DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 39
>
Auswahl (1936):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Infrastruktur, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Ein Bild aus besseren Zeiten
geschrieben von: railpixel (446) am: 19.07.21, 14:32
Der Bahnverkehr hier im Dreiländereck zwischen Deutschland, den Niederlanden und Belgien ist wegen des Hochwassers ganz schön durcheinander. Es gibt einige interessante Umleitungen, aber vom Katastrophentourismus möchte ich mich unbedingt fernhalten und warten, bis eindeutig klar ist, welche Fotostellen an nicht oder weniger betroffenen Strecken möglich sind, ohne jemanden zu behindern oder als Gaffer wahrgenommen zu werden.

Als ich eben ein Bild von der belgisch-niederländischen Grenze nördlich von Visé sah, wo die Strecke komplett unter Wasser stand und voraussichtlich erst ab dem 2. August wieder befahrbar sein wird, erinnerte ich mich an eine meiner Aufnahmen, die vor knapp fünf Jahren an exakt derselben Stelle entstand: Am 12. September 2016 verkehrt SNCB AM 80 411 als IC 5384 in einem weiten Bogen von Maastricht entlang der Maas über Lüttich nach Hasselt. Zwischen Eijsden (NL) und Visé (B) unterquert die Strecke die Autobahn A 2, die in Belgien zur A 25 wird. Im Hintergrund sieht man noch den Gegenzug nach Maastricht.

Datum: 12.09.2016 Ort: Visé [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-AM 80 Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Viele Kies-Plandämpfe in Thüringen mußten vergehen
geschrieben von: Dirk Wenzel (51) am: 19.07.21, 21:24
bis ich mich einmal in das Kieswerk Immelborn getraut habe.
Bei den Massenveranstaltungen war dies zu Recht per Ankündigung untersagt und wurde natürlich von mir akzeptiert.
Wer die Zustände bei diesen Veranstaltungen kennt, weiss dass der Veranstalter und der Betreiber gut daran taten...
Dann kam eine kurzfristig ob der erfolgreichen Aufarbeitung von 52 1360 durchgeführte "Kleingruppenveranstaltung".
Und es ergab sich eine Fotogelegenheit - wo kein Kläger, da kein Richter.
Allerdings musste bei näherer Betrachtung dazu nicht einmal das Kieswerk heimlicherweise betreten werden.
Gegenlichtblende demontiert und das Objektiv passte durch die Streben des Zaunes.

Manipulation: Das Gebäude "J" wurde ob eines Graffitis neu angestrichen.


Zuletzt bearbeitet am 19.07.21, 22:04

Datum: 24.03.2017 Ort: Immelborn [info] Land: Thüringen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: EB-Museum Vienenburg e.V
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Privater Kohlezug
geschrieben von: Yannick S. (761) am: 19.07.21, 14:13
Täglich gibt es einen Zug mit leeren Kohlewagen von Zemianske Kostolany nach Handlova zur dortigen Zeche, die dort beladen werden und gegen Mittag wieder zurück fahren. Die Bespannung dieses Zugpaares obliegt dabei einer stets gepflegten Hummel und die Wagen sind, für deutsche Verhältnisse nahezu unvorstellbar, auch sauber. Kurzum ein lohnenswertes Ziel dieser Zug!

Zuletzt bearbeitet am 19.07.21, 20:44

Datum: 19.06.2021 Ort: Raztocno [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-770 Fahrzeugeinsteller: HBP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Geisterzug auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Laufradsatzlageröler (23) am: 18.07.21, 19:49
Die Ausflugszüge auf der Lokalbahn Amstetten – Gerstetten, die in der Sommersaison für gewöhnlich jeden Sonntag außer an den Fahrtagen des UEF-Dampfzuges verkehren, finden sich auch in der DB-Reiseauskunft wieder. Für den 18. Juli 2021 kannte die DB jedoch keine Züge auf der KBS 758, sodass ich mich auf einen ruhigen Sonntag einstellte. Tatsächlich pendelte dennoch ein NE 81 der SAB als RB58 auf der Strecke, wovon ich erst durch die Meldung eines Hobbykollegen erfuhr. Aufgrund des überraschend guten Wetters entschloss ich mich am Nachmittag doch noch einen Ausflug nach Gussenstadt zu unternehmen, um dort den letzten Zug des Tages (SAB 45) vor dem bestens gepflegten Bahnhofsgebäude zu fotografieren.
Obwohl der Zug, wie bereits erwähnt, nicht in den üblichen Online-Fahrplanauskünften zu finden war, wurde er von überraschend vielen Fahrgäste genutzt.
Zum Einsatz kam übrigens nicht irgendein NE 81, sondern Vt 41. Das Fahrzeug wurde am 18. Februar 1993 an die HZL übergeben und war das Erste der dritten Bauserie des NE 81, die sich optisch vor allem durch die runden Lichter und die kleinere Frontscheibe von den vorigen Serien unterscheidet. Erfreulicherweise blieb die HZL-Lackierung nach der Übernahme durch die SAB erhalten, sodass nur die Aufschriften auf den neuen Eigentümer hinweisen. Meinen Beobachtungen nach scheint er der neue Stammtriebwagen der Lokalbahn zu sein.

Datum: 18.07.2021 Ort: Gussenstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Klanxbüll in den 80er Jahren
geschrieben von: Güterverkehr (27) am: 18.07.21, 13:30
Die Kemptener 218 446 und 218 460 der Westfrankenbahn sorgen im Sommer 2021 für ordentlich "Bundesbahnfeeling". Die beiden Regiomaschinen helfen regelmäßig in Schleswig-Holstein aus und lassen erahnen wie es vor etwa 40 Jahren hier mal ausgesehen haben muss.

Datum: 14.07.2021 Ort: Klanxbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
„Die preußische P 8“...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (953) am: 18.07.21, 08:40
...bei ihrer Entwicklung zunächst als Schnellzuglok geplant und in fast 3500 Exemplaren
an die KPEV und die DRG geliefert war eine sehr erfolgreiche Konstruktion. Bei der Deut-
schen Reichsbahn in der DDR standen sie bis 1972 im Einsatz. 38 1182 wurde wurde am
30.Juni 1969 abgestellt und dem Verkehrsmuseum Dresden übergeben. Im Mai 1981 erhielt
sie im RAW Meiningen eine Haupuntersuchung und wurde dem Bw Gera als Traditionslok
zugeteilt. Als solche stand sie bis 1999 im Einsatz, so auch im Mai 1992 bei einer Plandampf-
veranstaltung um Saalfeld. Hier im Bild passiert sie mit dem N 8015 von Gera nach Saalfeld
eine alte Feldwegbrücke bei Krölpa-Ranis.
(Scan vom 6 x 6 Dia)

Zuletzt bearbeitet am 18.07.21, 08:51

Datum: 08.05.1992 Ort: Krölpa-Ranis [info] Land: Thüringen
BR: 020-039 (Personenzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kohle für Mumsdorf
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (953) am: 17.07.21, 07:36
Im Jahre 2005 mussten die Kohlezüge von Profen zum Heizkraftwerk Mumsdorf bei Meuselwitz
einen neuen Weg nehmen. Bisher machten diese im Güterbahnhof Zeitz Kopf und fuhren über
die Güterzugstrecke nach Tröglitz und weiter nach Mumsdorf. Ende April wurde aber die
Maßnitzer Brücke - im Verlauf der Güterzugstrecke - wegen baulicher Mängel gesperrt. Nun
durchfuhren die Kohlezüge den Zeitzer Personenbahnhof und weiter bis Haynsburg um dort
die Fahrtrichtung zu wechseln und anschließend nach Zeitz zurück und über die Personen-
zugstrecke nach Tröglitz und Mumsdorf. Hier im Bild haben 232 612 und 232 128 als Schluss-
lok mit dem KC 63237 Zeitz verlassen und fahren nach Haynsburg zum Kopfmachen. Die
Brücke im Hintergrund gehörte zur Strecke Zeitz - Osterfeld über die im im Mai 1999 letztmalig
Personenzüge rollten, ein Jahr später wurde sie stillgelegt. Brücke und der Bahndamm sind
auch längst verschwunden, das Gelände ist heute von der Zuckerfabrik Zeitz überbaut und nicht
mehr wiederzuerkennen.
(Scan vom 4,5 x 6 Dia. Der Standpunkt war hinter einem alten Mauerrest und völlig ungefährlich)


Zuletzt bearbeitet am 17.07.21, 20:00

Datum: 14.09.2005 Ort: Zeitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Osnabrücker im Revier der Ludmillas (2)
geschrieben von: Der Rollbahner (196) am: 17.07.21, 11:41
Auf ihrer Fahrt über die KBS 209.66 von Szczecin nach Angermünde passiert die RB 5929 kurz vor dem Ziel die Gebäude und den ehemaligen Mittelbahnsteig des Bahnhofs Schönermark, welcher bis 1996 dem Personenverkehr diente und nur ca. ein Jahr nach der Aufnahme komplett geschlossen wurde.

Das Foto entstand gegen 12:30 Uhr. Die beteiligten Fahrzeuge waren 624 674/924 436/624 680

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild bei maximaler “Ausdehnung“ der Ränder neu eingescannt und nach rechts gedreht. Etwas heller aufbereitet.

Datum: 10.08.2004 Ort: Schönermark [info] Land: Brandenburg
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Janovice nad Úhlavou
geschrieben von: HSU (89) am: 16.07.21, 07:17
Im April 2010 war die Natur noch im tiefsten Winterschlaf - keinerlei grün - ausgenommen das Ausfahrsignal nach Domazlice.
Ein damals alltäglicher Triebwagen der BR 810 brummt an der bekannten Signalgruppe von Janovice vorbei.
Was seinerzeit als "Beiwerk" mitgenommen wurde ist heute Anlaß zu hektischen Aktivitäten.

Janovice am 08.04.2010 mit Twg 810 406.

Datum: 08.04.2010 Ort: Janovice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kamenz
geschrieben von: HSU (89) am: 13.07.21, 08:29
Zur Abwechslung ein Bild aus früheren Tagen.
Im Oktober 1984 gab es in der Umgebung von Kamenz zahlreiche Bauarbeiten und damit verbundene Streckensperrungen.
DIe Lokumlaufpläne mußten entsprechend angepaßt werden, was wiederum zur Bespannung von einigen Personenzügen mit "Dampf" führte.
Am Vormittag des 10.10.1984 setzt 52 8122 an einen solchen Personenzug, während mir im gleichen Augenblick die Kollegin aus der Stückgut-Abteilung mit der EDS-Post durchs Bild "rennt". Was damals zu deutlichem Knurren führte, ist heute ein interessantes Detail. EDS- Eisenbahn-Dienstsache war noch bis 1994 ein bahninternes Postsystem - einfach EDS-Umschlag nehmen, Dienststelle und Empfänger draufschreiben - und es kam an.
Alles vorbei - EDS und Lok sind Geschichte.

Datum: 10.10.1984 Ort: Kamenz [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ver-Damm-t hoch!
geschrieben von: claus_pusch (252) am: 12.07.21, 23:01
Zwischen Wildberg und Emmingen verlässt die Nagoldbahn auf dem Weg gen Horb allmählich die Talsohle und verläuft dann stets an den östlichen Talflanken. Deshalb liegen die Stationen teilweise deutlich über den Siedlungen. Grund für diese Trassierung ist, dass ausgehend von etwa 380 m über NN der Bahnhof Hochdorf (nomen est omen!) erreicht werden muss, der auf 511 m Höhe auf der Gäuhochfläche liegt. Bei Iselshausen im Waldachtal wird ein Seitental mittels eines hohen Damms überquert, auf dem ein "Kulturbahn"-RegioShuttle als RB 17952 Horb-Pforzheim unterwegs ist. Die Kreisstraße Mötzingen-Iselshausen, die durch das Seitental führt, überquerte die Strecke lange Zeit an einem Bahnübergang unmittelbar nördlich des Hp. Iselshausen; beim Ausbau dieser Straße wurde der Damm untertunnelt, das Portal ist hinter dem Blattwerk noch zu erahnen.

Datum: 14.06.2021 Ort: Iselshausen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Osnabrücker im Revier der Ludmillas
geschrieben von: Der Rollbahner (196) am: 12.07.21, 13:40
Während sämtliche 624/34er bis zum Jahr 2000 in Osnabrück beheimatet waren, wanderten einige Einheiten im Jahre 2001 weiter nach Cottbus, von wo aus sie vor allem auf der Ostbahn (KBS 209.26), aber auch auf anderen Strecken, wie z.B. zwischen Szczecin und Angermünde (KBS 209.66) eingesetzt wurden.

Zu sehen ist die Ausfahrt der RB 5929 aus Tantow in Richtung der o.a. uckermärkischen Kleinstadt im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.

Gebildet wurde der Zug aus den Einheiten 624 624/924 439 und 406/624 667.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweitvorschlag: Gelbtöne zurückgenommen

Datum: 29.05.2004 Ort: Tantow [info] Land: Brandenburg
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Port d'Atelier
geschrieben von: HSU (89) am: 11.07.21, 13:24
Port d'Atelier - der vergessene Bahnhof an der Linie 4 Mulhouse - Paris.
Im Gegensatz zu den anderen Bahnhöfen entlang der Strecke zeigt sich die Infrastruktur von Port d'Atelier weitestgehend intakt und ohne Zerstörung. Ein überdimensioniertes Bahnhofsgebäude, Güterschuppen und ein Wasserturm verkörpern eindrucksvoll die frühere Eisenbahn. Entlang des Bahnhofs typische Wohnhäuser für die (ehemaligen) Bediensteten.
Bis 1991 zweigte hier die Strecke nach Ailleviller ab - heute alles abgebaut.
Seit 2010 steht der Bahnhof gänzlich leer - der Fahrdienstleiter wurde durch moderne Signaltechnik ersetzt.

Am 20.08.2011 rauscht IC 1035 mit der CC 72177 durch den Bahnhof.

Datum: 20.08.2011 Ort: Port-d'Atelier [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-CC 72100 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Parade in altrot
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 09.07.21, 15:23
Im Sommer 1981 war die Welt im Bahnbetriebswerk Heidelberg noch in Ordnung. Auf den Abstellplätzen vor der Schiebebühne gab es nur Fahrzeuge im alten Bundesbahn-Design zu sehen. Die Triebwagen der Baureihen 455 und 798 waren seinerzeit hier beheimatet und mit 212 194 auch eine Gastlok aus Karlsruhe zugegen.


Scan vom KB-Negativ, Agfacolor CNS

Datum: 08.07.1981 Ort: Heidelberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 425,427,432,455,465 (alte Elektrotiebwagen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Betriebsbahnhof Großalbershof
geschrieben von: Dennis G. (160) am: 11.07.21, 18:18
Der Betriebsbahnhof Großalbershof liegt zwischen Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg und Vilseck an der eingleisigen Strecke Neukirchen–Weiden. Am nördlichen Bahnhofsende verläuft die Strecke in einem tiefen Einschnitt, der von einer fotofreundlichen Straßenbrücke überspannt wird. Das Problem an dieser Stelle ist die Ausleuchtung des Einschnitts, die durch den Bewuchs an den Böschungen morgens noch stark eingeschränkt wird. Während das Streckengleis noch überwiegend im Dunklen liegt, wird das Kreuzungsgleis bereits großzügig von der Sonne beschienen. Zum Glück war der 51716 an diesem Morgen so weit nach Plan unterwegs, dass er kurz zur Kreuzung mit dem entgegenkommenden RE auf die Seite musste. Obwohl 247 058 den Zug kurze Zeit später durchaus kraftvoll beschleunigte, schaffte sie es nur bis zum nächsten Bahnhof in Vilseck. Für die Weiterfahrt in Richtung Hof wurde eine Ersatzlok angefordert.

Datum: 06.07.2021 Ort: Forsthof [info] Land: Bayern
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Pohlig 1906
geschrieben von: Der Bimmelbahner (171) am: 09.07.21, 13:05
"Pohlig 1906" prangt an der kleinen Landstation unweit von Kadaň und erinnert damit an die Eröffnungszeit der Bahn während der Doppelmonarchie. Letztlich kann allerdings die Jahreszahl von mir aktuell nicht geklärt werden, wurde doch die Bahnstrecke bereits 1903 in Betrieb genommen, möglicherweise wurde die Station, die heute auf den Namen Poláky hört, auch erst drei Jahre später hinzugefügt. Im Bild ist ein Ausflugszug nach erfolgter telefonischer Meldung gerade vom hiesigen Mittelbahnsteig abgegangen.

Datum: 06.07.2021 Ort: Poláky [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-810 Fahrzeugeinsteller: RCAS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Rendsburger Eisenbahngeschehen
geschrieben von: Nils (528) am: 08.07.21, 16:41
Wenn man sich etwas näher mit der Geschichte der Eisenbahn in Rendsburg beschäftigt, ist es kaum vorstellbar, dass die 1913 eröffnete Rendsburger Hochbrücke bereits Nachfolger einer anderen Querung über den Nord-Ostsee-Kanal ist. Bis dato passierte die Eisenbahn nämlich mittels einer Drehbrücke die Wasserstraße. Auch die Audorfer Industriebahn inklusive Eisenbahnfähre auf die Rader Insel möchte ich für Interessierte mal erwähnen! Die Bebauung des Stadtteils Schleife wurde ganz klar von der Trassierung der Hochbrücke beeinflusst. Herausgekommen sind viele backsteinerne Siedlungshäuser die umgeben von Eisenbahn sind. Es gibt daher einige Möglichkeiten die Hochbrücke innerhalb des Stadtgebietes umzusetzen. Die simpelste Möglichkeit ist sicherlich der Blick vom Willy-Brandt-Platz, wo ich den Abend des 07.07.2021 verbachte. Kurz vor 20 Uhr rumpelte noch einmal im besten Licht eine EG mit einem langen Skandinaviengüterzug hoch über die Stadt.

Datum: 07.07.2021 Ort: Rendsburg [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: DK-EG Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
HP1
geschrieben von: Dirk Wenzel (51) am: 08.07.21, 16:11
Frühmorgens.
Die Vögel brüllen.
Eisenbahn pur.
Ol49-7 stürmt mit ihrem Osobowy gen Poznan.
Eigentlich kann man nach solch einem optischen und akustischen Erlebnis nur einpacken und zuheeme fahren.
Besser kann der Tag nicht werden.

Zweiteinstellung.
Weniger Schärfe und leicht dunkler.

Datum: 21.03.2005 Ort: Granowo [info] Land: Europa: Polen
BR: PL-OL49 Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Les mauvaises herbes, on les aime!
geschrieben von: Julian en voyage (397) am: 06.07.21, 18:54 Top 3 der Woche vom 18.07.21
Der Bahnhof Sarralbe - einstmals bedeutender Bahnknoten, heute Biotop mit Gleisanschluss. 1872 ging er in Betrieb, als die Kaiserliche Generaldirektion der Eisenbahnen in Elsaß-Lothringen (EL) ein Jahr nach Ende des deutsch-französischen Krieges die Bahnstrecke von Sarrebourg (damals: Saarburg) nach Sarreguemines (damals: Saargemünd) in Betrieb nahm. In diese Zeit geht auch das - später erweiterte - Empfangsgebäude zurück, das wie die gesamten Bahnanlagen nicht verhehlen kann, dass es errichtet wurde, als das Gebiet am Oberlauf der Saar Teil des "Reichslandes" war. So finden sich dort noch heute etwa auch deutsche Kilometersteine... Seit 1895 ging es von Sarralbe aus per Bahn in vier Himmelsrichtungen, neben den bereits genannten Destinationen auch nach Kalhausen und Champigneulles bei Nancy via Bénestroff.

Und heute, 125 Jahre später? Einzig verblieben ist nach dem Ende des schienengebundenen TER-Verkehrs nach Sarre-Union Ende 2018 die Strecke aus Kalhausen sowie ein kurzer, wenige Hundertmeter langer Stummel jener nach Sarreguemines, der als Anschlussgleis zum Solvay/Ineos-Chemiewerk dient. Seit Einstellung des Personenverkehrs erobert sich zudem die Natur das Areal immer weiter zurück.

Am Morgen des 14. Juni 2021 hatte sich BB 60126 mit einem einzelnen VTG-Kesselwagen für Ineos als FRET 431017 (Woippy - Sarralbe) mit - der herabgesetzten Streckenhöchstgeschwindigkeit geschuldet - maximal 40 km/h an das Biotop herangepirscht. Die ideale Zuglänge, um die Fuhre beim Zurückdrücken ins Werk gemeinsam mit Empfangsgebäude, ehemaligem Wasserturm (heute innen zu Wohnzwecken ausgebaut) und auf der früheren Ladestraße prächtig gedeihenden Mohnblumen in Szene zu setzen. Wie schön doch "Unkraut" sein kann! :)

PS: Ein Stromkabel, das sich bei diesem Blickwinkel mit Mohn im Vordergrund nicht vermeiden ließ, habe ich nachträglich digital aus dem Himmel entfernt.

Datum: 14.06.2021 Ort: Sarralbe [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 60000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 26 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnübergänge von Wapelfeld
geschrieben von: km 106,5 (232) am: 06.07.21, 10:44
Die Bahnübergänge nördlich des Örtchens Wapelfeld an der Strecke Neumünster-Heide bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten umgesetzt zu werden.
Jedoch ist das Zugangbot begrenzt und beschränkt sich auf einen Lint alle 2 Stunden.
Der westlichste der drei Übergänge ist hier zu sehen, auch zu sehen ist das leichte Gefälle in "Tal" der Wapelfelder Au.
648 144 ist als RB63 auf den Weg von Büsum nach Neumünster

Datum: 28.04.2021 Ort: Wapelfeld [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: nbe
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Tchibozug in Hirschaid
geschrieben von: Elias H. (8) am: 05.07.21, 20:38
SRI 151 124 konnte am sommerlichen Morgen des 3. Juli 2021 mit einigen Tchibo-Containern nach Neumarkt in der Oberpfalz an der südlichen Bahnhofsausfahrt von Hirschaid fotografiert werden.

Datum: 03.07.2021 Ort: Hirschaid [info] Land: Bayern
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: SRI
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Harakiri in Metzelthin
geschrieben von: Leon (749) am: 02.07.21, 08:41
Eine Landstraße zwischen Neuruppin und Neustadt/ Dosse. Der Durchgangsverkehr wird umgeleitet; nur Anlieger dürfen passieren. Ein Bü mit WSSB-Schrankenanlage. Auf der Bahnstrecke von Neustadt/ Dosse nach Neuruppin ist der Reiseverkehr schon lange eingestellt, aber bis zu drei Mal pro Woche ist der "Bullinger" zum gleichnamigen Holzwerk unterwegs. Der Zug rollt bis an den Bü heran, stoppt kurz. Bäume verdecken für entgegenkommende Fahrzeuge die Sicht auf den Zug. Mit Schritttempo geht es dann über den Bü. Niemand betätigt die WSSB-Anlage, niemand sichert per Fahne den Bü. Der "mobile Schrankenwärter", der hier schon desöfteren Thema war, wartet derweil einige Kilometer an der etwas mehr befahrenen Umleitungsstraße, um dort den Bü zu sichern.
Szene einer Nebenbahn in Brandenburg, auf der noch Güterverkehr existiert...;-)

Datum: 28.06.2021 Ort: Metzelthin [info] Land: Brandenburg
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kessel nach Ingolstadt
geschrieben von: Andreas Burow (318) am: 01.07.21, 20:02
Eine Hauptaufgabe der 194er vom Bw Ingolstadt war die Beförderung von Kesselwagen-Ganzzügen zwischen Ingolstadt und München. Südlich von München-Karlsfeld wechselten die Züge auf den Güternordring, der am Güterbahnhof München-Ludwigsfeld vorbeiführte. Seit 1991 liegt auf dem Areal der wesentlich größere Rangierbahnhof München Nord, so dass heute nichts mehr an die früheren Anlagen erinnert.

Auf dem Weg nach Ingolstadt unterwegs war 194 093 mit ihrem Kesselwagenzug. Links im Bild ist der Güterbahnhof München-Ludwigsfeld zu erahnen. An Stelle genau dieser Kurve befindet sich heute die Ludwigsfelder Straße. Das Haus am rechten Bildrand existiert noch, wenn auch stark modernisiert. Im Hintergrund ist in Bildmitte der Olympiaturm zu sehen. Formsignale waren seinerzeit auch an Hauptstrecken noch alltäglich. Dieses Exemplar wird leider von der Lok etwas verdeckt, denn ich steckte in einem ziemlichen Dilemma. Mit meiner Kamera hatte ich damals wie üblich nur einen Schuss. Am idealen Auslösepunkt hätte ich den Mastschatten auf der Front gehabt. Eine etwas zu späte Auslösung führte zu dem hier zu sehenden Ergebnis. Und da der Zug mit ordentlichem Tempo herankam, hatte ich den bestmöglichen Zeitpunkt leider nicht ganz getroffen. Mir bleibt die Hoffnung, dass die prächtige 194 im Abendlicht und die historische Situation trotzdem eine Aufnahme in die Galerie rechtfertigen können.

BM: der vordere Oberleitungsmast wurde ein wenig eingekürzt, um einen harmonischeren Abschluss zu schaffen.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 17.07.1987 Ort: München Ludwigsfeld [info] Land: Bayern
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrt in Liebenthal
geschrieben von: Der Rollbahner (196) am: 01.07.21, 22:36
Der Bahnhof Liebenthal im nördlichen Brandenburg ist vor allem bekannt durch die Bedienung des örtlichen Krono-Werkes.

Vor dem Ausbau der Strecke zwischen Hennigsdorf und Wittenberge, dem sog. Prignitz-Expreß, war der Bahnhof zudem recht fotogen, was die Einfahrt der aus Wittstock kommenden RB 17146, gebildet aus 972 737 und 772 137, belegen mag.

Im Hintergrund ist die Bundesautobahn A 24, welche die Millionenstädte Berlin und Hamburg miteinander verbindet, zu erkennen.

Scan vom Fuji KB-Dia

Datum: 08.07.1997 Ort: Liebenthal [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Walsleben heute
geschrieben von: Leon (749) am: 01.07.21, 22:26
In der Galerie befindet sich diese sehr ansprechende Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] vom Bahnhof Walsleben, gelegen an der Strecke von Neuruppin nach Wittstock. Seinerzeit befand sich der Haltepunkt noch auf Höhe des Bahnhofsgebäudes von 1898, heute wurde im Zuge des Ausbaus des Prignitzexpress ein neuer Haltepunkt einige hundert Meter weiter südlich errichtet. Das alte Bahnhofsgebäude befindet sich inzwischen in Privatbesitz und wird seitdem hervorragend gepflegt, auch wenn es zwischenzeitlich seine Holzverschalung im oberen Stockwerk verloren hat, jedoch nunmehr mit einer interessanten Fachwerkarchitektur aufwarten kann. Drehen wir entgegen meiner sonstigen Gepflogenheiten heute die Zeit nicht zurück, sondern vor und vergleichen die oben genannte Aufnahme von der Jahrtausendwende mit der aktuellen Variante. Der Prignitz-Express kommt in Form eines 648 angekullert, welcher in wenigen Augenblicken im neuen Haltepunkt von Walsleben einige Fahrgäste auf seinem Weg nach Neuruppin aufnehmen wird.
Der Bahnhof hat nach der Wende Berühmtheit erlangt, denn er diente als Drehort für den Film "Der Trinker" mit dem großartigen Harald Juhnke. Wer ihn kennt, wird sich an folgenden Witz erinnern: Aufmacher in der Zeitung mit den großen Buchstaben: "Juhnke trinkt nicht mehr..!" (Aber auch nicht weniger..!)..;-) Gott hab´ ihn selig!

Datum: 28.06.2021 Ort: Walsleben [info] Land: Brandenburg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Mauselöcher von Veurs
geschrieben von: cgraaf (26) am: 29.06.21, 13:05
Die Belgische Gütermagistrale L24 zwischen Visé und Aachen hat viele hübsche Fotostellen, das ist die meisten wohl bekannt. Und nicht nur die Viadukte von St. Martensvoeren oder von Moresnet. Einer der schönste, aber sehr schwierig umsetzbare Fotopünkte ist zweifellos die westliche Eingang der Tunnel von Veurs, im Jahr 1917 gebaut von Russischen Kriegsarbeiter. Schon in den 90ern war ich mal dort, und die Natur ist derart überwaltigend das mann das Gefühl bekommt in die grüne Hölle eingetroffen zu sein, wo aus eine der zwei Mauselöchern gelegentlich eine schwere Güterzug zum Vorschein kommt...

In die letzte Jahren wird diese Tunnel renoviert wegen grosse Problemen mit Abwasserung in den weiche Boden. Der nordliche Röhre ist dazu versehen mit ein wasserdichte Decke, was mann sehen kann an die linke Tunneleingang.

Vergangener Frühling war ich wieder da und denn stellte sich wiederum heraus wie schwierig es ist ein gutes Foto zu machen, ohne hässliche weisse "Schaltbunker" oder endlose eiserne Masten mit Antennen und Kameras im Bild zu bekommen. Allerdings möchte ich den blauen Tafel mit Namen der Tunnel mit im Bild nehmen, und auch wollte ich versuchen etwas von die üppige grüne Reichtum im Foto wieder zu geben. Ob ich das geschafft habe ist zum Urteil des Auswahlteams. Wenn die Arbeiten abgerundet sind (wenn?) hoffe ich nochmals hier zurück zu kehren und auch die Vordergrund wieder etwas grüner auf den Chip zu bannen, aber ob das gelingt bleibt ab zu warten...

Zuletzt bearbeitet am 04.07.21, 22:56

Datum: 26.04.2021 Ort: Veurs [info] Land: Europa: Belgien
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: LINEAS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Neue Schwellen für die Marschbahn
geschrieben von: km 106,5 (232) am: 01.07.21, 16:27
Im April 2021 waren mal wieder Bauarbeiten auf der Marschbahn.
Diesmal hatte man sich das Gleis von Niebüll bis Stedesand vorgenommen.
So kamen unteranderem auch 232 088 und die hier zusehende 234 278-0 zum Einsatz.
Nach einigen vergeblichen Versuchen ein brauchbares Bild anzufertigen klappte es am 24.04.21 im Bahnhof von St.Michaelisdonn,
als besagte Lok Schwellen in den Norden transportierte.

Datum: 24.04.2021 Ort: St. Michealisdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: SEL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Seemannsgarn und Neckarkies
geschrieben von: Immer International (4) am: 30.06.21, 07:23
Auch wenn maritimes Flair im Stuttgarter Hafen nicht wirklich aufkommen möchte, gibt es dort immer etwas zu sehen. Und wenn es auch nur eine ehemalige DB-V60 ist (363 168), die bei der 1928 in Stuttgart gegründeten Kies- und Sandwerken Mertz ihr Gnadenbrot verdient.

Bildmanipulation: unten ging etwas der Boden aus, da musste hinzugestempelt werden...

Datum: 18.09.2020 Ort: Stuttgart Hafen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: Mertz
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
März in Renzendorf: 216 220
geschrieben von: Andreas T (432) am: 27.06.21, 18:06
Am 05.03.1992 durchquert die altrote, nicht wendezugfähige 216 220 als E 3455 den Bahnhof von Renzendorf in Richtung Fulda. Weil der Bahnhof durchgeschaltet ist, stehen also wie hier im Normalfall alle Formsignale auf Hp1.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Auch wenn es scheinbar so aussieht, als würde der damalige Fotostandort gefährlich im Gleisfeld liegen, täuscht das. Das "Verladegleis" ist tatsächlich ein Werkanschluss, der in einer engen Kurve nach links wegzieht, und so konnten wir dort gefahrlos auf einer dortigen befestigten Straßenfläche stehen, wie man hier am rechten Bildrand [www.drehscheibe-online.de] erahnen kann. Kontakt zum örtlichen Personal war ja hier nicht möglich, bei einem "durchgeschalteten Bahnhof".


Zuletzt bearbeitet am 27.06.21, 22:00

Datum: 05.03.1992 Ort: Renzendorf [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
EZ nach Bad Salzungen
geschrieben von: joni2171 (61) am: 27.06.21, 18:50
Am Nachmittag/Abend des 14.06.21 stand der Cargo Zug von Salzungen nach Erfurt auf dem Plan. Doch an diesem Tag lief alles anders als sonst.
Wie in den Wochen zuvor war die Lok zuvor für einen Kesselzug nach Emleben eingeplant. Somit war mit einer späteren Abfahrt in Bad Salzungen zu rechnen. Die Hinfahrt jedoch verkehrt in der Regel ohne Wagen.
An diesem Montag jedoch ließ sich der Kesselzug mehr Zeit als sonst. Letztlich kam die Lok für den Salzungen-Zug dann direkt aus Emleben und nicht aus Erfurt. Angekommen in Eisenach staunten wir aber nicht schlecht, als die Lok plötzlich vor Wagen im Güterbahnhof stand. Also fuhren wir nach Oberrohn, um statt der eigentlich nur geplanten Rückfahrt auch die Hinfahrt aufzunehmen. Nach einiger Wartezeit kam dann die altbelüftete DB 232 571 mit einer Reihe E-Wagen und knapp 3 Stunden später als in den Monaten davor an uns vorbeigefahren.
Die Rückfahrt sollte dann in Marksuhl fotografiert werden, doch die Sonne verschwand leider pünktlich zur Ankunft des Zuges im Schlonz... Immerhin war aber ja der Zug zuvor mit Wagen gefahren!

Das Bild schließt links vom Stellwerkshäuschen mit einem GSM-R Funkmast ab.

Nachbearbeitung: Ein Teil eines Wartehäuschens auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig wurde nachträglich entfernt.

Datum: 14.06.2021 Ort: Oberrohn [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Das repräsentative Empfangsgebäude...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (953) am: 27.06.21, 13:32
...von Opatija-Matulji entstand mit dem Bau der Zweigstrecke Pivka - Rijeka die 1873 eröffnet
wurde. Die von der österreichischen Südbahngesellschaft erbaute Bahnstrecke hatte maßgeb-
lichen Anteil am Aufschwung des mondänen Seebades Abazzia, dem heutigen Opatija. Heute
reisen nur noch wenige Touristen mit der Bahn an, so auch Ende Juni 2020, als 1141 302
mit dem B 481, der den Namen des Badeortes führt, von Ljubljana kommend in den Bahnhof
einfährt und nur eine Handvoll Reisende entlässt.
(Der gleisnahe Standpunkt wurde vom FDL toleriert da keine Zugkreuzung anstand.)

Zuletzt bearbeitet am 27.06.21, 13:35

Datum: 23.06.2020 Ort: Opatija-Matulji [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-1141 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Fahrdienstleiter und ein Mitarbeiter...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (953) am: 25.06.21, 13:50
...überwachen vorschriftsmäßig die Einfahrt des B 481 "Opatija", gezogen von 1141 302, in
den Bahnhof von Jurdani. Auf Grund der Coronakrise verkehrte der Zug erst seit dem 22.6.
wieder und auch nur auf der Relation Ljubljana - Rijeka, es fehlten also die Kurswagen
aus München.

Datum: 25.06.2020 Ort: Jurdani [info] Land: Europa: Kroatien
BR: HR-1141 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
45366 in Weiherhammer
geschrieben von: Dennis Kraus (773) am: 24.06.21, 16:44
232 569 durchfährt mit dem 45366 auf dem Weg von Cheb über Weiden nach Nürnberg den noch mit einem alten Lagerhaus ausgestatteten Bahnhof Weiherhammer. Nur an den langen Tagen des Jahres dreht die Sonne weit genug in den Norden, um diesen Blick von der Nordseite mit akzeptablen Seitenlicht auszuleuchten. Passend dazu fährt fünf mal pro Woche dieser Güterzug meist zuverlässig in der Zeitlage.
Der Standpunkt befindet sich an einem seit mittlerweile Jahrzehnten nicht mehr befahrenen Anschlussgleis.

Zuletzt bearbeitet am 24.06.21, 16:50

Datum: 31.05.2021 Ort: Weiherhammer [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Verschub im Morgenlicht
geschrieben von: SeBB (146) am: 24.06.21, 11:19
Die Donauuferbahn verläuft auf Wiener Stadtgebiet - man ahnt es kaum - am Ufer der Donau. Sie dient einerseits der Anbindung der von Norden kommenden Franz-Josefs-Bahn an den Zentralverschiebebahnhof Kledering, andererseits liegen an ihr auch einige kleinere Güterbahnhöfe. Einer davon ist der hier zu sehende Donaukaibahnhof. Eine Diesellok Kieler Fabrikats ist gerade mit einigen Containerwaggons beschäftigt, während die Septembersonne die Umgebung nach einer kühlen Nacht langsam erwärmt. Die über die Eisenbahnkreuzung führende Verbindungskurve stellt eine Verbindung zur Laaer Ostbahn her, von deren Bahnsteig der Haltestelle Praterkai das Bild aufgenommen wurde. Man ist also vollständig von Eisenbahn umgeben, langweilig wird es da garantiert nicht :)
Den Hintergrund bilden einige Elemente der Wiener Skyline, wie der Pylon der Donaustadtbrücke, das "Vienna International Centre", der Donauturm und die Ausläufer des Wienerwalds.

Datum: 27.09.2018 Ort: Wien [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-2070 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Ohne Graffiti
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 24.06.21, 08:00 Top 3 der Woche vom 04.07.21
Mit einer Brücke über den Nord-Ostsee-Kanal fing alles an. Meine ersten beiden Bilder in der Galerie, eingestellt im November 2012, zeigen die Levensauer Hochbrücke bei Kiel. Heute nun soll sich der Kreis schließen und wieder ist es eine Brücke über eben diese Wasserstraße: die Rendsburger Hochbrücke. 30 Aufnahmen von ihr aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln existieren bis heute in der Galerie, eine vom nördlichen Ende der südlichen Rampe bei Osterrönfeld mit Blick auf das imposante, 2486 m lange Brückenbauwerk fehlt bisher. Daß dieses Bild [www.drehscheibe-online.de] nun ausgerechnet heute Bild des Tages ist – was für ein Zufall!

Ich will euch jetzt nicht mit Geschichten ihres Baus langweilen, auch mit wieviel Nieten sie zusammengehalten wird und sonstige technische Einzelheiten sollen an dieser Stelle nicht interessieren. Die nötigen Informationen dazu gibt es im Internet.

Im Jahr 1993 war die Strecke Neumünster – Flensburg noch nicht elektrifiziert, entsprechend sah das ganze Bauwerk noch annähernd so aus wie zur Zeit der Eröffnung im Jahr 1913. Die 218 173-3 vom Bw Flensburg ist mit einem Container-Ganzzug in Richtung Süden unterwegs, 32 Container der Firma Maersk sind zu sehen, alle ohne Graffiti.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 24.06.21, 21:45

Datum: 29.06.1993 Ort: Osterrönfeld [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 17 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgens am Westhafen
geschrieben von: Leon (749) am: 23.06.21, 20:44
Seit einiger Zeit ist im Berliner Westhafen im Bezirk Moabit eine neue Cargo-Leistung zu beobachten. Bei Bedarf fallen Schrott-Transporte zum Stahl-und Walzwerk Quenz an, welche in Ea-Wagen befördert werden, bespannt mit einer Lok der Baureihe 298. Leere Wagen werden hierzu aus Berlin-Ruhleben zum Güterbahnhof Moabit gebracht und anschließend von der 298 in den Hafenbereich gedrückt, wo sie von einer Behala-Lok übernommen werden. Die 298 fährt anschließend Lz zurück nach Ruhleben oder nimmt die vollen Wagen mit, wobei sie sie aus dem Westhafengelände zunächst in östliche Richtung hinausschiebt, um dann in einer Spitzkehre auf der Höhe des ehemaligen Hamburger und Lehrter Güterbahnhofs die Fahrtrichtung gen Ruhleben zu wechseln. Interessant ist also nur die Bereitstellung der leeren Wagen. Problem: der Zug darf nicht zu früh kommen, denn dann ist der Gleisbereich noch abgeschattet. Kommt er zu spät, wirft ein Schornstein eines Vattenfall-Kraftwerkes seinen Schatten für 15 Minuten in die Gleisanlagen, und danach ist das Licht in der Achse. Halbwegs gut geklappt hat es am 14.06.21. Wir sehen die 298, wie sie ihre leere Ea-Wagenfuhre in das Übergabegleis zur Behala schiebt. Im Hintergrund erhebt sich das Verwaltungsgebäude des Westhafens, und ein Containerzug, bespannt mit einem EGP-Smartron an der anderen Seite, steht bereit, damit ihn eine Behala-G 1700 hinausschiebt, damit er -auf dem Bild ganz hinten links auf Höhe des Stellwerkes- in den stromführenden Abschnitt gelangt.
Neu im Bild ist der Lokschuppen der Behala in einer nicht sehr fotogenen Blech-Architektur. Ein Vergleich mit früheren Zeiten wird folgen...;-)

Datum: 14.06.2021 Ort: Berlin Westhafen [info] Land: Berlin
BR: 298 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte
Optionen:
 
Geballte Bundesbahn
geschrieben von: Yannick S. (761) am: 23.06.21, 16:41
Nach der Kreuzung in Mittel-Gründau beschleunigt der Uerdinger mit dem altbekannten Sound aus dem Bahnhof in Richtung Gelnhausen hinaus.

Datum: 01.03.2021 Ort: Mittel-Gründau [info] Land: Hessen
BR: 7XX (Bahndienstfahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Bild der einmaligen und letzten Chance
geschrieben von: KBS 785 (7) am: 22.06.21, 19:22
Für den Sonntag, 7.März kündigte sich eine sehr besondere Fuhre auf der heimischen Murrbahn an. Dass ein defekter IC2 abgeschleppt wird, ist an sich nichts mehr Besonderes mittlerweile, aber die Traktion war durchaus besonders. Keine 101, sondern 218 833 sollte für die Überführung von Stuttgart nach Nürnberg zuständig sein.

Nachdem bekannt wurde, dass die Fahrt am Vormittag stattfinden soll, war für mich die Wahl Fichtenberg mit den Formsignalen (bzw. hier nur einem) klar. Wann wird es schon mal wieder möglich sein, dass die Komponenten 218 mit defektem IC2, Sonnenschein und dazugehörig der passende Sonnenstadt, Kenntnis der Fahrt und die nötige Zeit zusammen fallen?
Vermutlich nicht mehr, denn der Bahnhof Fichtenberg befindet sich in seinem letzten vollen Jahr mit Formsignalen. Ab Frühjahr 2022 wird der Bahnhof auf ESTW-Technik umgerüstet und in die ESTW-Zentrale Murrhardt integriert. In diesem Zusammenhang werden auch die Formsignale fallen - leider, boten doch alle Signale im Bereich des Bahnhofs Fichtenberg interessante Motive.

Dank 60-minütiger Verspätung der als FbZ-D 27856 verkehrenden Abschleppfuhre hatte der Fotograf keine Eile bei der Suche nach dem optimalen Blickwinkel. Durch die vielen Masten und Laternen ist das dort immer etwas schwierig. Auf der linken Seite stehen dann auch relativ dicht am Gleis unfotogene Container des dortigen Schrotthändlers. Das Signal an Gleis 1 wurde bewusst nicht mit ins Bild genommen, da der Zug sonst nur in der linken Hälfte des Bildes gewesen wäre.

Edit: Das Rot wurde im Nachhinein noch etwas entsättigt.


Zuletzt bearbeitet am 25.06.21, 15:19

Datum: 07.03.2021 Ort: Fichtenberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zittau im Jahre 2001
geschrieben von: Der Rollbahner (196) am: 22.06.21, 19:58
Ein ziemlich vollständiges Bild gab der Bahnhof Zittau noch im Jahre 2001 ab. Lediglich die Lackierung einiger Fahrzeuge zeigt an, dass das Zeitalter der DB-AG bereits begonnen hat.

Während 202 535-1 mit ihrer Regionalbahn über Mittelherwigsdorf und Varnsdorf nach Eibau gerade Ausfahrt hat, ist am Nachbarbahnsteig, mit Steuerwagen voraus, der Zug über Oberoderwitz nach Dresden zu erkennen. Am rechten Bildrand sind einige Personenwagen der Zittauer Schmalspurbahn abgestellt.

Mein Dank geht an dieser Stelle an meinen verlässlichen Freund A., der bisher zwar leider nicht in der Galerie veröffentlicht, mich aber in den vergangenen Jahrzehnten zu vielen Fototouren in Sachsen (und noch weiter südwestlich) inspiriert und begleitet hat.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild etwas nach rechts gedreht

Datum: 03.06.2001 Ort: Zittau [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Holz aus Triptis
geschrieben von: joni2171 (61) am: 22.06.21, 20:51
Gelegentlich fährt die WFL Holzzüge aus Triptis in Richtung Süddeutschland. Vergangenen Freitag war es wieder so weit und wir entschieden uns nach Oppurg zu fahren. Nach einer etwas chaotischen Anfahrt hieß es noch einige Zeit warten, ehe der Zug eine Stunde nach Plan zur Kreuzung mit der Erfurter Bahn in Oppurg einfuhr.
Kurz später zeigte das Ausfahrsignal dann Hp 2 und mit ordentlich Feinstaub zog WFL 232 333 den Zug aus dem Bahnhof in Richtung Saalfeld. Ab Saalfeld übernahm dann die sich am Schluss befindlilche 155 222 die Traktion.

Datum: 18.06.2021 Ort: Oppurg [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bk Schachtenbeck
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 22.06.21, 09:00
Neben den "großen" Triebwagen der Baureihen 612/613, 614 und 624/634 setzte das Bw Braunschweig bis 1982 auch Schienenbusse ein. Hier begegnet uns eine dreiteilige Garnitur als N 6042 Braunschweig – Kreiensen am Bk Schachtenbeck zwischen Harriehausen und Bad Gandersheim. Eingesetzt waren die Fahrzeuge 998 681-1 + 998 305-7 + 798 800-9.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 01.06.1981 Ort: Bad Gandersheim Seboldshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Februar in Grävenwiesbach (1992)
geschrieben von: Andreas T (432) am: 21.06.21, 17:54
Es klingt rückblickend schon etwas gruselig: Als am kalten (edit) 28.02.1992 dieses Bild der umsetzenden 211 066 in Grävenwiesbach entstand, war die Stilllegung dieser Strecke in den Taunus ernsthaft erwogen worden. Erst die spätere Privatisierung sicherte die Rettung, und mittlerweile wird sogar die Elektrifizierung geplant. Was wäre doch verloren gegangen, wenn sich damals die falschen Kräfte durchgesetzt hätten ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 21.06.21, 21:43

Datum: 28.02.1992 Ort: Grävenwiesbach [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lust auf eine kleine Abkühlung?
geschrieben von: Frank H (310) am: 20.06.21, 12:03
Nachdem wir im diesjährigen Mai gefühlt beinahe erfroren sind, packt Petrus aktuell die Hitzekeule aus. Gut, ist ja auch Sommer, da darf es gerne auch mal etwas wärmer sein, also kein Grund zu meckern.

Dennoch freut man sich in diesen Tagen auch über die eine oder andere Verschnaufpause von den Temperaturen jenseits der 30 Grad –Grenze. Neben kühlen Getränken im Schatten – oder besser noch am Pool [Insider :) ] – hilft vielleicht auch die Betrachtung dieses Winterbildes ein wenig, um auf kühlere Gedanken zu kommen:

Wir sehen ein Trio der damals in unserer Region als „Pannenzüge“ verschrienen Baureihe 611 im verschneiten Bahnhof Gensingen – Horrweiler. Solche regelrechten „Schneemassen“ sind für unsere Ecke eher ungewöhnlich, also wurde das zudem noch strahlende Winterwetter postwendend für einen kurzen Fotoausflug genutzt.

Ich hätte mir an jenem Tag, schon aus Kontrastgründen, die roten Einheiten vorne gewünscht, fand doch die WC – Stein – farbene Lackierung der ansonsten gar nicht so üblen Produktfarben nicht nur bei mir überhaupt kein Gefallen. Heute sehe ich es wenigstens als Dokumentation einer weiteren Farbepoche, noch dazu in einem historischen Rahmen – sowohl das Stellwerk als auch die mechanischen Signale sind längst Geschichte. Und der 611 auch …


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Der Standort war mit dem schon viele Jahre bekannten Stellwerker abgesprochen


Datum: 05.01.2002 Ort: Gensingen-Horrweiler [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Richtung Bad Gandersheim
geschrieben von: Johannes Poets (500) am: 20.06.21, 10:00
Die Älteren unter uns werden sie noch kennen, die Blockstelle Orxhausen zwischen Kreiensen und Bad Gandersheim. Viele Aufnahmen von ihr befinden sich bereits in der Galerie, fast alle zeigen sie Züge mit Fahrtrichtung Kreiensen. Dabei bot auch die Gegenrichtung schöne Motive und der interessierte Fotograf brauchte noch nicht einmal zu nachtschlafender Zeit aufstehen. Der E 3565 Kreiensen – Wolfsburg verließ Kreiensen um 08:42 Uhr und bestand aus einer zweiteiligen 612/613-Garnitur.

Hier konnten die Fahrzeuge 612 507-4 + 912 601-2 bildlich festgehalten werden. Im Hintergrund links ist übrigens der "berühmte" Kletterberg zu sehen, von dem aus auch so manches Bild entstand, zum Beispiel [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]. Die Ausrichtung des Bildes erfolgte an senkrechten Gebäudekanten - das Signal steht wirklich so schief.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 20.06.1984 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein neuer Spielkamerad in Joachimsthal
geschrieben von: Der Rollbahner (196) am: 19.06.21, 15:42
Zugegeben, so brandneu sind die Pesa-Haie jetzt auch nicht mehr, aber zwischen Templin und Eberswalde hatte ich bis dato noch keine gesichtet. Und noch etwas hat sich in Joachimsthal verändert: Zur Sicherung des BÜs für Fußgänger und Radfahrer, am bekannten und berühmten Formsignal, ist beidseitig der Gleise ein grüner Metallzaun aufgestellt worden. Damit dieser nicht im Fahrwerk “hängt“, ist ein einigermaßen vernünftiges Foto inkl. Signal nur noch sehr spitz möglich. Immerhin verdeckt der Lampenmast das störende Beiwerk im linken Teil des Bildes.

Zu sehen ist die Einfahrt des NEB VT 632.009 als RB 61360. Ich weiß, das Motiv ist nicht einmal, nicht zweimal, sondern viele Male bereits in der Galerie vertreten. Aber noch nicht mit einem Pesa-Hai ...

Datum: 19.06.2021 Ort: Joachimsthal [info] Land: Brandenburg
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Trotz Talent keine Schönheit
geschrieben von: Hannes Ortlieb (439) am: 19.06.21, 15:11
Typisch autofixiert zeigt sich die Stadtlandschaft der Herforder Straße an ihrer Kreuzung mit der Beckhausstraße mit ihren großen Asphaltflächen und schmalen Gehwegen. Drüber hinweg führt die Strecke aus Lemgo, die ab Bielefeld Ost sogar elektrifiziert ist, der hierfür verantwortliche Güterverkehr zum dortigen Güterbahnhof und KV-Terminal liegt jedoch schon lange brach und so ist der häufigste Nutzer der Oberleitung mutmaßlich nur der Messstromabnehmer des Inspektionszuges. Die Talente der Eurobahn auf dieser Strecke dieseln jedoch wie hier VT 2.04, der vermutlich als Überführung aus dem an der Strecke auf einem ehemaligen Gleisanschluss errichteten Betriebswerk Sieker zum Hauptbahnhof fuhr, da ich keine passende Fahrt im Fahrplan finden konnte. Im Hintergrund verschwindet die Linie 2 der Bielefelder Stadtbahn in den Untergrund und erreicht nach dem Abstieg sofort die Haltestelle Beckhausstraße, wie man auch rechts am Aufzug erkennen kann. Wenigstens die Bauform der Brücke vermag zu gefallen und auch das Grün entlang der Bahnstrecke, in dem rechts vom Bildrand auch noch ein Spiegelei zu finden ist.

Datum: 27.04.2021 Ort: Bielefeld - Beckhausstraße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Eurobahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nachmittags in Renzendorf (1991)
geschrieben von: Andreas T (432) am: 19.06.21, 09:30
Am 23.07.1991 durchquert 216 198 als N 8446 den Bahnhof von Renzendorf in Richtung Gießen. Weil der Bahnhof durchgeschaltet ist, stehen also wie hier im Normalfall alle Formsignale auf Hp1.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 23.07.1991 Ort: Renzendorf [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rente mit 67
geschrieben von: CrazyBoyLP (76) am: 18.06.21, 20:28
In Deutschland wird aktuell das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre angehoben. Davon betroffen ist wohl auch die Straßenbahn - genauer gesagt Wagen 2014 der VGF. Seine Fristen laufen Anfang nächsten Jahres ab und es soll wohl keine neue Untersuchung durchgeführt werden. Entsprechend fährt er eben noch so lange, bis er schadhaft wird oder entsprechend bis zum Auslauf der Fristen. Der Zweiachser feiert dieses Jahr seinen 67. Geburtstag und ist gemeinsam mit dem 1975 umgebauten Schienenschleifzug das älteste im Planbetrieb befindliche Fahrzeug der VGF.

Bis 1971 war Wagen 2014 unter der Nummer 120 als normaler K-Wagen unterwegs. Anschließend wurde er zum Arbeitswagen umgebaut und fährt nunmehr 50 Jahre nahezu unverändert durch Frankfurt. Lange Zeit war die Hauptaufgabe der Transport von Schienen, Schwellen, Schotter usw. mit ein bis zwei Güterwagen. Inzwischen verrichtet diese Dienste fast ausschließlich die 1989 beschaffte Akkulok 2016. Im Jahre 2021 fährt unser Zweiachser fast nur noch als Fahrschulwagen bzw. Enteiser durchs Straßenbahnnetz. Dadurch, dass außer dem Ebbel-Ex und den Museumswagen keine Handradausbildung mehr benötigt wird, kommen aber auch Ausbildungsfahrten nur noch verdammt selten vor. Das Thema 2014 hatte ich schon mit ''nicht erledigt'' abgeschlossen und mich damit abgefunden.

Doch dann, am 17.06.2021 hieß es, ein Pt sei als Fahrschule unterwegs und würde gegen Nachmittag zurück nach Gutleut fahren. Also in die pralle Sonne gestellt und gewartet. Was dann aber um Punkt 14:30 Uhr in die Mannheimer Straße einbog, ließ den beiden Fotografen die Kinnlade herunterfallen - es war kein Pt als Fahrschule unterwegs sondern der 2014. Ein hastiger Blick nach hinten, Straße ist frei. Kamera aufgerichtet, noch ein Blick nach hinten. Fuck, doch nicht frei. Ein Radfahrer nähert sich ziemlich schnell von hinten, während der 2014 gefühlt im Schneckentempo angegrochen kam. Letztlich kann ich sagen, eine Sekunde später und der Radfahrer wäre ins Bild gefahren - Schwein gehabt! Und somit konnte eines der Straßenbahnbilder des Jahres in Form vom 2014 am Hauptbahnhof mit extremen Seltenheitsfaktor auf die SD-Karte gespeichert werden.

Datum: 17.06.2021 Ort: Frankfurt-Gutleutviertel [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnhof Munderfing
geschrieben von: Dennis Kraus (773) am: 18.06.21, 16:33
Ein schönes klassisches Ambiente bietet aktuell noch der Bahnhof Munderfing im Mattigtal, der zudem auf der nördlichen Seite auch noch mit Formsignalen bestückt ist. 642 141 beschleunigt gerade nach einem kurzen Halt als REX 5860 von Braunau nach Freilassing.

Datum: 17.06.2021 Ort: Munderfing [info] Land: Europa: Österreich
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Vulkaneifel Bahn V60
geschrieben von: spotter007 (7) am: 17.06.21, 22:28
Am 14.06.21 wurde die V60 der VEB aus, ich meine, Duisburg Lothar Straße vor gemeldet.
Diese doch recht anschaulich und interessante Lok ließ ich mir nicht entgehen, und so wartete ich noch etwas länger als geplant unter den Bäumen an der Wupper, wo die Hitze erstaunlich ertragbar war!

Hier ist das Ergebnis auf der Wupper-Brücke zwischen KOPL u. KIMI

Datum: 14.06.2021 Ort: Leverkusen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1936):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 39
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.