DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3
>
Auswahl (111):   
 
Galerie von v220christian, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die Schleibrücke Lindaunis.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 16.08.20, 21:18
...hatte ich bereits mit diesem Bild von 1986 mal gezeigt: [www.drehscheibe-online.de]
Darauf zu sehen ist das Brückenwärterstellwerk. Diesem konnte ich am Samstag, den 25.4.87 einen Besuch abstatten und den Blick auf Brücke und Schlei genießen :-)
Dabei entstand dieses Bild von 212 024-4 vor E5263 Flensburg-Kiel. Im Hintergrund ist der kurz zuvor aufgelassene Bahnhof Lindaunis zu erkennen, welcher betrieblich aber zuletzt kein Bahnhof mehr war. An diesem Tag durfte ich das Motiv mangels Halt von Süderbrarup aus zu Fuß erwandern.....
Es war der vorletzte Betriebstag auf dieser Strecke mit 212-bespannten Wendezügen.
Einen Tag später fand in Süderbrarup ein Bahnhofsfest statt, auf denen die neuen 628.2 vorgestellt wurden. Es waren die fabrikneuen 628 201, 251 und ein weiterer, dessen Nummer mir gerade nicht einfällt. Am darauf folgenden Montag übernahmen die Neubautriebwagen den Verkehr und lösten innerhalb kürzester Zeit nahezu alle 212-bespannten Reisezüge innerhalb der BD Hamburg ab.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+Soligor 28-50/3.5-5.6 mit 28mm

Am Damm kippt nahezu alles nach links und rechts, weshalb nicht alles der Weitwinkelverzeichnung zuzuordnen ist. Eine (unterlassene) Korrektur würde den Renault des Fahrdienstleiters kastrieren...

Datum: 25.04.1987 Ort: Lindaunis [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
D-Zug Nordpfeil noch ohne Fahrdraht in Brokstedt
geschrieben von: v220christian (111) am: 14.08.20, 22:35
Lange Jahre typisch waren in Norddeutschland die Schnellzüge von und nach Dänemark mit den charakteristischen roten DSB-Wagen (und Bundesbahnwagen).
Am 23.4.89 war eigentlich kein wirkliches Fotowetter. Wir befanden uns auf "Stellwerkserkundungstour", als in Brokstedt die Sonne ein Einsehen hatte und die Szene erleuchtete.
Die Lübecker 218 244 durchfährt hier den Bahnhof Brokstedt mit D431 "Nordpfeil" nach Fredericia.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 23.04.1989 Ort: Brokstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die "grüne Hölle" Angertal
geschrieben von: v220christian (111) am: 11.08.20, 21:13
Passend zur Jahreszeit zeige ich mal dieses Bild, welches ich fast auf den Tag genau vor 35 Jahren aufgenommen habe.
Hochlicht, große Hitze und eine typisch für August völlig zugekrautete Strecke laden eigentlich nicht unbedingt zu einer Fototour ein.
Am 8.8.85 war es allerdings nicht so heiß wie aktuell und die Sonne schien auch nur so hier und da.
Ich stieg damals in Ratingen Ost aus der S-Bahn und wanderte die Angertalbahn nach Hofermühle und zurück ab. Die Strecke war schon damals weitestgehend zugewachsen und ohne Fahrplankenntnis konnte ich trotzdem ein paar gute Bilder mit nach Hause nehmen. Das Schönste, wenn auch im Streiflicht, war leider "nur" eine 216 und keine erhoffte 221.
Am Nachmittag konnte ich kurz vor Hofermühle den Nahgüter - ich glaube er hieß 66007 - nach Velbert aufnehmen. Zuglok war die Oberhausener 216 016-6

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 08.08.1985 Ort: Hofermühle [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
D338: Transitverbindung Berlin-Hamburg
geschrieben von: v220christian (111) am: 29.07.20, 20:34
...gehörte 1985 zu den am meisten von mir fotografierten (Fern-)Zügen, kam er doch täglich nachmittags um etwa fünf Uhr fast vor meiner Haustür vorbei.
Die Transitzüge Hamburg-Berlin waren in den 80ern meist ein Mix aus DR- und DB-Wagen, (A)Bm und Halberstädter plus Mitropa-Speisewagen. Die Durchläufer nach Westerland führten zudem oft einen oder zwei Autozugwagen mit.
Am 5.7.85 radelte ich zum Mittleren Landweg um von dort die Strecke in Richtung Billwerder-Moorfleet zu Fuß zu erwandern.
Am westlichen Einfahrsignal des S-Bahnhofes Mittlerer Landweg nahm ich den D338 (Berlin-) Büchen-Hamburg auf - geführt von der Lübecker 218 258-2.
Gut zu erkennen war die Lok bereits mit Abgashutzen ausgestattet, deren MTU 12VTB10 war aber noch nicht von zwei auf einen Abgasturbolader umgerüstet (schräg versetzte Hutzen). Zudem hatte die Lok schon den neuen, umrandeten DB-Keks, allerdings fehlte noch der nachträglich angebrachte Rangiergriff links daneben.
Heute sieht´s hier freilich anders aus: Viergleisig und das Gelände rechts ist geprägt vom Umschlagbahnhof Billwerder.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR 200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 05.07.1985 Ort: Hamburg-Billwerder [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blaue Bügelfalte im annähernden Originalzustand
geschrieben von: v220christian (111) am: 28.07.20, 21:29
Ich beziehe mich bei diesem Galerievorschlag auf das schöne 110er-Bild von Johannes [www.drehscheibe-online.de]
Ich habe ja erst ein paar Jahre später angefangen zu fotografieren. Da waren die blauen Kastenzehner zwar noch durchaus halbwegs zahlreich vorhanden, Exemplare im weitestgehendem Ursprungszustand jedoch absolute Raritäten. Insbesondere galt dieses für die eigentlich viel schöneren Bügelfalten.
Anfang 1986 konnte man blaue Bügelfalten mit durchgehendem Lüfterband und grauem Dach an einer Hand abzählen.
Am 23.6.86 wurde ich zwischen Hittfeld und Klecken völlig unerwartet von diesem Zug - der nicht im Kursbuch stand - für die auf dem Weg zum Motiv verpaßte Dortmunder 110 470 (ebenfalls noch blau mit grauem Dach, aber mit Klattegittern und Fenster) entschädigt.
Die bis auf die fehlende Schürze vollkommene Schönheit trägt sogar noch aufgeschraubte DB-Kekse!

P.S.: Der Railviewstandort in der Hittfelder Kurve ist nur ungefähr. Nach 34 Jahren weiß ich das nicht mehr so genau (aber eine Kilometrierung ist ja zu sehen)

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 28.07.20, 21:41

Datum: 23.06.1986 Ort: Hittfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
218 103 vorm D436 am Bergedorfer Gbf
geschrieben von: v220christian (111) am: 27.07.20, 21:58
Der Interzonenzug D436 war besonders während meiner Schulzeit - inzwischen bekanntlich - ein von mir regelmäßig fotografierter Zug. Am 28.2.86 hat 218 103-0 gerade die Bergedorfer Kurve hinter sich gelassen und durchfährt in wenigen Sekunden den S-Bahnhof Nettelnburg. Signaltechnisch gehörte das Stellwerk Bk hier zum Bergedorfer Gbf, der in Teilen rechts zu sehen ist.
Inzwischen ist dieser bis auf ein Durchfahrgleis nach Geesthacht/-Krümmel vollständig rückgebaut und im Wesentlichen vom Wohnquartier Bergedorf 21 überbaut. Der knapp am rechten Bildrand zu sehende Güterschuppen wurde aber integriert und beherbergt heute ein Restaurant, ein Fitness- und einen Werkzeugladen.
Heute ist das hier fünfgleisig. Auf der verschneiten Fläche verläuft heute die verdrahtete ICE-Strecke und rechts davon das hier ebenfalls nicht zu sehende Zufahrtsgleis zum Gbf.
Die auf diesem Bild zu sehende Trasse ist nicht verlegt worden und dient als alleinige S-Bahntrasse unverändert noch heute.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 28.02.1986 Ort: Nettelnburg [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bk Ow - Wandsbek Ost....
geschrieben von: v220christian (111) am: 26.07.20, 19:01
….heute Tonndorf und nicht mehr wieder zu erkennen. Die Straße wurde abgesenkt, die Bahnstrecke angehoben und etwas nach Süden verschwenkt. Dazu viel Beton und Fahrdraht. Ach ja: der Name des Haltepunktes mutierte von Wandsbek Ost zu Tonndorf.
Am 27.6.86 war davon noch nichts zu sehen und viele hätten sich damals den heutigen Zustand herbei gesehnt, mußte man als Autofahrer mit viel Pech während der HVZ bis zu 20min Zeitverlust an diesem Bahnübergang in Kauf nehmen. Der Blockwärter hatte bei der beachtlichen Zugdichte und dem Rückstau auf seinem Bahnübergang (der Bü lag zwischen zwei Ampelkreuzungen, dazu hatte er noch einen zweiten Bü per Kameraüberwachung zu bedienen) keinen beneidenswerten Job.
Während hier 218 245-9 mit N5875 Bargteheide-Hamburg in Wandsbek Ost einfährt (ich stehe auf dem Außenbahnsteigsende), konnte er sich einen Augenblick entspannt zurück lehnen....

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 27.06.1986 Ort: Hamburg-Tonndorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Blockstelle Wohltorf
geschrieben von: v220christian (111) am: 24.07.20, 19:53
Nur Samstags verkehrte der D1330 Berlin-Westerland und nur dieser ließ sich vom Sonnenstand her in Wohltorf fotografieren. Der Stellwerker hatte eigentlich immer ganz gut zu tun, war Wohltorf - wenn ich recht erinnere - doch Doppelblockstelle (Bedienung Bk Silk) und S-Bahnhaltepunkt mit Handkurbelschranken.
Am 6.7.85 radelte ich nach Wohltorf, um das Stellwerk zusammen mit dem D1330, geführt von der Flensburger 218 126, aufzunehmen.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 06.07.1985 Ort: Wohltorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
S-Bahn Hamburg: die alte Halle Holstenstraße
geschrieben von: v220christian (111) am: 14.07.20, 20:54
Von der einstigen Bedeutung als Fernbahnhof an der Hamburger Verbindungsbahn war schon 1986 nicht viel übrig geblieben. Die alte Halle wurde über den Fernbahngleisen bereits abgerissen und der Rest befand sich in einem erbarmungslosen Zustand. Der Fernbahnsteig, der als Fotostandpunkt diente, wurde kurze Zeit später abgetragen, der Rest der Halle durch einen modernen Zweckbau ersetzt.
Am 13.6.86 konnte ich die Gelegenheit nutzen, vom Fernbahnsteig aus 470 422 als S21 nach Aumühle aufzunehmen. Der jugendlichen Unerfahrenheit und der geraden Ausrichtung wegen, geht es an den Seiten leider etwas knapp zu. Dennoch zeige ich das seltene Motiv hier mal.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.06.1986 Ort: Hamburg-Holstenstrasse [info] Land: Hamburg
BR: 470,471 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrote Mühldorfer 218 in Österreich
geschrieben von: v220christian (111) am: 05.07.20, 18:28
Im September 1985 gelang es mir, mich während einer Schulklassenreise nach Salzburg gelegentlich abzusetzen, um Eisenbahn zu fotografieren. Einzig erreichbares und brauchbares Motiv war damals die Brücke über die Salzach. In erster Linie erhoffte ich mir Bilder von der 194. Ohne Umlaufkenntnisse konnte ich da kaum was Vorzeigbares mit nach Hause nehmen. Aus heutiger Sicht war das Bild von der altroten Mühldorfer 218 313-5 vor E3451 Landshut-Salzburg das beste fotografische Ergebnis dieser Reise.
Zudem sollte es mein einziges Bild einer altroten Mühldorfer 218 bleiben....
Das mir die Lok viele Jahre später in aktueller Farbgebung immer wieder vor Autozügen nach Sylt vor die Linse fahren würde, konnte ich als damals 17-jähriger "JuFu" nicht ahnen ;-)

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 27.09.1985 Ort: Salzburg [info] Land: Europa: Österreich
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwerer Koks mit Fahrstufe 15 hinauf zur Maxhütte
geschrieben von: v220christian (111) am: 20.06.20, 15:04
Im DB-Jubiläumsjahr 1985 pilgerten viele Eisenbahnfreunde ins Frankenland und in die Oberpfalz, um an den Sonderfahrten mit den frisch aufgearbeiteten DB-Museumsdampfloks 01 1100, 23 105, 50 622 und 86 457 teilzunehmen. Nach fast acht Jahren Dampfverbot auf DB-Gleisen war die Sehnsucht vieler Hobbyeisenbahner groß, ihre Lieblinge wieder in Aktion erleben zu dürfen.
So auch bei meinem Vater. So unternahmen wir im Mai 85 eine mehrtägige Tour, hauptsächlich um ebengenannte Dampfloks aufzunehmen.
Für mich als junger Fotograf war natürlich der "Beifang" viel wichtiger. So waren die Strecken von Nürnberg nach Amberg und nach Bayreuth natürlich eine Hochburg von überwiegend altroten Regensburger 218. Dazu 211, 215, 217 und 614!
In Erwartung gleich dreier Dampfzüge, warteten etliche Fotografen auf einer kleinen Anhöhe bei Lehendorf an der Steigung zwischen Hartmannshof und Etzelwang, als die Stille durch einen röhrenden TB11 unterbrochen wurde. Im absoluten Kriechgang arbeitete sich 218 207 volles Rohr, mit ihrem schweren Kokszug zur Maxhütte nach Sulzbach-Rosenberg, die Steigung hinauf. Ebenso auf Fahrstufe 15 hilft am Ende des Zuges 211 303 mit. Dieses beindruckende Specktakel hat rein akustisch hier bestimmt fünf Minuten gedauert.
Der Schubdienst zwischen Hartmannshof und Neukirchen war zu jener Zeit eine Domäne der 217.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 26.05.1985 Ort: Lehendorf [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die alte Störbrücke in Itzehoe
geschrieben von: v220christian (111) am: 22.05.20, 09:53 Top 3 der Woche vom 07.06.20
Viele Hobbykollegen bieten hier stets ein besonderes Bild mit Sonnenaufgang oder besonderer Lichtstimmung an, wenn ein "Jubiläumsbild" mit Doppelnull am Ende ansteht.
Sowas habe ich nicht zu bieten, habe ich doch stets klassisch konservativ fotografiert.
Dennoch ist diese Aufnahme doch schon was besonderes, hat sich das Erscheinungsbild hier doch radikal verändert und auch der Fotostandort wurde dem Erdboden gleichgemacht.
Der Umstand, daß das Zementwerk Alsen bereits außer Betrieb, aber noch nicht abgerissen war, ermöglichte uns das Werk zu besteigen und durch ein eingeschlagenes Fenster zu fotografieren. Neben der Elektrifizierung hat sich hier inzwischen fast alles verändert. Wenn auch aus spitzem Winkel aufgenommen, bietet dieses Bild aus der Galerie einen Eindruck vom heutigen Zustand: [www.drehscheibe-online.de]
Am 25.7.94 war von dem ganzen Ungemach noch nichts zu sehen, als 218 117-0 mit ihrer Regionalbahn 5727 Husum - Hamburg-Altona die alte Klappbrücke überquerte.

Scan vom Farbnegativ Agfa XRG200
Canon AL1+FD50/1.4

Zuletzt bearbeitet am 22.05.20, 09:59

Datum: 25.07.1994 Ort: Itzehoe [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 19 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Itzehoer Nordausfahrt 1985.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 20.05.20, 19:57
...sah sicherlich deutlich schöner und fotogener aus, als heute mit all dem Fahrleitungswirrwarr. Eine gewisse Trostlosigkeit ist auch diesem Bild anzusehen, zeugt es doch vom abgerissenen, ehemaligen Bw. Die lichtgraue Fläche markiert den Standort der ehemaligen Drehscheibe, links daneben befand sich mal der Ringlokschuppen. In den Stumpfgleisen davor waren am Sonntag, den 11.8.85 beide dreiteiligen Husumer Schienenbusgarnituren zur Wochenendruhe abgestellt, welche unter der Woche auf der Strecke nach Brunsbüttel unterwegs waren. Daneben im Ruhemodus 218 127 und 119, während im Vordergrund 218 105-5 mit N4754 Hamburg-Altona - Husum gerade den Bahnhof verläßt.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8



Datum: 11.08.1985 Ort: Itzehoe [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachts im Bw Hamburg-Altona.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 17.05.20, 16:54
….war ich damals in der dunklen Jahreszeit mit meinem Kumpel öfter. Schließlich gab es genug Betrieb und damit genug zu fotografieren. Der Dienstweg, ein Fußgängertunnel, mündete direkt an der Drehscheibe. Den Scheibenwärter fragten wir einfach und wurden nie abgewiesen. Zwischen den Aufnahmen konnten wir uns dann immer in der beheizten Drehscheibenbude aufwärmen.
Am 29.11.85 wartete der Lokführer geduldig, bis wir unsere Bilder seiner noch altroten, mit "150-Jahre-Deutsche-Eisenbahnen"-Aufkleber versehenen 218 260-8 im Kasten hatten.
Beide Ringlokschuppen wurden bereits 1984 abgerissen. Aufgrund einer Heizleitung blieben vom Großen die Eingangsportale erhalten (knapp rechts im Bild zu sehen). Dort wurden die 218er geparkt, während im Bereich der zweiten Drehscheibe, von der man im Vordergrund die Grube sieht, die Rangierdiesel abgestellt wurden.
Inzwischen sieht es hier noch weit trostloser aus, als damals schon mit den nicht mehr vorhanden Lokschuppen. Nur das Zufahrtgleis zur Drehscheibe existiert noch, da sich dort immer noch die Tankstelle befindet. Das Lokschuppen-/Drehscheibenareal ist heute eine trostlose Wüste...… (ich empfehle mal ein Blick auf die Sat-Ansicht von Google-Maps)

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8


Zuletzt bearbeitet am 17.05.20, 16:57

Datum: 29.11.1985 Ort: Hamburg-Altona [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (V)
geschrieben von: v220christian (111) am: 16.05.20, 21:24
Anders als heute war 1986 die Elmshorner Einfahrtskurve aus Richtung Glückstadt geradezu ländlich geprägt. Am 13.10.86 hatte 212 011-1 N4739 Itzehoe - Hamburg-Altona am Haken. Im Jahre 86 erhielt das Bw Lübeck sehr zu meiner Freude 212 010, 011, 013 und 014 zugeteilt - Loks der ersten Serie mit kurzem Rahmen (12100mm statt 12300 mm) und kleinem Kühler analog der Baureihe 211.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.10.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (IV)
geschrieben von: v220christian (111) am: 15.05.20, 04:26
Am 28.1.89 rollt 218 195-6 mit N5596 aus Pinneberg gerade in Elmshorn - hier am Stellwerk Elp - ein.
Ab 1987 lösten die neuangelieferten 628.2 sämtliche 212er im Personenverkehr in Schleswig-Holstein ab.
Auf der S5 Pinnberg-Elmshorn hingegen ersetzten 218 die 212. Noch im Vorjahr war der S5-Pendel fest in der Hand Lübecker 212. Die zwei Zweiwagengarnituren wurden in der HVZ auf vier Wagen verstärkt, weshalb diese Maßnahme auch Sinn machte. So konnte man die Höchstgeschwindigkeit auf 120 km/h - bei zugleich besserer Beschleunigung - erhöhen .
Die hier zu sehende 218 195 hatte ursprünglich einen Pielstickmotor. Hier ist sie bereits auf TB10 mit einem Turbolader umgerüstet.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1 + FD50/1.8

Datum: 28.01.1989 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (III)
geschrieben von: v220christian (111) am: 14.05.20, 22:23
Am 28.1.89 verläßt 218 187-3 schiebend mit N4682 (Hamburg-Altona - Neumünster) Elmshorn.
Die Ausfahrt rechts steht für "Kuddel Barmstedt", die Ausfahrt links für den Eilzug nach Westerland.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 15.05.20, 04:32

Datum: 28.01.1989 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (II)
geschrieben von: v220christian (111) am: 12.05.20, 10:04
Mit meinem letzten Galeriebild zeigte ich bereits die Nordeinfahrt Elmshorn aus Richtung Neumünster.
Noch ein Stück weiter nördlich befand sich das Wärterstellwerk Eln, eines von -wenn ich recht erinnere- fünf Stellwerken in Elmshorn.
Am 13.10.86 fotografierte ich dort 218 117-0 vor N5055 Kiel - Hamburg-Altona.
Die Nahverkehrszüge im Dreieck Neumünster-Hamburg-Itzehoe bestanden zu dieser Zeit aus dem ältesten Wagenmaterial, welches die BD Hamburg zu bieten hatte. Mir war's recht :-))
218 117 fiel kurze Zeit später etwas außer der Reihe noch in den ozeanblau/beigen Farbtopf, während die Flensburger Schwesterloks 218 101-127 erst ab 1988 gleich orientrot lackiert wurden (Ausnahme 218 124 früh wohl nach Unfall).

Scan vom Farbnegativ Modal Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.10.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht
geschrieben von: v220christian (111) am: 11.05.20, 10:41
Schleswig-Holstein war in den 80igern noch völlig fahrdrahtfrei und auch die wichtigsten Hauptstrecken verfügten noch über reichlich alte Signaltechnik.
So auch Elmshorn, wo die Marschbahn von der Strecke Flensburg-/Kiel - Hamburg abzweigt.
Am 20.5.86 befand ich mich in der nördlichen Bahnhofseinfahrt letztgenannter Strecke, als 218 171-7 und 187-3 vor D332 aus Fredericia vorbeigerauscht kamen. Das Gleis hinten und das Esig hinter dem ersten Wagen gehört zu "Kuddel Barmstedt", der ehemaligen Strecke Elmshorn-Barmstedt-Bad Oldesloe, die auch heute noch von der AKN bis Henstedt-Ulzburg betrieben wird.

Scan von Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 20.05.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hamburg-Billwerder noch ohne Fahrdraht
geschrieben von: v220christian (111) am: 10.05.20, 16:19
Als ich am 10.6.86 die Lübecker 218 245-9 mit D437 nach Büchen (-Leipzig) von der Straßenbrücke am S-Bahnhof Billwerder-Moorfleet aufnahm, dachte ich nicht entfernt daran, daß hier nur wenige Jahre später ein Containerumschlagbahnhof entstehen würde.
Heute liegen hier fünf Gleise, drei davon mit Oberleitung. Die S-Bahngleise wanderten etwas nach Norden (rechts), daneben befinden sich heute die beiden Gleise der Strecke Hamburg-Berlin und wie hier auch schon, ist das südliche Gleis die direkte westliche Zufahrt des heutigen Ubf/damaligen Gbf.
Seit der Inbetriebnahme des Maschener Rbf führte der alte Gbf Billwerder nur noch ein Schattendasein, diente überwiegend zur Abstellung nicht benötigter Wagen. Einziger Kunde war die Firma Strasser, die Neuwagen zwecks Auslieferung an die Autohändler erhielt.
Auch der Hintergrund hat sich verändert. Heute befinden sich dort reihenweise abgestellte Containerbrücken. Ebenso sind die vier Schornsteine des alten Kraftwerks Tiefstack Geschichte.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 10.06.1986 Ort: Billwerder-Moorfleet [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Müssen vor 34 Jahren (noch ohne Fahrdraht)
geschrieben von: v220christian (111) am: 01.05.20, 19:13
Ich habe gerade festgestellt, daß in der Galerie nur aktuelle Bilder aus Müssen, insbesondere aus der bekannten Fotokurve vorhanden sind.
Das möchte ich mit diesem Vorschlag gerne ändern.
Müssen war seinerzeit Kreuzungsbahnhof des seit dem Krieg eingleisig rückgebauten Abschnitt Schwarzenbek-Büchen (-DDR).
Am 6.8.86 machte ich eine Fahradtour dorthin, um in erster Linie die Signalbrücke mit der dahinter liegenden, wunderschönen Backsteinbogenbrücke aufzunehmen. Für den D338 aus Berlin entschied ich mich als Motiv für das Stellwerk an der Westausfahrt.
Recht selten traf man damals auf weniger "entspannte" Eisenbahner. Dieser Wärter war so ein Zeitgenosse und pöbelte mich aus dem Schotter der kürzlich zurückgebauten Gleise.
So mußte ich Vorlieb nehmen mit einem Standort am Rand zur grünen Wiese, weshalb Bahnhof samt Signalbrücke im Hintergrund abgeschnitten werden mußte und dafür der weniger schöne Kabelkanal ins Bild wanderte. Aufgrund eines Busches hinter mir wurde es dann auch mit dem langen D338, geführt von 218 493-5, recht knapp.
Der Wärter beobachtete argwöhnisch mein Handeln, war scheinbar so gerade mit meinem Standort einverstanden.
Leider hatte man kurze Zeit zuvor schon Lichtsignale aufgestellt, eines davon vor die wunderschöne Formsignalbrücke geklatscht, so daß mir dort nur ein sehr kompromisbehaftetes Bild mit einer 212 blieb. Etwas frustriert radelte ich diesen Tag nach Hause.
Den Wert dieses Bildes erkannte ich richtig erst, als ich das Negativ über dreißig Jahre später in den Scanner legte.....

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 06.08.1986 Ort: Müssen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das kleine Reiterstellwerk Reinbek II
geschrieben von: v220christian (111) am: 30.04.20, 20:54
Zuletzt hatte ich hier ein Bild des Reinbeker Reiterstellwerks von der Nachmittagsseite mit dem D436 gezeigt ( [www.drehscheibe-online.de] ).
Am 6.6.88 besuchte ich die gleiche Stelle morgens, als die Flensburger 218 157-6 mit D337 Hamburg-Altona - Büchen (-Berlin Stadtbahn) Reinbek durchfuhr.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8


Zuletzt bearbeitet am 30.04.20, 21:57

Datum: 06.06.1988 Ort: Reinbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Posten 236 "Königskamp" in Westerland/Tinnum
geschrieben von: v220christian (111) am: 28.04.20, 20:53
Wer kennt ihn nicht? Oder besser: wer kennt ihn noch in dieser Form?
Das abgerockte Gebäude wurde schon vor vielen Jahren durch einen Zweckcontainer ersetzt. Auch die Lage der Signale wurde geändert.
Und die Praxis, daß damals für eine Rangierbewegung die Schranken nur kurz "zwodrittel" handgesenkt und gleich wieder geöffnet wurden, ist heute undenkbar.
Am 16.8.86 gehörte eigentlich schon "Pech" dazu, daß gleich beide 218 des ankommenden Autozuges die ozeanblau/beige Farbgebung trugen.
Die Altrotquote war im Sommer 86 bei den Flensburger Loks noch sehr hoch, auch wenn in dem Jahr ordentlich umlackiert wurde.
Beide Loks, 218 162 und 190 konnte ich im Vorjahr noch in altroter Farbgebung fotografieren.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AE1+(mieses) FD 35-70 3.5-4.5


Datum: 16.08.1986 Ort: Westerland [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Haltepunkt und Blockstelle Kupfermühle
geschrieben von: v220christian (111) am: 27.04.20, 20:27
Zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe liegt der relativ unbedeutende Haltepunkt Kupfermühle am Rande der Ortschaft Tremsbüttel.
Bis November 1988 war er zugleich Blockstelle mit Formsignalen, wie die ein wenig südwestlich gelegene Blockstelle Tremsbüttel auch (siehe [www.drehscheibe-online.de] ).
Am 13.6.86 ballern 218 330-9 und 248-3 mit ihrem E3039 von Lübeck nach Hamburg mit 140km/h durch Kupfermühle, während sich im Hintergrund 218 488-5 mit N5844 nach Bad Oldesloe entfernt, aus welchem die beiden Fotografen gerade erst ausgestiegen waren.
Zum Sommer 86 hatte man die Eilzüge Lübeck-Hamburg von 120 auf 140 km/h beschleunigt und zudem mit 218-Doppeltraktion bespannt, um die Fahrzeiten auf möglichst unter 40 Minuten zu senken. Gelang nicht ganz: Mit Halten in Reinfeld und Bad Oldesloe betrug sie für die 63km immerhin 40 Minuten nach Lübeck und 42 Minuten in die Gegenrichtung.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 13.06.1986 Ort: Tremsbüttel [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Posten 54....
geschrieben von: v220christian (111) am: 26.04.20, 15:57
....zwischen Hamburg und Lübeck war für die Sicherung der B75 in selbiger Relation zuständig. Bereits vor Beginn der Elektrifizierung längst Geschichte, überquert die Bahn inzwischen die Bundesstraße mittels einer modernen Stahlbetonbrücke. Am 14.6.86 war davon noch nichts zu sehen, als 218 327-5 mit TEEM 40555 Puttgarden-Maschen den W126er Daimler zur Pause zwang.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 26.04.20, 16:05

Datum: 14.06.1986 Ort: Bad Oldesloe [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Bahnhof Lübeck-Niendorf...
geschrieben von: v220christian (111) am: 19.04.20, 13:52
..war 1986 eigentlich auch nur noch Bahnhof im betrieblichen Sinn. Er verfügte über Formein- und Ausfahrsignale und der Möglichkeit des Gleiswechsels. Züge hielten hier schon lange keine mehr. Auch Nebengleise waren keine mehr vorhanden. Die Aufnahme von 218 493-5 mit ihrem Huckepackzug vom Skandinavienkai nach Rothenburgsort entstand von den rudimentären Resten der alten Laderampe.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 01.10.1986 Ort: Lübeck-Niendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Schrankenposten Reecke....
geschrieben von: v220christian (111) am: 18.04.20, 21:09
...war immer wieder ein gerne von mir aufgesuchtes "Fotomotiv". Mit Sonne leider erst nach Ende der 220-Zeit :-(
Dieser abseits jeglicher Verkehrsströme gelegene Posten 43 (die Nummerierung der Posten war fortlaufend und hatte nichts mit der Kilometrierung zu tun) befand sich bei km 9.8 zwischen Lübeck und Reinfeld.
Am 1.10.86 konnte ich dort 218 456-2 mit ihrem Güterzug Richtung Hamburg aufnehmen.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 01.10.1986 Ort: Reecke [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzte Pielstick-218.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 17.04.20, 19:58
Ich hätte es damals nicht geglaubt, daß 218 430 die letzte 218 mit Pielstickmotor sein würde. Ebenso nicht, daß die Mehrheit einschließlich der 430 noch remotorisiert werden würde.
Am 25.09.86 verschwendete ich darüber keine Gedanken, als ich 218 430 mit ihrem "Huckepackzug" vom Skandinavienkai nach Rothenburgsort am Bahnübergang Tonndorfer Hauptstraße unweit des Hp Wandsbek Ost aufnahm. Heute hängt hier natürlich Draht und den Bü gibt's nicht mehr (Brücke)…

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 25.09.1986 Ort: Wandsbek [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 16 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hamburger Oberhafenbrücke 1986
geschrieben von: v220christian (111) am: 10.04.20, 18:44 Top 3 der Woche vom 19.04.20
Ein Motiv, welches wohl jeder Eisenbahnfotograf zumindest kennt. Umso verwunderter war ich, daß die gängigste Perspektive vom damaligen Kai noch nicht in der Galerie vertreten ist.
Auch heute ist diese Aufnahme noch fast genauso möglich. Natürlich mit mehr Bebauung im Hintergrund. So schließt zum Beispiel rechts an das alte Kontorhaus ein moderner Bürokomplex an - das sogenannte "Dole-Haus" - aus dessen Fenstern diverse Fotos von der gegenüberliegenden Seite auf die Oberhafenbrücke entstanden sind (so zum Beispiel diese Aufnahme: [www.drehscheibe-online.de] ).
Am 25.9.86 sah es hier noch vergleichsweise altertümlich aus, als die Braunschweiger 218 263 mit E3297 Hamburg-Altona - Soltau - Hannover die Oberhafenbrücke überquerte.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200


Zuletzt bearbeitet am 11.04.20, 10:26

Datum: 25.09.1986 Ort: Oberhafenbrücke [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 22 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Braunschweiger 218 auf der Heidebahn....
geschrieben von: v220christian (111) am: 30.03.20, 18:40
… waren viele Jahre ein gewohnter Anblick. Während die 218 in den Achtzigern den südlichen Abschnitt zwischen Hannover und Soltau dominierte, teilten sich im Nordabschnitt Buchholz-Soltau zwei Schienenbusgarnituren nahezu den Gesamtverkehr. Zwei Zugpaare waren jedoch von/nach Hamburg-Altona durchgebunden. Hier kamen täglich zwei Braunschweiger 218, oft mit recht exotischen Wagengarnituren, nach Hamburg.
Während unter der Woche morgens nach Hamburg und spät nachmittags zurück gefahren wurde, gab`s Samstags ein frühnachmittägliches Zugpaar.
Am Samstag, den 3.5.86 hatte 218 262-4 die Aufgabe den frühnachmittäglichen und sehr fotografenfreundlichen E3205 von Hamburg-Altona über Soltau nach Hannover zu befördern.
Hier wurde soeben der Haltepunkt Suerhop durchfahren.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 03.05.1986 Ort: Suerhop [info] Land: Niedersachsen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die unvollendete Überführung der Hauptstrecke.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 29.03.20, 18:43
… Hamburg - Berlin östlich des S-Bahnhofes Mittlerer Landweg gibt mir bis heute Rätsel auf.
Kurz hinterm S-Bahnhof, an dem die Brückenwiderlager Platz für ein zusätzliches Brückenteil nördlich erkennen lassen, steigt - auch heute nach viergleisigem Ausbau noch sichtbar - ein Bahndamm auf, welcher dann im weiteren Verlauf auf der Südseite der Hauptstrecke, bis zur Heranführung des noch weiter südlich gelegenen Ausfahrgleis des Gbf Hamburg-Billwerder, wieder abfällt. Eine Brücke selbst hat es offenbar nie gegeben. Möglicherweise handelte sich es um ein Projekt, welches passend mit der Höherlegung der Strecke um Bergedorf Ende der 30er Jahre begonnen und in den Kriegswirren dann aufgegeben wurde.
Vlelleicht weiß ein Leser hier mehr?

Zum Bild: Am frostig kalten Morgen des 3.3.86 fotografierte ich vom südöstlichen Brückenkopf (mit Blick auf den Nördlichen) 218 190-7 mit dem Interzonenzug D437 Hamburg-Leipzig. Interessant auch die beiden Betonlager links und rechts im Bild, die nicht so recht zur vermeintlichen Streckenführung des Überführungsbauwerkes passen wollen.

Edit: 218 190 war zu dieser Zeit, wie die meisten ihrer Schwestern, schon mit den neuen Abgashutzen ausgestattet, allerdings fand bei ihr die Umrüstung des TB10-Motors von zwei auf einen Abgasturbolader noch nicht statt, was an dem Ursprungsschalldämpfer mit schräg versetzten Hutzen zu erkennen ist.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 29.03.20, 20:02

Datum: 03.03.1986 Ort: Billwerder [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Höchst nach Ober Roden.... (Teil 4)
geschrieben von: v220christian (111) am: 16.03.20, 17:53
Letzter Teil meiner kleinen Bilderreihe vom 22.4.96.

Bis zum Mittag des 22.4.96 hatten wir ja das Hauptziel 212 160 und einige weitere 212/216/628 rund um Höchst abgelichtet. Bis zum spätnachmittäglichen "Sprinter" nach Erbach mit 212 023 hatten wir Zeit, um erstmalig die Strecken im Rodgau zu besuchen. Dabei bot der Bahnhof Ober Roden interessante Fotomöglichkeiten bei gleichzeitig hoher Verkehrsdichte 212-bespannter Wendezüge.
Hier erreicht 212 357 mit stattlichen fünf n-Wagen als RB7919 von Offenbach am frühen Nachmittag den Endbahnhof Ober Roden. Im Bildrücken geht es weiter nach Dieburg. Das Gleis mit Asig im Bild links führt nach Buchschlag-Sprendlingen (-Frankfurt). Auch hier hatten wir Glück eine nahezu saubere Einheit zu erwischen.
Ein paar Jahre später sollten wir uns nochmal hier einfinden. Da waren die Elektrifizierungsarbeiten im vollen Gang und und neben vollgeschmierten Wagen machten die "Künstler" auch vor den Darmstädter 212 keinen halt mehr....

Scan vom Farbnegativ Agfa XRG100
Canon AL1+FD50/1.8

Edit: Die Positionsdaten habe ich mit Hilfe des Sat-Bildes etwas zufällig gesetzt. Die Fußgängerbrücke mit Bahnsteigzugang, auf der wir standen, gibt's nicht mehr.

Zuletzt bearbeitet am 16.03.20, 17:55

Datum: 22.04.1996 Ort: Ober Roden [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nochmal Höchst/Odenwald (Teil 3)
geschrieben von: v220christian (111) am: 14.03.20, 18:14
Nach den beiden zuvor hier gezeigten Bildern der altroten 212 160 mit der Übergabe Höchst-Sandbach, möchte ich noch zwei weitere Bilder dieses Fototages anbieten.
Wir hatten uns mit Hauptaugenmerk auf die 212 160 bis mittags in Höchst und Umgebung aufgehalten. Da gab es natürlich noch ein paar "Abfallprodukte" :-))
Ein Solches war der RE3853 Frankfurt-Stuttgart, geführt von der Gießener 216 130, welcher gegen 9:35 Uhr in Höchst einfuhr. Bemerkenswert zu diesem Zeitpunkt war die Garnitur ohne mintgrünen Farbunfall, die zudem frei von Schmierereien war.
Auf dem Bild vorne befindet sich das Streckengleis nach Sandbach, welches die zuvor gezeigte 212 160 gut 90min vor dieser Aufnahme noch befahren hat.

Standort: wir standen im Verlängerungsbereich vom Bahnsteig. Der nette Fahrdienstleiter ließ uns den ganzen Vormittag im Bahnhofsbereich gewähren :-)

Scan vom Farbnegativ Agfa XRG100
Canon AL1+FD50/1.8



Zuletzt bearbeitet am 14.03.20, 18:18

Datum: 22.04.1996 Ort: Höchst [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Höchster Viadukt (Teil 2)
geschrieben von: v220christian (111) am: 13.03.20, 16:32
Die Übergabe 67752 Höchst-Sandbach mit der Kemptener 212 160 hatte ich hier gerade erst auf dem Höchster Viadukt gezeigt. [www.drehscheibe-online.de]
Für die Rückfahrt nach Höchst ging es vom Bahndamm wieder runter an die zuerst aufgesuchte Stelle mit einem Seitenblick auf eine Hälfte der Brücke im Ziegelhüttenweg. Gut 15 Minuten nach dem ersten Bild - kurz nach acht Uhr morgens - kam 212 160 "mit Übergabe 67755" von der Anschlußstelle Metzeler zurück. Für dieses Motiv passender Weise ohne Wagen :-)

Scan vom Farbnegativ Agfa XRG100
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 13.03.20, 16:36

Datum: 22.04.1996 Ort: Höchst [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrote Kemptener 212 160 im Darmstädter Revier
geschrieben von: v220christian (111) am: 12.03.20, 10:23
Nachdem Frank Halter hier ja kürzlich ein Spitzenbild der 212 023 vom 22.4.96 präsentiert hat ( [www.drehscheibe-online.de] ), möchte ich vom selben Tag die zweite altrote 212 präsentieren, welche ich ohne voneinander zu wissen nur wenige Kilometer entfernt aufgenommen habe.
212 160 war auf ihre letzten Tage vom Bw Kempten an das Bw Darmstadt ausgeliehen. Die nicht vorhandene Wendezugsteuerung ließ einen Einsatz im Darmstädter Umlauf nicht zu, so daß die Lok nur vor Arbeitszügen etc eingesetzt werden konnte.
Ein sehr netter Lokleiter drehte uns die Lok unerwartet in den Darmstädter Plantag 7 rein, welcher als einziger Plantag keine Wendezugleistungen enthielt.
Dieser Plantag sah Übergabeleistungen von Darmstadt über Stockstadt nach Michelbach, mit zwischenzeitlicher Bedienung der Anschlußstelle Metzeler, und zurück vor.
Die Strecke zur Anschlußstelle Metzeler in Sandbach ist ein Rest der Strecke Höchst-Aschaffenburg und ist inzwischen abgebaut.
Für die Übergabe 67752 Höchst-Sandbach hatten wir uns zunächst unten einen seitlichen Standort auf das Höchster Viadukt gesucht.
Da man das Bild aber auch mit der Rückleistung aufnehmen konnte, entschloß ich mich wenige Minuten vor Abfahrt des Zuges in Höchst den Bahndamm zu erklimmen und das Bild irgendwie von vorne zu machen. Der Bahndamm erwies sich dann als steiler und höher als gedacht. In Zeitnot ließ ich dann die Ausrüstung auf halben Wege zurück und hetzte mit nur einer Kamera (es war dann leider die mit dem Farbnegativfilm, statt die mit Dia) den Hang hoch zum Brückenkopf ohne Wissen, ob dort ein Bild überhaupt machbar ist, bzw. gut aussieht. Nur wenige Sekunden nach dem ich den Brückenkopf erklommen hatte, konnte ich völlig außer Atem den Auslöser drücken und freute mich riesig über diesen tollen Blick.
212 160 hatte nur wenige Wochen später (letzte REV 9.5.83!) nach B1-Untersuchung endgültigen Fristablauf und wurde ausgemustert. Später kehrte sie als Tunnelhilfszuglok 714 015 zurück und existiert noch heute.
Die von Frank parallel fotografierte 212 023 war dagegen zusammen mit 212 298 die letzte 212 bei DB-Regio und fuhr noch bis 2002 bei der Kurhessenbahn. 2005 fiel sie dann den Flammen von Nürnberg-Dutzenteich zum Opfer.

Scan vom Farbnegativ Agfa XRG 100
Canon AL1+FD50/1.8

Edit: Positionsdaten ergänzt. Gar nicht so einfach bei einer abgebauten Strecke....


Zuletzt bearbeitet am 12.03.20, 13:40

Datum: 22.04.1996 Ort: Höchst [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
601-Pendelverkehr zwischen Uelzen und Wittingen...
geschrieben von: v220christian (111) am: 08.03.20, 19:12
….gab es anläßlich eines Dampflokfestes rund um Wittingen. Noch vor Beginn des Bundesbahndampfsonderzugprogramms anläßlich 150 Jahre Deutsche Eisenbahn, herrschte auf DB-Gleisen noch striktes Dampfverbot, so daß Dampfveranstalter auf Privatbahngleise ausweichen mußten. Am Wochenende 13. und 14.4.85 fanden Dampfsonderfahrten zwischen Wittingen und Ohrdorf (ehem. Strecke nach Oebisfelde) sowie Wittingen und Hankensbüttel mit diversen Dampfloks statt.
Den Zubringerverkehr über DB-Gleise wickelten eine siebenteilige 614/934-Garnitur, 218 907 mit einer Kölner Citybahngarnitur sowie eine 601-Einheit ab.
Am Abend des 13.04.85 hatte ich Glück, daß ein Regenschauer gerade durchgezogen war und die Sonne wieder hervor kam, als 601 016 und 019 von Wittingen nach Uelzen fahrend gerade den Bahnhof Wieren erreichten.
Bevor es Standortfragen gibt: Ja, ich stand damals im Gleisbereich (am Wochenende nicht genutzter Gleise) und das tat an diesem Wochende dort fast jeder und das wurde auch tolleriert.
Auf nahezu allen Bildern dieses Tages turnten irgendwelche Fotografen im Gleis- und Bildbereich herum. Hier hatten ich das Glück, abseits von Wittingen mit nur wenigen Fotografen vor Ort zu sein.

Durch den Lückenschluß der Verbindung Uelzen-Stendal hat sich bekanntlich die Szenerie hier komplett verändert!

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 400
Canon AL1+FD50/1.8






Datum: 13.04.1985 Ort: Wieren [info] Land: Niedersachsen
BR: 601 (histor. VT11.5) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
613 im letzten Sonnenlicht vorm Unwetter
geschrieben von: v220christian (111) am: 04.03.20, 09:28
Zunächst zur Bearbeitung vorweg: Das der dunkle Himmel beim 400ASA-Negativ hoffnungslos verkörnt ist, dürfte jedem klar sein. Kratzer und Fingerabdrücke kamen noch erschwerend dazu. Bei der Bearbeitung wollte ich zugunsten der Korneleminierung jedoch weder auf die "dramatische Dunkelheit", noch auf den letzten Rest Wolkenzeichnung verzichten. So ist der Himmel vergleichsweise "fleckig", worüber ich persönlich hinweg sehe.

Zum Bild: Bereits bei meinem letzten Galeriebild vom 612 in Orxhausen vom 15.3.85 erwähnte ich das sehr launische Wetter an diesem Tag. Gut eine Stunde nach dem Foto in Orxhausen folgte der E3538 Braunschweig-Kreiensen, gebildet aus 613 607 +913 012 +913 608. Während wir an der Blockstelle Schachtenbek östlich von Bad Gandersheim in einem größeren Sonnenloch auf den Eierkopf warteten, näherte sich von Westen eine dramatische Schneeschauerfront. Bange Minuten vergingen und man sah den Hintergrund bereits im Wolkendunkel, als der 613 dann doch rechtzeitig durchs Motiv fuhr.
Es sollte allerdings mein letztes Eierkopfstreckenfoto mit Sonne werden. Die letzten beiden Streckenfotos an diesem Tag klappten nicht mehr mit Sonne, danach gings nach Hause und die 612/613-Zeit war für mich vorbei :-(

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 400
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 04.03.20, 09:40

Datum: 15.03.1985 Ort: Bad Gandersheim/Seboldshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Braunschweiger Eierkopf im Harzvorland
geschrieben von: v220christian (111) am: 02.03.20, 15:30
1982 verließen die letzten Eierköpfe meine Heimat Hamburg und wurden in Braunschweig konzentriert. Zu früh für mich....
Aber Dank meines Vaters unternahmen wir 1984 und 1985 je eine mehrtägige Fototour in das Braunschweiger Einsatzrevier dieser beeindruckenden, formschönen und akustisch eindrucksvollen Triebwagen. Er mit der Super-8-Kamera und ich mit der Spiegelreflex (und Ghettoblaster, um den Sound zu dokumentieren...).
Trotz wechselhaftem Wetter und motivlicher Ahnungslosigkeit sind dennoch ein paar brauchbare Aufnahmen entstanden.
Der 15.3.85 war ein äußerst launischer Tag mit Schnee, Regen und ab mittags aber auch immer mal wieder mit kurzen sonnigen Abschnitten zwischen den Schauern.
In Orxhausen sollte es dann auch erstmals an diesem Tag mit Sonne klappen, als 612 506 +913 015 +913 602 als Et3536 Wolfsburg-Göttingen die damals doch sehr bekannte gleichnamige Blockstelle unweit Kreiensen passierte.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 400 ASA (zu der "Waffe" mußte auf dieser Tour gegriffen werden....)
Canon AL-1+FD50/1.8

Datum: 15.03.1985 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
220 014 auf der Lombardsbrücke
geschrieben von: v220christian (111) am: 01.03.20, 19:01
Der Hamburger Hbf war und ist ein absolutes Nadelöhr. Aus Platzgründen wurde die mit 220 bespannte Garnitur für E3426 nach Cuxhaven in Sternschanze zwischengeparkt.
Am 26.01.1984 schob 220 014-5 ihrem Leerpark von Sternschanze zum Hauptbahnhof über die Hamburger Lombardsbrücke.
Anfang Februar 1984 wurde der 220-Umlauf nochmals gekürzt und auch diese Leistung war davon betroffen. Der 220 blieb auf der Unterelbebahn nach Cuxhaven - im Sommer 1983 ab Stade noch nahezu im Gesamtverkehr befahren - nur noch ein kümmerlicher Plantag…..

Scan vom Farbnegativ Kodak VR 100
Canon AE-1+FD35-70/3.5-4.5
An diesem Scan habe ich gut eine Stunde rumgekaut. Mieser Film (Korn), mieses Objektiv bei Offenblende (Schärfe, Vignettierungen, Verzeichnungen) und Alterungsschäden forderten alles und das Ergebnis ist gerade so vorzeigbar. Da es mein einziges 220-Sonnenbild auf der Hamburger Verbindungsbahn ist, habe ich mir die Bearbeitungsmühe gemacht und biete es hier mal an.

Datum: 26.01.1984 Ort: Hamburg Lombardsbrücke [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
220 in Hamburg-Rahlstedt
geschrieben von: v220christian (111) am: 26.02.20, 21:09
In den letzten Einsatzwochen der Baureihe 220 nutzte ich nahezu jede Gelegenheit die Loks noch zu erleben, also mitzufahren (auch auf der Lok) sowie Bild- und Tonaufnahmen zu machen. Dabei spielte das Wetter keine Rolle. Die Zeit lief mir "Jungfuzzi" davon. Am 4.5.84 herrschte graues, von Schauern durchsetztes Wetter vor. Erst Abends löste sich die Wolkenmasse leicht auf, so daß zumindest zartes Sonnenlicht durchkam. So konnte immerhin ein "halbes" Sonnenbild an diesem Tag entstehen, als 220 039-2 mit N5781 Ahrensburg-Hamburg gegen 19 Uhr in Hamburg-Rahlstedt einfuhr.
Heute ist die Szene kaum wiederzuerkennen. An meinem Fotostandpunkt auf der Ladestaße befindet sich heute ein "Unterflurbusbahnhof". Man bräuchte heute für ein Vergleichsfoto mindestens ein Hochstativ.

Scan vom Farbnegativ Fuji 100 ASA
Olympus-Sucherkamera mit 45/2.8

Zuletzt bearbeitet am 28.02.20, 15:16

Datum: 04.05.1984 Ort: Rahlstedt [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrote 218 mit Militär statt D436
geschrieben von: v220christian (111) am: 24.02.20, 19:42
1986 war es sehr viel schwerer an Informationen zu kommen, als im heutigen Internetzeitalter. Das galt ganz besonders für Militärzüge. So waren meine Begegnungen mit diesen Panzerzügen stets zufälliger Natur und die konnte ich in den Achtzigern exakt an einer Hand abzählen. Der 9.11.86 sollte so ein Zufallstag sein. Ich beabsichtigte mal wieder den Leipziger D436 im Bereich Bergedorf aufzunehmen. Geplant war ein Bild vom Bahnübergang "Chrysanderstraße"/Posten 136 auf das Bergedorfer Einfahrsignal. Überraschenderweise kam gut 10 Minuten vorm 436 dieser Militärzug - beladen mit Kampfpanzern der Panzergrenadierbrigade 16 aus Elmenhorst/Lanken, welche in Schwarzenbek verladen wurden - am Einfahrsignal zum halten, was mir ein erstes Foto ermöglichte.
Mit Erlaubniswink des Schrankenwärters ging´s dann ein paar Meter weiter in die Wiese, um den Zug beim Wiederanfahren zu fotografieren.
Einfahrsignal zeigt Hp2, also Einfahrt Bergedorf nach Gleis 5, um die nächste S-Bahn aus Aumühle und den 436 passieren zu lassen.

Heute sieht´s hier freilich anders aus. Die beiden Bahnübergänge Chrysanderstraße und Möörkenweg (Blockstelle) wurden aufgelassen und die Hundebaumsiedlung (also das, was man im Hintergrund sieht) wurde von einer neuen Straße nördlich der Bahn angebunden. Genau hier entstand ein Fußgängertunnel, im Hintergrund noch eine Fußgangerbrücke über die heute viergleisige zubetonierte Strecke......

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 24.02.20, 19:44

Datum: 09.11.1986 Ort: Bergedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzten Wochen mit Formsignalen in Büchen
geschrieben von: v220christian (111) am: 23.02.20, 17:54
Sicherlich etwas kompromißbehaftet mit der bereits aufgestellten neuen Technik ist diese Aufnahme von der südlichen Ausfahrt Büchen in Richtung Lauenburg. Aber es war eines der typischen "5 vor 12 Bilder", welche ich in Büchen unbedingt nochmal machen wollte, solange Formsignale, Stellwerke und Schrankenposten noch standen. Inbetriebnahme der neuen Technik war für Oktober 1886 geplant, was dann tatsächlich aber doch erst etwas später geschah.
Am 24.09.86 war erstmal Geduld gefragt, bis dieses Motiv endlich im Kasten war, denn die angenähert im Stundentakt verkehrenden Eilzüge Kiel-Lüneburg verkehrten zum Teil als Wendezüge mit Lok auf der Nordseite. So mußte ich zunächst zwei "Steuerwagenschäden" hinnehmen, bevor dann der E3769 nach Lüneburg mit 218 108-9 vorneweg kam.

Aufgrund der Vielzahl von Masten, Pfeilern und Signalen, von denen irgendwie keiner wirklich gerade steht, war die gerade Ausrichtung des Bildes eher eine Gefühlssache. Ich hoffe, der Eindruck paßt halbwegs ;-)

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1+FD50/1.8

Datum: 24.09.1986 Ort: Büchen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwomal Altrot vorm IC....
geschrieben von: v220christian (111) am: 21.02.20, 20:20
… war 1986 nördlich von Hamburg eher die Regel als die Ausnahme. Zwischen Elmshorn und Hamburg bündelt sich der Verkehr der Hauptstrecken von und nach Westerland, Flensburg und Kiel, was schon damals eine respektable Zugdichte mit sich brachte. Am 15.2.86 suchte ich die Wiese südlich des Bahnhofs Prisdorf auf und fotografierte munter drauf los. 218 mit Eil-, Schnell- und Güterzügen und natürlich den S5-Pendel Pinneberg-Elmshorn mit 212. Für die Auswahl entschied ich mich - aufgrund der 1.Kl.-Wagen hinter den Loks - für dieses Bild mit den beiden altroten 218 179-0 + 173-3 vor IC530 Mercator von Kiel nach Frankfurt über Köln.
Wenig später wurde diese Wiese mit Jungbäumen bepflanzt und das Motiv war dahin noch bevor die Bahn der alten Technik in Prisdorf den Garaus machte.

Scan vom arg ramponierten Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1+FD50/1.8

Datum: 15.02.1986 Ort: Prisdorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das kleine Reiterstellwerk Reinbek (mit D-436)
geschrieben von: v220christian (111) am: 20.02.20, 18:45
An der Strecke Hamburg-Büchen gab es drei elektromechanische Reiterstellwerke, welche auf gewisse Art bauliche Parallelen aufwiesen, dennoch optisch sehr unterschiedlich waren. Eine reine Stahlkonstuktion über den Durchfahrgleisen befand sich in Friedrichsruh. Das Größte, ein Backsteinbau mit Stahlkorsett über den Gleisen, stand in Bergedorf. Das Kleinste, welches aber am längsten in Betrieb blieb, befand sich in Reinbek. Während die ersten beiden bis 1997 abgerissen wurden, erhielt das Reinbeker Stellwerk noch neue Aufgaben. Den eigentlichen S-Bahn-Teil übernahm das neue Zentralstellwerk Bfs in Bergedorf, für die neuen Fernbahngleise wurden aber provisorisch Formsignale aufgestellt, welche bis ca 2000 von hier gestellt wurden. Das Stellwerk erhielt sogar noch einen neuen Außentreppenzugang (hier auf der linken Seite), während der alte Zugangssteg zwischen den Gleisen abgebrochen wurde. Heute siehts hier natürlich ganz anders aus. Das Stellwerk fiel Anfang der 2000er und selbst der Reinbeker S-Bahnhof wurde in den letzten Jahren komplett erneuert. Viergleisiges, von Lärmschutzwänden umgebenes Betonambiente herrscht hier heute vor :-(

Zum Bild (und vielleicht fragwürdigen Standort): Am 1.6.85 war ich mal wieder mit dem Rad unterwegs, um den D-436 aus Leipzig mit Flensburger 218 abzupassen. Damals war ich immer mal wieder auf dem Stellwerk beim Fahrdienstleiter zu Besuch und mein fotografisches Tun war akzeptiert. So wollte ich den D-436 möglichst spitz unterm Stellwerk haben. So stand ich hinterm Geländer der Straßenunterführung und wartete zunächst den 472 nach Aumühle ab, welcher im Hintergrund am Bahnsteig zu sehen ist. Für den D-Zug beugte ich mich dann einfach nur übers besagte Geländer. Diesmal hatte der 436 keine Bummel-S-Bahn vor der Nase, weshalb 218 174-1 mit der hier zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h angerauscht kam. Da war eine idealere Auslösung kaum zu treffen - aber ich war und bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL-1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 20.02.20, 19:51

Datum: 01.06.1985 Ort: Reinbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 20 Punkte

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
D-436 mit altroter Flensburger 218.... mal wieder
geschrieben von: v220christian (111) am: 19.02.20, 13:38
In jener Zeit schwang ich mich immer wieder bei gutem Wetter nach der Schule auf's Fahrrad, um den Leipziger an "meiner Hausstrecke" aufzunehmen. Zwischen Aumühle und Bergedorf verläuft die ehemalige KBS 192 (heute KBS 100) recht kurvig durchs Billtal und überquert dabei das Flüßchen Bille gleich mehrfach. Am 12.2.86 paßte ich 218 261-6 vor D-436 auf der Billebrücke zwischen Aumühle und Wohltorf ab. Im Hintergrund befindet sich die Blockstelle Silk.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 12.02.1986 Ort: Wohltorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
218 193 vor D-1333 Westerland-Berlin
geschrieben von: v220christian (111) am: 18.02.20, 18:00
Vor der Wende wurde viele Jahre mit dem Zugpaar 1332/1333 nur ein Zugpaar angeboten, welches von Osten über Büchen kommend über Hamburg hinaus ging. Im Abschnitt Westerland-Büchen waren stets Flensburger 218 für die Beförderung zuständig. Am 3.3.86 habe ich 218 193-1 vor dem 1333 Westerland-Berlin kurz vor Billwerder-Moorfleet abgepaßt, nichtsahnend, wie sehr sich das Bild hier später verändern sollte.
Im Vordergrund liegt das damals meist nur noch zweimal täglich genutze Gleis von Rothenburgsort zum alten Gbf Billwerder. Vom heutigen Containerumschlagbahnhof gab es ebenfalls noch keine Spur.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1 + FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 18.02.20, 18:05

Datum: 03.03.1986 Ort: Billwerder-Moorfleet [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erste Serien-218 vor D-436
geschrieben von: v220christian (111) am: 16.02.20, 23:31
Als ich dieses Foto mit 218 101-4 vor D-436 im Kasten hatte, war die Freude doppelt groß. Zum einen fehlte mir die erste Serien-218 noch in meiner Sammlung, zum anderen war der Zug fast pünktlich, so daß das Bild bei untergehender Januarsonne überhaupt noch gelang. Verspätungen waren beim Interzonenzug eher die Regel und deren Höhe unkalkulierbar. So suchte ich den Bahndamm westlich des S-Bahnhofes Nettelnburg auf, bei dem "freies Schußfeld" bis zum Sonnenuntergang war, und hoffte auf einen halbwegs pünktlichen D-436.
Links erkennt man die Siedlung Bergedorf-West mit seinem berüchtigten "Affenfelsen", aufgrund dessen Entstehung der S-Bahnhof Nettelnburg überhaupt erst gebaut wurde. Am Bahnsteig stehend ist im Hintergrund eine Doppeleinheit 472 nach Bergedorf zu erkennen. Nach rechts hin zweigt das Gleis zum Bergedorfer Gbf und nach Geesthacht/Krümmel ab (hinter den Ausfahrsignalen im Hintergrund). Der Betonklotz im Hintergrund war das Schulungszentrum der Bundespost, später Telekom, heute an privat verkauft und leerstehend.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA.
Canon AL-1+FD 50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 17.02.20, 10:06

Datum: 17.01.1986 Ort: Nettelnburg [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frostiger Morgen "in altrot"
geschrieben von: v220christian (111) am: 14.02.20, 09:59
Der Februar 1986 brachte neben etwas Schnee und Kälte recht viele sonnige Tage. Als damaliger Oberstufenschüler hatte ich gelegentlich morgens mal die eine oder andere Freistunde (oder ich nahm sie mir bei so einem Wetter eben.....), schnappte mir das Fahrrad und fuhr an meine "Hausstrecke" Hamburg-Büchen im Bereich Bergedorf, wo es innerhalb von 20 Minuten zwei D-Züge im richtigen Licht zu fotografieren gab. Nach dem Berliner D-337 mit meist ozeanblau/beiger Lübecker 218 folgte der D-437 nach Leipzig mit einer Flensburger Lok. Am 27.2.86 nahm ich am Einfahrsignal Hamburg-Bergedorf beide Züge auf. Zunächst den Berliner mit der 218 329-1, dann den oben zu sehenden Leipziger mit der altroten 218 185-7, bei dem ich aber den alten Backsteinschornstein der Hauni-Werke (fast) zufahren ließ. Altrot und das damals ungewöhnlich eingeschaltete Spitzenlicht - auch wenn auf einem Auge blind - ließen mich dieses Bild dem der o/b-Lok für die Galerie vorziehen.

zur Bildmanipulation: obengenannter Backsteinschornstein ragte minimal aus der rechten Lokhälfte heraus und störte das Profil doch sehr. Der Schornsteinrest wurde weggestempelt.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA
Canon AL-1 FD50/1.8

P.S.: mir fiel auf, daß die Ersteinstellung schief ist. Daher diese Korrektur noch vor Ablauf der Frist

Datum: 27.02.1986 Ort: Hamburg-Bergdedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schwarzenbek noch mit Formsignalen
geschrieben von: v220christian (111) am: 10.02.20, 20:51
Am wolkenlosen Sonntag, dem 23.2.86 fuhr ich per Bahn von meiner Heimat Bergedorf nach Schwarzenbek, um hier noch einige Aufnahmen mit Formsignalen zu machen. Lichtsignale waren aber leider schon aufgestellt. So waren die Aufnahmen der beiden D-Züge - D436 aus Leipzig (an dem Tag mit der altroten 218 106) und D338 aus Berlin (an dem Tag ebenfalls mit der altroten 218 251) - eher "kompromißbehaftet".....
Für das einzige Motiv, welches frei von neuer Technik war, entschied ich mich leider nur den "Wildschweinkuhlenpendel" Aumühle-Büchen aufzunehmen.
An diesem Sonntag erledigte 212 269-5 den recht spärlichen Gesamtverkehr, hier mit N-5960 von Büchen nach Aumühle am westlichen Einfahrsignal von Schwarzenbek.
Im Hintergrund ist das Fahrdienstleiterstellwerk zu erkennen. Heute steht dort die Betonbrücke der B404 - Lärmschutzwände, Betonmasten etc selbstredend....
Die alten Stellwerke und Formsignale in Schwarzenbek, Müssen und Büchen gingen im Oktober 1986 außer Betrieb.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1 mit FD50/1.8

Datum: 23.02.1986 Ort: Schwarzenbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der tägliche Tauschleerzug
geschrieben von: v220christian (111) am: 09.02.20, 20:50
Viele Jahre prägten 212-geführte Wendezüge das Bild im Nahverkehr der Hauptstrecke Hamburg-Berlin zwischen Aumühle (Ende Gleichstron-S-Bahn) und Büchen (Grenzbahnhof DB zur DDR). Morgens und ab Nachmittags pendelten Montags bis Freitags zwei Zweiwagenwendezüge mit Lübecker 212, am Wochenende bei dünnem Fahrplan nur eine Wendezuggarnitur.
Unter der Woche wurde zwecks Lok-/Wagentausch vormittags leer nach Hamburg und am frühen Nachmittag wieder zurück nach Aumühle gefahren.
Der nachmittägliche Leerzug Lr34459 Hamburg-Aumühle, nach dem man die Uhr stellen konnte, war für mich stets gerne fotografiertes "Vorprogramm" für den Interzonenzug D437 mit meist altroter Flensburger 218.
Am 26.2.1986 war es 212 310-7, die ich bei der Durchfahrt Reinbek aufnehmen konnte.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA
Canon AL-1, FD50 1.8

Zuletzt bearbeitet am 09.02.20, 20:57

Datum: 26.02.1986 Ort: Reinbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (111):   
 
Seiten: 2 3
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.