DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 154
>
Auswahl (1536):   
 
Galerie: Suche » 218, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
„Liebliches“ Filstal
geschrieben von: 797 505 (347) am: 25.02.20, 14:25
Neue Motive entdeckt man an der eigenen Hausstrecke leider nur noch selten. Umso mehr freut man sich dann über einen Tipp von einem der sich kreativ nach dem Neuen umgeschaut hat. Vor Ort schlägt dann nicht nur das Knipserherz höher. Auch die Kurzen sind begeistert. Von „Eispfützen schliddern“ über „Ball am Hang spielen“ bis zu „Exkursionen in den Wald“ ist dort oben bei Ebersbach-Weiler alles geboten. Da lässt es sich aushalten!

Und wählt man den richtigen Ausschnitt beim Blick hinunter in das Filstal, so wirkt dieses fast „lieblich“ natürlich. Nur die Leitplanken der B10 lassen sich nicht so richtig wegtarnen und der Straßenlärm stört bei einem Foto glücklicherweise gar nicht. Als untypischerweise kaum hörbar der IC „Allgäu“ geführt von 218 499 die Szene befährt wird gerade Langholz bergwärts geschleppt.

Manipulation:
Vom Jüngeren ist zum Aufnahmezeitpunkt nur die Bobbelmütze hinter der Hangstufe zu sehen. Er ist dank einer späteren Auslösung nun in Gänze zu sehen. Auch der Flügelschlag des länger dort kreisenden Raubvogels ist durch eine Auslösung minimal zuvor ansehnlicher gemacht.


Datum: 07.02.2020 Ort: Ebersbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Altrote 218 mit Militär statt D436
geschrieben von: v220christian (71) am: 24.02.20, 19:42
1986 war es sehr viel schwerer an Informationen zu kommen, als im heutigen Internetzeitalter. Das galt ganz besonders für Militärzüge. So waren meine Begegnungen mit diesen Panzerzügen stets zufälliger Natur und die konnte ich in den Achtzigern exakt an einer Hand abzählen. Der 9.11.86 sollte so ein Zufallstag sein. Ich beabsichtigte mal wieder den Leipziger D436 im Bereich Bergedorf aufzunehmen. Geplant war ein Bild vom Bahnübergang "Chrysanderstraße"/Posten 136 auf das Bergedorfer Einfahrsignal. Überraschenderweise kam gut 10 Minuten vorm 436 dieser Militärzug - beladen mit Kampfpanzern der Panzergrenadierbrigade 16 aus Elmenhorst/Lanken, welche in Schwarzenbek verladen wurden - am Einfahrsignal zum halten, was mir ein erstes Foto ermöglichte.
Mit Erlaubniswink des Schrankenwärters ging´s dann ein paar Meter weiter in die Wiese, um den Zug beim Wiederanfahren zu fotografieren.
Einfahrsignal zeigt Hp2, also Einfahrt Bergedorf nach Gleis 5, um die nächste S-Bahn aus Aumühle und den 436 passieren zu lassen.

Heute sieht´s hier freilich anders aus. Die beiden Bahnübergänge Chrysanderstraße und Möörkenweg (Blockstelle) wurden aufgelassen und die Hundebaumsiedlung (also das, was man im Hintergrund sieht) wurde von einer neuen Straße nördlich der Bahn angebunden. Genau hier entstand ein Fußgängertunnel, im Hintergrund noch eine Fußgangerbrücke über die heute viergleisige zubetonierte Strecke......

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 24.02.20, 19:44

Datum: 09.11.1986 Ort: Bergedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abgerockt bis zum bitteren Ende
geschrieben von: 215 082-9 (240) am: 23.02.20, 18:30
Obwohl die 218er eine der zuverlässigsten Baureihen bei der DB sind, häufen sich auch hier die gravierenden Schäden. Neben der "Hochburg" Niebüll unterhalten auch Ulm, Kempten und Mühldorf diverse Loks. Gerade die Loks der RAB Ulm und auch die Mühldorfer sind in einem erbärmlichen Zustand, den nach weit über 40 Einsatzjahren keine Lok verdient hat. Der Schadbestand ist enorm, sodass die EC der Relation München - Lindau - Schweiz nur noch mit einer Lok bespannt werden. Trotz dessen müssen Loks aus Kempten aushelfen, damit kein Zug ausfällt. Zum Fahrplanwechsel im Dezember wird die DB jene EC endlich (aus Sicht des Unternehmens) los, dann ist die Elektrifizierung abgeschlossen und die EC fahren den planmäßigen Laufweg über Memmingen mit modernen Fahrzeugen der SBB. Der Fernverkehr wäre dort - wenn es nach DB Fernverkehr ginge - schon seit Jahrzehnten eingestellt. Der Druck der SBB hält den Verkehr aber noch über Wasser. Leider wurde 2018 schon ein Zugpaar eingestellt und seit 2019 verkehren alle Züge mit nur 6 Wagen. Der Lokmangel und die verringerte Wagenanzahl machen aber auch Neue Motive möglich. Nahe Wiedemannsdorf findet man eine schöne Holzhütte in der kahlen Landschaft. Gestern sollte das Motiv für den EC 194 München Hbf - Zürich HB herhalten. Leicht verspätet dröhnt 218 465 an den wartenden Fotografen vorbei. Die Lok ist DAS Paradebeispiel für den Pflegezustand der Mühldorfer Loks, welche inzwischen alle (?) auf IS930 laufen.

Datum: 22.02.2020 Ort: Wiedemannsdorf [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die letzten Wochen mit Formsignalen in Büchen
geschrieben von: v220christian (71) am: 23.02.20, 17:54
Sicherlich etwas kompromißbehaftet mit der bereits aufgestellten neuen Technik ist diese Aufnahme von der südlichen Ausfahrt Büchen in Richtung Lauenburg. Aber es war eines der typischen "5 vor 12 Bilder", welche ich in Büchen unbedingt nochmal machen wollte, solange Formsignale, Stellwerke und Schrankenposten noch standen. Inbetriebnahme der neuen Technik war für Oktober 1886 geplant, was dann tatsächlich aber doch erst etwas später geschah.
Am 24.09.86 war erstmal Geduld gefragt, bis dieses Motiv endlich im Kasten war, denn die angenähert im Stundentakt verkehrenden Eilzüge Kiel-Lüneburg verkehrten zum Teil als Wendezüge mit Lok auf der Nordseite. So mußte ich zunächst zwei "Steuerwagenschäden" hinnehmen, bevor dann der E3769 nach Lüneburg mit 218 108-9 vorneweg kam.

Aufgrund der Vielzahl von Masten, Pfeilern und Signalen, von denen irgendwie keiner wirklich gerade steht, war die gerade Ausrichtung des Bildes eher eine Gefühlssache. Ich hoffe, der Eindruck paßt halbwegs ;-)

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1+FD50/1.8

Datum: 24.09.1986 Ort: Büchen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Wo der Odenwald am schönsten ist
geschrieben von: Andreas Burow (218) am: 23.02.20, 13:49
Von keiner anderen Baureihe dürfte ich so viele Fotos besitzen, wie von der 218. Unmöglich zu sagen, welches mein schönstes Bild dieser Lok ist. Also habe ich bei der Auswahl des hier gezeigten Fotos einen anderen, eher emotionalen Ansatz gewählt. Dabei kam ich schnell auf dieses Motiv. Für meinen Geschmack war es vielleicht das schönste der Odenwaldbahn. Ein Besuch, der mir ganz besonders in Erinnerung geblieben ist, fiel auf einen sonnigen und wunderbar klaren Septembertag. Der Ausblick auf die Landschaft und die Veste Otzberg im Hintergrund war einfach überwältigend. Man konnte in der warmen Sonne sitzen, herrlich entspannen und dabei einen Apfel von einem der vielen Apfelbäume essen. Zwischendurch fuhren einem die 218er mit ihren n-Wagen-Garnituren „um die Ohren“.

Die Züge in Richtung Darmstadt müssen nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Reinheim einen Steigungsabschnitt von mehr als sechs Kilometern Länge überwinden. Für mich war das damit verbundene Spektakel Grund genug, diesen Streckenabschnitt immer wieder zu besuchen. Es war schon später Nachmittag, als 218 484 vor RB 15438 mit mächtigem Sound den Hügel hinaufstürmte. Kurz nachdem sie den glücklichen Fotografen passiert hatte, konnte man den Zug im Engelbergtunnel verschwinden sehen.

Erwartungsgemäß findet sich diese Fotostelle schon zweimal in der Galerie, jeweils mit Formvorsignal. Die zweite Aufnahme von Olli erschien just in der Galerie, als ich meine Variante mit leichtem Tele und ohne Signal gerade fertig hatte. Auch der Bildtext war schon vorbereitet, was also tun? Da der Zug, die Jahreszeit und auch die Perspektive doch recht eigenständig sind, wage ich dennoch eine Präsentation dieser Version des Reinheimblicks und bitte um Nachsicht, dass dies in so kurzem zeitlichem Abstand erfolgt.

Bevor jetzt jemand umsonst dorthin fährt: etwa auf Höhe des vorletzten Wagens steht seit 2010 eine große Betonbrücke, auf welcher die Bundesstraße 38 um Reinheim herum geführt wird. Es bleiben also tatsächlich nur Fotos und Erinnerungen an den noch unverstellten Ausblick.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 09.09.2004 Ort: Reinheim [info] Land: Hessen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwomal Altrot vorm IC....
geschrieben von: v220christian (71) am: 21.02.20, 20:20
… war 1986 nördlich von Hamburg eher die Regel als die Ausnahme. Zwischen Elmshorn und Hamburg bündelt sich der Verkehr der Hauptstrecken von und nach Westerland, Flensburg und Kiel, was schon damals eine respektable Zugdichte mit sich brachte. Am 15.2.86 suchte ich die Wiese südlich des Bahnhofs Prisdorf auf und fotografierte munter drauf los. 218 mit Eil-, Schnell- und Güterzügen und natürlich den S5-Pendel Pinneberg-Elmshorn mit 212. Für die Auswahl entschied ich mich - aufgrund der 1.Kl.-Wagen hinter den Loks - für dieses Bild mit den beiden altroten 218 179-0 + 173-3 vor IC530 Mercator von Kiel nach Frankfurt über Köln.
Wenig später wurde diese Wiese mit Jungbäumen bepflanzt und das Motiv war dahin noch bevor die Bahn der alten Technik in Prisdorf den Garaus machte.

Scan vom arg ramponierten Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1+FD50/1.8

Datum: 15.02.1986 Ort: Prisdorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Abendliche Kreuzung in Weizern-Hopferau (2014)
geschrieben von: Andreas T (261) am: 20.02.20, 08:10
Es gibt offenbar einen guten Grund, warum es bislang von der Bahnlinie nach Füssen fast von jeder "Milchkanne" an der Strecke ein Foto gibt, aber nicht aus dem Kreuzungsbahnhof Weizern-Hopferau. Ich bin der - durchaus diskutablen - Ansicht, dass er einfach hässlich ist, direkt an der Durchgangsstraße, ohne Gebäude lediglich zwei Gleise, ein Bahnsteig mit dem Mindestmaß an unverzichtbarer Beleuchtung, störenden Schildern und wenige vereinfachte Lichtsignale.

Das hat damals meinen sportlichen Ehrgeiz angestachelt und heute zu diesem Bildvorschlag geführt: In der "blauen Stunde", also in der Abenddämmerung des 30.04.2014 bei hoher Luftfeuchtigkeit kreuzen sich 218 467 als RB 57361 und 218 486 als RB 57358.

Zuletzt bearbeitet am 20.02.20, 08:43

Datum: 30.04.2014 Ort: Weizern-Hopferau [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das kleine Reiterstellwerk Reinbek (mit D-436)
geschrieben von: v220christian (71) am: 20.02.20, 18:45
An der Strecke Hamburg-Büchen gab es drei elektromechanische Reiterstellwerke, welche auf gewisse Art bauliche Parallelen aufwiesen, dennoch optisch sehr unterschiedlich waren. Eine reine Stahlkonstuktion über den Durchfahrgleisen befand sich in Friedrichsruh. Das Größte, ein Backsteinbau mit Stahlkorsett über den Gleisen, stand in Bergedorf. Das Kleinste, welches aber am längsten in Betrieb blieb, befand sich in Reinbek. Während die ersten beiden bis 1997 abgerissen wurden, erhielt das Reinbeker Stellwerk noch neue Aufgaben. Den eigentlichen S-Bahn-Teil übernahm das neue Zentralstellwerk Bfs in Bergedorf, für die neuen Fernbahngleise wurden aber provisorisch Formsignale aufgestellt, welche bis ca 2000 von hier gestellt wurden. Das Stellwerk erhielt sogar noch einen neuen Außentreppenzugang (hier auf der linken Seite), während der alte Zugangssteg zwischen den Gleisen abgebrochen wurde. Heute siehts hier natürlich ganz anders aus. Das Stellwerk fiel Anfang der 2000er und selbst der Reinbeker S-Bahnhof wurde in den letzten Jahren komplett erneuert. Viergleisiges, von Lärmschutzwänden umgebenes Betonambiente herrscht hier heute vor :-(

Zum Bild (und vielleicht fragwürdigen Standort): Am 1.6.85 war ich mal wieder mit dem Rad unterwegs, um den D-436 aus Leipzig mit Flensburger 218 abzupassen. Damals war ich immer mal wieder auf dem Stellwerk beim Fahrdienstleiter zu Besuch und mein fotografisches Tun war akzeptiert. So wollte ich den D-436 möglichst spitz unterm Stellwerk haben. So stand ich hinterm Geländer der Straßenunterführung und wartete zunächst den 472 nach Aumühle ab, welcher im Hintergrund am Bahnsteig zu sehen ist. Für den D-Zug beugte ich mich dann einfach nur übers besagte Geländer. Diesmal hatte der 436 keine Bummel-S-Bahn vor der Nase, weshalb 218 174-1 mit der hier zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h angerauscht kam. Da war eine idealere Auslösung kaum zu treffen - aber ich war und bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak VR200
Canon AL-1+FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 20.02.20, 19:51

Datum: 01.06.1985 Ort: Reinbek [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

14 Kommentare [»]
Optionen:
 
D-436 mit altroter Flensburger 218.... mal wieder
geschrieben von: v220christian (71) am: 19.02.20, 13:38
In jener Zeit schwang ich mich immer wieder bei gutem Wetter nach der Schule auf's Fahrrad, um den Leipziger an "meiner Hausstrecke" aufzunehmen. Zwischen Aumühle und Bergedorf verläuft die ehemalige KBS 192 (heute KBS 100) recht kurvig durchs Billtal und überquert dabei das Flüßchen Bille gleich mehrfach. Am 12.2.86 paßte ich 218 261-6 vor D-436 auf der Billebrücke zwischen Aumühle und Wohltorf ab. Im Hintergrund befindet sich die Blockstelle Silk.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL1+FD50/1.8

Datum: 12.02.1986 Ort: Wohltorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Suche
geschrieben von: H.M. (7) am: 18.02.20, 01:04
Nachdem wir an diesem Tage schon einige Fotomotive abgeklappert hatten, stand nur noch der IC auf dem Programm. Der eigentlich für diesen Zug angedachte Standort fiel aufgrund der dann doch unerwarteten Schattenbildung flach. Nun war guter Rat teuer. "Dann machen wir es wie früher" sprach ich zu meiner Beifahrerin. "Einfach an der Strecke lang und gucken ob ein Motiv zu finden ist". Doch das war schwieriger als gedacht. Vor lauter Verzweiflung, da die Planzeit immer näher rückte und ich dem Zug auch noch entgegenfuhr, bog ich in Richtung eines Bauernhofes ab, parkte mein Fahrzeug neben einem Kuhstall und ging schnellen Schrittes, auf ein Motiv hoffend, auf das bäuerliche Anwesen. Was natürlich nicht unbemerkt blieb. Mit knatternden Mofa fuhr ein junger Bengel (wahrscheinlich der Juniorchef) über die Wiese auf mich zu und fragte "Was ich denn hier mache" meine Antwort "Nur ein Zug fotografieren, ich habe aber keine Zeit weil er gleich kommt." Er sah mich verdutzt an sagte "OK" und fuhr mit seinem Mofa auf und ab.
Direkt neben der Wiese und einem kleinen Bach verlief die Bahnstrecke. Als Problem stellten sich die vielen Büsche und Bäume heraus. Doch dann wurde ich nach einigen hundert Metern fündig.

218 456 mit dem IC 2085 Augsburg - Oberstdorf befindet sich am 15.02.2020 zwischen Biessenhofen und Ruderatshofen.

Hinweis: Ein Fotograf der hinter einem Busch stand, wurde zu selbigen transformiert.

Datum: 15.02.2020 Ort: bei Ruderatshofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1536):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 154
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.