DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 86
>
Auswahl (852):   
 
Galerie: Suche » Europa: Schweiz, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Knotenpunkt über der Baumgrenze
geschrieben von: Vinne (562) am: 12.09.19, 18:37
Auf der Passhöhe zwischen den Tälern von Weißer und Schwarzer Lütschine und damit Lauterbrunnen und Grindelwald liegt die Kleine Scheidegg.

Mit 2061 m.ü.M. bietet sie beste Ausflugsmöglichkeiten, sowohl in als auch außerhalb der Skisaison.

Erschlossen wird sie von beiden Flanken durch die Strecke der Wengernalpbahn, auf ihr startet aber auch die Jungfraubahn zum höchsten Bahnhof Europas im Jungfraujoch.

Auf letztgenannter Strecke sind BDhe 4/8 216 und Bhe 4/8 224 unterwegs, die als Stammzug vor wenigen Augenblicken die Fahrt begonnen haben.

Oberhalb des Zuges sind folgende markante Punkte und Bauwerke zu erkennen:

- die Gipfel von Lauberhorn (2472 m) und Tschuggen (2521 m), ersteres ist Start für das bekannte FIS-Lauberhornrennen, welches die Wengernalpbahn kapazitätstechnisch Jahr für Jahr an die Grenzen im Personen- und Güterverkehr bringt.
- die Triebwagenhalle der Jungfraubahn, die links über eine Spitzkehre mit dem darüber liegenden Bahnhof verbunden ist.
- Umladehalle zwischen Wengernalp- und Jungfraubahn sowie die alte Remise von letztgenannter Bahn.
- Bahnhof Kleine Scheidegg
- Pensionen und Bauernhäuser
- die Grand-Hotels "Bellevue des Alpes"

Der Fotostandpunkt befindet sich auf einer "Aussichtsfläche" des Wanderweges Eigergletscher - Fallboden - Kleine Scheidegg, dem jedem Besucher der Region wärmstens ans Herz gelegt sein.

Datum: 16.07.2019 Ort: Kleine Scheidegg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: Jungfraubahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Bunt wie der Alpengarten
geschrieben von: Vinne (562) am: 10.09.19, 21:40
Auf der Schynige Platte findet man auf 1967 m.ü.M. einen Alpengarten mit über 700 Pflanzenarten aus der Schweizer Bergwelt.

Als Zubringer dient weiterhin ausschließlich in den Sommermonaten die Schynige-Platte-Bahn auf 800 mm Spurweite, unterstützt von der Riggenbach'schen Leiterzahnstange. Selbige ist auf der gesamten Strecke eingebaut, sodass die Zahnradloks der Baureihe He 2/2 sowie die einzige verbliebene Dampflok H 2/3 keinen Adhäsionsantrieb besitzen.
Damit bedingt das System zwangsläufig deutlich kompliziertere Weichenkonstruktionen, die man in Form der Einfahrweiche des Bergbahnhofs im Bildvordergrund gut erkennen kann.

Ähnlich abwechslungsreich wie der Alpengarten präsentiert sich auch der Lokomotivpark der urigen Bahn. Während die Wagen entweder als brauner, offener Sommerwagen oder rot-beiger geschlossener Wagen daherkommen, ist die Farbpalette bei den Elloks deutlich breiter gefächert.

Neben unterschiedlichen Lampenanordnungen, im Wesentlichen zu unterscheiden in kleine feste Scheinwerfer oder aufgesetzte Laternen, weisen die Maschinen sechs verschiedene Farbgebungen auf, von denen durch He 2/2 62 "Alpenrose", 16 "Anemone" und 19 "Flühblume" auf dem gezeigten Bild gleich drei vertreten sind.

Bei der Talfahrt wird der Stromabnehmer nur zum Anfahren in der Endstation gehoben, mangels elektrischer Bremse oder Rückspeisefunktion der Loks wird er zum Verschleißschutz kurz nach der Abfahrt wieder eingezogen.

Datum: 14.07.2019 Ort: Schynige Platte [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-He 2/2 Fahrzeugeinsteller: Schynige Platte Bahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Zurück nach Zermatt
geschrieben von: Detlef Klein (184) am: 10.09.19, 20:47
Ein Aussichts-Plattformwagen der Zermattbahn (BVZ) war am 23. August 2001 oben auf dem Gornergrat und wird gleich mit dem Triebwagen Bhe 4/4 3012 in die Station Riffelalp einfahren.

Scan vom Kodak-Dia


Datum: 23.08.2001 Ort: Riffelalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 4/4 Fahrzeugeinsteller: GGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Am Rande des Tourismus
geschrieben von: Vinne (562) am: 08.09.19, 18:01
Zwischen Einfahrsignal und Einfahrweiche von Schwendi bei Grindelwald ließ sich ABDeh 8/8 322 mit seinem Niederflurgelenksteuerwagen ABt 433 beobachten.

Zwischen gesammeltem Brennholz, Wiesen der Landwirtschaft und den Gartenanlagen der ersten Chalets und Wohnhäuser der Ortslage Grindelwald bremst der Stadler-Zug zu seinem letzten Zwischenhalt ab.

Ab dem Jahresende kommt mit der Haltestelle Rothenegg, gelegen im letzten Zahnstangenabschnitt zum Endbahnhof, ein weiterer Halt hinzu, wo in Zukunft in die neue V-Bahn zum Eigergletscher umgestiegen werden kann.

Spätestens dann wird sich das Tourismuskonzept im Berner Oberland erneut ändern, ob die Mehr an Touristen positive Effekte hat oder nicht doch eine Sättigung der Region eintritt, bleibt abzuwarten.

Der neue Halt wird auch den Halbstundentakt der Berner-Oberland-Bahn verändern, für die Zukunft wird daher auch zwischen Wilderswil und Interlaken eine neue Kreuzungsstelle gebaut.

Datum: 19.07.2019 Ort: Schwendi bei Grindelwald [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABDeh 8/8 Fahrzeugeinsteller: Berner-Oberland-Bahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Engpass
geschrieben von: Detlef Klein (184) am: 02.09.19, 21:06
Obacht hieß es damals für die Automobilisten in San Antonio und wenn der Zug der "Rhätischen" dem KFZ entgegen kam. Eine Ampelregelung wie heute gab es damals noch nicht. Der Zug der Berninabahn mit dem ABe 4/4 43 an der Spitze pfiff sich anno dazumal den Weg frei.

Scan vom Kodak-Negativ

Datum: 03.09.1993 Ort: San Antonio [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABe 4/4 Fahrzeugeinsteller: RhB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schweizer Kleinbahn in der Neuzeit
geschrieben von: Vinne (562) am: 04.09.19, 17:08
Zwischen Meiringen und Innertkirchen verkehrt mit der gleichnamigen Bahn eine knapp fünf Kilometer lange Kleinbahn auf 1000 mm Spurweite.

Immer in Sichtweite der Aare, sofern nicht gerade der 1502 m lange Kirchettunnel durchfahren wird, rollen die Triebwagen unter 1200 V Gleichstrom durch das Haslital und verbinden so den Karftwerks- und Urlaubsort am Fuß des Grimselpasses mit dem verkehrlich wichtigen Meiringen.

Fast durchgehend im Halbstundentakt wird somit der Anschluss an die Brünigbahn und damit nach Interlaken und Luzern hergestellt, wofür die MIB seit jeher Kleinserien und vor allem gebrauchte Elektrotriebwagen aus der Schweiz und Deutschland zum Einsatz brachte.

Mit der Forderung nach einem behindertengerechten Niederflurfahrzeug wurde man 2018 bei der MVR am Genfersee fündig, von der man den Be 2/6 7004, einen Meterspur-GTW von Stadler, erwerben konnte und selbigen als Be 2/6 13 in den Fuhrpark einreihte.

Seine blaue Farbgebung macht Werbung für das Naturereignis der Aareschlucht, die im genannten Kirchettunnel umfahren und durch die Haltestellen Aareschlucht Ost und West durch die Bahn vorzüglich erschlossen wird.

Passend zum Fahrzeug wurde aber auch die Infrastruktur angepasst, alle Haltestellen sind inzwischen barrierefrei, wobei auch die Straßenkreuzung an der Haltestelle Grimseltor angepasst wurde.
Der Triebwagen quert hier auf der Fahrt nach Innertkirchen MIB die Sustenstraße, die in ihrem Verlauf schlussendlich im eisenbahntechnisch nicht unbekannten Wassen am Gotthard endet.

Datum: 18.07.2019 Ort: Innertkirchen Grimseltor [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Be 2/6 Fahrzeugeinsteller: Meiringen-Innertkirchen-Bahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Blick ins Mattertal
geschrieben von: Detlef Klein (184) am: 31.08.19, 21:54
Oberhalb von Riffelalp hat der Reisende auf der Fahrt zum Gornergrat einen herrlichen Blick ins Mattertal hinunter. Im Tal hinten ist ganz markant der Bergsturz von 1991 bei Randa sichtbar . Weniger auffallend ist links unten ein Zug der BVZ bei der Einfahrt in den Bahnhof von Zermatt.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 24.08.2001 Ort: Riffelalp [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bhe 4/8 Fahrzeugeinsteller: GGB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit lautem Gebrumm in die Berge!
geschrieben von: Vinne (562) am: 29.08.19, 17:41
Kurz nach Verlassen des Bahnhofs Lauterbrunnen beginnt die Strecke der Wengernalpbahn ostwärts gegen die Ostflanke des Lauterbrunnentals zu steigen.

In der Dienststation Witimatte verlässt sie die alte 250 ‰-Trasse um, analog zum alten Verlauf, noch im Stationsbereich den Knick nordwärts zu vollziehen.

Via der Kreuzungsstelle Rohrfluh in Kilometer 1,8, bereits knapp 200 m höher als der Startbahnhof, erreichen die Züge dann die Ortslage von Wengen.

Die neue maximal 180 ‰ steile Trasse erlaubt auf der Wengener Seite längere moderne Kompositionen und einen effektiven Güterverkehr mit den kleinen He 2/2 31 und 32.

Doch auch 2019 verkehren zwischen all den Neufahrzeugen die alten Brummer der Reihe BDhe 4/4 mit ihren Verstärkungszügen, dabei stets im alten beige-grünen Lackschema.

Triebwagen 108 schiebt hier, eindeutig durch die Steckziffer an der Front des führenden Steuerwagens Bt 272 erkennbar, den genannten Wagen und Bt 261 in die Witimatte und verlässt damit die Ortslage von Lauterbrunnen.

Etwas rechts unterhalb des Gipfels vom 2.327 m hohen Soushorn und oberhalb des ersten Oberleitungsmasts ist als kleiner blauer Punkt die Station Grütschalp auszumachen, wo von der Luftseilbahn in die Adhäsionsbahn der Bergbahn Lauterbrunnen - Mürren umgestiegen werden kann.

Datum: 25.07.2019 Ort: Lauterbrunnen [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Bt Fahrzeugeinsteller: Wengernalpbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch die Berner Altstadt
geschrieben von: Vinne (562) am: 28.08.19, 19:12
Zwischen Hauptbahnhof und Zytglogge, am Ende der Marktgasse zu sehen, zwängen sich die Trams von Bernmobil durch die Altstadt der Bundeshauptstadt der Schweiz.

Am Schützenbrunnen begegnet Combino Classic 753 als Linie 8 zur "Westside" dem Combino Advanced 670, der selbst als Linie 9 zum Guisanplatz unterwegs ist.

Die hohen Häuser mit ihren herrlich gestalteten Fronten und den vielen kleinen Geschäften verschatten den Streckenabschnitt die meiste Zeit des Tages.

Für den genannten Be 4/6 - schweizer Straßenbahnen werden vom Typ stets wie "echte" Triebwagen klassifiziert - kristallisierte sich aber bereits am Vormittag ein passendes helles Stück heraus.

Der Standort ist mit dem angeschnittenen Mülleimer rechts unten sicher etwas kompromissbehaftet und auch der Zugschluss sitzt knirsch am Brunnen, so konnte aber die Kollision zwischen Dach der Zytglogge und den Häusern rechts der Straße sowie die zwischen Flagge auf dem Brunnen und dem Ziffernblatt einigermaßen aufgefangen werden.
Zwei Passanten, die im letzten Moment aus der Passage traten, wurden digital verzögert.

Zu Werktagen kommen dann noch (Un-) Mengen an Fußgängern dazu, die hier ein Dauerläuten manchmal unausweichlich machen. Ein Besuch an einem Sonn- oder Feiertag ist da also wie beim gezeigten Bild zu empfehlen.

Datum: 21.07.2019 Ort: Bern Marktgasse [info] Land: Europa: Schweiz
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Bernmobil
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der Matter Vispa entlang
geschrieben von: Detlef Klein (184) am: 26.08.19, 21:26
Für die Automobilisten heißt es im 1450m hoch gelegenen Täsch (im Hintergrund) Halt. Ab hier geht es nur noch mit der Zermatt-Bahn (BVZ) nach Zermatt weiter. Der Schienenstrang zieht sich hier unmittelbar an der Matter Vispa entlang.

Scan vom Kodak-Negativ

Datum: 21.09.2000 Ort: Täsch [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-ABDeh 8/8 Fahrzeugeinsteller: BVZ
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (852):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 86
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.