DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 38
>
Auswahl (1869):   
 
Galerie: Suche » Bahn und Infrastruktur, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Zittau im Jahre 2001
geschrieben von: Der Rollbahner (192) am: 22.06.21, 19:58
Ein ziemlich vollständiges Bild gab der Bahnhof Zittau noch im Jahre 2001 ab. Lediglich die Lackierung einiger Fahrzeuge zeigt an, dass das Zeitalter der DB-AG bereits begonnen hat.

Während 202 535-1 mit ihrer Regionalbahn über Mittelherwigsdorf und Varnsdorf nach Eibau gerade Ausfahrt hat, ist am Nachbarbahnsteig, mit Steuerwagen voraus, der Zug über Oberoderwitz nach Dresden zu erkennen. Am rechten Bildrand sind einige Personenwagen der Zittauer Schmalspurbahn abgestellt.

Mein Dank geht an dieser Stelle an meinen verlässlichen Freund A., der bisher zwar leider nicht in der Galerie veröffentlicht, mich aber in den vergangenen Jahrzehnten zu vielen Fototouren in Sachsen (und noch weiter südwestlich) inspiriert und begleitet hat.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild etwas nach rechts gedreht

Datum: 03.06.2001 Ort: Zittau [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Holz aus Triptis
geschrieben von: joni2171 (59) am: 22.06.21, 20:51
Gelegentlich fährt die WFL Holzzüge aus Triptis in Richtung Süddeutschland. Vergangenen Freitag war es wieder so weit und wir entschieden uns nach Oppurg zu fahren. Nach einer etwas chaotischen Anfahrt hieß es noch einige Zeit warten, ehe der Zug eine Stunde nach Plan zur Kreuzung mit der Erfurter Bahn in Oppurg einfuhr.
Kurz später zeigte das Ausfahrsignal dann Hp 2 und mit ordentlich Feinstaub zog WFL 232 333 den Zug aus dem Bahnhof in Richtung Saalfeld. Ab Saalfeld übernahm dann die sich am Schluss befindlilche 155 222 die Traktion.

Datum: 18.06.2021 Ort: Oppurg [info] Land: Thüringen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Bk Schachtenbeck
geschrieben von: Johannes Poets (498) am: 22.06.21, 09:00
Neben den "großen" Triebwagen der Baureihen 612/613, 614 und 624/634 setzte das Bw Braunschweig bis 1982 auch Schienenbusse ein. Hier begegnet uns eine dreiteilige Garnitur als N 6042 Braunschweig – Kreiensen am Bk Schachtenbeck zwischen Harriehausen und Bad Gandersheim. Eingesetzt waren die Fahrzeuge 998 681-1 + 998 305-7 + 798 800-9.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 01.06.1981 Ort: Bad Gandersheim Seboldshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Februar in Grävenwiesbach (1992)
geschrieben von: Andreas T (427) am: 21.06.21, 17:54
Es klingt rückblickend schon etwas gruselig: Als am kalten (edit) 28.02.1992 dieses Bild der umsetzenden 211 066 in Grävenwiesbach entstand, war die Stilllegung dieser Strecke in den Taunus ernsthaft erwogen worden. Erst die spätere Privatisierung sicherte die Rettung, und mittlerweile wird sogar die Elektrifizierung geplant. Was wäre doch verloren gegangen, wenn sich damals die falschen Kräfte durchgesetzt hätten ...

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 21.06.21, 21:43

Datum: 28.02.1992 Ort: Grävenwiesbach [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lust auf eine kleine Abkühlung?
geschrieben von: Frank H (307) am: 20.06.21, 12:03
Nachdem wir im diesjährigen Mai gefühlt beinahe erfroren sind, packt Petrus aktuell die Hitzekeule aus. Gut, ist ja auch Sommer, da darf es gerne auch mal etwas wärmer sein, also kein Grund zu meckern.

Dennoch freut man sich in diesen Tagen auch über die eine oder andere Verschnaufpause von den Temperaturen jenseits der 30 Grad –Grenze. Neben kühlen Getränken im Schatten – oder besser noch am Pool [Insider :) ] – hilft vielleicht auch die Betrachtung dieses Winterbildes ein wenig, um auf kühlere Gedanken zu kommen:

Wir sehen ein Trio der damals in unserer Region als „Pannenzüge“ verschrienen Baureihe 611 im verschneiten Bahnhof Gensingen – Horrweiler. Solche regelrechten „Schneemassen“ sind für unsere Ecke eher ungewöhnlich, also wurde das zudem noch strahlende Winterwetter postwendend für einen kurzen Fotoausflug genutzt.

Ich hätte mir an jenem Tag, schon aus Kontrastgründen, die roten Einheiten vorne gewünscht, fand doch die WC – Stein – farbene Lackierung der ansonsten gar nicht so üblen Produktfarben nicht nur bei mir überhaupt kein Gefallen. Heute sehe ich es wenigstens als Dokumentation einer weiteren Farbepoche, noch dazu in einem historischen Rahmen – sowohl das Stellwerk als auch die mechanischen Signale sind längst Geschichte. Und der 611 auch …


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Der Standort war mit dem schon viele Jahre bekannten Stellwerker abgesprochen


Datum: 05.01.2002 Ort: Gensingen-Horrweiler [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 611 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Richtung Bad Gandersheim
geschrieben von: Johannes Poets (498) am: 20.06.21, 10:00
Die Älteren unter uns werden sie noch kennen, die Blockstelle Orxhausen zwischen Kreiensen und Bad Gandersheim. Viele Aufnahmen von ihr befinden sich bereits in der Galerie, fast alle zeigen sie Züge mit Fahrtrichtung Kreiensen. Dabei bot auch die Gegenrichtung schöne Motive und der interessierte Fotograf brauchte noch nicht einmal zu nachtschlafender Zeit aufstehen. Der E 3565 Kreiensen – Wolfsburg verließ Kreiensen um 08:42 Uhr und bestand aus einer zweiteiligen 612/613-Garnitur.

Hier konnten die Fahrzeuge 612 507-4 + 912 601-2 bildlich festgehalten werden. Im Hintergrund links ist übrigens der "berühmte" Kletterberg zu sehen, von dem aus auch so manches Bild entstand, zum Beispiel [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]. Die Ausrichtung des Bildes erfolgte an senkrechten Gebäudekanten - das Signal steht wirklich so schief.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 20.06.1984 Ort: Orxhausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein neuer Spielkamerad in Joachimsthal
geschrieben von: Der Rollbahner (192) am: 19.06.21, 15:42
Zugegeben, so brandneu sind die Pesa-Haie jetzt auch nicht mehr, aber zwischen Templin und Eberswalde hatte ich bis dato noch keine gesichtet. Und noch etwas hat sich in Joachimsthal verändert: Zur Sicherung des BÜs für Fußgänger und Radfahrer, am bekannten und berühmten Formsignal, ist beidseitig der Gleise ein grüner Metallzaun aufgestellt worden. Damit dieser nicht im Fahrwerk “hängt“, ist ein einigermaßen vernünftiges Foto inkl. Signal nur noch sehr spitz möglich. Immerhin verdeckt der Lampenmast das störende Beiwerk im linken Teil des Bildes.

Zu sehen ist die Einfahrt des NEB VT 632.009 als RB 61360. Ich weiß, das Motiv ist nicht einmal, nicht zweimal, sondern viele Male bereits in der Galerie vertreten. Aber noch nicht mit einem Pesa-Hai ...

Datum: 19.06.2021 Ort: Joachimsthal [info] Land: Brandenburg
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Trotz Talent keine Schönheit
geschrieben von: Hannes Ortlieb (434) am: 19.06.21, 15:11
Typisch autofixiert zeigt sich die Stadtlandschaft der Herforder Straße an ihrer Kreuzung mit der Beckhausstraße mit ihren großen Asphaltflächen und schmalen Gehwegen. Drüber hinweg führt die Strecke aus Lemgo, die ab Bielefeld Ost sogar elektrifiziert ist, der hierfür verantwortliche Güterverkehr zum dortigen Güterbahnhof und KV-Terminal liegt jedoch schon lange brach und so ist der häufigste Nutzer der Oberleitung mutmaßlich nur der Messstromabnehmer des Inspektionszuges. Die Talente der Eurobahn auf dieser Strecke dieseln jedoch wie hier VT 2.04, der vermutlich als Überführung aus dem an der Strecke auf einem ehemaligen Gleisanschluss errichteten Betriebswerk Sieker zum Hauptbahnhof fuhr, da ich keine passende Fahrt im Fahrplan finden konnte. Im Hintergrund verschwindet die Linie 2 der Bielefelder Stadtbahn in den Untergrund und erreicht nach dem Abstieg sofort die Haltestelle Beckhausstraße, wie man auch rechts am Aufzug erkennen kann. Wenigstens die Bauform der Brücke vermag zu gefallen und auch das Grün entlang der Bahnstrecke, in dem rechts vom Bildrand auch noch ein Spiegelei zu finden ist.

Datum: 27.04.2021 Ort: Bielefeld - Beckhausstraße [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: Eurobahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Nachmittags in Renzendorf (1991)
geschrieben von: Andreas T (427) am: 19.06.21, 09:30
Am 23.07.1991 durchquert 216 198 als N 8446 den Bahnhof von Renzendorf in Richtung Gießen. Weil der Bahnhof durchgeschaltet ist, stehen also wie hier im Normalfall alle Formsignale auf Hp1.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 23.07.1991 Ort: Renzendorf [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Rente mit 67
geschrieben von: CrazyBoyLP (75) am: 18.06.21, 20:28
In Deutschland wird aktuell das Renteneintrittsalter auf 67 Jahre angehoben. Davon betroffen ist wohl auch die Straßenbahn - genauer gesagt Wagen 2014 der VGF. Seine Fristen laufen Anfang nächsten Jahres ab und es soll wohl keine neue Untersuchung durchgeführt werden. Entsprechend fährt er eben noch so lange, bis er schadhaft wird oder entsprechend bis zum Auslauf der Fristen. Der Zweiachser feiert dieses Jahr seinen 67. Geburtstag und ist gemeinsam mit dem 1975 umgebauten Schienenschleifzug das älteste im Planbetrieb befindliche Fahrzeug der VGF.

Bis 1971 war Wagen 2014 unter der Nummer 120 als normaler K-Wagen unterwegs. Anschließend wurde er zum Arbeitswagen umgebaut und fährt nunmehr 50 Jahre nahezu unverändert durch Frankfurt. Lange Zeit war die Hauptaufgabe der Transport von Schienen, Schwellen, Schotter usw. mit ein bis zwei Güterwagen. Inzwischen verrichtet diese Dienste fast ausschließlich die 1989 beschaffte Akkulok 2016. Im Jahre 2021 fährt unser Zweiachser fast nur noch als Fahrschulwagen bzw. Enteiser durchs Straßenbahnnetz. Dadurch, dass außer dem Ebbel-Ex und den Museumswagen keine Handradausbildung mehr benötigt wird, kommen aber auch Ausbildungsfahrten nur noch verdammt selten vor. Das Thema 2014 hatte ich schon mit ''nicht erledigt'' abgeschlossen und mich damit abgefunden.

Doch dann, am 17.06.2021 hieß es, ein Pt sei als Fahrschule unterwegs und würde gegen Nachmittag zurück nach Gutleut fahren. Also in die pralle Sonne gestellt und gewartet. Was dann aber um Punkt 14:30 Uhr in die Mannheimer Straße einbog, ließ den beiden Fotografen die Kinnlade herunterfallen - es war kein Pt als Fahrschule unterwegs sondern der 2014. Ein hastiger Blick nach hinten, Straße ist frei. Kamera aufgerichtet, noch ein Blick nach hinten. Fuck, doch nicht frei. Ein Radfahrer nähert sich ziemlich schnell von hinten, während der 2014 gefühlt im Schneckentempo angegrochen kam. Letztlich kann ich sagen, eine Sekunde später und der Radfahrer wäre ins Bild gefahren - Schwein gehabt! Und somit konnte eines der Straßenbahnbilder des Jahres in Form vom 2014 am Hauptbahnhof mit extremen Seltenheitsfaktor auf die SD-Karte gespeichert werden.

Datum: 17.06.2021 Ort: Frankfurt-Gutleutviertel [info] Land: Hessen
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: VGF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnhof Munderfing
geschrieben von: Dennis Kraus (767) am: 18.06.21, 16:33
Ein schönes klassisches Ambiente bietet aktuell noch der Bahnhof Munderfing im Mattigtal, der zudem auf der nördlichen Seite auch noch mit Formsignalen bestückt ist. 642 141 beschleunigt gerade nach einem kurzen Halt als REX 5860 von Braunau nach Freilassing.

Datum: 17.06.2021 Ort: Munderfing [info] Land: Europa: Österreich
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Vulkaneifel Bahn V60
geschrieben von: spotter007 (5) am: 17.06.21, 22:28
Am 14.06.21 wurde die V60 der VEB aus, ich meine, Duisburg Lothar Straße vor gemeldet.
Diese doch recht anschaulich und interessante Lok ließ ich mir nicht entgehen, und so wartete ich noch etwas länger als geplant unter den Bäumen an der Wupper, wo die Hitze erstaunlich ertragbar war!

Hier ist das Ergebnis auf der Wupper-Brücke zwischen KOPL u. KIMI

Datum: 14.06.2021 Ort: Leverkusen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 360-365 (alle V60-West) Fahrzeugeinsteller: VEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zur Morgenstunde in Kühnhausen
geschrieben von: Br111 Fan (6) am: 18.06.21, 10:37
Schon lange schwebte mir vor, mal den Bahnhof Kühnhausen morgens schön in Szene zu setzen. Leichter gesagt als getan, vor allem nach dem ich erkannt hatte, dass das Motiv mit den kürzeren 641 deutlich besser umzusetzen ist, die allerdings nur einen kleinen Teil der Umläufe übernehmen. Am 14. Juni war es dann endlich soweit, das Wetter und der Terminkalender spielten mit und es konnte nach Kühnhausen gehen, wo etwa 15 Minuten nach Sonnenaufgang 641 021 als erste RB52 des Tages von Bad Langensalza nach Erfurt Hbf festgehalten werden konnte.

Datum: 14.06.2021 Ort: Kühnhausen [info] Land: Thüringen
BR: 641 (Alstom Coradia A TER / Walfisch) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
2,575 km
geschrieben von: Amberger97 (422) am: 17.06.21, 19:38
Nicht besonders lang ist die Strecke 5731 von Hörpolding nach Traunreut. Insgesamt kommt sie auf 2,575 km. Ab Traunreut geht es noch weiter zu ein paar Güteranschlüssen, die planmäßig werktags täglich einmal bedient werden. 640 014 befindet sich im Foto auf der Nebenbahn am Einfahrsignal von Hörpolding aus Traunstein kommend. Nach der Wende in Traunreut geht es nach Mühldorf weiter.

Datum: 14.06.2021 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kurzweilig...
geschrieben von: H.M. (48) am: 16.06.21, 21:57
...gestaltete sich das Warten auf die Ludmilla mit ihrem Güterzug an der Einfahrt von Hettstedt. Ganze 11 Mann standen voller Vorfreude bewaffnet mit Leitern, Hochstativen und auch ebenerdig neben den Gleisen. Dabei wurde gefachsimpelt und vom Leder gezogen.

232 117 mit dem GAG 60461 Rottleberode Süd - Bernburg Zementwerk durchfährt am 16.06.2021 Hettstedt in Richtung Sandersleben.

Datum: 16.06.2021 Ort: Hettstedt [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
216 199 in Niederohmen (1991)
geschrieben von: Andreas T (427) am: 16.06.21, 12:19
Da sich offenbar noch niemand getraut bzw. entschlossen hat, ein Bild aus dem Bahnhof von Niederohmen (an der Strecke Gießen-Fulda) vorzuschlagen, möchte ich dies selbst versuchen. Mein Bild zeigt die nordöstliche Bahnhofsausfahrt, wo das dortige Stellwerk steht, aber auch einen Blick auf die dort fließende Ohm, die dortige Straßenbrücke und ein durch die Bäume hindurch erkennbares Fachwerkhaus ermöglicht.

Am Vormittag des 23.07.1991 fährt 216 199 als N 8410 in den Bahnhof Niederohmen ein.

Scan vom Kleinbild-Dia



Zuletzt bearbeitet am 19.06.21, 14:00

Datum: 23.07.1991 Ort: Niederohmen [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Old ladies first
geschrieben von: Gleis MA 11-12 (25) am: 15.06.21, 18:11
Wieder mal auf dem Heimweg wurde ich beim Queren der Brücke über die nordwestliche Bahnhofsein- und ausfahrt stutzig. Auf einem Abstellgleis ruhte eine altbekannte Dame, zu der eine Person ging. Nach einiger Zeit trat ein, was ich vermutet hatte. Die ältere und perfekt gestylte Dame war aus der Ruhe erwacht.

Es dauerte jedoch noch fast eine halbe Stunde, bis ein unbekannter Sonderzug mit 193 772 von Lokomotion einfuhr und ihren Zug an die wesentlich besser dazu passende ältere Dame übergab. Nun stand sie da, gemeinsam mit vielen anderen Fahrzeugen, die jedoch wesentlich jünger, als sie selbst, waren.

Ihrem Alter entsprechend, durfte sie zuerst ausfahren.


Am unteren Bildrand wurde die Spitze eines vorwitzigen Fahrleitungsmasten digital gekappt.

Hellere Zweiteinstellung.


Datum: 15.09.2019 Ort: Mannheim Hauptbahnhof [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: TRI
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein planmäßiger Halt in Bölzke
geschrieben von: Der Rollbahner (192) am: 14.06.21, 20:14
Etwas verloren steht ein Schienenbus der PEG im kleinen Bahnhof von Bölzke. Es könnte sich um den morgendlichen PER 81703 auf seiner Fahrt von Pritzwalk über Kyritz nach Neustadt (Dosse) handeln.

Charakteristisch für die Stationsgebäude in der Prignitz ist die zweigeschossige Bauweise aus gelben Ziegeln, mit einem eingeschossigen Vorbau für die Stellwerkstechnik und den nebenstehenden kleinen Toilettenhäuschen (hier im Schatten hinter den Spannwerken zu erkennen).

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweitvorschlag mit reduzierter Helligkeit

Datum: 13.06.2003 Ort: Bölzke [info] Land: Brandenburg
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: PEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Kohle für Rudow
geschrieben von: Leon (734) am: 13.06.21, 15:32
Sie fehlt bislang völlig in der Galerie - die Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn in Berlin. Dabei hat diese Privatbahn bis heute noch einige Transportaufgaben im Südosten der Stadt zu erfüllen, wenn auch leider bei weitem nicht mehr in dem Umfang wie früher. Dabei hat und hatte die Bahn einen hochinteressanten Triebfahrzeugpark vorzuweisen, auf den ich in der nächsten Zeit eingehen möchte.
Eine geschichtliche Abhandlung der Bahn überlasse ich den Experten im HiFo oder verweise auf einschlägige Literatur. Aber Mitte der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts (..wie sich das anhört..;-) ) gab es eine Phase, in der man neben der Vielfalt an Reichsbahnloks in Berlin (West) auch die Privatbahnen entdeckt hat - und von denen gab es einige in der Stadt: neben der NME die Industriebahn Neukölln, die Osthavelländische Eisenbahn in Spandau, die Behala mit ihren Bahnen im Westhafen und in Spandau, die Rhenus WTAG mit ihren MaK-Loks für die Kesselzüge zum Tanklager auf der Insel Eiswerder, die Post mit ihren Bundesbahn-V60, die elektrische Siemensbahn mit ihren kuriosen Lokomotiven und viele andere mehr. Ein Thema, welches in der Galerie reich zu beackern ist - aber nach und nach.

Bleiben wir bei der NME. Eine der wichtigsten Transportaufgaben der Bahn war der Kohleverkehr zum Heizkraftwerk Rudow. Dieses war von 1963 bis 2004 in Betrieb und diente der Wärmeversorgung der Gropiusstadt. Der Abriss des Kraftwerkes zog sich bis zum Jahr 2008 hin, und heute ist auf dem Gelände des Kraftwerkes am Teltowkanal eine Wohnsiedlung entstanden.
Die Kohlezüge zum Kraftwerk verkehrten seinerzeit sechs Mal wöchentlich, d.h. man hatte sogar ein Fotoprogramm für den Samstag. Wir stehen hier in Berlin-Rudow an der Stubenrauchstraße Ecke Kanalstraße. Vor der Wende endete die Stubenrauchstraße ein paar hundert Meter weiter kurz vor dem Teltowkanal. Eine Buslinie hatte hier ihre Endstelle, und wir sehen einen pausierenden SD-Bus.
Zwischen einem Tanklager liegt das Gleis zum ehemaligen Kraftwerk, und um die Ecke kommt mit der Lok ML 00605 eine ML 700 C von Krauss-Maffei, welche 1965 fabrikneu an die NME geliefert wurde und auch heute noch im Einsatzbestand ist, wenn auch technisch modernisiert und in oranger Farbgebung. Am 04.06.1988 kam sie jedoch noch in ihrer grünen Ursprungslackierung daher, am Haken den Leer-Kohlenzug, welchen sie zurück zum Übergabebahnhof Berlin-Neukölln bringen wird, wo ihn eine Reichsbahnlok übernehmen wird.

Die Stubenrauchstraße heute: im Hintergrund besteht eine Auffahrt zur Stadtautobahn A 113, und eine derart leere Straße ist hier heutzutage völlig undenkbar. Die Kohlezüge sind Geschichte, ebenso Übergaben zu diversen Firmen in der Kanalstraße, zu denen im Rücken des Betrachters ein weiteres Gleis abknickte, aber Verkehr zu dem im Hintergrund sichtbaren Tanklager der TBG Beteiligungsgesellschaft gibt es fallweise heutzutage immer noch - und vielleicht kommt auch die ML 00605 mit einem Kesselzug vorbei...;-)

Scan vom Fuji Velvia Kleinbilddia

Datum: 04.06.1988 Ort: Berlin Rudow [info] Land: Berlin
BR: Werkloks Fahrzeugeinsteller: Neukölln-Mittenwalder Eisenbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 12 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mainbrücke Auheim
geschrieben von: Benedikt Groh (434) am: 12.06.21, 11:23
Von dem auf der Mainbrücke bei Steinheim parallel verlaufenden Fußweg zur B43a hat man in den Nachmittagsstunden einen schön im Licht liegenden Blick auf das nahe Großauheim, wo der nördliche Ast der Odenwald ebenfalls den Main überquert. Vor den ersten Erhebungen des nahen Spessarts dominieren die beiden Kirchen Gustav-Adolf (links) und St. Paul (rechts) seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts mit ihren markanten Türmen das Ortsbild.

Die 1882 errichtete Auheimer Mainbrücke verfügt über vier Pfeiler, von denen zwei im Fluss und die beiden anderen am südlichen Ufer stehen. Von ihrer Breite her für einen späteren zweigleisigen Ausbau ausgelegt, tragen sie heute - nachdem dieser nie realisiert wurde - auf der östlichen Seite eine Straßenfahrbahn. Der LINT 54 der Vias wird in Kürze den Südteil des Hanauer Hauptbahnhofs erreichen und nach einem knapp viertelstündigen Aufenthalt den Rückweg in Richtung Groß-Umstadt Wiebelsbach antreten.

Zuletzt bearbeitet am 12.06.21, 20:35

Datum: 11.06.2021 Ort: Groß-Auheim [info] Land: Hessen
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: Vias
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Verspätet nach Würgendorf
geschrieben von: Yannick S. (754) am: 11.06.21, 20:05
Planmäßig wird der an der Hellertalbahn gelegene Bahnhof Würgendorf zweimal am Tag von einer Übergabe erreicht. Die morgendliche Fahrt findet dabei allerdings so früh statt, dass sie wenn überhaupt nur im absoluten Hochsommer fotografierbar ist.
Am gestrigen 10. Juni war das Glück allerdings auf meiner Seite, denn aufgrund diverser spontaner Planänderungen seitens der KSW fuhr man statt mit erheblicher Verfrühung wie sonst, sogar verspätet in Herdorf ab, sodass der Zug passend in Burbach bei der Durchfahrt beobachtet werden konnte.
Ich hatte mich natürlich bei der netten Fdl´in angemeldet...

Datum: 10.06.2021 Ort: Burbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Bundesbahn-Köf im Hafen
geschrieben von: Yannick S. (754) am: 10.06.21, 13:40
Im Mannheimer Rheinauhafen sind bei einem Tanklager bis heute zwei Köf III im Einsatz. Eine der Beiden ist orientrot, die andere ist ozeanblau/beige. Beide haben gemeinsam, dass sie nicht aussehen wie Museumsloks, sondern wie echte Arbeitstiere im noch originalen Lack der Bundesbahn.

Bei einem Erkundungstrip durch den Hafen stieß ich auf "Lok 1" die gerade die Ausgangswagen aus dem Werk geschoben hatte, um sie für die DB Lok bereitzustellen. Nach einem kleinen Plausch mit dem Rangierer des Tanklagers folgte dann eine kleine "Fotofahrt" zurück bis ans Werktor.

Datum: 22.04.2020 Ort: Mannheim [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 332,333,335 (alle Köf III) Fahrzeugeinsteller: Inter Terminals Mannheim GmbH
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte
Optionen:
 
Dampfross und Pferd werden wohl nie Freunde.
geschrieben von: Dirk Wenzel (46) am: 09.06.21, 18:21
Die damaligen Fahrten auf der Zniner Kreisbahn standen von Anfang an irgendwie unter einem schlechten Stern.
Die Revision der avisierte Px38-805 konnte nicht rechtzeitig vollendet werden.
Zum Glück wurde aufwendig Ersatz organisiert. Der Veranstalter tat alles, was immer in seiner Macht stand...
Und dann das nicht so optimale Wetter – dafür kann der Veranstalter natürlich nicht in die Verantwortung genommen werden.

Zwischen zwei Fotohalten, in denen ich ob meiner zusätzlich zu deinstallierenden Video-Ausrüstung
dem Tross hoffnungslos hinterherhinkte, entstand dieses Foto.
Sack und Pack fallen gelassen und das Pixelmonster hochgerissen…
Es war eine Frage von Sekunden-Bruchteilen und daher ist der Bildaufbau mitnichten perfekt.
Ich war schon froh, dass die Belichtung zufällig halbwegs passend war, so dass mit einiger Nacharbeit ein Ergebnis erzielt
werden konnte, welches ob der besonderen Situation hoffentlich zeigenswert ist.

Die Zossen waren noch in einigen anderen Szenen dieser Foto-Tour mehr oder weniger tapfere Statisten.
Für die Tierfreunde: Die gezeigte Szene war auf dieser Tour die erste Begegnung Pferd – Zug.
Offensichtlich war auch der Kutscher von der heftigen Reaktion überrascht.
Die Peitsche kam in keiner Situation zum Einsatz.
Es wurde nur verbal oder leicht per Zügel beruhigend eingegriffen.


Zuletzt bearbeitet am 09.06.21, 18:29

Datum: 23.08.2014 Ort: Rydlewo [info] Land: Europa: Polen
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: PKP
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sandwich in Großenlüder (1991)
geschrieben von: Andreas T (427) am: 09.06.21, 20:15
Vermutlich war es gar keine echte "Sandwich"-Leistung, die wir am Nachmittag des 23.07.1991 in Großenlüder fotografierten. Mindestens ebenso wahrscheinlich ist, dass 216 196 mit dem Nahverkehrszug 8424 lediglich 212 119 als Leerlok im Schlepp mit nach Gießen nahm.

Egal, ich finde, das sieht besonders im Zusammenspiel mit den Fahrgästen auf dem Bahnsteig ganz nett aus, weswegen ich dieses Motiv hier vorschlagen möchte. Und eine 212 in Großenlüder ist bislang in der Galerie noch nicht vertreten.

Der Fotostandort war nicht nur objektiv ungefährlich, sondern mit dem freundlichen und entgegenkommenden örtlichen Personal abgesprochen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)



Zuletzt bearbeitet am 09.06.21, 20:18

Datum: 23.07.1991 Ort: Großenlüder [info] Land: Hessen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte an der Ostküste
geschrieben von: Nils (523) am: 09.06.21, 18:20
Der Bahnhof Neustadt(Holst) Gbf ist der letzte Bahnhof an der Ostküste von Schleswig-Holstein mit alter Technik. Formsignale, Stellwerke und Kurbelschranken - mit allem was dazu gehört. An der hier zu sehenden Südausfahrt passiert MEG 218 467 am 08.06.2021 mit ihrem IC Fehmarn-Hamburg auch den ehem. Lokschuppen, welcher seit einigen Jahren eine Discothek beinhaltet.

Datum: 08.06.2021 Ort: Neustadt(Holst) [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: MEG
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Zweiachser vor grünen Fliesen
geschrieben von: Raphael (12) am: 08.06.21, 22:28
Eine Hochburg der Malaxa-Triebwagen ist der Eisenbahnknoten Piatra Olt in der Kleinen Walachei: von hier gelangen die altertümlichen Zweiachser bis nach Craiova, Corabia, Pitești und durch das malerische Olttal nach Podu Olt. Am Abend des 30. August 2019 ist 77-0917 soeben als R 9064 aus Corabia angekommen und wartet nun vor dem grün gefliesten Empfangsgebäude auf neue Aufgaben.

Datum: 30.08.2019 Ort: Piatra Olt [info] Land: Europa: Rumänien
BR: RO-77 Fahrzeugeinsteller: CFR
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Drei auf einen Streich
geschrieben von: Leon (734) am: 08.06.21, 20:20
In der Galerie wurde jüngst auf die Umleitung der Quenz-Güterzüge zwischen Brandenburg Altstadt und Rathenow hingewiesen. Als "Lokalpatriot" ist so eine Aktion natürlich Pflicht, und somit wurde fast der gesamte 31.05.21 in dieser Region verbracht. Und die Stadt Brandenburg hatte ein Einsehen mit den Fotografen..;-) Vor kurzem wurde die auf diesem Bild [www.drehscheibe-online.de] im Hintergrund sichtbare marode Betonbrücke der B1 gesprengt, und die Aufräumarbeiten haben zu einer 14tägigen Komplettsperrung der Strecke zwischen Brandenburg und Pritzerbe geführt. Im unmittelbaren Anschluss an die Sperrung führte eine weitere Baustelle dann zu der viertägigen Umleiter-Aktion, und damit die Fotografen nach der Beseitigung der Brückenreste weiterhin ihren Logenplatz haben, wurde eine aufwändige Fußgängerbrücke errichtet, die sogleich auch von der einheimischen Bevölkerung genutzt wurde...:-)
Nun, am Abend des 31.05.21 kam es dann zu einem Treffen von drei EWR-Ludmillen -sogar "altbelüftet". Der im Hintergrund sichtbare Güterzug wird gegen 20.30 Uhr gen Rathenow aufbrechen, und die beiden anderen Loks werden nach getaner Arbeit zum Einbruch der Dunkelheit als Lokzug den Ort verlassen.
Die links im Bild sichtbare Ruine ist das ehemalige Bahnhofsgebäude von Altstadt. Die über das Areal verteilten Kesselwagen dienen als Arbeitsvorräte für das ortsansässige Fahrzeugwerk.

Datum: 31.05.2021 Ort: Brandenburg Altstadt [info] Land: Brandenburg
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erndtebrück Eisenwerke Werk 1
geschrieben von: Yannick S. (754) am: 08.06.21, 17:20
Die Tage hatte Christian ein interessantes Bild der Bedienung des "Werk 1" der Erndtebrücker Eisenwerke gezeigt. [www.drehscheibe-online.de] Wie Christian bereits geschrieben hat ist der Anschlusses dieses Werkteils heute leider Geschichte; wie die Belieferung heute stattfindet lässt sich gut sehen...
Immerhin wird das Werk 2 noch bedient und nach einer extremen Durststrecke letztes Jahr läuft dieser Verkehr inzwischen auch wieder mit einer hohen Zuverlässigkeit. Zusätzlich kommt aktuell werktäglich ein Güterzug zur Holzverladung nach Erndtebrück, der im Gegensatz zur Bedienung der Eisenwerke den Vorteil hat, dass er zu fotogenen Zeiten fährt und nicht in extremer Tagesrandlage.

Datum: 31.05.2021 Ort: Erndtebrück [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 272,273 (alle G2000-Varianten) Fahrzeugeinsteller: KSW
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
morgendliches Rangiergeschäft
geschrieben von: 99 741 (71) am: 08.06.21, 14:52
Kurz nach 6 Uhr hat der morgendliche Güterzug aus Hammerunterwiesenthal den Spurwechselbahnhof Cranzahl erreicht. Die V100 hat die Zweiachser - beladen mit Schotter aus dem Hammerer Steinbruch - bereits von der Rollwagengrube geholt und an den Bahnsteig gedrückt.
In Kürze wird sie den Zug umfahren und dann geht es nach der Ankunft des Personenzugs aus Annaberg durchs Zschopautal gen Flöha - natürlich nicht ohne unterwegs an weiteren Bahnhöfen Wagen aufzunehmen / abzustellen.

So ähnlich könnte es sich vielleicht vor 35 Jahren abgespielt haben. Schaut man sich das Bild jedoch genauer an fallen dann doch einige Details auf die es damals so nicht gegeben hat.
Man kann die Zeit aber eben nicht zurückdrehen.



Zuletzt bearbeitet am 08.06.21, 15:53

Datum: 01.06.2021 Ort: Cranzahl [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Regelfahrplan und Normalität
geschrieben von: Vesko (530) am: 08.06.21, 07:55
Mit den Fahrgästen, welche die Inselbahn mehrmals täglich vom Fährhafen in den Ort bringt, kehrt Stück für Stück das gewohnte Leben auf Langeoog zurück. Neuerdings fährt man nach Regelfahrplan und - da die "Landeskinderregelung" im Eilverfahren gekippt wurde - dürfen Menschen aus ganz Deutschland anreisen. Ätschi-bätschi Niedersachsen, Sie sind verpflichtet, uns alle willkommen zu heißen :)

Datum: 30.05.2021 Ort: Langeoog [info] Land: Niedersachsen
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: Inselgemeinde Langeoog
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Königsklasse der Stützmauern
geschrieben von: Dennis G. (158) am: 07.06.21, 23:23
Südlich von Treuchtlingen verläuft die Strecke nach Donauwörth in einem tiefen Einschnitt. Die Beschaffenheit des Felses scheint für einen Tunnel nicht geeignet gewesen zu sein, aber auch der ausgeführte Einschnitt musste intensiv mit Stützwänden verbaut werden. Mit den vielen unregelmäßigen Vorsprüngen ist die imposante Befestigung jedenfalls sehr kunstvoll gelungen und absolut sehenswert. Einer der im Rahmen der Modernisierung gekürzten ICE 1 durchfuhr den Einschnitt auf seiner Fahrt über die fränkische Alb nach München.

Datum: 09.05.2021 Ort: Treuchtlingen [info] Land: Bayern
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Langsamfahrt
geschrieben von: Amberger97 (422) am: 07.06.21, 20:45
Wird in Fridolfing gekreuzt, so wie täglich in der Früh, fährt gewöhnlich der zuerst ankommende Zug nach Gleis 2 mit Hp 2 ein. Planmäßig trifft dies auf den 27089 nach Freilassing zu, dessen Leistung am 23.04.21 628 623 übernahm.

Datum: 23.04.2021 Ort: Fridolfing [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Am ehemaligen Lokschuppen von Bohmte
geschrieben von: Der Rollbahner (192) am: 07.06.21, 19:45
Schön, aber ohne Funktion bewacht der aus Ziegelsteinen gebaute Lokschuppen von Bohmte die Einfahrt der Züge aus dem hohen Norden. Passiert wird er hier von einer Regionalbahn aus Bremen mit 110 365-4, welche, vor der Weiterfahrt bis Osnabrück Hbf, für wenige Minuten am örtlichen Mittelbahnsteig zum Stehen kommen wird.
Mit seiner Abfahrt folgt der Zug dann dem Verlauf der Rollbahn durch das Wiehengebirge, wobei diese, spätestens mit dem nach der Überquerung des Mittellandkanals beginnenden Anstieg nach Ostercappeln, ihren Flachland-Habitus vollständig einbüßen wird. Damit haben moderne Lokomotiven jedoch kein Problem, wohingegen zur Dampflokzeit vor allem die Heizer auf diesem Streckenabschnitt Schwerstarbeit geleistet haben dürften.

Scan vom Fuji-Sensia KB-Dia

Zweiter Vorschlag mit reduzierter Grün- und Gelbsättigung (vielen Dank insbesondere an Benedikt für die Hilfe.)

Datum: 20.05.2002 Ort: Bohmte [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Ziegeleibahn Meyer-Holsen
geschrieben von: Pängelanton (16) am: 07.06.21, 11:48
Noch aktive Ziegeleibahnen mit täglichem Betrieb sind in der Bundesrepublik sehr selten geworden. In der Nähe von Minden gibt es noch Eine. Die Fa. Meyer-Holsen in Hüllhorst liegt sehr beengt in einem Tal. So hat sich ein Restbetrieb von ca.300m Länge vom Tonanlieferungsplatz ins Werk gehalten. Die betriebsnahe Tongrube ist längst ausgebeutet und der Ton wird von weit her, z.B. Köterberg mit LKW angefahren. Von der Dorfstraße lässt sich der Betrieb gut verfolgen.

Datum: 01.06.2021 Ort: Hüllhorst [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: Werkloks Fahrzeugeinsteller: Meyer-Holsen
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
216 221 am Abzweig nach Schlitz (1991)
geschrieben von: Andreas T (427) am: 06.06.21, 22:25
Im Sommer 1991 gab es noch drei altrote 216er bei dem Bw Gießen, nämlich die wendezugfähige 216 199 und außerdem 216 220 und 216 221. Am 23.07.1991 hatte 216 221 gerade - als E 3458 von Fulda kommend - das Stellwerk von Bad Salzschlirf passiert und befand sich jetzt unmittelbar vor der Weiche zum (früheren) Streckengleis nach Schlitz. Aber da war hinter der Weiche einfach nichts mehr, bloß Schotter. Nicht einmal eine Sh 0-Tafel gab es ....

Aber freuen wir uns lieber, dass es heute, dreißig Jahre später, zumindest einen ansehnlichen Takt mit Triebwagen und noch recht viele Formsignale gibt.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Falls jemand - allerdings jetzt mit 216 199 - das Bild mit Bahnhofsgebäude sehen möchte: [www.drehscheibe-online.de]


Zuletzt bearbeitet am 06.06.21, 22:27

Datum: 23.07.1991 Ort: Bad Salzschlirf [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokbespannt ins Oberland (II)
geschrieben von: Frank H (307) am: 06.06.21, 20:27
Kurz nach Verlassen der Ortschaft Hausham [www.drehscheibe-online.de] erreichen die Züge ins bayerische Oberland den Kopfbahnhof Schliersee. Nach dem Ändern der Fahrtrichtung geht es nun geschoben weiter nach Bayrischzell, wobei erneut das kleine Stellwerk passiert wird.

Zum damaligen Aufnahmezeitpunkt empfand ich die beige-türkise 218 447 als wenig spektakulär, verdankte meine Generation doch dieser Farbgebung die immense Zurückdrängung der so sehr gemochten Farben der Epoche 3.

22 Jahre später – was habe ich mich gefreut, als mir genau diese Lok, erneut in beige-türkis und unter privater Obhut, im Allgäu als Ersatzlok vor dem Alex wieder begegnete. So ändern sich eben die Geschmäcker, gestern pfui, heute hui, und die Pilger zu den Einsatzstätten der so gestalteten Maschinen werden keinesfalls weniger.

Aufgefallen ist mir beim Erstellen dieses Textes übrigens, dass der gute St. Martin wohl recht häufig als Kirchenpatron herhalten musste, denn ebenso wir der Sakralbau des zuvor gezeigten Oberwesel trägt die hier zum Teil sichtbare Kirche, diesmal ohne bayerischen Zwiebelturm, auch seinen Namen.


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 13.07.1996 Ort: Schliersee [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Anschlussbedienung in Erndtebrück
geschrieben von: CMH (204) am: 05.06.21, 23:00
Kürzlich hatte ich hier ein Bild des abendlichen Stahlzugs nach Erndtebrück gezeigt: [www.drehscheibe-online.de]. Auch schon in früheren Jahren stand diese Leistung im Fokus des Interesses, wobei die planmäßigen Fahrzeiten sich – aus Fotografensicht – als recht unfreundlich erwiesen: In aller Herrgottsfrühe erreichte die V90 aus Kreuztal Erndtebrück und fuhr dann im vollen Gegenlicht zurück. Nur während baubedingter Sperrpausen wurde das Bedienkonzept umgestellt, dann wurde Erndtebrück im Tagesverlauf über die Obere Lahntalbahn als Sonderleistung bedient, mit Lok und Personal aus Gießen.

So war es auch am 26. August 2003: Damals wurde neben dem heute noch bedienten Werk 2 auch der Gleisanschluss beim Werk 1 bedient, der heute ohne Gleise ist. Die Wagen vom Werk 1 wurden kurzerhand auf freier Strecke stehen gelassen um aus der Halle weitere Wagen aufzunehmen.

Wie der Zug dann fertig zusammenrangiert auf freier Strecke aussieht – das hatte ich vor zwei Jahren schon mal hier gezeigt: [www.drehscheibe-online.de].

*** Scan vom KB-Dia Fuji Velvia RVP 50 ***


Datum: 26.08.2003 Ort: Erndtebrück [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 16 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Bahnhof wie im Bilderbuch
geschrieben von: 99 741 (71) am: 03.06.21, 14:32
Am 31.5. erreichte 114 703 mit 250 Tonnen Steinkohle für die Fichtelbergbahn den Bahnhof Cranzahl. Über Nacht blieb der Zug am Bahnsteig 1 stehen, bevor ab 7 Uhr des Folgetages die Entladung begann. Eine halbe Stunde vor Beginn der Entlademaßnahmen war auf den Gleisen jedoch noch nichts vom bald beginnenden Treiben zu ahnen. Lediglich einige Mitarbeiter des Bauhofs und der Wagenwerkstatt der Schmalspurbahn waren schon unterwegs.
Und dann war da noch ich, der auf dem Weg zur Berufsschule ein lang ersehntes Motiv umsetzen wollte für das es keinen zeitlich passenden Planzug mehr gibt.

Von der Brücke über der östlichen Ausfahrt hat man einen idealen Ausblick über die weitläufigen Bahnhofsanlagen:
Ganz links befinden sich der Kohlebansen (samt Bagger) der Schmalspurbahn sowie 2 regelspurige Abstellgleise, die in Kürze zum Entladen der Wagen genutzt werden.
Daneben schließen sich die erst 2005 aufgestellten Formsignale sowie der Personenbahnhof der Schmal- und Regelspur an.
Mittig ist dann - neben dem "angepassten" Spurplan - im Hintergrund die Ausfahrt der Schmalspurstrecke nach Oberwiesenthal zu sehen. Die Gleise der Strecke nach Flöha verschwinden dagegen kaum sichtbar hinter dem Empfangsgebäude nach rechts und queren dann das Zschopautal mittels des bekannten 122 Meter langen Viadukts.
Zum rechten Bildrand hin schließen sich dann die nur noch zum Teil angebundene Laderampe der Regelspur sowie der früher beidseits angebundene Güterschuppen und die Rollwagengrube an. Außerhalb des Bildrands befindet sich dann noch die bereits erwähnte Wageausbesserungsstelle.

Datum: 01.06.2021 Ort: Cranzahl [info] Land: Sachsen
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: PRESS
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Quietschend durchs Maintal..
geschrieben von: Lokfotografie am: 01.06.21, 19:39
Hey!

425 547-7 hat heute die Erlaubnis auf meinem Drehscheibe Account den Startschuss zu geben.
Am 14.05.21 wurden während meinem ersten Maintal Ausflugs, einige Leistungen auf der Rb53 von der Baureihe 425 (Spitzname Quitschie) übernommen.
So hatte ich das Glück während einer kurzen Wolkenlücke und einer *fast* leeren Straße
dieses Bild aufzunehmen.

Hier fährt 425 547-7 am ehmaligen Baywa Turm in Karlstadt vorbei.

Datum: 14.05.2021 Ort: Karlstadt (Main) [info] Land: Bayern
BR: 425 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Froschperspektive in Großen Buseck (1990)
geschrieben von: Andreas T (427) am: 01.06.21, 18:33
Während mein Bruder Günter und mein Kumpel Jürgen T bei diesem schönen, aber morgennebelgefährdeten Wetter schon zwei Stunden vor uns losgefahren waren, sahen wir damals keinen Anlass, zur "Unzeit" aufzustehen. Und deswegen begannen wir unsere Fototour vom 31.03.1990 erst gegen halb elf, um die altrote 216 199 mit dem Nahverkehrszug 5413 in Großen Buseck abzupassen. Mir schien es wichtiger, meine Begleitung bei Laune zu halten, und für den Abend hatte ich als Belohnung ein leckeres Abendessen in einem bekannt guten Gasthaus in Großen Buseck zugesagt. Was mir dann auch ihre tatkräftige Unterstützung beim Fotografieren verschaffte. Ich habe sogar den Verdacht, dass ich bei dem hier vorgeschlagenen Bild nicht persönlich auf den Auslöser gedrückt habe, jedenfalls würde das zwanglos die niedrige Fotoposition erklären. Leider gab es damals keine Fahrgäste, welche man mit in das Bild hätte nehmen können.

Erst bei der mittaglichen Rückleistung trafen wir vier uns dann für die weitere Tour, um gemeinsam am südlichen Einfahrvorsignal von Burg- und NIedergemünden das Motiv mit dieser Lok in der bekannten Fotokurve umzusetzen.

Bei diesem Abendessen waren wir beide jedenfalls der Meinung: "Alles richtig gemacht".

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Irgendwie lief mir damals "ständig" die 216 199 über den Weg, weswegen ich schon in meiner Internet-Anfangszeit vor ca. 15 Jahren einen eigenen Bildbeitrag nur mit Bildern dieser Lok gezeigt hatte. Der Beitrag ist allerdings mittlerweile ohne Bilder, und meine damalige Scantechnik ist heute nicht mehr vorzeigbar. Aber vielleicht schaffe ich es ja, diesen gelegentlich neu einzustellen.

Zuletzt bearbeitet am 01.06.21, 18:45

Datum: 31.03.1990 Ort: Großen Buseck [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hai-Alarm in Rheinsberg!
geschrieben von: Leon (734) am: 30.05.21, 21:36
Neben Herzberg ist auch der Endpunkt der RB 54, der Bahnhof Rheinsberg, noch mit Formsignalen ausgestattet, wenn auch nur an den Einfahrten. Während sich aus Richtung Stechlinsee nur extrem selten ein Zug nach Rheinsberg verirrt, so greifen die Pesa-Haie der Niederbarnimer Eisenbahn dort täglich nehrmals an. Alle zwei bis drei Stunden verirrt sich einer dieser Raubfische in das Ruppiner Wald- und Seengebiet. Meist dauern diese Attacken in Rheinsberg nur wenige Minuten. Der Fotograf konnte sich am ESig gerade noch in Sicherheit bringen, als der Hai auf Beutefang seinen Weg im nahen Bahnhof Rheinsberg in Richtung Spree soeben begonnen hat. Nächste Fütterung: Bahnhof Lindow, 15 Minuten entfernt...;-)

Datum: 30.05.2021 Ort: Rheinsberg [info] Land: Brandenburg
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Bad Salzschlirf (1991)
geschrieben von: Andreas T (427) am: 30.05.21, 11:48
Am Rande des Vogelsberges in Bad Salzschlirf, wo früher die Bahnstrecke nach Schlitz und weiter nach Bad Hersfeld abzweigte, entstand am Nachmittag des 23.071.1991 dieses Bild der abfahrbereit stehenden 216 199 mit ihrem Nahverkehrszug N 8422. Im Hintergrund das Stellwerk und einer der Form-Ausfahrsignale.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 23.07.1991 Ort: Bad Salzschlirf [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Friedberger Wende
geschrieben von: Detlef Klein (275) am: 29.05.21, 20:51
Die Stadt Friedberg in Hessen ist seit Beginn des S-Bahnverkehrs im Rhein-Main-Netz Wendepunkt der Linie S6. Zu sehen ist ET 423 874 bei der Einfahrt an den Bahnsteig. Der Zielrichtungsanzeiger ist bereits zur Rückfahrt gesetzt.

Datum: 20.08.2009 Ort: Friedberg (Hessen) [info] Land: Hessen
BR: 423 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am Bahnsteig von Jabel
geschrieben von: Der Rollbahner (192) am: 29.05.21, 17:29
Auch im Jahre 1997 durfte die ex DR-Baureihe 132 im Osten des Landes noch Regionalbahnen über Nebenstrecken ziehen. Auf dem Bild beschleunigt 232 328-5, am Bahnsteig von Jabel (KBS 172), ihren RB 6669 nach Neustrelitz Hbf gerade in Richtung Waren (Müritz).

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 31.05.1997 Ort: Jabel [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals in Herzberg (Mark)
geschrieben von: Leon (734) am: 29.05.21, 17:20
Dieser kleine Bahnhof Herzberg (Mark), im nördlichen Havelland gelegen, verdient es, in der Galerie hochgejazzt zu werden...!;-) Wir nehmen mal als Steilvorlage dieses Bild von 2017 [www.drehscheibe-online.de] und schrauben die Zeit zurück ins Jahr 1994.
2017: ein Bahnhof entfernt von jedem Großstadtlärm, in seiner Gleisführung etwas modernisiert - und auch heute bereits historisch, was die eingesetzten Triebfahrzeuge anbelangt. Statt RS 1 schnappt inzwischen der Pesa-Hai zu.

23 Jahre vor dieser Aufnahme: Gleise in Sand- oder Kiesbettung, mit Ausweichgleisen. Ein Hampelmann zeigt die Richtung der Züge an. Abgesetzte weiße Streifen schmücken die niedrigen Bahnsteigkanten. Der Bahnhofsvorsteher wartet den einfahrenden Zug aus Neuruppin ab, um das im Hintergrund noch sichtbare Einfahrsignal wieder in die Halt-Position zu ziehen. Ein weiterer Stellkasten für das Einfahrsignal aus Richtung Löwenberg steht einige Meter weiter links. Fahrgäste -heute respektlos Beförderungsfälle genannt- warten auf die Einfahrt. An der Ausfahrt stehen Lf5-Tafeln und deuten auf den bis auf ein Andreaskreuz ungesicherten Bü hin. Pfeiftafeln, Laternen in ihrer typischen Silberfischchen-Form, ein ehemaliger Güterschuppen mit Rampe.
Der Zug selbst: eine V100 mit Räumer kommt mit zwei Bghw als "E" 3153 mit seinem Laufweg von Neuruppin nach Berlin-Lichtenberg langsam in den Bahnhof gerollt, eingehüllt in den Dampf der Heizung. Kleinbahnatmosphäre in den Neunzigern, unweit der Großstadt.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 06.04.1994 Ort: Herzberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 13 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ist Alsfeld denn mittlerweile so hässlich?
geschrieben von: Andreas T (427) am: 27.05.21, 19:58
Ist der Bahnhof von Alsfeld denn mittlerweile so hässlich geworden, dass es bisher von dort kein einziges Bild in RailView gibt? Mein letzter Besuch in Alsfeld ist zwar fast 30 Jahre her, und schon damals gab dort nur noch Lichtsignale, aber das hinderte doch keineswegs am Fotografieren.

Deswegen mein heutiger Bildvorschlag vom 31.03.1990: Wir sehen die altrote 216 199, wie sie mit deutlich sichtbarer Abgasfahne als N 5429 aus dem Bahnhof herausbeschleunigt. Kurz vorher hatte der hier kreuzende, lokbespannte Gegenzug Richtung Gießen den Bahnhof verlassen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 27.05.21, 19:59

Datum: 31.03.1990 Ort: Alsfeld [info] Land: Hessen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 4 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Dachluke
geschrieben von: Leon (734) am: 27.05.21, 09:20
Werte User; mit dem „Franzosenzug“ im Berlin zur Wendezeit sind wir noch nicht durch…;-) Wie bereits berichtet, ist damals so mancher Dienstag, Donnerstag und Samstag diesem Zug gewidmet worden, der durch seine sehenswerte Wagengarnitur bestach und von Tegel bis Kohlhasenbrück, später Potsdam an so manchem Motiv vorbeifuhr. Hauptspielwiese für uns waren jedoch der Wedding sowie die zahlreichen Stellen in Moabit.
Und wenn ich in einem früheren Bildtext erwähnt habe, dass vor uns kein Hausdach im Wedding sicher war, möchte ich mit diesem Bild diese Aussage untermauern: es gab damals noch zahlreiche Altbauten, deren Hausflure einfach offen waren und keine Gegensprechanlage besaßen. Es gab völlig verstaubte Dachböden, deren Türen nicht verschlossen waren – so sie denn überhaupt ein Schloss besaßen. Und es gab die passenden Dachluken, aus denen man einen Blick auf die Bahntrasse hatte! ;-) Und somit entstand am 15.08.91 das Bild auf den damals noch brach liegenden S-Bahnhof Wedding, welchen soeben der „Franzosenzug“ passiert, bespannt mit der 110 122. Dahinter liegen die typischen Berliner Mietskasernen, und man erkennt gegenüber die Art der Dachgestaltung mit den Luken, in welcher sich der Fotograf gerade befindet.
Unten sehen wir noch einen typischen Berliner Doppeldecker-Bus der Bauart DE (DE = Doppeldecker im Einmannbetrieb ohne Schaffner. Ältere Bauarten der Bauart D2U waren mit Fahrer und Schaffner unterwegs). Und die Berliner Lebensmittelkette „Reichelt“ ist längst von einem größeren Konzern geschluckt worden.
Heute sind derartige Bilder so gut wie unmöglich. Altbauten ohne Gegensprechanlagen sind selbst im Wedding nicht mehr zu finden, und offene Dachböden dürften ebenfalls der Vergangenheit angehören. Wie herrlich unbeschwert und gleichzeitig spannend das Fotografieren zu jener Zeit war..! ;-)

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 15.08.1991 Ort: Berlin Wedding [info] Land: Berlin
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnhof Nova Goriza
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (938) am: 26.05.21, 12:24
In diesem steht 33-037, eine ehemalige 1944 bei Henschel gebaute Kriegslokomotive, mit dem
Nostalgiezug, bereit zur Rückfahrt nach Jesenice. Im Kontrast zum alten Bahnhof sieht man
im Hintergrund ein modernes Hochhaus, Teil des neu gebauten Einkaufszentrum "Supernova",
den leider auch das alte Bahnbetriebswerk zum Opfer fiel. Der Lokschuppen dient heute
anderen Zwecken, die Drehscheibe hat man entfernt und die Grube zugeschüttet.

Zuletzt bearbeitet am 26.05.21, 12:25

Datum: 24.05.2015 Ort: Nova Gorica [info] Land: Europa: Slowenien
BR: SI-33 Fahrzeugeinsteller:
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Monté sur le toit
geschrieben von: Julian en voyage (394) am: 24.05.21, 20:14
Wortwörtlich aufs Dach gestiegen bin ich für dieses Foto einer der Galerien, die vor nunmehr über hundert Jahren entlang des Translozérien errichtet wurden, um den Schienenstrang vor den Unbilden des Wetters zu schützen. Denn die Strecke von Le Monastier über Mende nach La Bastide verläuft zwischen der Präfektur des Départements Lozère und der Einmündung in die Cevennenbahn im übertragenen Sinne auch auf einem Dach, "sur le toit de la France" nämlich. Auf der Plaine de Montbel erreicht sie mit 1215 Metern über dem Meer den höchsten Punkt des nicht elektrifizierten, regelspurigen französischen Eisenbahnnetzes!

So suchten im Februar 1903, nur wenige Monate nach ihrer Eröffnung, erstmals heftige Schneeverwehungen die Strecke heim und ließen die zierliche Dampflok eines von La Bastide nach Mende fahrenden Personenzugs in unmittelbarer Nähe meines Fotostandpunkts in Larzalier stecken bleiben. Die gestrandeten Passagiere konnten die Nacht zwar im Schrankenwärterhaus, das hier hinter dem Baum in Bildmitte nur zu erahnen ist, verbringen, aber dennoch war der Horrornachricht ein Platz auf Seite eins der damaligen "Nouvelles illustrées" sicher (vgl. S. 80/81 im nur noch antiquarisch erhältlichen Buch "Les trains du toit de la France" von La Régordane). Eine Schmach für die Bahnverwaltung, die sich in den Wintern 1905 und 1906 in ähnlicher Form wiederholen sollte und schließlich darin gipfelte, dass man insgesamt rund sechs Kilometer der Nebenbahn kurzerhand unter steinernen Schneeverbauungen versteckte.

Jene am ehemaligen Haltepunkt Larzalier wird von einem schmiedeeisernen Fußgängersteg zu einer Weide überquert (!), der heute zwar seine Daseinsberechtigung weitgehend verloren haben dürfte, mir aber meine Fotoposition auch ohne waghalsige Kletterei ermöglichte. Am Wochenende der "Journées de patrimoine" am 19./20. September 2020 befuhren die Ehrenamtlichen der in Langogne ansässigen Association des passionnés de l'X2800 [www.ap2800.fr] mit ihren beiden Schmuckstücken X 2819 und X 2914 den Translozérien. Schnee war zwar nicht in Aussicht, das Wetter aber dennoch extrem rau und ungemütlich mit viel Regen und dichten, sich überlagernden Wolkenschichten. Für die nachmittägliche Rückfahrt aus Mende am Sonntag ließ sich dann entgegen aller Wahrscheinlichkeit tatsächlich in einem passenden Zeitfenster die Sonne blicken. :)

Schlagen wir aber noch einmal kurz den Bogen zurück zur wechselvollen Geschichte des kleinen Ortes: Im Bildhintergrund, kurz vor dem Bahnwärterhaus, das in jener Schneenacht 1903 als Retter fungierte, zweigte ab ca. 1925 für wenige Jahre eine Anschlussbahn zur damals im Bau befindlichen, rund 15 Kilometer entfernten Barrage de Charpal ab, die sogar noch einmal ein gutes Stück weiter anstieg als der Translozérien, auf 1388 Meter! Sie sollte auch militärischen Zwecken dienen (man plante hier im Niemandsland die Lagerung von Schießpulver), verschwand aber letztlich bereits in der zweiten Hälfte der 30er Jahre wieder von der Bildfläche, ohne jemals nennenswert genutzt worden zu sein. Heute dienen weite Teile der Trasse als Straße/Wirtschaftsweg...

Zuletzt bearbeitet am 25.05.21, 13:31

Datum: 20.09.2020 Ort: Larzalier [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 2800 Fahrzeugeinsteller: Association des passionnés de l'X2800 (AP2800)
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Diese Variante fehlt noch!
geschrieben von: Frank H (307) am: 24.05.21, 17:14
Landauf, landab erfreuen Dieselloks der Baureihe 218, meist aus den Reihen privater EVU, in historischen Farben die Eisenbahnfreunde. Beige-türkis und orientrot sind mittlerweile vertraute Bilder vor den Zügen im hohen Norden und im Süden der Republik, aktuell sorgt sogar die altrote 218 155 im Allgäu für Schnappatnung bei so manchem Vertreter unserer Zunft.

Eine Farbvariante fehlt aber noch in der Auswahl, nämlich die in meinen Augen höchst attraktive Ausführung der Köln – Gummersbacher City – Bahn.

Anstelle der in den Achtzigern üblichen Ausdünnungen des Personenverkehrs in der Peripherie oder gleich gänzlichen Stilllegung, entschied man sich für eine Aufwertung des Betriebes mit modernisiertem Fahrzeugmaterial, verdichtetem Angebot und sogar einer Bewirtschaftung unterwegs. Optisch glich man die Züge in orange-kieselgrau den damaligen S – Bahnfarben an, inklusiver der verwendeten 218 vom Bw Hagen.

Seit ich ein Bild der City – Bahn im EK gesehen hatte, wollte ich dort mal hin, und nach einigen Kurzabstechern im Rahmen meiner TMTs gelang am makellosen 18. Oktober 1987 eine ganztägige Fototour ins Bergische. Viele schöne Motive, sogar noch mit alter Signaltechnik, sind an diesem Tag entstanden. Ein Bild aus Dieringhausen war auch hier schon zu sehen [www.drehscheibe-online.de], heute zeige ich euch eine Szene aus Ründeroth.

Trotz des Sonntagnachmittags herrscht einiger Betrieb in dem verträumten Bahnhof, vielleicht fanden sich aber auch nur mehr Besucher des örtlichen „Schießstandes“, untergebracht in der ehemaligen Güterhalle, als Fahrgäste ein. Dessen ungeachtet beschleunigt die 218 134, unter abblasen von mächtig viel blauem Dunst, ihre CB 6426 in Richtung rheinische Metropole.

Die Citybahn war jedenfalls ein Erfolg, verlor jedoch recht schnell mit den neuen Produktfarben ihr äußeres Alleinstellungsmerkmal. Aber vielleicht habe ich ja den einen oder anderen 218 – Eigner auf eine Idee gebracht?


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 18.10.1987 Ort: Ründeroth [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 15 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1869):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 38
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.