DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (4):   
 
Galerie: Suche » Kremmen, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Frühling im Ruppiner Land
geschrieben von: Leon (754) am: 10.06.21, 22:10
Keine Erhebung weit und breit. Völlig flach liegt das Land da, zwischen dem nordwestlichen Berliner Stadtrand und Neuruppin. Wir sind im Ruppiner Land. Kleine, beschauliche Dörfer prägen die Gegend, kurze Wälder wechseln mit ausgedehnten Wiesen und Weiden. Der Frühling hat Einzug gehalten, und bei Kremmen präsentiert sich eine Wiese in ihrer vollen Blütenpracht. Die Gegend ist häufig durchzogen von Bewässerungsgräben, und hier geht einer dieser Gräben direkt auf die Trasse der Strecke von Velten und Hennigsdorf über Kremmen nach Neuruppin zu, auf der der RE 6 im Stundentakt seinem Namen "Prignitz-Express" alle Ehre macht. Triebwagen-Doppelgespanne der Baureihe 648 fegen seit der Modernisierung der Strecke durchs Land, verbinden die Hauptstadt mit dem Havelland, dem Ruppiner Land und der Prignitz. Bemerkenswerte Reisezeiten stellen eine sinnvolle Alternative zum Auto dar, und wo früher Ferkeltaxen langsam über die Gleise rumpelten, hat nunmehr die moderne Bahn Einzug erhalten - natürlich auf Kosten der Nostalgie, wenn man an die Zeit vor der Modernisierung denkt.
Am Vormittag des 09.05.21 stehen wir oberhalb des Bewässerungsgrabens und beobachten die Vorbeifahrt des RE 6, welcher soeben in Kremmen gestartet ist. Nächster Halt ist in Beetz-Sommerfeld.

Datum: 09.05.2021 Ort: Kremmen [info] Land: Brandenburg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kremmen heute
geschrieben von: Leon (754) am: 24.05.21, 13:47
Vor einiger Zeit wurde in die Galerie ein Bild aus dem Bahnhof Kremmen aufgenommen. Es zeigt diesen Güterzug, bespannt mit einer "dicken Babelsbergerin": [www.drehscheibe-online.de]
Die gleiche Szene heute: die Zeiten, an denen hier Ferkeltaxen kreuzten oder Güterzüge ihre Wagen zu verschiedenen Anschließern bereitstellten, sind lange vorbei. Das Bahnhofsgebäude ist noch erhalten, wird jedoch privat genutzt. Die Schrift "Kremmen" ist kaum noch auszumachen. Es existiert nur noch ein Seitenbahnsteig, alle anderen Bahnsteige sowie die Nebengleise sind verschwunden, teils von der Natur zurückerobert. Am Ende des Seitenbahnsteiges wurde ein weiteres Stumpfgleis errichtet; es hat man gerade Platz für einen 646 oder 648, welcher hier als RB 55 zwischen Kremmen und Hennigsdorf pendelt. Ansonsten hält hier stündlich der RE 6 mit einer Doppeleinheit der Baureihe 648 auf seinem Weg von Wittenberge nach Berlin-Jungfernheide über Neuruppin.
Der alte Wasserturm steht noch, ferner zwei Stellwerke. Beim südlichen Stellwerk hat sich eine Draisinenbahn eingenistet und bietet Fahrten auf der längst stillgelegten Verbindung von Kremmen Richtung Oranienburg an. Die Nebenbahnidylle ist Geschichte. Die Zukunft gehört dem "Prignitz-Express". Uns bleiben die Erinnerungen und die Fotos.
Viel Spaß beim Vergleichen! ;-)

Datum: 27.04.2021 Ort: Kremmen [info] Land: Brandenburg
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Mega-Flop in Kremmen (...sic! :-) )
geschrieben von: Leon (754) am: 17.02.21, 19:07
Ein halbes Jahr vor der Wende sorgte das Bahnbetriebswerk Wustermark für Furore. Eigentlich war der Dampfbetrieb bei der DR offiziell beendet, aber dennoch hat das Bw Wustermark vor ihrem "Kirchturms-Nahgüterzug" von Wustermark über Nauen und Kremmen nach Velten wieder Lokomotiven der Baureihe 52.80 eingesetzt. Die genauen Gründe der Bespannungen sind mir heute nicht mehr bekannt; man munkelte damals noch von Kohlevorräten, die verbraucht werden sollten - oder aber auch von einem "Rentnerplan". Nun, jedenfalls entwickelte sich der Bahnhof von Kremmen -vor den Toren Berlins im Havelland gelegen- als wahrer hot spot, denn hier bog die heute längst abgebaute Strecke von Nauen über Börnecke nach Kremmen erstmals ins Licht. Nach meist längeren Rangieraufenthalten ging es dann mit dem Zug über Vehlefanz weiter bis nach Velten, um dann unter Draht wieder Wustermark zu erreichen. Diverse Bilder von der Fuhre tauchten auf, und wir wollten unser Glück am 25.04.89 auch probieren. Wir bezogen auf dem Bahnsteig in Kremmen Position - aber was dann um die Ecke kam, hatte mit einer 52.80 so gar nix gemein! Ich weiß noch, wie sauer wir waren, dass an dem Tag der Zug nicht mit Dampf fuhr. Und dann schickte das Bw Wustermark auch noch die 118 207 - die Lok, die sonst eigentlich immer in Berlin-West unterwegs war, und die wir schon zahllose Male vor dem Franzosenzug oder anderen Zügen eingefangen haben...Und für die Lok fahren wir nach Kremmen; die kürzeste "Einreise" aller Zeiten! Wir waren soo sauer, dass wir nach dieser Einfahrt von dem Zug Abstand genommen haben. Nicht mal den sehenswerten Bahnhof Vehlefanz wollten wir mit der Lok machen...

Heute, 32 Jahre später. Was bin ich froh über eine "Dicke" vor einem Güterzug in Kremmen...;-) 52.80 gab es damals wie Sand am Meer, und bei zwei weiteren Touren nach Kremmen haben wir dann auch unsere Wunschbespannung eingefangen. Aber wirklich "nachhaltig" war aus heutiger Sicht der Tag, an dem eigentlich alles in die Hose ging...

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 25.04.1989 Ort: Kremmen [info] Land: Brandenburg
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Alle wollen wieder nur das eine
geschrieben von: NAch (759) am: 20.11.15, 09:07
Da steht so eine wunderschöne, vierteilige Garnitur des LVT und keiner beachtet sie, alle stehen um die 74 herum.
Zugegeben, auch mein Film hat auf 28 von 38 Aufnahmen die 74 zum (Haupt-) Motiv. Auf den sonstigen Filmen von diesem wunderschönen Tag ist es nicht viel anders.

Mit der Zeit haben sich die Gewichtungen verändert.

Datum: 08.05.1982 Ort: Kremmen [info] Land: Brandenburg
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (4):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.