DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>
Auswahl (309):   
 
Galerie: Suche » Hamburg, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Nur 'n lütter Schauer...
geschrieben von: Jan vdBk (703) am: 06.05.21, 18:03 Top 3 der Woche vom 16.05.21
Der diesjährige Mai wartet mit extremem Aprilwetter auf. Eindrucksvoll sind da nicht nur die sonnigen Momente, sondern auch, wenn mal wieder eine richtig fette Dusche übers Land zieht. Leidtragende sind dabei zweifelsohne die Leute, die trotzdem im Freien ihrer Arbeit nachgehen. Im Hamburger Hafenbahnhof Hohe Schaar wurde emsig weitergearbeitet, als dieser Schauer über den Bahnhof zog. Von irgendwo in den Wolken kam eine eigenartige Helligkeit und verlieh der ganzen Szenerie einen mysteriösen Glanz. Im Hintergrund erhebt sich der Rethe-Speicher, einer von mehreren großen Getreide-Umschlaganlagen rund um den Bahnhof.
Blick aus dem Stellwerk - leider nicht öffentlich zugänglich.

Datum: 05.05.2021 Ort: Hamburg Hohe Schaar [info] Land: Hamburg
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 43 Punkte

18 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling am S-Bahnhof Sternschanze
geschrieben von: Andreas Burow (314) am: 03.04.21, 09:32
Nachdem von der Brücke der Rentzelstraße aus diverse Aufnahmen entstanden waren (-> hier), ging es nochmal kurz zum S-Bahnhof Sternschanze. Vom Bahnsteigende ergab sich dieser Blick auf den einfahrenden 470 145 in ozeanblau-beiger Farbgebung und einem verkehrsroten 472 dahinter. Mein kurzer Besuch in der Hansestadt fiel in das Frühjahr und die Bäume bekamen ihr erstes Grün, einige standen auch in voller Blüte. Trotz des nicht gerade idealen Sonnenstandes gefallen mir die vielen Details und die frühlingshafte Stimmung, so dass ich das Motiv für die Galerie vorschlagen möchte.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 22.04.2000 Ort: Hamburg Sternschanze [info] Land: Hamburg
BR: 470,471 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Zwischen Wald und Bergen
geschrieben von: Jan vdBk (703) am: 02.04.21, 20:03
Bekanntlich bauen wir in Hamburg unsere Berge aus bunten Bauklötzen. Ein solcher steiler Felsen befindet sich an der Neuhöfer Brückenstraße bei der Firma HCS, einem Containerlager. Das in die Neuhöfer Brückenstraße führende Stammgleis dient allerdings nicht der Anbindung des Containerlagers (die ist auf der anderen Seite des Geländes), sondern der Zuführung von Kesselwagen zu den Ölwerken Schindler. 261 099 hat heute nur einen Wagen zu stellen, wird aber später einen längeren Zug aus dem Werk herausholen.

Datum: 29.03.2021 Ort: Hamburg-Neuhof [info] Land: Hamburg
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Reiterstellwerk Sternschanze
geschrieben von: Andreas Burow (314) am: 02.04.21, 13:58
Besonders bunt präsentierten sich die Triebwagen der Hamburger S-Bahn in der Zeit um die Jahrtausendwende herum. Neben der traditionellen blauen Farbgebung der Altbautriebwagen waren viele Fahrzeuge in ozeanblau-beige und einige auch schon in verkehrsrot unterwegs. Hier blicken wir einem Vollzug nach Altona hinterher, der aus einem verkehrsroten 472 und einem blauen 470 bestand. In der Station Sternschanze im Hintergrund ist ein ozeanblau-beiger 472 zu erkennen.

Links im Bild befanden sich noch das Reiterstellwerk Sternschanze sowie umfangreiche Gütergleise. Diese Flächen hat sich später die Hamburger Messe einverleibt, so dass die Gegend heute ihr Gesicht völlig verändert hat.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 22.04.2000 Ort: Hamburg Sternschanze [info] Land: Hamburg
BR: 470,471 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Fuchs im Schnee
geschrieben von: Bjoern Detlefsen (39) am: 13.03.21, 15:02
Ausserhalb der Bausaison werden viele Loks, die sonst im Bauzugdienst eingesetzt werden, gerne für andere Aufgaben eingesetzt bzw. vermietet. Die ex 201 833 der Firma Wilke rangierte Ende Januar einen Kesselwagenzug über die neue Rethebrücke in den Anschluss der Firma Vopak. Der railfox Schriftzug auf der Front wirbt für eine Zugabfertigungs-App.

Datum: 30.01.2021 Ort: Hamburg Hohe Schaar [info] Land: Hamburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Wilke
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
An einem kalten nebligen Vormittag...
geschrieben von: stiva_retica (41) am: 11.03.21, 14:30
... fuhr 490 008-0 und ein weiterer Triebwagen der Baureihe 490 der Hamburger S-Bahn auf der Linie S21 von Aumühle nach Hamburg Elbgaustraße, fotografiert kurz vor der Einfahrt in den Bahnhof Hamburg Bergedorf. Links sind noch Teile des ehemaligen Schrankenwärterhäuschens zu sehen, dessen dazugehöriger Bahnübergang dem viergleisigen Ausbau der Strecke zum Opfer fiel.


Datum: 16.02.2021 Ort: Hamburg Bergedorf [info] Land: Hamburg
BR: 490 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine historische Ansicht der Kattwykbrücke
geschrieben von: Nils (522) am: 10.03.21, 20:46 Top 3 der Woche vom 21.03.21
Am 14.05.2020 überquert 243 179 von Delta Rail mit einem Containerzug die alte Kattwykbrücke im Hamburger Hafen. Mittlerweile ist dieses Bild historisch, denn der Eisenbahnverkehr ist auf die hier noch im Bau befindliche neue Kattwykbrücke umgezogen. Nach diesem Bild setzte ich höchst zufrieden einen Haken hinter dieses Motiv, denn bei dieser genialen Bespannung, garniert mit ein paar Wölkchen und dem Schwimmkran im Hintergrund, brachte das Auslösen hier extrem viel Spaß!

Datum: 14.05.2020 Ort: Hamburg, Hohe Schaar [info] Land: Hamburg
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: Delta Rail
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 27 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sehr lässig
geschrieben von: Johannes Poets (496) am: 06.03.21, 08:00
Zwei unbekleidete Models posieren auf dem Werbeplakat zu dem Motto "Die neue Miss Britt Mode: sehr lässig, aber edel im Material". "Miss Britt" war das Label der Britta Oldendorf GmbH aus Hamburg-Wenningstedt, die 1994 in Konkurs ging. Das Plakat fiel mir auf dem Hamburger Dammtorbahnhof auf und ich versuchte, es zusammen mit einem Zug in Szene zu setzen. Hier ist es die Eidelstedter 110 286-2, die mit dem D 2072 aus Kassel das Ziel Hamburg-Altona fast erreicht hat.

---
Scan vom Kleinbild-Negativ (Agfapan 100)

Datum: 04.03.1984 Ort: Hamburg-Dammtor [info] Land: Hamburg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenig los in der Wandelhalle
geschrieben von: Vesko (529) am: 25.02.21, 19:54 Top 3 der Woche vom 07.03.21
An diesem Sonntagmittag hält sich das Fahrgastaufkommen am Hamburger Hauptbahnhof in Grenzen.

Datum: 31.01.2021 Ort: Hamburg Hbf [info] Land: Hamburg
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 21 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Schönheit der Chance...
geschrieben von: Bjoern Detlefsen (39) am: 23.02.21, 22:07
...besang einst ein junger Künstler aus Hemmoor. Damit meinte er natürlich nicht die Chance auf schöne Schnee und Eis Bilder, die sich uns Norddeutschen nur sehr selten bietet. Mitte Februar war es mal wieder so weit. In Hamburg war ein paar Tage richtiger Winter - sogar mit Sonne.
Aber der Song hat mich durch den Fototag begleitet:

Die Schönheit der Chance
Dass wir unser Leben lieben so spät es auch ist
Das ist nicht die Sonne die untergeht
Sondern die Erde die sich dreht

Datum: 13.02.2021 Ort: Hamburg [info] Land: Hamburg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Eis am Oberhafen
geschrieben von: Horst Ebert (135) am: 15.02.21, 13:07
Die wohlbekannte Oberhafenbrücke mit einem ganz gewöhnlichen Metronom - zur Abwechslung mal nach Sonnenuntergang und mit Eis.

Datum: 14.02.2021 Ort: Hamburg [info] Land: Hamburg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: ME
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 13 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
48 Zylinder
geschrieben von: Johannes Poets (496) am: 25.01.21, 14:00
Wenn 48 Zylinder von vier Dieselmotoren in zwei Lokomotiven der Baureihe 220 im Stand vor sich hin nageln, ist das nicht nur ein beeindruckender Ohrenschmaus. Ihre Abgase nebeln zudem auch schnell mal eine ganze Bahnhofshalle ein, auch wenn sie im Bereich einer Unterführung zum Stehen gekommen sind. Temperaturen von deutlich unter 0° Celsius tragen ein Übriges dazu bei.

Wir sehen die Lübecker Maschinen 220 050-9 und 220 007-9 mit dem E 3086 nach Lübeck im Hamburger Hauptbahnhof auf Gleis 8 unterhalb der Brücke des Steintordammes. Planmäßige Abfahrt ist um 21:32 Uhr.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 24.01.1981 Ort: Hamburg [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 16 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Lohsepark
geschrieben von: Jan vdBk (703) am: 31.12.20, 12:25
Die Züge, die den Hamburger Hauptbahnhof in südliche Richtung verlassen, passieren zwischen Oberhafen- und Norderelbbrücken eine Gegend, in der momentan kein Stein auf dem anderen gelassen wird. Es handelt sich um das Gebiet, in dem die Hafencity gerade in östliche Richtung wächst. Noch gibt es dort einige Ödflächen, wo man gefahrlos mal die Fotodrohne steigen lassen kann. Bald werden diese Leerflächen aber bebaut sein.
Nicht bebaut wird sicher das Gelände ganz links am Bildrand, links der kleinen Fußgängerstraße "Am Hannoverschen Bahnhof". Hier handelt es sich um den Lohsepark, der bewusst als grüne Achse angelegt wurde. Ebenfalls belassen werden die zwei alten Gleise des Hannoverschen Bahnhofs im Vordergrund, dessen "Bahnsteig 2" zum Gedenken an die von hier deportierten Juden (u.a.) neu angelegt wurde. Auch die "Fuge", ein eingeschnittener Fußweg vom "Bahnsteig 2" in den Lohsepark zum einstigen Standort des Empfangsgebäudes, befindet sich schon im endgültigen Zustand. Doch dahinter, wo aktuell ein bunter Container-Kindergarten steht, sollten zwischen der kleinen Fußgängerstraße und der Bahn große Wohnblocks entstehen. Dass die noch nicht begonnen wurden, hängt mit einer gerade laufenden "Elektrosmog"-Diskussion zusammen, die wegen der nahen Oberleitung der Bahn geführt wird. Selbiges gilt für die Schule, die unterhalb des Drohnen-Standortes bis an die Gedenkstätte ran gebaut werden sollte. Die gemessenen Werte lassen hier lediglich die gewerbliche Nutzung von Gebäuden zu, so dass hier vermutlich Büros, aber sicherlich nicht mehr Grünflächen, entstehen werden.
Die Güterhallen hinter der Bahn gehören zum einstigen Hamburger Hauptgüterbahnhof. Hier haben sich Künstler angesiedelt. Die Hallen sollen als Kunst- und Kulturviertel in die Hafencity integriert werden.
Im Hintergrund erhebt sich links das Spiegel-Gebäude auf einer Halbinsel zwischen Ericusgraben und Zollkanal. Rechts folgen die historischen Gebäude der Deichtorhallen und rechts oberhalb davon die große Halle des Hamburger Hbf. Den Hintergrund rechts der Bahn prägte lange Zeit das historische Gebäude des Fruchthof Hamburg, dessen moderner Anbau ("Dohle-Haus") sich mit seiner Backsteinfassade ebenfalls gut in das Stadtbild einfügte. Hier hat nun leider ein städtebauliches Desaster stattgefunden, indem man auf engstem Raum zwischen dem Fruchthof (auf dessen einstigem Parkplatz) und dem Oberhafen eine Gebäudezeile aus grünen Schuhschachteln hineingequetscht hat. Es handelt sich um den "Hammerbrooklyn Digital Campus", und die Schuhschachteln waren mal der USA-Pavillon der Expo 2015 in Mailand... Rechts der Schuhschachteln sind die Abstellanlagen des Hauptbahnhofs zu erkennen.
Etwas Leben ins Bild bringt der RE 82125, der von einer der beiden blauen Leihloks der Firma Metronom gezogen wird.

Datum: 25.12.2020 Ort: Hamburg Hafencity [info] Land: Hamburg
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: Metronom
Kategorie: Drohne
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Exot im Hamburger Hafen
geschrieben von: Bjoern Detlefsen (39) am: 15.12.20, 20:57
Der Hamburger Hafen bietet den Diesel Freunden eine große Vielfalt an eingesetzten Loktypen. Zu den Exoten gehört dabei die V100 PA, die von Captain eingesetzt wird. Die abgebildete V131 erreichte eine gewisse Bekanntheit durch ihren "Lokdown" 2011 in Hamburg Billbrook, als sie einen Prellbock nur als Halt Empfehlung betrachte und sich anschließend auf die Straße herabstürzte.

Datum: 22.09.2020 Ort: Hamburg Hohe Schaar [info] Land: Hamburg
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Feierabend für Hamburgs "Fernseher"
geschrieben von: Nils (522) am: 11.12.20, 22:30
Dunkle Wolken ziehen auf, die Signale zeigen "Hp0" - Feierabend für die "Fernseher" der Baureihe 472. Am 11.12.2020 schieden die letzten 472 aus dem planmäßigen Betrieb bei der S-Bahn Hamburg aus. Der Abschied passt zu 2020: Corona bedingt ohne großes "Tamtam" sollten 4 Umläufe letztmals auf der HVZ Linie S11 zum Einsatz kommen. Auf Grund einer längeren Streckensperrung fielen fast alle S11 aus, die 472 blieben stehen. Ein Abschied, den die Fahrzeuge so nicht verdient haben. Ein paar Einheiten sollen vorerst als Reserve betriebsfähig bleiben. Vielleicht wird man außerplanmäßig noch den einen oder anderen Triebwagen erleben können. Am 13.09.2018 war der Stern der Baureihe bereits gesunken. Der Zustand dieses Exemplars bei der Einfahrt nach Klein Flottbek jedoch tadellos.

Datum: 13.09.2018 Ort: Klein Flottbek, Hamburg [info] Land: Hamburg
BR: 472 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das Licht geht aus
geschrieben von: Marschbahner98 (33) am: 31.10.20, 23:00
Weit weg von endlosen Lärmschutzwänden und vielen Hochhäusern, also abseits des Großstadtdschungels aber trotzdem gefühlt im Dschungel und zwar mitten in Wellingsbüttel, fand ich mich Ende September 2020 ein. Die LHB-Fernseher beißen werktags zur HVZ auf der S11 mittlerweile in die letzten Happen ihres Gnadenbrotes.
Ja, was möchte man auf der S11 groß motivlich umsetzen in Hamburg, wenn die Strecken entweder mit Lärmschutzwänden verbaut oder zugewachsen sind. Da bleibt nur, nach Klein Flottbek in den Botanischen Garten zu fahren oder sich in Blankenese das ultimative Flügelsignalgeklapper zu geben.
Da die Festplatte aufgrund übermäßig vieler Bilder aus genannten Orten mittlerweile jegliche Annahme weiterer verweigert, stieg ich die letzten Wochen vor der Zeitumstellung auch mal in jene gesuchte Fahrzeuge in Richtung Poppenbüttel, um ein wenig motivloses Bahnsteiggeknipse zu betreiben. Man muss ja ehrlich sagen, wie es ist. Kunstbauten gibt es hier nicht, Flügelsignale ebenso wenig. Beim Blick in DS RailView denkt man ja beinahe, hier fahren gar keine Züge mehr. Doch das tun sie und das taten sie auch am 22.09.2020, als kurz vor 16 Uhr pünktlich die erste S11 ab Poppenbüttel in den Haltepunkt einrollte.

Bildmaipulation: Grafitti an der Front des Triebzuges wurde entfernt. Ebenso ein Betonbrocken im Gleisbereich.

Zuletzt bearbeitet am 09.11.20, 17:23

Datum: 22.09.2020 Ort: Wellingsbüttel [info] Land: Hamburg
BR: 472 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Maßarbeit
geschrieben von: Jan vdBk (703) am: 24.10.20, 18:23
Lange schon hatte ich es "auf dem Zettel": Man müsste die beiden Alsterbrücken der Hamburger Hochbahn mal mit einem kurzen Museumszug aufnehmen, denn die Zweiteiler würden gut auf die Brücke passen. Am Verkehrshistorischen Tag 2018 war es endlich so weit: Zwei historische Züge sollten auf der U1 pendeln - somit also über die nördlichere der beiden Brücken. Aber was wäre die Eisenbahnfotografie ohne ein wenig Spannung; und so wählte ich für den DT1, der in meinen Augen die formschönste Hamburger U-Bahn-Baureihe repräsentiert, eine etwas gewagte Perspektive, bei der ich nichtmal die ganze Länge der Brücke nutzen konnte. Aber es hat geklappt. Der Zug passte und hatte noch genügend Luft zu den Seiten...

Datum: 07.10.2018 Ort: Hamburg-Winterhude [info] Land: Hamburg
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 14 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Fernsehen in der großen Halle
geschrieben von: Vinne (743) am: 27.08.20, 13:49
Eines der klassischsten Motive zur blauen Stunde oder in der dunklen Tages- bzw. Jahreszeit im Hamburger S-Bahn-Netz ist wohl der Halt in der Halle des Haltepunktes Dammtor.

In "Vorbereitung" auf einen Fotografenstammtisch führte der Weg über die herrliche Hallenkonstruktion, wo ich vom Fernbahnende ganz schnöde auf 472 060 als S11 nach Poppenbüttel wartete.
Während draußen allmählich die Dunkelheit über die Hansestadt an der Elbe einfällt, sorgen der "Hanse Merkur"-Schriftzug und die zahlreichen Leuchtmittel über den Bahnsteigen für interessante Farbspiele auf den glatten Oberflächen der Umgebung.

Bei den anwesenden Fotografen herrschte eine ausgelassene Stimmung über den fotografischen Erfolg mit dem "Fernseher", in Sichtweite war sichtlich Frust ausgebrochen, denn der Kieler RE hatte wegen erneuter TWINDEXX-Probleme am Hauptbahnhof bereits rund +20 auf der Uhr.

In der digitalen Bildbearbeitung wurden die Tiefen entsprechend angepasst, sodass auch die filigrane Stahlkonstruktion des Hallendaches ihre gebührende Aufmerksamkeit erfahren kann.

Datum: 15.11.2019 Ort: Hammburg-Dammtor [info] Land: Hamburg
BR: 472 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzte Verbliebene
geschrieben von: Toaster 480 (338) am: 14.08.20, 21:12
Nach dem Einsatzende der Baureihe 120 bei DB Fernverkehr am 5. Juli 2020 ist die 120 203 (ex 120 107) von DB Regio Nordost die letzte im Personenverkehr eingesetzte Lok dieser Baureihe in Deutschland. Sie ist eine von insgesamt acht Maschinen, die zwischen 2007 und 2010 für den Einsatz auf den Linien MV-RE1 (Hamburg-Rostock) und NRW-RE9 (Aachen-Siegen) mit einem Nahverkehrspaket ausgerüstet bzw. in die Baureihe 120.2 umgezeichnet wurden. Wie lange dieses Einzelstück nun noch ihre unregelmäßigen Runden auf dem Hanse-Express drehen darf, ist mir nicht bekannt. Nachdem bereits mehrere Loks dieser Baureihe an private EVUs verkauft wurden und dort Güterverkehrsleistungen erbringen, scheint die BR120 eine Zukunft im privaten deutschen Schienenverkehr zu haben.
Hier fährt 120 203-5 im letzten Abendlicht mit dem RE4336 (Schwerin Hbf - Hamburg Hbf) in den Endbahnhof dieser Fahrt ein, um kurze Zeit später die Rücktour nach Schwerin anzutreten.

Datum: 10.08.2020 Ort: Hamburg Hbf [info] Land: Hamburg
BR: 120 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Hamburger Spezialitäten
geschrieben von: Toaster 480 (338) am: 15.08.20, 14:15
Die Hamburger S-Bahnstrecke von Altona nach Blankenese bietet noch heute als absolute Besonderheit zahlreiche Formsignale, die vor allem zur Hauptverkehrszeit in engem Takt gestellt werden. Im Einsatzzeitraum der S11 (Mo-Fr zur HVZ) hat man zudem auch im Jahr 2020 noch die Chance, Züge der altbewährten Baureihe 472 dort anzutreffen - allerdings nur noch wenige Umläufe. Durch die fortschreitende Auslieferung der neuen Baureihe 490 sind bereits viele Fahrzeuge dieser BR ausgemustert bzw. verschrotten worden, zudem haben sie ihr Stammeinsatzgebiet auf der S21 vollständig verloren. So braucht man etwas Glück, diese Fahrzeuge noch auf der S31 nach Harburg oder eben auf der S11 zu erwischen. Die viel fotografierte Betriebsstelle Klein Flottbeck bietet eine gute Gelegenheit, die alte Signaltechnik mit S-Bahnen in Szene zu setzen. Mich wundert allerdings, dass die Einfahrt bereits mehrfach in der Galerie vertreten ist, die schöne Ausfahrt im Grünen allerdings noch nicht. Dies wird jetzt mit einem 472er-Gespann als S11 nach Blankenese nachgeholt.
Graffitis auf der Front entfernt.

Datum: 13.08.2020 Ort: Hamburg Klein Flottbeck [info] Land: Hamburg
BR: 472 Fahrzeugeinsteller: S-Bahn Hamburg
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
D338: Transitverbindung Berlin-Hamburg
geschrieben von: v220christian (111) am: 29.07.20, 20:34
...gehörte 1985 zu den am meisten von mir fotografierten (Fern-)Zügen, kam er doch täglich nachmittags um etwa fünf Uhr fast vor meiner Haustür vorbei.
Die Transitzüge Hamburg-Berlin waren in den 80ern meist ein Mix aus DR- und DB-Wagen, (A)Bm und Halberstädter plus Mitropa-Speisewagen. Die Durchläufer nach Westerland führten zudem oft einen oder zwei Autozugwagen mit.
Am 5.7.85 radelte ich zum Mittleren Landweg um von dort die Strecke in Richtung Billwerder-Moorfleet zu Fuß zu erwandern.
Am westlichen Einfahrsignal des S-Bahnhofes Mittlerer Landweg nahm ich den D338 (Berlin-) Büchen-Hamburg auf - geführt von der Lübecker 218 258-2.
Gut zu erkennen war die Lok bereits mit Abgashutzen ausgestattet, deren MTU 12VTB10 war aber noch nicht von zwei auf einen Abgasturbolader umgerüstet (schräg versetzte Hutzen). Zudem hatte die Lok schon den neuen, umrandeten DB-Keks, allerdings fehlte noch der nachträglich angebrachte Rangiergriff links daneben.
Heute sieht´s hier freilich anders aus: Viergleisig und das Gelände rechts ist geprägt vom Umschlagbahnhof Billwerder.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR 200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 05.07.1985 Ort: Hamburg-Billwerder [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
218 103 vorm D436 am Bergedorfer Gbf
geschrieben von: v220christian (111) am: 27.07.20, 21:58
Der Interzonenzug D436 war besonders während meiner Schulzeit - inzwischen bekanntlich - ein von mir regelmäßig fotografierter Zug. Am 28.2.86 hat 218 103-0 gerade die Bergedorfer Kurve hinter sich gelassen und durchfährt in wenigen Sekunden den S-Bahnhof Nettelnburg. Signaltechnisch gehörte das Stellwerk Bk hier zum Bergedorfer Gbf, der in Teilen rechts zu sehen ist.
Inzwischen ist dieser bis auf ein Durchfahrgleis nach Geesthacht/-Krümmel vollständig rückgebaut und im Wesentlichen vom Wohnquartier Bergedorf 21 überbaut. Der knapp am rechten Bildrand zu sehende Güterschuppen wurde aber integriert und beherbergt heute ein Restaurant, ein Fitness- und einen Werkzeugladen.
Heute ist das hier fünfgleisig. Auf der verschneiten Fläche verläuft heute die verdrahtete ICE-Strecke und rechts davon das hier ebenfalls nicht zu sehende Zufahrtsgleis zum Gbf.
Die auf diesem Bild zu sehende Trasse ist nicht verlegt worden und dient als alleinige S-Bahntrasse unverändert noch heute.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 28.02.1986 Ort: Nettelnburg [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bk Ow - Wandsbek Ost....
geschrieben von: v220christian (111) am: 26.07.20, 19:01
….heute Tonndorf und nicht mehr wieder zu erkennen. Die Straße wurde abgesenkt, die Bahnstrecke angehoben und etwas nach Süden verschwenkt. Dazu viel Beton und Fahrdraht. Ach ja: der Name des Haltepunktes mutierte von Wandsbek Ost zu Tonndorf.
Am 27.6.86 war davon noch nichts zu sehen und viele hätten sich damals den heutigen Zustand herbei gesehnt, mußte man als Autofahrer mit viel Pech während der HVZ bis zu 20min Zeitverlust an diesem Bahnübergang in Kauf nehmen. Der Blockwärter hatte bei der beachtlichen Zugdichte und dem Rückstau auf seinem Bahnübergang (der Bü lag zwischen zwei Ampelkreuzungen, dazu hatte er noch einen zweiten Bü per Kameraüberwachung zu bedienen) keinen beneidenswerten Job.
Während hier 218 245-9 mit N5875 Bargteheide-Hamburg in Wandsbek Ost einfährt (ich stehe auf dem Außenbahnsteigsende), konnte er sich einen Augenblick entspannt zurück lehnen....

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 27.06.1986 Ort: Hamburg-Tonndorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bild im Kopf
geschrieben von: Toaster 480 (338) am: 20.07.20, 21:52
Nur noch ein Fernzug fährt planmäßig mit der Baureihe 218 durch Hamburg: der "IC" 2415, welcher jedoch auf seiner kurzen Fahrt von Fehmarn-Burg nach Hamburg Hbf nichts weiter als der Strandexpress-RE zum FV-Tarif ist. Die ICs von/nach Sylt werden schon seit einigen Jahren in Itzehoe umgespannt und beim Zugpaar IC2417/2418 Köln - Fehmarn findet seit 2017, durch die ulkige Umfahrung des Hamburger Hbfs, in Lübeck der Lokwechsel statt. Nur der o.g. Zug behält seine 218 wegen des kurzen Laufweges bis Hamburg Hbf und fährt leer, als besonderes Schmankerl, weiter über die Verbindungsbahn bis Langenfelde. Dies ist somit die letzte regelmäßige Möglichkeit, einen 218-bespannten Zug auf dieser Strecke zu fotografieren. Dafür passt die Fotostelle an der Südeinfahrt des Dammtorbahnhofs optimal, bei der das markante Finnlandhaus zu sehen ist.
Nachdem den Tag über kaum fotografiert wurde, sollte dort ein Eisenbahnbild angefertigt werden. Die Nervosität stieg, als ich kurz vor Durchfahrt bemerkte, dass die 218 402 an diesem Tag den Zug bespannte. Diese Lok wollte ich schon lange im Archiv haben, da Orientrot meiner Meinung nach die schönste 218-Farbgebung ist! Gedanklich rechnete ich jedoch wegen der dunklen Wolkendecke (im Wetterbericht hieß es etwas ganz anderes) nur noch mit einem Sichtungsbild, wurde bei Durchfahrt jedoch mit einem Theater-Spot belohnt, während der Tf richtig aufdrehte und feinsten Sound produzierte. :-D So landete die frisch getaufte "Pidder Lüng" ordentlich im Archiv und ich freute mich über ein weiteres 218-Bild aus Hamburg.
Die "Stadt-Schmierereien" gehören heutzutage leider zum Erscheinungsbild, aber vielleicht kann die wachsame Taube dies ausgleichen. :-)

Datum: 16.07.2020 Ort: Hamburg Dammtor [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: RP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Harburger Hinterhöfe
geschrieben von: Jan vdBk (703) am: 18.07.20, 19:51
Nachdem die Unterelbebahn zusammen mit der B73 mitten durch die Harburger Altstadt führt und diese quasi in zwei hermetisch voneinander getrennte Bereiche teilt, geht es westlich des Bahnhofs Unterelbe zwischen Hinterhöfen und Kleingärten entlang. Da es sich um die Hauptzufahrt in den wichtigsten Hafenbereich rund um Waltershof handelt, ist eine Verlegung und Modernisierung immer wieder im Gespräch, doch in absehbarer Zeit bleibt es beim Aufstellen von neuen Lärmschutzwänden. Ein Captrain Zug hat sein Ziel im Westhafen bald erreicht. Er wird in Hausbruch von der Unterelbebahn abzweigen und auf das Netz der Hafenbahn wechseln.

Datum: 15.08.2012 Ort: Hamburg Heimfeld [info] Land: Hamburg
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: Captrain
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
S-Bahn Hamburg: die alte Halle Holstenstraße
geschrieben von: v220christian (111) am: 14.07.20, 20:54
Von der einstigen Bedeutung als Fernbahnhof an der Hamburger Verbindungsbahn war schon 1986 nicht viel übrig geblieben. Die alte Halle wurde über den Fernbahngleisen bereits abgerissen und der Rest befand sich in einem erbarmungslosen Zustand. Der Fernbahnsteig, der als Fotostandpunkt diente, wurde kurze Zeit später abgetragen, der Rest der Halle durch einen modernen Zweckbau ersetzt.
Am 13.6.86 konnte ich die Gelegenheit nutzen, vom Fernbahnsteig aus 470 422 als S21 nach Aumühle aufzunehmen. Der jugendlichen Unerfahrenheit und der geraden Ausrichtung wegen, geht es an den Seiten leider etwas knapp zu. Dennoch zeige ich das seltene Motiv hier mal.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.06.1986 Ort: Hamburg-Holstenstrasse [info] Land: Hamburg
BR: 470,471 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schietwetter
geschrieben von: Itzenplitz (54) am: 09.07.20, 18:00
Typisch norddeutsch zeigte sich die Freie und Hansestadt Hamburg an jenem Tage; der Norddeutsche bezeichnet es als "Schietwetter". Aber wie immer gilt: Für Photographen gibt es kein schlechtes Wetter. Kommt immer auf die Umsetzung an. In Schwarz-Weiß weiß solch ein wolkenverhangener Himmel zu überzeugen. Es klarte dann übrigens noch auf.

Auf dem Bild zu sehen ist ein DT 5 der Hamburger Hochbahn in der Haltestelle Landungsbrücken. Links im Bilde grüßt der Pegelturm der St.-Pauli-Landungsbrücken, deren gesamte Anlage zu den bedeutenden Kulturdenkmälern der Freien und Hansestadt Hamburg zählt.

Datum: 19.05.2020 Ort: U-Bf. Landungsbrücken [info] Land: Hamburg
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ebbe an der Elbe
geschrieben von: km 106,5 (225) am: 25.06.20, 23:59
An jenem 02.06.20 ging es nach der Nachtschicht an Hamburgs wohl berühmteste Langsamfahrstelle (jedenfalls auf dem Pz-Gleis).
An dem Tag nach Pfingsten sah der Strand dementsprechend aus.
Ich entschied mich denn unter anderem für eine spitze Variante mit der sich zurück gezogenen Süderelbe als Motiv.
Passend dazu kam ein 472 Pärchen auf der S31 über die Brücke Richtung City

Datum: 02.06.2020 Ort: Hamburg Süderelbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: 472 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Begegnung
geschrieben von: Münsteraner Jung (26) am: 17.06.20, 22:12
Als Münsteraner Jung kannte ich keine U-Bahn, ja nicht mal Straßenbahnen. Das änderte sich im zarten Alter von 4 Jahren als mein Vater mich mit nach Hamburg nahm. Mein Onkel wohnte direkt gegenüber vom Heiligeistfeld. So kam es das meine erste Begegnung mit einer U-Bahn im Bahnhof St. Pauli stattfand. Obwohl es nun schon 50 Jahre her ist, erinnere ich mich immer noch wie wir Treppen hinuntergingen. Damals wie heute war es im unteren Bereich der Treppe offen, die Schienen mit einem schmiedeeisernen Gitter von der Treppe getrennt. Und in dem Moment kam sie von hinten herangedonnert, meine erste U-Bahn, ein damals hochmoderner DT 3.

An diesem Tag wurde mein Interesse für U-Bahnen geweckt, und die Hamburger U-Bahn ist für mich immer noch aufregend, obwohl es ja durchaus imposantere Netze gibt.

Ganz besonders hat es mir die Ringbahn angetan, da sie meistens außerhalb des Tunnels verläuft, und man hier einen Querschnitt von Hamburg sehen kann. Die für mich schönste Fahrtstrecke einer U-Bahn weltweit zwischen Baumwall und Landungsbrücken, die schönen Viertel Winterhude und Eppendorf und auch die Arbeiterviertel Barmbek und Mundsburg. Alles nur ein paar Minuten voneinander entfernt.

Im August 2010 habe ich mich einige Stunden auf der Ringbahn aufgehalten um Fotos zu schiessen. Am Bahnhof Sierichstrasse verjüngt sich der 1926 verlängerte Bahnsteig am östlichen Ende extrem und ich beobachtete, daß sich die Fahrzeuge an dieser Stelle häufig begegneten. Also kam mir die Idee zu diesem Foto.

Und um den Kreis zu schließen, beide Züge waren ein DT 3.


Datum: 07.08.2010 Ort: Winterhude [info] Land: Hamburg
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hochbahn grüßt Elphi
geschrieben von: Itzenplitz (54) am: 14.06.20, 16:28
Die wunderschöne "Elphi" (Elbphilharmonie - erinnert sich noch wer an die Kosten?) ist zurecht zu einem weiteren Wahrzeichen der Freien und Hansestadt Hamburg geworden. Auf dem Photo sind nun zwei Wahrzeichen der Stadt zu sehen: Hochbahn und die Elphi. Vom Bahnsteig der Haltestelle Landungsbrücken kann man beide aufs Bild bannen. Hier direkt am Hafen schlägt das Herz Hamburgs, und mehr Hansestadt geht nicht.


Ich habe eine Schwarz-Weiß-Darstellung gewählt, nicht nur, weil ich die monochrome Verfremdung sehr mag, sondern weil das Wetter, typisch für Hamburg, recht regnerisch war, und Schwarz-Weiß eine solche Stimmung viel besser zur Geltung bringt. Ich hoffe, es gefällt.

Datum: 19.05.2020 Ort: Bahnhof Landungsbrücken [info] Land: Hamburg
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Himmelsweg
geschrieben von: Itzenplitz (54) am: 11.06.20, 11:27
"Skywalk" wird dieser scheinbar durch den Himmel führende Verbindungsgang zwischen der Hochbahnhaltestelle und dem S-Bahnhaltepunkt des Bahnhofes Elbbrücken genannt. Die Anlagen dieses beeindruckenden Bahnhofes bieten viele Perspektiven, die zu entdecken ein echtes Erlebnis sind.

Datum: 19.05.2020 Ort: Bahnhof Elbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wenn es dämmert an den Elbbrücken
geschrieben von: Itzenplitz (54) am: 09.06.20, 22:50
Am 6. Dezember 2018 wurde ein architektonisch bemerkenswerter Bahnhof in der Freien und Hansestadt Hamburg in Betrieb genommen: der Bahnhof Elbbrücken. Diese Station ist ein Knotenpunkt zwischen S- und U-Bahn (Hochbahn) und besticht durch ihre faszinierende Gestaltung, die beweist, dass auch moderne Architektur durchaus beeindrucken kann. Besonders in den Abendstunden, wie auf dem Photo zur Blauen Stunde, entfalten die aus Glas und Stahl geformten Stationshallen ihre ganze Pracht.

Auf dem Photo wartet ein Triebzug der Baureihe DT5 der Hamburger Hochbahn AG (HHA) auf seine Abfahrt in Richtung Jungfernstieg (U4).


Datum: 19.05.2020 Ort: Bahnhof Elbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: HHA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mario Kart
geschrieben von: rlatten (223) am: 07.06.20, 06:45
während einige jugendliche sich wie Mario Kart auf die Strasse davon eilten, kam am 31. Mai 2020 die EuroDual-Lok 159 001 der hävelländischen Eisenbahn (hvle) mit dem leeren Steinschlagzug DGS 56184 Hamburg-Rothenburgsort - Röderau über die Norderelbbrücken in Hamburg-Veddel angerollt. Ich hatte mein Hochstativ halbhoch gestellt.

Zuletzt bearbeitet am 12.06.20, 20:59

Datum: 31.05.2020 Ort: Veddel [info] Land: Hamburg
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: havelländische Eisenbahn
Kategorie: Hochstativ
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Hamburger Hafen
geschrieben von: Nils (522) am: 04.06.20, 21:45
Für Freunde von Rangierdiesel ist der Hamburger Hafen (unter der Woche) ein Paradies. Irgendwo wird immer einer der vielen Anschlüsse bedient. Am 14.05.2020 bediente 294 827 vor bester Hafenkulisse ein Tanklager auf der Hohen Schaar. Beobachtet wurde die Szene von der Straßenbrücke Kattwykstraße.

Zuletzt bearbeitet am 04.06.20, 22:33

Datum: 14.05.2020 Ort: Hamburg, Hohe Schaar [info] Land: Hamburg
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachts im Bw Hamburg-Altona.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 17.05.20, 16:54
….war ich damals in der dunklen Jahreszeit mit meinem Kumpel öfter. Schließlich gab es genug Betrieb und damit genug zu fotografieren. Der Dienstweg, ein Fußgängertunnel, mündete direkt an der Drehscheibe. Den Scheibenwärter fragten wir einfach und wurden nie abgewiesen. Zwischen den Aufnahmen konnten wir uns dann immer in der beheizten Drehscheibenbude aufwärmen.
Am 29.11.85 wartete der Lokführer geduldig, bis wir unsere Bilder seiner noch altroten, mit "150-Jahre-Deutsche-Eisenbahnen"-Aufkleber versehenen 218 260-8 im Kasten hatten.
Beide Ringlokschuppen wurden bereits 1984 abgerissen. Aufgrund einer Heizleitung blieben vom Großen die Eingangsportale erhalten (knapp rechts im Bild zu sehen). Dort wurden die 218er geparkt, während im Bereich der zweiten Drehscheibe, von der man im Vordergrund die Grube sieht, die Rangierdiesel abgestellt wurden.
Inzwischen sieht es hier noch weit trostloser aus, als damals schon mit den nicht mehr vorhanden Lokschuppen. Nur das Zufahrtgleis zur Drehscheibe existiert noch, da sich dort immer noch die Tankstelle befindet. Das Lokschuppen-/Drehscheibenareal ist heute eine trostlose Wüste...… (ich empfehle mal ein Blick auf die Sat-Ansicht von Google-Maps)

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8


Zuletzt bearbeitet am 17.05.20, 16:57

Datum: 29.11.1985 Ort: Hamburg-Altona [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein vertrauter Anblick
geschrieben von: Toaster 480 (338) am: 10.05.20, 19:42
Die Baureihe 218 ist seit Jahrzehnten mit der Hansestadt Hamburg verwurzelt - damals, als u.a. noch jeder Zug von/nach Lübeck mit ihr bespannt war, entstand meine bis heute anhaltende Faszination zu dieser Baureihe. Doch auch wenn ihr Stern bei der DB mittlerweile sehr tief gesunken ist, kann man sie in der hellen Jahreszeit noch täglich im Hamburger Hbf erleben. Dann werden nämlich, neben den werktäglichen Sprintern von/nach Kiel, wochenends die Urlauber-IC bzw. der "Strandexpress" von/nach Fehmarn mit ihr bespannt. Im Vergleich zu früheren Zeiten handelt es sich hierbei jedoch nur um wenige Zugfahrten am Tag - aber immerhin!
Im Kontext der aktuellen Geschehnisse außerhalb der Bahnwelt ist der Einsatz des "Strandexpress" zwar fraglich, wird aber aktuell vollzogen und lässt auf einen doch noch stattfinenden "Urlaubssommer" hoffen. Eine Werbemail zur Anregung einer baldigen Urlaubsbuchung an der Ostsee habe ich ironischerweise bereits erhalten.
Dennoch hieß es an diesem schönen Samstag nur fotografieren und nicht mitfahren, als die 218 330 ihren RE85 nach Puttgarden aus dem Hamburger Hbf beförderte. Der optische Zustand der Lok zeigt, welche Priorität diese Baureihe mittlerweile genießt. :-(

Datum: 09.05.2020 Ort: Hamburg Hbf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auferstanden
geschrieben von: Toaster 480 (338) am: 11.05.20, 21:24
Mit der Corona-Pandemie verschwand neben diversen alltäglichen Dingen auch die Hamburger Baureihe 472 zunächst von der Bildschirmfläche. Eigentlich schon längst durch die Baureihe 490 hätte abgelöst sein sollen, verrichtet sie nun auch nach diesem Dornröschenschlaf seit neuestem wieder ihren Dienst. Hier als S31 von Altona nach Harburg Rathaus, mal sehen wann das nächste "endgültige" Ende kommt. :-)

Datum: 09.05.2020 Ort: Hamburg Hbf [info] Land: Hamburg
BR: 472 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hamburg-Billwerder noch ohne Fahrdraht
geschrieben von: v220christian (111) am: 10.05.20, 16:19
Als ich am 10.6.86 die Lübecker 218 245-9 mit D437 nach Büchen (-Leipzig) von der Straßenbrücke am S-Bahnhof Billwerder-Moorfleet aufnahm, dachte ich nicht entfernt daran, daß hier nur wenige Jahre später ein Containerumschlagbahnhof entstehen würde.
Heute liegen hier fünf Gleise, drei davon mit Oberleitung. Die S-Bahngleise wanderten etwas nach Norden (rechts), daneben befinden sich heute die beiden Gleise der Strecke Hamburg-Berlin und wie hier auch schon, ist das südliche Gleis die direkte westliche Zufahrt des heutigen Ubf/damaligen Gbf.
Seit der Inbetriebnahme des Maschener Rbf führte der alte Gbf Billwerder nur noch ein Schattendasein, diente überwiegend zur Abstellung nicht benötigter Wagen. Einziger Kunde war die Firma Strasser, die Neuwagen zwecks Auslieferung an die Autohändler erhielt.
Auch der Hintergrund hat sich verändert. Heute befinden sich dort reihenweise abgestellte Containerbrücken. Ebenso sind die vier Schornsteine des alten Kraftwerks Tiefstack Geschichte.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 10.06.1986 Ort: Billwerder-Moorfleet [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die letzte Pielstick-218.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 17.04.20, 19:58
Ich hätte es damals nicht geglaubt, daß 218 430 die letzte 218 mit Pielstickmotor sein würde. Ebenso nicht, daß die Mehrheit einschließlich der 430 noch remotorisiert werden würde.
Am 25.09.86 verschwendete ich darüber keine Gedanken, als ich 218 430 mit ihrem "Huckepackzug" vom Skandinavienkai nach Rothenburgsort am Bahnübergang Tonndorfer Hauptstraße unweit des Hp Wandsbek Ost aufnahm. Heute hängt hier natürlich Draht und den Bü gibt's nicht mehr (Brücke)…

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 25.09.1986 Ort: Wandsbek [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 16 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hamburger Oberhafenbrücke 1986
geschrieben von: v220christian (111) am: 10.04.20, 18:44 Top 3 der Woche vom 19.04.20
Ein Motiv, welches wohl jeder Eisenbahnfotograf zumindest kennt. Umso verwunderter war ich, daß die gängigste Perspektive vom damaligen Kai noch nicht in der Galerie vertreten ist.
Auch heute ist diese Aufnahme noch fast genauso möglich. Natürlich mit mehr Bebauung im Hintergrund. So schließt zum Beispiel rechts an das alte Kontorhaus ein moderner Bürokomplex an - das sogenannte "Dole-Haus" - aus dessen Fenstern diverse Fotos von der gegenüberliegenden Seite auf die Oberhafenbrücke entstanden sind (so zum Beispiel diese Aufnahme: [www.drehscheibe-online.de] ).
Am 25.9.86 sah es hier noch vergleichsweise altertümlich aus, als die Braunschweiger 218 263 mit E3297 Hamburg-Altona - Soltau - Hannover die Oberhafenbrücke überquerte.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200


Zuletzt bearbeitet am 11.04.20, 10:26

Datum: 25.09.1986 Ort: Oberhafenbrücke [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 22 Punkte

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die unvollendete Überführung der Hauptstrecke.....
geschrieben von: v220christian (111) am: 29.03.20, 18:43
… Hamburg - Berlin östlich des S-Bahnhofes Mittlerer Landweg gibt mir bis heute Rätsel auf.
Kurz hinterm S-Bahnhof, an dem die Brückenwiderlager Platz für ein zusätzliches Brückenteil nördlich erkennen lassen, steigt - auch heute nach viergleisigem Ausbau noch sichtbar - ein Bahndamm auf, welcher dann im weiteren Verlauf auf der Südseite der Hauptstrecke, bis zur Heranführung des noch weiter südlich gelegenen Ausfahrgleis des Gbf Hamburg-Billwerder, wieder abfällt. Eine Brücke selbst hat es offenbar nie gegeben. Möglicherweise handelte sich es um ein Projekt, welches passend mit der Höherlegung der Strecke um Bergedorf Ende der 30er Jahre begonnen und in den Kriegswirren dann aufgegeben wurde.
Vlelleicht weiß ein Leser hier mehr?

Zum Bild: Am frostig kalten Morgen des 3.3.86 fotografierte ich vom südöstlichen Brückenkopf (mit Blick auf den Nördlichen) 218 190-7 mit dem Interzonenzug D437 Hamburg-Leipzig. Interessant auch die beiden Betonlager links und rechts im Bild, die nicht so recht zur vermeintlichen Streckenführung des Überführungsbauwerkes passen wollen.

Edit: 218 190 war zu dieser Zeit, wie die meisten ihrer Schwestern, schon mit den neuen Abgashutzen ausgestattet, allerdings fand bei ihr die Umrüstung des TB10-Motors von zwei auf einen Abgasturbolader noch nicht statt, was an dem Ursprungsschalldämpfer mit schräg versetzten Hutzen zu erkennen ist.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 29.03.20, 20:02

Datum: 03.03.1986 Ort: Billwerder [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hamburger Klassiker
geschrieben von: Nils (522) am: 28.03.20, 18:33
Seit Indienststellung vor ca. 30 Jahren sind die ICE der 1. Generation in Hamburg-Eidelstedt beheimatet. Aber auch die Elbbrücken über Norderelbe prägen seit fast 100 Jahren das Hamburger Stadtbild als Bauwerk und Verkehrsachse. Das Motiv kann man erst seit kurzer Zeit so umsetzen. Bis 2013 verlief zwischen Bahn und der Straße links die Freihafengrenze. Der Freihafen war ein zollrechtliches Gebiet, in dem besondere Bestimmungen für den Handel galten. Das Gebiet war abgeriegelt, wie ein eigener Staat und konnte nur über Art Grenzkontrollstellen erreicht werden. In den letzten Jahren hat man den Zaun nach und nach abgebaut und es entstand ein neues Motiv. Züge rollen hier in dichter Taktfolge. Das fotogenste Gleis ist hier das Güterzuggleis. Ab und zu gelangen aber auch Personenzüge über das Gleis. So auch am 27.03.2020 als 401 002 Hamburg in Richtung Süden verließ. Man kann dieses Motiv natürlich mit wesentlich spannenderen Zügen umsetzen. So ein ICE-Dino macht sich hier aber auch ziemlich gut und saubere Fernverkehrszüge sind nicht selbstverständlich...

Zuletzt bearbeitet am 28.03.20, 19:56

Datum: 27.03.2020 Ort: Hamburg Elbbrücken [info] Land: Hamburg
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
220 014 auf der Lombardsbrücke
geschrieben von: v220christian (111) am: 01.03.20, 19:01
Der Hamburger Hbf war und ist ein absolutes Nadelöhr. Aus Platzgründen wurde die mit 220 bespannte Garnitur für E3426 nach Cuxhaven in Sternschanze zwischengeparkt.
Am 26.01.1984 schob 220 014-5 ihrem Leerpark von Sternschanze zum Hauptbahnhof über die Hamburger Lombardsbrücke.
Anfang Februar 1984 wurde der 220-Umlauf nochmals gekürzt und auch diese Leistung war davon betroffen. Der 220 blieb auf der Unterelbebahn nach Cuxhaven - im Sommer 1983 ab Stade noch nahezu im Gesamtverkehr befahren - nur noch ein kümmerlicher Plantag…..

Scan vom Farbnegativ Kodak VR 100
Canon AE-1+FD35-70/3.5-4.5
An diesem Scan habe ich gut eine Stunde rumgekaut. Mieser Film (Korn), mieses Objektiv bei Offenblende (Schärfe, Vignettierungen, Verzeichnungen) und Alterungsschäden forderten alles und das Ergebnis ist gerade so vorzeigbar. Da es mein einziges 220-Sonnenbild auf der Hamburger Verbindungsbahn ist, habe ich mir die Bearbeitungsmühe gemacht und biete es hier mal an.

Datum: 26.01.1984 Ort: Hamburg Lombardsbrücke [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eurocity am Berliner Tor
geschrieben von: Horst Ebert (135) am: 29.02.20, 13:16
Anfang der Neunziger war in Hamburg die Berliner Strecke ein dankbares Ziel für Feierabend-Fotos, denn sie bot eine ungewohnte Zugdichte, interessante Züge und alte Infrastruktur, deren Tage bald gezählt schienen, auch wenn es bis zum Ausbau auf den heutigen Stand noch einige Jahre dauern sollte - zumal vorübergehend auf eine Magnetschwebebahn gesetzt wurde.

218 462 und 218 434 waren Loks, die seit Ablieferung in Lübeck beheimatet waren und nun auch bis Berlin fuhren. Später sollten sie für diese Einsätze für einige Zeit zur Baureihe 210 mutieren. Hier durchfahren sie mit dem bunten EC 178 "Carl Maria von Weber" Prag - Hamburg den Bahnhof Berliner Tor, von Aumühle bis hier damals noch auf demselben Gleis wie die S-Bahn.

Scan vom Kleinbilddia

Zuletzt bearbeitet am 29.02.20, 14:13

Datum: 28.08.1994 Ort: Hamburg Berliner Tor [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
220 in Hamburg-Rahlstedt
geschrieben von: v220christian (111) am: 26.02.20, 21:09
In den letzten Einsatzwochen der Baureihe 220 nutzte ich nahezu jede Gelegenheit die Loks noch zu erleben, also mitzufahren (auch auf der Lok) sowie Bild- und Tonaufnahmen zu machen. Dabei spielte das Wetter keine Rolle. Die Zeit lief mir "Jungfuzzi" davon. Am 4.5.84 herrschte graues, von Schauern durchsetztes Wetter vor. Erst Abends löste sich die Wolkenmasse leicht auf, so daß zumindest zartes Sonnenlicht durchkam. So konnte immerhin ein "halbes" Sonnenbild an diesem Tag entstehen, als 220 039-2 mit N5781 Ahrensburg-Hamburg gegen 19 Uhr in Hamburg-Rahlstedt einfuhr.
Heute ist die Szene kaum wiederzuerkennen. An meinem Fotostandpunkt auf der Ladestaße befindet sich heute ein "Unterflurbusbahnhof". Man bräuchte heute für ein Vergleichsfoto mindestens ein Hochstativ.

Scan vom Farbnegativ Fuji 100 ASA
Olympus-Sucherkamera mit 45/2.8

Zuletzt bearbeitet am 28.02.20, 15:16

Datum: 04.05.1984 Ort: Rahlstedt [info] Land: Hamburg
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altrote 218 mit Militär statt D436
geschrieben von: v220christian (111) am: 24.02.20, 19:42
1986 war es sehr viel schwerer an Informationen zu kommen, als im heutigen Internetzeitalter. Das galt ganz besonders für Militärzüge. So waren meine Begegnungen mit diesen Panzerzügen stets zufälliger Natur und die konnte ich in den Achtzigern exakt an einer Hand abzählen. Der 9.11.86 sollte so ein Zufallstag sein. Ich beabsichtigte mal wieder den Leipziger D436 im Bereich Bergedorf aufzunehmen. Geplant war ein Bild vom Bahnübergang "Chrysanderstraße"/Posten 136 auf das Bergedorfer Einfahrsignal. Überraschenderweise kam gut 10 Minuten vorm 436 dieser Militärzug - beladen mit Kampfpanzern der Panzergrenadierbrigade 16 aus Elmenhorst/Lanken, welche in Schwarzenbek verladen wurden - am Einfahrsignal zum halten, was mir ein erstes Foto ermöglichte.
Mit Erlaubniswink des Schrankenwärters ging´s dann ein paar Meter weiter in die Wiese, um den Zug beim Wiederanfahren zu fotografieren.
Einfahrsignal zeigt Hp2, also Einfahrt Bergedorf nach Gleis 5, um die nächste S-Bahn aus Aumühle und den 436 passieren zu lassen.

Heute sieht´s hier freilich anders aus. Die beiden Bahnübergänge Chrysanderstraße und Möörkenweg (Blockstelle) wurden aufgelassen und die Hundebaumsiedlung (also das, was man im Hintergrund sieht) wurde von einer neuen Straße nördlich der Bahn angebunden. Genau hier entstand ein Fußgängertunnel, im Hintergrund noch eine Fußgangerbrücke über die heute viergleisige zubetonierte Strecke......

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 24.02.20, 19:44

Datum: 09.11.1986 Ort: Bergedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dreierpappe im Vorortverkehr
geschrieben von: Jan vdBk (703) am: 22.02.20, 17:28
Mit der derzeitigen Welle an interessanten Scans kann ich nur hoffen, dass wir unsere jüngeren Galerie-Besucher nicht vergraulen;-) Ich würde wirklich gern mal wieder was Aktuelles zeigen, aber ich habe lange keinen fotografisch so unergiebigen Winter erlebt wie diesen. Das schlechte Wetter hat allerdings eines ermöglicht: Ich konnte viele Dias scannen. Und meine Scans gehen ja zeitlich nicht ganz so weit zurück. Verkehrsrote 628er sind ja sogar noch etwas Aktuelles...

Kurz währte allerdings die Zeit, in der die untermotorisierten Fahrzeuge im Quasi-S-Bahn-Verkehr zwischen Hamburg Hbf und Bad Oldesloe zum Einsatz kamen. Am 26.05.2003 konnte ich am Berliner Tor eine solche Dreiergarnitur als RB 32825 aufnehmen. Diese an sich häufig aufgesuchte Perspektive mit Blick von der Brücke Borgfelder Straße ist zu meiner Verwunderung noch gar nicht in der Galerie.
Diascan.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.20, 17:34

Datum: 26.05.2003 Ort: Hamburg Berliner Tor [info] Land: Hamburg
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
218 193 vor D-1333 Westerland-Berlin
geschrieben von: v220christian (111) am: 18.02.20, 18:00
Vor der Wende wurde viele Jahre mit dem Zugpaar 1332/1333 nur ein Zugpaar angeboten, welches von Osten über Büchen kommend über Hamburg hinaus ging. Im Abschnitt Westerland-Büchen waren stets Flensburger 218 für die Beförderung zuständig. Am 3.3.86 habe ich 218 193-1 vor dem 1333 Westerland-Berlin kurz vor Billwerder-Moorfleet abgepaßt, nichtsahnend, wie sehr sich das Bild hier später verändern sollte.
Im Vordergrund liegt das damals meist nur noch zweimal täglich genutze Gleis von Rothenburgsort zum alten Gbf Billwerder. Vom heutigen Containerumschlagbahnhof gab es ebenfalls noch keine Spur.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1 + FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 18.02.20, 18:05

Datum: 03.03.1986 Ort: Billwerder-Moorfleet [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erste Serien-218 vor D-436
geschrieben von: v220christian (111) am: 16.02.20, 23:31
Als ich dieses Foto mit 218 101-4 vor D-436 im Kasten hatte, war die Freude doppelt groß. Zum einen fehlte mir die erste Serien-218 noch in meiner Sammlung, zum anderen war der Zug fast pünktlich, so daß das Bild bei untergehender Januarsonne überhaupt noch gelang. Verspätungen waren beim Interzonenzug eher die Regel und deren Höhe unkalkulierbar. So suchte ich den Bahndamm westlich des S-Bahnhofes Nettelnburg auf, bei dem "freies Schußfeld" bis zum Sonnenuntergang war, und hoffte auf einen halbwegs pünktlichen D-436.
Links erkennt man die Siedlung Bergedorf-West mit seinem berüchtigten "Affenfelsen", aufgrund dessen Entstehung der S-Bahnhof Nettelnburg überhaupt erst gebaut wurde. Am Bahnsteig stehend ist im Hintergrund eine Doppeleinheit 472 nach Bergedorf zu erkennen. Nach rechts hin zweigt das Gleis zum Bergedorfer Gbf und nach Geesthacht/Krümmel ab (hinter den Ausfahrsignalen im Hintergrund). Der Betonklotz im Hintergrund war das Schulungszentrum der Bundespost, später Telekom, heute an privat verkauft und leerstehend.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA.
Canon AL-1+FD 50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 17.02.20, 10:06

Datum: 17.01.1986 Ort: Nettelnburg [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frostiger Morgen "in altrot"
geschrieben von: v220christian (111) am: 14.02.20, 09:59
Der Februar 1986 brachte neben etwas Schnee und Kälte recht viele sonnige Tage. Als damaliger Oberstufenschüler hatte ich gelegentlich morgens mal die eine oder andere Freistunde (oder ich nahm sie mir bei so einem Wetter eben.....), schnappte mir das Fahrrad und fuhr an meine "Hausstrecke" Hamburg-Büchen im Bereich Bergedorf, wo es innerhalb von 20 Minuten zwei D-Züge im richtigen Licht zu fotografieren gab. Nach dem Berliner D-337 mit meist ozeanblau/beiger Lübecker 218 folgte der D-437 nach Leipzig mit einer Flensburger Lok. Am 27.2.86 nahm ich am Einfahrsignal Hamburg-Bergedorf beide Züge auf. Zunächst den Berliner mit der 218 329-1, dann den oben zu sehenden Leipziger mit der altroten 218 185-7, bei dem ich aber den alten Backsteinschornstein der Hauni-Werke (fast) zufahren ließ. Altrot und das damals ungewöhnlich eingeschaltete Spitzenlicht - auch wenn auf einem Auge blind - ließen mich dieses Bild dem der o/b-Lok für die Galerie vorziehen.

zur Bildmanipulation: obengenannter Backsteinschornstein ragte minimal aus der rechten Lokhälfte heraus und störte das Profil doch sehr. Der Schornsteinrest wurde weggestempelt.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA
Canon AL-1 FD50/1.8

P.S.: mir fiel auf, daß die Ersteinstellung schief ist. Daher diese Korrektur noch vor Ablauf der Frist

Datum: 27.02.1986 Ort: Hamburg-Bergdedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (309):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 7
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.