DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 59
>
Auswahl (2947):   
 
Galerie: Suche » Baden-Württemberg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Umbauwagen nach Welzheim
geschrieben von: Dennis M. (76) am: 22.07.21, 05:42
Am vergangenen Sonntag war es mal wieder soweit.
V100 2084 der DBK fuhr mit ihrem ersten Zug, gebildet aus 2 Umbauwagen, hinauf nach Welzheim.
Wir sehen den Zug hier zwischen Oberndorf und Klaffenbach.

Datum: 18.07.2021 Ort: Rudersberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: GFE
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Geislinger Hufeisen
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (23) am: 21.07.21, 17:08
Vom Ostlandkreuz eröffnet sich ein weiterer Blick auf die Stadt Geislingen und die Filstalbahn. Diese hält sich von Nordwesten kommend am nördlichen Rand des Talkessels und umrundet mit einem kurzen Linksbogen und einem sich daran anschließenden langen Rechtsbogen die Innenstadt von Geislingen, die nun westlich liegt. Seinen Kosenamen hat dieser Streckenabschnitt offensichtlich der Form seines Verlaufes zu verdanken.
Da das Hufeisen nur mit 80 km/h, der Bahnhofsbereich sogar mit nur 70 km/h befahren werden darf, bleiben die Züge etwa 2 bis 3 Minuten im Sichtbereich. So auch TGV 9577 nach München Hbf, der nach längerer Abstinenz seit Anfang Juli wieder das Tal der Täler erreicht.

Datum: 20.07.2021 Ort: Geislingen (Steige) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: FR-TGV Duplex Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Wittenberger über der Tennetschlucht
geschrieben von: SB720 (2) am: 20.07.21, 17:47
Im Jahr 2021 stellt der Murgtäler Radexpress die letzte Leistung mit einstöckigen Nahverkehrswagen der Gattungen Bnrdzf, Bduu und Bnrbdzf bei der DB Regio dar. Dabei wird eine der schönsten Strecken in Baden-Württemberg, die Murgtalbahn, befahren. Während die morgendliche Bergfahrt auch schon in den letzten Jahren oft fotografiert wurde, gibt es von der nachmittäglichen Talfahrt eher wenige Bilder, was sicher auch an der Reihung mit Steuerwagen voraus liegt. Dennoch finde ich auch die Steuerwagen Bauart "Wittenberge" sehr fotogen, sodass ich nahe des Tennetviadukts zwischen Gausbach und Langenbrand etwas experimentierte, woraus dann dieses Bild resultierte.

Datum: 18.07.2021 Ort: Langenbrand [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
WFL-Ersatzzug mit ein paar Sonnenblumen
geschrieben von: 181 201 (71) am: 20.07.21, 23:03
114 006 ist mit Dostos von WFL als Ersatzzug (RE 52986) von Tübingen nach Mosbach-Neckarelz hier bei Lauffen unterwegs.
Hier durchquert der Zug gerade eine mini Sonnenblumenlandschaft.
Dieser Zug fährt als Ersatz für Abelio Triebwagen, da nicht genug davon verfügbar sind!

Datum: 20.07.2021 Ort: Lauffen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Renaissance der Nachtzüge
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 19.07.21, 09:28
Nachdem die DB ihre eigenen Nachtzüge endgültig aufgegeben hatte, ist es einige Jahre lang eher ruhig um Nachtzüge in Deutschland geworden. Doch in den letzten Jahren ist wieder Bewegung in das Reisen im Schlaf im Liegewagen gekommen - nachdem die Österreichischen Bundesbahnen wieder etwas Wind in das Nachtzug-Geschäft gebracht haben, sind mittlerweile auch einige neue private Anbieter ins Geschäft eingestiegen.

Einer der "neuen" Züge ist der "Alpen-Sylt-Nachtexpress", der Salzburg und Konstanz mit der nördlichsten deutschen Insel verbindet. Der Konstanzer Zugteil fährt dabei planmäßig zu relativ fotogenen Zeiten via Gäubahn. Nach der Fahrt durch die Nacht passierte der von einem ÖBB-Taurüssel bespannte Konstanzer Zugteil gerade das kleine Örtchen Fischen südlich von Horb, bis zum Ziel Konstanz hat es der Zug nicht mehr weit.



Datum: 18.07.2021 Ort: Sulz-Fischingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1016 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Geisterzug auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (23) am: 18.07.21, 19:49
Die Ausflugszüge auf der Lokalbahn Amstetten – Gerstetten, die in der Sommersaison für gewöhnlich jeden Sonntag außer an den Fahrtagen des UEF-Dampfzuges verkehren, finden sich auch in der DB-Reiseauskunft wieder. Für den 18. Juli 2021 kannte die DB jedoch keine Züge auf der KBS 758, sodass ich mich auf einen ruhigen Sonntag einstellte. Tatsächlich pendelte dennoch ein NE 81 der SAB als RB58 auf der Strecke, wovon ich erst durch die Meldung eines Hobbykollegen erfuhr. Aufgrund des überraschend guten Wetters entschloss ich mich am Nachmittag doch noch einen Ausflug nach Gussenstadt zu unternehmen, um dort den letzten Zug des Tages (SAB 45) vor dem bestens gepflegten Bahnhofsgebäude zu fotografieren.
Obwohl der Zug, wie bereits erwähnt, nicht in den üblichen Online-Fahrplanauskünften zu finden war, wurde er von überraschend vielen Fahrgäste genutzt.
Zum Einsatz kam übrigens nicht irgendein NE 81, sondern Vt 41. Das Fahrzeug wurde am 18. Februar 1993 an die HZL übergeben und war das Erste der dritten Bauserie des NE 81, die sich optisch vor allem durch die runden Lichter und die kleinere Frontscheibe von den vorigen Serien unterscheidet. Erfreulicherweise blieb die HZL-Lackierung nach der Übernahme durch die SAB erhalten, sodass nur die Aufschriften auf den neuen Eigentümer hinweisen. Meinen Beobachtungen nach scheint er der neue Stammtriebwagen der Lokalbahn zu sein.

Datum: 18.07.2021 Ort: Gussenstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Göllsdorfer Stationenweg
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 17.07.21, 21:23
Im Rottweiler Stadtteil Göllsdorf findet sich mit dem Dissenhorn ein prächtiger Aussichtsberg, der vom Ort aus über einen Kreuzweg erklommen werden muss. Dank der Stationen weiß man immerhin genau, wieviel Strecke noch vor einem liegt. Oben angekommen, bietet sich ein Panorama auf die alte Reichsstadt und ihre östlichen Stadtteile sowie auf die Gäubahn und die Strecke nach Villingen, die hier parallel zueinander laufen. Eine IC2-Garnitur durchfährt dort gerade als IC 1181 Stuttgart-Singen den Hp Rottweil-Göllsdorf, der im Rahmen des Ringzug-Projekts an der Strecke nach Tuttlingen 2004 neu eingerichtet wurde. Dahinter steigt - größtenteils zugewachsen - die Trasse der früheren Nebenbahn nach Schömberg-Balingen an, die sich heute im Gewerbegebiet Saline verliert. Im Zentrum von Göllsdorf ist die eher schmucklose Kirche St. Franz Xaver aus den 1950er Jahren auszumachen. Sehr viel älter ist die Pelagiuskirche im Stadtteil Altstadt hinter den Gleisen; ihre Baugeschichte reicht ins 11. Jahrhundert zurück. Der dominant gelegene Baukomplex auf dem Hügel rechts von dieser Kirche wird vom magentafarbenen Telekommunikationsunternehmen genutzt, während auf dem Hang links die Gebäude des Hofguts St. Leonhard zu erkennen sind, das zum ehem. Kloster Rottenmünster, unterhalb des Hügels gelegen und seit dem 19. Jahrhundert eine Klinik, gehört.

Datum: 30.05.2021 Ort: Göllsdorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Stuttgart Nordbahnhof
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 15.07.21, 20:49
Als letzter Haltepunkt vor dem Einfahren in die Stuttgarter S-Bahn-Stammstrecke aus Richtung Norden dürfte der Stuttgarter Nordbahnhof wohl den meisten Fahrgästen der S-Bahn Stuttgart ein Begriff sein. Auch im ÖPNV in Stuttgart nimmt der einstige Bahnhof aufgrund naher Straßenbahn-Stationen und entsprechenden umsteigenden Fahrgastströmen und in der Nähe liegenden Arbeitsplätzen eine wichtige Rolle ein.

Keine Rolle mehr spielt der Güterverkehr. Bis vor Kurzem wurden Teile des einstigen Güterbahnhofes links im Bild noch zur Zwischenlagerung und zum Umschlag von S21-Aushub vom LKW auf die Schiene genutzt. Seit dem der letzte Aushubzug abgefahren ist, scheint das Gelände allerdings ungenutzt zu sein, um dann in wenigen Jahren vermutlich neuen städtebaulichen Zwecken zu dienen.

Im Juni 2021 erreichten zwei 423er auf der Stuttgarter S4 den Nordbahnhof, die wie jeden Morgen am Nordbahnhof zahlreiche Pendler in den Arbeitstag entließen.

Datum: 11.06.2021 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Dunkle Wolken über Pfaffenhofen (1985)
geschrieben von: Andreas T (432) am: 15.07.21, 18:18
Im Sommer 1986 endete der Reisezugverkehr auf der Strecke Lauffen - Leonbronn, welche als Schmalspurbahn gebaut und später auf Normalspur umgespurt worden war. Kurz vorher hatte ich meinen Bruder Günter überredet, trotz miesen Wetters am 24.07.1986 dieser Strecke einen Abschiedsbesuch zu machen. Eines der wenigen Sonnenbilder entstand nachmittags mit N 5691, der planmäßig nicht bis zum Endbahnhof fuhr, sondern schon in Pfaffenhofen wendete. Die tiefdunklen Wolken waren für uns Besucher ein passendes Sinnbild für das bevorstehende Ende des Reisezugverkehr.

Mein Bild habe ich übrigens diesmal (urlaubsbedingt) nicht selbst aufgearbeitet, sondern habe den Scan bei meinem Bruder "geklaut": Dieser wird nämlich im HiFo der Strecke einen neuen Beitrag widmen (meiner aus dem Jahr 2006 ist technisch nicht mehr vorzeigbar), und dabei auch meine Bilder - dort wo wir keine identischen Bilder machten - mit zeigen. Wenn er im Netz steht, lege ich den Link (der jetzt da ist)
[www.drehscheibe-online.de]

Der Fotostandort war mit dem Zugführer abgesprochen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 15.07.21, 22:15

Datum: 24.07.1986 Ort: Pfaffenhofen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Noch ein Felsen über Geislingen II
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (23) am: 14.07.21, 21:06
Im Gegensatz zu den meisten Aussichtspunkten um Geislingen bietet der Anwandfelsen Fotomöglichkeiten für Züge in beide Fahrtrichtungen. Den Blick auf nordwärts fahrende Züge habe ich vor einiger Zeit bereits gezeigt. [www.drehscheibe-online.de] Hier sehen wir nun einen südwärts fahrenden RE 5 nach Lindau-Insel vor der eher unspektakulären Kulisse des westlichen Stadtgebiets.
Für dieses Motiv sollte man einigermaßen trittsicher sein, gilt es doch eine kleine Kletterpartie zu überstehen, um wieder zurück auf den Wanderweg zu kommen.

Zuletzt bearbeitet am 14.07.21, 21:14

Datum: 01.06.2021 Ort: Geislingen (Steige) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Aller Anfang ist schwer
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 14.07.21, 16:00
Wir schreiben das Frühjahr 2014 - noch ist die Welt auf der Württembergischen Schwarzwaldbahn in Ordnung, noch fahren die "Heiligen ET" der Baureihe 420. Erste Gerüchte über deren baldiges Ende der 420 auf der Stuttgarter S-Bahn-Line 6 hatten im Sommer zuvor bereits die Runde gemacht. Grund genug, die 420er in ihrer jahrelang angestammten Umgebung zu dokumentieren.

Als Schüler der siebten Klasse hatte man damals noch genug freie Zeit, entsprechend wurde der ein- oder andere Nachmittag des Herbstes 2013 an der Strecke verbracht. Doch aller Anfang ist schwer - weder die damalige Kompaktknipse noch das damalige Können des Fotografen wurden den eigenen Ansprüchen gerecht. Schon gar nicht war es möglich, das Niveau von als Vorbild betrachteten Bildern aus den weiten des Internets zu erreichen. Schnell war klar, es muss eine neue Kamera her – ein Wunsch, den das Christkind an Weihnachten 2013 glücklicherweise erhörte und eine gebrauchte Sony-Spiegelreflexkamera unter den Weihnachtsbaum legte. Leider hielt sich die Hoffnung, dass die Bilder mit der neuen Kamera sofort besser werden, nicht lange - es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen. Entsprechend wurden die nächsten Wochen damit verbracht, sich weitere Kenntnisse der Fotografie und der Kamerabedienung anzueignen.

Schließlich konnten im Frühjahr neue Fotoversuche gestartet werden – aus heutiger Sicht hat sich das Aneignen von Fotografischen Grundlagen auf jeden Fall gelohnt. Eines der ersten auch nach heutigen Qualitätsansprüchen noch halbwegs ansehnlichen Bilder entstand Anfang März 2014, als ein 420 zwischen Malmsheim und Weil der Stadt dokumentiert werden konnte. Gerade hatte der Heilige ET auf seiner Fahrt von Weil der Stadt zur Stuttgarter Schwabstraße das erste mal den Rankbach überquert, um nach dem Passieren eines Einschnittes den Haltepunkt Malmsheim zu erreichen.

Zuletzt bearbeitet am 14.07.21, 16:22

Datum: 09.03.2014 Ort: Malmsheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Bahnwärterhaus
geschrieben von: 111 110-3 (38) am: 13.07.21, 22:10
Ergänzend zu Marcos zuletzt gezeigtem Bild unserer Tour an die obere Jagstbahn (-> [www.drehscheibe-online.de] ) , möchte ich noch einen weiteren Blick von dieser eher wenig beachteten Strecke präsentieren. Die Hauptmotivation für den Besuch waren zwar die Ersatzgarnituren mit IC1-Parks, aber auch die eigentlich auf dieser Strecke verkehrenden IC2 machen optisch in meinen Augen einiges her. Am 23.04. war nur ein Umlauf mit den Stammfahrzeugen der IC-Linie 61 unterwegs, für diesen bezogen wir Stellung am schön erhaltenen, ehemaligen Bahnwärterhaus bei Jagstzell. Von einem kleinen Hang hinter dem Gelände ergibt sich hier ein Blick auf dieses Ensemble, inklusive der Kirche des Ortes im Hintergrund. 147 563 passierte die Fotostelle als IC 2066 (Nürnberg Hbf - Karlsruhe Hbf).

Hinweis: Der Radfahrer wurde einen Augenblick digital aus dem Schatten heraus beschleunigt

Zuletzt bearbeitet am 13.07.21, 22:13

Datum: 23.04.2021 Ort: Jagstzell [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 147 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst im Donautal
geschrieben von: Alex2604 (28) am: 13.07.21, 18:13
Am 24.10.2020 stand ein weiterer Besuch im Donautal auf dem Programm. Im Gegensatz zum Rest Baden Württembergs löste sich die undurchlässige Wolkendecke im Donautal nicht auf und hielt bis zum späten Vormittag an. Entsprechend enttäuscht wurde man dann auch von den ersten Bildern. Gegen Mittag lockerte sich die ganze Decke aber endlich ein Wenig auf und das Sonnenglück war für den Tag erstmalig auf unserer Seite. Ein unbekannt gebliebene 628 konnte in einer, nicht einmal für eine halbe Minute anhaltenden, Wolkenlücke auf dem Weg nach Ulm bei Zwiefaltendorf aufgenommen werden.

Datum: 24.10.2020 Ort: Zwiefaltendorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Horb im Jahre 2015
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 12.07.21, 20:57
Die Gäubahn im Jahre 2015 - einiges hat sich seit dem verändert. Die 115er sind von der Gäubahn und mittlerweile komplett aus dem Bestand von DB Fernverkehr verschwunden, auch das Erscheinungsbild hat sich mancherorts gewandelt. Auch an der Horber Ostausfahrt gen Eutingen ziert mttlerweile ein hässliches neues Einkaufszentrum direkt hinter den Gleisen das Bild, sodass auch diese Perspektive mittlerweile nicht mehr vernünftig fotografierbar ist.
Es bleiben nur noch einige Fotos, die die an vergangene Zeiten auf der Gäubahn erinnern.

Datum: 09.09.2015 Ort: Horb [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Ver-Damm-t hoch!
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 12.07.21, 23:01
Zwischen Wildberg und Emmingen verlässt die Nagoldbahn auf dem Weg gen Horb allmählich die Talsohle und verläuft dann stets an den östlichen Talflanken. Deshalb liegen die Stationen teilweise deutlich über den Siedlungen. Grund für diese Trassierung ist, dass ausgehend von etwa 380 m über NN der Bahnhof Hochdorf (nomen est omen!) erreicht werden muss, der auf 511 m Höhe auf der Gäuhochfläche liegt. Bei Iselshausen im Waldachtal wird ein Seitental mittels eines hohen Damms überquert, auf dem ein "Kulturbahn"-RegioShuttle als RB 17952 Horb-Pforzheim unterwegs ist. Die Kreisstraße Mötzingen-Iselshausen, die durch das Seitental führt, überquerte die Strecke lange Zeit an einem Bahnübergang unmittelbar nördlich des Hp. Iselshausen; beim Ausbau dieser Straße wurde der Damm untertunnelt, das Portal ist hinter dem Blattwerk noch zu erahnen.

Datum: 14.06.2021 Ort: Iselshausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Parade in altrot
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 09.07.21, 15:23
Im Sommer 1981 war die Welt im Bahnbetriebswerk Heidelberg noch in Ordnung. Auf den Abstellplätzen vor der Schiebebühne gab es nur Fahrzeuge im alten Bundesbahn-Design zu sehen. Die Triebwagen der Baureihen 455 und 798 waren seinerzeit hier beheimatet und mit 212 194 auch eine Gastlok aus Karlsruhe zugegen.


Scan vom KB-Negativ, Agfacolor CNS

Datum: 08.07.1981 Ort: Heidelberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 425,427,432,455,465 (alte Elektrotiebwagen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fahrzeugüberführung mit nobler Bespannung
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 11.07.21, 16:51
Am 20. September 2020 überführte die 103 222 zwei Vectron aus München nach Basel. Zudem war noch der Luxon-Panoramawagen von Railadventure mit im Zug, der als Dlr 62296 gerade Metterzimmern gen Vaihingen (Enz) passierte.

Datum: 20.09.2020 Ort: Metterzimmern [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Railadventure
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Appensee von oben = Stimpfach
geschrieben von: KBS 785 (7) am: 10.07.21, 16:51
Auch wenn es in der Galerie bisher nicht so den Anschein hat, hat die obere Jagstbahn zwischen Crailsheim und Goldshöfe neben den klassischen Motiven in Ellwangen mit dem Schloss sowie den Formsignalen in Goldshöfe noch weitere tolle Motive zu bieten. Eines davon ist am Ortsrand von Stimpfach mit Blick auf das Örtchen Appensee.

Die Unzuverlässigkeit der IC2 machte es möglich, dass von April bis Juli 2021 fast alle Umläufe auf der Remsbahn mit 101er und Sandwich-Garnituren gefahren wurden. Anfangs noch mit vier Wagen, ab Mitte Mai dann mit sechs Wagen. Das gute Wetter nutzten Markus (111 110-3) und ich an jenem 23.April für einen Ausflug an die obere Jagstbahn. Während neben her auf dem Handy - Home-Studying sei dank - die Vorlesung verfolgt wurde, bekamen wir erfreulicherweise neben dem planmäßigen Personenverkehr auch noch eine ICE 4 Leerfahrt sowie den Locon Containerzug zu Gesicht. Auf dem Bild ist IC 2162, traktioniert von 101 109 und 101 067, auf der Fahrt von München Hbf nach Karlsruhe Hbf zu sehen.

Über die Klassiker Goldshöfe und Ellwangen sowie weitere Motive in Rindelbach, Jagstzell und Frankenreute an der Remsbahn gen Nördlingen landeten wir abends schließlich in Saverwang, wo Markus bereits den letzten IC des Tages gezeigt hat - ein rundum gelungener Tag.
[www.drehscheibe-online.de]


Zuletzt bearbeitet am 12.07.21, 21:41

Datum: 23.04.2021 Ort: Stimpfach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Trockenheit und Waldbrandgefahr
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 09.07.21, 21:27
Nach dem langen Sommer 2018 (fast) ohne Regen herrschte im September schließlich größere Trockenheit und entsprechende Waldbrandgefahr. So kam auch Mitte September 2020 während eines GES-Fahrtages auf der Strohgäubahn anstatt einer Dampflok die 212 309 zum Einsatz, die auf der ersten Fahrt des Tages den Zug gerade aus Heimerdingen heraus nach Weissach beschleunigte.

Datum: 16.09.2018 Ort: Heimerdingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Himmelstor
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 09.07.21, 20:11
Dass ich am 7.7. nach Dienstschluss an den östlichen Kaiserstuhl gefahren bin, war mehr eine "Verzweiflungstat". Denn das seit Langem wechselhafte Wetter hat meinen Tatendrang in Sachen Eisenbahnfotografie deutlich ausgebremst, selbst kleinere Touren ins Umland schienen oft wenig erfolgversprechend. Eine größere wolkenarme Zone Richtung Vogesen bei einigermaßen klarer Luft hat mich an jenem Abend aber bewogen, doch mal wieder an den altbekannten Fotostellen in den Bötzinger Rebhängen vorbeizuschauen, auch wenn man von dort werktags nur Coradia-Continental-Triebwagen vor die Linse bekommt, deren Fangemeinde unter den Eisenbahnfreunden sehr begrenzt ist.
Leider machte der Kaiserstühler Ast der Breisgau-West-Ost-S-Bahn an jenem Abend seinem zweifelhaften Ruf wieder alle Ehre (kein Zug pünktlich); beim hier gezeigten S11-Zug 9831 Endingen-Neustadt hielt sich die Verspätung mit 7 Minuten allerdings in Grenzen. Vielleicht war sie sogar gar nicht schlecht, denn so befand sich eine kuriose Wolkenformation, die ein bisschen wie ein Tor zum Himmel wirkt, präzise über dem Zug. Dahinter reicht der Blick bis nach Freiburg und zu den Gipfeln des Hochschwarzwalds.

Um nicht allzu starkes Weitwinkel einsetzen zu müssen, habe ich das Bild aus zwei Aufnahmen zusammengesetzt.

Datum: 07.07.2021 Ort: Bötzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Tief im Schwarzwald – Pech oder Glück?
geschrieben von: Der Weinheimer (48) am: 09.07.21, 15:17
Die KBS 727 führt auf dem Abschnitt zwischen dem ehemaligen Abzweig Kappel Gutachbrücke und Rötenbach durch den dicht bewachsenen Schwarzwald.
Bis kurz vor der Elektrifizierung im Jahre 2019 gab es noch, neben den sonst verkehrenden 611er, einen Tagesumlauf mit 218 und N-Wagenpark. So machte ich mich an jenem Sommertag in den Schwarzwald auf, um eben diesen Umlauf Abzulichten.

Doch statt eines markanten Brummens einer 218 vernahm ich das Typische 628 Geräusch.
Was ein Pech! Der Umlauf fuhr an diesem Tag mit 2 628 Einheiten.

Das Ärgernis war zunächst groß - jetzt etliche Jahre später freue ich mich natürlich auf diese glückliche Abwechslung.


Datum: 07.08.2017 Ort: Rötenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sandwich am Abend
geschrieben von: 111 110-3 (38) am: 08.07.21, 19:01
Vor ziemlich genau einem Jahr, im Sommer 2020, erfolgte das Comeback der lokbespannten Züge in ihrem angestammten Revier der Murrbahn. Aufgrund von Defekten an den weiß/gelben Triebwagen, wurden wieder regelmäßiger Ersatzzüge mit Doppelstockwagen und 114ern erbracht. Wiederum eine Ausnahme hiervon bot sich am 21.07.2020, denn an der abendlichen RB 17545 (Stuttgart Hbf - Crailsheim) wurde die (lacktechnisch deutlich schönere) 114 035 vor den Steuerwagen gehängt. Somit wurde nach reichlicher Überlegung der Streckenabschnitt östlich von Fornsbach angesteuert, in der Hoffnung, dass die Garnitur genau in die Lücke zwischen dem Schuppen und der Vegetation passen würde. Mit ca. +40 zog das Gespann mit 114 035 (vorne) und 114 004 (hinten) schließlich über die letzte Steigung am Fotografen vorbei, der Scheitelpunkt der Strecke zwischen Murr und Kocher wird sogleich im Schanztunnel passiert werden.

Datum: 21.07.2020 Ort: Fornsbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überraschend vielfältig
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 05.07.21, 19:26
Mit diesem Slogan auf dem GT8Z 260 versucht die Freiburger Verkehrs-AG seit Längerem, neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Unternehmen zu gewinnen. Weniger überraschend ist die Vielfalt an Fahrzeugtypen, Lackierungs- und Beklebungsvarianten auf der West-Ost-Straßenbahnstrecke an der hier gezeigten Haltestelle "Stadttheater", befahren doch 4 der fünf Freiburger Tramlinien diesen Streckenabschnitt, der u.a. den Hauptbahnhof mit der Innenstadt verbindet. Im Hintergrund sieht man die Herz-Jesu-Kirche, die Ende des 19. Jahrhunderts vom früheren Limburger Dombaumeister Max Meckel entworfen wurde, was gewisse Ähnlichkeiten erklärt. Davor ist die Rampe der Stadtbahnbrücke (Stühlingerbrücke) zu erkennen, die über den Gleisen der Rheintalbahn liegt. Diese Brücke wurde 1983 im Zuge des ersten Stadtbahn-Neubaus in den Freiburger Westen errichtet und wird seit 2019 einer aufwändigen Sanierung unterzogen; diese wird sich wohl über 10 Jahre erstrecken, denn die Schäden an der Bausubstanz (insbesondere durch viele undichte Stellen, durch die das Wasser den Stahlbeton angreifen kann) haben sich als (überraschend?) vielfältig herausgestellt...

Datum: 03.07.2021 Ort: Freiburg im Breisgau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Dank Rastatt
geschrieben von: KBS720 (80) am: 30.06.21, 17:29
Im September 2017 war auf der Gäubahn "Dank Rastatt" so einiges los - außerdem sollte sich drei Monate später der komplette Verkehr grundlegend verändern. Vor den IC fahren dann ÖBB-Taurüssel, die RE werden weiß und die Regionalbahnen kommen künftig als Hamsterbacken daher. Das waren dann genügend Gründe, um am 21.09. mal wieder einen Tag an der 740 zu verbringen.

Morgens wurde zwischen Sulz und Grünholz Position bezogen. Als erstes stand der InterCity 284 von Stuttgart nach Zürich auf dem Zettel, 101 013 hatte die Aufgabe, die sieben Waggons nach Singen zu bringen. A propos sieben Wagen: Für gewöhnlich bestanden die ICs auf der Gäubahn damals aus nur fünf Wagen. „Dank Rastatt“ hat man die Gäuzüge auf sieben Waggons verstärkt, da man mit einem erhöhten Reisendenaufkommen rechnete (es gab ja keine direkten ICEs mehr nach Basel).

Datum: 21.09.2017 Ort: Sulz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Seemannsgarn und Neckarkies
geschrieben von: Immer International (4) am: 30.06.21, 07:23
Auch wenn maritimes Flair im Stuttgarter Hafen nicht wirklich aufkommen möchte, gibt es dort immer etwas zu sehen. Und wenn es auch nur eine ehemalige DB-V60 ist (363 168), die bei der 1928 in Stuttgart gegründeten Kies- und Sandwerken Mertz ihr Gnadenbrot verdient.

Bildmanipulation: unten ging etwas der Boden aus, da musste hinzugestempelt werden...

Datum: 18.09.2020 Ort: Stuttgart Hafen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Mertz
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
IC2-Ersatz auf der Ostalb
geschrieben von: 111 110-3 (38) am: 29.06.21, 22:32
Die Region um die Ostalb im östlichen Württemberg kann man wohl nicht gerade als Hotspot für Eisenbahnfotografen bezeichnen, dementsprechend sind auch recht wenige aktuelle Bilder aus dieser Region hier in der Galerie vertreten. Dennoch hat die Region, wie auch die nicht übermäßig beachtete Bahnstrecke Goldshöfe - Crailsheim (obere Jagstbahn), doch ein bisschen was zu bieten. Passende Gelegenheit für einen Besuch boten die IC2-Ersatzzüge, welche seit ca. einem halben Jahr regelmäßig auf der IC-Linie 61 ihre Runden drehen. Am wettertechnisch für dieses Jahr sehr untypischen - da komplett sonnigen - 23.04. wurde dieses Vorhaben mal in die Tat umgesetzt. Zum Tagesabschluss des äußerst erfolgreichen Tages warteten wir bei Saverwang auf den IC 2062 mit Blick auf die Ortskulisse von Schwabsberg sowie der Kapfenburg bei Lauchheim im Hintergrund, während der gewünschte Zug zunächst durch eine Störung und anschließend durch das Warten auf den Gegenzug immer mehr Verspätung aufbaute. Letztendlich kam die Fuhre mit einer der für diese Wochen typischen Garnituren aus vier IC-Wagen im 101er Sandwich (namentlich 101 137 und 101 101) aber noch rechtzeitig, um schattenfrei abgelichtet werden zu können. Beachtenswert ist auch der Vegetationszustand Ende April, der kalte Frühling macht's möglich.

Zuletzt bearbeitet am 02.07.21, 10:25

Datum: 23.04.2021 Ort: Rainau-Saverwang [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ohne Halt durch Oberachern
geschrieben von: Jerome Klumb (181) am: 29.06.21, 15:13
Im Achertal begann Ende März wieder die Schottersaison, zur Freude einiger Fotografen war die Planlok der SWEG defekt in Endingen.
So musste eine Lok von DB Cargo angemietet werden. 294 904 absolvierte im Auftrag für die SWEG dann die Transporte von Achern nach Ottenhöfen.
Einige Fotografen postierten sich dafür in Oberachern.



Datum: 20.03.2021 Ort: Oberachern [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Regionalbahn statt Morgenandacht
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 27.06.21, 22:52
Morgens um viertel vor acht ist es an der Wallfahrtskirche Birnau am Bodensee noch ruhig. Die Basilika ist allerdings bereits geöffnet und es kommen auch schon vereinzelte Besucher und Kirchgänger. Vom großzügigen Vorplatz hat man einen ungestörten Blick auf die Bodenseegürtelbahn und den Überlinger See. RB 17779 Radolfzell-Friedrichshafen Stadt ist die erste Zugfahrt des Tages, bei der der Gleisbereich von der Sonne vollständig ausgeleuchtet wird - nur der Kirchturm wirft noch einen langen Schatten aufs Gleis. Die meisten RB-Fahrten auf der Bodenseegürtelbahn werden mit SWEG-LINT-Einheiten bestritten, allerdings gibt es auch im Sommer 2021 noch einen Umlauf, der von DB-RegioShuttles gestemmt wird.
Dass man heute von diesem Kirchplatz aus so bequem Eisenbahnfotos machen kann, ist dem nicht gerade bescheidenen Abt Stephan Enroth von der Abtei Salem zu verdanken. Er plante in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts, die Wallfahrtskapelle Altbirnau, die näher an Überlingen lag, angesichts des regen Pilgerstroms zu einem Marienbildnis großzügig auszubauen. Allerdings spielten da die Überlinger nicht mit, so dass Enroth auf klostereigenem Gelände oberhalb eines Komplexes von Wirtschaftsgebäuden (dem heutigen Schloss Maurach) eine neue prunkvolle Barockkirche plante. Unter seinem Nachfolger wurde sie in der Rekordzeit von 4 Jahren errichtet und ausgestattet (heute reicht so eine Zeitspanne nicht einmal, um einen neuen Haltepunkt zu bauen...). Die Kapelle Altbirnau ist lange verschwunden, heute findet sich auf dem gleichnamigen Überlinger Gewann eine Sportanlage.

Datum: 26.06.2021 Ort: Oberuhldingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gelber "Alb-Traum" - aber ohne Hamster!
geschrieben von: Fern-Express(FD) Bodensee (29) am: 27.06.21, 13:48
Im Gegensatz zu den bwegt-Hamstern, die seit 2018 auf der Gäubahn im Regionalverkehr dominieren, ist die abendliche Aussicht von Eutingen auf die Schwäbische Alb sicherlich kein Alptraum!
Das schöne Gelb des Rapsfeldes harmoniert wunderbar mit dem verkehrsroten "Radexpress Bodensee II"!
Leider inzwischen der einzige Regio Zug (abgesehen von den Teppich-REs) in der Woche, der noch von der "bwegt" Lackierung verschont wurde.
Besagter letzter Mohikaner auf der Gäubahn füllt sonntags als RE17299 die morgendliche IC Lücke auf der KBS 740. Unter der Woche fährt in der Trasse der IC183.
Sonntags fährt der Einzelgänger zur fotografisch attraktiven Uhrzeit von 8.29 Uhr ab Stuttgart nach Radolfzell mit Lok gen Radolfzell.
Tom hatte den Zug bereits mal in Bondorf gezeigt, was von den Schatten auch immer schwieriger wird [www.drehscheibe-online.de].
Bespannt ist der Sonderling bisher (bis auf das erste Mal) immer mit 111 012, die mit ihrem saftigen Lack jeden Sonntag die Fotografen an der Gäubahn erfreut!
Die abendliche Rückfahrt erfolgt um 18.38 Uhr von Radolfzell nach Stuttgart als RE17298.

Am 30.05.21 war das Wetter zur Abwechslung der letzten Tage/Wochen nicht komplett bewölkt, sondern nur einzelne Schäfchenwolken füllten den ansonsten wunderbar blauen Himmel. Gegen Abend sollte es sogar weiter aufklaren, wodurch ich mich aufrappelte an besagtem Tag (verknüpft mit einem kleinen Spaziergang) durch die Hochfläche zwischen Eutingen und Hochdorf zu schlagen, um den geschobenen RE17298 aufzunehmen.
Ein Rapsfeld mit einem Bienenstock daneben hatte den perfekten Winkel zur Gäubahn, von dem sogar ein kleines freigeschnittenes Stück der Strecke mir ganz willkommen kam!
Links im Bild ist die Kirche "St. Martinus" des Ortes Bierlingen zu erkennen.
Wenn man das Bild horizontal drittelt und zwischen dem ersten und zweiten Drittel genau hinschaut, erkennt man auf Höhe der Schwäbischen Alb sogar die ca. 30km entfernte Burg Hohenzollern!

Zuletzt bearbeitet am 27.06.21, 22:17

Datum: 30.05.2021 Ort: Eutingen (Gäu) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wolkenglück auf den letzten Drücker
geschrieben von: Sören (127) am: 26.06.21, 17:00
Für neun Wochen sollten im Frühjahr 2021 nochmals die Baureihen 425/426 in den Ersatzverkehr zurückkehren. Anlass hierfür war der geplante Ausfall eines Großteils der Talent 3-Teiler, die zum Softwareupdate einrücken mussten. Am letzten Einsatztag, dem 22. Mai 2021, hatte ich abends Glück mit den Wolken und auch mit der eingesetzten Garnitur, die sich schön im Lack befand. Als DPN 19331 Osterburken - Bietigheim-Bissingen waren 426 026 und 426 027 bei Lauffen am Neckar unterwegs. Der hintere Triebwagen war zu diesem Zeitpunkt bereits seinem Abellio-Logo an der Front beraubt worden.

Hinweis zum gewählten Fahrzeugeinsteller: In der NVR-Anschrift der Triebwagen stand DB angeschrieben. Da die Triebwagen aber Abellio-Logos trugen und von Abellio mit eigenem Personal betrieben wurden, habe ich mich ausnahmsweise zu einer abweichenden Angabe entschieden.

Datum: 22.05.2021 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 426 Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Schier aussichtslos
geschrieben von: Yannick S. (761) am: 26.06.21, 12:27
Wie ich bereits vor einigen Wochen berichtet hatte, gibt es samstags oder sonntags häufiger Mal einen Güterzug zwischen Miltenberg und Lauda, der das dortige Desiro-Einerlei doch erheblich auflockert. Am 25. April war ich vor Ort, mit der in meinen Gedanken total einfachen Zielsetzung, dass es doch möglich sein muss in der laublosen Jahreszeit einen Blick aus dem Wald, über den Main hinüber auf die Collenburg zu erhaschen. Mit ordentlich Vorlaufzeit stiefelte ich also einen Weg in den Wald hinein und stellte schnell fest, dass das schwieriger wird als erhofft. Die zuvor entdeckten lichteren Stellen waren in der Realität reichlich ungeeignet. Da blieb nur noch die Suche nach einem alten Steinbruch, den ich zuvor von der Bundesstraße aus dem Augenwinkel heraus gesehen hatte. Von dessen Abbruchkante könnte ja was gehen, denn da wachsen erfahrungemäß nicht so viele Bäume.
Über einen ewig nicht genutzten Weg fand ich tatsächlich ebenso alte Drähte zur Absicherung der Kante, die dann auch nicht mehr weit war. Tja, da stand ich dann. Direkt an der Abbruchkante, fragend wie klug das hier alles gerade sei. Ich blieb trotz der eigentlich klaren Antwort auf diese Frage aber vor Ort und freute mich einfach als der Zug kam.
Danach bin ich aber schleunigst abgehauen, mit dem beruhigenden Gedanken, dass ich hier nicht mehr hin muss. ;-)

Datum: 25.04.2021 Ort: Freudenburg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 263,264 (alle Voith Maxima) Fahrzeugeinsteller: Stock Transport
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
In den letzten Zügen...
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 25.06.21, 16:38
...lag der Einsatz der Baureihe 181 bei DB Fernverkehr im Jahre 2018. Bis auf wenige PbZ-Züge und einen Nachtzug zwischen Karlsruhe und Straßburg hatten die Mehrsystemer zu diesem Zeitpunkt keine Planleistungen mehr zu fahren.

Als im Mai 2018 das Filstal aufgrund von Bauarbeiten gesperrt war, gab es unerwartet über wenige Tage noch einmal einige Aufgaben mehr für die betagten Veteranen. Der Wagenpark des IC 2012/13 konnte aufgrund von Platzproblemen nicht in Stuttgart abgestellt werden und musste entsprechend aus der Abstellung von Offenburg (?) zu- und abgefahren werden. Am heißen und schwülen 21. Mai hatte die sichtlich betagte 181 205 mit der LPF 87130 heißenden Zuführung für den IC 2012 ab Stuttgart gerade den Pulverdinger Tunnel durchfahren, während sich in der dunstigen Sommerhitze über den Fotografen bereits die Vorboten hoher Gewitterwolkentürme entwickelten, die im Laufe des Nachmittages noch für heftige Gewitter sorgen sollten.

Mittlerweile ist die Baureihe 181 bei DB Fernverkehr Geschichte. Anders als einige ihrer Kolleiginen, die von privater Hand übernommen wurden, hatte die hier gezeigte 181 205 weniger Glück und wartet laut Revisionsdaten.de im Stillstandsmanagement Leipzig Engelsdorf auf bessere Zeiten.

Der knappe Zuschnitt erfolte aufgrund einer unschönen Hochspannungsleitung, die sonst über dem Tunnelportal ins Bild ragen würde.

Datum: 21.05.2018 Ort: Pulverdingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Das Bild der einmaligen und letzten Chance
geschrieben von: KBS 785 (7) am: 22.06.21, 19:22
Für den Sonntag, 7.März kündigte sich eine sehr besondere Fuhre auf der heimischen Murrbahn an. Dass ein defekter IC2 abgeschleppt wird, ist an sich nichts mehr Besonderes mittlerweile, aber die Traktion war durchaus besonders. Keine 101, sondern 218 833 sollte für die Überführung von Stuttgart nach Nürnberg zuständig sein.

Nachdem bekannt wurde, dass die Fahrt am Vormittag stattfinden soll, war für mich die Wahl Fichtenberg mit den Formsignalen (bzw. hier nur einem) klar. Wann wird es schon mal wieder möglich sein, dass die Komponenten 218 mit defektem IC2, Sonnenschein und dazugehörig der passende Sonnenstadt, Kenntnis der Fahrt und die nötige Zeit zusammen fallen?
Vermutlich nicht mehr, denn der Bahnhof Fichtenberg befindet sich in seinem letzten vollen Jahr mit Formsignalen. Ab Frühjahr 2022 wird der Bahnhof auf ESTW-Technik umgerüstet und in die ESTW-Zentrale Murrhardt integriert. In diesem Zusammenhang werden auch die Formsignale fallen - leider, boten doch alle Signale im Bereich des Bahnhofs Fichtenberg interessante Motive.

Dank 60-minütiger Verspätung der als FbZ-D 27856 verkehrenden Abschleppfuhre hatte der Fotograf keine Eile bei der Suche nach dem optimalen Blickwinkel. Durch die vielen Masten und Laternen ist das dort immer etwas schwierig. Auf der linken Seite stehen dann auch relativ dicht am Gleis unfotogene Container des dortigen Schrotthändlers. Das Signal an Gleis 1 wurde bewusst nicht mit ins Bild genommen, da der Zug sonst nur in der linken Hälfte des Bildes gewesen wäre.

Edit: Das Rot wurde im Nachhinein noch etwas entsättigt.


Zuletzt bearbeitet am 25.06.21, 15:19

Datum: 07.03.2021 Ort: Fichtenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Auf dem Pfad der Besinnung
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 21.06.21, 22:20
Im Sommer 2020 wurde in Epfendorf der Besinnungsweg eröffnet, der das Neckarufer mit einer Anhöhe verbindet, auf der sich eine kleine Kapelle befindet. Und was gäbe es Besinnlicheres, als auf dieser Anhöhe im Gras zu sitzen und den Bahnverkehr auf der Gäubahn zu beobachten? Für längere Zugeinheiten sind die bewuchsfreien Gleisabschnitte, die man von dort oben einsehen kann, zu kurz, aber für den Solo-Talent, der als RE 17672 auf dem Weg von Rottweil nach Stuttgart ist, hat es gereicht.

Datum: 30.05.2021 Ort: Epfendorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der Damm von Westheim
geschrieben von: wirsberg (17) am: 21.06.21, 22:28
Schon im Regelbetrieb müssen die Züge hier herunterbremsen wegen der Kurven. Seit gut einer Woche ist zusätzlich eine deftige La eingerichtet, sodass die Züge mit schätzungsweise 40 km/h hindurch schleichen müssen.

Der Damm von Westheim bietet ein paar hübsche Möglichkeiten. Die Geländeform hier ist wunderschön, kleinräumig und geschwungen. Darauf sprießt es mannigfaltig und nach meinem Geschmack etwas zuwenig eingehegt, vor allem haben die Bäume und Büsche die unangenehme Neigung, unkontrolliert nach oben in den fotografischen Blickraum hinein zu wachsen, was die tatsächlichen Möglichkeiten stark einschränkt.

Diese wohl gepflegten Apfelbäume konnte aber ich mittels etwas Höhengewinn gut in mein Bild integrieren.

Zur Zeit, (21. Juni 2021), behindert das hochgeschossene Gras die Sicht auf die Triebwerke. Deshalb greife ich auf das Bild vom 14. Mai um 18:05 zurück, auch wenn der Triebwagen ET 9.04 (3427 021) arg eingestaubt daherkommt.

Die selbe Stelle, morgens von der anderen Seite her gesehen, ist bereits in einer sehr hübschen Variante hier vertreten: [www.drehscheibe-online.de]


Zuletzt bearbeitet am 22.06.21, 19:41

Datum: 14.05.2021 Ort: Westheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 427,428,429 (Stadler FLIRT) Fahrzeugeinsteller: Go-Ahead
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Statt in gelb/weiß erstrahlt das Viadukt rot/lila
geschrieben von: KBS 785 (7) am: 19.06.21, 10:42
Für den Fall, dass zu viele Talent Triebzüge defekt sind, hält die DB Regio in Stuttgart eine Dosto-Ersatzgarnitur mit 111 vor. Am Donnerstag, 17.Juni 2021 musste sie mal wieder am Abend nach Crailsheim ausrücken. Wie die Male zuvor ging es am nächsten Tag um 6.05 Uhr ab Crailsheim zurück in die baden-württembergische Landeshauptstadt.
Für die beiden Fotografen bedeutete dies, am Freitag, 18.Juni 2021 das Bett früh zu verlassen und sich am Remsviadukt bei Neustadt-Hohenacker zu positionieren. Nachdem die Anfahrt aufgrund einer Straßensperrung etwas holpriger verlief als gedacht, konnte gerade noch rechtzeitig dieses schöne lila blühende Feld im Vordergrund entdeckt werden. Nahezu pünktlich überquerte die sehenswerte Garnitur, die eine angenehme Abwechslung im baden-württembergischen bwegt-Allerlei darstellt, als RB-D 70660 (Ersatz für RB 17510) dann das Viadukt.

Zuletzt bearbeitet am 19.06.21, 11:11

Datum: 18.06.2021 Ort: Neustadt-Hohenacker [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 12 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Verkehrsrot im Neckartal
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 18.06.21, 15:23
Noch immer ist aufgrund nicht vollständig gelieferter Bombardier-Hamster bei Abellio in den Stuttgarter Netzen ein Ersatzverkehr notwendig. Seit dem vergangenen kleinen Fahrplanwechsel ist zwischen Tübingen und Heilbronn wieder die WFL mit einer verkehrsroten Garnitur unterwegs. Passenderweise ist die Garnitur momentan auf der Frankenbahn mit Nordlok unterwegs, was morgens und abends einige Hochlicht-freie Fotos ermöglicht. Auch der abendliche Blick aus den Weinbergen oberhalb des Kirchheimer Tunnels ist einer der Stellen, die extrem von einem verkehrsroten Zug und von einer Nordlok profitieren - der bwegte Flirt wenige Minuten zuvor machte sich dort weit weniger gut.


Manipulation: Ein Funkmast wurde digital ein paar Meter in Richtung Kirchheimer Tunnel versetzt, sodass dieser hinter den Weinreben im Vordergrund verschwindet

Datum: 14.06.2021 Ort: Kirchheim am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der "langweilige" Planverkehr kriegt mal wieder da
geschrieben von: wirsberg (17) am: 17.06.21, 22:33
Der Grund für meinen Ausflug an die Murrbahn waren vor allem die Intercity-Züge, die vom 23.05. bis 06.06.2021 in Südwest-Nordost-Richtung über die Murrbahn umgeleitet wurden.
Daraus sollte nichts werden. Bei drei Versuchen habe ich drei Mal vollen Wolkenschaden abbekommen.
Diese "langweilige" Regionalbahn Gaildorf West-Stuttgart dagegen zeigte sich in vollem Sonnenlicht am bekannten Blick auf Oppenweiler-Aichelbach, und ich finde sie durchaus optisch ansprechend.
Aus leicht erhöhter Perspektive (ca 2.5 Meter) konnte die Kamera über den Wiesenhügel im Vordergrund hinwegfotografieren, während aus Augenhöhe das Motiv großteils verdeckt war.
Möge der saubere Hamster 3442 215 einen Platz in der Galerie finden.

Datum: 29.05.2021 Ort: Oppenweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Radexpress Bodensee II
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 16.06.21, 22:35
Massen an Tagesausflüglern, Radlern und Wanderern strömen an schönen Wochenenden an den Bodensee. Dabei nutzen viele auch die Bahn zur An- und Abreise, wodurch besonders im Fahrrad-Transport ab und an deutliche Kapazitätsengpässe entstehen. Auf der Gäubahn kommt zudem noch erschwert hinzu, dass die IC zwar für Nahverkehrsfahrscheine freigegeben sind, aber beim Fahrradtransport die Beförderungsbedingungen von DB Fernverkehr gelten und entsprechend die wenigen verfügbaren Fahrradplätze kostenpflichtig reserviert werden müssen.

Um hier Abhilfe zu schaffen, verkehrt seit einigen Jahren am Wochenende ein bwegter Hamster als Radexpress Bodensee von Stuttgart nach Konstanz und retour. Seit dem Sommer 2020 wird dieser Radexpress ergänzt durch den "Radexpress Bodensee II", der Sonn- und Feiertags eine Stunde nach dem ersten Radexpress in einer freien IC-Trasse eine weitere Fahrmöglichkeit für Radler und Tagesausflügler von Stuttgart nach Radolfszell ans Schwäbische Meer darstellt.
Gefahren wird dieser zweite Radexpress von einer DB-Dosto-Garnitur aus der württembergischen Landesreserve. Während im letzten Sommer die Lok auf der Stuttgarter Seite stand, war an den ersten Verkehrstagen 2021 jeweils sehr zur Freude der Fotografen eine Südlok am Zug. So auch am 09. Mai, als 111 012 in zügiger Fahrt durch Bondorf gen Bodensee eilte.


Überarbeitete Version: Etwas zugeschnitten, Helligkeit und Farben (insbesondere das Rot des Zuges) etwas korrigiert

Datum: 09.05.2021 Ort: Bondorf (b Herrenberg) [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 111 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Aus der Dunkelheit ins Licht
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 15.06.21, 23:38
Im Tal des Flüsschens Steinach nahe der Ortschaft Schietingen liegt das Nordportal des Hochdorfer Tunnels, wo Trainagent vor einiger Zeit dieses Bild der südwärts fahrenden Nagolder Übergabe gemacht hat. An den sehr langen Sommerabenden schafft es die Sonne so weit nach Westen, dass man die nordwärts fahrenden RegioShuttles der "Kulturbahn" hier mit gutem Frontlicht aufnehmen kann. Das Tunnelportal gelangt jedoch nie ins Sonnenlicht, es ist immer durch den Bewuchs rund um den Tunnelmund abgeschattet. Das ist aber verschmerzbar, denn eine Funkantenne auf dem Portal und ein von dort in den Tunnel verlegter Kabelkanal tragen nicht gerade positiv zur Ästhetik des Bauwerks bei. Dafür ist der Blick durch die 1557 m lange Röhre, in die man die Triebwagen auf Hochdorfer Seite einfahren sieht und sie bei ihrer doch ordentlich langen Passage durchs Dunkel beobachten kann, umso beeindruckender. Hier habe ich 650 308 als RB 17950 (Tübingen-) Horb-Pforzheim beim Wiedererreichen des gleißenden Abendlichts abgepasst. Der Hochdorfer Tunnel war übrigens vor dem Bau der Neubaustrecken im 20./21. Jahrhundert der längste Eisenbahntunnel in Württemberg.

Datum: 14.06.2021 Ort: Schietingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Old ladies first
geschrieben von: Gleis MA 11-12 (26) am: 15.06.21, 18:11
Wieder mal auf dem Heimweg wurde ich beim Queren der Brücke über die nordwestliche Bahnhofsein- und ausfahrt stutzig. Auf einem Abstellgleis ruhte eine altbekannte Dame, zu der eine Person ging. Nach einiger Zeit trat ein, was ich vermutet hatte. Die ältere und perfekt gestylte Dame war aus der Ruhe erwacht.

Es dauerte jedoch noch fast eine halbe Stunde, bis ein unbekannter Sonderzug mit 193 772 von Lokomotion einfuhr und ihren Zug an die wesentlich besser dazu passende ältere Dame übergab. Nun stand sie da, gemeinsam mit vielen anderen Fahrzeugen, die jedoch wesentlich jünger, als sie selbst, waren.

Ihrem Alter entsprechend, durfte sie zuerst ausfahren.


Am unteren Bildrand wurde die Spitze eines vorwitzigen Fahrleitungsmasten digital gekappt.

Hellere Zweiteinstellung.


Datum: 15.09.2019 Ort: Mannheim Hauptbahnhof [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
WFL am Zug
geschrieben von: 181 201 (71) am: 14.06.21, 21:58
114 024 ist mit Dostos von WFL als Ersatzzug (RE 52986) von Tübingen nach Mosbach-Neckarelz hier bei Lauffen unterwegs.
Dieser Zug fährt als Ersatz für Abelio Triebwagen, da nicht genug davon verfügbar sind!

Bildmanipulationen: Fahrzeug an der Hütte wurde entfernt, sowie das Licht im Vordergrund zurück geholt, da zu diesem Zeitpunkt schon Schatten war!

Zuletzt bearbeitet am 15.06.21, 20:03

Datum: 14.06.2021 Ort: Lauffen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Frühling im Oberrheingraben
geschrieben von: Moritz-182 (48) am: 13.06.21, 12:52
Während es Anfang April 2009 am Kaiserstuhl bereits zu blühen begann, war auf den Vogesen am französischen Rande des Rheintals noch Schnee zu sehen. Vor der Kulisse der schneebedeckten Berge konnte die Gastlok V 124 der HzL mit der Übergabe von Breisach nach Freiburg abgelichtet werden. Die HzL-Lok war am Kaiserstuhl zu Gast, um eine SWEG-Diesellok während der Hauptuntersuchung zu vertreten.

Datum: 09.04.2009 Ort: Riegel [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: HzL
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Alles im Wandel
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 13.06.21, 21:43
Einen starken Wandel erlebte in den letzten Jahren der schienengebundene Nahverkehr in Baden Württemberg. Mittlerweile sind die Betreiberwechsel vollzogen und Abellio und Go Ahead haben das Zepter übernommen. Bombadier sei dank, ist bei Abellio aufgrund nach wie vor nicht vollständig gelieferter Talent auch weiterhin ein Ersatzverkehr notwendig. Auch dieser Ersatzverkehr unterliegt einem ständigen Wandel - nach einem sehr bunten Sommer 2020 war im letzten halben Jahr TRI tätig, während nun wieder die Wedler-Franz-Logistik übernommen hat.

Am 13. Juni 2021 wurden die für den Ersatzverkehr notwendigen Fahrzeuge nach Stuttgart überführt. Noch am selben Abend brach die neu in den WFL-Bestand übernommene 114 024 mit einer Garnitur Reichsbahn-Dostos zu einer Bahnsteig-Messfahrt auf und konnte dabei in Feuerbach dokumentiert werden. Waren vor wenigen Jahren während der Übergangsverträge derartige Garnituren noch Alltag, sind die mit der WFL nun zurückkehrenden Loks der Baureihe 112 und 114 mit roten Doppelstock- und n-Wagen in Zeiten des Wandels hin zu modernen bwegten Fahrzeugen eine gerne gesehene Abwechslung.

Auch das Umfeld in Feuerbach hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Wo heute das Stadteinwärts führende Ferngleis weit in der Außenkurve am zukünftigen Tunnelportal für S21 vorbei führt, war bis vor wenigen Jahren noch ein Mittelbahnsteig zwischen Fern- und S-Bahn-Gleis zu finden. Durch die Verschwenkung des Ferngleises nach außen, um es am zukünftigen Tunnelportal vorbei zu führen, musste auch der alte Mittelbahnsteig weichen. Es entstand ein Neubau eines Außenbahnsteiges am stadtauswärts führenden S-Bahn-Gleis, der nun durch hohe Zäune und Lärmschutzwände vom Ferngleis getrennt ist und von dessen Ende das Foto entstanden ist.

Datum: 13.06.2021 Ort: Stuttgart-Feuerbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 114 (Ost-Baureihe) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dem Gewitter entkommen
geschrieben von: kbs790.6 (64) am: 10.06.21, 21:31
In den letzten beiden Wochen verkehrte der Karlsruher Kopf von TRI am HVZ-Verstärker zwischen Tübingen und Stuttgart. Während sich an vielen Sonnigen Tagen in der Vorwoche an einigen Stellen die Fotografen stapelten (zumindest diejenigen, die auch mal bei einem Steuerwagen abdrücken ;-) ), hatte ich am 10. Juni, dem vorletzten Tag des "HVZ" mit TRI-Fahrzeugen, die Wiese bei Wernau am Bahnwärterhäusle komplett für mich allein. Zugegebenermaßen musste angesichts der gewittrigen Wetterlage mit riesigen Wolkentürmen in der Umgebung volles Risiko eingegangen werden - aber tatsächlich sollte es dieses mal gut gehen und die Sonne entfaltete bei der Zugdurchfahrt des wie erwartet mit führendem, wie ich finde charakteristisch-formschönen Karlsruhers ihre volle Wirkung.


Standort in sicherem Abstand zum Gleis, mindestens ca. 2,5 Meter.

Datum: 10.06.2021 Ort: Wernau [info] Land: Baden-Württemberg
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bundesbahn-Köf im Hafen
geschrieben von: Yannick S. (761) am: 10.06.21, 13:40
Im Mannheimer Rheinauhafen sind bei einem Tanklager bis heute zwei Köf III im Einsatz. Eine der Beiden ist orientrot, die andere ist ozeanblau/beige. Beide haben gemeinsam, dass sie nicht aussehen wie Museumsloks, sondern wie echte Arbeitstiere im noch originalen Lack der Bundesbahn.

Bei einem Erkundungstrip durch den Hafen stieß ich auf "Lok 1" die gerade die Ausgangswagen aus dem Werk geschoben hatte, um sie für die DB Lok bereitzustellen. Nach einem kleinen Plausch mit dem Rangierer des Tanklagers folgte dann eine kleine "Fotofahrt" zurück bis ans Werktor.

Datum: 22.04.2020 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 332,333,335 (alle Köf III) Fahrzeugeinsteller: Inter Terminals Mannheim GmbH
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Schnurgerade zum Rhein hinab
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 08.06.21, 21:07
Weitgehend schnurgerade verläuft die Hauptbahn zwischen Appenweier und Straßburg, so auch im Abschnitt Legelshurst – Kork. Die Strecke durchquert hier das sogenannte „Hanauerland“ und verliert dabei in Richtung Rhein stetig an Höhe. Das Gebiet gehörte einst zur Grafschaft Hanau-Lichtenberg, daher der Name.

Wir blicken vom Bahnübergang Legelshurster Straße aus in Richtung Appenweier. Die starke Teleperspektive lässt die Neigung der Strecke dramatischer erscheinen, als sie tatsächlich ist. In der Ferne sind die Erhebungen des Schwarzwaldes zu erahnen. 181 211 „Lorraine“ war mit ihrem EC 166 unterwegs in Richtung Frankreich. Es war ein schwülheißer, diesiger Tag, was sich in Verbindung mit dem extremen Hochlicht in einer seltsam drückenden Stimmung niederschlug. Eigentlich führte jede Form von Bewegung sofort zu Schweißausbrüchen, ob in der Sonne oder im Schatten. Vielleicht gelingt es, die äußeren Umstände im Bild zumindest ein wenig nachfühlbar zu machen.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 10.06.2003 Ort: Kork [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Selten grüßt der Tego-Zug
geschrieben von: KBS 710.1 (6) am: 07.06.21, 22:00
Nur relativ selten verirrt sich ein Güterzug der Hohenzollerischen Landesbahn (HzL) auf der Ablachtalbahn bis zum Tego-Lager in Sauldorf. Am 01. Juni 2021 hatte ich jedoch das Glück auf meiner Seite denn es war sehr schönes Wetter, der Zug fuhr bis Sauldorf (Dank an dieser Stelle an den Fdl Gammertingen für die Info) und hatte sogar mehr als einen Wagen am Haken. So konnte der Zug kurz vor Mittag auf der Brücke über die Ablach zwischen Igelswies und Menningen-Leitishofen abgepasst werden. Ab dem 18.07.2021 wird es ja erfreulicherweise auf der gesamten Strecke von Stockach bis Mengen an Sonntagen im Sommer wieder Personenverkehr mit RegioShuttles der HzL geben.

Datum: 01.06.2021 Ort: Igelswies [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: HzL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Lack ist ab
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 07.06.21, 11:32
Wenn man nicht zufällig einen der seltenen Güterzüge erwischt, hat man auf der Gäubahn zumindest alle zwei Stunden die Chance, einen lokbespannten Zug mit Tfz am Südende aufzunehmen, und zwar in Form der IC-Verbindungen Stuttgart-Zürich, die mit ÖBB-Taurus und SBB-Wagen gefahren werden. 1116 076, die hier mit IC185 Epfendorf im Neckartal durchfährt, zeigt sich lackmäßig leider nicht von der besten Seite.
Im Hintergrund ist der Turm der alten St. Remigius-Kirche zu erkennen, der heute als Solitär auf dem Epfendorfer Friedhof steht (die aktuelle Remigius-Kirche aus den 1970er Jahren liegt - nicht sichtbar - etwas weiter links). Vom Neckarufer rechts außerhalb des Bildes zur Marienkapelle auf der charakteristischen Anhöhe links führt seit 2020 der Epfendorfer Besinnungsweg; wer genau hinsieht, erahnt oberhalb der Lok die hängende Aussichtsterrasse, die eine Station dieses Wegs bildet. Eigenartig fand ich die Lage des zartrosa-farbenen Bahnwärterhauses jenseits der Landesstraße L424. Ein Blick auf das Orthofoto 1968 des Leo-BW-Portals brachte dann den Hinweis, dass von diesem Wärterhaus aus einst ein Bahnübergang überwacht wurde, als die Straße zum Neckar und ins Schlichemtal, die man rechts erkennt, noch hier von der Landesstraße abging. Der Erdhügel am Gleis ist sicher ein Rest des früheren Straßenverlaufs.

Bildmanipulation: Eine Peitschenleuchte an der Landesstraße, die die Lok überragte, wurde weggestempelt.

Datum: 24.04.2021 Ort: Epfendorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Das letzte frische Grün
geschrieben von: Sören (127) am: 06.06.21, 13:38
Im Jahr 2016, als der große Verkehrsvertrag in seinen letzten Zügen war, wurde die Baureihe 143 noch großzügig im Stuttgarter Netz eingesetzt. 143 645 war zum Aufnahmezeitpunkt eine von etwa 30 betriebsfähigen Stuttgarter/Ulmer Maschinen. Stand 2021 ist sie eine von wenigen noch existierenden Stammloks (der Baureihe 143) dieser Strecke, wenn auch seit Jahren abgestellt. Hier lässt sie die am rechten Bildrand zu sehenden Lauffener Steillagen hinter sich und bringt ihren Lr 72935 nach Stuttgart. Heute ziert eine Lärmschutzwand den hinteren Bereich der Bahnstrecke und der Nahverkehr ist (fast ausschließlich) Landesfarben.

Datum: 04.05.2016 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (2947):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 59
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.