DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Hinab ins Rübeland
   
geschrieben von Jan vdBk am: 08.12.19, 19:08
Aufrufe: 1332

Als das Rübeland noch fest in der Hand der 171 war...
Bunt war der 171-Fuhrpark allerdings auf seine alten Tage noch geworden. Das klassische Rot der Reichsbahn trugen nur noch wenige Maschinen. Dazu gab es verkehrsrote, orientrote und traditionell grüne Loks. So konnte man fast an der Lackierung erkennen, welche Lok man gerade fotografierte. Der Zug auf dem Bild wurde angeführt von 171 003. Am Zugschluss rollte 171 002 hinab in die Schlucht. Wir sehen das Gespann zwischen Hüttenrode und den Tunneln um Neuwerk.
Diascan.

Datum: 23.11.2002 Ort: Hüttenrode Land: Sachsen-Anhalt
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

EXIF-Daten:
Hersteller: NIKON, Modell: LS50 Slide, Bildgröße: 845 x 1280 Pixel



geschrieben von: Nils
Datum: 09.12.19, 11:48

Die Rübelandbahn war auf Grund der Exoten der Baureihe 171 immer ein interessantes Kleinod. Leider war ich oft nur zu Kindeszeiten ohne Kamera vor Ort, oder zu Zeiten, wo mein fotografisches Gelingen noch nicht das Gelbe vom Ei war. Insofern freue ich mal wieder ein richtig schönes 171 Bild zu sehen! *


geschrieben von: Leon
Datum: 09.12.19, 12:06

Jan, siehst du hinter der Straße rechts den kleinen Tümpel? Behalte ihn die nächsten Tage mal im Auge..;-)


geschrieben von: Heidebahnfan
Datum: 09.12.19, 13:10

Moin Jan,

klasse, so ein schönes Bild der Baureihe 171. Das war leider vor meiner fotografischen Zeit, sodass ich diese interessante Baureihe leider nicht mehr miterlebt habe.

* und Gruß, Sven


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 12.12.19, 17:23

Moin Jan,

ja, das war schon immer toll dort im Harz. Ich bin erstaunt, dass dieses schöne Motiv jetzt erstmals in die Galerie Einzug gehalten hat. Absolut verdient *

Viele Grüße
Andreas

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.