DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 153
>
Auswahl (1526):   
 
Galerie: Suche » 218, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
218 193 vor D-1333 Westerland-Berlin
geschrieben von: v220christian (66) am: 18.02.20, 18:00
Vor der Wende wurde viele Jahre mit dem Zugpaar 1332/1333 nur ein Zugpaar angeboten, welches von Osten über Büchen kommend über Hamburg hinaus ging. Im Abschnitt Westerland-Büchen waren stets Flensburger 218 für die Beförderung zuständig. Am 3.3.86 habe ich 218 193-1 vor dem 1333 Westerland-Berlin kurz vor Billwerder-Moorfleet abgepaßt, nichtsahnend, wie sehr sich das Bild hier später verändern sollte.
Im Vordergrund liegt das damals meist nur noch zweimal täglich genutze Gleis von Rothenburgsort zum alten Gbf Billwerder. Vom heutigen Containerumschlagbahnhof gab es ebenfalls noch keine Spur.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200
Canon AL-1 + FD50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 18.02.20, 18:05

Datum: 03.03.1986 Ort: Billwerder-Moorfleet [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Murrbahn-Eilzug mit 218 232
geschrieben von: 797 505 (345) am: 17.02.20, 17:36
An die Murrbahn zieht es aktuell wegen des kurzzeitigen n-Wagen-Revivals bis zur Zulassung der neuen Talente jede Menge Hobbykollegen. Neben der Züge bekommt man dort natürlich auch eine schöne schwäbische Landschaft geboten. Dennoch war ich in seit über 20 Jahren nicht mehr zum Knipsen vor Ort. Der Wechsel von den Telegrafenmasten zu den Betonmasten war einfach zu gravierend ;-)

Am 13. März 1993 ist die Murrtalbahnwelt noch in Ordnung. Bespannt mit Regensburger 218ern verbinden die Eilzüge Stuttgart mit Nürnberg, ein Fernverkehrszugpaar von Mailand bringt internationalen Flair und dazwischen verkehren die verhassten neumodernen sanitärfarbenen 628er als Nahverkehrszüge. Nur die Baureihe 215 macht sich anno 1993 schon recht rar.

Immer rarer werden leider auch die altroten Vertreterinnen der Baureihe 218. Umso mehr freuen sich zwei Eisenbahnfreunde als vom Halt in Murrhardt kommend die Regensburger Schönheit 218 232 mit ihrer Eilzuggarnitur über die Gerade kurz vor Fornsbach donnert.

Scan vom unterbelichteten Velvia 50. Dessen Aufbereitung jedes Mal aufs Neue keine große Freude bereitet.

Zuletzt bearbeitet am 18.02.20, 17:26

Datum: 13.03.1993 Ort: Fornsbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Erste Serien-218 vor D-436
geschrieben von: v220christian (66) am: 16.02.20, 23:31
Als ich dieses Foto mit 218 101-4 vor D-436 im Kasten hatte, war die Freude doppelt groß. Zum einen fehlte mir die erste Serien-218 noch in meiner Sammlung, zum anderen war der Zug fast pünktlich, so daß das Bild bei untergehender Januarsonne überhaupt noch gelang. Verspätungen waren beim Interzonenzug eher die Regel und deren Höhe unkalkulierbar. So suchte ich den Bahndamm westlich des S-Bahnhofes Nettelnburg auf, bei dem "freies Schußfeld" bis zum Sonnenuntergang war, und hoffte auf einen halbwegs pünktlichen D-436.
Links erkennt man die Siedlung Bergedorf-West mit seinem berüchtigten "Affenfelsen", aufgrund dessen Entstehung der S-Bahnhof Nettelnburg überhaupt erst gebaut wurde. Am Bahnsteig stehend ist im Hintergrund eine Doppeleinheit 472 nach Bergedorf zu erkennen. Nach rechts hin zweigt das Gleis zum Bergedorfer Gbf und nach Geesthacht/Krümmel ab (hinter den Ausfahrsignalen im Hintergrund). Der Betonklotz im Hintergrund war das Schulungszentrum der Bundespost, später Telekom, heute an privat verkauft und leerstehend.

Edit: Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA.
Canon AL-1+FD 50/1.8

Zuletzt bearbeitet am 17.02.20, 10:06

Datum: 17.01.1986 Ort: Nettelnburg [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frostiger Morgen "in altrot"
geschrieben von: v220christian (66) am: 14.02.20, 09:59
Der Februar 1986 brachte neben etwas Schnee und Kälte recht viele sonnige Tage. Als damaliger Oberstufenschüler hatte ich gelegentlich morgens mal die eine oder andere Freistunde (oder ich nahm sie mir bei so einem Wetter eben.....), schnappte mir das Fahrrad und fuhr an meine "Hausstrecke" Hamburg-Büchen im Bereich Bergedorf, wo es innerhalb von 20 Minuten zwei D-Züge im richtigen Licht zu fotografieren gab. Nach dem Berliner D-337 mit meist ozeanblau/beiger Lübecker 218 folgte der D-437 nach Leipzig mit einer Flensburger Lok. Am 27.2.86 nahm ich am Einfahrsignal Hamburg-Bergedorf beide Züge auf. Zunächst den Berliner mit der 218 329-1, dann den oben zu sehenden Leipziger mit der altroten 218 185-7, bei dem ich aber den alten Backsteinschornstein der Hauni-Werke (fast) zufahren ließ. Altrot und das damals ungewöhnlich eingeschaltete Spitzenlicht - auch wenn auf einem Auge blind - ließen mich dieses Bild dem der o/b-Lok für die Galerie vorziehen.

zur Bildmanipulation: obengenannter Backsteinschornstein ragte minimal aus der rechten Lokhälfte heraus und störte das Profil doch sehr. Der Schornsteinrest wurde weggestempelt.

Scan vom Farbnegativ Kodak Gold 200ASA
Canon AL-1 FD50/1.8

P.S.: mir fiel auf, daß die Ersteinstellung schief ist. Daher diese Korrektur noch vor Ablauf der Frist

Datum: 27.02.1986 Ort: Hamburg-Bergdedorf [info] Land: Hamburg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Friedrichshafen vor der Elektrifizierung (2010)
geschrieben von: Andreas T (259) am: 10.02.20, 19:33

Bald wird Elektrifizierung der Hauptbahn von Ulm nach Friedrichshafen und weiter nach Lindau abgeschlossen sein.
Als dieses Bild am Mittag des 20.08.2010 entstanden ist, war allerdings in Friedrichshafen Stadt noch nicht daran zu denken, dass in absehbarer Zeit die Baureihe 218 dieses weiträumige Einsatzgebiet verlieren würde. Stattdessen waren 218-Doppeltraktionen für die beiden IC-Leistungen IC 118 und IC 119 und Solo-218 für die vielen Regionaleilzüge insbesondere zwischen Ulm und Friedrichshafen noch Normalität.

Zu sehen ist der aus Lindau kommende IC 118, nachdem die beiden Lokomotiven 218 487 und 218 494 bereits umgesetzt haben und schon abfahrbereit in Richtung Ulm stehen.



Zuletzt bearbeitet am 12.02.20, 20:31

Datum: 20.08.2010 Ort: Friedrichshafen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Skizug im Sauerland
geschrieben von: joni2171 (11) am: 10.02.20, 16:22
Fast ganz Deutschland war am 25.01.2020 in Nebel gehüllt. So auch das Sauerland, dennoch sollte der Wintersportort Winterberg meiner Vorhersage nach über dem dem Nebel und somit in der Sonne liegen. So war es dann auch und erst kurz vor Winterberg zeigte sich die Sonne. Die eigentlich geplante Stelle nur einige Kilometer zuvor war dabei noch dicht im Nebel.
Gegen 20 nach 10 war dann das lang ersehnte Pfeiffen der 218 zu hören, die aufgrund eines längeren Zwangsaufenthalts wegen einer Weichenstörung zunächst noch auf sich warten ließ.

AIXrail 218 457 hatte an diesem Tag zwei m-Wagen und zwei n-Wagen am Haken. An Board waren mehr oder weniger Skifahrer anwesend, denn echten Schnee suchte man vergeblich. Dennoch sorgt der Zug für großes Interesse bei Eisenbahnfreunden. Solch Nebenbahnromantik darf ja auch nicht außer Acht gelassen werden!

Ein über den Bahnübergang fahrender roter LKW wurde nachträglich entfernt.

Datum: 25.01.2020 Ort: Winterberg [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: AIXrail
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Am ehemaligen S-Bahnhof Staaken
geschrieben von: Leon (455) am: 11.02.20, 18:03
Vor einiger Zeit sind zwei Aufnahmen vom Dieselbetrieb in Berlin in die Galerie aufgenommen worden, die von der im Bild im Hintergrund erkennbaren Fußgängerbrücke entstanden sind. Wir stehen erneut in Berlin-Staaken, nur eine Brücke weiter. Links im Bild sehen wir die Reste des ehemaligen S-Bahnhofes Staaken. Fast schnurgerade verläuft hier die Strecke von Wustermark nach Berlin-Spandau. Würden wir uns auf der Brücke des Nennhauser Damms jetzt umdrehen, würden wir in einen Streckenabschnitt blicken, der einst vor der Wende von links und rechts mit Mauern versehen wäre, und die Organe in einem nahen Wachturm würden unser fotografisches Treiben neugierig beobachten. All dies ist mittlerweile 30 Jahre her, aber in den ersten Jahren nach der Wende wartete jeder Fahrplanwechsel mit neuen Überraschungen auf. So wurde an dieser Stelle bereits über den Einsatz der Baureihe 218 vor den IC-Zügen von Hamburg nach Berlin berichtet. Wir sehen erneut eine Doppelbespannung zweier Lübecker 218 vor dem IC 534, wie sie dröhnend das Berliner Stadtgebiet verlassen.
Das Schild der Laubenpieper zur Rechten spielt auf eine Situation im Zusammenhang mit dem Berliner Bausenat an, in der es um die Zukunft der Kleingärtner ging. Heute verläuft hier -von Schallschutzwänden gesäumt- eine viergleisige, elektrifizierte Trasse, der nicht nur der ehemalige S-Bahnhof Staaken zum Opfer gefallen ist.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 24.06.1994 Ort: Berlin Staaken [info] Land: Berlin
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Perfekt ist's nie
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 10.02.20, 21:05
Eigentlich hatte ich mich in den Donauwiesen bei Fridingen eingefunden, um dem Holcim-Zug Singen-Schömberg aufzulauern, von dem ich gehört hatte, dass er gegen halb elf hier durchkommen sollte. Leider kam er nicht (sondern erst 3 Stunden später), so dass ich auf den nur werktags den westlichen Abschnitt der Oberen Donautalbahn befahrenden RE 22308 Ulm-Villingen warten musste, um das Motiv umzusetzen. Was in der Wintersonne bei Temperaturen deutlich über Null gar nicht unangenehm war. Die Garnitur hatte zwar die perfekte Länge für die Brücke, aber die 218 hatte seitlich etwas Schmutz angesetzt, und die Wagen (vor allem der AB und der Steuerwagen) erstrahlten auch nicht im frischesten Lack - ganz perfekt ist's eben nie...

Datum: 07.02.2020 Ort: Fridingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nahreisezug in 2020
geschrieben von: Der 103er am: 06.02.20, 21:13
Im Winter 2020 erlebt man im Sauerland wieder echte Nebenbahnromantik. Durch schöne Landschaften schlängelt sich gemütlich eine 218 mit zwei m-Wagen und zwei n-Wagen. Hier kann man zwischen Bundesbahn-D-Zug und 90er-Jahre Deutschen Bahn wählen, wobei vieles an den n-Wagen auch noch aus Bundesbahnzeiten stammt. Die V160 sowieso.

Morgens früh auf die Reise gemacht geht es in den beschaulichen Ort Silbach. Beim Ausstieg erwartet einen ein Bundesbahnschild mit dem Haltepunktnamen, ein altes Bahnhofsgebäude und eisige, frische Luft. In einem morgendlichen Spaziergang geht es nun zu diesem Bahnübergang. Nach langem Warten hallt dann das Makrofon durch das Tal. Kurz darauf hört man die signifikanten Motorgeräusche der 218 und die altbekannte Musik des Ratterns der Wagen.

Angekommen am Zielbahnhof Winterberg heißt es umsetzten. Das dauert heute besonders lange, da die Handweichen zugefroren sind.

Die Rückfahrt beginnt um 16:57. Jetzt kann sich jeder einen schönen Platz aussuchen. Der Zug ist nicht schlecht ausgelastet, wohl aber bekommt man in der Regel ein eigenes Abteil. Nun heißt es Heizung anmachen und die wunderbaren 1.-Klasse-Sitze der ehemaligen D-Zug-Wagen genießen. Langsam geht die Sonne unter, das lässt sich hinter den Bergen aber nur erahnen.

Und so geht ein schöner Tag zu Ende. Die Mitfahrt ist sehr empfehlenswert, und das auch noch zum Regeltarif 2. Klasse in der 1. Klasse.


Datum: 25.01.2020 Ort: Silbach [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: AIXrail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unter den Eichen des Klevhanges - [2]
geschrieben von: Marschbahner98 (21) am: 06.02.20, 20:26 Top 3 der Woche vom 16.02.20
Nach dem damaligen Sommerbild [www.drehscheibe-online.de] ist der Winter mittlerweile ins Land gezogen und bald geht es auch schon wieder auf den Frühling zu. Wieder befinde ich mich auf der Straßenbrücke am Golfplatz bei St. Michaelisdonn. Doch dieses Mal nicht im T-Shirt, im Gegenteil: warm eingepackt hocke, oder vielmehr liege ich auf dem kalten Beton, die Kamera im Anschlag. Denn die übliche Ruhe wird schon einige Zeit von dem unglaublich lauten Donnern zweier TB11-Motoren durchbrochen. Ganz am Ende der schnurgeraden Trasse, dort wo die Marschbahn auf kurzer Streckenlänge knapp 40 Höhenmeter überwinden muss, scheint noch etwas Restlicht der untergehenden Sonne durch die kahlen Bäume. Ob meine Fotoidee funktioniert, das weiß ich nicht. Auch weiß ich nicht, wann der IC 2073 endlich unter konstant vorherrschendem "Motorengebrüll" den Klevhang erklommen hat...
Im nächsten Moment, ich werde durch den Sucher von der Reflektion geblendet, erscheint der Zug mit hohem Tempo im Motiv. Der Sound unbeschreiblich, pustet die 218 389 vornedran enorm viel Feinstaub aus sich heraus, die ganze Luft nimmt eine neblige Gestalt an. Zu diesem Zeitpunkt ist das Wunschfoto schon im Kasten und ich schaue den Loks im nächsten Moment auf das Dach und dem Zug hinterher. Er verschwindet im Sonnenuntergang, die TB11-Klänge sind beinahe noch kilometerweit zu hören. DAS ist Marschbahn!

Auf expliziten Wunsch nach der Ablehnung nun der 2. Versuch: Da ich selbst nicht die Möglichkeit bzw. nötige Erfahrung habe, danke ich für die Hilfestellung bei der Anpassung der Schärfe und den Konturen.

Datum: 28.02.2018 Ort: St. Michaelisdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 25 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (1526):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 153
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.