DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>
Auswahl (261):   
 
Galerie: Suche » 139,140, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Am längsten Tag des Jahres...
geschrieben von: rene (599) am: 12.04.19, 21:20
... überquert eine EGP Lok der Baureihe 140 mit einem gemischten Güterzug die Templiner Seebrücke in Potsdam.
Die Sonne ist gerade aufgegangen und taucht den Himmel in schöne orange-gelbe Farben.

Diese Brücke ist vermutlich bereits überrepräsentiert in der Galerie... und aus diesem Grund habe ich viele Bilder auch nicht eingestellt.
Da mir dieses Bild aber besonders gefällt, möchte ich es hiermit vorschlagen.


Datum: 21.06.2018 Ort: Potsdam Templiner Seebrücke [info] Land: Brandenburg
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Stimmungen mit Zug

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Voll versifft!
geschrieben von: Andreas Burow (130) am: 10.04.19, 19:07
Manchmal öffnet sich unterwegs ein kleines Zeitfenster, das man für sinnvolle Dinge nutzen kann, wie z.B. zum Fotografieren. So war es an diesem Tag in Völklingen, an dem ich meinen Wunsch in die Tat umsetzten wollte, einmal einen Zug vor der Kulisse der Völklinger Hütte aufzunehmen. Das einzige, was mir vor die Linse fuhr, ist hier zu sehen. Wenn man ehrlich ist, kann eine Einheits-Ellok nicht schlimmer aussehen, als 140 714. Als mir langsam dämmerte, dass dieses versiffte Teil meine einzige Fotoausbeute des Tages sein sollte, war ich frustriert. Andererseits passt das Gefährt natürlich perfekt zu einer Industrieregion und auch zu dem rostbraunen Hintergrund – Weltkulturerbe hin oder her. Authentisch ist das irgendwie ja schon. Und immerhin hatte Völklingen an diesem Tag auch blühende (Bahn-)Landschaften und hübsche Fotowolken zu bieten.

BM: das 20mm-Weitwinkel ist natürlich krass und gefällt bestimmt nicht jedem. Die Perspektive habe ich stark korrigiert, um wenigstens in der oberen Bildhälfte stürzende Linien zu reduzieren.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 04.08.2000 Ort: Völklingen [info] Land: Saarland
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zerbst
geschrieben von: Leon (285) am: 20.03.19, 21:09
Einige nennen sie die "Nord-Süd-Strecke des Ostens"...gemeint ist die eigentlich von nordwest nach südost verlaufende Strecke von Magdeburg über Biederitz und Zerbst nach Roßlau und wahlweise weiter über Dessau oder Falkenberg, welche einen recht umfangreichen Güterverkehr aufweist, der an guten Tagen an den Betrieb auf der NSS erinnert. Die Strecke wies darüber hinaus zumindest zu Beginn des Jahrtausends noch einige Blockstellen und in einigen Bahnhöfen noch Formsignale auf, wie hier im anhaltinischen Zerbst mit seinem markanten Bahnhofsgebäude nebst Wasserturm. Der Nachmittag des 30.05.2003 versprach in wenigen Stunden eine Anzahl an Güterzügen in nordwestliche Richtung, für die die Finger beider Hände nicht ausgereicht hat. Einer von ihnen war ein farbenfroher Containerzug, der mit der 139 157 bespannt wurde. Das Notizbuch vermerkte für diesen Tag auch die Vorbeifahrt einer 150, die jedoch zu etwas hochlichtiger Stunde vorbeikam und darüber hinaus auch unendlich dreckig war. Viel gefälliger war daher diese Version der Bundesbahn-Einheitselloks, und die Baureihe 139 ist ja auch noch nicht so häufig in der Galerie vertreten...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 30.05.2003 Ort: Zerbst [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Henkel in grün" am Bahnhof von Dillbrecht
geschrieben von: Dampflokfan (65) am: 15.03.19, 14:50
Am 18. Februar 2019 wurde der bekannte "Henkelzug" DGS 59971 von Langenfeld (Rheinland) nach Gunzenhausen über die Siegstrecke, die Dillstrecke und die Main-Weser-Bahn umgeleitet. Dabei gelang mir an der Dillstrecke auf der ehemaligen Verladerampe des Bahnhofs Dillbrecht dieses Bild des Zuges mit der chromoxidgrünen 140 438 in der sonnigen Landschaft.

Datum: 18.02.2019 Ort: Dillbrecht [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: BayernBahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blockstelle Trebnitz
geschrieben von: Leon (285) am: 27.02.19, 22:01
Eine der wichtigsten Güterabfuhrstrecken Sachsen-Anhalts ist die Strecke von Magdeburg über Biederitz, Güterglück und Zerbst nach Roßlau. Über diese Strecke wird u.a. ein Großteil des Güterverkehrs von Tschechien zu den Nordseehäfen geführt. Im vergangenen Jahr führte eine mehrmonatige Sperrung zur Sanierung einiger Streckenabschnitte zu einem deutlich erhöhten Güterverkehrsaufkommen auf dem südlichen und westlichen Berliner Außenring.
Insbesondere zur Jahrtausendwende führten häufige Exkursionen zu dieser Strecke. Sie verläuft zwar landschaftlich recht eintönig, wies aber früher noch diverse interessante Bahnhofsbauten sowie malerische Stellwerke und Blockstellen auf. Erwähnenswert waren in jedem Fall die Bahnhöfe von Zerbst und Königsborn, ferner Lübs und Prödel. Zwischen Roßlau und Güterglück fanden sich auch früher bei Neeken und Trebnitz zwei Blockstellen, welche aber inzwischen längst aufgelassen wurden.
Fotogen war die Blockstelle von Trebnitz, westlich von Zerbst gelegen. Diese eignete sich insbesondere an Nachmittagen für Züge in nordwestliche Richtung. Am 20.05.2001 kommt uns hier die 140 317 mit einem Güterzug in Richtung Magdeburg entgegen. Nach der Auflassung der Blockstelle verfiel das Gebäude zusehends. Seine Fenster wurden mit Brettern vernagelt, die Wände stark graffitiert. Ob es die Modernisierungsmaßnahmen des letzten Jahres überlebt hat, entzieht sich leider meiner Kenntnis...

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 20.05.2001 Ort: Trebnitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
140 im Abendlicht
geschrieben von: 181 201 (45) am: 23.02.19, 12:15
140 070 ist mit einem Baukran im Abendlicht auf der Riedbahn in Richtung Mannheim unterwegs.

Datum: 17.02.2019 Ort: Lampertheim [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: EPM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Volle Rübe durch Waßmannsdorf
geschrieben von: Athyrenia (21) am: 27.01.19, 14:33
Im Herbst 2017 fuhren über Wochen fast täglich Züge mit Zuckerrüben aus Vorpommern in die Schweiz. Die Leistungen wurden vom Erfurter Bahn Service entweder mit einer 155 oder einem Doppel 140er bespannt. Auf ihrem Weg an Berlin vorbei kamen sie immer auch über den südöstlichen Berliner Außenring. Bei Waßmannsdorf ergab sich dabei die Möglichkeit für ein herbstliches Bild.

Die rechts aus dem Bild schwenkenden Gleise gehören zur neu gebauten S-Bahnstrecke zum künftigen "Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt". Der S-Bahn-Verkehr dort ist...überschaubar. Von wenigen Test- oder Sonderfahrten abgesehen, haben bisher nur die "Belüftungszüge" für den S-Bahn-Tunnel diese Strecke von Nahem gesehen. Im Rücken des Fotografen befindet sich der sehr ruhige S-Bahnhof Waßmannsdorf.

Datum: 30.10.2017 Ort: Waßmannsdorf [info] Land: Brandenburg
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: EBS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über die Moselbrücke von Güls
geschrieben von: Leon (285) am: 26.01.19, 23:40
Ein Sommerurlaub im Jahre 1993 führte mich in die Eifel und an die Mosel. Objekte der Begierde waren damals noch die 215-bespannten Eilzüge zwischen Trier und Köln sowie der Einsatz der Baureihe 181 -möglichst in blau- im Reisezugdienst sowie der 151-Doppeltraktionen vor den Erzzügen im Moseltal. Natürlich sprang hierbei auch jede Menge Beifang heraus. Am 01.07. 1993 zog es mich früh an die Moselbrücke von Güls, kurz vor Koblenz. Hier ging eine ozeanblau-beige 181 ins Netz – und mit ihr eine grüne 141 mit „Nahverkehrszug“ (ja, so nannte man das bis zur Bahnreform 1994..!) und eine zünftige 140 mit Güterzug, ebenfalls noch in grün. Und somit poltert hier vor der Kulisse der schiefergedeckten Häuser von Güls im warmen Morgenlicht die 140 180 mit ihrer Fuhre am Fotografen vorbei gen Koblenz über die Moselbrücke. Vor 25 Jahren Alltag – heute Mode...;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 01.07.1993 Ort: Güls [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Altes Eisen...
geschrieben von: Athyrenia (21) am: 26.01.19, 13:58
...ist auf diesem Bild nur die frühere Brücke über die Ehle, die nach dem Ersatz durch einen Neubau einfach stehengelassen wurde, was auf den meisten Fotos kaum zu sehen ist, weil der Neubau auf der Südseite des Brückenveterans steht. 140 002 ist dagegen, obwohl eine der ältesten in Deutschland im täglichen Einsatz befindlichen Regelspurloks, in sehr gutem Zustand. So auch am Sommerabend des 23. Juni 2016, als sie mit einer Ladung von Neufahrzeugen des Volkswagenkonzerns auf dem Weg Richtung Emden ist.

In Biederitz herrscht vor der Brücke gerade abends häufig "Rushhour", wenn sich zu viele Züge aus Richtung Roßlau und Brandenburg diesem Nadelöhr nähern. Der nächste Güterzug wartet bereits im Hintergrund und weitere im Blockabstand werden folgen. Allerdings ist das Zeitfenster für diese Fotostelle relativ kurz. Überhaupt nur im Sommer gibt es einen Zeitraum, in dem die Züge bereits ausreichend Seitenlicht haben, aber die Schatten der Bäume noch nicht so lang sind, dass sie auf die Strecke fallen.

Datum: 23.06.2016 Ort: Biederitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Was soll Samstag nach 16 Uhr schon kommen?
geschrieben von: Athyrenia (21) am: 23.01.19, 21:22
Samstagnachmittag, um 17 Uhr ein Termin in Leer. Da könnte man auf dem Weg dorthin doch kurz vor Sonnenuntergang ein paar Bilder am Sauteler Kanal versuchen. Der gesamte Güterverkehr nach Emden muss dort durch, aber was soll Samstagnachmittag nach 16 Uhr bis zum Sonnenuntergang schon kommen? Kurz in den Fahrplan geschaut - na ja, ein paar Fensterzüge wird es wohl auf jeden Fall geben. Also meinen Fahrer gefragt, ob wir nicht etwas früher fahren können. Und ja, wir können.

Angekommen ist es ziemlich kalt. Und die Sonne kommt wie befürchtet noch nicht so weit rum, dass sie hinter der Brücke für ein Sonnenuntergangsbild gut wäre. Frage von meinem Begleiter: Und was willst Du jetzt machen, wenn die Sonne nicht hinter die Brücke kommt? Einen Scherenschnitt! Einen was? Ein Bild mit dem Motiv in schwarz vor hellem Hintergrund, so wie die Kinder in der Grundschule es aus schwarzem Papier ausschneiden, oder es in alten Märchenbüchern abgedruckt ist. Aha!

Die Zeit verrinnt, die ersten Fensterzüge sind nur Triebwagen und machen sich gar nicht gut auf der Brücke. Mein geduldiger Fahrer fragt: Was für einen Zug möchtest Du denn? Na ja, perfekt wäre ein beladener Autozug mit offenen Wagen auf dem Weg nach Emden. Eine Ellok mit einem alten Scherenstromabnehmer davor wäre schön. Hmm, Scherenstromabnehmer, hat das was mit Scherenschnitt...? Nee, hat es nicht, aber gut aussehen würde es.

Ein Handy klingelt, zum Glück nicht meines. Das Gespräch dauert länger, so kann ich mich in Ruhe über den nächsten Fensterzug ärgern, der auch nicht passt. Blöde Idee, Samstagnachmittag, bei der Kälte. Meine Füße sind schon durchgefroren! Da rumpelt es in der Ferne. Wieder nur ein Lastwagen auf der B 70? Hört sich aber doch eher nach einem Güterzug an - und zwar aus Leer kommend! Das Telefonat meines Fahrers läuft immer noch, er bekommt nicht mal mit, dass ich ächzend in die tiefe Hocke gehe.

Der Blick die Strecke runter zeigt: es ist ein Zug mit beladenen offenen Autotransportwagen! Nur die Zuglok ist nicht recht zwischen Büschen und Bäumen zu erkennen. Egal, der Versuch muss sitzen, ein zweiter Güterzug wird vor Zappenduster wohl nicht mehr kommen - und wir müssen los. Kamera hoch, am linken Rand des Suchers taucht die Lok auf. Keine Zeit, auf den Bügel zu achten; auf's Auslösen konzentrieren - und durchdrücken! Im Hinterherschauen noch kurz eine blaue 140er erkannt, aber ob die nun einen Scherenstromabnehmer hatte?

Hektischer Blick in die Bildwiedergabe. Scherenstromabnehmer - Häkchen dran! Und der Rest sieht auch ganz vernünftig aus. Danach an mir runtergeschaut: Beim schnellen Hinhocken einen Knopf von der Jacke abgerissen und Dreck an die Hose geschmiert. Na super! Noch mal in den Sucher geschaut. Hmm, das könnte es trotzdem wert gewesen sein. Das Handytelefonat endet. Mein Kommentar: Das war doch ganz gut. Antwort: Mein Telefonat? Nee, der Zug! Welcher Zug? Ach vergiss es, wir fahren nach Leer.

Ok, kalt genug ist es ja, also los. Frage im Auto, während ich mit der Kamera hantiere: Bist Du denn nun zufrieden mit einem Foto? Ich glaube schon...noch mal den Bildausschnitt etwas anpassen...ja sieht im Sucher ganz gut aus. Angekommen in Leer erfahren wir, dass der Termin ausfällt. Also zurück, 90 Kilometer gefahren, ganz umsonst. Ganz umsonst? Nicht ganz! Und jetzt ein Jever - friesisch-herb!

Zuletzt bearbeitet am 27.01.19, 12:48

Datum: 19.01.2019 Ort: Neermoor [info] Land: Niedersachsen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: Press
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte
Optionen:

Auswahl (261):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.