DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 36
>
Auswahl (1772):   
 
Galerie: Suche » Deutsche Bundesbahn, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Schlafzimmerblick
geschrieben von: 797 505 (358) am: 29.05.20, 23:02
Wie gut oder schlecht man im alten Bahnwärterhaus bei Salach an der Filstalbahn schlafen kann ist mir nicht bekannt. Auf alle Fälle war die Aussicht aus dem Schlafzimmer im ersten Stock eine ganz besondere.
Oft und ausgiebig habe ich mich um das feine Häuschen herumgetrieben. Aber nur einmal hat mich die sehr nette alte Besitzerin in ihr Schlafzimmer eingeladen. Der Erinnerung nach ging es in den Gesprächen beim Besuch in ihrem Schlafgemach um die wunderbar leisen und bei der Vorbeifahrt kaum hörbaren nagelneuen ICE. Ebenso sprach man über die Sorge um den viergleisigen Ausbau der Strecke statt einer Neubaustrecke entlang der Autobahn zwischen Stuttgart und Ulm und dem damit verbundenen potentielle Ende des Häuschens.
Anno 2020 steht ihr Häuschen noch. Die heutigen Besitzer haben erst kürzlich mit einer Fotovoltaikanlage in seine Zukunft investiert. Die auf der anderen Seite der Bahn liegenden „Schachenmayr-Wolle“-Gebäude und Kamine wurden hingegen in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich abgetragen und machten einer großen Brache Platz.
Recht modern und noch frisch kommt am Morgen des 2. Juli 1991 der Inter-Regio samt seiner noch nicht lange in den orientroten Farbtopf gefallenen 103 102 daher.

Scan vom Velvia 50

Datum: 02.07.1991 Ort: Salach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Formsignale in Bad Brückenau (1988)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 27.05.20, 22:34
Im Mai 1988 waren die letzten Reisezüge zwischen Jossa und Wildflecken unterwegs, weswegen wir am 13.05.1988 eine persönliche Foto-Abschiedsfahrt dahin unternommen haben. Dass ich hier dieses Bild aus Bad Brückenau vorschlage, hat aber eigentlich einen anderen Grund. Es zeigt nämlich die damals noch beeindruckende Formsignal-Ausstattung dieses Bahnhofs. Da wird mir hoffentlich von Euch verziehen, dass ich ein Schild, das im Vordergrund die Aufmerksamkeit auf sich und damit von den Formsignalen abgelenkt hat, elektronisch entfernt habe.

Wir sehen 798 729 und 998 838, die auf ihre morgentliche Rückfahrt nach Jossa warten.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 30.05.20, 15:07

Datum: 13.05.1988 Ort: Bad Brückenau [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Das wachsame Auge
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 27.05.20, 10:00
Der Nahverkehrszug 5559 von Göttingen nach Kassel fährt in den Bahnhof Dransfeld ein. Noch ist alles vorhanden: Vier Bahnhofsgleise, ein Ladegleis, Ausfahrsignale, eine Bahnhofsuhr und das wachsame Auge des Stationsvorstehers. Vier Tage später gehört der Reisezugverkehr hier zur Vergangenheit.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 27.05.1980 Ort: Dransfeld [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Drachenhöhle
geschrieben von: NAch (742) am: 24.05.20, 23:15
Bw Kaiserslautern im dunklen Recheckschuppen.
Draußen ist Weltuntergang, der Sturzregen versucht ihn zu löschen.

Kodak Tri X Pan auf 36 DIN
Nicht für Dokumentation geeignet, aber für Stimmungen.

Neue Bearbeitung, Ersteinstellung Dezember 2012, Im Fotoforum noch sichtbar: [www.drehscheibe-online.de]

Datum: 16.10.1973 Ort: Kaiserslautern [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Optionen:
 
Auf dem Weg nach Bad Brückenau (1988)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 26.05.20, 22:14
Auf dem Weg nach Bad Brückenau hat am frühen Morgen des 13.05.1988 die Schienenbusgarnitur 798 729 + 998 838 als N 5174 den mit Formsignalen versehenen Kreuzungsbahnhof Rupboden verlassen und hat den östlich gelegenen Bahnübergang passiert.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 28.05.20, 14:36

Datum: 13.05.1988 Ort: Rupboden [info] Land: Bayern
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pfingsten im Hunsrück
geschrieben von: Frank H (250) am: 25.05.20, 20:37
An Pfingsten 1985 veranstalteten die Binger Eisenbahnfreunde, denen ich auch seit einigen Jahren angehörte, ihre ersten Rundfahrten mit einer Schienenbusgarnitur über die Hunsrückquerbahn. Jeweils am Samstag und am Sonntag führte die (klassische) Route von Bingen über Langenlonsheim, Simmern, Morbach, Hermeskeil und Türkismühle via Nahebahn wieder nach Bingen zurück.

Für uns Vereinsmitglieder bot sich aufgrund der zweittägigen Veranstaltung jeweils für einen Tag die Gelegenheit, im Zug mitzufahren und die Fahrgäste zu betreuen, und am anderen Tag den Zug nebenher zu begleiten und so zu den ersehnten Fotos des für den Hunsrück so typischen Schienenbusses zu gelangen.

Nicht nur, dass wir mit den Motorwagen 798 533 und 534 zwei ehemalige Simmerner Fahrzeuge vom Bw Trier Verfügung gestellt bekamen, auch der Lokführer stammte aus der Region und hatte sichtlichen Spaß an seiner Rückkehr auf die heimische Schiene!

Für mich war der Samstag der Fototag, und bei Pölert, wo der Schienenbus laut knatternd die Steigung zum Bahnhof emporkroch, entstand genau heute vor 35 Jahren eines der für mich schönsten Bilder der Tour.

Noch viele Sonderfahrten folgten über den Hunsrück, und was habe ich es bedauert, dass die dortigen Strecken im Laufe der Jahre nun doch aufgegeben wurde. Das jüngste traurige Kapitel wurde in den letzten Wochen mit dem teilweisen Abbau der Gleise zwischen Hermeskeil und Türkismühle geschrieben. Nicht nur aus diesem Grund sind mir meine Hunsrückbilder mit die wertvollsten im Archiv!


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Datum: 25.05.1985 Ort: Pölert [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Bahnsteig
geschrieben von: Dg53752 (12) am: 24.05.20, 19:47
Das muss in der Endzeit des Einsatzes der 456 im Neckartal gewesen sein. Sommer 1983? Ich habe nur das Kursbuch Winter 1982/83. Da gab es den 7333 nach Osterburken mit Halt in Eberbach 16.55 auf 56. Dann wäre der Zug fünf Minuten verspätet. Hektik scheint sich aber keine breit zu machen. Oder ist das die Beruhigungszigarette, die der Tf raucht?

Das Dia war nicht gerahmt. Beim neuerlichen Betrachten nach 37 Jahren gefällt es mir jetzt.

Datum: 1983 Ort: Eberbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 430,456 (elektrische Eierköpfe) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein weiteres „Must have“ …
geschrieben von: Frank H (250) am: 20.05.20, 20:42
… aus der Wagnerschen Motivschmiede stellte Anfang der Achtziger für den Jungfotografen der klassische Blick auf die Nordausfahrt des Bahnhofs Eutin mit dem herrlichen Ensemble aus Stellwerk, Formsignalen und natürlich der hoch über dem Ort stehenden Windmühle dar.

Der 1981 im Franck-Verlag erschienen Bildband „Die DB heute“ dürfte für so manchen Hobbykollegen ein wertvoller Tippgeber, vielleicht auch die Initialzündung für die Eisenbahnfotografie gewesen sein. Da war offenbar jemand nach der „Stunde Null“ im Oktober 1977 nicht in tiefe Depression verfallen und hat seine Kamera auf den Müll geschmissen, sondern schöne Motive unter anderem mit Fahrzeugen wie 211, 216 und 798 umgesetzt, die man eigentlich als völlig alltäglich einschätzte.

Eine Woche an der Ostsee im September 1985 ließ auch Zeit für eine Tagesrundfahrt zwischen den Meeren. Von den mir auf dieser Tour – immerhin ohne Vorinformationen – begegneten, gleich vier altroten 212 (028, 029, 043 und 036) ging mir letztgenannte ausgerechnet am favorisierten Windmühlenblick ins Netz. Gut, es war keine 220, die man in früheren Jahren hier hatte antreffen können [www.drehscheibe-online.de], aber beige-türkis war auch im Norden auf dem Vormarsch, so dass diese Aufnahme den krönenden Abschluss des Ausflugs darstellte.

Ein kürzlich im Hifo gezeigter, sehr schöner Bericht über den Bahnhof Eutin im Wandel der Zeiten, wo heute leider, außer dem, wenn auch nun mit einem Lichtsignal bestückten, Signalausleger am Südende und dem Empfangsgebäude fast nichts mehr wiederzuerkennen ist, hat mich veranlasst, dieses Dia mal wieder rauszusuchen und hier zu zeigen. Schade nur, dass diese Szene – wie die meisten in „Die DB heute“ - nicht mehr wiederholbar ist…


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia

Anmerkung: die Ausleuchtung ließ leider keine andere Wahl, als das Stellwerk etwas zufahren zu lassen, bei einer früheren Auslösung ist die Lok noch zu sehr verschattet.

Datum: 18.09.1985 Ort: Eutin [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dunkle Wolken
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 20.05.20, 11:00
Obwohl Gegenlichtaufnahmen erfahrungsgemäß innerhalb des Auswahlteams kontrovers diskutiert werden, möchte ich dieses Bild eines Schienenbusses zur Aufnahme in die Galerie vorschlagen. Es entstand an der Strecke Bad Hersfeld – Treysa und zeigt den 795 277-3 vom Bw Gießen als N 8299 Treysa – Oberaula. Hier verlässt er gerade den Bahnhof Nausis (Kr. Ziegenhain), während hinter ihm dunkle Wolken nicht nur ein Sommergewitter ankündigen, sondern gewissermaßen auch das Ende der Baureihe 795 bei der Deutschen Bundesbahn. Wie alle anderen ehemaligen VT 95 wurde auch der 795 277-3 am 1. Juni 1980 z gestellt. Lediglich das Bahnbetriebswerk Köln-Nippes hielt den 795 445-6 noch bis 1983 für die Beförderung von Mitarbeitern zur Brückenmeisterei Köln vor.

Auf der Strecke zwischen Oberaula und Treysa wurde der Personenverkehr am 1. Juni 1984 und der Güterverkehr am 31. August 1995 eingestellt. Bis 1999 nutzten die Eisenbahnfreunde Treysa die Strecke noch für historische Dampfzugfahrten. Die Bahntrasse wurde nach ihrer Stilllegung seit September 2007 zu einem Radweg, dem Knüllwaldbahn-Radweg umgebaut.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 20.05.1980 Ort: Nausis [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Itzehoer Nordausfahrt 1985.....
geschrieben von: v220christian (100) am: 20.05.20, 19:57
...sah sicherlich deutlich schöner und fotogener aus, als heute mit all dem Fahrleitungswirrwarr. Eine gewisse Trostlosigkeit ist auch diesem Bild anzusehen, zeugt es doch vom abgerissenen, ehemaligen Bw. Die lichtgraue Fläche markiert den Standort der ehemaligen Drehscheibe, links daneben befand sich mal der Ringlokschuppen. In den Stumpfgleisen davor waren am Sonntag, den 11.8.85 beide dreiteiligen Husumer Schienenbusgarnituren zur Wochenendruhe abgestellt, welche unter der Woche auf der Strecke nach Brunsbüttel unterwegs waren. Daneben im Ruhemodus 218 127 und 119, während im Vordergrund 218 105-5 mit N4754 Hamburg-Altona - Husum gerade den Bahnhof verläßt.

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8



Datum: 11.08.1985 Ort: Itzehoe [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Ablösung
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 18.05.20, 09:00
Wenige Monate vor dem Ende der Dampflokzeit bei der Deutschen Bundesbahn steht die Ablösung in Form von Diesellokomotiven in den Startlöchern. Die 290 184-1 vom Bw Emden und die 221 139-9 vom Bw Oldenburg (Oldb) drängen die 043 100-7 vom Bw Rheine auch bildlich in den Hintergrund. Gesehen am 18. Mai 1977 im Bahnbetriebswerk Emden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 18.05.1977 Ort: Emden [info] Land: Niedersachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 8 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Begegnungen...
geschrieben von: Jörg der Saarländer (17) am: 18.05.20, 07:58
Auf der Niedtalbahn Dillingen - Bouzonville (F) herrschte in den 80ern noch reger Güterverkehr.
Nachdem Siersburg Ende der 70er sein Ausweichgleis verloren hatte, ist Hemmersdorf die einzige Kreuzungsmöglichkeit auf der 20 km langen Strecke.
290 051 kommt mit dem leeren Flüssigeisenzug Gag 48543 Ébange - Dillingen Hochofen aus Bouzonville und hat Einfahrt auf Gleis 2.
Nachdem sie eingefahren ist geht's für die auf Gleis 1 wartende 290 025 mit ihren vollen Torpedowagen des Gag 48544 von der Hütte nach Ébange weiter in Richtung Niedaltdorf.
Nachdem der ihr folgende Nahverkehrszug aus Dillingen eingefahren ist schaltet das Ausfahrsignal für 290 051 auf grün, und der Fahrt nach Dillingen steht nichts mehr im Weg.

Datum: 10.06.1986 Ort: Hemmersdorf [info] Land: Saarland
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nachts im Bw Hamburg-Altona.....
geschrieben von: v220christian (100) am: 17.05.20, 16:54
….war ich damals in der dunklen Jahreszeit mit meinem Kumpel öfter. Schließlich gab es genug Betrieb und damit genug zu fotografieren. Der Dienstweg, ein Fußgängertunnel, mündete direkt an der Drehscheibe. Den Scheibenwärter fragten wir einfach und wurden nie abgewiesen. Zwischen den Aufnahmen konnten wir uns dann immer in der beheizten Drehscheibenbude aufwärmen.
Am 29.11.85 wartete der Lokführer geduldig, bis wir unsere Bilder seiner noch altroten, mit "150-Jahre-Deutsche-Eisenbahnen"-Aufkleber versehenen 218 260-8 im Kasten hatten.
Beide Ringlokschuppen wurden bereits 1984 abgerissen. Aufgrund einer Heizleitung blieben vom Großen die Eingangsportale erhalten (knapp rechts im Bild zu sehen). Dort wurden die 218er geparkt, während im Bereich der zweiten Drehscheibe, von der man im Vordergrund die Grube sieht, die Rangierdiesel abgestellt wurden.
Inzwischen sieht es hier noch weit trostloser aus, als damals schon mit den nicht mehr vorhanden Lokschuppen. Nur das Zufahrtgleis zur Drehscheibe existiert noch, da sich dort immer noch die Tankstelle befindet. Das Lokschuppen-/Drehscheibenareal ist heute eine trostlose Wüste...… (ich empfehle mal ein Blick auf die Sat-Ansicht von Google-Maps)

Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL1+FD50/1.8


Zuletzt bearbeitet am 17.05.20, 16:57

Datum: 29.11.1985 Ort: Hamburg-Altona [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur ein Bauzug
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 16.05.20, 08:00
Zum Ende der Dampflokzeit bei der Deutschen Bundesbahn war die sogenannte Emslandstrecke von Rheine nach Emden Ziel unzähliger Dampflokfreunde aus dem In- und Ausland. Aufnahmen der berühmten "Doppelparks", jener mit zwei Dampfloks bespannten 4000 Tonnen schweren Erzzüge zwischen Emden und dem Ruhrgebiet sind ja hinreichend bekannt. Deswegen möchte ich hier eine Aufnahme dieses bescheidenen Bauzuges vorstellen, die am 17. Mai 1977 in der ostfriesischen Weidelandschaft südlich von Leer entstand. Zuglok ist die 043 326-8 vom Bahnbetriebswerk Emden.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 17.05.1977 Ort: Leer [info] Land: Niedersachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (V)
geschrieben von: v220christian (100) am: 16.05.20, 21:24
Anders als heute war 1986 die Elmshorner Einfahrtskurve aus Richtung Glückstadt geradezu ländlich geprägt. Am 13.10.86 hatte 212 011-1 N4739 Itzehoe - Hamburg-Altona am Haken. Im Jahre 86 erhielt das Bw Lübeck sehr zu meiner Freude 212 010, 011, 013 und 014 zugeteilt - Loks der ersten Serie mit kurzem Rahmen (12100mm statt 12300 mm) und kleinem Kühler analog der Baureihe 211.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.10.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Löwenzahn
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 14.05.20, 11:00
Im Garten sind die schönen gelben Blumen nicht gern gesehen, für die Landschafts- und speziell die Eisenbahnfotografie ist der blühende Löwenzahn jedoch eine willkommene Abwechslung. An der Strecke Göttingen – Dransfeld – Hann. Münden fand ich kurz vor Oberscheden eine Wiese voll mit den gelben Blumen. Der N 5559 Göttingen – Kassel hatte die 212 045-9 vorgespannt. Deutlich zu sehen ist der ehemals zweigleisige Ausbau der Strecke.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.20, 13:00

Datum: 13.05.1980 Ort: Scheden [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Planbetrieb in Lichtenfels (1980)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 12.05.20, 19:43
Meine erste eigenständige mehrtägige Fototour führte mich vor vierzig Jahren im April 1980 nach Lichtenfels, einem wahren "Eldorado" für Fans von Altbau-Elektrolokomotiven. Fast der ganze Nahverkehr zwischen Lichtenfels und Neustadt (bei Coburg) wurde mit 144ern und Umbauwagen erbracht, ab und zu kamen 118er mit Eilzügen von/nach München und 194er standen für den Güterzugverkehr Richtung DDR bereit. Die nicht elektrifizierte Strecke Richtung Hof sorgte für 614er und 218er. Und überall standen Formsignale. Was hätte ich da alles technisch gut fotografieren können, wenn ich statt einer Festbrennweiten-Olympus 35 RC mit 42mm-Objektiv schon damals meine erst im Sommer 1980 erworbene Spiegelreflexkamera mit Teleobjektiv besessen hätte ...

Aber egal, so schlecht war meine Kamera dann doch nicht, und die leichte optische Verzerrung des Weitwinkel-Objektivs seht Ihr mir bei dem vorgeschlagenen Bild hoffentlich nach.

Zu sehen ist am 14.04.1980 144 066 beim Umsetzen (als N 7013) und 118 055 als E 3009 auf dem Weg von Coburg nach München, außerdem ganz rechts ein unbekannter 614 hinter einer 140.
Die 118 ist übrigens nicht abgebügelt. Anders als die 144 - die nur ein Schleifstück pro Stromabnehmer besaß und deswegen immer mit beiden Bügeln am Fahrdraht fuhr, war das bei den moderneren Doppelschleifstücken der 118 nicht erforderlich, so dass hier regelmäßig nur der hintere, hier nicht sichtbare Stromabnehmer am Fahrdraht war.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 13.05.20, 13:31

Datum: 14.04.1980 Ort: Lichtenfels [info] Land: Bayern
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auch im Allgäu wurde geraucht…
geschrieben von: Frank H (250) am: 14.05.20, 18:38
Nachdem Andreas T vor ein paar Wochen ein herrliches Bild einer 218 – Doppeltraktion, die sich das Rauchen alles andere als abgewöhnt hatten, aus dem Mühldorfer Dieselparadies gezeigt hatte [www.drehscheibe-online.de], erinnerte ich gleich an eine ähnliche Szene aus dem Jahr 1993 in Immenstadt:

218 416 und 218 467 haben fast auf den Tag genau vor 27 Jahren den IC 724 aus Oberstdorf gebracht, den Wagenpark umfahren und geben nun scheinbar alles an Feinstaub, was möglich ist, den schmucken Zug gen Norden zu beschleunigen.

Abgesehen davon, dass die Formsignale in Immenstadt heute ebenso verschwunden sind wie der an linken Bildrand gerade noch sichtbare, orange Elektrogepäckkarren, handelt es sich um eine der wenigen Aufnahmen in meiner Sammlung, die eine lupenreine IC – Garnitur in den „Produktfarben“ von 1987 zeigen. Auch wenn sie für mich natürlich nicht an rot-beige heranreicht, gefällt mir diese Variante um ein Vielfaches besser als das heutige, einfallslose Weiß des Fernverkehrs. Demzufolge habe ich mich auch sehr gefreut, als ich im letzten Jahr erstmals die SSP - 628 von Autozug Sylt in einer zumindest ähnlichen Farbgebung aufnehmen durfte.

Die 218 in beige-türkis hingegen war in diesen Jahren ein leidiges Übel, und ich hätte in der Tat nicht geglaubt, dass mir die heute in dieser Lackierung vorhanden Maschinen bei privaten EVU doch einmal so gut gefallen würden. Die Zeiten ändern sich eben, und wir uns mit ihnen …


Scan vom Kodachrome 64 KB - Dia

Datum: 13.05.1993 Ort: Immenstadt [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 10 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (IV)
geschrieben von: v220christian (100) am: 15.05.20, 04:26
Am 28.1.89 rollt 218 195-6 mit N5596 aus Pinneberg gerade in Elmshorn - hier am Stellwerk Elp - ein.
Ab 1987 lösten die neuangelieferten 628.2 sämtliche 212er im Personenverkehr in Schleswig-Holstein ab.
Auf der S5 Pinnberg-Elmshorn hingegen ersetzten 218 die 212. Noch im Vorjahr war der S5-Pendel fest in der Hand Lübecker 212. Die zwei Zweiwagengarnituren wurden in der HVZ auf vier Wagen verstärkt, weshalb diese Maßnahme auch Sinn machte. So konnte man die Höchstgeschwindigkeit auf 120 km/h - bei zugleich besserer Beschleunigung - erhöhen .
Die hier zu sehende 218 195 hatte ursprünglich einen Pielstickmotor. Hier ist sie bereits auf TB10 mit einem Turbolader umgerüstet.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1 + FD50/1.8

Datum: 28.01.1989 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (III)
geschrieben von: v220christian (100) am: 14.05.20, 22:23
Am 28.1.89 verläßt 218 187-3 schiebend mit N4682 (Hamburg-Altona - Neumünster) Elmshorn.
Die Ausfahrt rechts steht für "Kuddel Barmstedt", die Ausfahrt links für den Eilzug nach Westerland.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 15.05.20, 04:32

Datum: 28.01.1989 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 13 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht (II)
geschrieben von: v220christian (100) am: 12.05.20, 10:04
Mit meinem letzten Galeriebild zeigte ich bereits die Nordeinfahrt Elmshorn aus Richtung Neumünster.
Noch ein Stück weiter nördlich befand sich das Wärterstellwerk Eln, eines von -wenn ich recht erinnere- fünf Stellwerken in Elmshorn.
Am 13.10.86 fotografierte ich dort 218 117-0 vor N5055 Kiel - Hamburg-Altona.
Die Nahverkehrszüge im Dreieck Neumünster-Hamburg-Itzehoe bestanden zu dieser Zeit aus dem ältesten Wagenmaterial, welches die BD Hamburg zu bieten hatte. Mir war's recht :-))
218 117 fiel kurze Zeit später etwas außer der Reihe noch in den ozeanblau/beigen Farbtopf, während die Flensburger Schwesterloks 218 101-127 erst ab 1988 gleich orientrot lackiert wurden (Ausnahme 218 124 früh wohl nach Unfall).

Scan vom Farbnegativ Modal Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 13.10.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Komfortabel
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 12.05.20, 10:30
Wenn ich von meinem Studienort Göttingen aus die Eltern in Münster besuchen wollte, nahm ich oft den E 3512, Göttingen ab 14:19 Uhr. Ende der 1970er, Anfang der 1980er Jahre war einer der beiden Wagen oft ein Vorkriegseilzugwagen, meist ein By(e) 667. Ich stieg natürlich in diesen ein und öffnete bei schönem Wetter wie auf dem nebenstehenden Bild das Fenster "meines" Viererabteils bis zum Anschlag. Dann nahm ich Platz und ließ die schöne Landschaft des Schwülmetals an mir vorüberziehen. Schneller als 60 km/h konnte damals bis Bodenfelde nicht gefahren werden und in die würzige Landluft, die in das Innere des Wagens wehte, mischte sich ab und zu ein Hauch Dieselabgase der vorgespannten 212. Ich fand diese Art zu reisen damals sehr komfortabel.

Wir sehen die beiden Kurswagen Göttingen – Duisburg hinter der 212 005-3, hier noch als E 3512, kurz vor dem Bahnhof Offensen (Kr. Northeim). In Bodenfelde werden sie dem E 3658 Walkenried – Duisburg beigestellt.

Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Zuletzt bearbeitet am 14.05.20, 11:10

Datum: 12.05.1980 Ort: Offensen (Kr. Northeim) [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Elmshorn noch ohne Fahrdraht
geschrieben von: v220christian (100) am: 11.05.20, 10:41
Schleswig-Holstein war in den 80igern noch völlig fahrdrahtfrei und auch die wichtigsten Hauptstrecken verfügten noch über reichlich alte Signaltechnik.
So auch Elmshorn, wo die Marschbahn von der Strecke Flensburg-/Kiel - Hamburg abzweigt.
Am 20.5.86 befand ich mich in der nördlichen Bahnhofseinfahrt letztgenannter Strecke, als 218 171-7 und 187-3 vor D332 aus Fredericia vorbeigerauscht kamen. Das Gleis hinten und das Esig hinter dem ersten Wagen gehört zu "Kuddel Barmstedt", der ehemaligen Strecke Elmshorn-Barmstedt-Bad Oldesloe, die auch heute noch von der AKN bis Henstedt-Ulzburg betrieben wird.

Scan von Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 20.05.1986 Ort: Elmshorn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Volkmarshäuser Tunnel
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 11.05.20, 10:30
Im Mai 1980 war ich häufiger an der Strecke Göttingen – Dransfeld – Hann. Münden unterwegs, weil diese interessante Bahn zum Ende des Monats stillgelegt werden sollte.

Das Motiv dieser Aufnahme ist der 325,5 m lange Volkmarshäuser Tunnel, der von 1852 bis 1855 nahe Volkmarshausen im damaligen Königreich Hannover erbaut wurde. Er zählt zu den bedeutendsten Kunstbauten im ehemaligen Königreich Hannover und war der einzige Eisenbahntunnel des Königreichs. Gelegentlich wird behauptet, dass dies für den hannoverschen König Georg V. der ausschlaggebende Grund für den Bau gewesen sei. Die wahren Gründe für den Tunnelbau lagen jedoch in der Einsparung von Kosten und dem Wunsch, die Strecke möglichst auf gleicher Höhenlage bis Kassel zu führen. So befindet sich der Mündener Bahnhof in Hanglage rund 15 Höhenmeter über dem historischen Stadtkern.

Wir sehen die 212 045-9 mit dem N 5559 Göttingen – Kassel beim Verlassen des bis 1943 zweigleisigen Tunnels. Gleich dahinter lag der Haltepunkt Volkmarshausen, der vom gleichnamigen Ort aus nur über einen unbefestigten Waldweg zu erreichen war.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 10.05.1980 Ort: Volkmarshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bayerische Formsignale in Fremdingen (1984)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 10.05.20, 21:24 Top 3 der Woche vom 24.05.20
Der 19.06.1984 war ein merkwürdiger Tag. An sich war die Sache ordentlich eingefädelt. Mit dem Tramper-Monats-Ticket im Nachtschnellzug kommend wollte ich frühmorgens in Plattling aussteigen und nach Zwiesel fahren, auf der Jagd nach roten 211.

Als ich in meinem 6-er Abteil vom Anfahren des Zuges erwachte, zog wie zum Hohn gerade das Schild von Plattling an meinem Fenster vorbei. Also musste ich bis Passau fahren. Aber irgendwie war da das Wetter merkwürdig bis mies. Und bei unklarem Wetter in den (edit, weil "Bayrischer Wald" eine nur selten verwendete Formulierung ist, so vom dortigen Tourismusverband) Bayerischen Wald? Lieber nicht.

Also entschloss ich mich, weiträumig dem schlechten Wetter zu entkommen und Richtung Stuttgart/Neckar zu fahren. Zu meiner Freude wurde plötzlich hinter Nürnberg das Wetter richtig gut. Und so überlegte ich mich kurzfristig, der Strecke Dombühl-Nördlingen mit ihren Bayerischen Formsignalen einen Besuch abzustatten. Zwar fuhr da erst mittags der erste Zug ab Dombühl, aber man konnte ja an der Hauptbahn - damals unmittelbar vor der Umstellung auf den elektrischen Betrieb stehend - ein paar Bilder machen.

Wie sich dann herausstellte, war das ein guter Entschluss. Heute bin ich froh, damals im Nachtschnellzug verschlafen zu haben: Gelegenheit für Bilder aus dem Bayerischen Wald hatte ich auch später noch genug.

Das Bild, das mir von dieser Tour am meisten in Erinnerung geblieben ist und das ich hier vorschlagen möchte, ist abends in Fremdingen entstanden. Nachdem der von Dombühl kommende Güterzug am Hp2 zeigenden Einfahrsignal (ein grandioser Anblick bei einem Bayerischen Formsignal!) in den Bahnhof eingefahren war, konnte 212 129 mit ihrem N 6158 Richtung Dombühl ausfahren - vorbei an viel örtlicher Bevölkerung und landwirtschaftlichem Gerät ....

Mehr Bilder von diesem Tag? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64). Rechts oberhalb des Baumes im Himmel ist übrigens kein Bildfehler, sondern die Abgaswolke der anfahrenden 212.


Zuletzt bearbeitet am 11.05.20, 17:12

Datum: 19.06.1984 Ort: Fremdingen [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 24 Punkte

17 Kommentare [»]
Optionen:
 
Hamburg-Billwerder noch ohne Fahrdraht
geschrieben von: v220christian (100) am: 10.05.20, 16:19
Als ich am 10.6.86 die Lübecker 218 245-9 mit D437 nach Büchen (-Leipzig) von der Straßenbrücke am S-Bahnhof Billwerder-Moorfleet aufnahm, dachte ich nicht entfernt daran, daß hier nur wenige Jahre später ein Containerumschlagbahnhof entstehen würde.
Heute liegen hier fünf Gleise, drei davon mit Oberleitung. Die S-Bahngleise wanderten etwas nach Norden (rechts), daneben befinden sich heute die beiden Gleise der Strecke Hamburg-Berlin und wie hier auch schon, ist das südliche Gleis die direkte westliche Zufahrt des heutigen Ubf/damaligen Gbf.
Seit der Inbetriebnahme des Maschener Rbf führte der alte Gbf Billwerder nur noch ein Schattendasein, diente überwiegend zur Abstellung nicht benötigter Wagen. Einziger Kunde war die Firma Strasser, die Neuwagen zwecks Auslieferung an die Autohändler erhielt.
Auch der Hintergrund hat sich verändert. Heute befinden sich dort reihenweise abgestellte Containerbrücken. Ebenso sind die vier Schornsteine des alten Kraftwerks Tiefstack Geschichte.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 10.06.1986 Ort: Billwerder-Moorfleet [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nebenbahnatmosphäre im rapsgelben Taunus
geschrieben von: Frank H (250) am: 10.05.20, 11:18
Diverse aktuelle Bilder von der Grävenwiesbacher Strecke in der Galerie haben mich nochmal einen Blick ins Archiv werfen lassen, war diese Bahn doch schon zu früheren Zeiten fotografisch ungemein reizvoll:

Nachdem die Übergabe [www.drehscheibe-online.de] von Friedberg über Friedrichsdorf nach Grävenwiesbach ausreichend abgelichtet war, widmeten Andreas und ich uns im weiteren Verlauf des 4. Mai 1990 den noch reichlich auf dieser reizvollen Strecke verkehrenden Schienenbussen.

Erfreulicherweise fand sich bei Hundstadt ein wunderbar blühendes Rapsfeld und diente als Kulisse für den N 8162, der in Kürze seinen Zielbahnhof erreicht hat. Das Einfahrvorsignal zeigt bereits Vr 2, und die offenen Türen, die „mechanische Klimaanlage“ des 798, deuten auf die schon Anfang Mai recht warmen Temperaturen hin.

212, 216, 628,798 – das waren die Baureihen, die uns den ganzen Tag begleiteten. Heute bedient die HLB diese Linie, ein vor dreißig Jahren noch relativ unvorstellbares Szenario, damals musste man viel eher eine Stilllegung befürchten. Gut, dass es anders kam!


Scan vom Kodachrome 64 KB – Dia


Anmerkung: Die Bildbearbeitung hat mich so manche Nerven gekostet, gescannter Raps ist – zumindest für mich – eine wahre Heimsuchung. Auch das schon recht hohe Sonnenlicht hat einige Anforderungen an eine einigermaßen harmonische Farbwiedergabe gestellt. Ich hoffe, es ist einigermaßen gelungen …

Auch den Railview – Eintrag muss ich nach der langen Zeit mutmaßen.

Datum: 04.05.1990 Ort: Hundstadt [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Füllleistung mit Edelrenner
geschrieben von: 797 505 (358) am: 09.05.20, 19:24
Vor drei Jahrzehnten, in den neunziger Jahren sind die 103er ständige Gäste auf der Filstalbahn. Nach dem Motto „Jede Stunde, jede Klasse“ gilt es im festen Takt die ICs zwischen Stuttgart und München zu befördern. Ausnahmen von diesem Takt gibt es nur wenige. Aber Ausnahmen sind damals wie heute bei uns Knipsern sehr begehrt.
Anstatt die benötigte Maschine als LZ für einen in Ulm zu übernehmenden IC von Stuttgart anreisen zu lassen ist die Füllleistung vor einem morgendlichen Eilzug zu Bundesbahnzeiten planmäßig. So kommt am 2. Juli 1991 der äußerlich gezeichnete Edelrenner 103 159 in Nahverkehrsdiensten vor auch damals nicht mehr alltäglichem Behelfsgepäckwagen und frisch untersuchten Silberlingen zum Einsatz.

In der Fabrik jenseits der Gleise sitzt damals noch die beim strickenden Teil der Bevölkerung überregional bekannte Salacher Firma „Schachenmayr Wolle“.


Datum: 02.07.1991 Ort: Salach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Vorfrühling
geschrieben von: NAch (742) am: 08.05.20, 15:13
Vorfrühling - die Sonne zeigt schon was sie kann.
Es ist warm, nur schwach noch kondensiert der Dampf.
Vorfrühling

Der Blick schweift über die Gleisanlagen - ich stand dort nach Rücksprache mit dem Stellwerker. Heute geht das nicht mehr, diese Gleise sind schon lange rückgebaut - und mit einem Stellwerker habe ich seit Ewigkeiten nicht mehr reden können.

Scan vom KB-Negativ, neue Bearbeitung und neuer Beschnitt, das Stellwerk ist nun ganz zu sehen, die somit ins Bild ragende Lampe wurde entfernt.
(Ersteinstellung 23.08.19)

Datum: 02.04.1976 Ort: Neuekrug Hahausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 040-059 (Güterzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bergwärts Richtung Neumarkt - St.Veit (1989)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 08.05.20, 22:16
Auf dem Weg bergwärts Richtung Neumarkt - St.Veit begegnete uns am Abend des 20.07.1989 als E 3409 am nördlichen Einfahrsignal von Rohrbach die altrote 212 109.

Scan von Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 08.05.20, 22:20

Datum: 20.07.1989 Ort: Rohrbach [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Letzter Zug nach Beilngries
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 03.05.20, 19:53
Um einen klassischen Beifang handelt es sich bei diesem Bild. Während wir an der Strecke Nürnberg – Regensburg auf Züge warteten, war auf der Nebenstrecke von Neumarkt (Oberpf.) nach Beilngries schon der letzte Zug des Tages unterwegs. Die altrote 211 mit ihren zwei Umbauwagen lieferte sich ein Rennen mit dem Individualverkehr. Dabei sah es nicht schlecht aus für den Zug, denn er hatte an relativ vielen beschrankten Bahnübergängen Vorfahrt.

Wir sehen hier übrigens eine klassische Verkehrswegbündelung: Die Eisenbahnstrecke und die Bundesstraße 299 verlaufen über weite Strecken direkt nebeneinander. Dazu kommt noch der zwischen 1836 und 1846 erbaute Ludwigskanal, der hinter dem Zug zu erahnen ist. Der Schiffsverkehr wurde zwar schon in den 1950er Jahren eingestellt, der Ludwigskanal blieb jedoch in großen Teilen als Denkmal erhalten. Aus dem Wald heraus ragt die Kirche St. Nikolaus in Reichertshofen. Bei der im Dunst fast verschwindenden Erhebung im Hintergrund müsste es sich um den Möninger Berg handeln.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 24.04.1984 Ort: Sengenthal [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt nach Düren
geschrieben von: railpixel (405) am: 01.05.20, 13:17
Die Zeit der Elektromobilität auf der Rurtalbahn ging mit dem Fahrplanwechsel im Mai 1993 zu Ende. Uerdinger Schienenbusse der Rurtalbahn lösten kurz vor der Bahnreform die Bundesbahn-Akkutriebwagen ab. Rund drei Wochen vor dem Einsatzende, am 29. April 1993, erhält 515 604-7 als Nt 7952 von Jülich in Huchem-Stammeln Ausfahrt in Richtung Düren.

Damit der Bildabschluss am rechten Rand nicht zu knapp an der Lampe endet, habe ich ein paar Zentimeter Grünzeug ergänzt.

Danke an das Auswahlteam für die Hinweise zu den Farben. Das war tatsächlich nicht ganz einfach, die Balance zwischen einigen Richtung Cyan und anderen Richtung Magenta abdriftenden Bildteilen zu finden. Ich habe mir den Scan nochmal vorgenommen und hoffe, der Kompromiss ist jetzt besser gelungen. Wie vorgeschlagen habe ich das Bild auch insgesamt etwas dunkler gemacht.

Zuletzt bearbeitet am 04.05.20, 13:35

Datum: 29.04.1993 Ort: Huchem-Stammeln [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Damals auf der Zenngrundbahn
geschrieben von: Leon (513) am: 01.05.20, 11:26
Aus der Zeit meines Praktikums in Franken sind ja bereits einige Aufnahmen in die Galerie gewandert. Sehr in Erinnerung geblieben sind mir einige Nachmittage an den Nebenstrecken im Raum Nürnberg bzw. Fürth, u.a. an der Zenngrundbahn. Diese Nebenbahn von Fürth nach Markt Erlbach zeichnet sich dadurch aus, dass dort auch heute noch die Strecke teilweise mit Telegrafenleitungen gesäumt ist. Damals war so etwas nicht weiter erwähnenswert, denn derartige Leitungen gab es entlang der Nebenstrecken fast überall.
Wir schreiben den 09.06.1986 - 34 Jahre her. Ein quellwolkereicher Nachmittag begann mit seinem ersten Motiv bei Laubendorf mit einer 211 und einer Silberlinggarnitur. Derartige Züge teilten sich mit Nürnberger 614 den Personenzugdienst im Zenngrund. Wir stehen hier bei Wilhermsdorf und beobachten eine besondere 614-Garnitur, in der zwei altrote 624-Mittelwagen eingereiht wurden. Die Kurvenlage des Zuges macht den unterschiedlichen Aufbau der Wagenkästen recht deutlich. Der Zug hat soeben Wilhermsdorf verlassen und windet sich kurvenreich seinem Endbahnhof in Markt Erlbach entgegen. Die Rückfahrt wird nicht minder interessant werden, denn da wird die 211 aus dem vorherigen Zug der 614-Garnitur vorgespannt.

Scan vom Fuji 100- Kleinbilddia

Datum: 09.06.1986 Ort: Wilhermsdorf [info] Land: Bayern
BR: 614 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Müssen vor 34 Jahren (noch ohne Fahrdraht)
geschrieben von: v220christian (100) am: 01.05.20, 19:13
Ich habe gerade festgestellt, daß in der Galerie nur aktuelle Bilder aus Müssen, insbesondere aus der bekannten Fotokurve vorhanden sind.
Das möchte ich mit diesem Vorschlag gerne ändern.
Müssen war seinerzeit Kreuzungsbahnhof des seit dem Krieg eingleisig rückgebauten Abschnitt Schwarzenbek-Büchen (-DDR).
Am 6.8.86 machte ich eine Fahradtour dorthin, um in erster Linie die Signalbrücke mit der dahinter liegenden, wunderschönen Backsteinbogenbrücke aufzunehmen. Für den D338 aus Berlin entschied ich mich als Motiv für das Stellwerk an der Westausfahrt.
Recht selten traf man damals auf weniger "entspannte" Eisenbahner. Dieser Wärter war so ein Zeitgenosse und pöbelte mich aus dem Schotter der kürzlich zurückgebauten Gleise.
So mußte ich Vorlieb nehmen mit einem Standort am Rand zur grünen Wiese, weshalb Bahnhof samt Signalbrücke im Hintergrund abgeschnitten werden mußte und dafür der weniger schöne Kabelkanal ins Bild wanderte. Aufgrund eines Busches hinter mir wurde es dann auch mit dem langen D338, geführt von 218 493-5, recht knapp.
Der Wärter beobachtete argwöhnisch mein Handeln, war scheinbar so gerade mit meinem Standort einverstanden.
Leider hatte man kurze Zeit zuvor schon Lichtsignale aufgestellt, eines davon vor die wunderschöne Formsignalbrücke geklatscht, so daß mir dort nur ein sehr kompromisbehaftetes Bild mit einer 212 blieb. Etwas frustriert radelte ich diesen Tag nach Hause.
Den Wert dieses Bildes erkannte ich richtig erst, als ich das Negativ über dreißig Jahre später in den Scanner legte.....

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 06.08.1986 Ort: Müssen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Deutsche Bundesbahn
geschrieben von: NAch (742) am: 28.04.20, 22:03
In den "Wirtschaftswunderjahren" war man bei der Eisenbahn stolz auf seinen Namen, voll ausgeschrieben und in erhabenen Lettern wurde er damals auf den neuen Dieselloks angebracht.

Bei den Feiern zu 150 Jahre deutsche Eisenbahn konnte ich das in einer stillen Stunde auch noch bewundern.

Neue Bearbeitung, perspektivische Korrektur, ohne Brückenpfeiler und ohne Fans

Datum: 15.06.1985 Ort: Neuenmarkt Wirsberg [info] Land: Bayern
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Das kleine Reiterstellwerk Reinbek II
geschrieben von: v220christian (100) am: 30.04.20, 20:54
Zuletzt hatte ich hier ein Bild des Reinbeker Reiterstellwerks von der Nachmittagsseite mit dem D436 gezeigt ( [www.drehscheibe-online.de] ).
Am 6.6.88 besuchte ich die gleiche Stelle morgens, als die Flensburger 218 157-6 mit D337 Hamburg-Altona - Büchen (-Berlin Stadtbahn) Reinbek durchfuhr.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8


Zuletzt bearbeitet am 30.04.20, 21:57

Datum: 06.06.1988 Ort: Reinbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 14 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am nördlichen Einfahrsignal von Hörpolding (1989)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 28.04.20, 22:24
Abends kommt im Sommer die Sonne so weit herum, dass das nördliche Einfahrsignal von Hörpolding auf der Höhe des Ortsschildes von St. Georgen sinnhaft und ohne Frontschatten umgesetzt werden kann, wie hier am 21.07.1989 mit 218 347 und dem N 6486.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 28.04.20, 22:26

Datum: 21.07.1989 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Posten 236 "Königskamp" in Westerland/Tinnum
geschrieben von: v220christian (100) am: 28.04.20, 20:53
Wer kennt ihn nicht? Oder besser: wer kennt ihn noch in dieser Form?
Das abgerockte Gebäude wurde schon vor vielen Jahren durch einen Zweckcontainer ersetzt. Auch die Lage der Signale wurde geändert.
Und die Praxis, daß damals für eine Rangierbewegung die Schranken nur kurz "zwodrittel" handgesenkt und gleich wieder geöffnet wurden, ist heute undenkbar.
Am 16.8.86 gehörte eigentlich schon "Pech" dazu, daß gleich beide 218 des ankommenden Autozuges die ozeanblau/beige Farbgebung trugen.
Die Altrotquote war im Sommer 86 bei den Flensburger Loks noch sehr hoch, auch wenn in dem Jahr ordentlich umlackiert wurde.
Beide Loks, 218 162 und 190 konnte ich im Vorjahr noch in altroter Farbgebung fotografieren.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AE1+(mieses) FD 35-70 3.5-4.5


Datum: 16.08.1986 Ort: Westerland [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 8 Punkte

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
rot neben orange (Neumarkt - St. Veit 1989)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 27.04.20, 21:35
Lange Jahre erfreute uns die kaiserlauterner 212 109 mit ihren Einsätzen unter anderem im Hunsrück. Dann wurde sie nach Mühldorf umbeheimatet. Da war es selbstverständlich, dass wir bei unserer Tour im Jahr 1989 nach Mühldorf auch einmal nach dieser Lok schauen wollten. Und so entstand unter anderem (neben einem abendlichen Bild in Rohrbach [abload.de] ) dieses mittagliche "Überholungs"-Bild in Neumarkt - St. Veit mit E 3804.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 27.04.20, 21:37

Datum: 20.07.1989 Ort: Neumarkt St. Veit [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Haltepunkt und Blockstelle Kupfermühle
geschrieben von: v220christian (100) am: 27.04.20, 20:27
Zwischen Bargteheide und Bad Oldesloe liegt der relativ unbedeutende Haltepunkt Kupfermühle am Rande der Ortschaft Tremsbüttel.
Bis November 1988 war er zugleich Blockstelle mit Formsignalen, wie die ein wenig südwestlich gelegene Blockstelle Tremsbüttel auch (siehe [www.drehscheibe-online.de] ).
Am 13.6.86 ballern 218 330-9 und 248-3 mit ihrem E3039 von Lübeck nach Hamburg mit 140km/h durch Kupfermühle, während sich im Hintergrund 218 488-5 mit N5844 nach Bad Oldesloe entfernt, aus welchem die beiden Fotografen gerade erst ausgestiegen waren.
Zum Sommer 86 hatte man die Eilzüge Lübeck-Hamburg von 120 auf 140 km/h beschleunigt und zudem mit 218-Doppeltraktion bespannt, um die Fahrzeiten auf möglichst unter 40 Minuten zu senken. Gelang nicht ganz: Mit Halten in Reinfeld und Bad Oldesloe betrug sie für die 63km immerhin 40 Minuten nach Lübeck und 42 Minuten in die Gegenrichtung.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8


Datum: 13.06.1986 Ort: Tremsbüttel [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Kaiserwetter" in Sprendlingen (1992)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 26.04.20, 13:17
Bei "Kaiserwetter" und explodierender Vegetation verlässt die altrote 212 023 am Mittag des 19.05.1992 mit dem leicht übermotorisierten Nahverkehrszug N 6079 den in Rheinhessen gelegenen Bahnhof Sprendlingen - damals noch ein wahres "Formsignalparadies" - in Richtung Worms. Der am Horizont hinter den nördlichen drei Ausfahrtssignalen sichtbare Höhenzug ist übrigens der Soonwald....

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein im Himmel hinter dem rechten Signal störender silberner einzelner Lampenschirm wurde von mir elektronisch entfernt. Der dazugehörige Mast ist hinter dem betreffenden Signal versteckt stehen geblieben.

Zuletzt bearbeitet am 26.04.20, 16:40

Datum: 19.05.1992 Ort: Sprendlingen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Neufahrn noch mit Formsignalen (1989)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 25.04.20, 19:54
Im Jahr 1989 stand die Umstellung der Signaltechnik im bayerischen Abzweigbahnhof Neufahrn an. Wenn man genau hinschaut, sieht man - freundlicherweise hinter den Formsignalen aufgestellt - schon die noch ausgekreuzte moderne Lichtsignaltechnik.

Am Vormittag des 20.07.1989 passiert 110 226 mit dem Schnellzug D 2465 die nördlichen Ausfahrsignale von Neufahrn.

Die nördliche Einfahrsignalgruppe der beiden Strecken von Regensburg und von Plattling besaß übrigens eine kleine Signalbrücke. Wir haben sie uns damals auch angeschaut und fotografisch dokumentiert, aber das dabei entstandene Güterzugbild leidet doch zu sehr unter dem Sonnenstand und der Schattenbildung.

Ich persönlich kann mich bei dem vorgeschlagenen Bild immer wieder an der Kombination aus neuroter 110.1 (von dieser Farbgebung habe ich bei dieser Baureihe tatsächlich nur wenige Bilder) und den reinrassig creme-oceanblauen Schnellzugwagen begeistern.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Datum: 20.07.1989 Ort: Neufahrn [info] Land: Bayern
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Einmal noch nach Regensburg und zurück
geschrieben von: Andreas Burow (249) am: 26.04.20, 11:06 Top 3 der Woche vom 10.05.20
Die vorletzte Leistung ihres Arbeitstages führte 118 002 nochmal von Nürnberg nach Regensburg. Mit ihrem E 3471 legte sie sich im Abendlicht bei Sengenthal in die Kurve. Der dortige Einschnitt hatte gerade noch genug Sonne, obwohl die Schatten schon lang waren. Die Rückleistung nach Nürnberg verkehrte dann bei Dunkelheit. Den abgeschnittenen Baum links oben im Bild finde ich auch etwas ärgerlich. Vor lauter Ehrfurcht vor der herrlichen Maschine ließ ich die Kamera sinken, so dass der Bildausschnitt nicht mehr stimmte. So etwas passierte mir seinerzeit leider häufiger.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 26.04.1984 Ort: Sengenthal [info] Land: Bayern
BR: 118,119 (histor. E18, E19) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 16 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Posten 54....
geschrieben von: v220christian (100) am: 26.04.20, 15:57
....zwischen Hamburg und Lübeck war für die Sicherung der B75 in selbiger Relation zuständig. Bereits vor Beginn der Elektrifizierung längst Geschichte, überquert die Bahn inzwischen die Bundesstraße mittels einer modernen Stahlbetonbrücke. Am 14.6.86 war davon noch nichts zu sehen, als 218 327-5 mit TEEM 40555 Puttgarden-Maschen den W126er Daimler zur Pause zwang.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 26.04.20, 16:05

Datum: 14.06.1986 Ort: Bad Oldesloe [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Immer wieder samstags
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 25.04.20, 20:00
Bis zum Fahrplanwechsel Anfang Juni 1984 konnten die beim Bw Hamm beheimateten Eierköpfe der Baureihe 430 im Personennahverkehr im Ruhrgebiet beobachtet werden. Immer wieder samstags lockte allerdings der Altenbekener Viadukt – denn der E 7891 aus Dortmund gehörte an Samstagen zu den Leistungen der urtümlichen Triebwagen. Um 17:38 Uhr erreichte er planmäßig Altenbeken und konnte zuvor auf dem durch das Streiflicht der späten Nachmittagssonne besonders plastisch wirkenden Viadukt im Bild festgehalten werden. Wir sehen die Garnitur 430 411-9 + 830 011-3 + 430 111-5.

Die Vegetation war Mitte April 1984 noch nicht so weit fortgeschritten, wie wir es aus anderen Jahren kennen.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 25.04.20, 22:45

Datum: 21.04.1984 Ort: Altenbeken [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 430,456 (elektrische Eierköpfe) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kursbuchstrecke 524
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 23.04.20, 12:00
Seit dem 31. Mai 1981 ist der Personenverkehr zwischen Eschwege und Wanfried Geschichte. Im Kursbuch vom Winterfahrplan 1980/81 sind unter der Streckennummer 524 werktags außer samstags zwei Nahverkehrs-Zugpaare verzeichnet. Der Güterverkehr nach Wanfried endete am 1. Oktober 1994, die kaum noch genutzte Weiterführung nach Großburschla war schon am 23. Mai 1993 eingestellt worden.

Wir sehen den 998 920-3, geschoben vom 798 726-6 und beide vom Bahnbetriebswerk Marburg (Lahn), auf der Fahrt als N 7945 Eschwege – Wanfried bei Schwebda unterhalb von Schloß Wolfsbrunnen, welches bei dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] im Hintergrund zu sehen ist.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 23.04.1981 Ort: Schwebda [info] Land: Hessen
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Bahn gewöhnt sich das Rauchen ab ...
geschrieben von: Andreas T (303) am: 24.04.20, 23:00 Top 3 der Woche vom 03.05.20
Das Ende der Dampflokomotiven bei der DB im Jahr 1977 stand unter dem Motto: "Die Bahn gewöhnt sich das Rauchen ab". Als mein Bruder Günter und ich am Abend des 20.07.1989 am nördlichen Einfahrsignal von (Edit.) Rohrbach standen und 218 322 + 218 359 Richtung Neumarkt - St. Veit vorbeidieselte, wussten wir: Das Qualmen hatte sich die DB jedenfalls noch nicht abgewöhnt ......

Mehr Bilder von dieser Fotostelle von diesem Abend? [www.drehscheibe-online.de] !

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 26.04.20, 20:38

Datum: 20.07.1989 Ort: Rohrbach [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 21 Punkte

16 Kommentare [»]
Optionen:
 
In der Mitte Deutschlands
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 21.04.20, 08:00
Nicht nur in und um München war der Gläserne Zug unterwegs – manchmal verirrte er sich auch in die Mitte Deutschlands.

Hier begegnet uns der Einzelgänger während einer Sonderfahrt als D 26841 Lippstadt – Hameln am Bk Erpentrup bei Langeland.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)
Ein angeschnittener Bahnfunkmast am rechten Bildrand wurde entfernt.

Datum: 21.04.1984 Ort: Langeland [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 491 (Gläserner Zug) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Formsignale in Alzey (1991)
geschrieben von: Andreas T (303) am: 20.04.20, 13:38
Als der in Rheinhessen gelegene Bahnhof von Alzey noch ein Drehkreuz für den herbstlichen Rübenverkehr war und auch die (für Reisende erfreuliche, für Fotografen bedauerliche) Modernisierung der Signaltechnik noch unvorstellbar war, rangierte 211 066 ihre Fuhre aus leer zu überführenden Reisezugwagen und Güterwagen hin und her - und bescherte uns so eine Vielzahl möglicher Fotomotiv-Varianten.
Später würde dieser Zug dann Richtung Worms abfahren.

Der Blick schweift über das großzügig bemessene Gleisfeld, die beiden Stellwerke und die Vielzahl mechanischer Signale. Hinter uns - nicht sichtbar - befindet sich das Gelände mit nicht mehr genutztem Lokschuppen und der früheren Akku-Ladestation.

Das Bild entstand -außer wegen der Höhe - ungefährlich und abgesprochen aus einem Lampenmast.

Seit knapp 10 Jahren sind hier die Formsignale verschwunden.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 12.04.1991 Ort: Alzey [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 5 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rot sehen
geschrieben von: Johannes Poets (340) am: 18.04.20, 15:00
Bis in die zweite Hälfte des Jahres 1980 waren im Bw Oldenburg (Oldb) nicht nur zahlreiche Maschinen der Baureihe 221 beheimatet, sondern auch die Vorserienloks 220 001-2, 004-6 und 005-3. Am 20. April des Jahres hatte ich das Glück, nach einer entsprechenden Frage bei der Lokleitung im Bahnbetriebswerk fotografieren zu dürfen. Im Rechteckschuppen sah ich dann rot: Die begehrte 220 001-2 stand zwischen 221 107-6 und 216 154-5, rechts daneben die 220 081-4 und eine weitere 216 – alle Maschinen in der schönen alten, roten Farbgebung!

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 200)

Datum: 20.04.1980 Ort: Oldenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 9 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1772):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 36
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.