DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (5):   
 
Galerie: Suche » Malchow, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Der wirklich letzte Lichtblick im alten Malchow
geschrieben von: Vinne (505) am: 19.04.19, 09:56
Sicher, Malchow hat in der Galerie schon die eine oder andere Aufwartung erfahren, auch die Holzzüge zum Anschluss Malchow Bauhof sind hier nicht unbekannt.

Am Montag der Karwoche 2019 sollte es aber wirklich zum allerallerallerletzten Mal die Möglichkeit geben, den Bahnhof Malchow in seiner bisher - einigermaßen - unberührten Form darzustellen.

Ganz hinten lassen sich sowohl das Wärterstellwerk W2 sowie deren "Schützlinge" E, F und G finden. Letztere sind zwar zum Aufnahmezeitpunkt noch "am Netz", die Weichen des ehemaligen Stellbereichs im Nordkopf sind aber bereits ortsgestellt und werden beim Umlauf der Lok vom zuständigen Rangierer bedient.

Somit gab es bei der Ausfahrt von 232 469 - eine der schönsten ihrer Art - nur im Südkopf noch das ungetrübte Bild von Signalflügeln in Aktion.

Während Signal B brav Hp 0 zeigt und den nötigen Flankenschutz herstellt, ziert D bereits das Ungültigkeitskreuz, wie bei den Kollegen an W2.

Am gestrigen Donnerstag brachte der erneute Besuch dann die Erkenntnis, dass alle ausgekreuzten Signale gekappte Stelldrähte besaßen und ihre Flügel bereits traurig gen Erdboden hingen - die Zeichen für die Umstellung auf technisch unterstützten Zugleitbetrieb sind nicht mehr wegzudiskutieren!

Was im Bahnhof Malchow nach Abschluss der genannten Arbeiten übrig bleiben wird, ist aktuell nur zu mutmaßen. Die Stilllegung des Karower Kreuzes bis ausschließlich Malchow lassen aber den Schluss zu, dass der Streckenblock Malchow - Krakow dann nicht mehr existieren wird. Ob dann an gezeigter Stelle noch Signalflügel klappern werden - man wird es sehen.

Der Schienenverkehr in den Weiten von "McPomm" hat anscheinend kaum eine Zukunft, das langsame Streckensterben geht auch im 21. Jahrhundert weiter...

Datum: 15.04.2019 Ort: Malchow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holz am Großhandel
geschrieben von: Vinne (505) am: 16.04.19, 08:45
Wegen Bauarbeiten in Waren (Müritz) verkehren die Holzzüge von und nach Malchow aktuell über die landschaftlich und technisch reizvolle Strecke Güstrow - Karow - Malchow.

So hatte sich auch 232 469 mit ihren 13 Holzwagen von Rostock Seehafen auf den Weg zur Inselstadt gemacht, deren Haltepunkt soeben passiert wird.

Unmittelbar dahinter folgt das Einfahrsignal A des Bahnhofs Malchow. Im Zuge der Streckenstilllegungen der RegioInfra in "McPomm" und des Umbaus der Infrastruktur auf Technisch unterstützten Zugleitbetrieb steht aktuell mehr denn je in den Sternen, wie lange die klappernden Flügel in Malchow noch zu erleben sind.

Der Gleisanschluss zum lokalen Lager der Einkaufsgenossenschaft der Kolonialwarenhändler hat seine Funktion bereits eingebüßt. Verrostetes Gleistor, Pilzlampen, fernbediente (sic!) Anschlussweichen und das Dach der Verladerampe lassen von der einstiegen Bedeutung schließen, der hinter dem Wall hervorschauende "Eyecatcher" beweist aber, dass die Warenströme längst nicht mehr über die Schiene führen...

Auch im tiefsten Mecklenburg wandelt sich halt die Welt...

Datum: 15.04.2019 Ort: Malchow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Der alte Bahnhof von Malchow
geschrieben von: Vesko (451) am: 04.10.18, 22:00
Eine Bahnhofsruine und Zeuge der langen Geschichte der mecklenburgischen Südbahn ist der alte Bahnhof von Malchow. Inzwischen halten die Züge nicht mehr hier, sondern am neu errichteten Haltepunkt etwas weiter südlich. Immerhin kann man von Waren/Müritz) nach Malchow nach wie vor im Zweistundentakt fahren. Im weiteren Verlauf gibt es bis Parchim keinen Personenverkehr mehr.

Datum: 05.05.2018 Ort: Malchow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 672 (DWA LVT/S) Fahrzeugeinsteller: HANS
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die nördliche Ausfahrt von Malchow
geschrieben von: Der Rollbahner (73) am: 01.12.17, 21:15
Die zwischen Teterower Chaussee und der Bahnstrecke gelegenen Weiden müssen (so sie denn gerade nicht von Vierbeinern belegt sind) durchquert werden, um an die nördliche Begrenzung des Bahnhofs Malchow zu gelangen. Für ausfahrende Züge in Richtung Waren lohnt sich der Fußmarsch bei Sonnenwetter aber kaum; es sei denn, man legt Wert darauf, diese bei starkem Gegenlicht auf den Film bzw. Chip zu bannen.
So fehlte das gezeigte Motiv längere Zeit in meiner Sammlung. Als dann ein ausgedehntes Tiefdruckgebiet und der damit einhergehende naßkalte Wintertag die Lichtverhältnisse für meine Zwecke günstig erscheinen ließen, wagte ich den hier gezeigten Versuch. Der Himmel war eine einzige Wolkenwand, aber da Petrus es quasi als Zugabe auch noch hatte schneien lassen, waren die Lichtverhältnisse beinahe gut.
Auf den Film musste neben der rustikalen Weidebegrenzung auch noch N 6671 nach Waren mit 219 141-9.

Scan vom Fuji-KB-Dia

Hallo liebes AWT, hier ist eine zweite Version, da das Vorgängerbild tatsächlich etwas kippte. Mein Dank an barnie für den Hinweis! Viele Grüße, Hartmut

Zuletzt bearbeitet am 04.12.17, 19:14

Datum: 20.02.1994 Ort: Malchow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 219,229 (alle U-Boote) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einfahrt in Malchow
geschrieben von: Der Rollbahner (73) am: 27.05.17, 09:57
Im Jahre 1995 standen auf der KBS 172, als Teil der Mecklenburgischen Südbahn, noch durchgehende Zugverbindungen zwischen Waren (Müritz) – Karow – Parchim – Ludwigslust im Fahrplan. Die Leistungen wurden in dem Jahr dieser Aufnahme überwiegend von der Baureihe 219, seltener von einer 202, erbracht. Zusätzlich pendelten „Verstärkerzüge“ zwischen Waren und Malchow, wie der hier im Bild bei der Einfahrt in seinen Endbahnhof gezeigte RB 6668. In wenigen Minuten wird die Zuglok 202 476 zum Umsetzen wieder am Stellwerk „W2“ erscheinen, um sich nach dem erneuten Ankuppeln, bei der Vorbeifahrt mit der Rückleistung am Haken, wieder von der Inselstadt zu verabschieden.

Scan vom Fuji KB-Dia
An dieser Stelle noch einmal ein Dankeschön an alle Leser, die mich im Fotoforum bei der Bearbeitung dieses Bildes unterstützt haben.

Datum: 25.06.1995 Ort: Malchow [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (5):   
 

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.