DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 16
>
Auswahl (155):   
 
Galerie von Nil, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Über dem Tunnel
geschrieben von: Nil (155) am: 31.10.19, 14:28
Von Gijón nach León... Pajares-Pass. Ein Anziehungspunkt in Nordspanien für Eisenbahnfreunde aus ganz Europa. Aber wie lange noch? So richtig genau weiss es wohl nicht mal die Baufirma, welche den neuen Basistunnel durch das Gebirge baut bzw. gebaut hat. Er ist schon lange fertig und schon oft "bald eröffnet". Aber es wird irgendwie nichts. Ob man nächstes Jahr, in 2 oder 5 Jahren noch an den Gleisen über den Berg stehen kann und Patitos fotografiert?

Wir sind auf der Nordseite des Passes nächst dem kleinen Bahnhof Linares-Congostinas. Von 0 Meter bei Gijon steigt die Bahn innerhalb von ca. 70km auf über 1200 Meter über Meer an. Dazu hat man Schleifen gebaut, viele Schleifen. Die Strecke ist spektakulär und, wie es so ist bei spektakulären Strecken, äusserst "Anspruchsvoll" zum fotografieren. Die Vegetation hat die Hänge des Kantabrischen Gebirges fest in seiner Hand. Aber es gibt ein paar wenige Blicke die man gemütlich umsetzen kann. Um zu dieser Stelle zu kommen fährt man lange über eine kleine ganz Enge Strasse die dann am Bahnhof von Linares-Congostinas endet. Ab da geht es zu Fuss weiter, am Schluss fast kletternd um einen Felsen herum.

Wenig Verkehr ist auf der Strecke eigentlich nicht, eine handvoll Personenzüge, und Güterzüge. Wobei es mit den Güterzügen natürlich so eine Sache ist. Also hängten wir uns an die Personenzüge. Dieser Patito kommt aus Gijón und fährt über Madrid hinaus bis nach Alicante am Mittelmeer.



Datum: 10.10.2019 Ort: Linares-Congostinas [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-130 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abends im Grenzgebiet
geschrieben von: Nil (155) am: 21.10.19, 20:52
Der Tag im Spanisch / Portugiesischen Grenzgebiet im Nordwesten Spaniens (oder ganz im Nordosten Portugals) war herrlich! Sonne von früh bis spät. So waren Fotos bis kurz vor Sonnenuntergang möglich. Und obwohl auf der Strecke von Valladolid nach Ourense nur eine handvoll Zugpaare verkehren ist just zu dieser Zeit einer unterwegs. Aufgenommen auf dem Viadukt nahe Robledo kurz vor Puebla de Sanabria. Noch in diesem Jahr soll von Zamora aus eine Neubaustrecke bis Puebla de Sanabria in Betrieb gehen. Dann ist dieser Streckenabschnitt zumindest vom Fernverkehr befreit.

Dieser Zug kommt aus Madrid und fährt noch bis nach A Coruna. Gebildet ist er, wie alle Fernzüge auf der Relation, aus einem "Hybrid Patito" mit Dieselmodulen. Dies macht die einteilung hier gar nicht so einfach, ist es eine Elektrotriebwagen, eine E-Lok, eine Diesellok oder doch ein Dieseltriebwagen (für letzteres habe ich mich entschieden).

Datum: 07.10.2019 Ort: Robledo [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-730 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Hoch über dem Salar de Carcote
geschrieben von: Nil (155) am: 11.08.19, 17:54 Top 3 der Woche vom 25.08.19
Vor etwa einer Stunde hat dieser Zug Ollagüe an der Bolivianischen Grenze verlassen. Wir haben ihn kurz hinter dem Bahnhof bereits fotografiert und sind dann auf der Strasse um den Salzsee Salar de Carcote herum gefahren. Da trifft man wieder auf die Strecke und auch drüber. Als wie Stellung bezogen surrte es alsbald in der Luft. Die Drohne kam wieder einmal zum Einsatz. Der Zug war in der Ferne schon zu erkennen. Schnell ging es zum Zug hin und dann ganz gemütlich mit ihm, in wechselnden Positionen, zurück. Schon praktisch wenn die Drohne deutlich schneller als der Zug ist :-). Als der Zug dann nahte kam die grosse Kamera zum Einsatz. Aber ein solcher Blick geht halt nur so wirklich mit einem fliegenden Summgerät.

Hinweis: Drohnenbild


Zuletzt bearbeitet am 11.08.19, 22:01

Datum: 14.07.2019 Ort: Ollagüe, Chile Land: Übersee: Südamerika
BR: 2XAusl (sonstige ausländische Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: FCAB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 32 Punkte

19 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der GR 12 hinauf zur Mina Escondida
geschrieben von: Nil (155) am: 05.08.19, 23:26
Die FCAB betreibt um Antofagasta ein Netz an Eisenbahnlinien die hauptsächlich für den Transport von Schwefelsäure und Kupferplatten dient - also den Kupferminen zudient. Eine eher unbekannte Strecke (aber was ist da schon so richtig bekannt?) führt von La Negra nach Osten hinauf zur Mina Escondida. Sie folgt im letzten Abschnitt ab Palestina der "alten" Socompa Strecke welche einst Chile mit Argentinien verband.

Wobei ... was heisst "einst". Seit kurzem ist die Strecke über die Grenze wieder in Betrieb, wie man so liest. Nebst der FCAB welche die Minen versorgt spielt seit kurzem auch Ferronor wieder mit. Etwa einmal wöchentlich verkehrt ein Zug von Baquedano über die alte Nord-Süd Strecke bis Palestina und dann ebenfalls in Richtung Minen. Was da oben genau verladen wird ist schwierig heraus zu finden (Salz?) und es gibt auch Gerüchte wonach Ferronor selten über den Pass bis nach Argentinien fährt. Dies aber nur um der Politik zu beweisen wie wichtig die Linie ist und man da tatsächlich fahren kann. In einigen (Chilenischen) Medienberichten ist die Rede davon, dass die Züge dann von Argentinien bis nach Iquique fahren - was aber aufgrund des Streckenzustands ausgeschlossen ist. Ja ... eigentlich ist es noch nicht lange her als über den Socompa Pass tatsächlich richtige Züge der Ferronor bis Argentinien fuhren - mit Flüssiggas. Eine Verladeanlage ist in Baquedano vorhanden und auch Wagen stehen genug rum. Aber ein Unfall in Argentinien und daraus folgende Rechtsstreitigkeiten haben dem Verkehr wieder ein Ende gesetzt. Aber es sollen wieder Züge rollen in naher Zukunft, natürlich auch bis Iquique. Dies ist eine von so vielen Absichtserklärungen in Südamerika ... wie war das z.B. mit der Neubaustrecke von Los Andes nach Argentinien? Ach, lassen wir das Thema besser :-).

Aber hier sehen wir einen klassischen "Minenzug" der FCAB mitten im Steigungsabschnitt hinauf zur Mina Escondida. Die Strecke ist, wie eigentlich alle im Norden Chiles, mit viel Gemütlichkeit erlebbar. Der Zug braucht vom Startpunkt am Meer bis hinauf zur Mine eine Ewigkeit. Nur schon im hintersten Abschnitt von Augusta Victoria bis zur Mine - ca. 20km Luflinie - brauchte dieser Zug unanständige 6.5 Stunden! Gut, wegen einer Kreuzung und zwei Zügen vor ihm die nicht schnell waren ging es nicht so flott wie es hätten gehen können. Aber es ist schon lustig den Zug am Vormittag zu verfolgen und ihn dann am Abend, keine 10km nach dem letzten Bild am Mittag, nochmal in voller Fahrt zu sehen. Die Schichten für die Lokführer würden den hiesigen Lokführergewerkschaften bestimmt nicht gefallen.

Nett auch in der Ecke: Aufgrund des Streckenzustands bzw. der geringen Achslast kann die FCAB nur mit einem kleinen Teil des Lokparks zur Mina Esondida hinauf fahren. Die neuen EMD GT46AC (welche auch bei Perurail und bei Ferronor im Einsatz sind) z.B. sind mit ihren 20 Tonnen Achslast zu schwer. Auch die "Spinnenloks" aus Neufundland haben wir nicht gesehen. Dafür ganz viele von den schönen EMD GR12 dieseln, die man sonst eher selten sieht bei der FCAB. Klein, aber mächtig diese Loks!

Datum: 10.07.2019 Ort: mina escandido Land: Übersee: Südamerika
BR: CL-GR12 Fahrzeugeinsteller: FCAB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Buscarril made in Germany
geschrieben von: Nil (155) am: 02.08.19, 22:55
Südlich von Santiago de Chile verläuft die Meterspurige Stichstrecke von Talca nach Constitución am Pazifik. Zwei Zugpaare werden angeboten, jeweils in Tagesrandlage. Erschlossen wird mit der Strecke das Tal entlang des Rio Maule. Es sind keine grossen Dörfer, aber die Strassenverbindungen sind nicht ausgebaut - weshalb sich der Verkehr ganzjährig halten kann. Auch Touristisch hat die Region das Potential der "Bimmelbahn" erkannt, und es soll in der Saison sogar ein drittes Zugpaar am Samstag für Touristen geben. In Chile eine kleine wohltat, wo bis auf ein bisschen Metroverkehr um Santiago, Concepcion und Valparaiso sowie einem "Fernzug" von Santigo nach Chillan praktisch kein Personenverkehr mehr stattfindet.
Der Betreiber - Tren Central - setzt auch mangels Alternativen auch heute noch auf die Ferrostaal ADIt 250 Schienenbusse. Ein Deutsches Produkt, speziell für den Südamerikanischen Markt.

Wir haben hier den Zug früh am Morgen von Talca nach Constitución nahe Corinto fotografiert. Die Sonne kam gerade so mit dem ersten hörbaren *klackklack* hinter den fernen Hügeln hervor. Als der Zug dann wenige Minuten später bei uns war, war die Sonne schon annehmbar stark geworden. So hat sich das frühe aufstehen und das frieren gelohnt. Und anschliessend sind wir auf den Gegenzug noch etwas in die Hügel gefahren.



Datum: 19.07.2019 Ort: Corinto - Chile Land: Übersee: Südamerika
BR: CL-ADlt 250 Fahrzeugeinsteller: EFE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Das Grummeln um 6 Uhr ...
geschrieben von: Nil (155) am: 26.05.19, 17:26
Praktisch jeden Tag brummt es um kurz vor 6 Uhr in Dalselv. Ein unverkennbares Di4 brummen. Der Nachtzug von Trondheim nach Bodö fährt auf dem Weg nach Norden vorbei. Einige male hörten wir nur das Brummen in unserem Ferienhaus. Aber dann am 17 Mai, dem Nationalfeiertage von Norwegen, war es dann einfach nur schön. Und so klingelte der Wecker um 05:30 Uhr. Dann ging es mit dem "Hausquad" 10min zur Hauptstrasse runter und dann mit dem Auto 500m zur Stelle. Und dannach wieder zurück, hinauf und ab ins Bett ... denn dann geschieht einige Zeit nicht mehr viel auf den Gleisen :-). Eine wahrlich schön gelegene Gegend zum Urlaub machen ...

Zuletzt bearbeitet am 27.05.19, 21:35

Datum: 17.05.2019 Ort: Dalselv [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-304 Di4 Fahrzeugeinsteller: NSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 23 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
NightJet an ungewohnter Stelle über dem Rhein
geschrieben von: Nil (155) am: 22.04.19, 14:08
Über die Osterfeiertage 2019 wurde an der Rheintalstrecke in Deutschland mal wieder gebaut. Dies hat umfangreiche Umleitungen im Güter- und Personenverkehr zu Folge. Wobei Personenverkehr: Lediglich der NightJet von Zürich nach Berlin/Hamburg nahm einen Umweg auf sich. Von Offenburg über die Schwarzwaldbahn ging es nach Singen, da wird gedreht und dann geht es über Schaffhausen und Bülach nach Zürich. Drei mal nahm der Zug diesen Weg, und drei mal in die Gegenrichtung.
Dabei führt die Fahrt in Eglisau über die Rheinbrücke, dem imposantesten Bauwerk auf der Strecke. Am Abend des Ostersamstags befördert eine gewöhnliche Re4/4" der SBB den Zug von Zürich nach Singen. Um 19 Uhr hat er den Zürcher Hauptbahnhof verlassen und nur 25min später quert er den Rhein. Beobachtet von einem gemütlichen Platz auf einer Bank. Das die Brücke just in diesem Jahr eine Sanierung erfährt ist zwar schade ... aber "halb so wild". So wurde der SBB Bpm61 immerhin schön versteckt ;).

Datum: 21.04.2019 Ort: Eglisau [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re420 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Haarscharf an Ungarn vorbei
geschrieben von: Nil (155) am: 07.04.19, 17:21
Nur knapp an Ungarn ist er vorbei geschrammt, der R813 auf seiner Fahrt von Bratislava nach Kosice. Er nimmt nicht den üblichen Weg "oben rum" über die Hauptstrecke sondern er fährt über Zvolen und Roznava "unten rum". Die Strecke ist von Zvolen bis Kosice nicht elektrifiziert, so übernimmt da eine Brille der Reihe 75X. Hier ist es die 757 010. Unten rum geht es dann auch einmal nur knapp an Ungarn vorbei. Hier bei Lenartovce muss die Weiche richtig gestellt sein, damit der Zug nach Norden entlang der Grenze fahren kann. Wenn die Weiche gerade aus gestellt wäre, würde der Zug sofort in Ungarn landen. Alles was hier im Bild zu sehen ist hinter dem Zug, ist bereits Ungarn, (Banvere).
Wir standen am Bahnübergang beim aufgelassenen Haltepunkt Abovce und warteten im allerletzten Büchsenlicht auf den Schnellzug. Der dann zum Glück mehr oder weniger pünktlich auftauchte.

Manipulation: Eine kleine orange Stange die beim dritten Wagen im Schotterbett stand und bis ins Drehgestell lampte entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 07.04.19, 17:22

Datum: 23.03.2019 Ort: Abovce, Slowakei [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-757 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schnee in Süditalien
geschrieben von: Nil (155) am: 07.03.19, 20:32
"Zug schräg von vorn"? Ne ... leider eher "Zug schräg von hinten". Aber bei einem Frecciarossa im Schnee drückt man schonmal ein Auge zu ;)

Nach ein bisschen Vorfrühling in Kalabrien und Apulien in der ersten Urlaubshälfte kam aus dem Osten plötzlich ein kleines aber feines Tiefdruckgebiet auf Süditalien zugerollt. Dieses brachte Schnee bis ganz weit unten. Am Meer blieb natürlich nichts liegen, "oben" in Potenza hingegen schon. Der Schnee auf dem Bild fiel am Nachmittag des Vortages ... die Nacht war klar und eisig kalt. So hielt sich das weisse Zeug doch bis nach Sonnenaufgang auf den Hängen und Bäumen um Potenza. Und der erste Zug der da im Licht kommt ist der FR9522 von Taranto nach Milano. Um kurz nach halb 8 Uhr in der Früh verlässt er Potenza, also kurz nach Sonnenaufgang. Mit unserem Mietwagen und abgefahrenen Sommerpneus war die vereiste Nebenstrasse bis zum Standpunkt zwar nicht sonderlich geeignet, aber man tut was man kann.

Die Stelle liegt bei Tito nur wenige Kilometer westlich von Potenza und ist klasse. Solche Blicke über freie Felder gibt es auf der Strecke von Taranto nach Salerno kaum. Perfekt ist es nicht und man wünschte sich noch etwa 10m mehr Höhe um an den Bäumen vorbei zu kommen. Aber das geht nicht. Und der unruhige Vordergrund könnte man lösen indem man dem Italiener mit seinem Häusle in die Einfahrt steht (der Italiener mit dem hässlichen Gittertor welches so schön ins Bild ragt). Den Versuch haben wir unternommen .. er hat aber nur den Kopf geschüttelt und geflucht. Warum auch immer ...

Die Temperaturen stiegen nach dem Zug aber schnell an und schon um die Mittagszeit war es das gewesen mit einer "geschlossenen Schneedecke". Aber uns reichte es ja ... :-)

Datum: 26.02.2019 Ort: Tito [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ETR400 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Totgesagte leben länger ....
geschrieben von: Nil (155) am: 28.02.19, 21:46
Totgesagte leben länger ... in diesem Falle meine ich die Trenitalia IC Leistungen in Kalabrien entlang des Ionischen Meeres.
Auf der herrlichen Strecke ganz im Süden Italiens gibt es Regionalverkehr, je nach Abschnitt mal mehr oder mal weniger. Und eben noch ein bisschen Fernverkehr. Die Situation war vor einigen Jahren schwierig und Trenitalia betrieb nur ein IC Zugpaar "auf Kante". Ein ALn konnte immer auftauchen anstatt einem mit D445 bespannten 2-Wagen Zug. Doch aktuell scheint man an das Angebot zu glauben. Denn zur Zeit gibt es gleich zwei IC Zugpaare von Sibari nach Reggio Calabria und zurück - und diese auch zuverlässig mit Lok und Wagen. 3 Umläufe sind für die zwei Zugpaare nötig, was angesichts der Fahrzeit von 5:30h schon nicht unbedingt nötig wäre. Und man setzt auf der Verbindung nicht mehr auf alternde Wagen sondern setzt modernisierte IC Wagen ein. Alles in allem Grund genug einige Tage in dieser wunderbaren Gegend zu verbringen.
Hier ist IC 1542 auf dem Weg von Reggio nach Sibari. Er hat den Küstenort Bova Marina gerade ohne Halt durchfahren und wird erst in Brancaleone wieder einen Zwischenstopp einlegen.

Aber Achtung für alle die sich dem gemütlichen Urlaub in Kalabrien hingeben wollen: Die Strecke wird elektrifiziert und die Bautätigkeit ist auch sichtbar. Zwischen Sibari und Catanzaro werden fleissig Fahrleitungsmasten gestellt und Fundamente betoniert. Südlich von Catanzaro, wo auch dieses Bild enstanden ist, ist noch nichts zu sehen, aber wer weiss wie lange noch. Natürlich wird die Strecke dadurch nicht weniger schön und fotogen, aber zumindest die Tage der D445 im Fernvekehr sind dann gezählt.

Datum: 19.02.2019 Ort: Bova Marina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D445 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (155):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 16
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.