DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 163
>
Auswahl (8115):  
 
Filter: Alles Aktuelles Historisches Besonderes Eigenes » zur erweiterten Suche
Kategorien:
Stimmungen mit Zug (4430)
|
Stillleben (664)
|
Menschen bei der Bahn (534)
|
ungewöhnliche Perspektiven (2380)
|
Verfremdungen (107)
Aufnamedatum: jedes
 
Mobilitätswende
geschrieben von: railpixel (447) am: 02.08.21, 16:06
Wir schreiben das Jahr 1838: Während das erste Dampfschiff aus Europa in New York eintrifft, sorgen Dampflokomotiven für eine Mobilitätswende in der alten Welt. In Aachen beginnt die Rheinische Eisenbahngesellschaft mit dem Bau des ersten großen Eisenbahnviadukts Deutschlands. Der Burtscheider Viadukt wird am 1. September 1841 eröffnet und komplettiert die Bahnverbindung von Köln, die zwei Jahre später nach Belgien verlängert werden sollte.

Bis auf einen Bogen, den ein SS-Kommando kurz vor Kriegsende sprengte, ist die Brücke bis heute erhalten. Im Jahr 2007, aus dem dieses Foto stammt, begann eine umfangreiche Erneuerung, die einerseits der gestiegenen Belastung Rechnung tragen musste, andererseits das denkmalgeschützte Bauwerk optisch möglichst unverändert lassen sollte.

Weil die Fotomöglichkeiten von unten leider wenig attraktiv und die angrenzenden Gebäude nicht öffentlich zugänglich sind, habe ich für dieses Foto den Blick vom Bahnsteig der Gleise 2 und 3 in Aachen Hbf gewählt: SBB Cargo 482 032-0 überquert am 21. April 2007 das Burtscheider Viadukt aus Richtung Köln kommend auf dem Weg nach Aachen West, von wo der Zug nach Fahrtrichtungswechsel und neuer Bespannung nach Belgien weiterfahren wird.

Datum: 21.04.2007 Ort: Aachen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: CH-Re 482 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Attenzione Binari
geschrieben von: Detlef Klein (281) am: 01.08.21, 22:32
Le Prese ist ein Ort im unteren Puschlav. Hier wird die Berninabahn zur Straßenbahn und das Gleis liegt durchgehend im Straßenbereich.

Ein PKW wurde um einen Meter umgeparkt

Zuletzt bearbeitet am 01.08.21, 22:51

Datum: 21.09.2010 Ort: Le Prese [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/4'' Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Wandel der Beschilderungen
geschrieben von: Toaster 480 (341) am: 01.08.21, 17:15
Als Teil der neuartigen Ausstellung "Von A bis J" stehen sich im Deutschen Technikmuseum Berlin u.a. der älteste erhaltene Berliner U-Bahnwagen sowie das Mockup-Modell der neuesten U-Bahn-Generation gegenüber. Eine spannende Idee wie ich finde, so lassen sich die Entwicklungen der letzten gut 120 Jahre im Detail studieren...

Datum: 01.08.2021 Ort: Berlin Technikmuseum [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stillleben
Optionen:
 
Wo sich Katze und Reh „Gute Nacht“ sagen
geschrieben von: SeBB (147) am: 31.07.21, 10:16
Es war ein anstrengender Freitagnachmittag. Immer wieder zogen starke Regenschauer Richtung Bamberg und machten das Fotografieren zum Geduldsspiel. Zum späten Abend hin waren dann aber alle Schauer durch und die Sonne schaffte es, die Landschaft noch einmal zu beleuchten. Während über den Feldern Nebelschwaden aufstiegen und ein Reh gerade mit dem Abendessen beschäftigt war, kam zur passenden Zeit die S-Bahn aus Nürnberg. Die Triebwagen mit dem Spitznamen „Grinsekatze“ werden erst seit Kurzem hier eingesetzt - die Bahnstrecke mit ihren Reichsbahn-Oberleitungsmasten dagegen blieb in diesem Abschnitt seit vielen Jahrzehnten nahezu unverändert. Aber nicht mehr lange.

Datum: 16.07.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Brückenheiliger am Elzbach (1983)
geschrieben von: Andreas T (435) am: 30.07.21, 19:02
Harmlos und leise plätscherte der Elzbach durch den romantischen Eifelort Monreal, und der Brückenheilige Johannes Nepomuk wacht noch heute über das Geschehen. Und lässt sich auch weiterhin nicht durch die hinter ihm vorbei fahrenden Triebwagen aus seiner verdienten Ruhe bringen. Wobei der Gedanke reizvoll wäre: Was wäre das für ein Foto, wenn er sich doch umdrehen würde?

Jedes mal, wenn ich durch Monreal spaziere, erfreue ich mich wieder an diesem herrlichen Ensemble von Burgen, Brücken, Fachwerkhäusern und allem, was einen lohnenswerten Ausflugsort ausmacht.

Zu sehen ist am 15.08.1983 der N 7073 auf dem Weg nach Mayen, als Schienenbusse noch das planmäßige Verkehrsmittel auf der Eifelquerbahn waren.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 30.07.21, 21:34

Datum: 15.08.1983 Ort: Monreal [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Feierabend
geschrieben von: CrazyBoyLP (79) am: 29.07.21, 23:30
Während es Tagsüber im Bahnhof von Glauburg-Stockheim eher ruhig zugeht, wird es am Abend ziemlich voll auf sämtlichen Abstellgleisen. Neben einigen Desiros werden planmäßig auch vier DoSto-Garnituren für die Nachtruhe abgestellt. Am Abend reichen dann zwei Desiros für den Gesamtverkehr auf der Strecke aus. Nach einem heftigen Schauer kam dann nochmal die Sonne raus und beleuchtete den Bahnhof ein letztes Mal für diesen Tag.

Info zum Standort: Das Foto wurde während eines Vorbereitungsdienstes auf einem VT aus dem Führerstand des Fahrzeuges her getätigt. Der Eisenbahnbetrieb wurde zu keinem Zeitpunkt gefährdet o.Ä. ;-)

Datum: 28.07.2021 Ort: Glauburg-Stockheim [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Autofahrer hassen es
geschrieben von: Yannick S. (766) am: 29.07.21, 20:40
Wer kennt es nicht am späten Abend; am besten mit maximal verdreckter Frontscheibe knallt die Sonne grell ins Gesicht. Man sieht Nichts! So ähnlich ging es mir am Abend des 06.März , ich war von der Arbeit heim und pünktlich zum Abend klarte es im Westen auf. Wann, wenn nicht jetzt war es Zeit für mein schon ewig geplantes Bild auf der Mainzer Landstraße? Das Problem ist nämlich, dass die Sonne gar nicht mal sooo viele Tage im Jahr quasi in Gleisachse untergeht. Also habe ich mir zu Hause nur fix die Kamera geschnappt und stand dann auch bald mitten auf der Mainzer Landstraße und versuchte im Sucher irgendetwas zu erkennen...

Datum: 06.03.2021 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Stimmungen mit Zug

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Streiflicht
geschrieben von: Elias H. (10) am: 28.07.21, 20:15
Kurz bevor die Sonne am 2. Juni 2021 am Horizont verschwand, konnte ich noch 187 159 mit einem Einzelwagenzug zum Nürnberger Rangierbahnhof im Süden Bambergs im Streiflicht aufnehmen.

Datum: 02.06.2021 Ort: Bamberg [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Frust ?!
geschrieben von: 215 082-9 (359) am: 25.07.21, 11:31
Das Ende des AW Bremen* kam langsam - und doch zu schnell?
In dem seit den 60er Jahren auf Dieselloks spezialisierten Ausbesserungswerk, wurde - mit großen Festakt - 2014 noch das 100 Jährige Jubiläum gefeiert. Zu Hochzeiten beschäftigte die Bahn dort über 2000 Mitarbeiter, die im Schichtdienst tagtäglich daran arbeiteten, dass die Fahrzeuge sicher, zuverlässig und pünktlich wieder auf die Gleise kamen, ganz gleich ob Schnellzuglok V200 oder die kleinen "Köf".

Der Rückgang der Diesellokbestände aus Bundesbahnzeiten, sowie die Ausweitung des nebenliegenden Mercedes Werkes führten langsam aber sicher zur Verkleinerung des einst riesigen Areals. Die Schlinge zog sich nach der Jahrtausendwende immer weiter zu, der hiesige Autokonzern kaufte der DB weitere Flächen ab, sodass am Ende neben der großen Werkshalle nur noch eine Handvoll Lager- und Bürogebäude sowie die Kantine überlebten. Die Aufträge sanken aufgrund des schrumpfenden Diesellokbestands weiter, sodass ein Ende absehbar war. Am 19.11.2019 wurde der letzte aufgearbeitete Bundesbahndiesel aus den heiligen Hallen gefahren - zum traurigen Abschied mit passendem Banner: "Die letzte in Bremen instand gesetzte Diesellok 1962-2019". Drei Tage später wurde sie dem Kunden übergeben.

Im Mai des letzten Jahres fertige ich unter freundlicher Zustimmung noch ein paar Bilder an, die - wie dieses - an Symbolkraft kaum zu übertreffen sind. Geschlossene Tore, abgeplatzter Lack - das Ende ist nah.

Was bleibt?
Leere Hallen und Schutthaufen von den Abrissarbeiten. Doch es fehlt vor allem eins: Die Menschlichkeit. Keine Bundesbahnbeamten mehr, welche mit Freude und Stolz ihre Arbeit verrichten. Keine Geschichten mehr über die Anfänge des Werks und die "guten alten Zeiten".
Was geblieben ist, sind die Gleise vor den Hallen. Teils erneuert für einen Neuen Umschlagplatz von LKW Trailern auf Taschenwagen.
Und das Graffiti? Das wurde mittlerweile auch übermalt. Was bleibt ist der Frust und die schönen Erinnerungen.


*Das AW Bremen beschäftigt auch heute noch einige Mitarbeiter, jedoch nur noch als Komponentenwerk und nicht als Lokschmiede.

Bildmanipulation: Kontraste verstärkt, Bild (bis auf rot und orange) entsättigt.
Standort nicht öffentlich zugänglich!

Datum: 03.05.2019 Ort: Bremen Sebaldsbrück [info] Land: Bremen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Verfremdungen
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Subway in the Mainstation
geschrieben von: Citybahn_WI am: 25.07.21, 17:48
Gesickten Seitenwände aus nicht rostendem Stahl (NIROSTA) waren früher ein Stilelement modernen Schienenfahrzeugbau. LHB verwendete diese Bauweise nicht nur für Reisezugwagen sondern auch für ihren Triebwagentyp VT/VS 2E. Zehn Jahre nach der ersten Auslieferung dieses Fahrzeugstyps an die AKN beschaffte auch die Hessische Landesbahn diesen Fahrzeugtyp, da die Fahrzeuge anderer Anbieter die technischen Anforderungen der steigungsreichen Strecken nicht einhalten konnten. Ab 1987 bestimmten sie das Bild bei der Frankfurt-Königsteiner-Eisenbahn. Fünf Jahre später ersetzten sie auf der Taunusbahn (Bad-Homburg - Grävenwiesbach) die Schienenbusse und Silberlinge der DB. So wurden sie das Markenzeichen der beiden Strecken in den Taunus. Doch die Zeit der Triebwagen VT/VS2E nährt sich im Rhein-Main-Gebiet dem Ende. Ab dem Fahrplanwechsel 2022/23 werden die Dieseltriebwagen durch Wasserstoffzüge des Typ Alstom Coradia iLint ersetzt werden, deren Entwicklung u.a. vom Land Hessen gefördert wurde. Dann wird keine Nirosta-Fläche die Sonne reflektieren und etwas New Yorker Subway-Flair mehr in den Frankfurter Hauptbahnhof bringen.

Datum: 13.02.2018 Ort: Frankfurt am Main [info] Land: Hessen
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Guten Morgen Stuttgart!
geschrieben von: Fern-Express(FD) Bodensee (30) am: 24.07.21, 22:20
Morgens, halb 8 in Stuttgart.
Nein, es gibt kein "Frühstückchen", dafür ist es zwei Stunden zu früh!

Während die Sonne die spät blühenden Bäume und Büsche der Landeshauptstadt langsam anfängt zu erwärmen, werden die Straßen immer voller und auf den Gleisen herrscht Hochbetrieb!
Die Stimmung eines schönen Frühlingfreitags macht sich breit.
- Morgen ist schließlich Wochenende! -
Tausende Menschen sind auf dem Weg in die Arbeit und der ÖPNV ist gut ausgelastet (auch wenn nicht so stark wie vor Corona). Im dreiteiligen Hamster zur HVZ ist es trotzdem kuschlig!

Dennoch ergänzt Werktags ein Zugpaar das Konzept des (damaligen) RE10, IRE6 und der RB18. Besser bekannt unter dem HVZ-Verstärker.
Wie wahrscheinlich jedem bekannt, fuhr dieser im Winterfahrplan 2021 mit TRIs bildschönen Bügelfalten.
Morgens wurde meist nach Stuttgart geschoben und nachmittags nach Tübingen gezogen. Bis auf ein paar Ausnahmen!
Wenn man Glück hatte, war der Zug gedreht und für die Frühaufsteher hat sich ein Ausflug an die Neckar-Alb Bahn gelohnt.
Da auch die Tage zuvor die 110 gen Stuttgart stand, kochte bei mir schon früh am Morgen der Kaffee und ich wagte mich am sonnigen 23.04.21 gegen 6 Uhr aus dem haus, um schon vor dem Tagesgeschäft einer Bügelfalte zu lauschen.

Toms IC2012 Bild [www.drehscheibe-online.de] motivierte mich durch den aus dem Schlaf erwachenden Rosensteinpark zu schlendern und im Streiflicht den HVZ mit hoffentlich ziehender 110 zu erleben.
Und tatsächlich war es wie erhofft, die 110 zog den DPN26778!
Durch den harten Kontrast fallen die Glühlampen der 428 sehr schön auf, die 491 hatte einpacken können.

Beinahe hätte ein meine Nerven "bwegender" Flirt den Zug zugefahren, aber durch die zuverlässigen geringen Kapazitäten von "bwegt" war es nur ein Dreiteiler und somit war die Gefahr gebannt!

Ein auf der B10/14 stehendes Auto wurde von mir digital ein paar Meter nach links verschoben und unnötige Grafitti-Schriftzeichen habe ich von der Brücke ebenfalls digital "verschönert".

Zuletzt bearbeitet am 24.07.21, 22:23

Datum: 23.04.2021 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Maas – ganz friedlich
geschrieben von: railpixel (447) am: 22.07.21, 09:32
Die belgische Stadt Visé liegt zwar unmittelbar an der Maas, allerdings zwischen zwei Staustufen. Während andere Orte am Flusslauf von dem Unwetter am 14. Juli 2021 böse getroffen wurden, kamen die Bewohner hier glimpflich davon. Lediglich in den nördlichen Ortsteilen Lixhe und Lanaye liefen ein paar Keller voll. Die durch das Maastal verlaufende L 40 ist südlich von Visé wieder bis Lüttich befahrbar, das nördliche – überwiegend in den Niederlanden verlaufende – Teilstück bis Maastricht soll ab dem 24. Juli 2021 wieder freigegeben werden.

Die Sperrung der L 40 brachte etwas mehr Zugverkehr auf der L 24 und damit über die Maasbrücke in Visé mit sich. Trotzdem, manche Fotos lassen sich einfach nicht planen: Kein Zug aus der passenden Richtung, die Sonne so gut wie weg. Kurz nach 21 Uhr, ich wollte schon einpacken, da dieselte doch etwas aus Richtung Westen: Beacon Rail Leasing 561-04 zog den Containerzug 40241 Antwerpen – Novara Richtung Deutschland. Die Lok trägt noch das Freightliner-Design, wird aber seit Kurzem von Railtraxx eingesetzt.

Die Fotostelle ist sicher und befindet sich in unbewohntem Hafengebiet. Der Wasserstand ist hier an der Maas immer so hoch, nur einige Zentimeter unter der Uferbefestigung. An die Katastrophe der vergangenen Woche erinnert nur die große Menge an Treibgut im Wasser.

Zuletzt bearbeitet am 22.07.21, 12:50

Datum: 20.07.2021 Ort: Visé [info] Land: Europa: Belgien
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: Beacon Rail Leasing
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zigarre gefällig...?
geschrieben von: Leon (757) am: 21.07.21, 18:11 Top 3 der Woche vom 01.08.21
August 1996. Ein Fotourlaub in Südtirol, um die letzten Einsätze der "Zigarren" der italienischen Baureihe Ale840 einzufangen. Einquartiert haben wir uns oben auf dem Ritten, und somit ist auch ein wenig "Beifang" auf der Rittnerbahn entstanden. Während aber die alten Triebwagen auf dem Ritten immer noch einsatzbereit sind, gehören die "Zigarren" längst der Vergangenheit an.
Haupteinsatzgebiet war die damals noch nicht lange elektrifizierte Strecke durch das Pustertal, und Pflicht war eigentlich das Motiv mit der Franzensfeste und der Brücke, welches bereits in der Galerie enthalten ist: [www.drehscheibe-online.de] Einige weitere Einsätze der "Zigarren" lagen auf der Strecke durchs Eisacktal bis Bozen, und nur wenige Regionalzüge wurden durch das Etschtal bis Meran mit diesen Triebwagen erbracht. Hierzu zählte eine nachmittägliche Leistung, welche man bei Siebeneich von einer Brücke über die Etsch in beide Richtungen aufnehmen konnte. Wenn man bedenkt, dass außer einigen Zigarren der Rest des Regionalverkehrs nach Meran mit Wendezügen und E 424 erbracht wurde, die man damals nur am Rande wahr nahm...da die Lok Richtung Meran hing, hebe ich mir das Motiv mit Blick Richtung Bozen für eine spätere Einstellung auf. Lichtmäßig fand ich auch den Nachschuss mit der plastischen Garnitur aus zwei Ale840 und dem Mittelwagen Le640 und den Wolken, die sich wie Watte um die Berghänge wickelten, im Nachhinein viel interessanter.
Warum ich damals bei der Aufnahme auf die Burgruine Maultasch verzichtet habe, kann ich mir nur durch den etwas höheren Busch erklären. Eine etwas dichtere Aufnahme an einem anderen Tag zeigt den gleichen Zug mit Burg, aber Busch im Zug.
Der Vergleich mit heute: [www.drehscheibe-online.de] Der Bewuchs verhindert jede Aufnahme vom anderen Ufer. Die flache Brücke ist einer erheblich höheren Konstruktion gewichen. Den Radweg gab es damals schon, aber vermutlich eher als Feldweg. Viel Spaß beim Hin- und Herswitchen..;-)

Scan vom eiskalt-blauen Fuji Velvia 50 -6x6-Dia, der hier schon in etwas wärmere Farben getaucht wurde

Zuletzt bearbeitet am 21.07.21, 18:12

Datum: 13.08.1996 Ort: Siebeneich / Settequerce [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-Ale840 Fahrzeugeinsteller: FS
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 17 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
99 234 am Kohlebansen
geschrieben von: Uhu-Tunnel (85) am: 20.07.21, 20:07
99 234 hat den Zug vom Brocken zur Wagenhalle geschoben und hielt auf dem Rückweg zur Lokeinsatzstelle direkt an der Bekohlungsanlage zum bekohlen. Im Hintergrund steht 99 7232.

Datum: 01.10.2018 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Platform No. 1
geschrieben von: Jan-Henrik Sellin (248) am: 20.07.21, 13:32
Am Abend des 14.01.2020 haben sich im Rahmen einer Photo Charter einige Statisten auf dem Bahnhof der Great Central Railway in Loughborough eingefunden, um eine Bahnhofsszene der vierziger Jahre des letzten Jahrhunderts nachzustellen. Die K1 62005 der North Yorkshire Moors Railway weilte für eine geplante Steam Gala an der bekannten Museumsstrecke.

Datum: 14.01.2020 Ort: Loughborough [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-K1 Fahrzeugeinsteller: NYMR
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Trüber Sommerabend am Kanal
geschrieben von: Der_Ostfale (353) am: 19.07.21, 21:26
Die örtliche Jugend, Jungs, die sich zum Schwimmen im Kanal anstachelten und dauerkichernde Mädels, die sich gegenseitig fotografierten, störte das eher trübe Sommerwetter genauso wenig wie die ausgelassen grillenden und musikhörenden Binnenschiffer aus den Niederlanden, die ihre Wochenendruhe am Sehnder Hafen verbrachten. Der Eisenbahnfotograf hinter der Kamera hatte zunächst auf sonnigeres Wetter, auf Wolkenlotto mit erfolgreichem Ausgang, spekuliert. Aber auch trübes Wetter hat seine Vorzüge, denn wenn die Sonne durch kleine Lücken kommt, eignet es sich für Gegenlichtaufnahmen zum Sonnenuntergang ideal und so war die Gelegenheit da, die Sehnder Kanalbrücke mal für Scherenschnittaufnahmen zu nutzen.

Zweitversuch, hoffentlich gerade genug. Ich überarbeite auch bereits aufgenommene Bilder, falls es jetzt noch minimal ungerade sein sollte.

Datum: 10.07.2021 Ort: Sehnde [info] Land: Niedersachsen
BR: 424 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abend an der Schleuse
geschrieben von: Flitzpiepe (5) am: 17.07.21, 22:36
Am Abend genossen mehrere Leute den Abend am Wasser bei Schönwalde. Auch ich war vor Ort und wartet auf eventuelle Züge. Nach 15min Warten tauchte dann 386 024 auf und rollte mit DGS 41402 nach Hamburg am erfreuten Fotografen vorbei.

Datum: 17.07.2021 Ort: Schönwalde [info] Land: Brandenburg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: Metrans
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Harzbullen am Abend
geschrieben von: Uhu-Tunnel (85) am: 17.07.21, 11:25
Während 99 7232 sich auf der Drehscheibe präsentierte, standen 99 7237, 99 222 und 99 236 vor dem Lokschuppen abgestellt. Abendfotoveranstaltung von Tanago.



Zuletzt bearbeitet am 18.07.21, 11:02

Datum: 08.09.2017 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Wettrennen
geschrieben von: CrazyBoyLP (79) am: 16.07.21, 10:51
Am Niddapark gibt es an den Adventssamstagen in der Regel immer zweierlei Arten von Wettrennen. Zum einen dieses der Besucher vom nahegelegenen Nordwestzentrum um die besten Weihnachtsgeschenke und zum anderen jenes zwischen U-Bahn und Autos zwischen der Römerstadt und dem Niddapark.

Im Jahr 2020 konnte man ziemlich ungestört von ersterem am Niddapark alle paar Minuten ein Wettrennen zwischen einer U-Bahn und sämtlichen Autos beobachten. Wie hier zur blauen Stunde mit einem Drilling U4-Wagen, welcher als U1 sein Ziel - Ginnheim - in genau zwei Minuten erreicht hat.

Datum: 19.12.2020 Ort: Frankfurt-Ginnheim [info] Land: Hessen
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Winterabend...
geschrieben von: ODEG (35) am: 15.07.21, 18:59
... in Freienbrink. Dort, wo sich heute die Baustelle für eine umstrittene Autofabrik des auch nicht ganz unumstrittenen amerikanischen Herstellers Tesla ausbreitet, stand Anfang 2018 noch Wald. Nichts deutete vor Ort darauf hin, dass hier nur zwei Jahre später bereits Baustelle sein könnte.
Im Gewerbegebiet Freienbrink befand sich eine Ladestraße, angebunden war sie über eine mehrere Kilometer lange Anschlussbahn an den Bahnhof Fangschleuse. EIU war und ist die DRE. Die Ladestelle wurde, trotz ihrer Lage mitten in einem Industriegebiet, quasi nicht genutzt. 2009 erfolgte hier die Anlieferung von Röhren für die North-Stream-Pipeline. Dann war fast 10 Jahre Ruhe, bevor 2018 und 2019 für die - durchaus umstrittene - North-Stream-2-Pipeline wiederum Röhren angeliefert wurden. Weltpolitik im Brandenburgischen Wald...
Ich stand auf einem Waldweg-Bü, der Zug stand an der Ladestraße. Wagenlänge für Wagenlänge wurde er vorgezogen, um die Röhren mit dem Kran entladen zu können. Genug Zeit, um gefahrlos auch ungewöhnlichere Perspektiven zu suchen.
Hinweis: Der Standort ist heute nicht mehr so umsetzbar und wohl auch nicht mehr auf öffentlichen Wegen erreichbar.

Zuletzt bearbeitet am 15.07.21, 19:01

Datum: 08.02.2018 Ort: Freienbrink [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durchblick
geschrieben von: Dispolok_E189 (302) am: 15.07.21, 08:03 Top 3 der Woche vom 25.07.21
Am 14.07.2021 ging es mal wieder an die Bahnstrecke Bamberg - Nürnberg. Die Bauarbeiten zum Ausbau der Strecke schreiten voran und verschlucken leider ein Motiv nach dem anderen. An mehreren Stellen wird bereits viel Erde bewegt und das Landschaftsbild zerstört. Der Bahnhof Strullendorf wurde davon bislang verschont, lediglich der ein oder andere Baum entlang der Gleise steht nicht mehr.
Im nördlichen Teil der Betriebsstelle liegen zu dem auch ein paar alte Oberleitungsmasten im Gestrüpp neben dem Gleisbett. Diese schaute ich etwas genauer an und hatte wenig später eine Idee bzw. einen Durchblick. Eine S-Bahn nach Bamberg konnte somit aus dieser ungewöhnlichen Perspektive bildlich festgehalten werden und sowohl der Zug als auch der Fotograf hatten im Nachhinein ein Grinsen im Gesicht. ;-)

Datum: 14.07.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 23 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz vor Sonnenuntergang ...
geschrieben von: Walter Brück (43) am: 14.07.21, 15:04
... begegnete mir am 01.03.2021 die Ludmilla 232 105-9 der STRABAG mit einem leeren Altschotterzug nach Fulda auf der Lahntalbahn bei Burgsolms im abendlichen Halbgegenlicht. Eine Halle im Bildhintergrund, die unschön hinter den Rungenwagen hervor lugte, wurde digital entfernt, eine etwas fummelige Angelegenheit, aber das wusste ich ja bereits vorher.


Datum: 01.03.2021 Ort: Burgsolms [info] Land: Hessen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: STRABAG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf der Schiene und zwischen der Schiene
geschrieben von: spotter007 (8) am: 14.07.21, 17:34
Auf der Schiene bewegt sich gerade der RB85 (Lint41) aus Puttgarden nach Großenbrode, umrahmt wird dies durch diesen rostigen Schienen-Zaun.



Datum: 11.07.2021 Ort: Großenbroderfähre [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst im Donautal
geschrieben von: Alex2604 (28) am: 13.07.21, 18:13
Am 24.10.2020 stand ein weiterer Besuch im Donautal auf dem Programm. Im Gegensatz zum Rest Baden Württembergs löste sich die undurchlässige Wolkendecke im Donautal nicht auf und hielt bis zum späten Vormittag an. Entsprechend enttäuscht wurde man dann auch von den ersten Bildern. Gegen Mittag lockerte sich die ganze Decke aber endlich ein Wenig auf und das Sonnenglück war für den Tag erstmalig auf unserer Seite. Ein unbekannt gebliebene 628 konnte in einer, nicht einmal für eine halbe Minute anhaltenden, Wolkenlücke auf dem Weg nach Ulm bei Zwiefaltendorf aufgenommen werden.

Datum: 24.10.2020 Ort: Zwiefaltendorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Colombier
geschrieben von: HSU (92) am: 12.07.21, 15:40
Für den abendlichen IC von Mulhouse nach Paris gab es in Colombier mehrere motivliche Möglichkeiten.
Bedingt durch die geringe Zugzahl mußte man sich entscheiden.
Am 20.08.2011 fiel meine Entscheidung auf den Friedhof.
Die besondere Grabgestaltung und die Herausforderung den rechten Auslösemoment zu treffen, spornten mich an.

Hier das Ergebnis mit CC 72178 und dem IC 1046 - kurz nach 19 Uhr in Colombier.

Datum: 20.08.2011 Ort: Colombier [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-CC 72100 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein unökologisches Bild
geschrieben von: SeBB (147) am: 12.07.21, 11:48 Top 3 der Woche vom 25.07.21
Kernkraft, Diesel unter Fahrdraht und Monokultur - drei Umweltsünden auf einem Bild. Ganz so düster ist die Realität aber nicht: man könnte hier genauso auch Bilder mit Windrädern oder Solaranlagen machen, oder einem schmucken neuen Umspannwerk ;)

In den Feldern nahe der Ortschaft Waigolshausen ist ein RE 7 nach Würzburg unterwegs. Normalerweise käme der Zug aus Erfurt, wegen Bauarbeiten allerdings nur aus Schweinfurt.
Die relativ starke Vignettierung erzeugt bereits das Objektiv, ich habe sie als Stilmittel bewusst so gelassen.

Datum: 07.07.2021 Ort: Waigolshausen [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 24 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kunst du mit zu den Sternen?"
geschrieben von: Toaster 480 (341) am: 09.07.21, 16:23
Nachdem der Berliner U5-Lückenschluss zwischen Brandenburger Tor und Alexanderplatz bereits am 04.12.2020 in Betrieb ging, wurde am heutigen 09.07.2021 der bislang noch durchfahrende U-Bahnhof Museumsinsel eröffnet. Bauverzögerungen waren der Grund, nun sind alle neuen U5-Stationen öffentlich am Netz. Der erste planmäßig haltende Zug war um 11:01 wieder ein IK20-Doppel (5075+5069, Kleinprofilzug, angepasst für den Einsatz im Großprofil). Zur Feier des Tages hat der H-Zug 5002 jeweils an den Enden beidseitig eine Sonderbelebung im Stil des BVG-Marketings bekommen, die auf den imposanten Sternenhimmel des Architekten Max Dudler (inspiriert durch Karl Friedrich Schinkel) des neuen U-Bahnhofs hinweist. Die seitliche Beklebung zusammen mit dem Original umzusetzen - zudem am Tag der Eröffnung bei großem Andrang - war gar nicht so einfach, das Ergebnis ist hier zu sehen.

Datum: 09.07.2021 Ort: Berlin Museumsinsel [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über den Bahnsteigdächern
geschrieben von: Gleis MA 11-12 (26) am: 05.07.21, 23:37
Wenn man im oberen Teil des ungeliebten Bahnhofs von Ludwigshafen steht, hat man von Gleis 2 einen Blick über die Bahnsteigdächer der darunter liegenden Gleise. Über diesen Dächern befindet sich eine Brücke, die Zügen aus Richtung Mannheim die direkte Fahrt in den Gütergleisbereich von Ludwigshafen ermöglicht. [www.google.de] Diese Gleisverbindung wird nach meinen Beobachtungen nicht häufig benutzt, da dort nur überzählige Güterwagen abgestellt werden und kaum Rangierbetrieb erfolgt.

Die Sicht auf Züge aus Richtung Mannheim über dieses Gleis ist stark eingeschränkt. So verpasst man meist, wenn dieses Gleis aus dieser Richtung befahren wird, zumal der Betrieb im oberen Bahnhofsteil meist interessanter und abwechslungsreicher ist.

Zufälligerweise drehte ich mich in einer Zugpause um und entdeckte die 204 031 wie sie gerade die Brücke befuhr. Zum Glück war sie auf Leerfahrt, sodass kein Zugteil abgeschnitten werden musste.

Datum: 10.07.2018 Ort: Ludwigshafen Hauptbahnhof [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am ehemaligen Stellwerk in Hirschaid
geschrieben von: Elias H. (10) am: 07.07.21, 22:47
Noch immer stehen die beiden ehemaligen Fahrdienstleiterstellwerke in Hirschaid. An der nördlichen Bahnhofsausfahrt wurde am Karsamstag, dem 03. April 2021, 1440 051 als S1 nach Bamberg fotografiert.

Eine ungünstig aus dem Triebwagen herausragende Straßenlaterne wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 07.07.21, 23:43

Datum: 03.04.2021 Ort: Hirschaid [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendrot – Schlechtwetter droht
geschrieben von: railpixel (447) am: 04.07.21, 14:27
Wie vorhergesagt, wurde die Luft am Abend des 14. Juni 2021 zunehmend schwül, Wolken zogen auf. Die Leerfahrt aus ICE 846 Berlin – Mönchengladbach erwartete ich bei Rommerskirchen Sinsteden in der Hoffnung, dass noch ein wenig Streiflicht auf den Zug fallen würde. Und es klappte: Um 21:20 Uhr passiert ICE 4 9216 (vorn: 7812 216) auf dem Weg nach Köln meine Fotostelle, während wenige Meter neben mir die Hasen durchs hohe Gras springen.

Ich hätte gern eine geringfügig spätere Auslösung gewählt, bei der der Busch verdeckt und der erste Wagen frei vom Mast ist. Aber dann fällt der Mastschatten, der hier bereits zu sehen ist, komplett auf die Zugseite. Ich denke, diese Version ist der beste Kompromiss.

Datum: 14.06.2021 Ort: Rommerskirchen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wo einst B1 wohnte
geschrieben von: SeBB (147) am: 01.07.21, 14:30
Die Sicherungstechnik der eher schwach befahrenen Bahnstrecke Chemnitz - Riesa wurde in der Vergangenheit zahlreichen Rationalisierungen unterzogen. Der Stellbereich des ESTW Chemnitz erstreckt sich bis ca. Oberlichtenau, daran anschließend übernimmt die Steuerung des Zugbetriebs der Fahrdienstleiter Mittweida. Von einst drei Stellwerken an diesem Bahnhof ist heute noch eines in Betrieb - das ehemalige Befehlsstellwerk 2, heute B1. Bis in die 70er Jahre befand sich das Befehlsstellwerk 1 in einem Vorbau des Empfangsgebäudes am Gleis 1.

2017 konnte man noch durch die verstaubten Fensterscheiben gucken - mittlerweile verhindern dies angebrachte Holzplatten. Das nicht gerade kleine Empfangsgebäude von Mittweida wartet währenddessen weiter auf eine Modernisierung und Umnutzung, abgesehen von einem kleinen Kiosk mit Fahrkartenausgabe und Paketshop.

Die Auflassung des Wärterstellwerks in Mittweida erfolgte 2007, drei Jahre später wurde der Fdl Mittweida dann noch mit der Fernsteuerung des Bahnhofs Waldheim betraut, der bis dahin ebenfalls noch zwei eigenständige Stellwerke hatte. Dazwischen bestand bis 2005 noch die besetzte Betriebsstelle Schweikershain, nach deren Auflassung der Zugfolgeabschnitt zwischen Mittweida und Waldheim fast 12 km lang ist. Auch zahlreiche andere Blockstellen wurden in der Vergangenheit aufgelassen und Bahnhöfe zu Haltepunkten zurückgebaut. Der Nordabschnitt zwischen Döbeln und Riesa erhielt ein elektronisches Stellwerk, welches vom Fahrdienstleiter Döbeln ferngesteuert wird. Insgesamt konnte so die Arbeit der Fahrdienstleiter entlang der Strecke effizienter gestaltet werden, andererseits bestehen nicht unwesentliche Einschränkungen hinsichtlich der Streckenkapazität bei Umleitungen.
(Informationen u.a. von stellwerke.de)

Datum: 22.11.2017 Ort: Mittweida [info] Land: Sachsen
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: BOBY
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine tut sich immer hervor
geschrieben von: Detlef Klein (281) am: 30.06.21, 20:47
Wir sehen hier die 103 167-3, davor die 140 001. Hinter der schönsten aller verbergen sich 144 508-9, 244 051-9 und E16 07. Sie alle präsentieren sich im Eisenbahnmuseum Freilassing den Besuchern.

Datum: 04.08.2010 Ort: Freilassing [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Achterbahnfahrt beim Rothaarsteig
geschrieben von: CMH (207) am: 29.06.21, 21:11
Gute 200 Höhenmeter hat die Rothaarbahn auf ihren 12 anspruchsvollsten Kilometern zwischen Hilchenbach und Lützel zu überwinden, was einer durchschnittlichen Steigung von 17 Promille entspricht. Die Strecke schmiegt sich dabei kurvenreich an den steilen Hängen von Pfaffenhain und Geisenberg an, die fast vollständig bewaldet sind, so dass man hier als Fahrgast für knapp 15 Minuten das Gefühl hat, nur durch den Wald zu fahren. Wanderer können auf halber Strecke in Vormwald Bf den Zug verlassen, und vielleicht führt sie die Wanderung ja auch an diesem Bahnübergang vorbei.

Zur frühen Stunde sind indes noch keine Wanderer unterwegs als sich 294 722 mit dem am Vortag in Erndtebrück beladenen Holzzug gerade auf Talfahrt befindet. Die vielen Kurven erwecken den Eindruck einer Achterbahnfahrt doch der Lrf sitzt sicher im Sattel und kann die Fahrt durch den Frühlingswald genießen.

Datum: 06.2021 Ort: Vormwald Bf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bühne frei für den Gipszug
geschrieben von: Bernecker (38) am: 29.06.21, 10:22
Servus,

seit einigen Wochen fährt der Gipszug Mo + Do von Kadan über Cheb nach Iphofen und kommt dabei auch über die Dieselstrecke Cheb - Marktredwitz - Kirchenlaibach - Pegnitz - Nürnberg. Im Normalfall fährt er kurz vor 16 Uhr ab Cheb. Am gestrigen Montag hatte ich eine Schulung bis 16 Uhr und musste danach noch knapp 30min nach Neusorg fahren, in der Hoffnung, dass der Gipszug gegen 16:45 Uhr durch Neusorg kommt. Jedoch gab es keinerlei Meldungen und die Hoffnung schwand schnell, dass der Zug halbwegs planmässig kommt. Nach weiterem Warten tauchten Gerüchte auf, dass er Ausfall haben könnte. Aufgeben wollte ich aber nicht und habe 2,5h gewartet. Als bis 19 Uhr weiterhin keinerlei Meldungen auftauchten, bin ich tierisch genervt ins Auto und habe meine Heimreise angetreten. Während dieser kam plötzlich die Meldung "Gips Cheb ab". Die Sonne war zwar mittlerweile in eine große Schleierwolkenwand eingetaucht, aber am Horizont gab ein blauer Streifen Hoffnung. Also wieder umgedreht und wieder zum Viadukt gelaufen. Plötzlich tauchte eine völlig überraschende Meldung auf, dass ein tschechischer Düngerzug mit ER20 in Kürze durch Neusorg komme. Neben diesem Zug kam auch die Sonne und das erste Topbild war im Kasten. Im Block dahinter lief der Gipszug, so dass ich ihn 10min später erwartete. Doch plötzlich kam die große Enttäuschung "Gipszug geht in Marktredwitz auf den Rand." 20min Vorsprung hätte er auf den RE gehabt, so dass ich niemals damit gerechnet hätte, dass er nochmal rausgenommen wird. Mittlerweile tauchte die Sonne in eine dicke Wolkenwand ein und auch das Satelittenbild machte keine Hoffnung mehr auf Sonne. Wieder tierisch genervt wollte ich eigentlich heimfahren, auch weil ich befürchtete, dass selbst wenn die Sonne nochmal käme, das Licht nicht mehr reiche. Aber aufgeben ist nicht. Ein leichtes Restlicht war auf der Brücke noch zu sehen und dann traute ich meine Augen nicht: für 3min kam auf einmal nochmal die volle Abendsonne durch. Bei der Bewölkung ein Wunder. Und genau in diesem Loch kam dann nach 4h Warten der ersehnte Gipszug in grandioser Theaterbeleuchtung. Hochzufrieden bin ich dann nach Hause gefahren und die 4h Warten und der ganze Ärger waren schnell vergessen.

Bildmanipulation: ein winziger Baukran am Horizont wurde weggestempelt

Datum: 28.06.2021 Ort: Neusorg [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Leihlok im letzten Licht
geschrieben von: Kalkstaedter (125) am: 28.06.21, 21:38 Top 3 der Woche vom 11.07.21
Nur ein recht knappes Zeitfenster hat man an den langen Tagen im Sommer am Tunnel in Ratingen. Dort unterquert nämlich die Angertalbahn die Strecke der S6.

Eigentlich sollte an der Stelle der DB Zug fotografiert werden; jedoch kam es anders, als gewünscht. TKSE durfte früher raus (Planzeit ist eigentlich 21 Uhr ab Flandersbach) und so wurden die Sonnenecken immer weniger am Tunnel. Letztendlich gefiel mir die Aufnahme von der Leihlok dann doch ganz gut und hier ist nun auch das Ergebnis vom Licht/Schatten-Spiel...

Datum: 31.05.2021 Ort: Ratingen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: TKSE
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 25 Punkte

12 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das passende Bier zur Straße...
geschrieben von: Hannes Ortlieb (439) am: 24.06.21, 22:10
...kredenzt man in einem kroatischen Restaurant an der Herforder Straße in Bielefeld, die eine ziemliche Stein- und Asphaltwüste ist, sieht man ein paar hereinragenden Ästen ab. Im März waren diese noch entsprechend kahl und die noch recht tiefstehende spätwinterliche Abendsonne bot sich für ein paar Stimmungsaufnahmen an. Hier verkehrt die Linie 2 nach Altenhagen mittig zwischen den zweispurigen Richtungsfahrbahnen während Fußgänger hier eh nur eine Randerscheinung bis zum nächsten Parkplatz sind. Im Hintergrund nähert sich ein Vamos-Doppel der Haltestelle Finkenstraße. Im Hintergrund ebenso noch kahl der Teutoburger Wald.

Datum: 05.03.2021 Ort: Bielefeld - Finkenstraße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MoBiel
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergbautechnik...
geschrieben von: ODEG (35) am: 26.06.21, 19:29
... gab es am Abend des 15.09.2018 an einer REA-Gips-Halde des Jänschwalder Kraftwerks unweit des Örtchens Grötsch zu bewundern. Hinter der LEW EL2m "1224" versteckt sich fast spielzeughaft ein riesiger gleisgebundener Absetzer.
- Aufnahme mit Genehmigung während einer Sonderfahrt -

Datum: 15.09.2018 Ort: Grötsch [info] Land: Brandenburg
BR: Werkloks Fahrzeugeinsteller: LEAG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Endlich wieder die Schätze besuchen!
geschrieben von: Toaster 480 (341) am: 26.06.21, 20:17
Nach fast zwei Jahren fanden am heutigen 26.06.2021 endlich wieder offizielle Führungen durch die historische Straßenbahn-Fahrzeugsammlung der BVG im Betriebshof Köpenick statt. Durchgeführt wurden sie wie immer von den fleißigen Ehrenamtlichen des DVN - Denkmalpflege-Verein Nahverkehr Berlin. Bis auf wenige Bewegungs- und Charterfahrten schlummern die Fahrzeuge ebenfalls schon fast zwei Jahre vor sich hin, die letzte öffentliche Themenfahrt war im November 2019. Nun warten die historischen Schätze sehnsüchtig auf Ihre Fans, ob es dieses Jahr noch was wird bleibt abzuwarten.
Zu sehen sind hier die eher moderneren Vertreter der Sammlung, von links nach rechts: KT4D 219 481-3, T6A2m 5117, Gotha-Großraumwagen 218 001-2 und KT4Dtm 7011.

Datum: 26.06.2021 Ort: Berlin Köpenick [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Zeichen der Marksburg
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 25.06.21, 16:17
Burgen gibt es viele am Rhein und sehr oft werden diese von Fotografen in ihre Bilder integriert. Viel fotografiert wird auch die hoch über dem Rheintal thronende Marksburg, die im 12. Jahrhundert entstand. Natürlich ist die Marksburg heute ein geschütztes Kulturgut und sogar Teil des Unesco-Weltkulturerbes. Auf die profane 140 041 traf das alles nicht zu, so dass diese schon vor längerer Zeit ihren letzten Weg zum Schrotthändler antreten musste. Als die Aufnahme entstand, war die Lok jedoch noch sehr agil und legte sich mit einem Autotransportzug unter der Marksburg in die Kurve.

Anmerkung: der Standort des Fotografen lag außerhalb des Gleisbereichs, was selbstverständlich sein sollte. Außerdem lässt die Telewirkung die Situation dramatischer erscheinen, als sie tatsächlich war. Trotzdem würde ich aus Rücksicht auf das fahrende Personal dieses Motiv heute eher nicht mehr in dieser Form umsetzen, sondern den erhöhten Ausblick vom Rheinsteig o.ä. wählen.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 23.07.2003 Ort: Braubach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Volldampf zum Sonnenuntergang
geschrieben von: Dennis M. (76) am: 23.06.21, 11:51
An einem warmen Sommerabend fuhr 01 519 der EFZ einen Sonderzug im Auftrag von Westfalendampf durchs Emsland.
Kurz vor Lichtaus beschleunigte der Zug nach einem Halt in Meppen den Zug wieder auf Fahrplangeschwindigkeit.
Der Zug war noch lange zu hören und es ging glücklich wieder auf die heimische Terasse.

Datum: 01.06.2019 Ort: Meppen [info] Land: Niedersachsen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EFZ
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick in die Ferne
geschrieben von: Vesko (530) am: 19.06.21, 15:28 Top 3 der Woche vom 04.07.21
Um 22 Uhr ist bereits lange Betriebsschluss bei der Langeooger Inselbahn. Am Bahnübergang ist dennoch tierisch was los: Hier bewegt sich eine Maus, dort ein Frosch, in der Ferne ein Vogel, ein Hase oder ein Hund mit Frauchen. Und dieser Fotograf, der das Stilleben und die Tierwelt aufnimmt. :)

Datum: 29.05.2021 Ort: Langeoog [info] Land: Niedersachsen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: Inselgemeinde Langeoog
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 41 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Äpfel pflücken in Drohndorf
geschrieben von: 232 531 (12) am: 18.06.21, 18:34
... war an diesem Tag Ende Juli 2020 nicht angesagt, wir wollten schließlich nicht unser Motiv aufessen - aber fangen wir von Vorne an.
Morgens bei Herrn Otto (dem skurrilsten Campingplatzwart, den ich je getroffen habe ^^) auf dem Campingplatz, wo wir den Sommerurlaub verbrachten aufgebrochen, ging es zuerst nach Barleben, um den morgendlichen Dönstedter mit Ludmilla abzulichten. Nachdem das wunderbar geklappt hatte, trennte ich mich von meiner Begleitung und machte mich für drei Güterzüge und ein bisschen Feldbahn auf nach Staßfurt. Später trafen wir wieder zusammen und fuhren nach Sandersleben. Dort angekommen aufs Fahrrad geschwungen und einen kleinen Weg entlang der Wipper eingeschlagen, wo wir nach einiger Zeit genanntes Gewässer an einer Brücke überqueren wollten - blöd nur, dass diese gesperrt war. Den ganzen Weg mit dem Fahrrad zurück war uns aber auch zu doof und so kämpften wir uns 20 Minuten lang durchs Unterholz, um irgendwie weiter zu kommen.
Angekommen hofften wir, dass der Zug mit Verfrühung am Motiv sein würde, da es sonst mit den Schatten knapp werden könnte. Also gewartet und gewartet, doch aus dem gewünschten Minus wurde Plus und in Sangerhausen hatte er 7 Minuten Verspätung. Die Schatten wurden länger und länger, doch dann schloss sich hinter der RB endlich der Bahnübergang. Rund vierzig Minuten vor Sonnenuntergang kam dann die zu Lok-Ost gehörende 112 364 mit einer Ramme als DGS 95341 nach Ascherleben an den beiden wartenden Fotografen vorbei.
Zurück am Campingplatz war das Tor schon zu und wir hatten den Schlüssel nicht dabei, so mussten wir Herr Otto von seiner abendlichen Stammtischrunde zum zweiten Mal an diesem Tag an das Tor bemühen, zum Glück musste er dabei nicht laufen, sondern konnte den Weg mit seinem freshen E-Roller bewerkstelligen, wobei er fast ein Kind auf dem Weg zum Spielplatz überfuhr.

- Drei Windräder im Hintergrund wurden entfernt -

Zuletzt bearbeitet am 18.06.21, 23:20

Datum: 21.07.2020 Ort: Drohndorf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Lok-Ost
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die ersten Sonnenstrahlen nach dem Wolkenbruch...
geschrieben von: ODEG (35) am: 17.06.21, 18:37 Top 3 der Woche vom 27.06.21
...trafen am Vormittag des 29.04.2020 auf den Brandenburger Hauptbahnhof und die dortige Straßenbahnhaltestelle. Nach wochenlanger Trockenheit kam an diesem Tag am späten Vormittag ein gewaltiger Sturzregen über die Stadt. Nach einer knappen Viertelstunde war der Spuk aber schon wieder vorbei, und die beeindruckende Wolkenwand zog weiter ostwärts.
Unberührt davon stehen die beiden KTNF6 "181" und "182" der Verkehrsbetriebe Brandenburg an der Haltestelle, um bald darauf Richtung Görden und Hohenstücken aufzubrechen.

Datum: 29.04.2020 Ort: Brandenburg [info] Land: Brandenburg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VBBr
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 13 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Spalier aus Stahl
geschrieben von: SeBB (147) am: 16.06.21, 22:09
Die Mainzer Südbrücke besteht aus zwei eingleisigen Fachwerk-Kastenbrücken und überführt die Bahnstrecke zwischen Bischofsheim und Mainz über den Rhein. Im Jahr 2014 kamen noch stündlich, zur HVZ auch halbstündlich Loks der Baureihe 143 auf der RB-Linie 75 über die Brücke. Davon ist schon das ein oder andere Bild in der Galerie, jedoch eher klassisch umgesetzt.
Damals, es müsste der erste Tag der Sommerferien und der erste meiner Deutschlandpass-Tour gewesen sein, hatte ich das Teleobjektiv dabei und konnte somit die Züge "in" der Brücke fotografieren.
Bedingt durch die Konstruktion der Brücke ist es nur sehr schwer möglich, eine Auslösung zur erwischen, wo kein Schatten eines Trägers auf der Lokfront liegt. Dies habe ich hier durch die Kombination von zwei Auslösungen versucht zu kompensieren.

Datum: 31.07.2014 Ort: Mainz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei Wahrzeichen Magdeburgs
geschrieben von: Toaster 480 (341) am: 15.06.21, 21:17
Die letzten vier im Liniendienst befindlichen Tatra T6A2 Straßenbahnen Deutschlands sind in Magdeburg an Werktagen während der Schulzeit häufig gleichzeitig im Einsatz, so auch am 14.06.2021. Die Hochflurtriebwagen mit Thyristorsteuerung sind im Planbetrieb noch unerlässlich und haben aufgrund von Leistungsausweitungen im Jahr 2020 sogar 8 Tatra KT4D aus Berlin als Kollegen dazu bekommen. Ihren langjährigen Einsatz zeigen sie jedoch mittlerweile recht offensichtlich, im Laufe des Tages mussten immer wieder T6A2 herausgenommen oder getauscht werden.
Für ein Portrait dieser schönen Straßenbahnen bietet sich Hundertwassers "Grüne Zitadelle von Magdeburg" an. Dieses außergwöhnliche Gebäude war das letzte Projekt des durch seine Formensprache bekannten und im Jahr 2000 verstorbenen Architekten Friedensreich Hundertwasser, fertiggestellt wurde es m Jahr 2005. Eine Froschperspektive und großes Glück mit dem Verkehr ermöglichte diese prägnante Perspektive mit dem "Hängerzug" T6A2 1280 + B6A2 2144 als Linie 2 von der Alten Neustadt nach Westerhüsen.

Datum: 14.06.2021 Ort: Magdeburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: MVB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im neblingen Wald
geschrieben von: forbidden.spotter_ (12) am: 15.06.21, 17:28
Im dichten Nebel vermietete von Cargo an InterCity EU07-1506 zog den IC 58100 "Albatros" von Gdańsk Główny nach Szczecin Główny.

Datum: 22.12.2019 Ort: Szczecin Zdunowo [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-EU07 Fahrzeugeinsteller: PKP Cargo
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der mobile Schrankenwärter
geschrieben von: Leon (757) am: 11.06.21, 17:29
Bereits mit diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] habe ich auf den "Bullinger" hingewiesen - einem sehr unregelmäßig verkehrenden Holzzug zu einem holzverarbeitenden Betrieb westlich von Neuruppin. Planmäßig wird der Zug von einer Seddiner 298 befördert, aber häufig fährt nur eine Tour, je nach Wagenbedarf. Am 15.06.20 habe ich die frühe Anreise auf mich genommen und wurde auf der Hinfahrt auf der Dieselstrecke von Neustadt/ Dosse zum Holzwerk leider nur mit einer Lz belohnt. Dennoch möchte ich das nachstehende Bild vorschlagen, weil es eine recht ungewöhnliche Betriebssituation zeigt: die Lok bzw. der Zug wird auf seiner Fahrt über die Nebenstrecke von einem Mitarbeiter der DB begleitet, dessen Aufgabe darin besteht, mit dem PKW vorauszufahren und mehrere handbediente Bahnübergänge zu sichern. Wir sehen hier eine solche Aktion morgens um 06.30 Uhr bei Wildberg. Der Schrankenwärter kommt kurz vor der Vorbeifahrt der Lok mit seinem Auto angefahren, bedient die Schranke, wartet, bis die Fuhre vorbei ist, hebt die Schranke und überholt per PKW den Zug bis zum nächsten Bü. Ist der Zug schneller als der PKW, wird gewartet. Nebenbahnromantik in Brandenburg! ;-)

Datum: 15.06.2020 Ort: Wildberg [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Wolkenwand entkommen...
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (106) am: 12.06.21, 14:46
Vielleicht ein dramaturgisch zweiter Teil, aber scheinbar hab ich momentan bissl Glück. 232 673 tauchte heute mal wieder im Vogtland auf, nachdem sie lange scheu gewesen ist. Es galt einen leeren Kesselzug aus Bitterfeld nach Sand Hafen zu bringen. Während über Werdau, Reichenbach ein ziemlich breitgefächertes Gewitter hing, blieb es in Limbach trocken und die Sonne hielt, auch bis DGS 69370 daherkam.

Zuletzt bearbeitet am 14.06.21, 06:55

Datum: 10.06.2021 Ort: Limbach [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kalter Wintermorgen
geschrieben von: 99 741 (77) am: 10.06.21, 17:09
Nach schneereichen Nächten verkehrt vor dem ersten Planzug stets eine L45H samt Schneepflug von Oberwiesenthal nach Cranzahl. Diesen Winter war das des öfteren der Fall, so auch am 24.1., als L45H 083 in Neudorf angetroffen wurde.

Datum: 24.01.2021 Ort: Sehmatal - Neudorf [info] Land: Sachsen
BR: RO-L45H Fahrzeugeinsteller: SDG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das ist für Frank, Lothar und Ralf!
geschrieben von: Dirk Wenzel (52) am: 10.06.21, 17:22
Wann immer früher irgendwann nach irgendwo zum Plandampf gerufen wurde,
war dies ein Grund für ein paar Studienfreunde, sich endlich einmal wieder zu treffen…
Der erste Abend (bzw. auch die halbe Nacht) war wie immer am lustigsten – aber es wurden auch die folgenden Tage geplant.
Auf einen erfolgreichen Foto-Tag folgte die nächste in Erinnerungen (fast) durchgeschwelgte Nacht.
Die Kopfschmerzen am nächsten Morgen waren noch einmal viel schlimmer.
Frische Luft und Eisenbahn sind aber ein gutes Kopfschmerz-Mittel.
Der dritte Tag folgte so ziemlich dem gleichen Muster (Wann lernen wir es endlich?)…
Am Ende der Tour gab es dann zum Abschied gewöhnlich großen „Datensalat“ beim Abgleichen der Ausbeute.
Mit jedem Jahr wurde die Menge der auf die verschiedenen Chips gebannten Daten größer.
Am Ende waren es ob der HD-Videos sogar viele GB‘s.
Ausgemacht war immer: Alles gehört allen. Copyrights gibt es immer gemeinsam (geht das überhaupt?).
Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich mich wohl öfter mehr um meine Videos gekümmert und die Fotos anderen überlassen habe.
Zu dieser aktuellen Einstellung konnte ich dummerweise auch kein Video finden, also habe ich offensichtlich auch mein Foto verka..t.
Hier also stellvertretend als Dankeschön (und erlaubterweise) ein Foto von Frank,
welcher mich schon Anfang der 80er in unserer gemeinsamen Lehrzeit im RAW Wittenberge verführt hat.
Nicht dazu!!! – sondern zum Eisenbahn-Hobby…
Falls es etwas zu loben gibt – bitte an Frank (er ist stiller Leser bei DSO).
Falls es etwas zu bemängeln gibt - bitte an mich. Ich habe das Foto aufbereitet.
Ach ja – zu sehen ist 01 2066 in Bad Salzungen kurz nach der Werra-Querung auf ihrer Fahrt nach Eisenach.


Zuletzt bearbeitet am 10.06.21, 20:18

Datum: 15.09.2016 Ort: Bad Salzungen [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (8115):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 163
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.