DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5
>
Auswahl (249):   
 
Galerie: Suche » 442 (Bombardier Talent 2), nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Westliches Niederbayern
geschrieben von: Amberger97 (430) am: 25.07.21, 21:23
In der oftmals unspektakulären Landschaft des westlichen Niederbayerns, fährt der Werdenfels-Hamster 2442 204 als Überregionaler Flughafenexpress nach Flughafen München Terminal.

Datum: 07.11.2020 Ort: Artlkofen [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Frühling im Regnitztal
geschrieben von: Elias H. (8) am: 06.07.21, 22:36
Relativ spät im Vergleich zum Vorjahr ist der Frühling in diesem Jahr im Regnitztal eingezogen. Am 16. Mai 2021 war dann aber endlich alles ziemlich grün und am Abend wurden zwei Talent 2 nach Saalfeld (Saale) bzw. Sonneberg (Thür) in Strullendorf fotografiert.

Datum: 16.05.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf dem Pfad der Besinnung
geschrieben von: claus_pusch (254) am: 21.06.21, 22:20
Im Sommer 2020 wurde in Epfendorf der Besinnungsweg eröffnet, der das Neckarufer mit einer Anhöhe verbindet, auf der sich eine kleine Kapelle befindet. Und was gäbe es Besinnlicheres, als auf dieser Anhöhe im Gras zu sitzen und den Bahnverkehr auf der Gäubahn zu beobachten? Für längere Zugeinheiten sind die bewuchsfreien Gleisabschnitte, die man von dort oben einsehen kann, zu kurz, aber für den Solo-Talent, der als RE 17672 auf dem Weg von Rottweil nach Stuttgart ist, hat es gereicht.

Datum: 30.05.2021 Ort: Epfendorf [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Der "langweilige" Planverkehr kriegt mal wieder da
geschrieben von: wirsberg (17) am: 17.06.21, 22:33
Der Grund für meinen Ausflug an die Murrbahn waren vor allem die Intercity-Züge, die vom 23.05. bis 06.06.2021 in Südwest-Nordost-Richtung über die Murrbahn umgeleitet wurden.
Daraus sollte nichts werden. Bei drei Versuchen habe ich drei Mal vollen Wolkenschaden abbekommen.
Diese "langweilige" Regionalbahn Gaildorf West-Stuttgart dagegen zeigte sich in vollem Sonnenlicht am bekannten Blick auf Oppenweiler-Aichelbach, und ich finde sie durchaus optisch ansprechend.
Aus leicht erhöhter Perspektive (ca 2.5 Meter) konnte die Kamera über den Wiesenhügel im Vordergrund hinwegfotografieren, während aus Augenhöhe das Motiv großteils verdeckt war.
Möge der saubere Hamster 3442 215 einen Platz in der Galerie finden.

Datum: 29.05.2021 Ort: Oppenweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Aprilwetter
geschrieben von: Elias H. (8) am: 06.06.21, 00:06
Die Sonne scheinte gerade noch, als 442 272 mit einem weiteren Talent 2 des Franken-Thüringen Express am Abend des 16.Mai 2021 meinen Standort an einer ehemaligen Anrufschranke in Altendorf passierte.

Zuletzt bearbeitet am 06.06.21, 00:07

Datum: 16.05.2021 Ort: Altendorf [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aprilig
geschrieben von: Gunar Kaune (432) am: 26.05.21, 07:47
Gäbe es das Wort „aprilig“, könnte man den diesjährigen Mai gut damit bezeichnen. In der Natur setzte sich das Grün durch, die Wiesen leuchteten in knackigem Gelb und das Wetter schwankte konstant zwischen wechselhaft und unbeständig. Auch der 14. Mai war so ein typischer Apriltag und in einem kurzen sonnigen Intermezzo war die Regionalbahn von Gaildorf nach Stuttgart in den Wiesen von Fornsbach unterwegs.

Datum: 14.05.2021 Ort: Fornsbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ganz oben, ganz am Schluss
geschrieben von: claus_pusch (254) am: 17.05.21, 22:30
In der Ortschaft Aach (heute ein Stadtteil von Dornstetten) vereinigen sich der Ettenbach, der Stockerbach und der Kübelbach zur Glatt, die danach in Richtung Neckar fließt. Alle drei Bäche werden von der Oberen Gäubahn Eutingen-Freudenstadt auf großen Viadukten überquert. Durch die relativ hohe Lage auf etwa 650 m und die vergleichsweise offene Gäulandschaft eignen sich die Viadukte gut dafür, als Motive früh oder ganz spät an einem Fototag angesteuert zu werden. Im letzten Licht eines November-Nachmittags überquert hier ein Talent 2 als RE 17664 Freudenstadt Hbf-Stuttgart den größten der drei Viadukte über den Kübelbach (der seit gefühlt ewiger Zeit saniert wird und an dem man daher immer irgendwo ein Gerüst hinnehmen muss), betrachtet vom Aussichtspunkt am Aacher Rondell.

Datum: 14.11.2020 Ort: Dornstetten-Aach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 17 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hirschhorner Burgblick
geschrieben von: Der Weinheimer (48) am: 17.05.21, 21:15
Dank "DB Grünschnitt" wurde in jüngster Zeit im Neckartal viel Vegetationspflege betrieben.
Dank dieser Maßnahmen sind wieder "neue-" oder "neue alte-" Fotomotive möglich.
Bei einem Besuch vor einigen Wochen entdecke ich in Hirschhorn am Neckar dass auch hier endlich wieder was machbar ist.

Zu sehen ist ein Abellio Triebwagen der Baureihe 442, der als Regional Express auf der Fahrt von Heilbronn nach Mannheim unterwegs ist und gerade den 341m langen Schloßbergtunnel verlassen hat.
Der Tunnel führt unter der in der Mitte des 13. Jahrhunderts errichteten Burg hindurch.



Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 21:17

Datum: 26.04.2021 Ort: Hirschhorn [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frankenwald + Rampe ...
geschrieben von: Dispolok_E189 (300) am: 11.05.21, 21:34
... = Frankenwaldrampe!
Ein wichtiger Teil des Frankenwaldes ist natürlich auch die Bahnverbindung Saalfeld - Probstzella - Hochstadt / Marktzeuln - Lichtenfels, welche sich ihren Weg durch die dichten Wälder und engen Tälern der Rennsteigregion suchte. Schon von Anfang an hatte diese Strecke eine große Bedeutung, denn schließlich verband sie München mit Berlin oder West- mit Ostdeutschland. Allerdings gibt es auch viele Hindernisse entlang der Strecke, denn zwischen Probstzella bzw. Pressig-Rothenkirchen und Steinbach am Wald müssen die Züge Steigungen von bis zu 29 ‰ überwinden. Das beeinträchtigt somit auch die Grenz- bzw. Zughakenlast enorm und sorgt für teilweise weite Umleitungen für schwere Güterzüge. Alle anderen Güterzüge werden von Schiebeloks unterstützt oder schaffen den Berg ohne Unterstützung.
Des Weiteren waren auch die etlichen Bäume entlang der Strecke vor allem im Winter ein großes Hindernis. Mittlerweile wurde dieses Problem allerdings gelöst und im Bereich der Bahnstrecke großzügig ausgeholzt.
Somit bleiben "nur" noch die beiden Rampen als Hindernis übrig, welche man an einigen Stellen auch eindrucksvoll festhalten kann. So ist z. B. die Trogenbachbrücke in Ludwigsstadt der Steigung angepasst und verläuft somit "schief". Südlich von Steinbach am Wald ist ebenfalls die Steigung gut sichtbar und lässt sich ohne Probleme gut fotografieren.
Aus einem Waldstück heraus konnte ich am 23.04.2021 einen Regionalexpress gen Saalfeld bildlich festhalten.

Datum: 23.04.2021 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling eiskalt
geschrieben von: Sören (127) am: 08.05.21, 14:28
Es gibt Fotos, bei denen man sich die Randbedingungen notieren muss, weil die Erinnerungen mit der Zeit verschwinden. So ist zum Abend des 13. April 2021 zu notieren, dass die ausgewählte Übergangsjacke ganz und gar nicht zum eiskalten Wind passte - und zwischen zwei sonnigen Zügen ununterbrochen fast eine Stunde Wartezeit im Schatten lag. Aber ich möchte mich nicht beschweren: Immerhin stand der Birnbaum in voller Blüte. Dies war 2021 längst nicht überall der Fall und somit musste das eine oder andere Blütenfoto verzichtet werden.
Bei diesem Vorschlag musste ich mich zwischen zwei Fotos entscheiden. Ich habe mich zu Gunsten der tollen Wolke für 8442 304 entschieden, der als DPN 19239 Heilbronn Hbf - Tübingen Hbf unterwegs war.
Eventuell reiche ich das andere Foto als Nummer 145 eines Tages nach.

Datum: 13.04.2021 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Regionalbahn am Lagerhaus Ganzmann
geschrieben von: SeBB (146) am: 03.05.21, 11:06 Top 3 der Woche vom 16.05.21
Unter diesem Titel könnte man sich auch eine idyllische Nebenbahnszene vorstellen, mit 628 an einem Dorfbahnhof. Zumindest vom Namen her ist Zapfendorf auch ein Dorfbahnhof, der dörfliche Charakter mit zwei Bahnübergängen und höhengleichem Bahnsteigzugang ist mit dem 4-gleisigen Ausbau 2016 verschwunden. Jetzt ragen die Häuser nur noch hinter durchgehenden Lärmschutzwänden hervor.

Datum: 29.04.2021 Ort: Zapfendorf [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 24 Punkte

23 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwischen Caputh-Geltow und Potsdam Pirschheide...
geschrieben von: rene (787) am: 25.04.21, 17:18
... fahren die Züge über einen fast 300 Meter langen Damm welche Templiner See und Petzinsee von einander trennt.
Schon mehreren Jahren hatte ich den Wunsch dies fotografisch zu dokumentieren aber ohne Boot gibt es keine Möglichkeit nah genug am Damm zu kommen.
Dazu kommt, dass es in den letzten Jahren immer mehr zugewachsen war und die Sicht fast nahezu verdeckt war.

Bei einem Spaziergang Anfang März 2021 sah ich aber, dass du Bahn ordentlich gerodet hatte und dass es tatsächlich eine große freie Lücke gab.
Die Drohne machte das fotografieren möglich ohne nass zu werden (oder ohne mit einen Schlauchboot ins Wasser gehen zu müssen) und so stand ich am 21. März am Wasser, ließ die Drohne auf gut 35 Meter Höhe über den leeren See schweben und wartete auf die RB 18123 aus Königs Wusterhausen (welche aufgrund von Bauarbeiten bei Golm über Seddin und Geltow umgeleitet wurde).
Der Zug kam, ich löste aus (was bei einem Zug "schräg von hinten" noch schwieriger ist als es normalerweise schon ist) und freute mich den richtigen Zeitpunkt erwischt zu haben...


Zuletzt bearbeitet am 25.04.21, 21:41

Datum: 21.03.2021 Ort: Geltow [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Panoramabahn
geschrieben von: kbs790.6 (66) am: 10.04.21, 22:29
Zwischen dem Stuttgarter Hauptbahnhof und dem Scheitelpunkt im Berghautunnel bei Stuttgart-Rohr muss die Gäubahn einen großen Höhenunterschied von fast 200 Höhenmetern überwinden. Nach der Ausfahrt aus dem Stuttgarter Hauptbahnhof in Östlicher Richtung und einer 180Grad-Kurve etwa auf Höhe des Bahnbetriebswerkes Rosenstein schlängelt sich die Strecke, stetig mit einem Höhenmeter auf 55 (ab Stuttgart West 60) Längenmetern ansteigend, am Hang des Stuttgarter Talkessels entlang, um dann bei Vaihingen die Höhen des süddeutschen Keuperberglandes zu erreichen und schließlich nach dem Berghautunnel in den Glemswald einzutreten, der dann die Strecke hinab bis nach Böblingen begleitet.

Einen Sitzplatz auf der richtigen Seite vorausgesetzt haben die Fahrgäste während der Fahrt immer wieder eine schöne Aussicht auf die unten im Tal des Nesenbachs liegende Stuttgarter Innenstadt, daher wohl auch der Name Panoramabahn.

Leider wurde aber auch an dieser Strecke in den letzten Jahren die Vegetationspflege oft vernachlässigt, sodass an den meisten Panoramastellen von einem Stuttgarter Stadtpanorama kaum noch etwas sichtbar war. Erst im vergangenen Winter nahm sich DB Schneid&Häcksel großzügig der Strecke an rodete teils großzügig. Auch rund um den ehemaligen Haltepunkt Heslach wurde teils großzügig gerodet, was hier neben einem schönen Stadtpanorama für die Fahrgäste auch für Passanten und Fotografeneinen freien Streckenblick mit Stuttgart-Süd und Heslach im Hintergrund ermöglicht. Eben dort war am 10. April 2021 ein DB-Hamster als Regionalexpress gen Rottweil unterwegs.

Relativ eng dürfte das Zeitfenster sein, in dem sich diese Perspektive umsetzen lässt. Erst seit wenigen Tagen steht die Sonne hoch genug, um abends ausreichend Seitenlicht zu ermöglichen. Doch auch der Frühling steht in den absoluten Startlöchern, sobald dann in den nächsten Tagen die Natur explodiert und die Bäume wieder ihr Blätterkleid tragen, dürfte die Umsetzung wieder deutlich erschwert sein. Spätestens im Sommer dürften neue Baumtriebe auch den Hang in Vordergrund wieder zuwuchern lassen...

Standort des Fotografen an einem öffentlichen Weg hinter einem Geländer.

Datum: 08.04.2021 Ort: Stuttgart-Heslach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Drei neue Tennisplätze für die Uni Potsdam
geschrieben von: rene (787) am: 06.04.21, 11:33
Am wunderschönen 5. März 2021 waren zwei Talent-2 Triebwagen als RB 18264 unterwegs von Berlin Friedrichsstraße nach Golm und hatten das Ziel fast erreicht.
Im Hintergrund werden drei neue Tennisplätze für die Uni Potsdam errichtet..

Datum: 05.03.2021 Ort: Golm [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ungewohntes Glück - Wolken(g)ott?
geschrieben von: Dispolok_E189 (300) am: 31.03.21, 08:16
Sobald Wolken am Himmel sind, stehe ich fast immer falsch und kassiere einen "Wolkenschaden" nach dem anderen... Am 12.03.2021 spürte ich davon allerdings gar nichts, denn fast jeder Zug kam passend während einer Wolkenlücke vorbei. Das ist natürlich ungewohntes Glück und sorgte für gute Laune.
Doch was steckt dahinter? - Vielleicht lag es daran, dass unser Galerie "Wolken(g)ott" Steffen zufällig auch in Bayern verweilte? Man weiß es nicht, aber möglicherweise brachte seine Anwesenheit dieses "Naturschauspiel" mit sich. - Grüße an Steffen :-)
[www.drehscheibe-online.de]

Im Bild zu sehen sind zwei 3-Teiler der Baureihe 442, welche zwischen Bamberg und Nürnberg unterwegs sind. Besonders diese 3-teiligen Garnituren werden in den nächsten Jahren von der Strecke verschwinden, da deren Fahrgast-Kapazität einfach nicht ausreichend ist. Des Weiteren wird auch hier in naher Zukunft der viergleisige Ausbau der Strecke Bamberg - Forchheim das Landschaftsbild komplett verändern.

Datum: 12.03.2021 Ort: Strullendorf [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Sonne entgegen...
geschrieben von: rene (787) am: 26.03.21, 07:52
... standen nicht nur die Sonnenblumen in Nudow aber fuhr auch die RB 18104 von Potsdam Hbf nach Königs Wusterhausen.
Das es leider sehr schwierig war, das Feld mit Sonne im Rücken einigermaßen ansehnlich umzusetzen, entschied ich mich am 27. Juli 2020 für eine Gegenlichtaufnahme.
Die Stimmung war nur ganz kurz so und es reichte nicht für ein Zug gen Westen... was ich hier allerdings nicht so schlimm fand...

Datum: 27.07.2020 Ort: Nudow [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Calau
geschrieben von: ODEG (34) am: 25.03.21, 18:58
Die Kleinstadt Calau ist seit 1871 an die Strecke Halle - Cottbus angeschlossen, 1874 erfuhr der Bahnhof eine Aufwertung durch die kreuzende Linie Lübbenau - Kamenz. Heute verkehren im Regionalverkehr auf beiden Strecken Triebzüge des Typs 442. Hier im Bild einer der eher selten gelieferten Zweiteiler, unterwegs als RB Cottbus - Falkenberg (Elster).
Die Formsignale mit den (wegen der Fahrleitung) gekürzten Flügeln haben mittlerweile ausgedient, die neuen Ks-Signale stehen schon neben ihren alten mechanischen "Kollegen".

Datum: 29.09.2017 Ort: Calau [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Versöhnlicher Abschied
geschrieben von: barnie (125) am: 02.03.21, 08:22
In wenigen Wochen steht dem Bornaer Bahnhof der Komplettumbau bevor. Neue Bahnsteige und Bahnsteigunterführung inkl. langer Rollstuhlrampen werden das Erscheinungsbild nachhaltig verändern; nach einiger Auseinandersetzung auf kommunalpolitischer Ebene wird es sogar wieder Bahnsteigüberdachungen geben. Neben den vor allem für Reisende sichtbaren Änderungen wird die alte mechanische Sicherungstechnik gegen moderne Lichtsignale ersetzt, insgesamt 10 Flügelsignale werden weichen.

Eines dieser Signale, das südliche Einfahrsignal, habe ich vom heimischen Grundstück aus im Blick und es zeigt verlässlich an, wann sich ein Zug nähert. Naheliegend, dass man dieses Ensembel fotografisch konservieren möchte. Zum Beginn der kalten Jahreszeit 2020/21 hoffte ich, bei Schnee und Sonne das Signal in Szene setzen zu können. Im Jahr zuvor hat das mangels weißer Ware leider nicht geklappt. Der aktuelle Winter bot nun ausreichend Gelegenheit, das Motiv umzusetzen. Doch trotz stündlicher S-Bahn ist das Zeitfenster knapp zwischen Sonne auf der richtigen Gleisseite und den sich nähernden Baumschatten. Der 11. Januar versprach die segensreiche Kombination aus Sonne und Schnee, allerdings garniert mit sich nur sehr langsam auflösenden und die Strecke bedeckenden Nebelbänken. Der erste Versuch fiel noch dem Nebel zum Opfer, der zweite musste klappen, sonst wären die Baumschatten zu weit rum. Und ja - es hat geklappt. Während große Teile der Kreisstadt Borna noch unter dem Nebel lagen war die Sicht auf die Bahnstrecke frei.

Datum: 11.01.2021 Ort: Borna [info] Land: Sachsen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 15 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Seit ein paar Tage...
geschrieben von: rene (787) am: 20.02.21, 14:03
... hat das Wintermärchen Platz gemacht für frühlingshaftes Wetter.
In nur wenige Tagen ist der Schnee vollständig verschwunden und es fällt einem mittlerweile schwer - bei 10 Grad plus - vorzustellen, dass es vor einer Woche noch zweistellige Minusgrade und einer geschlossenen Schneedecke gab.

Wie es auch sei, ich nutze das schöne Wetter heute um ein Motiv umzusetzen was noch auf meiner "to-do-mit-Drohne-Liste" stand.
Im Bild überquert die umgeleitete RB22 nach Königs Wusterhausen die Brücke zwischen den Templiner und Petzinsee.
Nur das Eis auf dem See erinnert noch daran, dass es vor ein paar Tage wohl richtig kalt gewesen sein muss...

Datum: 20.02.2021 Ort: Geltow [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einer von wenigen...
geschrieben von: Nils (529) am: 21.01.21, 19:14
Nur noch wenige Bahnhöfe mit Formsignalen sind in Mecklenburg-Vorpommern zu finden. Einer von ihnen ist der Bahnhof Grimmen. An der südlichen Ausfahrt, bei der das Ausfahrtsignal für das hier befahrene Gleis, im Rücken des Fotografen liegt, konnte "Ostseehamster" 442 355 auf dem Weg nach Neustrelitz beobachtet werden. Auch wenn das Bild vom 22.04.2016 ist, dürfte der Zustand unverändert sein.

Zuletzt bearbeitet am 21.01.21, 19:15

Datum: 22.04.2016 Ort: Grimmen [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Winter in Schleißweiler
geschrieben von: Gunar Kaune (432) am: 20.01.21, 18:43
Einen Tag mit Schnee und Sonne erlebte Murrbahn am 15.01.2021 - der erste nach drei trüben oder schneearmen Wintern. Der meiste Schnee hatte sich praktischerweise rund um Schleißweiler angesammelt, das auch Winter eine Vielzahl von Motivmöglichkeiten bietet. Passend für diesen Durchblick kam einzelner Talent als Regionalbahn von Stuttgart nach Gaildorf vorbei. An das bwegt-Design im Winter muss man sich allerdings erst einmal gewöhnen, fügt es sich doch gut in die schwarz-weiße Landschaft ein und fällt nur durch einzelne gelbe Kontrastflächen auf.

Datum: 15.01.2021 Ort: Schleißweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wallwitzhafen
geschrieben von: Münsteraner Jung (26) am: 16.01.21, 10:45
Gründer des Dessauer Hafenplatzes an der Elbe war die Berlin-Anhaltische Eisenbahngesellschaft. Als sie 1854 den Bau der Eisenbahn Dessau-Bitterfeld beschloß, war nicht der zu erwartende Durchgangsverkehr von Berlin nach Halle und Leipzig der Grund, sondern sie war hauptsächlich dazu bestimmt, den fast unerschöpflichen Braunkohlenreichtum der Bitterfelder Umgebung der Elbe zuzuführen.

Es arbeiteten damals bei Bitterfeld und Muldenstein schon fünf große Gruben, die alsbald Gleisanschlüsse erhielten. Mit einem Aufwand von 60 000 Talern (180 000 Mark) baute die Bahn ein Anschlußgleis vom Bahnhof Dessau bis zur Elbe und schuf dort die ersten Anlagen. 1858 wurde eine Güterladestelle eröffnet, Ende 1861 folgte die Errichtung einer Haltestelle für den Personenverkehr. Alsbald begannen die Kohleverladungen.

Die Kohlen wurden auf Kohlerutschen aus dem Bahnwagen direkt in die Schiffe befördert. Noch 1865 stellte die Bahn eine Rutsche auf. Dann wurde der Fernversand durch die Konkurrenz der heizkräftigeren böhmischen Braunkohle unterbunden. Aber die Pläne der Bahn gingen weiter. Sie wollte Leipzig und Nordsachsen auf billigem Frachtwege mit Bedarfsgütern aus dem Hamburger Hafen versorgen.1860 wurde der erste handbetriebene Kran zur Verladung von Schiffsgütern aufgestellt.1862 stellte man den zweiten Kran dieser Art auf, und 1865 den dritten Kran.

Die BAE hatte nicht die Absicht1 den Hafen in Selbstbetrieb zu behalten. Sie verpachtete 1859 die Anlagen an die für diesen Zweck gegründete Firma Ziegler, Uhlmann & Co. Hierzu kam 1862 der von Leipziger Kaufleuten gegründete Speditionsverein Wallwitzhafen, der die alte Firma überflügelte und sie schließlich 1896 in sich aufnahm. 186o begann das schnelle Aufblühen des Hafens. Fast ein halbes Jahrhundert war der Wallwitzhafen im sächsischen Verkehr konkurrenzlos. Dann traten ihm Aken und Riese zur Seite. Im Sprachgebrauch kam, vom Wallwitzberg abgeleitet, der Name Wallwitzhafen. Im Jahre 1861 wurde er durch eine besondere Regierungsverfügung "offiziell".

Durch den ständigen Ausbau des Verkehrsnetzes, speziell Schienen und Straßenverkehr, wurden immer mehr Güter mit diesen schnellen Verkehrsmitteln transportiert. So kam es zwangsläufig, daß der Wallwitzhafen als Binnenumschlagplatz an Bedeutung verlor. Damit erlosch auch das Interesse, der auf Profit rechnenden Geschäftsleute. Der Wallwitzhafen wurde nur noch zum Teil genutzt, indem verschiedene Güter für längere Zeit gelagert wurden. Die Zerstörung des Hafens während des 2.Welt krieges besiegelte endgütig das Schicksal des Wallwitzhafens.

Nach 1945 wurde ein nochmaliger kurzer Aufschwung verzeichnet, da die Wasserwege zur Verfügung standen, während Straßen- und Eisenbahnanlagen zerstört waren. Mitte der 50er Jahre war die Bedeutung des Wallwitzhafens so gering geworden, und aus unrentablen Gesichtspunkten heraus, wurde die endgültige Stillegung beschlossen. Das Gelände des Wallwitzhafens wird heute von verschiedenen Dessauer Betrieben als Lagerplatz genutzt, ohne das Binnenschiffe be- oder entladen werden.

Auf der Strecke von Roßlau nach Dessau wurden zahlreiche neue Brücken über die Auen errichtet.
Auf dem Foto passiert 442 334 am 08.11. die Brücke in der Nähe des ehemaligen Bahnhof und wird in Kürze den Bahnhof Dessau erreichen. Im Hintergrund links ist ein altes Speicherhaus des Hafens zu sehen.

Datum: 08.11.2020 Ort: Dessau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Kloster Benediktbeuern
geschrieben von: Dennis Kraus (775) am: 13.01.21, 13:01
2442 218 war am eisigen 11.01.2021 auf dem Weg von München nach Kochel. Seine Reise führt dabei direkt am Kloster Benediktbeuern vorbei.
Während am Fotopunkt die Sonne den Kampf gegen den Nebel bereits gewonnen hatte, halten sich etwas nördlicher noch zahlreiche Nebelschwaden in der Luft.

Datum: 11.01.2021 Ort: Benediktbeuern [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Motiv für zwischendurch
geschrieben von: claus_pusch (254) am: 30.12.20, 19:28
Was macht man, wenn man zwischen zwei dienstlichen Terminen etwas Zeit hat und das Wetter gut ist? Man fährt zu einem Fotopunkt in der Nähe, den man schon kennt, und versucht sich in neuen Perspektiven. So entschloss ich mich am sonnigen Nachmittag des 24.11., erneut eine Weide an der Galgenhalde oberhalb des Münstertaler Ortsteils Hof aufzusuchen. Seit meiner letzten "Besteigung" im Sommer 2019 hat sich auf der Münstertalbahn ein Generationswechsel vollzogen: die beiden Talent-2-Solitäre in SWEG-spezifischer Lackierung waren abgezogen worden, stattdessen verkehren nun die Talent-3-Nachfolger in den (in Südbaden inzwischen allgegenwärtigen) bwegt-Farben. Ein solches Fahrzeug wird in Kürze als S3-Zug 77459 Bad Krozingen-Münstertal den Hp Hof bedienen.

Bildmanipulation: Eine Straßenlampe vor dem Triebwagen wurde elektronisch "abgesägt".

Allen Galerie-Aktiven ein Dank für die vielen schönen Aufnahmen (und deren kritische Auswahl) im zurückliegenden Jahr, verbunden mit den besten Wünschen für ein gutes, gesundes und fotografisch ergiebig(er)es Jahr 2021!

Zuletzt bearbeitet am 31.12.20, 15:12

Datum: 24.11.2020 Ort: Münstertal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abends in Müden mit der Kirche St. Stephanus
geschrieben von: Andreas T (432) am: 23.12.20, 18:49
An sich ist die direkt an der Moselstrecke in Müden liegende Pfarrkirche St. Stephanus in Müden (Mosel) sowohl innen als auch außen ein hübsches Bauwerk. Als Eisenbahn-Fotomotiv lässt sie sich jedoch nur schwierig umsetzen. Im Hochsommer gegen 20.00 Uhr ist es allerdings durchaus möglich, vom nordwestlich gelegenen Hang - wo die Weinberge der Lage St. Castorhöhle liegen - ein Bild mit dieser Kirche und auch dem westlichen Einfahrsignal (des Haltepunktes) umzusetzen. Der zu Verfügung stehende Platz ist allerdings so knapp bemessen, dass nur eine einzelne Lok oder - wie hier - eine zweiteilige 442er-Garnitur hineinpasst.

Dass sich bei diesem Bildvorschlag ein Hubschrauber (auf dem Kirmesplatz stehend) mit in das Bild geschummelt hat, ist reiner Zufall.

Schon wenige Minuten später war die Sonne hinter dem nördlichen Hang verschwunden. Glück gehabt ...


Zuletzt bearbeitet am 03.03.21, 15:50

Datum: 06.06.2019 Ort: Müden (Mosel) [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überregionaler Flughafenexpress
geschrieben von: Amberger97 (430) am: 10.12.20, 15:32
Seit zwei Jahren verbindet der Überregionale Flughafenexpress Regensburg Hbf und den Flughafen München. Eingesetzt werden aktuell verschiedene Talent 2 aus dem Werdenfelsnetz und vom Rhein-Sieg-Express. Hier fährt 0442 601 südlich von Ergoldsbach als RE 57919 auf Landshut zu.

Datum: 07.11.2020 Ort: Artlkofen [info] Land: Bayern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die Talent 2 Triebwagen von Bombardier...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (956) am: 05.12.20, 19:54
...bestimmen den Personennahverkehr zwischen Zwickau und der Messestadt Leipzig. So ist für den
Eisenbahnfotografen nur die Frage interessant ob ein sauberer oder wieder einmal ein mit Graffiti
verunzierter Triebwagen daher kommt. Die S5X in Form eines Drei- und eines Vierteilers von Zwickau
nach Halle kam sauber und zudem mit einer dunklen Wolkenfront bei Mockern im Altenburger Land daher.
(Zweiteinstellung)

Zuletzt bearbeitet am 08.12.20, 09:04

Datum: 15.11.2015 Ort: Mockern [info] Land: Thüringen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Mitteldeutschland
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Saalebrücke in Bad Dürrenberg...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (956) am: 22.11.20, 14:05
...wird seit der Eröffnung der Neubaustrecke Erfurt - Leipzig/Halle im Dezember 2015 vom Fernverkehr
weitgehend gemieden. So muss man auch mal bei Kaiserwetter mit einem Talent 2 von Abellio vorlieb
nehmen, der hier als RE 17 von Leipzig nach Bad Kösen über das alte Bauwerk rollt.

Datum: 13.10.2018 Ort: Bad Dürrenberg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:
 
Nachruf vorab
geschrieben von: barnie (125) am: 20.11.20, 10:28
Üblich ist, für Vergangenes einen Nachruf zu formulieren. In unserem Eisenbahnhobby ist es oftmals wegmodernisierte alte Sicherungstechnik von der es dann heißt, dass dies und jenes nicht mehr umsetzbar ist.

Wegmodernisiert wird demnächst auch das südliche Einfahrsignal vom Bahnhof Borna. "Wird demnächst" heißt soviel wie: Ja, es steht noch. Allerdings wird das Formsignal nicht mehr die Jahreszeit der hochstehenden und weit im Nordwesten untergehenden Sonne erleben. So gesehen ist das Motiv einer ausgeleuchteten Fahrzeugfront mit Formsignal so in Zukunft nicht wiederholbar.

Ab Frühjahr 2021 steht der Komplettumbau das Bahnhofes Borna an. Bis dahin kann man noch das Aufeinandertreffen der alten Signale mit den modernen Fahrzeuge der Baureihe 442 der S-Bahn Mitteldeutschland erleben.

Datum: 13.07.2020 Ort: Borna [info] Land: Sachsen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
"Rüttle mich schüttle mich"
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (956) am: 14.11.20, 09:34
Diesen einen Apfelbaum hat die fleißige "Goldmarie" offensichtlich vergessen, den dieser trug
als einziger auf der kleinen Obstbaumplantage bei Naumburg-Henne noch fast alle Äpfel. Auf dem
2018 saniertem Viadukt ist unterdessen ein unerkannter Talent 2 von Abellio als RB25 von Saal-
feld nach Halle unterwegs.


Datum: 07.11.2020 Ort: Naumburg [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Abellio im bunten Neckartal
geschrieben von: Sören (127) am: 30.10.20, 08:35
Leuchtende Herbstfarben und eine überragende Wolkenkulisse bildeten am 24. Oktober 2020 das Motiv für 8442 311, der als DPN 19225 Heilbronn Hbf - Tübingen Hbf gerade in Nordheim (Württ) gehalten hatte. Es gibt Tage mit überwiegenden Wolkenschäden, die aber - wenn es dann mal klappt - tolle Ergebnisse liefern können. Der Oktober 2020 lieferte hierzulande leider keinen einzigen Tag mit unbedenklichem Sonnenschein, im heftigen Gegensatz zu 2018.

Anmerkung: Erst neulich hatte ich diese Fotostelle mit 112 und deutlich weniger Herbstlaub vorgeschlagen. Im Nachhinein habe ich aber bemerkt, dass Hobbykollege 215 082-9 zuvor bereits eine ähnliche Variante mit 112 eingestellt hatte. Es wäre für mich daher in Ordnung, mein Foto der 112 durch dieses mit Talent zu ersetzen, da es sich mehr abhebt.

Datum: 24.10.2020 Ort: Lauffen am Neckar [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignalparadies Demmin
geschrieben von: Yannick S. (764) am: 02.10.20, 09:59
Formsignale sind sicherlich eh schon eine Erscheinung aus Großvaters Zeiten, doch finde ich, dass sie an einer elektrifizierten Bahnstrecke gleich noch mal altertümlicher wirken. Die "moderne" elektrische Bahn, gesichert durch Technik von damals.

Ein Bahnhof der noch sehr viel alten Charme ausstrahlt ist der Bahnhof von Demmin, an der Strecke von Stralsund nach Berlin. Besonders abwechslungsreich ist der Verkehr dort allerdings nicht, im Nahverkehr fahren 442, 445 und 112 und ansonsten... ähhm ja, ab und zu mal ein verirrter Güterzug.
Dementsprechend war ich mit dem super gut im Lack stehenden 442 mehr als zufrieden.

Datum: 02.06.2020 Ort: Demmin [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Der Blick von der anderen Seite
geschrieben von: Gunar Kaune (432) am: 06.09.20, 18:48
Wahrscheinlich so ziemlich jeder kennt den Blick auf Schleissweiler von der Wiese südwestlich des Ortes. Früh am Morgen lässt sich aber auch von einem Hang auf der anderen Talseite gut fotografieren, dann hat man den Ort mitsamt der Fotowiese sowie das benachbarte Bartenbach im Bild. Viel Auswahl beim Zugverkehr hat man allerdings nicht, nur Talent und Flirt kommen planmäßig um diese Uhrzeit in dichter Folge vorbei. Ich entschied mich an diesem Tag für die Talent-Variante in Form einer Regionalbahn von Schwäbisch Hall-Hessental nach Stuttgart.

Zuletzt bearbeitet am 27.09.20, 19:00

Datum: 22.07.2020 Ort: Schleißweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vogelperspektive in Neckargemünd
geschrieben von: Benedikt Groh (434) am: 13.08.20, 08:49
Ein abendlicher Termin nahe dem Heidelberger Schloss brachte mich am letzten Julitag an den Neckar und warum sollte die Zeit davor nicht noch für ein schnelles Eisenbahnbild genutzt werden, wenn man schon einmal in der Gegend ist? Allerdings waren Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke alles andere als einladend, so dass ich, anstatt den ganzen Tag zu nutzen, nur eine gute Stunde vorher nach Neckargemünd gefahren bin. Hier wollte ich schon seit längerem einmal den Blick von der Rothsnasenhütte ausprobieren, für den sich die langen Abende im Hochsommer eigentlich ganz gut eignen sollten.

Die 900 Meter vom Wanderparkplatz wurden trotz der Hitze in halbwegs passabler Zeit zurückgelegt und mit einer wirklich schönen Panorama-Aussicht auf das Neckartal und die den Fluß überspannende Eisenbahnbrücke belohnt. Zwar ist es ein wenig schade, dass außer einigen 425ern nicht viel unterwegs war, aber diese fuhren immerhin gut planbar. Nachdem zuvor ein wenig mit verschiedenen Brennweiten gespielt wurde, entschied ich mich zum Abschluss, als die Schatten für immer mehr dunkle Stellen im Tal sorgten, für das Tele-Fernrohr. Letzter Zug für mich war an diesem Tag der RE 10a, welcher in seinem hellen BWegt Design für den nötigen Kontrast zur Umgebung sorgt.

Datum: 31.07.2020 Ort: Neckargemünd [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kling Kling
geschrieben von: SeBB (146) am: 01.08.20, 18:41
Sachsen-Anhalt habe ich als sehr stilles Bundesland in Erinnerung, wenngleich ich auch noch nicht so sehr viel davon gesehen habe. Vielleicht liegt das auch daran, dass viele Bahnstrecken durch sehr schwach besiedelte Regionen und fern von Autobahnen verlaufen.
Am Abend des 05.02.2020 war es nahe Güterglück auch äußerst still, als das sanfte Läuten des WSSB-Bahnübergangs den nächsten Zug ankündigte. Ob dieser nun "Kling Kling" oder "Rrring Rrring" machte, weiß ich leider nicht mehr ;)
Die Kamera verrät allerdings, dass es sich um einen fernüberwachten Übergang handelt, während die beiden So 16-Signale zum nahegelegenen zuggesteuerten Übergang gehören, von dem bereits sehr viele Bilder in der Galerie sind.
Die Sonne war bereits untergegangen und der Himmel war winterlich bunt gefärbt, als ein Regionalzug Richtung Roßlau den Bahnübergang passierte.

Zuletzt bearbeitet am 01.08.20, 18:42

Datum: 05.02.2020 Ort: Güterglück [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Langsam aber sicher...
geschrieben von: rene (787) am: 09.07.20, 11:32 Bild des Tages vom 09.06.21
... gibt es in Zeiten von Corona wieder ein wenig Normalität.
Die Lockerungen in Brandenburg führten dazu, dass das Eiscafé am Caputher Gemünde auch wieder öffnen dürfte. Am angenehm warmen 26. Juni nutzen wir deswegen die Möglichkeit für ein Spaziergang über die Promenade und aßen selbstverständlich einen Eisbecher auf der Terrasse direkt am Wasser.

Anschließend war auch noch Zeit für's Hobby und der Akku der Drohne war glücklicherweise voll genug um die sechs Minuten Verspätung abzuwarten welche RB 18168 (Potsdam Hbf - Michendorf) hatte.
Aus gut 60 Meter Höhe sieht man neben der RB auch noch den Templiner See (ganz oben) und ein Teil von Caputh.
Und... für diejenigen die mal in der Nähe sind und Eis essen wollen, die Terrasse sieht man direkt über die Brücke :-)

Datum: 26.06.2020 Ort: Caputh [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Während Potsdam noch schläft
geschrieben von: rene (787) am: 24.06.20, 11:55 Top 3 der Woche vom 05.07.20
23 Bilder der Templiner Seebrücke gibt es mittlerweile in der Galerie.
Bilder bevor die Sonne aufgegangen ist oder kurz nachdem die Sonne da war. Bilder vom Bootsteg, von der Brücke, vom Wasserrand... alles ist vertreten.
Es ist also wirklich schwierig da noch was Neues zu machen.

Aber, die Drohne erlaubt völlig neue Perspektiven und so stand ich am frühen morgen des 9. Mai 2020 um kurz nach 05:00 am Wasser und schickte die fliegende Kamera in die Luft.
71 Meter oberhalb des Templiner Sees blieb die Drohne "stehen" und wartete ich geduldig auf die RB nach Königs Wusterhausen.
Um 05:09 löste ich aus und sah, dass ich die Auslöseverzögerung einigermaßen richtig eingeschätzt hatte.
Leider sorgte der Wind dafür, dass das Wasser südlich der Brücke ziemlich unruhig war wodurch die Spiegelung nicht klappte. Über die neue Perspektiv und das Bild freute ich mich trotzdem...

Zweite Version - Bild noch mal völlig neu bearbeitet und - aufgrund des Rauschen - unten ein Stück weggenommen.
Selbstverständlich ist immer noch ein wenig Rauschen erkennbar - besser kriege ich es aber nicht hin ohne dass das Bild wie ein Ölgemälde aussieht...

Exif Daten sind falsch, Aufnahmezeit war 05:09

Zuletzt bearbeitet am 24.06.20, 11:56

Datum: 09.05.2020 Ort: Potsdam Templiner Seebrücke [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 21 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonnenaufgang mit Raureif
geschrieben von: rene (787) am: 20.06.20, 22:04
Am 31. Oktober 2019 waren ein Kumpel und ich eine Tag in Sachsen-Anhalt unterwegs.
Da die Sonne Ende Oktober nicht ganz so früh aufgeht, musste ich diesmal nicht extrem früh aufstehen und fuhr erst gegen 05:00 von zuhause los.
Erstes Ziel war Biederitz, wollten wir hier doch ein "Zug-auf-der-Brücke-mit-Sonnenaufgang-Bild" machen.
Die eigentliche Idee direkt am Wasser war leider nicht umsetzbar aber die Wiese westlich der Ehle war wunderschön mit Raureif bedeckt.

Am Ende konnten wir unsere Idee nicht ganz wie geplant umsetzen - zum gewünschten Zeitpunkt kam kein Zug - aber wenige Minuten später kam RE 16103 von Magdeburg nach Leipzig welche von der Länge her perfekt passte.

Datum: 31.10.2019 Ort: Biederitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Kleinste unter den Großen
geschrieben von: claus_pusch (254) am: 04.06.20, 21:08
Von den drei großen Talübergängen, die die obere Gäubahn zwischen Dornstetten und Freudenstadt aufzuweisen hat, ist der Ettenbachviadukt mit 160 m Länge und 25 m Höhe der kleinste. Vermutlich weil dort die Züge über den Dächern des Dorfs Wittlensweiler abgelichtet werden können, ist er aber der am häufigsten fotografierte. Aufnahmen des gesamten Bauwerks vom Talgrund aus, wie die Altvorderen sie noch schießen konnten, sind heute wegen der Bewuchssituation jedoch so gut wie unmöglich; man muss entweder näher ran oder weiter weg.
Dieser Blick bietet sich von einer Wohnstraße am südlichen Rand von Wittlensweiler und zeigt 442 704, der am Himmelfahrts-Vormittag als Zug 17625 Eutingen-Freudenstadt Hbf in eher gemächlichem Tempo über das Bauwerk rollt.

Datum: 21.05.2020 Ort: Wittlensweiler [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
5.40 Uhr - Der Morgenschiss kommt ganz gewiss
geschrieben von: JLW (359) am: 01.06.20, 21:00
Konkret hatte dieses Verlangen der zweite Kleingruppenteilnehmer von rechts, naja die B-Note ist nicht so toll, einfach etwas zu verkrampft wirkend.

Recht überraschend offerierte uns DB Regio Nordost statt des gewohnten Dreier-442 einen Vierer, der zwar den Vorteil hatte besser auszusehen als seine kürzeren Bleichgesichter, dafür verlangte er uns bei "Einschweißen" in die Lücke alles ab.

Zuletzt bearbeitet am 10.07.20, 19:39

Datum: 22.05.2020 Ort: Niederau-Jessen [info] Land: Sachsen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Feldhamster
geschrieben von: 99 741 (77) am: 26.05.20, 11:14
Beim Warten auf den zweiten Teil des Kreidezuges von Lancken nach Peitz kam ein RE aus Sassnitz vorbei. Auch wenn ich mir eigentlich einen der FLIRT erhofft hatte bin ich mit dem "Hamster" trotzdem durchaus zufrieden.

(hellere Zweiteinstellung)

Datum: 23.07.2018 Ort: Borchtitz [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Hamster im Schwarzwald
geschrieben von: KBS720 (80) am: 19.05.20, 18:45
In den letzten Wochen war DB Freischnitt recht emsig an der Schwarzwaldahn unterwegs. Ein paar neue Fotostellen sind schon entstanden, vielleicht kommen in nächster Zeit auch noch weitere hinzu.

Zwischen dem Tannenwald- und dem Tannenbühltunnel liegt die Nußbacher Anrufschranke, welche man bislang aufgrund des dichten Bewuchses nur in der Gegenrichtung umsetzen konnte.

[badische-schwarzwaldbahn.de]


Seit kurzem sind nun auch Nordfahrer fotografierbar, auch wenn man von der Schranke natürlich nicht viel sieht. Bislang fehlte nur ein Zug, welcher zur passenden Zeit zu Tale fahren würde (der passende Dosto ist im Coronaausfall und hätte zudem einen Steuerwagenschaden, Güterzüge sind Fehlanzeige).

Am gestrigen Montag vermeldete der offizielle Sichtungsposten in Immendingen (Merci!) die Abfahrt einer der neuen SWEG-Talente gen Offenburg.

Also raus an die Strecke!

Datum: 18.05.2020 Ort: Nußbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahn fahren in der Pandemie - Zeitgeschichte 2020
geschrieben von: Vesko (530) am: 09.05.20, 11:29
Im öffentlichen Nahverkehr machen Unternehmen vermehrt an den Einstiegen auf die Maskenpflicht aufmerksam. Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund hat eine besonders plakative, gar humorvolle Grafik entworfen.

Datum: 06.05.2020 Ort: Halle (Saale) Hbf [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: abellio
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Zwei Hamster durchfahren...
geschrieben von: AntiViruz28 (64) am: 07.05.20, 00:33
...Okarben, ebenfalls, wie bei meinem letzten Bild mit dieser nicht minder schönen Wolkenstimmung. Der Versuch einen Tag zuvor ging mit einem roten Zug kläglich in die Hose, da hatten die Wolken hinter mir etwas dagegen. Der zweite Versuch klappte dann ohne Probleme, auch ohne Autos auf der vor mir liegenden Bundesstraße B3.
Einen schönen Blick hat man hier auf den Karbener Stadtteil Okarben, sowie dem ein wenig höher gelegenen Karbener Wald.

Neueinstellung des Bildes mit hoffentlich ausreichenden Verbesserungen.

Zuletzt bearbeitet am 30.08.20, 15:45

Datum: 02.05.2020 Ort: Okarben [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn alles passt...
geschrieben von: rene (787) am: 06.05.20, 08:16 Top 3 der Woche vom 17.05.20
Wenn man nur 10 Autominuten vom Templiner See entfernt wohnt, kann man öfters hinfahren um eine Idee zu planen und - nach mehreren Fehlversuchen - umzusetzen.
Die Idee war ein Zug auf der Brücke zu fotografieren welcher die Sonne verdeckt (welche gerade aufgegangen ist).
An sich nichts Neues (hatte ich schon ein paar mal gemacht) aber meistens stand die Sonne nicht ganz perfekt, war das Licht bereits zu hart oder oder oder..

Am 5. Mai sollte es einen neuen Versuch geben, ich hatte meine Hausaufgaben gemacht (und über Suncalc berechnet, dass die Sonne ungefähr eine Viertelstunde vorher aufgegangen sein sollte damit es passt mit einem Zug auf der Brücke und hatte es mehrmals in der Praxis getestet).
Der RB nach Griebnitzsee überquert die Brücke gegen 05:45, die Sonne ging auf um 05:29, das musste eigentlich passen, dachte ich mir.
Als ich am Templiner See ankam und sah, dass es noch ziemlich viel Dunst gab, freute ich mich umso mehr da das Licht einfach perfekt war.

Um 05:45 kam der RB pünktlich über die Brücke gerollt und war das geplante Bild endlich im Kasten..

Klar, die Brücke ist gut vertreten in der Galerie (und ein Blick auf mein Flickr Account zeigt, dass ich noch dutzende weitere "Templiner Seebrücke-Bilder" habe).
Ich hoffe aber, dass es bei derartiger Stimmungsbilder in Ordnung ist wenn ich ein Bild pro Jahr einstelle.
Und... das nächste Bild wartet bereits und dies wurde ich dann nächste Woche einstellen - und garantiere dass es eine wirklich völlig andere Perspektive zeigt welche definitiv noch nicht in der Galerie ist :-)


Datum: 05.05.2020 Ort: Potsdam Templiner Seebrücke [info] Land: Brandenburg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 24 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hausach mit Talent (ausnahmsweise)
geschrieben von: claus_pusch (254) am: 05.05.20, 23:51
Natürlich soll sich der Titel nicht auf die Begabungen der Einwohnerschaft dieser Stadt im Kinzigtal beziehen, sondern auf die Umstände, unter denen das Bild entstanden ist: Von der Burgruine Husen bietet sich ein netter Ausblick auf die Hausacher Innenstadt mit dem Rathaus und der Mauritiuskirche von 1884 in prominenter Position. Die Trasse der Schwarzwaldbahn ist allerdings nur auf einem kurzem Stück einsehbar, und außerdem fahren die Schwarzwaldbahn-Wendezüge hier mit Steuerwagen voraus, so dass sich für ein Bahn-und-Landschaft-Foto ein Triebwagenkurs geradezu aufdrängte. Also postierte ich mich am Nachmittag des 22.4. auf dem Schlossberg in Erwartung des SWEG-Zugs 87390 Freudenstadt-Offenburg (wobei ich auch ein bisschen die Hoffnung hegte, dass der Villinger Güterzug vor Plan durchkommen könnte). Zu meiner Überraschung näherte sich dann aber in der Fahrplantrasse des RE 4726, der aufgrund des reduzierten Zugangebots nicht fahren sollte, eine Talent-2-Garnitur, die nach kurzem Halt im Bahnhof "meine" Fotostelle passierte.
Über die Hintergründe des Einsatzes auf der Schwarzwaldbahn, wo man die "Hamsterbacken" regulär nicht antrifft, kann ich leider nichts sagen (Überführungsfahrt?). Auf jedem Fall nimmt mit den Triebwageneinsätzen auch die Präsenz der bwegt-Lackierung zu: der SWEG-Zug kam wenig später mit zwei RegioShuttles in bwegt-Farben vorbei, und im Bf Hausach stand eine lange Schlange von weiß-gelben Desiro HC für zukünftige Einsätze auf der Rheintalbahn.

Zuletzt bearbeitet am 08.05.20, 20:14

Datum: 22.04.2020 Ort: Hausach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ersatzmotiv
geschrieben von: claus_pusch (254) am: 26.04.20, 09:55
Angesichts des angekündigten klaren Wetters schien mir der 21.4. ein geeigneter Tag zu sein, um einmal die bekannte Fotostelle am Prallhang der Hirschhorner Neckarschleife aufzusuchen. Vor Ort angekommen, stellte sich aber Ernüchterung ein, denn die Bäume am Neckarufer nahe des nördlichen Portals des Schlossbergtunnels sind inzwischen so in die Höhe gewachsen, dass tunnelnahe Zugfotos kaum mehr befriedigend möglich sind. Also begab ich mich auf die Suche nach einem Ersatzmotiv - und fand dies weiter östlich auf dem Wanderweg, der oberhalb der Neckarschleife am Waldsaum entlang führt. Von dort hat man einen schönen Blick auf die Ersheimer Kapelle, hinter der sich zwei Abellio-Talente als RE 19221 Mannheim-Heilbronn in die Kurve legen.
Der Ort Ersheim bestand schon deutlich vor Hirschhorn, wurde aber nach der Gründung der Stadt allmählich aufgegeben. Erst in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts kam es wieder zur Bebauung der Gemarkung, was erklärt, weswegen dieser sehr alte Kirchenbau (der seit Jahrhunderten nur noch als Friedhofskapelle genutzt wird) ausschließlich von relativ banaler Nachkriegsarchitektur umgeben ist.

Bildmanipulation: Das Bild wurde aus Teilen von zwei Aufnahmen zusammengefügt.

Datum: 21.04.2020 Ort: Hirschhorn [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zeitsprung in Assenheim
geschrieben von: Benedikt Groh (434) am: 19.04.20, 09:23
Manchmal ist der Vergleich zwischen älteren Fotos und dem Heute durchaus interessant. Neben dem eingesetzten Fahrzeugmaterial hat sich oft auch die Natur und die Bebauung deutlich gewandelt. In anderen Fällen bleibt über Jahrzehnte beinahe alles mehr oder weniger unverändert. So musste ich schmunzeln als Andreas Burow vor etwas mehr als einem Jahr diese Aufnahme der Niddabrücke in Assenheim zeigte, da ich 17 Jahre später den exakt selben Blick über die Friedhofsmauer ebenfalls für mich entdeckt hatte. Zwar fährt immer noch etwas Rotes - leider keine 150er - über die Brücke und die Bäume sind auch ein wenig gewachsen, am auffälligsten wird der Unterschied zu damals allerdings bei der aktuellen Belegungssituation im Bildvordergrund.

Datum: 18.06.2017 Ort: Assenheim [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Hamster mit der richtigen Länge
geschrieben von: JLW (359) am: 01.04.20, 21:00
ist dieser Dreier für den Durchblick.

In diesem Fall eine RB von Elsterwerda-Biehla nach Dresden.

Zuletzt bearbeitet am 05.04.20, 19:51

Datum: 01.04.2020 Ort: Strießen [info] Land: Sachsen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühlingsabend
geschrieben von: Steffen O. (640) am: 27.03.20, 21:28
Langsam liegt Frühling in der Luft und verzaubert die Natur auf ein Neues. Entlang der Nidda schlagen die Büschen und Bäume aus. Auch die Felder präsentieren sich wieder in einem saftigen Grün. Erst zur Abendstunde sinken die Temperaturen wieder und das Vogelgezwitscher wird ruhiger. In der Stille poltert ein letzter Regionalzug über die untergehende Sonne und knipst das Licht aus.

Datum: 27.03.2020 Ort: Niddatal-Assenheim [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (249):   
 
Seiten: 2 3 4 5
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.