DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Brandenburg Altstadt
   
geschrieben von Leon am: 11.01.20, 19:28
Aufrufe: 1082

Bedingt durch den Betreiberwechsel bei den Schrottzügen von Wismar zum Stahlwerk nach Brandenburg rückt der Abschnitt zwischen dem Brandenburger Hauptbahnhof und dem Bahnhof Brandenburg Altstadt mit seinem weit verzweigten Gleisnetz zu den Anschlüssen zusehends in den Fokus. Hinter dem Bahnhof Altstadt zweigt von der Strecke nach Rathenow, den die ODEG mit Triebwagen der Baureihe 646 betreibt, die Anschlussbahn zum Stahlwerk ab, welche auf der Halbinsel am Quenzsee in einem riesigen Bogen über 180 Grad zum Werksbahnhof geführt wird. Ein Blick auf Google Earth verrät die weit verzweigten Gleisstränge.
Neben dem Schrottverkehr von Wismar, welcher derzeit auf dem Abschnitt ohne Strippe mit einer V200.1 der Bahnlogistik24 abgewickelt wird, verkehren tagsüber einige Cargo-Bedienfahrten von Seddin nach Brandenburg und zurück, welche zumindest auf dem stromlosen Abschnitt mit Ludmillen bespannt werden, wenn diese nicht sowieso gleich ab Seddin am Zug hängen. Ansonsten wird in den Gütergleisen des Hauptbahnhofes umgespannt. Am ersten Werktag des Jahres 2020 war am Vormittag ein Russe ins Werk gefahren, und der Fotograf hat sich zu seiner Rückfahrt am Bahnhof Brandenburg Altstadt postiert. Am späten Vormittag ertönte dann aus westlicher Richtung weit entfernt die typische Tröte, und man wusste, dass jetzt noch mindestens 10 Minuten vergehen würden, bis der Zug in Altstadt aufkreuzt. Nach 10 - 15 Minuten kam der Zug dann im Schritttempo in den Bahnhof geschlichen und wartete noch eine Zugkreuzung mit einem ODEG- Triebwagen ab, bevor es dann zum Hauptbahnhof Brandenburg weiterging, wo die Umspannung auf die E-Traktion erfolgt ist.

Datum: 02.01.2020 Ort: Brandenburg Altstadt Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON CORPORATION, Modell: NIKON D810, Belichtungszeit: 1/1000 sec, Blende: F/9.0, Datum/Uhrzeit: 02.01.2020 12:04:41, Brennweite: 52 mm, Bildgröße: 853 x 1280 Pixel


direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.