm für diese Fahrten nicht genug lauffähige 218er zu Verfügung haben würde war auch klar, aber von so bunten und äußerlich topp gepflegten Maschinen die dann kamen wagte eigentlich niemand zu träumen.

Am 28. Dezember 2019 sind die RP 218 381 und die Press 218 055 (218 458) zur ganz großen Freude für die Bespannung des IC 119 von Stuttgart nach Lindau gemeinsam eingeteilt. Abgepasst wird die interessante Fuhre an der ehemaligen Waldhorn Brauerei und dem Hundertwasserhaus in Plochingen am Neckar.

Leider wird die Fahrt an diesem Tag etwas zum „Fiasko“. In Gerlenhofen südlich von Ulm muss die dunkelblaue Maschine wegen (wiederholten) Kühlwasserverlusts vom Lokführer abgeschaltet werden. Aber auch die blau-beige Schönheit ist nicht mehr ganz fit. Mit defekter Zugheizung werden die Reisenden fröstelnd und verspätet Lindau erreichen.

Aufnahme vom Stativ aus ca. 2m "über Kopf".
Manipulation: Es wurden zwei Aufnahmen zu einem Panoramabild zusammengesetzt und ein Mastschatten entfernt.


Datum: 29.12.2019 Ort: Plochingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
52 4867 Winterdampf im Lahntal
geschrieben von: Walter Brück (16) am: 14.01.20, 17:11
Zwar ohne Schnee, aber bei schönem Licht fuhr die 52 4867 am Nachmittag des 29.12.2019 durchs Lahntal bei Gräveneck. Viel Später hätte der Zug nicht fahren dürfen, denn die Schatten der schon recht tief stehenden Sonne wurden von Minute zu Minute etwas länger. Die Sonderfahrt der Historischen Eisenbahn Frankfurt (HEF) führte zum Christkindlmarkt nach Limburg, mit anschließender Zwischenfahrt nach Weilburg zum Abstellen des Zuges und zum Wasserfassen.


Datum: 29.12.2019 Ort: Bei Gräveneck [info] Land: Hessen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: HEF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Willkommen im WWW !
geschrieben von: Frank H (251) am: 13.01.20, 20:31 Top 3 der Woche vom 26.01.20
Die Galerie wäre ohne das World Wide Web nicht denkbar, auf Sylt hat WWW jedoch auch eine ganz andere Bedeutung:

Solange sich die Eisenbahnfreunde noch über die mechanische Signaltechnik in Westerland freuen dürfen, solange steht wohl noch die fotogene Wartezeichenreihe im Bahnhofsvorfeld.

Beim morgendlichen 218 – Fotografieren fiel mir dieses Arrangement ins Auge, welches sich so häufig in vergleichbarer Anordnung nicht mehr so oft in Deutschland finden lassen dürfte.

Das wechselhafte Westerländer Wetter mit den wahrlich windgetriebenen Wolken hat mich dann am heimischen PC zu dieser SW / orangen Color Key Spielerei bewogen, die vielleicht auch die Zustimmung der Betrachter findet.

Mir gefallen sie jedenfalls, die wunderbaren Westerländer Wartetafeln … ;)

___________________________________________________________________

Bildmanipulation: Umwandlung in SW mit Ausnahme der orangen W-Tafeln und der Leuchten

Der Gleisbereich musste für diese Perspektive nicht betreten werden

Datum: 05.05.2019 Ort: Westerland [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: entfällt
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 20 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sekunden bevor die Sonne verschwand
geschrieben von: Yannick S. (665) am: 12.01.20, 22:54
Nachdem wir Dank einer etwas fixeren Autofahrt noch dieses Bild hier hinbekommen haben [www.drehscheibe-online.de] , eilten wir schnell zurück ins Auto, um zu versuchen den Zug auf der halbwegs parallelen Straße zu überholen und ein zweites Foto einige Kurven weiter aufzunehmen. Der Zug war doch um einiges schneller als erwartet, sodass es auf der Straßenbrücke eine ziemliche Zielbremsung wurde. Zum Glück war auf der Straße gerade kein Verkehr, doch Zeit zum Objektivwechsel blieb leider nicht mehr, daher ist dieses Foto ein Ausschnitt.

Datum: 06.09.2019 Ort: Taccone [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-M4 Fahrzeugeinsteller: Ferrovie Appulo Lucane (FAL)
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über das Plothentalviadukt
geschrieben von: Leon (515) am: 13.01.20, 12:18
Kurz vor dem Bahnhof Ziegenrück befindet sich das Plothentalviadukt. Im Verlauf der Strecke von Triptis nach Lobenstein wird hier in Ziegenrück ein kleines Seitental überspannt. Am 11.08.1997 führte eine Fototour in diese Region, mit dem Ziel, den Personen- und Güterverkehr auf dieser von der nahen Stilllegung bedrohten Strecke abzulichten und möglichst viele Motivklassiker "einzusammeln". Für den vormittäglichen Güterzug von Triptis, welcher i.d.R. von zwei U-Booten der Baureihe 219 bespannt wurde, fiel die Wahl auf das malerische Viadukt kurz vor dem Bahnhof von Ziegenrück. Hier konnte man von einem Hang zwischen den Bäumen einen entsprechenden Blickwinkel finden. Dem morgendlichen Güterzug von Triptis wurde an dem Tag am Bahnhof Lückenmühle aufgelauert, und anschließend sollten noch einige Personenzüge ins Netz gehen, bevor es am späten Vormittag in Ziegenrück dröhnte und der zweite Güterzug des Tages mit zwei U-Booten -noch in der ursprünglichen Farbgebung- über das Viadukt zog. Straffe Fahrweise ermöglichte anschließend von dem Zug ein weiteres Foto hinter Unterlemnitz, und eine Weile später zog das U-Boot-Päärchen einen weiteren Güterzug von Lobenstein nach Blankenstein.

Das Motiv mit dem Plothentalviadukt ist bereits vor neun Jahren in die Galerie von etwa genau dem gleichen Standpunkt in die Galerie aufgenommen worden, jedoch zu einer anderen Jahreszeit und mit einer orientroten vor einer verkehrsroten Maschine. Als Ergänzung schlage ich nunmehr diese Aufnahme vor.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 11.08.1997 Ort: Ziegenrück [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Wildnis des Oberlandes
geschrieben von: Andreas Burow (252) am: 13.01.20, 18:59
Der beeindruckende Ziemestalviadukt findet sich zurecht bereits mehrfach in der Galerie. Auf dem Plateau links oben im Bild findet man den bekannten Ausblick dorthin. Dies hier war der Streckenabschnitt, den die Züge aus Richtung Triptis wenige hundert Meter vor dem Viadukt befuhren. 219 117 mit ihrer RB 15111 hatte gerade den Ziemß-Tunnel verlassen, der im Hintergrund zu sehen ist. Obwohl es erst früher Nachmittag war, handelte es sich hierbei um den letzten bergfahrenden Reisezug bei Tageslicht. Auf die nächste und zugleich letzte Regionalbahn des Tages hätte man mehr als fünf Stunden warten müssen. Angesichts der geringen Zugdichte bin ich heute sehr froh um jedes Foto, das ich überhaupt von dieser herrlichen Strecke machen konnte.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 22.10.1997 Ort: Liebschütz [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über der Savinja 2
geschrieben von: Amberger97 (338) am: 13.01.20, 15:52
Die Schatten haben sich noch nicht lange von Bahn und Maisfeldern verzogen, da kam eine unbekannte 363 mit einem Containerzug Richtung Maribor gefahren.

Datum: 07.08.2019 Ort: Tremerje [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-363 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Blau wie die Elbe
geschrieben von: Güterverkehr (5) am: 10.01.20, 22:08
Nach einer langen und anstrengender Suche nach der Fotostelle kündigte sich auch schon der nächste Fang an, denn eine V100 fuhr Lz gen Bad Schandau. Nun hieß es warten und hoffen. Wird sie einen Zug holen und wiederkommen? Einige Zeit später passierte sie erneut Königstein und wir waren glücklich dass wir mal eine Ost V100 aufnehmen konnten, welche in unserer Heimat nicht so stark verteten ist.

Zuletzt bearbeitet am 10.01.20, 22:10

Datum: 25.10.2019 Ort: Königstein [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nun nahm das Elend seinen Lauf...
geschrieben von: Jan vdBk (637) am: 13.01.20, 00:15
Wir waren schon einige Tage in Thüringen unterwegs gewesen. Dabei waren uns auf den Nebenbahnen des Thüringischen Schiefergebirges (Schwarzatal, Lobenstein) die neuen Wittenberger Steuerwagen in den Zügen aufgefallen. Sie fuhren allerdings zusammen mit älteren Schnellzugwagen und waren noch nicht als Steuerwagen in Betrieb. An den Endbahnhöfen wurde stets umgelaufen. Erst am dritten Tag der Tour gelangten wir morgens an die Orlatalbahn, wo wir von unserem ersten Wendezug im ehemaligen Reichsbahnland im Wendezugbetrieb (!) überrascht wurden. Bisdato kannte man Wendezüge dort ja nur von Doppelstockverkehren und konnte sich in der Provinz relativ sicher vor Steuerwagen wähnen. Damit war es nun also an diesem Morgen vorbei. Als sich unser erster Schreck gelegt hatte, konnten wir die Rückkehr des Zuges dann doch noch gepflegt Lok voraus aufnehmen. RB 15274 hat den Haltepunkt Freienorla mit seinem Schrankenposten verlassen und wird nach Querung der Vorfluter die Saalebrücke nach Orlamünde in unserem Rücken überqueren.
Dem heutigen Tag sollten noch viele Wendezugbegegnungen folgen - günstige und weniger günstige. Doch viel schneller als erwartet kamen die Triebwagen und man freute sich über Wendezüge. Doch das ist eine andere Geschichte...

Zuletzt bearbeitet am 16.01.20, 07:58

Datum: 26.05.1997 Ort: Freienorla [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (33401):  
 
Seiten:
<
1 .. 30 31 33 34 .. 669
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.