DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 3265
>
Auswahl (32647):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Seton Lake
geschrieben von: bedstadt (10) am: 08.04.20, 23:59
Nach einer kurzen Stippvisite im Jahr 1997 verschlug es mich leider erst 2009 wieder an die British Colombia Rail. Leider, weil die British Colombia Rail, zuletzt nur BC Rail, bis auf ein paar Gleise zum Hafen von Roberts Bank (Vancouver) Geschichte war. Die Bahn wurde 2004 an die Canadian National verpachtet. Der Personenverkehr war bis auf ein Reststück hier entlang des Seton Lake (Kaoham Shuttle) bereits 2002 eingestellt worden. Neben dem urigen Gefährt des Shuttles zeigt sich auch der Rocky Mountaineer einige Male in der Saison auf der Strecke. Er war 2009 neben dem Kaoham Shuttle die einzig berechenbare Zugleistung in diesem Streckenabschnitt. Das nur noch lokalen Bedürfnissen dienende Güterzugpaar verkehrte je nach Verfügbarkeit von Lokmannschaften. Aber zugebenermaßen erreichte es auch kaum noch die Länge um als am See entlangschlängelnde Wagenschlange das Motiv zu füllen. Der Großteil der Frachten von der British Columbia Rail wird heute über Prince George und die Ur-CN abgefahren.

Datum: 28.05.2009 Ort: Lillooet Land: Übersee: Nordamerika
BR: CA-GP40-2 Fahrzeugeinsteller: RMRX
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Dreimal Müll für Langwedel
geschrieben von: 215 082-9 (266) am: 08.04.20, 23:18
Ok, die Wagen sind Leer aber so sagt man es in Bremer Cargo Kreisen immer ;-)
Heute sollte das gute Wetter erneut genutzt werden, um eine weitere Übergabe zu fotografieren. Schon seit Montag hatte ich die Visselhövede Übergabe geplant, doch nach Ausfall an Mo und Di konnte der Plan erst heute umgesetzt werden. Der letzte planmäßige Güterverkehr auf dem westlichen Teil der Amerikalinie bringt etwas Abwechslung in den schnöden 2 Stunden-Takt des Erixx.
Nachdem gestern für heute noch 295 051 geplant war, war die Freude umso höher, die Hinfahrt aufzunehmen.
Voller Vorfreude ging in Nienburg los, doch auf dem Weg kam dann die Meldung: "53671 mit Gravita Bremen Rbf ab". Super, da war die Stimmung erstmal wieder gesunken... Wer jedoch die Gravita kennt, weiß, dass man noch Hoffnung aufs verrecken der Lok haben kann ;-) Tatsächlich schossen uns diese Gedanken auch heute in den Kopf und wir sollten recht behalten. 261 074 hat es ganze vier Kilometer weit geschafft, ehe sie im Bremer Hbf verreckte. Nachdem die V60 vom Hbf die schadhaftige Gravita in die Werkstatt schleppte, eilte aus Grolland 294 585 zur Hilfe, juhuu! Mit +50 ging es dann in Bremen Hbf weiter, leider zu spät um die geplante Erixx Lücke zu erwischen. So stand die Fuhre noch eine Weile in Langwedel, ehe es mit ca. +100 nach Visselhövede ging. Nach dem bedienen von Hoyer Gas wurden die drei Müllwagen zum Tausch gegen Vollwagen in Langwedel wieder zurückgebracht. Die +100 auf der Hinfahrt hatten eine recht pünktliche Rückfahrt zur Folge. Häufig läuft der Zug zurück nämlich mit -150/-120, sodass es die Sonne zur Sommerzeit nicht rum schafft. Heute waren es nur -25, sodass wir in Kirchlinteln bereits leichtes Frontlicht hatten, als 294 585 mit ihren Wagen gemütlich nordwestlich rumpelte.
Die Rückfahrt nannte sich ER 53670 Visselhövede - Bremen Rbf.

Datum: 08.04.2020 Ort: Kirchlinteln [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Absteller nach Weilburg
geschrieben von: Yannick S. (651) am: 08.04.20, 22:12
Güterzüge an der Lahn sind im Fahrplan 2020 eh schon zur Mangelware geworden und am Nachmittag fehlt erst Recht ein Zug. Umso erfreuter war ich als ich die Einlegung einer Übergabe von Limburg nach Weilburg fand. Das konnten eigentlich nur leere Tonwagen sein die in Weilburg abgestellt werden, denn der Tonverkehr nach Italien ist zur Zeit komplett eingestellt. Der Zug würde perfekt am Blick mit Burg und Blocksignal in Runkel kommen... also hoch da.
Am Ende ließ man sich dann in Limburg doch so lange Zeit, dass das Frontlicht weg war und ich spazierte notgedrungen mal den Weg weiter rein. Dort traute ich meinen Augen kaum, denn man hatte massiv freigeschnitten! Dass der Zug dann sogar mit einer 294 kam war das i-Tüpfelchen. :)

Datum: 07.04.2020 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Formsignale in Monsheim (2004)
geschrieben von: Andreas T (279) am: 08.04.20, 21:51
212 023 schiebt am Nachmittag des 13.08.1993 in Monsheim den Nahverkehrszug 8081 in Richtung Worms durch die dortige Ostausfahrt, immerhin mit fünf Formsignalen und weiteren Gleissperrsignalen - welch ein Anblick.

Das Foto ist übrigens nicht aus dem Gleis heraus entstanden, sondern mit Erlaubnis des Personals von dem dortigen Überweg zwischen den Bahnsteigen.

Das Einzige, was an diesem Bild schief ist, ist der links stehende Lampenmast mit dem Ortsschild.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 09.04.20, 14:48

Datum: 13.08.1993 Ort: Monsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Rrogozhina
geschrieben von: Dennis Kraus (628) am: 06.04.20, 14:09
Rrogozhina ist ein Abzweigebahnhof in Albanien. Hier treffen die Strecken aus Elbasan (und weiter von/nach Librazhd/Pogradec) und die Strecke von Vlore aufeinander. In die andere Richtung geht es weiter nach Durres.
T669 1059 zeigte sich am 21.05.2015 vor dem Bahnhofsgebäude. Mit ihren zwei y-Wagen wird sie sich in Kürze auf dem Weg nach Librazhd machen. Das restliche Streckenstück bis Pogradec wurde bereits damals nicht mehr befahren.
Mittlerweile wurde der Personenverkehr in Albanien vor einigen Monaten komplett eingestellt, ob in dem Land jemals wieder Reisezüge rollen werden, ist aufgrund der schlechten Infrastrukur und des heruntergekommenen Fahrzeugparks mehr als fraglich.

Datum: 21.05.2015 Ort: Rrogozhina [info] Land: Europa: Albanien
BR: AL-T669 Fahrzeugeinsteller: HSH
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Formsignalparadies Sarnau (1993)
geschrieben von: Andreas T (279) am: 06.04.20, 21:46
Auf dem Weg von Frankenberg nach Marburg durchquert der aus 212 127 + 798 680 + 998 310 + 998 919 gebildete N 8461 am 14.08.1993 ohne Halt den (Betriebs-) Bahnhof Sarnau, damals (und heute!) ein wahres Formsignalparadies.
Technisch ungewöhnlich ist, dass alle dortigen Formsignale einflügelig sind, also kein "Hp2" oder "Langsamfahrt" möglich ist, und das auf allen Gleisen.

Als ich damals dieses Motiv "zusammenkonstruiert" habe, habe ich mühevoll einen besonders hässlichen Hochspannungsmast im Bildhintergrund hinter eines der Formsignale gestellt. Ich habe nunmehr bewusst darauf verzichtet, die überstehenden Teile dieses Mastes digital aus dem Bild herauszuretuschieren.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 06.04.20, 21:50

Datum: 14.08.1993 Ort: Sarnau [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Unterwegs im Haunetal
geschrieben von: KBS443 (13) am: 07.04.20, 20:35
Hinter Rhina wird das Haunetal deutlich enger, dadurch läst sich Zug+Haune auf einem Bild zusammen festhalten.

Datum: 07.04.2020 Ort: Haunetal-Wehrda [info] Land: Hessen
BR: 0428 (alle Stadler FLIRT 4-teilig) Fahrzeugeinsteller: cantus
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Entlang der Ostbahn
geschrieben von: Leon (486) am: 07.04.20, 22:45
Als hätte man nicht genug Aufnahmen von dem Zug...;-) Aber es gibt Züge in der Mark, die man nicht oft genug ablichten kann. Hierzu zählt der allmontagliche Knicker, der ja neulich bereits in der Galerie zu sehen war. Nun, wenn an Montagen -wie so oft- morgens ein strahlend blauer Himmel über der Mark Brandenburg zu sehen ist, kann man einfach nicht zu Hause bleiben. Und so ging es auch am 06.04.20 an die Ostbahn. Vom Potsdamer Raum ist es immer ein ziemlicher Ritt bis ´rüber an die Strecke, und man umrundet die Hauptstadt fast, bevor man gen Oderbruch weiter Richtung Osten fährt. Und das Ganze für ein Bild pro Richtung, garniert mit reichlich Beifang in Form von Pesa-Haien der NEB oder RS 1 auf der Strecke von Eberswalde über Wriezen nach Frankfurt/ Oder.
Heute stand als Motiv die Stelle bei Alt Rosenthal auf dem Programm, wo die Ostbahn entlang von typisch märkischen Nadelhölzern verläuft. Auch wenn seit dem Wegfall der herrlichen Doppel-Telegrafenmasten einiges der Atmosphäre dieser Strecke verloren gegangen ist, lohnt auch heute noch jeder Ausflug. In Alt Rosenthal steht man hinter dem Dorf am Rand eines Feldes und genießt die Ruhe. Kein Großstadtlärm weit und breit. Irgendwo tuckert ein Trecker durch die Gegend, ansonsten nur leises Rauschen der Kiefern. Und dann geht der Ohrenschmaus gegen 08.30 Uhr los: bereits weithin vernehmbar war der Sound der herannahenden 232 484 zu hören, wohl der letzten Ludmilla mit dem East-West-Railways-Schriftzug an den Seiten. Der Lokführer war kein Unbekannter und grüßte mit einem ellenlangen Guten-Morgen-Gruß aus seinem Typhon...danach waren in dem Dorf Alt Rosenthal kurz hinter dem Fotostandpunkt mit Sicherheit alle wach...;-)


Datum: 06.04.2020 Ort: Alt Rosenthal [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterwegs im Haunetal II
geschrieben von: KBS443 (13) am: 08.04.20, 10:10
Auch in die andere Richtung lässt sich die Haune zusammen mit einem Zug verewigen, jedoch ohne Spiegelung.

Zuletzt bearbeitet am 08.04.20, 17:49

Datum: 07.04.2020 Ort: Haunetal-Wehrda [info] Land: Hessen
BR: 411,415 (alle ICE-T-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Eine chinesische Nebenbahn
geschrieben von: Gunar Kaune (359) am: 08.04.20, 19:03
Für chinesische Verhältnisse nur eine Nebenbahn ist die Strecke von Peking nach Chengde. Die Trassierung kommt noch ohne größere Brücken und lange Tunnel aus und folgt weitgehend den natürlichen Gegebenheiten. Besonders schön ist der Abschnitt durch das Liuhe-Tal, in dem die Gleise jeder Schleife folgen, die sich der Fluss in die Landschaft gegraben hat. Auch der Verkehr auf der Strecke ist eher überschaubar, es gibt nur ein paar Personenzüge am Tag und Güterverkehr für die lokale Industrie. Allerdings wird die Strecke auch von einigen Fernzügen genutzt, wie dem 2257 von Peking nach Dandong, der hier von seiner Reise in den Nordosten Chinas gerade erst einen kleinen Teil zurück gelegt hat. Glück hatten wir an diesem Tag, dass hinter DF4C nur rote Wagen hingen – es hätten auch nur grüne oder eine Mischung sein können.

Datum: 13.07.2016 Ort: Songnao Goumen, China Land: Übersee: Asien
BR: CN-DF4C Fahrzeugeinsteller: CR
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:

Auswahl (32647):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 3265
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.