DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4
>
Auswahl (31):   
 
Galerie: Suche » FR-X 76500, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Das Tor nach Frankreich
geschrieben von: Dennis G. (93) am: 23.03.19, 17:31
Die nordfranzösische Grenzstadt Givet verbindet neben der Lage an der Maas mindestens eine weitere Gemeinsamkeit mit den belgischen Städten Namur, Dinant und Huy. Hoch über der Stadt befindet sich eine Zitadelle, die in früheren Zeiten zur Verteidigung des strategisch wichtigen Tals diente.

Die Züge zwischen Charleville-Mézières und Givet unterfahren die Zitadelle im 510 m langen "Tunnel de Charlemont".
Etwa 360 m vor dem Tunnel befindet sich ein weiteres Portal, welches einst Teil einer bis ans Ufer der Maas reichenden Mauer der Stadtbefestigung war. Der Durchbruch für die Eisenbahn entstand 1862 mit der Eröffnung der Strecke direkt neben der "Porte de France". Für die Straße existierte damals nur ein schmaler und mit einer Zugbrücke gesicherter Durchgang.
(historische Postkarte: [www.fortunapost.com])

Nach dem Passieren des Tunnels wird der Triebzug seinen Zielbahnhof Givet erreichen, dort enden sämtliche Züge.
Der grenzüberschreitende Verkehr zwischen Givet und Dinant ist leider seit 1989 eingestellt und die Strecke teilweise abgebaut. Noch in diesem Jahr soll auf der Trasse ein Radweg entstehen. Es gibt jedoch auch Bemühungen die Strecke wieder als Bahnstrecke zu nutzen.

Zuletzt bearbeitet am 23.03.19, 19:19

Datum: 22.03.2019 Ort: Givet [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eiszeit - Heißzeit
geschrieben von: claus_pusch (72) am: 22.08.18, 00:09
Das obere Tal der Thur in den elsässischen Vogesen ist stark von Oberflächenformen aus der letzten Eiszeit geprägt. So hat der Gletscher aus dem harten Gestein isolierte Hügel herauserodiert, die heute wie Inseln im flachen Talgrund aufragen und deshalb im Französischen als "îlots rocheux" (und im Deutschen manchmal als "Riegelberge") bezeichnet werden. Um das Dorf Oderen gibt es gleich drei davon: einen kleinen, auf dem die Kirche Saint-Nicolas steht, unmittelbar daneben den 91m hohen Baerenberg und auf der anderen Seite des Flusses den 97m hohen Maerelberg, den man auf einer im 19. Jh. errichteten Via Crucis bequem besteigen kann.
Am 20.8.2018 war das Wetter allerdings alles andere als eiszeitlich: die Temperaturen setzten mal wieder zum Sprung über die 30-Grad-Marke an, als der AGC X76547 als TER Mulhouse-Kruth vom Gipfel des Maerelbergs beobachtet werden konnte. Im Hintergrund ist der knapp über 1100m hohe Felsachkopf sichtbar, der zum Grand-Ventron-Massiv zählt.

Bildmanipulation: Die Weitwinkel-Verzerrung wurde leicht korrigiert.

Datum: 20.08.2018 Ort: Oderen [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Gemächlich durch die Vogesen
geschrieben von: Jens Naber (373) am: 29.05.18, 21:19
Nicht wirklich attraktiv präsentierte sich das Zugangebot in den letzten Jahren zwischen Saales und Saint-Dié-des-Vosges: Werktags verkehrte hier nur ein Zugpaar pro Tag (bzw. zwei an Freitagen), am Wochenende wurde das Angebot auf sagenhafte drei Zugpaare aufgestockt. Der schlechte Zustand des Oberbaus ließ nur noch geringe Geschwindigkeiten bis maximal 40 km/h zu, sodass die Busverbindung zwischen den beiden Ortschaften nicht nur schneller war, sondern auch deutlich häufiger angeboten wurde. Doch mittlerweile gibt es einen Lichtblick: Es wird im Zuge einer mehrmonatigen Sperrung seit einigen Wochen daran gearbeitet, den auf Dauer sicherlich nicht zumutbaren Zustand zu verbessern und die Verbindung wieder aufzuwerten. Am 21. April 2018 rollte der TER 31842 nach Saint-Dié als erster Süd(west)fahrer an diesem Samstag noch in sehr gemächlicher Fahrt durch die Kurve von Lubine, nachdem er unmittelbar zuvor den 1.600 Meter langen Tunnel de Lubine durchfahren hat. Der nächste Halt des Zuges wird jedoch erst der Haltepunkt von Provenchères-sur-Fave sein, denn selbst bei diesem sehr überschaubaren Verkehrsangebot bedienten nicht alle Züge alle Bahnhöfe...

Datum: 21.04.2018 Ort: Lubine [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Viaduc du Fouday mit passendem Doppel
geschrieben von: Biebermühlbahner (155) am: 14.05.18, 13:41
Durchaus bekannt ist das "Viaduc du Fouday" an der Strecke Strasbourg - St.Dié-des-Vosges, auch weil es architektonisch nicht uninteressant ist. Da die Strecke vor langer Zeit mal zweigleisig war, wurden 2 Viadukte parallel zueinander gebaut. Allerdings sind die Pfeiler und Bögen dieser Viadukte eben nicht parallel, sondern versetzt. Aus dieser Perspektive sieht man es etwas an den 3 rechten Pfeilern.
Motivlich dürfte der Viadukt zu den Höhepunkten der Strecke zählen, auch wenn sie insgesamt nur ein Schattendasein führt und nicht gerade von vielen Fotografen aufgesucht wird.
Mit dafür verantwortlich ist wohl der Fahrzeugeinsatz, welcher hauptsächlich auf AGC und Régiolis beschränkt ist. Nur an den Tagesrandlagen gibt es noch Züge mit BB 67400, die am Nordende hängende Lok macht das Fotografieren aber etwas schwieriger.
Da ich mich aber mit den AGC-Triebwagen sehr gut anfreunden kann und mir auch die Elsass-Variante sehr zusagt, war ich bei diesem Standpunkt mit dem genau passenden Doppel aus zwei 3-teiligen AGC's sehr zufrieden :-) Die beiden waren unterwegs als TER 31822 von Strasbourg nach Saales.

Ein kleiner weißer Pfosten auf der Brücke musste weichen.

Zuletzt bearbeitet am 14.05.18, 13:43

Datum: 07.05.2018 Ort: Fouday [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Zweigleisige Hauptbahn kurz vor der Stilllegung
geschrieben von: claus_pusch (72) am: 10.03.18, 00:42
Dass im Osten Frankreichs zweigleisig ausgebaute Strecken "dran glauben mussten", kam schon öfter vor. Meistens waren das Verbindungen, die aus strategischen Gründen (aus-)gebaut worden waren und keinem ausreichenden 'zivilen' Verkehrsbedürfnis entsprachen. 2016 traf es mit der "ligne 14", die Nancy mit Merrey verbindet, allerdings eine Bahn, auf der - vor allem dank der Kurorte Vittel und Contrexéville - einmal Fahrgäste von weit her anreisten, zeitweilig sogar in Schnellzügen. Wegen (angeblich) gravierender Oberbaumängel entschlossen sich SNCF und Region, den Personenverkehr südlich von Pont-St-Vincent im Dezember 2016 einzustellen. Die Linie wurde trotz des zuletzt mageren Zugangebots bis zum Schluss über weite Strecken zweigleisig betrieben, auch der Abschnitt südlich von Contrexéville, der am Ende (neben Mineralwasserzügen von Vittel) nur noch an zwei Tagen pro Woche (!) ein Personenzugpaar sah.

Grund genug, knapp vor dem angekündigten Stilllegungsdatum der Bahn an einem sonnigen Sonntag (dem Wochentag, an dem in der letzten Fahrplanperiode noch am meisten los war) einen Besuch abzustatten. Hier wurde südlich des früheren Bahnknotens Mirecourt (im Hintergrund links) der AGC X76737 mit dem Mittagszug Nancy-Contrexéville bei Mattaincourt abgelichtet, dessen dominante Basilika aus dem 19. Jh. Saint-Pierre-Fourier, einem lothringischen Regionalheiligen, geweiht wurde. Welchem Schicksal die Strecke geweiht ist, ist unklar; zuletzt zirkulierten Nachrichten, denen zufolge hier in 10 Jahren wieder Züge fahren könnten...

Datum: 04.12.2016 Ort: Mattaincourt [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die gemütliche Variante
geschrieben von: Jens Naber (373) am: 10.12.17, 21:07
Wer mit der Bahn von Strasbourg nach Sélestat fahren möchte, hat dazu zwei Möglichkeiten: Entweder man wählt die schnelle Variante über die Hauptstrecke und eilt dort in flottem Tempo durch die unspektakuläre Rheinebene oder man wählt die gemütlichere Variante über Dambach-la-Ville. Zugegeben, diese Variante wird seltener angeboten und die Züge benötigen doppelt so lange, man wird allerdings insbesondere auf dem zweiten Streckenabschnitt mit einer hübschen Weinlandschaft für die längere Reisezeit entschädigt. Bei Blienschwiller rollt ein unbekannter AGC am sommerlichen 16. Juli 2016 durch die Weinreben, unterwegs als TER 31766 Strasbourg - Sélestat.

Datum: 16.07.2016 Ort: Blienschwiller [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Was klappert denn da?
geschrieben von: Jörg der Saarländer (16) am: 16.07.17, 11:45
Das Elsass ohne Störche ist für mich kaum vorstellbar. Die Bewohner dieser schönen Region im Osten Frankreichs sehen das genau so; überall bietet man den gefiederten Kameraden Platz zum Nisten. Auch in Sarralbe beobachtet die Storchenfamilie von hoch oben den spärlichen Bahnverkehr in diesem ehemaligen Kreuzungsbahnhof, der zu seiner Glanzzeit sogar einen Lokschuppen besaß.
Am 5. Juli 2017 war der AGC 76592 dort unterwegs. Um 19:34 Uhr macht er als TER 834926 von Sarre-Union nach Sarreguemines einen kurzen Halt in Sarralbe; ein- und ausgestiegen war allerdings Niemand...
Eine Freileitung quer über die Gleise musste dran glauben, wäre es eine alte Telegrafenleitung gewesen hätte sie bleiben dürfen... :-)

Datum: 05.07.2017 Ort: Sarralbe [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch das Vallée de Munster
geschrieben von: Jens Naber (373) am: 08.05.17, 20:14
In Colmar zweigt von der "Magistrale" Strasbourg-Basel eine beschauliche Nebenbahn ab, die landschaftlich reizvoll durch das Vallée de Munster nach Metzeral verläuft. Während hier früher mit den "Caravelles" die französischen Dieselklassiker schlechthin unterwegs waren, wickelt die SNCF das erstaunlich gute Nahverkehrsangebot mittlerweile hauptsächlich mit den AGC ab. Bei Griesbach-au-Val hat am 19. Juli 2016 ein solcher Triebwagen gut die Hälfte seiner rund 40-minütigen Fahrt als TER 31546 nach Metzeral hinter sich gebracht und rollt nun weiter gen Westen.

Datum: 19.07.2016 Ort: Griesbach-au-Val [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Glücksspiel verloren
geschrieben von: Jens Naber (373) am: 12.01.17, 21:05
Im Spätsommer 2014 war es ein reines Glücksspiel, wenn man noch die letzten Vertreter der "Caravelle"-Serie rund um Sarreguemines fotografieren wollte. Am 16. September 2014 zogen wir fahrzeugtechnisch die Niete, denn für den kompletten Berufsverkehr schickte das STF Lorraine lediglich seine modernen AGC-Triebwagen gen Sarreguemines. Bei Wittring ist zur Nachmittagszeit ein unbekannt gebliebener Vertreter unterwegs als TER 34729 nach Sarre-Union.

Datum: 16.09.2014 Ort: Wittring [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Train des Merveilles
geschrieben von: Amberger97 (277) am: 14.06.16, 22:17
Unter dem Werbenamen "Train des Merveilles", zu deutsch "Zug der Wunder", verkehren die Regionalzüge zwischen Nizza, Brei-sur-Roya und Tende. Hergeleitet wurde dieser Name wohl von einem mehr oder weniger berühmten Tal in der Nähe des Endpunkts. Kurz nach dem Verlassen des Bahnhofs Drap-Cantaron überquert ein X 76500 den Paillon. Der Paillon ist ein 36 km langer Fluß, der in den Seealpen auf ca. 1300 m Höhe entspringt und ins Mittelmeer mündet. Im Bild hat er nur noch 115 m vor sich, das schlimmste also bereits schon hinter sich. Der TER 22927 nach Tende kann das nicht von sich behaupten, er hat noch bergaufwärts viele Höhenmeter zu überwinden.

Datum: 17.05.2016 Ort: Cantaron [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (31):   
 
Seiten: 2 3 4
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.