DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 26
>
Auswahl (253):   
 
Galerie von Johannes Poets, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Sankt Martin zu Nörten-Hardenberg
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 13.06.19, 10:00
Vor 35 Jahren waren die Bauarbeiten an der Neubaustrecke Hannover – Würzburg in vollem Gange. Für den Eisenbahnfotografen bedeutete dies einmal mehr ein Wettlauf mit der Zeit, galt es doch, die nach Fertigstellung der neuen Strecke nicht mehr zu realisierenden Fotomotive auf den Film zu bannen.

Noch Ende 1979 hatte die Deutsche Bundesbahn damit gerechnet, den Abschnitt zwischen Edesheim und Göttingen 1985 eröffnen zu können. Doch aufgrund von Einsprüchen durch Bürgerinitiativen und Klagen begannen umfassende Bauarbeiten im Nordabschnitt zwischen Rethen und Göttingen erst im März 1983. Als einer der letzten konnte der Abschnitt zwischen Edesheim und Göttingen in Angriff genommen werden.

Am 13. Juni 1984 ist der 515 622-9 als einer der letzten Akkutriebwagen vom Bw Hildesheim in der ursprünglichen roten Farbgebung auf der Nord-Süd-Strecke als E 6745 Göttingen – Bad Lauterberg unterwegs. Den Hintergrund dieser Aufnahme bildet die Sankt Martin Pfarrkirche in Nörten-Hardenberg, einer Kleinstadt zwischen Göttingen und Northeim (Han). Die mächtige Kirche war auch schon auf diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] zu sehen.

Wenige Tage nach dem Entstehen dieser Aufnahme begannen an dieser Stelle die Arbeiten an einem Umspannwerk, kurze Zeit später wurde der Bahnübergang durch eine Brücke ersetzt. Der Blick auf die Nord-Süd-Strecke und auf den Schuppen mit dem dort untergestellten Porsche-Trecker am linken Bildrand wurde dadurch unmöglich.

Die baulichen Veränderungen an dieser Stelle während des Baus und nach der Fertigstellung der Neubaustrecke werden hier [www.drehscheibe-online.de] veranschaulicht.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 20.06.19, 12:00

Datum: 13.06.1984 Ort: Nörten-Hardenberg [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Arbeitspause
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 09.05.19, 11:00
Die Sonne bringt es an den Tag – Rauch, Dampf und Staub im Ringlokschuppen des Bahnbetriebswerkes Halberstadt. Mit geöffneter Rauchkammertür steht die 50 3650-4 auf einem der 17 Schuppengleise. Während einer Arbeitspause konnte ich mich unbemerkt von staatstreuen Eisenbahnern der gewaltigen Maschine nähern und sie auf den Film bannen. Ein Weitwinkelobjektiv wäre sicherlich angebracht gewesen, ein solches besaß ich damals noch nicht.

Das Bw Halberstadt am Nordrand des Harzes war die letzte Dampflok-Hochburg der Deutschen Reichsbahn in der DDR. Die hier beheimateten Lokomotiven bespannten unter anderem Züge von Halberstadt nach Ilsenburg, Osterwieck, Blankenburg (Harz), Thale Hbf., Magdeburg Hbf. und Halle (Saale) Hbf. Am 29. Oktober 1988 endete hier der planmäßige Dampflokeinsatz. Mit der 50 3559-7 wurde an dem Tag letztmals der Umlauf Halberstadt – Magdeburg – Halberstadt – Thale – Halberstadt gefahren. Anfang der 1990er Jahre waren im Bw Halberstadt noch etwa 1500 Mitarbeiter beschäftigt und 165 Triebfahrzeuge stationiert. 2003 wurde die Unterhaltung von Lokomotiven beendet, bis 2004 erfolgte der Rückbau der technischen Anlagen. Noch im selben Jahr wurde das Werk geschlossen. Gebäude, Hallen und Lokschuppen rotteten über viele Jahr vor sich hin. 2015 schließlich begann deren Abriss, der 2016 abgeschlossen war. Die Zukunft des insgesamt 33 000 Quadratmeter umfassenden Bahngeländes ist derzeit noch unklar.

Die vorliegende Aufnahme entstand auf den Tag genau vor 40 Jahren und soll an die große Zeit des Bahnbetriebswerks Halberstadt erinnern.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 09.05.1979 Ort: Halberstadt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühlingserwachen
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 19.04.19, 10:00
Vor genau 40 Jahren, am 19. April, dem Donnerstag nach Ostern 1979, sorgten im Münsterland Sonnenschein und milde Tagestemperaturen für Frühlingserwachen. Die 104 018-7 vom Bw Osnabrück hatte an diesem Tag den N 3404 von Münster (Westf.) Hbf. (ab 09:54) nach Dortmund Hbf. (an 10:35) am Haken. Umlaufbedingt bestand die Wagengarnitur aus n-Wagen mit dem Steuerwagen hinter der Lok. Vorschriftsmäßig hatte der Lokführer den in Fahrtrichtung ersten Stromabnehmer am Fahrdraht. Leider wurde dadurch der von mir sorgfältig ausgewählte Rahmen aus Mast, Ausleger und Vorsignal vom Stromabnehmer touchiert. Dennoch möchte ich dieses Foto zur Aufnahme in die Galerie vorschlagen. Sie entstand an der Strecke Münster (Westf.) – Lünen – Dortmund zwischen Münster und Amelsbüren auf der Höhe von Hiltrup unweit der Straßenbrücke "Grafschaft".

---
Scan vom Farb-Negativ (Kodacolor II)

Datum: 19.04.1979 Ort: Münster [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 104 (histor. E04) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der TUI-FerienExpress
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 12.09.18, 20:00 Top 3 der Woche vom 23.09.18
Mit großem Erstaunen stellte ich fest, daß sich unter den mittlerweile knapp 28.000 Bildern in der Galerie von Drehscheibe Online keine einzige Aufnahme eines TUI-FerienExpress finden lässt. Diese Lücke möchte ich mit meinem 250. Bildvorschlag schließen.

Der Fotostandpunkt ist hinreichend bekannt. Spätestens während der letzten Einsätze der Baureihen 220 und 613 im westlichen Harzvorland Anfang der 1980er Jahre erklommen zahlreiche Eisenbahnfans den steilen Hang westlich der Ortschaft Orxhausen (siehe [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]).

Diese Aufnahme nun zeigt keinen Oldtimer, sondern einen damals hochmodernen Zug. Wir sehen den D 13177 Braunschweig – Viareggio, der, wenn ich mich richtig erinnere, im Rahmen einer Leserreise der "Braunschweiger Zeitung" unterwegs war. Bis Kreiensen hatte die beim Bw Braunschweig beheimatete 216 180-0 die 14 Wagen am Haken, für die Weiterfahrt auf der Nord-Süd-Strecke war dann die Münchener 111 050-1 zuständig. Hinter der Lok lief ein Liegewagen der Bauart Bctm256 der DB, es folgten insgesamt 12 Liegewagen der Bauart Bcvmh der TUI sowie ein als "TUI treff" bezeichneter Wagen mit Bar- und Speisebereich der Bauart WGtmh.

Der TUI-FerienExpress entstand Ende der 1970er Jahre. Es handelte sich um von Grund auf neu gebaute und nach Plänen der TUI verwirklichte Zuggarnituren, die im Turnusverkehr sowohl innerdeutsche als auch ausländische Ziele bedienen sollten. Die Firma Waggon Union baute in den Jahren 1979 und 1980 insgesamt 30 Liegewagen Bcvmh und 3 Treffwagen WGtmh. Die Ausstattung entsprach hohem Niveau. Alle Liegewagen-Abteile hatten nur vier (statt sechs) Liegeplätze und waren mit jeweils einem Kindersitz und einem Kinderbett ausgestattet.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64 professional)

Datum: 17.10.1984 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 19 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Wandel der Zeit
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 09.09.18, 19:00
Vor Jahresfrist wurde dieses Bild [www.drehscheibe-online.de] aus dem Jahr 2017 in der Galerie von Drehscheibe-Online veröffentlicht. Zum Vergleich möchte ich heute ein Bild von 1985 vorstellen, welches nicht nur vom fast gleichen Fotostandpunkt aus, sondern auch im gleichen Monat aufgenommen wurde.

Der 29. September 1985 ist ein Sonntag. In der vorangegangenen Nacht wurden die Uhren um eine Stunde von Sommerzeit auf Winterzeit zurückgestellt. Die Sonne steht deshalb schon gegen 15:00 Uhr so tief, daß ihr Licht nur noch einen kurzen Abschnitt der Strecke Kreiensen – Altenbeken unterhalb der Greener Burg ausleuchtet. Für den dreiteiligen Triebwagen der Baureihe 614 vom Bw Braunschweig, um 14:48 Uhr als N 5924 nach Ottbergen im Bahnhof Kreiensen abgefahren, hat das Licht knapp gereicht. Der Bahnhof von Kreiensen ist im linken Bildviertel im Hintergrund links neben dem hellen Schornstein zu erkennen. Ihn umgeben die am Osthang des Leinetals gelegenen Häuser des Ortes. Im Mittelgrund sind Häuser der Ortschaft Greene zu sehen. Am Waldrand im Hintergrund, etwa in der Bildmitte, erkennt man die Baustelle der Auetalbrücke im Zuge der Neubaustrecke Hannover – Würzburg, die im Vergleichsbild schon lange in Betrieb ist. Augenfälligster Unterschied indes ist das in der jüngeren Aufnahme fehlende zweite Gleis, welches hier bereits in den 1990er Jahren abgebaut wurde.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 12.09.18, 10:20

Datum: 29.09.1985 Ort: Greene [info] Land: Niedersachsen
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rheinkilometer 0
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 03.09.18, 15:00
Die Alte Rheinbrücke in Konstanz ist eine kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke, die die Innenstadt von Konstanz mit dem Stadtteil Petershausen verbindet. Die vom Straßenverkehr stark frequentierte Brücke autofrei mit Zug zu fotografieren, ist so gut wie unmöglich. So mußte am rechten Bildrand das Heck eines orangefarbenen LKW im Rahmen der Bildbearbeitung entfernt werden.

Den Hintergrund dieser Aufnahme der 218 150-1 vom Bw Haltingen mit dem E 3594 nach Basel bildet die Konstanzer Innenstadt mit dem Rheintorturm rechts und dem Konstanzer Münster (auch Münster Unserer Lieben Frau) links. Entstanden ist das Bild aus einem Fenster des altehrwürdigen Gebäudes an der Seestraße Ecke Conrad-Gröber-Straße, welches hier [www.drehscheibe-online.de] am rechten Bildrand zu sehen ist.

An der Alten Rheinbrücke beginnt übrigens das heute gültige Kilometrierungssystem des Rheins, hier befindet sich also der Rheinkilometer 0.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 14.09.1983 Ort: Konstanz [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Internationale Zugverbindung
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 30.08.18, 20:00
Der Rhenaer Viadukt befindet sich im Verlauf der 30 Kilometer langen Strecke von der hessischen Stadt Korbach im Landkreis Waldeck-Frankenberg nach Brilon im westfälischen Hochsauerlandkreis.

Schaffte der lokbespannte Eilzug Anfang der 1980er Jahre diese Strecke in weniger als einer halben Stunde, so beträgt die planmäßige Fahrzeit mit den heutigen modernen Fahrzeugen der "Kurhessenbahn" und auch trotz einer Anhebung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h genau 32 Minuten.

Auf eine durchgehende internationale Zugverbindung wie den E 2328 Bad Wildungen – Brilon Wald – Hagen – Bochum – Essen – Oberhausen – Emmerich – Arnhem – Utrecht – Amsterdam CS mit Kurswagen nach Köln wartet man heute dort allerdings vergeblich.

Wir sehen die Kasseler 216 103-2 vor diesem Zug auf dem Rhenaer Viadukt.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)
Der rechte Bildabschluss wurde entsprechend der Kritik des Auswahlteams angepasst, um einen natürlichen "Cut" zu erreichen.

Datum: 31.08.1981 Ort: Rhena [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Morgendunst
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 11.08.18, 22:00
Der Tag ist noch jung, als der Hildesheimer 515 509-8 als N 6764 auf dem Weg von Seesen nach Hildesheim ist. Im Verlauf der Kursbuchstrecke 241 läßt der Akkutriebwagen wenige Minuten nach acht die Ortschaft Königsdahlum hinter sich. Bald wird der Morgendunst sich aufgelöst haben (siehe auch [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]).

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 30.08.18, 15:42

Datum: 23.08.1984 Ort: Königsdahlum [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hohenzollern
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 04.08.18, 11:00
Die Burg Hohenzollern ist die Stammburg des Fürstengeschlechts und des ehemals regierenden preußischen Königs- und deutschen Kaiserhauses der Hohenzollern. Sie liegt auf dem 855 Meter hohen Bergkegel des Hohenzollern in der Gemeinde Bisingen in Baden-Württemberg. Der Hohenzollern gilt als der schönste Berg Schwabens.

Unterhalb der Burg verläuft bei Hechingen die Bahnstrecke Tübingen – Sigmaringen. Die durchgehend eingleisige Hauptbahn wird auch Zollernalbbahn genannt.

Am 16. August 1989 ist der beim Bw Tübingen beheimatete Dieseltriebwagen 627 008-6 als E 3480 von Aulendorf über Herbertingen, Sigmaringen, Albstadt-Ebingen, Balingen und Hechingen nach Tübingen unterwegs.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Ein vor dem Triebwagen stehender Holzmast fiel der elektronischen Kettensäge zum Opfer.

Zuletzt bearbeitet am 30.08.18, 15:40

Datum: 16.08.1989 Ort: Hechingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 627 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hundstage
geschrieben von: Johannes Poets (253) am: 24.07.18, 20:00
Mit 28°C war es am 22.08.1984 im südlichen Niedersachsen nicht ganz so heiß wie heute, doch auch damals brachten die Hundstage sommerliches Wetter. Für zwei Kinder waren die Temperaturen genau richtig, um im kühlen Wasser des Flüsschens Nette zu spielen. Offensichtlich war der Fotograf wesentlich interessanter als der 515 597-3 vom Bw Hildesheim, der auf der Fahrt als N 6775 Hildesheim – Herzberg (Harz) in der Ortschaft Groß Rhüden die dörfliche Szene passiert.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 29.07.18, 19:47

Datum: 22.08.1984 Ort: Groß Rhüden [info] Land: Niedersachsen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 10 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (253):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 26
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.