DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 92
>
Auswahl (4573):   
 
Galerie: Suche » Bayern, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Lange Leine im Wald
geschrieben von: Steffen O. (618) am: 14.01.21, 16:38
Im April 2012 radelten wir durch den Wald und hielten Ausschau nach Motiven an der Kursbuchstrecke 860. Südlich von Hainbronn wurden wir fündig und entdeckten eine schicke Waldausfahrt. Nach einer ganzen Weile Warterei stelle sich ein tiefes Wummern ein und kurz darauf kam 232 426 DB mit einer langen Autoleine aus Cheb aus dem dunklen Wald gefahren.

Zuletzt bearbeitet am 18.01.21, 00:05

Datum: 15.04.2012 Ort: Weidlwang [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kloster Benediktbeuern
geschrieben von: Dennis Kraus (712) am: 13.01.21, 13:01
2442 218 war am eisigen 11.01.2021 auf dem Weg von München nach Kochel. Seine Reise führt dabei direkt am Kloster Benediktbeuern vorbei.
Während am Fotopunkt die Sonne den Kampf gegen den Nebel bereits gewonnen hatte, halten sich etwas nördlicher noch zahlreiche Nebelschwaden in der Luft.

Datum: 11.01.2021 Ort: Benediktbeuern [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Zeit ist um...
geschrieben von: flof801 (6) am: 10.01.21, 21:22
...diese These würden die beiden Hauptakteure in diesem Bild sicherlich unterschreiben, sofern sie könnten.

Denn 218er mit EuroCitys sucht man seit dem Fahrplanwechsel auf der Allgäubahn vergeblich und auch der Baum am Wegrand wird wohl kein Aufblühen mehr erleben.
Grund genug, diese Begebenheit bildlich festzuhalten, als an einem sonnigen Novembertag des Jahres 2020 ein Tagesausflug mit gut 13 Stunden Fahrt unternommen wurde.
(Na gut. Sonnig war's an diesem Tag tatsächlich nur zwischen Kempten und Oberstaufen. Der Rest versank im Nebel.)

Für den EC 194 auf dem Weg nach Zürich hatte man sich spontan eine Fotostelle am großen Alpsee bei Treblings gesucht. Am km 90,6 wurde auf die Mühldorfer 218 426 und 218 428 gewartet.

Datum: 25.11.2020 Ort: Immenstadt-Treblings [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Dieselpower in der Abenddämmerung
geschrieben von: EC 196 (86) am: 10.01.21, 16:57
Passend zum Abschied der "Diesel - Eurocities" im Allgäu möche ich ein Bild beisteuern,
das ich zugegebenermaßen schon vor einigen Jahren aufgenomen habe. Obendrein
zeigt es gar keinen der EC's, sondern einen anläßlich des Oktoberfestes 2011
zusätzlich verkehrenden IC Zürich-München. Ich finde es irgendwie dennoch passend
zum Thema.
Im abendlichen Glitzerlicht erschien mit viel Getöse ein 218-Doppel, gebildet aus der
führenden 218 494 und der 434 auf den letzten Metern der Steigung kurz vor dem
Scheitelpunkt der Allgäustrecke östlich von Günzach. Ich werde die 218-Doppel-
traktionen vor den Fernzügen vermissen, auch wenn ganz klar die Schließung der
Elektrifizierungslücke im Fernverkehr München - Schweiz einen wichtigen Meilen-
stein darstellt für eine attraktive, moderne und umweltfreundliche Bahnverbindung.
Trotzdem vermögen mich die neuen SBB-Elektrotriebwagen als Eisenbahnfreak
nicht so zu faszinieren wie die bis dato eingesetzten dieselbespannten Fernzüge.

Überarbeitete Einstellung.

Datum: 30.09.2011 Ort: Günzach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Umleitung für den 45360
geschrieben von: Russpeter (188) am: 10.01.21, 11:30
Mit ordentlich "+" heulte hier 232 254 mit dem kurzen 45360 aus Tschechien umleitungsbedingt in die Steigung nach Pechbrunn.

Datum: 31.08.2019 Ort: Pechbrunn [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Gänseblümchen in Bad Steben (1992)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 09.01.21, 14:32
Im Mai 1992 herrsche ein wunderbar klares, sonniges Wetter, bei der die maitypischen Gänseblümchen auf den saftig grünen Wiesen besonders gut zur Geltung kamen. Bei diesen optimalen Bedingungen konnte ich mit meinem Kumpel Frank H in Bad Steben am Mittag des 14.05.1992 die abfahrbereite 211 021 als N 8865 fotografieren.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 14.05.1992 Ort: Bad Steben [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sommerliche Abkühlung
geschrieben von: SeBB (123) am: 07.01.21, 13:13
Nachdem der August 2020 noch mit 33 Grad begann, kühlte es in den folgenden Tagen bei gelegentlichem Regen deutlich ab, bevor die Temperaturen ab dem 08. schon wieder die 30-Grad-Marke erreichten. Diese kurze Phase nutzte ich, um bei angenehmen 20 Grad die Ausbaustrecke München - Augsburg zu besuchen. Durch den Regen hatten sich auf dem Weg einige Pfützen gebildet. In einer davon spiegelte sich der ICE 510 von München nach Wiesbaden.

Datum: 05.08.2020 Ort: Malching [info] Land: Bayern
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erneut Einfahrt Gräfendorf :-)
geschrieben von: CMH (193) am: 07.01.21, 17:27
Das jüngst hier von --> Benedikt vorgestellte Motiv beim Bahnhof Gräfendorf an der fränkischen Saale habe ich gleich wiedererkannt, hatte ich hier doch 19 Jahre früher auch schon einmal auf einen Zug gewartet. Auch wenn kleine Änderungen festzustellen sind, so ist es doch erstaunlich, dass sich die mechanischen Stellwerke in Gräfendorf, Hammelburg und Elfershausen-Trimberg bis heute gehalten haben und das Motiv weiterhin umsetzbar bleibt.

Anders als im aktuellen Bild repräsentiert die Zugkomposition hier noch die Produktfarben der 1990er Jahre und sollte den Fotografen an diesem Wochenende noch mehrfach vor die Linse fahren (siehe Bild aus --> Euerdorf). Die V100-Einsätze standen zum Aufnahmezeitpunkt kurz vor der Ablösung zum „kleinen“ Fahrplanwechsel, der 2001 letztmalig am letzten Samstag im September stattfand. Auch vom allerletzten Betriebstag befindet sich bereits ein --> Abschiedsbild in der Galerie.

Wir sehen die Würzburger 212 068 mit der morgendlichen RB 70969.

*** Scan vom KB-Dia ***

Zuletzt bearbeitet am 07.01.21, 17:28

Datum: 25.08.2001 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bald Geschichte
geschrieben von: Dispolok_E189 (281) am: 07.01.21, 14:56
Die Bahnstrecke Bamberg - Forchheim - (Nürnberg) wird sich leider in den nächsten Monaten / Jahren stark verändern. Der 4-gleisige Ausbau rückt immer näher und die alte Infrastruktur verschwindet Stück für Stück. Südlich von Neuses an der Regnitz (Hp Eggolsheim) wird aktuell schon fleißig Erde bewegt... Der Ausbau geht voran.
2017 verlor die Strecke bereits ihre Formsignale und viele Fotomotive waren nicht mehr umsetzbar. Die alten Oberleitungsmasten haben es allerdings bis heute geschafft und bieten somit ein gewisses Bundesbahn-Flair. - Doch wie lange?

Am 19.11.2020 war die Welt der Eisenbahn im ehemaligen Bahnhof Eggolsheim noch "in Ordnung", als zwei Triebwagen der Baureihe 650 ihren nächsten Halt entgegen fuhren. Das bekannte Formsignal (https://www.drehscheibe-online.de/galerie/ds_galerie.php?DS=5&action=show&id=1575719), die Weichenverbindung und auch die Anrufschranke sind bereits verschwunden. Demnächst wird sich auch das Umfeld neben der Strecke verändern und in ein paar Jahren schaut man hier an dieser Stelle gegen eine graue Wand. - Traurig, aber wahr!


Datum: 19.11.2020 Ort: Neuses an der Regnitz [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: agilis
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Einfahrt Gräfendorf
geschrieben von: Benedikt Groh (427) am: 07.01.21, 08:43
Bevor man sich dem eigentlichen Thema des Tages zuwendet, der bekannten DB Cargo Übergabe nach Hammelburg, bietet sich morgens die Gelegenheit den sonstigen Regelverkehr auf der Saaletalbahn in Form eines Regioshuttles an den südwestlichen Ausfahrsignalen von Gräfendorf bildlich festzuhalten.

Zuletzt bearbeitet am 07.01.21, 08:44

Datum: 07.05.2020 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: EB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Allgäublick bei Görwangs, mal ohne 218
geschrieben von: Andreas T (374) am: 06.01.21, 19:47
"Allgäu ohne 218: Vorstellbar, aber sinnlos?" Nein, auch wenn ich natürlich fotografisch den Doppeltraktionsleistungen der Baureihe 218 nachtrauere, gibt es hier nicht nur herrliche Landschaften, sondern auch weiterhin durchaus andere fotogene Fahrzeuge zu sehen. Und wenn dann auch noch das Wetter so herrlich ist wie hier am 28.06.2019....

Und deswegen möchte ich von dieser spätabendlichen Fotostelle bei Görwangs - knapp unterhalb der Kirche St. Alban - dieses Bild einer 612-Doppelgarnitur vorschlagen, die mir als RB 57444 auf dem Weg nach Kempten begegnete. Ich habe dort zwar eigentlich einen abendlichen RE mit 218, den obligatorischen IC mit Doppel-218 und einen "ALEX" erwartet und fotografiert, aber im direkten Vergleich gefällt mit trotzdem bei diesem Fernblick-Motiv und diesem Bildausschnitt ein Doppel-612 am besten. Und die fahren ja hier schließlich auch weiterhin reichlich.


Zuletzt bearbeitet am 06.01.21, 20:03

Datum: 28.06.2019 Ort: Görwangs [info] Land: Bayern
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Da türmt sich was auf
geschrieben von: Steffen O. (618) am: 06.01.21, 19:32
Bereits am Vormittag fingen die Wolken an zu quellen und sich vertikal zu formieren. Im Vordergrund war hingegen noch alles angerichtet, als die gelb-silberne 189 995 einen KLV durch das Sinntal zog. Heutzutage ist die Leistung von TXL hier nicht mehr zugegen, da die neue Trasse im Spessart auch von KLV-Zügen befahren werden kann und somit der Umweg über Elm nicht mehr notwendig ist. Des Weiteren ist der Fuhrpark von TXL weitestgehend auf Vectron umgestellt worden.

Datum: 19.08.2014 Ort: Obersinn [info] Land: Bayern
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: TX Logistik
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Stullner Übergabe
geschrieben von: Dennis Kraus (712) am: 05.01.21, 16:00
Werktags verkehrt immer vormittags eine Übergabe von Schwandorf nach Nabburg und weiter als Rangierfahrt nach Stulln, wo Chemiekesselwagen zugestellt werden. Während dieser Zeit wird auch das Weichenwärterstellwerk in Nabburg besetzt. Hier ist 294 687 mit der Rückfahrt nach Schwandorf zu sehen. Das Einfahrvorsignal von Nabburg zeigt noch Halt, wird aber in Kürze wieder für den restlichen Tag auf Fahrt gestellt, denn für den Weichenwärter ist nach Abfahrt der Übergabe nach Schwandorf die Arbeit beendet.

Datum: 23.03.2020 Ort: Nabburg [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
An der Waldnaab
geschrieben von: 194 118 (25) am: 03.01.21, 22:05
Nördlich von Neustadt an der Waldnaab durchfährt die Naabtalbahn Regensburg - Marktredwitz recht reizvoll eine ziemlich abgelegene Gegend, die wohl nicht allzuoft von Eisenbahnfotografen "heimgesucht" wird. Diesen Abschnitt wollte ich am 21. März 2014 zumindest teilweise erkunden. Eher spontan entstand dabei das Bild vom morgendlichen ALX 84109, bespannt mit 223 065, wie er gerade eine der diversen Brücken über die Waldnaab überquert.

Zum Standpunkt: Natürlich stand ich außerhalb des Gleisbereichs. Das Bild ist eine Ausschnittsvergrößerung einer Tele-Aufnahme.

Datum: 21.03.2014 Ort: Reiserdorf [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
"Rückzugsgeknipse" II
geschrieben von: 194 118 (25) am: 01.01.21, 19:32
Auf dem Rückweg von einer Mehrtagestour nach Kärnten und Slowenien wollte ich am Nachmittag des 22. Mai 2011 unbedingt noch versuchen, die beeindruckenden Wolkentürme einer aufziehenden Gewitterfront bei Bergen im Bild festzuhalten.
Bevor es sich richtig zuzog, gelangen innerhalb einer Stunde noch ein paar sonnige Fotos, unter anderem vom Korridorzug OIC 869 "Dommuseum Wien - Rudolf der Stifter" (Landeck-Zams - Wien Westbahnhof), der hier vor der Kulisse des 1674 m hohen Hochfelln von einem unbekannten ÖBB-Taurus in Richtung Salzburg befördert wird.
Bereits rund 40 Minuten nach dieser Aufnahme herrschte in Bergen gewitterbedingt Weltuntergangsstimmung...

Datum: 22.05.2011 Ort: Bernhaupten [info] Land: Bayern
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Güterzugpause? Dann halt Möpse...
geschrieben von: 194 118 (25) am: 04.01.21, 07:44
Dass man auch auf einer der wichtigsten Güterverkehrs-Magistralen nicht vor längeren Zugpausen sicher ist, zeigte sich mal wieder am Abend des 4. Mai 2012 an der "Ochsentour" südöstlich von Ansbach: Nachmittags rollte der Güterverkehr noch leidlich, u.a. konnte ich "194 178" mit dem Shampoo-Zug "verhaften", aber als das Licht gegen halb sieben richtig interessant wurde, war für längere Zeit ziemlich der Hund begraben: Der letzte Nordfahrer-Güterzug war um 18:07 durchgekommen, um 18:33 kam ein doppelter ICE 2, ansonsten - abgesehen von den stündlichen RB-Möpsen - nur tote Hose. Der nächste Nordfahrer kam erst um 20:04, gerade als die blühenden Obstbäume im Vordergrund schon weitgehend im Schatten lagen. Wenigstens war die RB 58130, die zehn Minuten zuvor die Szenerie passierte, aus zwei Möpsen gebildet, wodurch das Motiv immerhin halbwegs ausgefüllt war. Und das fotogene verkehrsrote Fahrzeugdesign von DB Regio macht sich hier m.E. auch sehr gut.

Datum: 04.05.2012 Ort: Ansbach [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
217 014 an der Kirche von Pommelsbrunn (1989)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 02.01.21, 10:11
Dort, wo heute die Nürnberger S-Bahn nach Hartmannshof fährt und deswegen dieser Streckenabschnitt elektrifiziert ist, konnten wir im Herbst 1989 dieses Bild von 217 014 an der Kirche von Pommelsbrunn umsetzen. Am 22.09.1989 schleppt 217 014 ohne erkennbare Mühe ihren Güterzug Richtung Nürnberg.

Auch wenn mein historisch fühlendes Fotografenherz weint, wenn Strecken elektrifiziert werden und damit meistens auch Fotostellen verloren gehen: Mein Verstand ist um jeden Meter Oberleitung froh, der die Bahn weiter in die Zukunft führt. Denn die Bahn ist nicht in erster Linie für uns Fotografen da :-)

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64).

Datum: 22.09.1989 Ort: Pommelsbrunn [info] Land: Bayern
BR: 217 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignalballett Pocking
geschrieben von: Leon (636) am: 01.01.21, 23:31
Kehren wir für ein zünftiges 628-Bild noch einmal zu unserem Sommerurlaubsort bei Pocking in Niederbayern zurück. Von diesem Urlaub sind ja bereits einige Aufnahmen in die Galerie gewandert, und an dem herrlichen Ensemble des Bahnhofs Pocking, bestehend aus typisch bayerischem Bahnhofsgebäude, Formsignalen und Weichenspannwerken kann man sich so herrlich satt sehen. Fotos waren hier insbesondere am frühen Morgen und am späten Abend möglich. Diverse morgendliche Touren zum Bäcker wurden hier ausgiebig verlängert, aber der Rest der Familie wollte einfach ausschlafen, also brauchte man kein schlechtes Gewissen haben, wenn man gegen 05.30 Uhr die Ferienwohnung verließ und gegen 10 Uhr zurückkam - rechtzeitig vor dem Einsetzen des Hochlichtes..;-)

Da der Streckenabschnitt westlich von Pocking wegen Bauarbeiten für fast alle Züge gesperrt war, waren an Sonntagen immer zwei Garnituren in Pocking zu sehen, um die Regionalzüge nach Passau abdecken zu können. Während im Hintergrund der 628 618 noch seine Sonntagsruhe genießt, hat sich der 628 432 auf den Weg in die Drei-Flüsse-Stadt gemacht. Kurz zuvor klapperten zwei Flügel ins Hp2 und sorgten für eine kurze, typische Geräuschkulisse an dem ansonsten völlig ruhigen Sonntagmorgen.

Das Motiv ist in ähnlicher Form bereits mit einer 218 in der Galerie vertreten, aber die Zeit der lokbespannten Züge ist im Rottal schon lange vorbei - und Telegrafenmasten stehen dort leider auch nicht mehr.


Datum: 05.07.2020 Ort: Pocking [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem 628 nach Waging
geschrieben von: Dennis Kraus (712) am: 02.01.21, 10:50
Eigentlich sollten schon seit längerer Zeit auf den von Traunstein Richtung Mühldorf, Traunreut und Waging führenden Strecken Triebwagen der Baureihe 640 verkehren. Doch wegen hohen Schadbestand bei dieser Baureihe laufen immer noch 628 in den Umläufen mit. Am letzten Tag des Jahres 2020 waren auf den genannten Strecken sogar ausschließlich 628 unterwegs.
628 673 wurde als RB 27665 auf dem Weg von Traunstein nach Waging bei Kirchhalling angetroffen. Im Hintergrund ist Waging zu sehen, auch der Waginger See ist zu erkennen.

Datum: 31.12.2020 Ort: Kirchhalling [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dekoration oder Bedrohung?
geschrieben von: 194 118 (25) am: 02.01.21, 09:19
Nein, mit der Frage ist nicht der Zug gemeint, siehe unten...

Immer wieder eine Reise wert ist die Umgebung von Wiesau: Zu jeder Tageszeit lassen sich dort Motive mit einem der diversen Fischweiher im Vordergrund finden, außerdem gewinnen die Alex-Züge als immer seltener werdende, diesellokbespannte Fernzüge zunehmend an Reiz.

Am Abend des 16. August 2013 befördert 223 072 ihren ALX 84121 nach Regensburg, als zusätzlicher Farbtupfer befindet sich einer der gemieteten TEE-farbenen Speisewagen im Zug. Leider sind Speisewagen inzwischen aus den Alex-Zügen verschwunden.

Das Motiv befindet sich ähnlich bereits in der Galerie, ich möchte es hier in einer etwas seitlicheren Variante mit dem Teichufer im Vordergrund vorschlagen.
Die "Dekoration" in Form des rosafarben blühenden "Drüsigen Springkrauts" (auch als "Indisches Springkraut" bekannt) hinterlässt einen etwas zweispältigen Eindruck: Einerseits macht es sich auf Bildern ganz nett (und wird wohl auch gern von Honigbienen angeflogen), andererseits handelt es sich um eine invasive, im 19. Jahrhundert als Zierpflanze aus Indien nach Europa eingeführte Art, die sich seither stark ausgebreitet hat und daher eine Bedrohung für diverse einheimische Pflanzen darstellt.

Datum: 16.08.2013 Ort: Wiesau [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Am Einfahrsignal von Floß (1986)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 01.01.21, 17:28 Top 3 der Woche vom 10.01.21
Der 15.07.1986 war ein richtiger Hochsommertag, und der Wind strich durch die Kornfelder, als uns am westlichen Einfahrsignal und vor der Ortskulisse von Floß die creme-oceanblaue 211 159 mit ihren beiden Vierachser-Umbauwagen als N 6954 auf dem Weg nach Neustadt an der Waldnaab begegnete.

Mehr Bilder von der Strecke? Mit Personenzügen: [www.drehscheibe-online.de] [www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de] und mit Güterzug: [www.drehscheibe-online.de]

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 01.01.21, 17:32

Datum: 15.07.1986 Ort: Floß [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 25 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Laufen
geschrieben von: Amberger97 (385) am: 01.01.21, 16:16
In Laufen kreuzen die außer in der Früh stündlich die Regionalbahnen zwischen Salzburg bzw. Freilassing und Mühldorf oder Landshut. In der Regel fährt dabei der Zug südwärts zuerst ein nach Gleis 1. Bis die historischen betrieblichen Abläufe erledigt sind, ist der Gegenzug schon lange weg, ehe 628 626 nach Salzburg den Bahnhof verlassen darf.
Ein Hochstativ ist hier leider nötig, um über die Vegetation zu kommen.

Zuletzt bearbeitet am 01.01.21, 16:17

Datum: 31.12.2020 Ort: Laufen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 2 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Dicke vom Wiebe
geschrieben von: 194 118 (25) am: 31.12.20, 00:19
Schon lange hatte ich den Wunsch, das Einzelstück V 320 einmal ordentlich auf freier Strecke zu erwischen. Aber wenn man sich nicht auf den puren Zufall verlassen wollte, mussten dafür gleich mehrere Bedingungen passen: Man musste wissen, in welcher Gegend sie gerade im Einsatz ist, sie musste zu fotografierbarer Zeit unterwegs sein, das Wetter sollte möglichst mitspielen, und man musste Zeit haben.

Im April 2011 wurde zwischen Treuchtlingen und Otting-Weilheim ein Streckengleis erneuert, und in dem Zusammenhang waren schon erste Bilder von dem Wiebe-Schmuckstück im Netz aufgetaucht.
Also fuhr ich am Nachmittag des 9. April nach Treuchtlingen. Leider stand sie nur untätig im Bahnhof herum, aber immerhin konnte ich ein paar Standfotos von ihr machen und mir dabei einen Eindruck von den gewaltigen Abmessungen der Maschine verschaffen. Am Folgetag versuchte ich's gemeinsam mit einem Bekannten nochmal. Leider keine Spur vom Objekt der Begierde, als wir nachmittags in Treuchtlingen vorbeischauten. Aber wenigstens konnten wir von der Wiebe-216 122, die recht gut fotografierbar mit einem Schotterzug bereit stand, ein paar Aufnahmen machen. Der Lokführer sah uns, schaute heraus und grinste breit: "Das ist doch bestimmt nicht die Lok, auf die ihr's abgesehen habt, oder?" Darauf hielten wir ein kurzes Schwätzchen, und er erkundigte sich für uns, wo die V 320 denn sei. Die Antwort weckte schon mal gewisse Hoffnungen: Sie war gerade in Augsburg und sollte gegen Abend mit einem Schwellenzug zur Baustelle zurückkehren.
Nach einem herzlichen Dankeschön war jetzt die Frage, wo man sie am besten erwarten sollte. Da noch völlig unklar war, wie spät am Nachmittag bzw. Abend sie kommen würde, war ein Motiv gefragt, bei dem man "bis Ultimo" knipsen konnte. Die Straßenbrücke zwischen Mündling und Fünfstetten hatte ich mir schon lange mal vorgenommen, und von Vorbeifahrten mit dem Zug wusste ich, dass in Richtung der untergehenden Sonne praktisch kein Hindernis den freien Lichteinfall störte. Also nix wie hin!
Zum Glück mussten wir nicht sehr lange warten, bis wir ein noch weit entferntes Brummen wahrnahmen, das in Form einer Schwebung regelmäßig auf- und wieder abschwoll. Ein untrügliches Zeichen für die Arbeitsgeräusche zweier mit fast genau der gleichen Drehzahl laufender Dieselmotoren!
Ein paar Minuten mussten wir uns noch gedulden, während das Geräusch topographiebedingt mal lauter, dann wieder leiser hörbar war, sich aber dennoch eindeutig näherte. Dann endlich kam V 320 001 in Sicht, und wir konnten optisch wie akustisch genießen, wie sie sich mit ihren geschätzt rund 2000 Tonnen Anhängelast bei einer Geschwindigkeit von vielleicht 40 km/h die Steigung hochkämpfte, die zwischen Donauwörth und dem Scheitelpunkt vor Otting-Weilheim fast ununterbrochen zwischen 6 und 7 Promille beträgt. Dabei werden immerhin etwas mehr als 100 Höhenmeter "gemacht".
Auf der anschließenden Rückfahrt mit dem Auto nach Treuchtlingen sahen wir, dass der Schwellenzug wegen des baubedingt eingleisigen Betriebs in Otting-Weilheim warten musste. Somit konnten wir den Zug nördlich von Otting-Weilheim noch ein zweites Mal fotografieren - dieses Mal auf dem Gegengleis.

Leider konnte ich die Lok danach nicht noch einmal bei ihrer eindrucksvollen Arbeit erleben - bekanntlich ist sie seit 2015 nach einem schweren Achslagerschaden abgestellt.

Zuletzt bearbeitet am 31.12.20, 02:30

Datum: 10.04.2011 Ort: Fünfstetten [info] Land: Bayern
BR: 232 (DB V320) Fahrzeugeinsteller: Wiebe
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwei Lücken
geschrieben von: km 106,5 (214) am: 29.12.20, 18:07
Auf all zu viele Bilder hat ich am Nachmittag des 23.08.20 gerechnet.
Der mitgereister Fotografenfreund drängte mich dazu es wenigsten zu probieren (Besser als in der Wohnung zu hocken und nichts zu tun).
Mit poltern kündigte sich 223 001 mit dem Alx nach Immenstadt an, als diese über die Illerbrücke kurz hinter Fischen fuhr.
In diesem Moment riss die Wolkendecke für 4-5 Skunden auf und ließ den Zug und den Vordergrund leuchten.
Einzig der Berg blieb unter dem Schatten der Wolken.

Datum: 23.08.2020 Ort: Unterthalhofen [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kloster Attel in überzuckerter Landschaft
geschrieben von: Dennis Kraus (712) am: 29.12.20, 19:03
628 626 war am 29.12.2020 als RB 27109 (Landshut - Mühldorf - Rosenheim) bei Rott am Inn unterwegs. Ein wenig Neuschnee am Vortag und deutliche Minuswerte nachts sorgten für eine schöne Winterlandschaft. Im Hintergrund erhebt sich das Kloster Attel.

Datum: 29.12.2020 Ort: Rott am Inn [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neues Fahrzeug auf der Traun-Alz-Bahn 3
geschrieben von: Amberger97 (385) am: 27.12.20, 14:14
Am 05.07.2020 hat man es tatsächlich auf die Reihe gebracht, einen 640 in den Traunstein-Traunreut-Mühldorf-Umlauf zu bringen. Für 640 016 bot sich bei Matzing ein klarer Blick auf die Chiemgauer und Berchtesgadener Alpen.

Datum: 05.07.2020 Ort: Matzing [info] Land: Bayern
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wolkenlotto am 2. Weihnachtsfeiertag
geschrieben von: bahnbilder_muenchen (4) am: 26.12.20, 19:31
Durch den aktuell geltenden Lockdown habe ich mich meiner Heimatlinie gewidmet und den Ostast der Münchner S7 erkundet. Bei Hohenbrunn fand ich eine recht ansehnliche Stelle und positionierte mich für die stadtausfährtsfahrenden S-Bahnen. Nur die Sonne wollte noch nicht so recht mitspielen und die ersten zwei Aufnahmen gingen in die Hose. Beim dritten Anlauf sollte es aber klappen: Die zwei 423er hatten schon den Bahnhof Hohenbrunn erreicht, als die Wolkendecke aufriss. Mit vier Minuten Verspätung passierte die Doppeltraktion dann das Esig Hohenbrunn und wird den Endbahnhof in Höhenkirchen-Siegertsbrunn in wenigen Minuten erreicht haben.
Der Kirchturm im Hintergrund wurde digital beleuchtet.

Zuletzt bearbeitet am 27.12.20, 17:23

Datum: 26.12.2020 Ort: Hohenbrunn [info] Land: Bayern
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Bohnhorst
geschrieben von: Dispolok_E189 (281) am: 26.12.20, 10:01
Normalerweise sieht man auf der Frankenwaldbahn vor langen und schweren Güterzügen keine Dieselloks, da die beiden Rampen (Pressig/Rothenkirchen - Steinbach am Wald und Probstzella - Steinbach am Wald) den Loks zu viel abverlangen.
V 160.5 und V 160.8 der HVLE waren allerdings am 17.08.2020 mit einem "Bohnhorst" Ganzzug im Frankenwald unterwegs. Auch wenn das Unternehmen über mehrere E-Loks verfügt, kamen hier auf ganzer Strecke die beiden V100 zum Einsatz.

So selten wie diese Bespannung, waren auch die Sonnenstrahlen an diesem Tag. Während es am Vormittag teilweise stark regnete, wurde der späte Nachmittag immer besser. Die großen Wolkenfelder verabschiedeten sich in Richtung Nordost und die Sonne kämpfte sich Stück für Stück durch. Laut System war der Zug bereits kurz vor Pressig-Rothenkirchen und sollte somit in 2-3 Minuten an mir vorbei fahren. Wie so oft begann nun das große Zittern, denn die Sonne versteckte sich nach wie vor und der Zug kam immer näher. Letztendlich schaffte es die Sonne rechtzeitig und beleuchtet die Fotostelle vollständig.
Das war knapp!

Datum: 17.08.2020 Ort: Neukenroth [info] Land: Bayern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Schotter aus Pechbrunn
geschrieben von: Dennis Kraus (712) am: 25.12.20, 11:45
Im Frühjahr 2020 verkehrten nach längerer Pause wieder regelmäßig Schotterzüge ab Pechbrunn, leider war mit dem Schauspiel im Sommer schon wieder Schluss, denn die Schotterverladung in Pechbrunn wurde geschlossen, angeblich für immer.
232 498 rollte am 23.04.2020 mit dem Schotterzug 68622 (Pechbrunn - München Süd) durch das Naabtal bei Haindorf. Die Ludmilla wird den Zug aber nur bis Regensburg bringen, ab dort geht die Reise mit einer E-Lok weiter.
Auf Höhe der Lok wurden zwei Radfahrer digital entfernt.

Datum: 23.04.2020 Ort: Haindorf [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Alte Normalität
geschrieben von: Lz 86711 (3) am: 23.12.20, 17:50
Bis zum Jahr 2020 deutete nichts daraufhin das die Innenstädte zur Adventszeit nicht zum Einkaufen besucht werden können. Obwohl: Besucht werden können die Innenstädte im Coronajahr 2020 weiterhin, nur mit dem Einkaufen wird es schwierig – es sei denn „der Besucher“ benötigt Lebensmittel oder Dinge für den täglichen Bedarf.

Häufig gibt es zur Weihnachtszeit zusätzliche Attraktionen, wie z.B. der Nikolauswagen in Würzburg. An jedem Adventswochenende dreht der Nikolauswagen ein paar Runden durch die Stadt. Doch die fielen im Coronajahr 2020 auch aus, doch jetzt kommt es: Nicht immer hat der Virus Schuld. Dieses Jahr hätte der Nikolauswagen selbst ohne Corona nicht fahren können. Der Wagen ist zur Reparatur und hätte nicht zur Verfügung gestanden.

Also erfreuen wir uns an einem Bild aus der alten Normalität. Der Nikolauswagen hält an der Station „Rathaus“, im Hintergrund der Würzburger Dom.

Datum: 03.12.2017 Ort: Würzburg, Rathaus [info] Land: Bayern
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: WSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Sommer in Marxgrün (1986)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 22.12.20, 18:28
An der bayerischen Strecke von Hof nach Bad Steben liegt der Bahnhof Marxgrün. Früher konnte man von hier durch das Höllental über die Saale hinweg nach Blankenstein und Bad Lobenstein fahren. Wer das Buch "Grenze über deutschen Schienen kennt, kennt sicherlich auch diese verschwundene Bahn. Wobei es aktuell durchaus ernst zu nehmende Überlegungen gibt, diese Strecke neu zu errichten, damit Bad Lobenstein einen günstigeren Gleisanschluss - ohne Spitzkehre oder abenteuerliche Streckenführung über Ziegenrück - erhält. Am Nachmittag des 15.07.1986, als dieses Bild im hübsch mit Formsignalen ausgestatteten Bahnhof Marxgrün entstand, lag allerdings Blankenstein - gefühlt - für uns unerreichbarer als der Mond hinter der Landesgrenze zu Thüringen. Hätte damals jemand behauptet, dass jedermann dreieinhalb Jahre später in wenigen Minuten Blankenstein erreichen könnte - wir hätten das als Spinnerei abgetan.

Das im Hintergrund gezogene Ausfahrsignal ist übrigens kein Indiz für einen Nachschuss auf 211 324 (als N 8968). Dafür fehlt einfach der dazu passende Steuerwagen, und auch die reinrassige Garnitur aus Vierachser-Umbauwagen steht einer Wendezuggarnitur technisch entgegen. Ich kann nicht sagen, ob der Bahnhof damals "durchgeschaltet" war,, hiergegen spricht eigentlich die offene Tür zum im Bahnhofsgebäude integrierten Stellwerksraum. Jedenfalls war das Überschreiten der Gleise und unser dortiger Aufenthalt bei der Ausfahrt des Zuges Richtung Bad Steben mit dem örtlichen Aufsichtsbeamten abgesprochen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 25.12.20, 20:06

Datum: 15.07.1983 Ort: Marxgrün [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frohe Weihnachten
geschrieben von: Johannes Poets (415) am: 23.12.20, 14:00
Mit diesem Bild aus dem winterlichen Murnau möchte ich in diesem Jahr allen Galeriebesuchern und den Mitgliedern des Auswahlteams frohe Weihnachten wünschen. Bleibt bitte alle gesund!

Der N 6623 nach Oberammergau ist abfahrbereit.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 25.12.20, 13:00

Datum: 30.12.1980 Ort: Murnau [info] Land: Bayern
BR: 169 (histor. E69) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
2500 PS für 70 Tonnen Anhängelast
geschrieben von: 194 118 (25) am: 22.12.20, 21:26 Top 3 der Woche vom 03.01.21
Zugegeben, wirtschaftlich ist was anderes, aber eine feine Sache für die Freunde diesellokbespannter Reisezüge war das schon in den Neunzigern, als im Nahverkehr auf der Strecke Regensburg - Hof Garnituren aus zwei Silberlingen, bespannt mit Regensburger 218, eingesetzt wurden.
Am 20. September 1997 lief das Juwel 218 217 auf der Strecke, ich hatte rechtzeitig Wind davon bekommen und zudem Urlaub. Ein Besuch der Naabtalbahn war folglich "Pflicht".
Auf dem Bild erreicht die damals einzige rot-beige DB-Diesellok mit ihrer RB 5929 gerade den Bahnhof Nabburg und passiert dabei eine interessante Formsignalgruppe. Der Fußgängersteg, den die Regionalbahn gleich unterqueren wird, bedingt wegen der erforderlichen Signalsicht eine besonders niedrige Bauform des Ausfahrsignals am Streckengleis Richtung Weiden.

Datum: 20.09.1997 Ort: Nabburg [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 17 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rangierverkehr in München
geschrieben von: 181 201 (62) am: 21.12.20, 21:13
362 904 rangiert einen ÖBB-EC aus dem Münchner Hbf. Kurze Zeit später schob der kleine alte Dreibeiner die Fuhre auf ein anderes Gleis um sich weniger später eine 1216 davor zu setzen um den Zug nach Verona zu befördern.

-Danke für die Hilfe des Auswahlteams bei der Bearbeitung-

Datum: 31.05.2018 Ort: München [info] Land: Bayern
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Abschied vom ALEX-Süd
geschrieben von: Vesko (513) am: 21.12.20, 22:54
Der ALEX-süd wird mir fehlen. Er bot angenehmes Reisen in Abteilen zu jeder Tageszeit, eine starke Heizung und Fenster, die sich öffnen lassen. Auch im Jahr 2020 kam ich in den Genuss und konnte behaupten: Bei geöffnetem Fenster lasse ich das Argument mit den Aerosolen während der Bahnfahrt nicht gelten. :)

Datum: 30.10.2020 Ort: Buchenau [info] Land: Bayern
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Donaubrücke Bogen
geschrieben von: Philosoph (478) am: 21.12.20, 10:38
Die bekannte Donaubrücke in Bogen bietet zu jeder Tageszeit zahlreiche reizvolle Motive. Soweit ersichtlich noch nicht in der Galerie vorhanden ist der Blick von der Westseite auf den Mittelteil der Brücke über den Altarm der Donau. Am späten Nachmittag des 25.03.2017 konnte hier ein unbekannter 628/928 auf seiner gemütlichen Fahrt über die Brücke beobachtet werden.



Zuletzt bearbeitet am 22.12.20, 14:49

Datum: 25.03.2017 Ort: Bogen [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine V100, die schafft das (Pechbrunn 1992)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 21.12.20, 15:46
In der milden Abendsonne zieht 211 021 am 14-05.1992 ihren endlos langen Güterzug 68978 Richtung Marktredwitz durch den Bahnhof Pechbrunn, gelegen in der Oberpfalz im Landkreis Tirschenreuth. Wie sehr die Lok arbeiten muss, könnt Ihr gut an der Abgasfahne erkennen. An sich kein Problem, es ist halt eine V100 - die schafft das. Den dazu gehörigen unfassbaren Sound müsst Ihr Euch allerdings selbst dazudenken....

Den auf dem Bild sichtbaren Bahnübergang gibt es heute übrigens nicht mehr.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 21.12.20, 15:48

Datum: 14.05.1992 Ort: Pechbrunn [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Neue Leistungen für die 218 im Allgäu
geschrieben von: Dennis Kraus (712) am: 21.12.20, 10:46
Zum Fahrplanwechsel am 12.12.2020 verabschiedete sich die Baureihe 218 vor den ECs im Allgäu. Doch auch im neuen Fahrplan gibt es weiterhin 218-Leistungen im Allgäu, neben den bekannten ICs nach Oberstdorf kamen sogar ein paar neue Umläufe vor den REs dazu. Hierbei wird auch Oberstdorf erreicht, mit RE 3893 gehts samstags im Sandwich nach München. 218 414 und 415 wurden am ersten Samstag im neuen Fahrplanjahr mit diesem Zug im Streiflicht bei Stein aufgenommen.

Datum: 19.12.2020 Ort: Stein [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Gegenteil von nassem Winterwetter (1992)
geschrieben von: Andreas T (374) am: 20.12.20, 12:48
Das Gegenteil von nassem Winterwetter: Am 14.05.1992 begegneten Frank und mir (auf einer wirklich gelungenen Fototour auf der Jagd nach den altroten Hofer 211) auf ihrem Weg nach Bad Steben nördlich von Naila 211 021 als N 8865.

Ortskundige wissen, dass hinter dem Gleis, am linken Bildrand und noch vor der markanten Felsformation sich - nach meinem Geschmack hässliche - Klär(?)teiche befinden, die mit diesem Bildausschnitt weitgehend unsichtbar bleiben. Nur ganz links erahnt man einen Ansatz eines grauen Betonbeckens. Aber wenn ich das Bild mit "211 vor den Klärteichen" betitelt hätte, hätte es bestimmt einige hämische Kommentare gegeben :-)

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 14.05.1992 Ort: Naila [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
DB Taurus in den Voralpen
geschrieben von: Münsteraner Jung (22) am: 20.12.20, 16:27
Anscheinend war die DB von den Taurus Loks bei weitem nicht so überzeugt wie der Alpennachbar. Jedenfalls gibt es nicht allzu viele davon. Am 09.08.2010 konnte ich einen der wenigen DB Loks der Baureihe 182 bei Bernau am Chiemsee auf der Fahrt Richtung München ablichten.

Datum: 09.08.2010 Ort: Bernau [info] Land: Bayern
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
V160 im Altmühltal
geschrieben von: Steffen O. (618) am: 18.12.20, 08:13
Zwischen Dollnstein und Hagenacker war es keine geringere als 217 002, die einen BLG-Autozug durch den markanten Felseinschnitt zog. Die netten Quellwölkchen hielten brav still und zeigten sich im Hintergrund.

Datum: 29.06.2015 Ort: Hagenacker [info] Land: Bayern
BR: 217 Fahrzeugeinsteller: BTE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
426-Ersatz
geschrieben von: Dennis Kraus (712) am: 20.12.20, 11:23
Planmäßig pendeln auf der 13 Kilometer langen Nebenbahn von Traunstein nach Ruhpolding 426, weil diese aber häufig nicht einsatzfähig sind, gehören Einsätze der dann als Ersatz verkehrenden 628 dort schon zur Tagesordnung. So war es auch am 18.12.2020, als 628 627 fleißig seine Runden drehte und bei Eisenärzt erwartet wurde.

Datum: 18.12.2020 Ort: Eisenärzt [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbstmorgen in Hagenacker
geschrieben von: 194 118 (25) am: 19.12.20, 21:24 Top 3 der Woche vom 03.01.21
Den altbekannten Blick vom Tunnelportal bei Hagenacker hatte ich eigentlich gar nicht auf der Rechnung, als ich am Morgen des 12. Oktober 2019 mit dem Rad auf dem Weg von Solnhofen in Richtung Dollnstein war. Aber ein prüfender Blick kann ja nicht schaden, wenn man schon mal vorbeikommt, und das morgendliche Streiflicht in Verbindung mit einigen Nebelschwaden gefiel mir so gut, dass ich beschloss, wenigstens einen Zug abzuwarten.

Der ließ zum Glück nicht lange auf sich warten (was ja im Altmühltal leider nicht selbstverständlich ist), und um viertel neun war das Bild mit der Railpool-185 676 und ihrem Kesselwagen-Ganzzug im Kasten.

Zuletzt bearbeitet am 20.12.20, 01:54

Datum: 12.10.2019 Ort: Hagenacker [info] Land: Bayern
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Railpool
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Gemünden classics
geschrieben von: 215 082-9 (329) am: 18.12.20, 21:35
Es ist ein echter Klassiker, oft gesehen aber bald wohl Geschichte...
Im Frühjahr sollen wohl Lärmschutzwände das schöne Motiv von der Brücke in Gemünden vernichten, schade drum.

Am Nachmittag des 12.07.2020 war ich erstmalig vor Ort, nachdem zuvor der Murgtäler Radexpress aufgenommen wurde [www.drehscheibe-online.de]
Nach gut 4,5 Stunden Fahrt ab Freudenstadt erreichte ich die schöne Stadt am Main.
Nach meiner Ankunft war der Güterverkehr erst mau bzw. kam ohne Sonne und dann sorgte ein PU bei Lohr für eine Sperrung der Strecke Gemünden - Aschaffenburg, große klasse!
Der Henkelzug sowie weitere Güterzüge wurden im Bahnhof Gemünden und weiter südlich geparkt und Richtung Fulda rollte fast nichts.

Immerhin ist Regio um Würzburg noch mit verkehrsroten Fahrzeugen unterwegs, sodass für die seitliche Variante des Motivklassikers der 440 814 herhalten musste. Als RB 58069 Jossa - Bamberg erreichte der dreiteilige Triebwagen pünktlich den Bahnhof Gemünden (Main).

Die Fotostelle ist zwar sehr ähnlich bereits in der Galerie vertreten, der perfekt passende Mops ist meiner Meinung nach aber das ideale Fahrzeug für diese Perspektive ;-)

Datum: 12.07.2020 Ort: Gemünden [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das war’s …
geschrieben von: Frank H (281) am: 16.12.20, 19:41
Kaum ein Thema hat die eisenbahnfotografierende Zunft in den letzten Wochen und Monaten so beschäftigt wie der Traktionswandel im Allgäu. Auch wenn dem einen oder anderen das Thema mittlerweile etwas überstrapaziert scheint, ich für meinen Teil habe mich stets an den reichhaltigen und schönen Motiven erfreut, die auch in der Galerie gezeigt wurden!

Dies lag jedoch nicht nur an meiner Vorliebe für die 218 im Allgemeinen und für fotogene Fernzüge in schöner Landschaft im Besonderen, sondern auch an meiner engen, persönlichen Bindung ans Allgäu, reichen doch auch familiäre Wurzeln in diese Region. So verdanke ich auch den Großteil meiner älteren Allgäufotos den regelmäßigen Urlauben, denn als nahezu reines beige/türkis – Land packten in den Achtzigern und frühen Neunzigern viele Eisenbahnfotografen diese Ecke kaum mit der Kneifzange an.

Mit der Zeit ändern sich jedoch die Schwerpunkte, und zum Abschied der dieselbespannten EC’s organisierten rührige Eisenbahner nochmals eine beige/türkise 218 – Doppeltraktion, wie sie über Jahre alltäglich war. Diesen Alltag sehen wir auf dieser Aufnahme vom 19. Oktober 1990, wo 218 406 und 447 mit dem EC 97 Bern – München im gediegenen, herbstlichen Nachmittagslicht die Oberstaufener Friedhofskapelle St. Martin passieren. Gleich werden sie in den am Bahnhof gelegenen Tunnel eintauchen und um 15.27 Uhr in Immenstadt den nächsten Halt einlegen.

Seit dem Wochenende ist der hochwertige Fernverkehr über die klassische Allgäubahn, welche die Eurocities baustellenbedingt nun eine Zeitlang wieder befahren durften, Geschichte, und so sinnvoll auch die infrastrukturelle Entwicklung der neuen Verbindung ist, fotografisch bedauere ich diesen Verlust schon ganz ordentlich.

Doch auch die Bahn selbst konnte sich wohl nicht so recht von den alten Traditionen trennen, hat doch der erste Elektrotriebwagen, der die neue Route fahren sollte, den Weg Richtung Oberstaufen eingeschlagen ;)


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Die sehr dunkle Partie im Bereich der Pufferbohle ist dem schon seitlichen Lichteinfall geschuldet und war selbst im 16-fachen Scan nicht ausreichend aufzuhellen, ohne einen unnatürlichen Eindruck zu erzeugen.


Datum: 19.10.1990 Ort: Oberstaufen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Albert Einstein" - mit Latz vor altrot...
geschrieben von: Leon (636) am: 14.12.20, 17:23
Mit diesem Bild ergeht ein Gruß an all diejenigen, die zuletzt fleißig im Allgäu unterwegs waren und noch schnell ihre letzten persönlichen Abschiedsbilder der lokbespannten Reisezüge angefertigt haben. Da das besondere Augenmerk auf die Eurocitys mit ihren attraktiven schweizer Garnituren gelegt wurde, möchte ich ein bald 25 Jahre altes Bild vom Frühherbst 1996 beisteuern. Damals war der Verkehr auf der Allgäustrecke fest in der Hand der Baureihe 218. Nahezu jeder Regionalzug, gebildet aus mintfarbenen Bn-Wagen, hatte entweder ein ozeanblau-beiges oder belatztes Exemplar als Zuglok, bei den EC´s waren es deren zwei. Aufgelockert wurde der -man konnte fast schon sagen: eintönige- Verkehr (sorry..;-) ) durch einen nachmittags verkehrenden Containerzug mit 215 vor 212, der aber von Lindau den Berg hochkam und somit fast nur aus dem Licht fuhr. Blieb als Hoffnungsschimmer, wenigstens eine der wenigen (oder sogar DIE letzte) altrote Kemptener 218 zu erwischen. Am Nachmittag des 26.09.96 stand ich oberhalb der bekannten Wiese bei Meckatz und wartete auf den EC 166 "Albert Einstein", noch mit CD-Speisewagen im Zug. Es kam natürlich, wie es kommen musste: Latz vor altrot..:-(. Damals ein Grund zum Ausrasten - heute Geschichte. Und völlig zufrieden, wenigstens ein paar Züge auf der landschaftlich herrlichen Strecke eingefangen zu haben. Warum ich seitdem nie wieder da war..? Schwer zu sagen; wird mir immer wieder ein Rätsel bleiben.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 26.09.1996 Ort: Meckatz [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Trabbi im S-Bahndienst
geschrieben von: bahnbilder_muenchen (4) am: 14.12.20, 16:10
Im Sommer diesen Jahres war die Welt in Nürnberg noch in Ordnung, als 143 119 mit ihrer x-Wagen-Garnitur bei Nürnberg-Eibach auf dem Weg nach Roth war. Bekanntlich sind seit Dezember nur noch 442er unterwegs, die x-Wagen sind aus dem Planbetrieb leider vollständig verschwunden.

Zuletzt bearbeitet am 25.12.20, 11:00

Datum: 21.06.2020 Ort: Nürnberg Eibach [info] Land: Bayern
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Die wohl wirklich letzten Alex-Züge im Allgäu
geschrieben von: Dennis Kraus (712) am: 14.12.20, 15:57
Nachdem am 12.12.2020 die letzten planmäßigen Alex-Züge im Allgäu verkehrten, wurden am 14.12.2020 die Fahrzeuge von Kempten abgefahren und damit verkehrte wirklich der allerletzte Alex im Allgäu, wenn auch nur als Lr.
Press 218 054 spiegelt sich mit Lr 91420 von Kempten nach Neumark (Sachsen) im Weiher bei Ruderatshofen. Im Blockabstand folgte dann noch eine weitere Wagenüberführung mit 2x 223 an der Spitze.
Das Motiv ist natürlich schon in der Galerie, aber vielleicht findet dieses weitere Bild wegen des besonderen Zuges und des klaren Lichts auch noch Gefallen.

Datum: 14.12.2020 Ort: Ruderatshofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Fahrgastinformation 2020
geschrieben von: Vesko (513) am: 12.12.20, 12:17
Inzwischen haben fast alle S-Bahntriebzüge der Reihe 423 in München ein neues Innendesign und große Bildschirme zur Fahrgastinformation erhalten. Eingeblendet werden auch aktuelle Nachrichten. Vorteil: Als Pendler kommt man in der Arbeit an und ist bestens informiert, ohne Zeitung gelesen zu haben. Nachteil: 2020 läuft jeden Tag das gleiche Thema.

Datum: 07.12.2020 Ort: München Ost [info] Land: Bayern
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 13 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Rückzugsgeknipse"
geschrieben von: 194 118 (25) am: 14.12.20, 08:09
So nannten wir es, wenn auf dem Heimweg von einem Fototag noch der eine oder andere Zug bzw. das eine oder andere Motiv "mitgenommen" werden "musste". Die Begeisterung über ein solches Vorhaben war meist unterschiedlich ausgeprägt - die einen hatten noch nicht genug, die anderen wollten lieber nach Hause. Ob das auch auf den 19. November 1989 zutraf, kann ich heute nicht mehr eindeutig sagen. Jedenfalls befanden wir uns auf der Rückfahrt vom "Zielgebiet" um Gessertshausen und Dinkelscherben, wo wir uns u.a. um Formsignale, den Gläsernen Zug und einige frühe 120-Planleistungen auf der Stuttgarter Strecke gekümmert hatten.
Da aber auch 103er immer gerne genommen wurden - am liebsten in rot-beige mit Metallkeks vor artreinen IC-Garnituren - waren wir uns sicher in unserer Freude einig, als da zwischen Mindelaltheim und Burgau im Licht der schon tiefstehenden Nachmittagssonne 103 199 mit ihrem EC 15 "Wörthersee" daherkam.
Im Hintergrund ist der "Atompilz" des Kernkraftwerks Gundremmingen zu sehen, dessen letzter, derzeit noch in Betrieb befindlicher Block zum 31.12.2021 als letzter deutscher Siedewasserreaktor und vorletzter bayerischer Kernreaktor außer Betrieb genommen werden soll.

Zuletzt bearbeitet am 18.12.20, 08:14

Datum: 19.11.1989 Ort: Burgau [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (4573):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 92
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.