DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 59
>
Auswahl (582):   
Galerie: Suche » Berlin, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Eiskalter Wintermorgen in Berlin
geschrieben von: Vesko (368) am: 13.07.18, 22:52
Die Oberbaumbrücke ist ein bekanntes Fotomotiv, das bereits mehrfach in der Galerie vertreten ist. Hier ist eine entfernte Perspektive am frühen Morgen

Datum: 03.03.2018 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der allerletzte Ford-Zug
geschrieben von: Leon (217) am: 04.07.18, 20:39
Jahrelang war er auf den Gleisen der Goerzbahn sowie zwischen Berlin- Lichterfelde West und Wannsee nicht wegzudenken: der Ford-Zug. Hierhinter verbarg sich ein Logistikzug für einen Autoteilezulieferer am Ende der Goerzbahn in Berlin- Zehlendorf Süd. Seit 1989 bestand hier eine regelmäßige Verbindung zu den Ford-Werken in Köln. Der Zug verließ anfangs an fünf Tagen pro Woche, später an drei Tagen jeweils am Nachmittag den Bahnhof Berlin-Lichterfelde West, wobei auf den ersten Kilometern zunächst bis Priort, später bis Wannsee und zuletzt bis Seddin eine Seddiner Ludmilla zu Einsatz kam, bevor der Lokwechsel auf E-Lok erfolgte. Vorübergehende Versuche, den Zug bis Wannsee nur mit der sonst für die Zulieferung des Werkes benötigten Rangierlok der Reihe 362 zu befördern, wurden bald wieder aufgegeben.
Der Zug bestand anfangs aus Habis-Wagen, wobei sein Zuglauf über die Magistrale, sprich Brandenburg und Magdeburg führte. Später erfolgte die Umstellung auf die typischen MegaCombi-Behälter auf zweiachsigen Tragwagen; der Zuglauf änderte sich über Priort und die Schnellfahrstrecke.
Etwa seit Mai fiel auf, dass der Zug nur noch unregelmäßig bis gar nicht mehr verkehrte. Hintergrund war lt. Angaben des Zulieferers ein Produktionsrückgang, der die Auslastung eines Ganzzuges nicht mehr rechtfertigen würde. Der Transport erfolgt nunmehr per LKW. Offizielles Ende der Belieferung per Bahn war der 01.07.18.

Aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen sickerte die Meldung durch, dass die nicht mehr benötigten Wagen zum Rangierbahnhof Wustermark abgefahren werden sollten. Hierfür wurden nochmals zwei Ganzzüge eingelegt, die am 02.07.18 alle noch in Lichterfelde West befindlichen Wagen abtransportieren sollten. Wir sehen hier am frühen Nachmittag des 02.07.18 den allerletzten mit einer Ludmilla bespannten „Ford-Zug“ mit seinen für ihn jahrelang so typischen MegaCombi-Wagen auf seinem Weg nach Wustermark. Die Gebäude im Hintergrund gehören zur Bundesanstalt für Materialprüfung.
Was bleibt, sind brachliegende Gleise, eine ungewisse Zukunft für die Goerzbahn und am Ende derselben in Schildow ein rühriger Museumsbahnverein mit betriebsfähiger Kleinlok, Draisinen und liebevoll restaurierten Güterwagen. Verhandlungen zur Weiternutzung der Goerzbahn werden folgen...

Datum: 02.07.2018 Ort: Berlin Lichterfelde West [info] Land: Berlin
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die große Welt der kleinen Züge
geschrieben von: Toaster 480 (188) am: 01.07.18, 11:22
Am Morgen lässt sich von der Olympischen Straße dieser Blick auf die U2 bzw. einen Teil des Betriebshofs der Kleinprofilwerkstatt Grunewald umsetzen. Am Sonntagmorgen verkehren meinen Beobachtungen nach fast ausschließlich HK-Halbzüge aus dem Wochenend-Nachtverkehr auf den Durchläufen nach Ruhleben. Diese Baureihe ist in der Regel größtenteils als 8-Wagen Doppeltraktion anzutreffen. Der einzelne HK06 Nr. 1012 ist hier als U2 nach Pankow bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Olympiastadion unterwegs. Im Hintergrund sind neben Bauzugloks ein 8-Wagen-Zug GI/1E sowie ein Doppeltriebwagen A3L71 zu sehen.

Datum: 01.07.2018 Ort: Berlin Olympiastadion [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gleisdreieck am Abend
geschrieben von: Toaster 480 (188) am: 28.06.18, 10:15
Der heutige Turmbahnhof Gleisdreieck weist bekanntlich in so ziemlich alle Himmelsrichtungen attraktive Perspektiven für U-Bahn-Fotografien auf. Ein selten gesehener Blick ist die Einfahrt der U2 Richtung Pankow vom oberen U1/U3-Bahnsteig am Abend, mit Blick auf das Gelände des ehemaligen Bw Anhalter Bahnhof. Selbst im Sommer ist die Sonne erst sehr spät am Abend "rum", weshalb man sich für fehlendes Frontlicht oder Baumschatten auf dem Zug entscheiden muss. Ein 8-Wagen-Zug der betagten Baureihe A3L71 ist hier bei der Einfahrt.

Datum: 26.06.2018 Ort: Berlin Gleisdreieck [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Flix nach Berlin
geschrieben von: 215 082-9 (85) am: 22.06.18, 16:06
Von Jannowitzcenter aus hat man einen herrlichen Blick auf die Berliner Stadtbahn und natürlich auf die Stadt. Pünklich und ohne Gegenzugschaden erreichte der FLX 1818 Stuttgart Hbf - Berlin Ostbahnhof die Metropole und passiert, wenige hundert Meter vor dem Ziel, den S-Bahnhof Berlin Jannowitzbrücke. Überraschend war die Stammlok 182 517 nur für den Gegenzug verfügbar und so kam der Zug am 14.06.2018 mit der Hectorrail 182 532 "LIGHTYEAR" an. Es wirkt zwar alles sehr gequetscht aber ich musste die 16 Millimeter meines Objektivs bereits voll ausreizen ;-)

Bildmanipulation: Eine Ecke einer Straßenlaterne sowie ein kleines Stück eines Holzgerüstest im Wasser wurden entfernt.

Datum: 14.06.2018 Ort: Berlin Jannowitzbrücke [info] Land: Berlin
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: Hectorrail
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Berliner Weihnachtsmarkt
geschrieben von: 614 078 (188) am: 15.06.18, 16:47
Die Weihnachtsmärkte in Berlin umfassen über 80 Märkte mit Handwerkervorführungen, Verkaufsangeboten und Fahrgeschäften zur Weihnachtszeit, die in allen Bezirken Berlins stattfinden. Einer von ihnen findet jährlich am Alexanderplatz statt, wie dieses Bild vom 28. November 2015 zeigt.

Datum: 28.11.2015 Ort: Berlin (Alexanderplatz) [info] Land: Berlin
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Berliner Verkehrsbetriebe
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bundesbahn-Flair in Berlin-Steglitz
geschrieben von: Leon (217) am: 10.06.18, 09:46
Anlässlich des Bahnhofsfestes von Berlin-Lichterfelde West fand eine Sonderfahrt des Vereins „Berliner Eisenbahnfreunde e.V“ mit ihrem VT 95 9396 von Basdorf quer durch Berlin mit Kopfmachen in Wannsee nach Lichterfelde statt. Der Schienenbus pendelte anschließend mehrmals auf der Trasse der sonst ungenutztenStammbahn bis Berlin-Steglitz; bis hierhin ist das Gleis noch befahrbar. Gleichzeitig hat sich die „Märkische Kleinbahn“ aus Schildow /Berlin-Zehlendorf Süd am Bahnhofsfest beteiligt und führte mit ihrer Kleinlok Kö 0128 Führerstandsmitfahrten in Lichterfelde West durch.
Wir sehen hier den „Nebenbahnretter“ VT 95 9396, wie er kurz vor der Endstelle der Stammbahn den S-Bahnhof Berlin-Steglitz passiert. Ob er auch die Stammbahn retten wird? Diskussionen reichen hier über den Wunsch einer Wiedereröffnung zwischen Potsdam über Kleinmachnow, Düppel und Zehlendorf bis zum Potsdamer Platz bis zur Errichtung eines Rad-Schnellweges auf der noch vorhandenen Bahntrasse...

Datum: 09.06.2018 Ort: Berlin Steglitz [info] Land: Berlin
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Berliner Eisenbahnfreunde e.V.
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Berlin Classic
geschrieben von: Toaster 480 (188) am: 09.06.18, 19:38
Vom ungenutzten und öffentlich zugänglichen nördlichen Parkdeck des Bahnhofs Berlin Südkreuz hat man einen guten Blick auf die Anlagen der Nord-Süd-S-Bahn bzw. die Anhalter Bahn mit einer interessanten Skyline. Ein besonders sauberer 3/4-Zug der Baureihe 481/482 (auf dieser Strecke fahren ausschließlich solche Züge) ist hier als S25 (Hennigsdorf - Teltow Stadt) unterwegs. Im Hintergrund sind u.a. das Tempodrom und der ehemalige Postbank-Tower zu sehen.

Datum: 07.06.2018 Ort: Berlin Südkreuz [info] Land: Berlin
BR: 481 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Zwei Flügel frei für den Ford-Zug
geschrieben von: Leon (217) am: 07.06.18, 09:38
Der „Ford-Zug“ vom Kunststoff-Autoteilewerk an der Goerzalle in Berlin-Zehlendorf nach Köln gehört mittlerweile wieder zu den zuverlässigen Leistungen der Seddiner Ludmillas. Er verkehrt drei Mal wöchentlich, wobei die Ludmilla den Zug zwischen Berlin-Lichterfelde West und Seddin bespannt. Früher fand der Lokwechsel auf eine E-Lok für die Weiterführung bis Köln in Priort oder Berlin-Wannsee statt, und zwischendurch versuchte man auch, den Zug bis Seddin mit einer Rangierlok der Baureihe 365 zu bespannen, die für die Zuführung der Wagen auf der Goerzbahn entlang des Dahlemer Weges zuständig ist.
Der beladene Zug startet am Nachmittag in Lichterfelde West und bietet auf seinem Weg nach Seddin insbesondere im Berliner Stadtgebiet eine Vielzahl an Fotomöglichkeiten. Am bekanntesten dürfte der Blick von der Brücke des Dahlemer Weges auf die Ausfahrt des Zuges aus dem Bahnhof Lichterfelde West sein, wobei das kleine Stellwerk zusehends hinter Bäumen verschwindet.
Viel schwieriger ist es, den morgendlichen Leerzug von Köln in Berlin umzusetzen. Hier bieten sich durch die tiefstehende Sonne nur wenige Fotomöglichkeiten an. Eine von ihnen ist die Fußgängerbrücke zwischen dem S-Bahnhof Sundgauer Straße, den wir hier im Hintergrund sehen, und dem Dahlemer Weg. Wir sehen hier den Zug am frühen Morgen des 04.07.2001 mit der blitzsauberen 232 425, wie sie das damals noch vorhandene Einfahrformsignal des Bahnhofs Lichterfelde West passiert.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 04.07.2001 Ort: Berlin Sundgauer Straße [info] Land: Berlin
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Symbole
geschrieben von: NAch (556) am: 05.06.18, 09:59
Eine Grafik, eine Farbe, ein Schriftzug stehen für das ganze Unternehmen, der DB-Keks (auch der Magerkeks) stehen für die Bahn.

Bei der Berliner S-Bahn ist es die Farbkombination von Rot und Oker, das grüne "S" war ein ganz früher Vertreter, inzwischen nicht mehr so herausgestellt. Dennoch hat es einen hohen Wiedererkennungswert, auch wenn es nur als gespiegelte Spiegelung vom regennassen Bahnsteig über das Fenster zu erkennen ist.

Datum: 03.06.2018 Ort: Berlin [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Berlin
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen.
Auswahl (582):   
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 59
>

(c) 2018 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.