DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 21
>
Auswahl (1001):   
 
Galerie: Suche » Thüringen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Die alte Schule in Remschütz...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 01.08.21, 13:14
...einem Ortsteil von Saalfeld mit dem kleinen Glockentürmchen auf dem Dach war und ist ein
beliebtes Motiv auf der Saalebahn. Meistens wurde die Schule für Züge nordwärts genutzt, aber
auch in entgegengesetzter Richtung ließ sich die Schule motivmäßig umsetzen. So geschehen im
August 1993 als im Rahmen einer Plandampfveranstaltung um Saalfeld 01 2137 mit dem N 7315,
Naumburg - Saalfeld, Remschütz soeben verlassen hat.

Datum: 14.08.1993 Ort: Remschütz [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Wismut
geschrieben von: joni2171 (62) am: 30.07.21, 20:51
In der letzten Woche wurde aufgrund von Mangel an EuroDuals der Wismut Umlauf von 241 697 der Starkenberger Güterlogistik übernommen. Am Morgen gibt es zwei volle Sandzüge von Kayna aus nach Braunichswalde und von dort aus zum Erzbunker. Der Sand wird zur Rekultivierung der Anlagen des ehemaligen Uranerzwerks verwendet.
Im Normalfall fährt die Lok nach dem ersten Umlauf ohne Wagen wieder nach Kayna. Doch an diesem Morgen sollte es anders kommen.
Nur weil wir uns interessehalber den Bahnhof von Schmirchau genauer anschauen wollten, sahen wir, dass dort eine lange Reihe an Wagen abgestellt war. Nach kurzer Wartezeit kam die Ludmilla und kuppelte tatsächlich an diese Wagen an. Unvorbereitet machten wir uns schnellstmöglich auf den Weg in Richtung Kayna, um eine Stelle zu finden. Wir entschieden uns, Großenstein mal in die andere Richtung zu inspizieren und das mit Erfolg.
Es dauerte nicht mehr lange bis Starkenberger 241 697 mit den leeren Wagen - dem Leerzug für den Sandzug nach Aschaffenburg am Nachmittag - aus der Ferne zu hören war. Am Vorsignal des Blocksignals von Beerwalde (früher Einfahrsignal) konnte die schöne Lok dann bildlich festgehalten werden. Eine schöne Überraschung!
Es bleibt abzuwarten wie lange es diesen "Wismut-Pendel" noch gibt und über erneute außerplanmäßige Einsätze der beiden noch betriebsfähigen Ludmillas - 241 008 und 241 697 - kann auch nur spekuliert werden.

Zuletzt bearbeitet am 30.07.21, 20:56

Datum: 29.07.2021 Ort: Großenstein [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: STARK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Mit Volldampf...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 29.07.21, 14:46
...ist hier bei Mechterstädt 01 2137 mit dem D 2653 von Eisenach nach Erfurt unterwegs.
Die Dampfbespannung im Mai 1993 erfolgte im Rahmen der Veranstaltung "Frühlings-
Plandampf in Thüringen".
(Scan vom 6 x 6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 29.07.21, 14:49

Datum: 09.05.1993 Ort: Mechterstädt [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umleiter
geschrieben von: Yannick S. (766) am: 26.07.21, 15:39
Während sich nur wenige hundert Meter weiter die Fotografen in Großstöbnitz tummelten, wählten Manu und ich eine Stelle am Ortsausgang von Schmölln, wo wir völlig alleine und somit in aller Gelassenheit den besten Blickwinkel auf die Strecke eruieren konnten. Nachdem vorher sogar noch eine EuroDual der Starkenberger Baustoffwerke vorbei gekommen war, war dann bald im Anschluss die Zeit für den umgeleiteten Güterzug nach Zeitz.

Datum: 30.03.2021 Ort: Schmölln [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das Aquädukt bei Leina...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 26.07.21, 12:33
...in der Nähe von Sundhausen an der Bahnstrecke Erfurt - Eisenach wurde 1847 erbaut. Über dieses Aquädukt
führt der Leinakanal, ein mittelalterliches künstliches Fließgewässer, das die Stadt Gotha seit dem Mittelalter
und bis heute noch mit Wasser aus dem Thüringer Wald versorgt. 1995 wurde die darunter liegende Bahnstrecke
verlegt und für die Kreuzung des Leinakanals ein sogenanntes Dükerbauwerk errichtet. Bei einem Plandampf
anlässlich des Jubläums "1250 Jahre Erfurt" im Juni 1992 konnte 01 531 mit dem D 2753 von Bebra nach Erfurt
an dem ungewöhnlichen Bauwerk dokumentiert werden.
(Scan vom 6 x 6 Dia; Zweiteinstellung)


Datum: 27.06.1992 Ort: Sundhausen [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Generationentreffen
geschrieben von: Yannick S. (766) am: 23.07.21, 16:32
Ein etwas kompliziert umzusetzendes Motiv ist die alte WSSB-Schranke zwischen Oberrohn und Unterrohn, gerade wenn man dort einen langen Güterzug erwischen möchte. Es könnte alles ganz einfach sein, doch gibt es eine Langsamfahrstelle für die Züge von 10km/h aufgrund des chronisch instabilen Untergrundes. Ein einzelner RegioShuttle ist da schnell durch und die Schranke ist nicht allzu lange geschlossen, ein langer Güterzug aber braucht ewig für diesen Abschnitt, sodass die Anzahl der Autos die vor dem BÜ warten immer länger und länger wird. Am 31. März war das Glück auf meiner Seite, denn zum Einen fuhr die HHPI in der perfekten Zeitlage einen Sonderzug und zum Anderen passte es haarscharf mit den Autos. Das erste Auto fuhr die Kurve vorm BÜ weit aus, ein zweites versteckt sich hinter dem Schalthaus und das dritte taucht erst bei der nächsten Auslösung hinter der Lok auf.


Datum: 31.03.2021 Ort: Unterrohn [info] Land: Thüringen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Viele Kies-Plandämpfe in Thüringen mußten vergehen
geschrieben von: Dirk Wenzel (52) am: 19.07.21, 21:24
bis ich mich einmal in das Kieswerk Immelborn getraut habe.
Bei den Massenveranstaltungen war dies zu Recht per Ankündigung untersagt und wurde natürlich von mir akzeptiert.
Wer die Zustände bei diesen Veranstaltungen kennt, weiss dass der Veranstalter und der Betreiber gut daran taten...
Dann kam eine kurzfristig ob der erfolgreichen Aufarbeitung von 52 1360 durchgeführte "Kleingruppenveranstaltung".
Und es ergab sich eine Fotogelegenheit - wo kein Kläger, da kein Richter.
Allerdings musste bei näherer Betrachtung dazu nicht einmal das Kieswerk heimlicherweise betreten werden.
Gegenlichtblende demontiert und das Objektiv passte durch die Streben des Zaunes.

Manipulation: Das Gebäude "J" wurde ob eines Graffitis neu angestrichen.


Zuletzt bearbeitet am 19.07.21, 22:04

Datum: 24.03.2017 Ort: Immelborn [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EB-Museum Vienenburg e.V
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Meine Lieblings Fotokurve in Netzkater.
geschrieben von: Bernd Thielbeer (2) am: 17.07.21, 22:41
Nach 8 Monaten Lockdown gibt es endlich wieder Dampf in Netzkater.

99 7243-1 bei der Einfahrt mit dem Nordhäuser Brockenzug 8929 am 17.07.2021.

Zuletzt bearbeitet am 17.07.21, 22:45

Datum: 17.07.2021 Ort: Bahnhof Netzkater [info] Land: Thüringen
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
„Die preußische P 8“...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 18.07.21, 08:40
...bei ihrer Entwicklung zunächst als Schnellzuglok geplant und in fast 3500 Exemplaren
an die KPEV und die DRG geliefert war eine sehr erfolgreiche Konstruktion. Bei der Deut-
schen Reichsbahn in der DDR standen sie bis 1972 im Einsatz. 38 1182 wurde wurde am
30.Juni 1969 abgestellt und dem Verkehrsmuseum Dresden übergeben. Im Mai 1981 erhielt
sie im RAW Meiningen eine Haupuntersuchung und wurde dem Bw Gera als Traditionslok
zugeteilt. Als solche stand sie bis 1999 im Einsatz, so auch im Mai 1992 bei einer Plandampf-
veranstaltung um Saalfeld. Hier im Bild passiert sie mit dem N 8015 von Gera nach Saalfeld
eine alte Feldwegbrücke bei Krölpa-Ranis.
(Scan vom 6 x 6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 18.07.21, 08:51

Datum: 08.05.1992 Ort: Krölpa-Ranis [info] Land: Thüringen
BR: 020-039 (Personenzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Jumbo im Planeinsatz
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 10.07.21, 13:05
Genauer gesagt 44 1093, die hier im Rahmen der Veranstaltung "Winterdampf zwischen Gera und Saalfeld"
im Februar 1995 bei Triptis den Dg 55610 beförderte. Die Lok hat den Zug in Probstzella übernommen und
wird ihn bis nach Gera bespannen.
(Scan vom 4,5 x 6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 14.07.21, 09:16

Datum: 18.02.1995 Ort: Triptis-Miesitz [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DB Museum
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Militär nach Immelborn
geschrieben von: joni2171 (62) am: 09.07.21, 20:30
Am vergangenen Dienstag war endlich mal wieder ein voller Militärzug nach Immelborn in der Frühe angesagt. Der Wetterbericht zeigte Chancen und wir begaben uns an das ehemalige Gleisdreieck bei Leimbach kurz vor Bad Salzungen. Letztlich war es eine sehr knappe Sache mit den Wolken, die an diesem Morgen völlig unberechenbar waren, doch es klappte.
Nachdem die Hörseltalbahn mit einem leeren Holzzug schon kurz nach unserer Ankunft durchgefahren war, folgte dann einige Zeit später DB 232 469 mit dem vollen Militärzug aus Trauen. Im Anschluss in Immelborn wurden dann im Laufe des Mittags die Fahrzeuge getauscht und am frühen Nachmittag ging es dann für den Zug wieder zurück.

Nachbearbeitung: Der Fernsprechkasten wurde nachträglich von Graffiti befreit.

Datum: 06.07.2021 Ort: Leimbach [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Der Bahnhof Gerstungen...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 04.07.21, 09:28
...hatte im Sommer 1992 seine Funktion als Grenzkontrollbahnhof längst verloren. Im August diesen
Jahres wartete ich hier auf einen mit der 03 1010 bespannten Schnellzug, der im Rahmen einer Plan-
dampfveranstaltung unterwegs war. Als "Probeschuss" kam dann dieser Güterzug mit 232 426 und
232 530, unterwegs in Richtung Osten, äußerst gelegen.
(Scan vom 6 x 6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 04.07.21, 09:30

Datum: 29.08.1992 Ort: Gerstungen [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
D 06 alias 231 012...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 01.07.21, 13:14
...stand im Jahre 2007 in Diensten von Regental Cargo. Davor gehörte sie u.a. der Ernst Schauffele
Schienenverkehrs GmbH & Co. KG und der Press. Von 2005 - 2011 lief sie bei der Regental Bahn-
betriebs-GmbH bevor sie in den Besitz der WFL (Wedler & Franz GbR Lokomotivdienstleistungen,
Potsdam) gelangte. Hier im Bild bei Paditz im Altenburger Land ist sie mit dem "Leimzug" von
Lampertswalde nach Neuenmarkt-Wirsberg unterwegs.
(Scan vom 4,5 x 6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 01.07.21, 13:16

Datum: 30.04.2007 Ort: Paditz [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Regental Bahnbetriebs-GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
EZ nach Bad Salzungen
geschrieben von: joni2171 (62) am: 27.06.21, 18:50
Am Nachmittag/Abend des 14.06.21 stand der Cargo Zug von Salzungen nach Erfurt auf dem Plan. Doch an diesem Tag lief alles anders als sonst.
Wie in den Wochen zuvor war die Lok zuvor für einen Kesselzug nach Emleben eingeplant. Somit war mit einer späteren Abfahrt in Bad Salzungen zu rechnen. Die Hinfahrt jedoch verkehrt in der Regel ohne Wagen.
An diesem Montag jedoch ließ sich der Kesselzug mehr Zeit als sonst. Letztlich kam die Lok für den Salzungen-Zug dann direkt aus Emleben und nicht aus Erfurt. Angekommen in Eisenach staunten wir aber nicht schlecht, als die Lok plötzlich vor Wagen im Güterbahnhof stand. Also fuhren wir nach Oberrohn, um statt der eigentlich nur geplanten Rückfahrt auch die Hinfahrt aufzunehmen. Nach einiger Wartezeit kam dann die altbelüftete DB 232 571 mit einer Reihe E-Wagen und knapp 3 Stunden später als in den Monaten davor an uns vorbeigefahren.
Die Rückfahrt sollte dann in Marksuhl fotografiert werden, doch die Sonne verschwand leider pünktlich zur Ankunft des Zuges im Schlonz... Immerhin war aber ja der Zug zuvor mit Wagen gefahren!

Das Bild schließt links vom Stellwerkshäuschen mit einem GSM-R Funkmast ab.

Nachbearbeitung: Ein Teil eines Wartehäuschens auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig wurde nachträglich entfernt.

Datum: 14.06.2021 Ort: Oberrohn [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Holz aus Triptis
geschrieben von: joni2171 (62) am: 22.06.21, 20:51
Gelegentlich fährt die WFL Holzzüge aus Triptis in Richtung Süddeutschland. Vergangenen Freitag war es wieder so weit und wir entschieden uns nach Oppurg zu fahren. Nach einer etwas chaotischen Anfahrt hieß es noch einige Zeit warten, ehe der Zug eine Stunde nach Plan zur Kreuzung mit der Erfurter Bahn in Oppurg einfuhr.
Kurz später zeigte das Ausfahrsignal dann Hp 2 und mit ordentlich Feinstaub zog WFL 232 333 den Zug aus dem Bahnhof in Richtung Saalfeld. Ab Saalfeld übernahm dann die sich am Schluss befindlilche 155 222 die Traktion.

Datum: 18.06.2021 Ort: Oppurg [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zur Morgenstunde in Kühnhausen
geschrieben von: Br111 Fan (6) am: 18.06.21, 10:37
Schon lange schwebte mir vor, mal den Bahnhof Kühnhausen morgens schön in Szene zu setzen. Leichter gesagt als getan, vor allem nach dem ich erkannt hatte, dass das Motiv mit den kürzeren 641 deutlich besser umzusetzen ist, die allerdings nur einen kleinen Teil der Umläufe übernehmen. Am 14. Juni war es dann endlich soweit, das Wetter und der Terminkalender spielten mit und es konnte nach Kühnhausen gehen, wo etwa 15 Minuten nach Sonnenaufgang 641 021 als erste RB52 des Tages von Bad Langensalza nach Erfurt Hbf festgehalten werden konnte.

Datum: 14.06.2021 Ort: Kühnhausen [info] Land: Thüringen
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das ist für Frank, Lothar und Ralf!
geschrieben von: Dirk Wenzel (52) am: 10.06.21, 17:22
Wann immer früher irgendwann nach irgendwo zum Plandampf gerufen wurde,
war dies ein Grund für ein paar Studienfreunde, sich endlich einmal wieder zu treffen…
Der erste Abend (bzw. auch die halbe Nacht) war wie immer am lustigsten – aber es wurden auch die folgenden Tage geplant.
Auf einen erfolgreichen Foto-Tag folgte die nächste in Erinnerungen (fast) durchgeschwelgte Nacht.
Die Kopfschmerzen am nächsten Morgen waren noch einmal viel schlimmer.
Frische Luft und Eisenbahn sind aber ein gutes Kopfschmerz-Mittel.
Der dritte Tag folgte so ziemlich dem gleichen Muster (Wann lernen wir es endlich?)…
Am Ende der Tour gab es dann zum Abschied gewöhnlich großen „Datensalat“ beim Abgleichen der Ausbeute.
Mit jedem Jahr wurde die Menge der auf die verschiedenen Chips gebannten Daten größer.
Am Ende waren es ob der HD-Videos sogar viele GB‘s.
Ausgemacht war immer: Alles gehört allen. Copyrights gibt es immer gemeinsam (geht das überhaupt?).
Jetzt ist mir aufgefallen, dass ich mich wohl öfter mehr um meine Videos gekümmert und die Fotos anderen überlassen habe.
Zu dieser aktuellen Einstellung konnte ich dummerweise auch kein Video finden, also habe ich offensichtlich auch mein Foto verka..t.
Hier also stellvertretend als Dankeschön (und erlaubterweise) ein Foto von Frank,
welcher mich schon Anfang der 80er in unserer gemeinsamen Lehrzeit im RAW Wittenberge verführt hat.
Nicht dazu!!! – sondern zum Eisenbahn-Hobby…
Falls es etwas zu loben gibt – bitte an Frank (er ist stiller Leser bei DSO).
Falls es etwas zu bemängeln gibt - bitte an mich. Ich habe das Foto aufbereitet.
Ach ja – zu sehen ist 01 2066 in Bad Salzungen kurz nach der Werra-Querung auf ihrer Fahrt nach Eisenach.


Zuletzt bearbeitet am 10.06.21, 20:18

Datum: 15.09.2016 Ort: Bad Salzungen [info] Land: Thüringen
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: BEM
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 22 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Reichsbahn-Illusion im Pfefferminzland
geschrieben von: JH-Eifel (22) am: 09.06.21, 12:00
Am 19.09.2020, um 16:44 Uhr, zog 132 334 – 4 durch Guthmannshausen einen Stadtexpresswagenzug zwischen den beiden Bahnübergängen Siedlungsstraße und Nermsdorferstraße von Naumburg an der Saale Richtung Straußfurt weiter nach Erfurt. Es handelt sich um dem als Sonderzug verkehrenden Pfefferminz-Express. Der Fotograf steht dabei auf einem Feldweg in Guthmannshausen und blickt nach Osten. Die Hinfahrt des Zuges versackte noch in schlunzigen Wolken. Bei der Rückfahrt am Nachmittag gab es mehrere sonnige Bilder welche bereits in der Galerie vertreten sind: Seena [www.drehscheibe-online.de]; Buttstätt [www.drehscheibe-online.de]; Kölleda [www.drehscheibe-online.de]; Weißensee [www.drehscheibe-online.de]. Im Nachhinein kann also der Zugweg fotografisch hier nachverfolgt werden.

Der Zug durchquerte den Ort Guthmannshausen, welcher zum Landkreis Sömmerda im Thüringer Becken gehört. Südlich der Sinne (Höhenzug) verbindet dort die Pfefferminzbahn Straußfurt mit dem Eisenbahnknoten Großherringen. Die Region ist vorwiegend landwirtschaftlich geprägt. Schon lange gab es hier den Gewürz- und Arzneianbau. Somit erhielt die durchlaufende Bahnstrecke den umgangssprachlichen Namen Pfefferminzbahn. Sie ist eine Nebenbahn in Thüringen und Sachsen-Anhalt, welche (abgesehen von Sonderzügen) leider nur noch in Teilabschnitten befahren wird. Die Bahnstrecke, an der Guthmannshausen liegt, wurde am 14. August 1874 Saal-Unstrut-Eisenbahn-Gesellschaft (SUE) eröffnet und ist als eine eingleisige 53 Kilometer lange Normalspurstrecke. Im Jahr 1880 gab es täglich drei Zugpaare mit einer Reisezeit von knapp drei Stunden. In den Neunziger Jahren war die Strecke beliebtes Reiseziel von Eisenbahnfreunden, um mit den eingesetzten ex. DR-V100 noch etwas Reichsbahn-Nebenbahnflair zu erleben: [www.drehscheibe-online.de] . Heute ist die Strecke leider nur noch teilweise im ÖPNV betreiben. Bis 2006 wurde ein Teil der östlichen Pfefferminzbahn modernisiert und für eine Maximalgeschwindigkeit von 80 km/h ausgebaut. Eckartsberga und Oldesleben-Ellersleben erhielten Rückfallweichen. Der Personenverkehr auf dem westlichen Abschnitt wurde 2007 eingestellt. Auch der östliche Abschnitt hat keinen Personenverkehr mehr. Es gibt jedoch verstärkte Bemühungen zu einer Wiedereinrichtung eines Gesamtverkehres. Außer den jährlich verkehrenden Gesellschaftssonderzügen kam es auch zu Berufsverstärkerfahrten, den sogenannten Lückenfüllern: [www.drehscheibe-online.de] .

Neben den Kräutern ist die Region ein geschichtsträchtiger Ort. Bevor der Zug die Fotostelle querte, durchfuhr er vorher bereits den Ort Auerstätt an dem 1806 die entscheidende Schlacht von Jena und Auerstätt stattgefunden hatte. Am 13.10.1806 dort erlitten dort die preußischen Truppen große Verluste gegen die französischen Besatzungstruppen unter Napoleon Bonaparte. Der im Bild durchfahrene Ort Guthmannshausen wurde das erstmals urkundlich im achten Jahrhundert als Wodaneshusun erwähnt. Der Name geht auf den germanischen Gott Wotan zurück. Ab 1256 wird eine Besitzung von Albert von Gutenhusen nachgewiesen. Ab 1572 gehört der Ort zum Herzogtum Sachsen-Weimar. Guthmannshausen hatte in der weiteren Geschichte große Entbehrungen zu erleben: Vom Dreißigjährigen Krieg und der Pest strak gebeult, vernichtete 1793 ein großer Brand einen Teil der Häuser. Ab 1887 hatte der Ort Verbindung zum 1000 m Schmalspurnetz Weimar–Rastenberg/Großrudestedt bzw. Buttstedt. Über die sogenannte Laura aus Lossa. Guthmannshausen wurde zwar im Zweiten Weltkrieg von amerikanischen Truppen besetzt, aber später der sowjetischen Zone zugeteilt.

Die gezeigte eingesetzte Ludmilla gehört dort Erfurter Bahnservice Gesellschaft mbH (EBS). Sie wurde 1976 bei der Deutschen Reichsbahn als 132 334 – 4 in Dienst gestellt. Bei der Deutschen Bahn lief als 232 und wurde am 26.11.2008 Z-gestellt. Am 29.06.2015 gelangte die Maschine zur EBS (NVR-Nummer: 92 80 1232 334-3 D-EBS). Dort wurde sie ab dem 07.01.2016 wieder als 132 334-2 bezeichnet. Die EBS wurde 2006 gegründet und hat seit 2007 die Zulassung als EVU. Sie setzt viele historische Lokomotiven im Sonder- und Güterzugverkehr ein.

Ausblick: Durch die Bundesgartenschau 2021 in der Region kommt es ggf. wieder zu mehr Verkehr und Bekanntheit dieser Strecke. In Buttstädt wird der hofartig umschlossene alte Friedhof im italienischen Still (Camposanto) mit in die BUGA eingebunden. Am 04. August 2021 soll auf der Pfefferminzexpress wieder einmal ein Sonderzug (Gera - Erfurt und zurück) mit einer Dampflok verkehren.


Zuletzt bearbeitet am 09.06.21, 12:13

Datum: 19.09.2020 Ort: Guthmannshausen [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
"Der frühe Vogel fängt den Wurm"
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 01.06.21, 17:08
Zeitiges Aufstehen war angesagt um den SBW-Leerzug von Kaufering nach Kayna hier bei Lehndorf
im Altenburger Land in den Kasten zu bekommen. 6.19 Uhr zeigte die Uhr als 159 211 bei langsam
abklingender Rapsblüte den wartenden Fotograf erfreute.

Zuletzt bearbeitet am 01.06.21, 17:09

Datum: 01.06.2021 Ort: Lehndorf [info] Land: Thüringen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: SBW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
DÜWAG im Plattenbau
geschrieben von: Br111 Fan (6) am: 31.05.21, 17:37
Am Abend des 29. Mai 2021 besuchte ich die Erfurter Straßenbahnstrecke durch die Nordstadt zum Europalatz. Nachdem das Wetter mir zunächst einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte und eine dicke Wolkenfront durchzog, ergab sich danach vor kurze Zeit noch ein Sonnenloch, was für ein Bild an der Haltestelle Thüringen-Park genutzt werden konnte. Wagen 610 der EVAG befindet sich gerade auf dem Weg zum Europaplatz.

Datum: 29.05.2021 Ort: Erfurt Thüringen-Park [info] Land: Thüringen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: EVAG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es gibt so Stimmungen…
geschrieben von: Dirk Wenzel (52) am: 30.05.21, 22:08 Top 3 der Woche vom 13.06.21
…bei denen bedarf es unbedingt der Dampf-Traktion.

Keine Ahnung, zum wievielten Mal der Berg, oder der Kies oder der Stahl oder
der Abschied von der 44 oder der ??? gefühlt viele hunderte Plandampfer nach Thüringen rief.

Über den Sinn dieser Veranstaltungen kann man sich sicherlich streiten.
Letztendlich spülen sie Geld zur Unterhaltung der Loks in die Schatullen der Besitzer.
Und sie zaubern das ein- oder andere Lächeln in das Antlitz einzelner Teilnehmer.
Über das Chaos auf den Straßen und an den „Highlight Foto-Stellen“
sowie die zunehmende Asozialität besonders der vielen jüngerenTeilnehmer
könnte man einen eigenen Tour-Bericht verfassen.

Eines dieser Highlights ist der „Wartburgblick“.
Es liegt in der Natur der dortigen Plandämpfe, das früh noch weit vor dem Krähen der Hähne
die Loks mit einem oder mehreren Zügen Eisenach gen Meiningen verlassen.
Wer jetzt denkt, 30 min. vor Plan-Zeit reicht zur Anreise, der hat sich gewaltig geirrt.
Mindestens eine Stunde vor der Zeit sind die Parkplätze schon überfüllt und man muss sich dann der Aufgabe stellen,
zwischen den auf ca. 10m² zur Verfügung stehender Fläche gefühlt 50 bereits aufgebauten Foto-Fans seine Lücke zu finden.
Nicht zu vergessen – es ist immer noch stockfinstere Nacht.

Hat man das geschafft, ist es einfach nur noch Zeit, mit einem Grinsen im Gesicht
dem Angler-Latein der Teilnehmer zu lauschen und vorfreudig zu warten.
Und nicht zu vergessen: Der Morgen muss rechtzeitig grauen und das Burggespenst
darf die Beleuchtung nicht zu zeitig ausknipsen.

Wenn dann der Zug vorbeigetobt ist, schaut man rundherum nur in begeisterte Gesichter.
Selbst bei weltweitgereisten „alten Hasen“ glänzen die Augen.
Jedes Mal danach frage ich mich, warum ich mir das erneut angetan habe.
Jedes Mal lautet die Antwort: Es war ein Anlass, sich endlich wieder einmal mit guten Freunde zu treffen…

Wer möchte:
[www.youtube.com]




Zuletzt bearbeitet am 02.06.21, 15:24

Datum: 09.10.2010 Ort: Eisenach [info] Land: Thüringen
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: DB Museum
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 21 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rennsteig
geschrieben von: Dirk Wenzel (52) am: 29.05.21, 12:36
Wie bekloppt muss man eigentlich sein?

Zwei Enthusiasten stolperten in stockfinsterer Nacht vom Parkplatz "Hohe Sonne" aus den Rennsteig entlang.
Irgendwo muss es doch einen Blick auf die Strecke geben...

Und wie bekloppt muss man erst sein, dies ob eines Misserfolgs beim ersten Versuch ein zweitesmal zu tun.

41 1144 kämpft mit ihrem Güterzug gegen den Berg.

Kleiner Gag am Rande: Honnie's demokratisches Arbeiter- und Bauernparadies hätte am Erstehungstag des Fotos 61. Geburtstag gehabt.

Wer möchte:
[www.youtube.com]

Zuletzt bearbeitet am 29.05.21, 18:04

Datum: 07.10.2010 Ort: Förtha [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: IGE Werrabahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 13 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fast gruselig viel Glück
geschrieben von: Yannick S. (766) am: 29.05.21, 10:49
Selten hatte ich bei einem Foto so viel Glück wie bei diesem... doch fangen wir vorne an.

Manu und ich waren ein paar Tage quer durch Deutschland unterwegs, immer dem guten Wetter nach und Dank Corona teilweise mit Übernachtungen im Auto. Für den 30. März war gutes Wetter im Bereich um Gera gemeldet und wir hatten die Info, dass dort mit Umleitern nach Zeitz zu rechnen sei. Fanden wir spannend. Diese Nacht konnten wir sogar bei mir zu Hause übernachten, denn wir kamen von der Mosel und da liegt Frankfurt ja auf dem Weg.
Viel zu früh morgens starteten wir. Unser Konzept sah vor erst diverse Regios mitzunehmen, bis dann irgendwann der Umleiter kommt. Das Wetter war die ganze Zeit herrlich, bis quasi kurz vorm Ziel. Dort hing plötzlich im Osten ein größeres Schlonzfeld, aus dem die Sonne einige Zeit brauchen würde rauszukommen. Für den Umleiter würde das kein Problem geben, aber die Regios konnte man sich erst einmal schenken.
So fuhren wir, statt zur direkt auf dem Weg liegenden teuren Esso Tankstelle an der Abfahrt Ronneburg, bereits in Gera-Leumnitz ab und fuhren zur viel billigeren Globus Tankstelle, wo wir auch gemütlich die Morgentoilette erledigen konnten. Wir hatten ja Zeit.
Weiter ging es zurück auf die Autobahn mit Ziel Grossstöbnitz. Manu fuhr und ich schaute äußerst skeptisch aus dem Fenster in Richtung Schlonzfeld.

Was war das? Ich könnte schwören ich habe da gerade aus dem Augenwinkel heraus einen blinkenden BÜ gesehen. Zufälligerweise hatte ich Google Maps am mitlaufen und erkannte, dass wenn dort wirklich ein BÜ geblinkt hat, es nur ein BÜ an der Wismutstrecke sein konnte. Aber wieso blinkt da ein BÜ? Unseres Wissens nach war doch der Wismutverkehr eingestellt und die Sandzüge aus Kayna kommen hier nicht vorbei? Da wir, wie erwähnt, eh Zeit hatten fuhren wir fix von der Autobahn wieder ab und rüber zum BÜ. Gerade dort angekommen, kam auch schon der Zug. Gut, Zug zu sagen ist zu viel, denn es kam nur eine Lok, doch war das nicht irgendeine, sondern eine 241! Wir verstanden die Welt nicht, erstens fuhr hier doch nichts mehr und zweitens seien doch alle 232/241 abgestellt?

Ich telefonierte mal eben schnell mit einem Kollegen auf der Arbeit und er konnte bestätigen, dass jetzt keine Trasse ab Ronneburg weiter auf DB-Infrastruktur existieren würde. Da blieb nur, dass die Lok nach Kayna fährt und was einmal da hoch fährt, das muss auch wieder runter.
Natürlich hatten wir die Regios längst aus dem Programm gestrichen und wollten der Sache hier mal nachgehen. Wir fuhren an die Wismutstrecke bei Großenstein und warteten. Langsam zog auch der Schlonz ab und die Sonne hüllte die Szenerie in feinstes Morgenlicht.
Ein wenig später lag dann das unverwechselbare Geheule einer Ludmilla in der Luft und weitere Minuten später kam die schwer arbeitende Lok um die Ecke. Wir schauten uns an und uns fehlten mal sowas von die Worte! Was war hier los? Wären wir nur eine Minute früher, oder drei Minuten später am BÜ vorbeigefahren, wir hätten nichts davon gewusst.

Licht ins Dunkle der Aktion konnte dann ein weiterer anwesender Fotograf bringen. Es gibt doch noch ein weiteres Jahr internen Wismutverkehr und der läuft seit ganz genau gestern. Nur gestern, heute und morgen würde man aber mit der 241 fahren, die tatsächlich als allerletzter Russe der Starkenberger Baustoffwerke noch betriebsbereit ist und nur noch als eiserne Reserve dient.



Datum: 30.03.2021 Ort: Großenstein [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SBW
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schloßblick Greiz
geschrieben von: lokomotive 88 (27) am: 28.05.21, 19:29
Das obere Schloß von Greiz ist auf einen 50m hohen Bergkegel aus Tonschieferfels im Elstertal errichtet worden. Durch diese Lage ist es auch das Wahrzeichen der Stadt Greiz.
Beim Bau der Bahnstrecke Gera-Süd- Weischlitz ist der Bergkegel Mit einen 270m langen Tunnel durchbohrt worden. Nach dem Tunnel geht es direkt über die weiße Elster in den Bahnhof von Greiz. Wo der Regionalexpress aus Erfurt seine Fahrt gleich beenden wird.

Datum: 08.05.2021 Ort: Greiz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Relikte
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 28.05.21, 15:58
Einen steten Wandel gibt es nicht nur bei der Eisenbahn. Wenn man sich aufmerksam umschaut, entdeckt man aber gerade dort immer wieder Gegensätzliches, Vergessenes oder Kurioses. Manch ein Relikt wurde wohl schlicht und einfach übersehen und hat deshalb die Zeiten überdauert. Vielleicht steckt aber auch manchmal ein bisschen Absicht hinter einem offensichtlichen Gegensatz, oder sogar ein klein wenig subtiler Protest?


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 06.07.2001 Ort: Lobenstein [info] Land: Thüringen
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine "ungewollte" Begegnung
geschrieben von: Leon (757) am: 23.05.21, 19:07
In letzter Zeit rückt ja die Baureihe 219 wieder etwas in den Fokus, und bei der Durchsicht durch den Archivbestand bin ich auf ein Bild gestoßen, welches über 25 Jahre unbeachtet vor sich hinwelkte. Der 15.10.94 war ein wolkenloser Herbsttag, von welchem schon mehrere Bilder in die Galerie gewandert sind. Wir wollten damals den normalen Planverkehr im Thüringer Wald einfangen und uns nicht nur auf die Strecke über den Rennsteig mit ihren 228ern konzentrieren, sondern auch ein paar Motive auf der damals zu Unrecht weniger beachteten Strecke von Saalfeld über Rottenbach nach Arnstadt einsammeln. Dabei fiel auch ein kurzer Abstecher Richtung Schwarzatal an. Vor dem Bahnhof von Bechstedt-Trippstein hatte man einen schönen Blick auf die Landschaft und den Ort Rottenbach. Aber ich weiß noch, wie schnell wir damals das orientrote U-Boot abgehakt hatten...;-) Uns war nach "Reichsbahn-Lack", und was tauchte auf? Eine Lok mit Lätzchen in "Neurot". Diese Lackierung war damals bei uns völlig verpönt, so dass dem Bild jahrelang keine Beachtung wiederfuhr. Erst jetzt, wenn man sich mit der Thematik näher beschäftigt, stolpert man plötzlich über ein Bild mit einer der beiden bei der Regentalbahn in Viechtach ausgebesserten Loks. Und bei der Durchsicht des Bestandes stellt man fest, dass man zwar zahllose U-Boote im rot-cremefarbenen Lack hat, aber so gut wie kaum welche mit Latz, und selbst davon gab es mehrere Anstrichvarianten; wahlweise mit rotem oder grauem Lüfterband.
Und somit sehen wir, wie am Mittag des 15.10.94 die 219 087 in ihrer auffälligen Lackierung ihren N 7317 Richtung Katzhütte zieht. Es sollte an dem Tag der einzige farbliche "Totalschaden" bleiben...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 15.10.1994 Ort: Bechstedt-Trippstein [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Es hieß Abschied nehmen am 23.5.1998...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 22.05.21, 07:04
...von der Bahnstrecke Crossen an der Elster nach Eisenberg. Die 29,5m lange Strecke wurde am 1.4.1880
eröffnet und 1905 bis Porstendorf an der Saalbahn verlängert. Dieser Abschnitt der Bahnstrecke wurde aber
bereits 1969 stillgelegt und auch dem verbliebenen Reststück bis Eisenberg war keine lange Zukunft mehr
beschieden. Am Abschiedstag war es 219 027 vorbehalten die letzten Züge zu bespannen und hier wartet
sie, dem traurigen Anlass entsprechend beschriftet und geschmückt, bei passender Wetterstimmung im
Bahnhof Crossen auf die nächste Leistung nach Eisenberg.
(Scan vom 4,5 x 6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 22.05.21, 19:35

Datum: 23.05.1998 Ort: Crossen an der Elster [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fotozug?
geschrieben von: Yannick S. (766) am: 21.05.21, 00:50
Andernorts muss man für einen Zug mit altroter V100 samt ansprechenden Güterwagen am Haken zig Euro bezahlen, um an der Fotozugveranstaltung teilnehmen zu dürfen. Nicht so war es am 31. März als die Hörsetalbahn eine zusätzliche Übergabe von Bad Salzungen nach Eisenach fuhr, die genau so wohl auch schon vor 20 Jahren hätte verkehren können.

Datum: 31.03.2021 Ort: Oberrohn [info] Land: Thüringen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Hörsetalbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das letzte Wolkenloch
geschrieben von: Alex2604 (28) am: 15.05.21, 18:00
Eigentlich war der Besuch dieser Stelle nicht geplant. Als sich gegen Abend am Tanklager in Emleben allerdings nichts tat und eine Rückfahrt der Ludmilla bei Tageslicht nichtmehr zu erwarten war, entschlossen wir uns kurzfristig, in der Hoffnung auf ein Wolkenloch, an die Hauptbahn auszuweichen. Zur Durchfahrt einer HSL 187, die von meinen Kollegen, welche sich 500 Meter weiter vorne positioniert hatten, noch mit Sonne aufgenommen werden konnte, schob sich bei mir natürlich eine Wolke davor. Zum Intercity kam sie dann aber glücklicherweise noch ein letztes Mal raus, bevor die Sonne für den Rest des Tages verschwand. 245 025 konnte hier mit ihrem IC 2115 zwischen Wandersleben und Seebergen aufgenommen werden. In Gotha wird die Lok dann den Zug verlassen, welcher nach dem Lokwechsel dann von einer Br101 weiter nach Kassel Wilhelmshöhe gebracht wird.

Meinen eigenen Schatten habe ich nachträglich entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 18.05.21, 11:16

Datum: 21.04.2021 Ort: Wandersleben [info] Land: Thüringen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im "Doppelpack" waren hier...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 08.05.21, 13:36
...232 254 und 232 255 mit dem EZ 55515 bei Zehma im Altenburger Land unterwegs.
Der Zug ist ein Elbtal-Umleiter, dieses war vom 19.4. - 24.4. wegen Brückenbauarbeiten
bei Pirna gesperrt. Der Zug fuhr über Leipzig, Werdau, Plauen und Bad Brambach nach
Tschechien und passierte den glücklichen Fotografen gerade noch bei Licht, wenige
Minuten später war dieses dann dauerhaft weg.

Zuletzt bearbeitet am 08.05.21, 13:38

Datum: 20.04.2012 Ort: Zehma [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein Blick auf den Bahnhof von Greiz...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 05.05.21, 13:11
...mit dem Wasserhaus und dem oberen Schloss im Hintergrund. Im Vordergrund drückt
219 098 die Regionalbahn 8361 an den Bahnsteig. In Kürze wird diese den Bahnhof in
Richtung Neumark verlassen. Nur noch rund zwei Wochen werden auf der Bahnstrecke
Greiz - Neumark (KBS 543) Züge verkehren, dann wird der Betrieb hier eingestellt
werden. (Scan vom 4,5 x 6 Dias)
(Zweitenstellung, Farben optimiert)


Datum: 11.05.1997 Ort: Greiz [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonderverkehr nach Ebeleben
geschrieben von: joni2171 (62) am: 03.05.21, 19:13
Mehrfach in der Woche fahren verschiedenste EVU alle möglichen Züge von und nach Ebeleben. Seit kurzem haben die Bauarbeiten auf der Strecke von Erfurt nach Nordhausen begonnen und die ersten alten Stellwerke müssen der neuen ESTW Technik weichen. Davon betroffen ist jedoch zunächst nur der Abschnitt zwischen Sondershausen und Nordhausen. Die daraus resultierende Totalsperrung führt dazu, dass nun sämtlicher Güterverkehr von Erfurt aus nach Ebeleben fahren muss. Ab Hohenebra wie gewohnt dann mit den bekannten 10 km/h auf dem letzten Stück nach Ebeleben.
Zugegeben, der Zug, der am Morgen des 03.05. angekündigt war, wäre wohl so oder so von Erfurt aus herangefahren. Railsystems RP brachte nämlich einen leeren Holzzug von Weimar nach Ebeleben zur Beladung. Zuglok war dabei 218 492 der Rennsteigbahn. Nachdem der Zug vor Plan abgefahren war, waren wir eigentlich recht zuversichtlich, dass er noch bei überwiegend klarem Himmel und im ganz tiefen Licht bei uns vorbeikommt. Nach einer Kreuzung in Erfurt Nord schien alles glatt zu laufen, der Bahnübergang in der Ferne schloss sich, doch der Zug hielt vor dem Bahnübergang an - Durchrutschweg. Somit war klar, dass der Zug ab sofort doch seine fahrplanmäßigen Kreuzungen erhält. Nach Überholung und Kreuzung der nächsten Regionalzüge hieß es dann Abfahrt und der Zug konnte neben einem Rapsfeld und mit Ortsblick auf Ringleben bildlich festgehalten werden.

Datum: 03.05.2021 Ort: Ringleben [info] Land: Thüringen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RSBG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Keks auf der 700
geschrieben von: Leon (757) am: 02.05.21, 12:46
Es muss zum Jubiläum nicht immer ein kitschiges Gegenlichtbild sein..;-) Manchmal reicht auch eine schnöde Bahnhofsaufnahme. Nun, irgendwie bleibe ich gerne diesem Brauch treu, zur Bildeinstellung eine passende Baureihe vorzuschlagen. Nur gibt es leider keine Baureihe 700 - aber, da wir gerade das Thema "Babelsberger Dicke" beackern- es gab eine 118 700! Und da das Unternehmen Zukunft nicht nur für neue Baureihenbezeichnung sorgte, sondern auch jede denkbare Fläche für das Unternehmenslogo herangezogen hat, entstand mit der 228 700 das Kuriosum der einzigen Lok ihrer Baureihe mit dem Logo nicht nur an der Lokseite, sondern auch auf der Front!
Im Mai 1995 war dieser Sonderling auf dem Rennsteig unterwegs. Bei einem etwas längeren Halt in Stützerbach wurde nach kurzer Rücksprache mit dem Personal ein etwas spitzer Aufnahmewinkel vom "verlängerten Bahnsteigende" gewählt, bevor die Verfolgung Richtung Schleusingen weiterging.
Ja, diese meiner Meinung nach elegantesten Fahrzeuge der Reichsbahn standen immer im Fokus des fotografischen Schaffens, und auch wenn sie in der Hauptstadtregion längst verschwunden waren, so gab es Mitte der 90er Jahre noch zahlreiche Fototuren nach Thüringen, bevor dann das ultimative Finale mit den Eilzügen von Nordhausen nach Altenbeken den "Dicken" ein würdiges Ende gesetzt hat. Mit Zugaben...;-) coming soon! :-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 11.03.1995 Ort: Stützerbach [info] Land: Thüringen
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 19 Punkte

13 Kommentare [»]
Optionen:
 
Übergabe in Immelborn
geschrieben von: Yannick S. (766) am: 02.05.21, 07:41
Etwa 1-2 mal pro Woche wird durch die Werrabahn von Bad Salzungen aus eine Übergabe gen Ritschenhausen gefahren. Bedient werden auf dem Weg, natürlich je nach Bedarf, der Bahnhof Walldorf mit E-Wagen, in Meiningen die Loktränke und in Ritschenhausen ein Gashändler.
Hier sehen wir den Zug bei der Einfahrt in den Bahnhof Immelborn, wo es nach kurzer Kreuzung mit dem Regio, weiter gehen wird gen Süden.

Ein Hinweis zum Standort um Frustrationen vorzubeugen; der Zaun vor den Gleisen ist verdammt hoch. Ich stand auf einer Aluleiter ganz oben mit zusätzlich ausgestreckten Arm und habe mit LiveView fotografiert.

Datum: 31.03.2021 Ort: Immelborn [info] Land: Thüringen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Werrabahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine ungewollte Zugbegegnung...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 01.05.21, 09:39
...gab es am frühen Morgen eines schönen Apriltages hier bei Mockern im Altenburger Land.
Als ich schon in der Ferne die erwartete 110 043 der Press mit einem Leerautozug zum
VW-Werk nach Mosel bei Zwickau sah, näherte sich doch auch aus der Gegenrichtung ein
Talent 2 der S-Bahn Mitteldeutschland. Zum Glück war dieser wesentlich schneller, so
dass es bei diesem kleinen Kollateralschaden blieb.

Zuletzt bearbeitet am 01.05.21, 09:41

Datum: 27.04.2021 Ort: Mockern [info] Land: Thüringen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Herbst an der Werrabahn
geschrieben von: joni2171 (62) am: 01.05.21, 13:08
Auf den letzten Drücker sollte im Herbst letzten Jahres noch der Einzelwagenzug aus Bad Salzungen fotografiert werden, ehe es zu früh dunkel wurde.
Wir erwarteten den Zug in Marksuhl, denn die eigentlich geplante Stelle war für uns zeitlich nicht mehr erreichbar. Auch an diesem Tag fuhr der Zug wie eigentlich immer mit Verfrühung ab. Nach einiger Wartezeit in den Wolken kam dann die Sonne pünktlich zur Durchfahrt wieder hervor.
DB 232 528 war an diesem Tag mit der Aufgabe vertraut zwei Kesselwagen und eine Reihe an E-Wagen bis nach Erfurt zu bringen und konnte im Bahnhof von Marksuhl bildlich festgehalten werden.

Datum: 22.10.2020 Ort: Marksuhl [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Anrufschranke Crossen
geschrieben von: joni2171 (62) am: 27.04.21, 21:23
Auch Ende April standen erneut Zeitz-Umleiter wegen einer Totalsperrung bei Profen an. Neben der Cargo Leistung am Vormittag verkehrte auch das am Nachmittag zusätzlich verkehrende Zugpaar von Leipzig über Altenburg und Gera nach Zeitz.
Nachdem DB 233 452 mit etwas Verspätung einen sehr kurzen Zug nach Zeitz gebracht hatte, brachte sie in die Gegenrichtung eine längeren Zug mit.
Kurz vor Crossen positionierten wir uns an einer schönen Ost-Anrufschranke. Bei unserem Besuch wurde der Bahnübergang von vielen Spaziergängern überquert, doch nicht einer kam auf die Idee vorher beim Fahrdienstleiter anzurufen.
Nach einiger Wartezeit kam dann endlich die erwartete Ludmilla um die Ecke und konnte auf der Fahrt in Richtung Leipzig festgehalten werden.

Datum: 23.04.2021 Ort: Crossen [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine private Kurbelschranke...
geschrieben von: Alex2604 (28) am: 25.04.21, 18:56
...gibt es auf der Bahnstrecke nach Kayna auf einem Feld bei Frankenau zu bestaunen. Wobei... viel zu bestaunen gibt es wahrscheinlich nicht. Ob die Schranken in den letzten 5 Jahren überhaupt ein Mal benutzt wurde ist die andere Frage. Die erst kürzlich anlässlich eines Geburtstags belebte 159 211 konnte am 23.April.2021 auf dem Weg in Richtung Ronneburg bei Frankenau aufgenommen werden.

Zuletzt bearbeitet am 01.05.21, 19:06

Datum: 23.04.2021 Ort: Frankenau [info] Land: Thüringen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: SBW
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Die Bahnhöfe Rositz und Meuselwitz...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 22.04.21, 09:40
...der stillgelegten Bahnstrecke Altenburg - Tröglitz - (Zeitz) werden vom Waggonbau
Altenburg zur Wagenabstellung genutzt. Am einem sonnigen Apriltag 2017 war 345 392
der Industrietransportgesellschaft mbH, Nordhausen (ITB) damit beschäftigt Schadwagen
von Meuselwitz nach Altenburg zu überführen, hier bei der Ausfahrt Rositz.

Zuletzt bearbeitet am 22.04.21, 09:41

Datum: 24.04.2017 Ort: Rositz [info] Land: Thüringen
BR: 344-347 (alle V60-ost) Fahrzeugeinsteller: ITB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
RISS-kiere ich es einfach mal
geschrieben von: barnie (125) am: 19.04.21, 12:16
Die Koffer waren gepackt, alle Reisevorbereitungen waren getroffen und die Flugtickets lagen parat. Nach Monaten der Vorbereitung war endlich der Tag gekommen, als es losgehen sollte ans nördliche Ende Europas, um an der Erzbahn Züge zu fotografieren.
Doch bis zur Abfahrt zum Flughafen war noch etwas Luft. Eine gewisse Reiseaufgeregt sorgte für ein abruptes Schlafende und da war ja noch eine angekündigte Sonderleitung mit Bghw-Wagen aus Chemnitz und der seit wenigen Monaten frisch im DR-Lack stehenden V100 der RISS. Zeitlich müssten sich der Sonderzug und die Abfahrt zum Flughafen gerade so ausgehen. Also schnell früh morgens ins Auto gesetzt und nach 25 Minuten an der Fotostelle bei Lehndorf angekommen. Der Zug kam pünktlich und die noch relativ tief stehende Sonne sorgte bei klarer Luft für angenehme Morgenfarben.

BM: etwas digitaler Dünger sorgte für rasches Zuwachsen des sehr leuchtenden Kabelkanals.

Datum: 05.06.2010 Ort: Lehndorf [info] Land: Thüringen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: RISS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Lochguttunnel
geschrieben von: Leon (757) am: 15.04.21, 18:00
Wir kehren noch einmal zurück ins Elstertal, von welchem ja in der jüngsten Zeit einige Bilder in die Galerie aufgenommen wurde. Bislang nur mit einer Dampflokaufnahme ist hier der Lochguttunnel bei Großdraxdorf vertreten. Einige Kilometer hinter Wünschendorf wird hier ein Felsvorsprung mithilfe eines recht kurzen Tunnels durchquert, welchem im Anschluss unmittelbar eine Brücke über die Elster folgt. Das Motiv ist jedoch für Autoverfolger nicht unbedingt zu empfehlen, sondern -im Gegenteil!- es sollte einige Zeit für einen ausgiebigen Spaziergang in dieser schönen Landschaft eingeplant werden. Belohnt wird man dann mit einem Blick auf die Elsterbrücke sowie das Felsmassiv mit dem Tunnelportal.
Am 29.07.99 war die Sonne an dem Motiv schon recht hoch, und über dem Berghang kam bereits der Schatten der nächsten fiesen Quellwolke herangezogen, aber es hat noch gereicht für das U-Boot mit seiner RB 26121 Richtung Greiz. Danach ging es per pedes wieder eine längere Zeit zurück zum PKW, und der Tag hatte noch weitere Motive im schönen Elstertal in petto! ;-)

Scan vom Fuji Velvia 50 6x6-Dia

Datum: 29.07.1999 Ort: Großdraxdorf [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Km 49
geschrieben von: barnie (125) am: 15.04.21, 10:50
An der Bahnstrecke Altenburg-Zwickau, zwischen Lehndorf und Gößnitz, bleibt aktuell kein (Schotter)Stein auf dem anderen. Der Streckenabschnitt im Tal der Pleiße wird grundlegend saniert und modernisiert. Selbstredend, dass die alten Gittermasten, die mit Eisen(III)-Oxid überzogenen Schottersteine und die alten Hl-Signale verschwinden und gegen neues Material ausgetauscht werden.

Im milden Abendlicht eines warmen Märztages konnte die alte Infrastruktur im Bild festgehalten werden. Den Fotostandpunkt möglich macht eine kleine Plattform auf Höhe von Km 49, vom der gefahrlos das Treiben auf dem Gleis beobachtet werden konnte. Im Nachgang und durch die Modernisierung kann der exakte Standort heute nur noch auf einige Meter genau vermutet werden.

Datum: 20.03.2012 Ort: Lehndorf [info] Land: Thüringen
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Neumühle im Elstertal
geschrieben von: Leon (757) am: 10.04.21, 13:45
Unsere Reise durch das Elstertal ist noch nicht zu Ende...;-) Ein sehr ansprechendes Motiv bot sich vor 20 Jahren in Neumühle. Hier hatte man nachmittags von einer stillgelegten Siloanlage einen guten Blick auf die Bahnhofsanlagen sowie die ausfahrenden Züge in Richtung Gera. Am Nachmittag des 29.07.99 beobachten wir die neurote 219 069 mit ihrer RB 26132 auf ihrem Weg von Greiz nach Gera. Über die Ästhetik der neuroten Lackieung an dieser Baureihe kann gestritten werden, aber in Verbindung mit den beiden Boms passt das dann wieder.
Neumühle heute: bis auf das Durchfahrgleis sind alle weiteren Gleise entfernt, und auch die Siloanlage ist inzwischen verschwunden. Kreuzungsmöglichkeiten zwischen Wünschendorf und Greiz finden sich heute nur noch in Berga.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 29.07.1999 Ort: Meumühle Elster [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick auf die Elster bei Wünschendorf
geschrieben von: Leon (757) am: 09.04.21, 16:10
Bleiben wir doch noch einen Moment im Elstertal. Bereits vor einiger Zeit habe ich der Galerie den Blick von der Abbruchkante oberhalb der Elsterbrücke mit einem U-Boot angedreht, und bei dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] fiel mir der Felsen wieder ein. In der Galerie sind bereits mehrere Bilder von der Übergabe nach Greiz-Dölau enthalten, und damals habe ich nach der Regionalbahn auch auf diesen Zug gewartet. Die Bespannung oblag damals noch der Baureihe 298; heute brummen Gravitas vor den Kesselwagen durch das Tal. Nun war damals eine Übergabe nix besonderes, da auch die übrigen Züge durchweg lokbespannt daherkamen, und das mit einer Baureihenvielfalt und Farbgebung, die man heute leider vergeblich sucht. Zu sehen waren 202, 219, 229 und 232, und dies in allen Farben, die zum Ende des letzten Jahrtausends üblich waren. Damals habe ich mich um die Übergabe nicht weiter gekümmert - heute rechtfertigt allein dieser Zug eine Tagestour!
Und somit stehen wir am frühen Vormittag des 29.07.99 oberhalb der Elster und beobachten die 298 150, wie sie mit ihrer Fuhre soeben die Elster überquert hat und langsam am Ort Cronschwitz gen Greiz vorbeikullert.
Viel Spaß beim Kraxeln! :-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 29.07.1999 Ort: Wünschendorf [info] Land: Thüringen
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Greiz von oben
geschrieben von: Leon (757) am: 08.04.21, 16:50
Auf den Tag genau vor 24 Jahren entstand dieses Bild einer Ludmilla mit ihrer Regionalbahngarnitur, wie sie soeben den Schlossbergtunnel in Greiz durchquert hat und in wenigen Augenblicken den Bahnhof der südostthüringischen Stadt erreichen wird. Wir blicken vom Gasparinentempel hinunter auf die Stadt und das Obere Schloss. Hinter dem Gasparinentempel verbirgt sich eine ehemalige Kapelle, welche im klassizistischen Stil errichtet wurde und später zu einem offenen Pavillon umgebaut wurde. Noch heute ist von diesem 65 m hohen Aussichtspunkt auf dem Grochlitzberg ein imposanter Blick auf Greiz möglich. Ob sich die hier heutzutage verkehrenden Triebwagen der Baureihe 612 oder der RS 1 der Vogtlandbahn ohne störendes Geäst aufnehmen lassen, entzieht sich leider meiner Kenntnis, aber es existieren Aufnahmen im Netz, die einen ähnlich freien Blick mit einem 612 zeigen. Viel Spaß beim Wandern..;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 08.04.1997 Ort: Greiz [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ein Bahnwärterhaus bei Saara Version 1.1
geschrieben von: barnie (125) am: 07.04.21, 11:11
Vor wenigen Tagen hat uns Leon ein Bild eines kleinen Güterzuges am/im Gleisdreieck Saara präsentiert: [www.drehscheibe-online.de] Ca. ein halbes Jahr zuvor war ich auch an der Stelle und wartete auf einen Gz (diese Aufnahme befindet sich auch in der Galerie). Als "Rahmenprogramm" nahm ich aus nur leicht veränderter Position einen dort üblichen 612er auf. Von oben betrachtet hat die de facto gleiche Szene wie bei Leon eine ganze andere Wirkung und kann eventuell dem ein oder anderen Modul-Modellbahner als Vorbild dienen.

Datum: 22.10.2020 Ort: Zürchau [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Ein Bahnwärterhaus bei Saara
geschrieben von: Leon (757) am: 03.04.21, 15:23
Neben dem von Nils gezeigten Zug in Gera Süd [www.drehscheibe-online.de] enthielt der dreitägige Umleitungsfahrplan für den Abend ein weiteres Nahgüterzugpaar von Zwickau nach Zeitz. Dieser Zug sollte erst nach 18 Uhr in Zwickau starten, und wir mussten in der für uns fotografisch bislang recht unbekannten Ecke erst einmal ein Motiv suchen, welches vom Sonnenstand und auch von der Vegetation her passte. Fündig wurden wir auf der Verbindungsstrecke von Gössnitz Richtung Schmölln an einem alten Bahnwärterhaus am "Gleisdreieck" von Saara.
Uns war vorab die Wagenzuglänge bekannt, und wir zirkelten hin und her, ob der Zug plus Lok kurz genug ist, dass er am Zugende das Bahnwärterhaus wieder freigibt. Vorab kam ein 612 von Zwickau, der letzte Zweifel zerstreute. Ihm folgte kurz vor "Licht aus" die bereits von Nils gezeigte 232 571 mit einer modellbahngerecht kurzen Fuhre, die an uns Richtung Schmölln vorbeikullerte.
Wen die beschmierten Wagen stören: auch die Modellbahnindustrie hat inzwischen erkannt, dass wir nicht mehr im Wolkenkuckucksheim leben. Bei allem berechtigten Missfallen über derartige Schmierereien lässt sich dieser Zug dennoch über das Programm diverser Modellbahnanbieter perfekt nachbilden..;-)

Datum: 30.03.2021 Ort: Saara [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Altbelüftet durch Gera
geschrieben von: Nils (532) am: 02.04.21, 12:46
In der Vorosterwoche wurde die "Zeitzer Übergabe" wegen Bauarbeiten über Zwickau-Gera nach Zeitz und zurück gefahren. Begleitet wurde das von bestem Hochdruckwetter. Am 30.03.2021 war die altbelüftete 232 571 mit der Leistung betraut worden. Nachdem der Geraer Taktknoten abgewartet war, orgelte die Lok mit dem 92090 einmal durch die Stadt um hier kurz hinter Gera Süd gen Gößnitz abzuzweigen. Von der Brücke des Stadtrings Süd-Ost bot sich ein herrlicher Blick auf die Türme der Stadt. Auf dem parkähnlichen Gelände im Vordergrund lagen bis vor einigen Jahren noch ausgedehte Gleisanlagen. Wer genau hinschaut, entdeckt noch einen einsamen Kilometerstein auf der grünen Wiese...

Datum: 30.03.2021 Ort: Gera [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Ortsblick Ziegenrück
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 31.03.21, 19:51
Er gehörte sicherlich zu den beliebtesten Motiven an der "Thüringischen Oberlandbahn",
Triptis - Blankenstein. Der Reisezugverkehr wurde leider im Mai 1998 eingestellt, im
Güterverkehr wird das Sägewerk in Ebersdorf-Friesau seitdem von Saalfeld über Unterlemnitz
bedient. 219 086 mit der Regionalbahn 15 111 hat soeben den 105 m langen Kirchbergtunnel
verlassen und wird in Kürze den Bahnhof von Ziegenrück erreichen.

Datum: 08.05.1998 Ort: Ziegenrück [info] Land: Thüringen
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
612er Ersatz durch eine Ludmilla...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (958) am: 22.03.21, 09:33
...lockte Anfang 2011 doch einige Eisenbahnfotografen an die Bahnstrecke Erfurt - Gera -
Altenburg. Der 196m lange Ronneburger Tunnel entstand erst 1968, als die Strecke bedingt
durch den Wismut-Bergbau, hier neu trassiert wurde. 232 569 mit dem RE 3625, Erfurt -
Altenburg, hat den Tunnel soeben passiert.
(Zweiteinstellung)

Datum: 27.03.2011 Ort: Ronneburg [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (1001):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 21
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.