DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 3214
>
Auswahl (32140):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Relikte der Friedhofsbahn
geschrieben von: CMH (175) am: 18.02.20, 22:40
Im Umland Berlins finden sich unter eisenbahnarchäologischen Gesichtspunkten so manche sehenswerten Kleinode, seien es die vergessene Tram in der Döbritzer Heide, die Siemensbahn oder eben – wie hier – die Friedhofsbahn. Inmitten des Düppeler Forsts an der Landesgrenze Berlin/Brandenburg gelegen und nicht weit entfernt von der früheren Kontrollstelle Dreilinden liegt dieses verwunschene Streckenstück der früheren S-Bahnstrecke Wannsee – Stahnsdorf. Der Begriff Friedhofsbahn rührt daher, dass die Strecke früher der Beförderung von Besuchern und Verstorbenen des Stahnsdorfer Südwestkirchhofs diente. Mit dem Bau der Berliner Mauer 1961 wurde der Verkehr eingestellt und auch eine Klage der Kirche auf Wiederherstellung anno 1991 blieb ohne Erfolg. Nur wenige Meter Gleis einschließlich Stromschiene, die seinerzeit zwischen Mauer und Demarkationslinie nicht demontiert werden konnten, erinnern heute noch an frühere Tage, allderweil sich die Natur die Trasse sukzessive zurück holt.

Bildmanipulation: Farbanpassungen


Datum: 02.2018 Ort: Berlin Düppel [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: entfällt
Kategorie: Stillleben

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Perleberg
geschrieben von: Leon (457) am: 18.02.20, 22:34
Immer wieder sieht man heutzutage Bilder aus Perleberg in der Prignitz. Meist in Verbindung mit dem Prignitz-Güterzug, bespannt mit einer ehemaligen DB-221. Der Bahnhof von Perleberg wurde mittlerweile etwas durchmodernisiert und hat viel von seinem früheren Charme eingebüßt. Vor 25 Jahren sah es dort aber noch anders aus: Ferkeltaxen waren im Einsatz, später Ludmillen vor den ersten durchgehenden Reisezügen auf dem RE 6 zwischen Berlin über Wittstock, Pritzwalk und Perleberg nach Wittenberge. Im Frühjahr 1995 gab es noch einige Leistungen, bei denen eine Ferkeltaxe nur auf dem kurzen Abschnitt zwischen Perleberg und Wittenberge eingesetzt wurde. Am 04.04.1995 war für diese Einsätze der rote 772 012 mit seinem Steuerwagen 972 612 im Einsatz. Wir sehen ihn hier, wie er -als Werbeträger für die Märkische Allgemeine- den Bahnhof von Perleberg soeben verlassen hat und die Ausfahr-Signalgruppe plus Stellwerk in Richtung Wittenberge passiert. Im Hintergrund grüßt eine Kulisse, bestehend aus älteren Bahngebäuden sowie einem Wasserturm.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 04.04.1995 Ort: Perleberg [info] Land: Brandenburg
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur noch einmal um die Ecke
geschrieben von: Hannes Ortlieb (383) am: 18.02.20, 20:33
Noch immer prägen Tatras das Bild der Straßenbahn in Kiew. Nur noch um diese Kurve muss Wagen 5577 im klassischen Lack, um auf der Linie 16 die Endstation Kontraktova Ploschad zu erreichen.

Datum: 27.05.2019 Ort: Kiew - Kontraktova Ploschad [info] Land: Europa: Ukraine
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Kievpastrans
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Herbst in Herzberg
geschrieben von: Leon (457) am: 17.02.20, 13:58
Bereits vor einiger Zeit habe ich in der Galerie den Blick von der Brücke der B 27 in Herzberg am Harz mit einem 648 auf der KBS 358 Seesen-Herzberg und dem ESig vorgestellt. Auf diesem Bild sieht man im Hintergrund eine alte Steinbrücke, von der sich ebenfalls in den Nachmittagsstunden ein Blick auf die Ausläufer des Harzes umsetzen lässt. Eine Stunde nach dem Motiv von der B 27 ist die Sonne so weit herum, dass sie die Strecke von Seesen von der anderen Seite bescheint. Zu spät darf man aber auch an diesem Motiv nicht aufkreuzen, da sonst der Einschnitt wieder im Schatten liegt. Am Nachmittag des halbwegs goldenen 07.10.19 hat ein Gespann aus zwei Triebwagen der Baureihe 648 soeben den Haltepunkt Herzberg-Schloss verlassen und kullert nunmehr die letzten Kilometer seinem Endpunkt in Herzberg entgegen. Dort bestehen sowohl in Richtung Northeim als auch nach Nordhausen gut vertaktete Umsteigemöglichkeiten, bevor der Bahnhof anschließend für gute 45 Minuten wieder in seinen Ruhezustand verfällt.
Der Haltepunkt Herzberg-Schloss liegt unterhalb des namensgebenden Welfenschlosses, welches als geschlossene Vierflügelanlage weitgehend in Fachwerkausführung auf den Grundmauern einer früheren Burganlage aus dem 11. Jahrhundert errichtet wurde. Heute beherbergt es u.a. das Amtsgericht sowie ein Museum und wird derzeit umfassend saniert.

Datum: 07.10.2019 Ort: Herzberg Schloss [info] Land: Niedersachsen
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Im Morgenlicht durch die Lüneburger Heide
geschrieben von: Nils (415) am: 19.02.20, 18:17
Das Jahr 2013 war das letzte Jahr in dem die OHE ihr Netz selbst bediente. Seitdem gibt die die OHE nur noch als Netzbetreiber. Grund genug noch einmal die Hinfahrt der Winsener Übergabe aufzulauern. Hier kämpfte sich 160073 am Morgen des 06.09.2013 mit einer Reihe Kesselwagen durch die Hügel bei Döhle und konnte aus einem Hochsitz beobachtet werden. Die Wagen sind für den Anschluss Bruno Bock in Nirdermarschacht bestimmt.

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 06.09.2013 Ort: Döhle [info] Land: Niedersachsen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: OHE
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Stauden-Verkehrs-GmbH
geschrieben von: Dispolok_E189 (250) am: 19.02.20, 17:06
Die Stauden-Verkehrs-GmbH ist neben DB Cargo einer der wenigen Eisenbahnverkehrsunternehmen, die mit Güterzügen auf der Strecke Lichtenfels - Kulmbach - Hof / Bayreuth regelmäßig verkehren. Doch auch diese wenigen Leistungen sind überschaubar. DB Cargo bedient Mo - Fr eine Müllverladestation in Kulmbach (Übergabe-Zug Weiden - Bayreuth - Kulmbach). Des Weiteren wird auch noch Schotter in Untersteinach und Stadtsteinach verladen. DB Cargo verlädt an beiden Orten jeweils Mo - Fr (je nach Bedarf) von Anfang März bis Ende Oktober. Die Stauden-Verkehrs-GmbH kommt meistens einmal pro Woche mit leeren Schotterwagen aus Basel Bad Rbf nach Hochstadt-Marktzeuln. Ankunft dort ist meistens gegen Mitternacht. Die E-Lok stellt den Zug ab und übernachtet auch an selber Stelle. Am frühen Morgen wird dann der abgestellte Zug in zwei Teile aufgetrennt und jeweils mit einer Lok der Baureihe 212 ans eigentliche Ziel Untersteinach gebracht.
Zug Nummer 1 besteht aus 12 gelben Wagen der Schweizerischen Bundesbahnen AG und Zug Nummer 2 besteht aus 2 gelben Wagen der Schweizerischen Bundesbahnen AG und 10 grüne Wagen der Makies AG Gettnau. Die Beladung findet normalerweise zwischen 8 und 15 Uhr statt.

Am 19.02.2020 wurde wieder Schotter verladen und dieses Mal kam 212 097 "Bahnbau Gruppe" zum Einsatz. Nach getaner Arbeit fuhr ich Richtung Burgkunstadt um dort den zweiten Teil gen Untersteinach bildlich festzuhalten. Die ungünstige Wettersituation machte es fast unmöglich ein brauchbares Foto zu schießen. Heftiger Wind und teils starker Regen wechselten sich mit kurzem Sonnenschein im Minuten-Takt ab. Nun stellte sich nur noch die Frage, wann genau der zweite Teil in Hochstadt-Marktzeuln abfährt. Direkt im Blockabstand zur Agilis tauchte schließlich der gelbe Punkt in weiter Ferne auf und auch die Sonne zog der Zug förmlich mit sich mit. Somit entstand mit viel Glück ein Sonnenfoto und auch das älteste Gebäude der Stadt Burgkunstadt, die Fünf-Wunden-Kapelle aus dem Jahre 1666, konnte ich mit integrieren.

Datum: 19.02.2020 Ort: Burgkunstadt [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Stauden-Verkehrs-GmbH
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Full House
geschrieben von: Andreas Burow (216) am: 19.02.20, 18:18
Mit diesem Bild soll nicht nur an die Baureihe 216 erinnert werden, sondern auch an die Bahnbetriebswerke, an denen die Fahrzeuge einst gepflegt und unterhalten wurden. Der Gießener Rundschuppen stand voll mit Lokomotiven, als sich für mich die Gelegenheit ergab, dort einige Fotos zu machen. Mir ist bewusst, dass die Perspektive des verwendeten Weitwinkelobjektivs extrem ist. Trotzdem gefällt mir das Bild, weil ich finde, dass es den Eindruck des Betrachters von der typischen Lokschuppen-Atmosphäre gut wiedergibt.

In früheren Jahren war es für Eisenbahnfreunde recht einfach, in ein Bahnbetriebswerk zu gelangen. Diese Besuche habe ich immer sehr genossen. Man erlebte Technik zum Anfassen und traf oft auf freundliche Eisenbahner, die dem Besucher mit Stolz und Freude ihren Arbeitsplatz zeigten.

Grundlegend überarbeitete Version – vor allem perspektivisch korrigiert und Grünstich reduziert. Ich hoffe, es wirkt nun natürlicher. Jedenfalls steckt ziemlich viel Nacharbeit drin, aber was tut man nicht alles für die 216 ;-)


Scan vom KB-Dia, Fuji Provia 100F

Datum: 02.2003 Ort: Gießen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
D-436 mit altroter Flensburger 218.... mal wieder
geschrieben von: v220christian (67) am: 19.02.20, 13:38
In jener Zeit schwang ich mich immer wieder bei gutem Wetter nach der Schule auf's Fahrrad, um den Leipziger an "meiner Hausstrecke" aufzunehmen. Zwischen Aumühle und Bergedorf verläuft die ehemalige KBS 192 (heute KBS 100) recht kurvig durchs Billtal und überquert dabei das Flüßchen Bille gleich mehrfach. Am 12.2.86 paßte ich 218 261-6 vor D-436 auf der Billebrücke zwischen Aumühle und Wohltorf ab. Im Hintergrund befindet sich die Blockstelle Silk.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 12.02.1986 Ort: Wohltorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abendlicher Winterdampf in Gold und Blau
geschrieben von: Walter Brück (14) am: 19.02.20, 12:33
In schönem abendlichen Gegenlicht erklimmt die 99 7243-1 mächtig dampfend am 16.01.2017 die Steigung oberhalb Stiege.


Zuletzt bearbeitet am 19.02.20, 16:16

Datum: 16.01.2017 Ort: Stiege [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Volles Ballet an der Töberheide
geschrieben von: Vinne (607) am: 16.02.20, 21:01
Im Rahmen einer Fotoveranstaltung zog 03 2155 eine herrliche Garnitur aus verschiedenen Rekowagen zwischen Oebisfelde und Magdeburg über die mit viel Reichsbahnflair versehene Strecke.

Nachdem Haldensleben für einen kurzen Betriebshalt genutzt wurde, beschleunigte die Pacific ihren Schnellzug weiter in Richtung Landeshauptstadt und passiert dabei die Straße "Töberheide".

Kopfsteinpflaster, alte DDR-Lampen und der Metallzaun als Abgrenzung zwischen Gleisbereich und Straßenraum zeugen hier noch von der Zeit vor der Wende.

Der Standort wurde auf dem Bahnübergang des Anschlussgleises zum Haldenslebener Hafen gewählt, um auch die Andreaskreuze und das Wärterzeichen - wenngleich von der Rückseite - mit ins Bild integrieren zu können.
Das kleine Stück Gleis möge entschuldigt sein, ein paar Äste links im Himmel habe ich dann aber doch der digitalen Astschere zugeführt.

Datum: 23.02.2019 Ort: Haldensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (32140):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 3214
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.