DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 13
>
Auswahl (125):   
 
Galerie: Suche » ZSSK, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Sommergewitter in Žabokreky nad Nitrou
geschrieben von: aw1975 (17) am: 01.07.19, 23:22
Mit dem Personenzug von Partizánske nach Žabokreky nad Nitrou, bereits beim Aussteigen eine gewittrige Stimmung, den Bahnhof möchte ich mir anschauen, die Sicherungsanlagen, aus einer fernen, eigentlich längst vergangenen Zeit, Ausfahrsignale sind keine vorhanden, dafür blüht der Mohn im Gleis und eine sonntägliche Ruhe herrscht. Beim Kauf der Fahrkarte für die Rückfahrt nach Partizánske ist der Kontakt zum Fahrdienstleiter schnell hergestellt - sprachliche Hürden hin- oder her! Auf die Durchfahrt des nachmittäglichen Schnellzuges von Prievidza nach Bratislava freue ich mich, möchte einfach die Betriebsabwicklung geniessen, beobachten, wie der Fahrdienstleiter mit dem Befehlsstab den Durchfahrauftrag erteilt und vielleicht ein Foto davon machen. Und dann? Was für ein Gewitterregen geht nieder, ein Platzregen, wie aus Kübeln giesst es, die Einfahrt steht, der Zug nähert sich, der Fahrdienstleiter kommt nach draussen, erteilt den Durchfahrauftrag, der Lokführer quittiert mit einem kurzen Pfiff und beschleunigt seinen Zug... Das war es - das Erlebnis "Durchfahrt des Schnellzuges in Žabokreky nad Nitrou"... Nein, nicht ganz, ein letztes Foto vom Zug, dem Stellwerk II nähert er sich, auch dort - schwach zu erkennen - steht der Wärter (oder sind es zwei Personen) um die Durchfahrt zu überwachen, der Zug setzt seine Fahrt fort, aus dem Gewitter hinaus, in, dem Himmel nach, schöneres Wetter! Der Spuk ist vorbei, die sonntägliche Ruhe kehrt wieder ein, tropfnass bin ich, schnell, hinein in die Fahrdienstleitung, dort gibt es für mich etwas zum Aufwärmen, für Gäste hat der Fahrdienstleiter eine Flasche mit einem Getränk bereit, ein wichtiger Bestandteil davon ist Wachholder, ich denke, jeder Kenner der Slowakei weiss, was ich meine! Bald lässt der Regen nach und ich kann meine Rückfahrt antreten, ohne noch einmal durchnässt zu werden. Aber hat das eine Rolle gespielt? Nein, die Erlebnisse, die Begegnungen, die waren entscheidend!

(2. Variante mit engerem Beschnitt und angepasster Ausrichtung)

Datum: 31.05.2009 Ort: Žabokreky nad Nitrou [info] Land: Europa: Slowakei
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Graffitis verschwinden in der Abendsonne...
geschrieben von: aw1975 (17) am: 23.06.19, 01:05
Häufig waren zu dieser Zeit die zusätzlichen am Freitag von Bratislava aus und am Sonntag gegen Abend nach Bratislava verkehrenden Züge aus dem letzten Aufgebot an Wagen formiert. Oft alte 8er-Abteilwagen, meist grosszügig mit Graffitis verziert, dafür gut, sehr gut besetzt, vor allem mit Studenten. Das war auch am 10.09.2010 nicht anders, der R 1520 von Prievidza führte das erwartete Rollmaterial! Weit bin ich nicht mitgefahren, nur eine Station, von Partizánske bis Veľké Bielice. Dort stand der Zug planmässig ein paar Minuten, eine Kreuzung musste abgewartet werden. Irgendwann war es soweit, der Gegenzug war eingetroffen, die "Signalista" im Stellwerk 2 hatte die Handweiche umgestellt und verschlossen, die Fahrdienstleiterin erteilte den Abfahrbefehl und der Zug konnte seine Fahrt beobachtet von einem Pärchen auf der Rampe fortsetzen. Ja, und in der goldenen Abendsonne verschwanden die Graffitis wie von Geisterhand... Und der Fotograf verschwand auch, zum Abendessen, idealerweise in ein Gasthaus nahe beim Stellwerk 2. Und zu später Stunde fuhr er dann für ein paar Cent zurück nach Partizánske ins Hotel!


Datum: 10.09.2010 Ort: Veľké Bielice [info] Land: Europa: Slowakei
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
EuroNight anders herum
geschrieben von: JLW (349) am: 21.06.19, 15:10
Der Breitspurzug hatte sich durch seine sehr gemächliche Fahrt gerade aus dem Sichtfeld (was an diesem Tag mehr als gut war) entfernt, als sich der eigentliche Anlass unserer Anwesenheit näherte, der an diesem Tag umgeleitete EN 443 (Prag - Humenne).

Durch das Kopfmachen in Michalany war der Autotransportwagen ausnahmsweise direkt hinter der führenden 757 022.
Regulär würde der Zug auf dem ganz hinteren Gleis direkt von Kosice einfliegen.

Datum: 28.04.2016 Ort: Trebisov [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-757 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Von Margecany nach Banská Bystrica
geschrieben von: Dennis Kraus (577) am: 22.06.19, 15:22
Die nicht elektrifizierte Bahnstrecke von Banská Bystrica nach Margecany gehört sicherlich zu den landschaftlich interessantesten Strecken der Slowakei. Leider hält sich das Zugangebot in Grenzen, doch immerhin kann man dort auch noch lokbespannte Züge erleben. 754 055 hatte am 13.05.2018 die Aufgabe den vormittäglichen REX 1780 von Margecany nach Banská Bystrica zu befördern und wurde in der Nähe des Haltepunkts Vernár aufgenommen.

Datum: 13.05.2018 Ort: Vernár [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-754 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zurück von der Tunnelmessfahrt
geschrieben von: JLW (349) am: 13.06.19, 18:40
Pures Glück war an diesem Tag ganz früh von einer Messfahrt zum und in den Tunnel zwischen Medzilaborce und Lupkow, also zwischen der Slowakei und Polen, erfahren zu haben.
Offensichtlich wollte man in der "Zentrale" für die anstehenden grenzüberschreitenden Fahrten der polnischen Triebwagen ganz sicher gehen.

Die zügige Rückfahrt nach Humenne gestaltete sich bei sehr wechselhafter Bewölkung trotzdem mehr als glücklich, so wie hier hinter Radvan, als sich die Schatten schon oben links näherten.

Dieser wahre Messwagen-Oldtimer wurde nicht von einer einheimischen Bardotka geführt, aber die 751 109 aus der Hauptstadt sah auch sehr "planpatiniert" aus.

Datum: 26.04.2016 Ort: Radvan [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-751 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Drei Minuten nach 5
geschrieben von: JLW (349) am: 26.05.19, 18:27
Vier Minuten nach dem R 600 stand genau vom gleichen Standpunkt aus gesehen aus der Gegenrichtung der nicht so lange RR 761 von Poprad nach Kosice an.

Die sanfte Ausnebelung des Flüsschens hatte dort sogar für einen leichten Reifansatz auf den Wiesen gesorgt und das in Juni!

Datum: 02.06.2017 Ort: Teplicka nad Hornadom [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-363 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Minute vor 5
geschrieben von: JLW (349) am: 24.05.19, 20:52
Optimismus bei ersten Sonnenstrahlen sollte man immer haben und den Allerwertesten bei Zeiten aus den Federn heben...

Neunzehn Minuten nach Sonnenaufgang erreichte das Licht die Strecke und zwei Minuten später
erschien der um vier Uhr in Kosice gestartete R 600 "Mila Sedita" nach Bratislava.

Datum: 02.06.2017 Ort: Markusovce [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-361 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 17 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Morgenstund hat Gold im Mund
geschrieben von: Adlerauge-97 (18) am: 13.05.19, 16:14
Einen Tag vorher eroierte ich an der Fotostelle, dass hier genau frühs in der Gleisachse die Sonne aufgehen muss.
Im System geschaut, um 5.50 fährt ab Moldava nad Bodvou der R810 nach Bratislava hl.st., Sonnenaufgang 5.45! Das sollte doch passen!

Um genau 6.00 Uhr rollte der R810 mit der 757 012 an den Fotografen vorbei in Richtung Plešivec.

Datum: 19.04.2019 Ort: Turňa nad Bodvou [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-757 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rot-weißes Wunderland
geschrieben von: Gunar Kaune (332) am: 02.05.19, 18:55
Lange Züge mit 10 oder mehr Wagen in einer attraktiven rot-weißen Farbgebung – in der Slowakei nichts ungewöhnliches, sondern zwischen Bratislava nach Košice sogar völlig normal. Und auch die passenden Fotostellen für diese Züge gibt es, weite Kurven und lange Geraden mit viel Landschaft zur Garnitur. Sicher zu den Highlights zählt der Blick auf Bahn und Waagtal bei Nezbudská Lúčka, mit der Burgruine von Strečno und den Bergen der Großen Fatra im Hintergrund. Mit dem ersten Schnellzug des Tages ist 350 007 in Richtung Bratislava unterwegs, der Zug nutzt die maximal mögliche Länge von 13 Wagen voll aus und wird mit Reisenden und Pendlern in die Hauptstadt spätestens ab dem nächsten halt in Žilina sicher gut belegt sein.

Zuletzt bearbeitet am 08.05.19, 19:09

Datum: 21.05.2018 Ort: Nezbudská Lúčka [info] Land: Europa: Slowakei
BR: SK-350 Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 15 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nase in den Wind
geschrieben von: aw1975 (17) am: 12.04.19, 14:58 Top 3 der Woche vom 21.04.19
Am offenen Fenster, die Nase in den Wind strecken... Das macht nicht nur "Eisenbahnfans" Spass, auch dieser Hund scheint es sichtlich zu geniessen!



Datum: 20.04.2011 Ort: Strecke Plešivec-Zvolen [info] Land: Europa: Slowakei
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: ZSSK
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 20 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (125):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 13
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.