DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 74
>
Auswahl (731):   
 
Galerie von NAch, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Zurücktreten von der Bahnsteigkante
geschrieben von: NAch (731) am: 02.04.20, 22:27
"Zürücktreten von der Bahnsteigkante"
Der D 517 fährt in den Bahnhof Lichtenberg ein, es heißt, Abschied nehmen.

Vor der Einführung der Sommerzeit war es Anfang April schon recht dunkel, der grüne Lichtschein an der linken Bahnhofsleuchte verkündet schon Unheil für jeden Farbfilm. Die Belichtungszeit überzeugte mich von einem sehr spitzen Aufnahmewinkel.
Also war ich recht dicht an der Bahnsteigkante, Heizer und auch die Bahnsteigaufsicht haben mich daher fest im Blick - aber sie müssen nicht einschreiten - in der nächsten Sekunde bin ich weg von der Bahnsteigkante.


Datum: 09.04.1978 Ort: Berlin Lichtenberg [info] Land: Berlin
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kein Aufschrei
geschrieben von: NAch (731) am: 01.04.20, 21:36
Kein Aufschrei gab es bei diesem Bild.
Die Fotografenmeute beim Sonderzug wird ja gerne mal abgelichtet, aber immer von hinten, denn wehe dem, der sich davor stellt (und auch noch in die falsche Richtung fotografiert).
Hier ergab es diese Gelegenheit aber doch. Der Sonderzug mit die P8 benötigte für die Eifelstrecke eine Schublok. Die damals noch alltägliche 50 interessierte nicht weiter. Auch für mich war sie nur Beiwerk, wie alle anderen hing ich auch auf der Innenseite der Kurve aus dem Fenster, immer nach vorne zur 38 2383.
Beim Blick zurück war dies Bild dann aber auch fällig.

Datum: 04.06.1972 Ort: n Wengerohr [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Elektromobilität
geschrieben von: NAch (731) am: 02.02.20, 16:59
Vor über hundert Jahren begann für die Bahn das Zeitalter der Elektromobilität.
Nur gab es damals das Wort noch gar nicht, und Kohlendioxid kannte man vielleicht vom Schaumwein oder vom Sprudel her.

Nachdem die letzten Akkutriebwagen schon lange von den Schienen verschwunden sind, werden sie nun wiederentdeckt.

Scan vom Negativ, damals des schönen Wetters wegen dennoch aufgenommen, ich wollte noch etwas mehr Vordergrund, Uli ist also auch auf dem Bild.

Zuletzt bearbeitet am 06.02.20, 10:22

Datum: 03.01.1973 Ort: Enkenbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Patrouille
geschrieben von: NAch (731) am: 30.01.20, 14:28
Die juristischen Finessen zur Reichsbahn in den drei Westsektoren von Berlin waren schon von besonderer Güte.
Mit dem Ende des Zweiten Weltkriegs wurde im gesamten Deutschland das Sondervermögen des Reiches, Deutsche Reichsbahn, von den Alliierten in ihren jeweiligen Zonen beschlagnahmt. In der sowjetischen Besatzungszone wurde mit dem Befehl Nummer 8 der SMAD die Reichsbahn in deutsche Hände übergeben. Aus Praktikabilitätserwägungen erkannten die Westalliierten die Reichsbahn-Betriebsführung – aber nicht Eigentumsrechte – in West-Berlin an. (…)
In den Grundbüchern war bis zur deutschen Wiedervereinigung als Eigentümer „Deutsches Reich, Sondervermögen Deutsche Reichsbahn“ eingetragen. (aus [de.wikipedia.org] )

Und wie war das mit der Polizei?
Die Polizei der drei Westsektoren betrat einen Bahnhof nur unter besonderen Umständen, die Transportpolizei der DDR - da waren die Westallierten vor.
Es gab daher eine „Bahnpolizei“, die aber nicht mehr Rechte hatte als jeder anderen Bürger, vor allem durfte sie keine Waffen tragen.
In [de.wikipedia.org] heißt es dazu: „(…) Am 30. Januar 1962 wurde daher eine Bahnpolizei der Deutschen Reichsbahn geschaffen, die die Schutzpolizei der Transportpolizei in West-Berlin ablöste. Die Bahnpolizei trug als Bewaffnung nur einen Schlagstock, ihre Angehörigen waren ausschließlich deutsche Einwohner der Westsektoren Berlins (..)“
Am Bahnhof Wannsee sind mir diese beiden bei ihrem - offenbar angenehmen Dienst - entgegengekommen, Licht und Schatten und der Reichsbahner im Vordergrund erhöhen den Spannungsbogen.


Datum: 30.10.1984 Ort: Berlin Wannsee [info] Land: Berlin
BR: Personenwagen Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dunkel war's
geschrieben von: NAch (731) am: 29.01.20, 12:03 Top 3 der Woche vom 09.02.20
Der Mond schien helle, auf diesem Scan vom Negativ ist er sogar zu sehen.
Zum Glück schien nicht nur der Vollmond, auch die Bahnhofsleuchten und die Triebwerksbeleuchtung sorgten zusammen mit dem Schnee für ein gut ausgeleuchtetes Triebwerk, der leichte Nebel mag auch seinen Teil beigetragen haben.

Und von oben schaute der Lokführer der 50 3519 interessiert unseren Bemühungen zu, die vielen Lager an der Treibstange im richtigen Winkel festzuhalten.

Zuletzt bearbeitet am 31.01.20, 20:25

Datum: 17.02.1984 Ort: Schlema [info] Land: Sachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 21 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Haarkosmetik
geschrieben von: NAch (731) am: 25.01.20, 15:38
Da ist doch tatsächlich ein Friseur im Bahnhof eines Mittelzentrums, und ganz im Dunkel des Bildes ein Hinweisschild auf die Toiletten. Damals habe ich das überhaupt nicht wahrgenommen, es war ja auch wirklich nichts besonderes, es gehörte - so wie die Bahnhofsgaststätte - einfach dazu.
In 45 Jahren hat sich viel verändert, in den nächsten Jahren wird es im Rückblick nicht anders sein.

Fotografiert habe ich damals natürlich die letzten Dampfzüge, der filmende Hobbykollege war willkommener Vordergrund. Eine weitere Kamera lugt ganz links ins Bild, die habe ich mit Absicht drin gelassen, es ging halt eng zu am letzten großen Tag in Lauda

Scan vom SW- Negativ


Datum: 31.05.1975 Ort: Lauda [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 020-039 (Personenzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Speisewagen
geschrieben von: NAch (731) am: 08.01.20, 22:14
Eine tiefstehende Sonne leuchtet am Ender einer Sonderfahrt durch die Fenster des Speisewagens.
Speisewagen nehme ich als Bezeichnung und nicht eine dieser neuen Wortschöpfungen.
Das Mitropa-Zeichen stand jahrzehntelang für diesen Service der Eisenbahn.
Daher liegt dort auch die Schärfe, die Personen sind nicht zu erkennen; gleich wird eine Frau interessiert hineinschauen, der Schatten eilt ihr voraus.

Datum: 15.12.2019 Ort: Berlin Schöneweide [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DR
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Düstere Halle
geschrieben von: NAch (731) am: 24.09.19, 22:00
242 werden nicht fotografiert. Zum Glück war diese Aussage nicht absolut, sie war nur grundsätzlicher Natur. Jeder Jurastudent lernt, dass es dann Ausnahmen gibt.
So bei dieser Lichtsituation: die Sonne scheint, dringt aber nicht so recht durch den Belag der Glasscheiben des Hallendaches.
Einige Glasscheiben fehlen, und so finden einige Lichtfinger den Weg ins Innere. Auch das Gedränge am Nachbarbahnsteig wird erleuchtet.

Dunkel gehaltener Scan vom Negativ

Datum: 25.02.1978 Ort: Dresden [info] Land: Sachsen
BR: 109,142,171 (alle Holzroller) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Qualmteppich
geschrieben von: NAch (731) am: 25.09.19, 21:02
Quer über den Gleisen hoch nach Unterwellenborn legt die 95 ihren Qualmteppich, natürlich mit kräftiger Westwindunterstützung. Mit einer Ölfeuerung sollte das aber besser gehen, ohne diesen Dreck, auch damals war der nicht gesund.
Für ein Foto - abgedrückt hätte ich aber sowieso, eines meiner ersten 95er Bilder.

Scan vom KB-Negativ

Zuletzt bearbeitet am 09.11.19, 21:55

Datum: 27.01.1978 Ort: Saalfeld [info] Land: Thüringen
BR: 060-098 (Tenderlokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Fond-de-Gras
geschrieben von: NAch (731) am: 23.09.19, 15:33
Eisenerz (Minette) wurde hier gefunden, die Förderung und Verarbeitung fand hier im Tal statt, eine Eisenbahn musste gebaut werden.
Mit der Einstellung der Grube war alles vorbei.
Alles vorbei?
Eine kleine Gruppe Eisenbahnfreunde wollte sich nicht damit abfinden.
1973 begann ein Museumsbetrieb. Der "Train 1900" fährt auch heute noch [minettpark.lu]
Hier ein Bild aus der Anfangszeit, der bunt zusammengewürfelte Zug unterquert gerade die Überreste der Seilbahn.

Scan vom Negativ

Datum: 19.09.1976 Ort: Fond-de-Gras [info] Land: Europa: Luxemburg
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Train 1900
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte
Optionen:

Auswahl (731):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 74
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.