DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
Auswahl (6):   
 
Galerie: Suche » Taormina, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Sehnsuchtsort Sizilien
geschrieben von: Julian en voyage (278) am: 20.03.19, 19:48
Sizilien im Allgemeinen und Taormina im Speziellen sind seit jeher ein Sehnsuchtsort all derjenigen, die nach mediterraner Lebensfreude und Sommerfrische dürsten. Im noblen Grand Hotel Timeo beispielsweise stiegen zu Taorminas Glanzzeit namhafte Schriftsteller aus ganz Europa, aber auch der Rasputin-Mörder Fürst Jussupow oder der deutsche Kaiser Wilhelm II. ab. Auch Johann Wolfgang von Goethe zeigte sich beeindruckt von der Stadt. Wer kann es ihnen angesichts der exponierten Lage oberhalb des Ionischen Meeres und der Symbiose aus Kultur und Architektur mit der umgebenden Landschaft verübeln?

Stets im Blick ist dabei auch der unbestrittene Herrscher Siziliens, der gut 3300 Meter hohe Ätna, dessen Gipfel bis weit in das Frühjahr hinein eine weiße Schneeschicht ziert. Goethe schrieb während seines Besuchs in Taormina 1787: "Dann schließt der ungeheure, dampfende Feuerberg das weite, breite Bild, aber nicht schrecklich, denn die mildernde Atmosphäre zeigt ihn entfernter und sanfter, als er ist." Und tatsächlich ist die Ambivalenz, die von Europas höchstem Vulkan ausgeht, bemerkenswert. Während er sich die längste Zeit des Jahres friedlich und höchstens einmal ein paar kleine Dampfwolken ausstoßend im Zaum hält, zeigte der Ätna zuletzt an Weihnachten 2018, welche unbändige und zerstörerische Kraft in ihm steckt...

Inmitten dieser Szenerie verläuft die sizilianische Ostküsten-Strecke Messina - Catania - Siracusa, die am Morgen des 9. April 2014 ein unerkannt gebliebener "Caimano" mit IC 722 (Siracusa - Messina [- Rom]) nordwärts befuhr. Fünf Jahre später ist es schwer geworden, ein derart sauberes Exemplar des markanten Italo-Sechsachsers vor die Linse zu bekommen und die Ablösung auch in ihrem letzten Refugium Sizilien durch E464 (!) ist bereits angekündigt. Was daraus wird, zeigt die Zukunft, denn in Süditalien mahlen die Mühlen manchmal etwas langsamer...

PS: Um das Panorama adäquat einfangen zu können, ist das Bild aus zwei Querformat-Aufnahmen zusammengesetzt. Darüber hinaus ist eine helle Mülltüte vom elektronischen Winde verweht worden...;)

Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 18:09

Datum: 09.04.2014 Ort: Taormina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Über Allem thront nur ER
geschrieben von: Yannick S. (579) am: 26.01.19, 14:35 Top 3 der Woche vom 10.02.19
Die Rede ist natürlich vom Etna. Insbesondere am Vormittag hat man auch gute Chancen den Vulkan in seiner ganzen Pracht aufs Foto zu nehmen, denn da ist er meistens noch keine so große Diva und versteckt seinen Gipfel eben nicht in Wolken.
Neben diversen Fotostellen an der FCE gibt es auch welche an der Staatsbahn, so zum Beispiel in Taormina beim Blick auf den Bahnhof. Leider sind in eben diesem Bahnhof die Mastabstände so gering, dass ein Auslösezeitpunkt weiter hinten nicht möglich war, aber ich hoffe das Panorama entschädigt.

Datum: 24.10.2018 Ort: Taormina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 14 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Minuetto an der Ostküste
geschrieben von: Jens Naber (373) am: 18.11.18, 17:49 Bild des Tages vom 19.03.19
Vor der Küste von Taormina liegt die Isola Bella, eine kleine Insel im Mittelmeer, die durch eine schmale Sandbank mit dem Strand von Mazzarò verbunden ist. Die Insel selbst kostet zwar Eintritt, von der genannten Sandbank hat man jedoch auch schon einen netten Blick auf die direkt an der Küste verlaufende Bahnstrecke Siracusa - Messina. Zwischen unzähligen Asiatinnen, welche die Touristen von den Künsten ihrer Thai-Massage überzeugen wollten, beobachteten wir am 26. März 2017 den R 3870 nach Messina, der an diesem Frühlingstag aus einem Minuetto-Triebwagen gebildet wurde. Der Zug hat den Bahnhof von Taormina vor wenigen Minuten verlassen und wird den Fahrgästen auf seiner weiteren Fahrt gen Norden noch einige schöne Ausblick auf das Meer ermöglichen.

Datum: 26.03.2017 Ort: Taormina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-ALe501 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Taormina
geschrieben von: Zugmeldung (18) am: 10.11.16, 14:58 Bild des Tages vom 09.11.17
Am Vormittag des 04. November 2013 hat eine unerkannt gebliebene Ellok der Baureihe E 656 "Caimano" mit IC 722 aus Siracusa gerade nach einem kurzen Halt den Bahnhof Taormina-Giardini im Ortsteil Villagonia verlassen. Der Zug rollt nun entlang der sizilianischen Ostküste ohne Halt bis zum Zielbahnhof Messina Centrale, während die Fahrgäste den Blick auf das offene Mittelmeer genießen können.

Oberhalb der Bahnstrecke thront etwa 200 Meter über dem Meeresspiegel auf den Terrassen des Monte Tauro die Stadt Taormina.
Von den Ortsteilen am Meer zur Altstadt verkehren Stadtbusse oder alternativ eine Seilbahn.

Datum: 04.11.2013 Ort: Taormina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E656 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der letzte Mohikaner
geschrieben von: Julian en voyage (278) am: 12.10.14, 18:14
E 655 298 von Trenitalia Cargo (OMR Messina) ist aktuell der einzige noch aktive "Caimano" auf Sizilien, der nicht das omnipräsente XMPR-Farbschema trägt, sondern seit seiner Ablieferung im Lack der Siebzigerjahre unterwegs ist. Wenn auch mittlerweile in etwas rustikalem Zustand...;)

Am 9. April 2014, einem angenehm-warmen Frühlingstag an der sizilianischen Ostküste, rollt die Lok mit MRS 59440 aus Bicocca, dem südlich von Catania gelegenen Güterbahnhof, unterhalb der Altstadt von Taormina nordwärts. Ziel des Zuges ist Bologna Interporto - Schlappe 800 Kilomter Luftlinie und eine Verschiffung der Wagen über die Straße von Messina nach Villa San Giovanni liegen dazwischen.

Ein Vormittag in Taormina ist im April einfach toll und entspannend, während in der Hochsaison die Touristenströme auf den Spuren von Johann Wolfgang von Goethe, der dem Ort schon 1787 seine Aufwartung machte, zum antiken Amphitheater fließen...

P.S.: Einen hellen Müllsack auf dem rechts zu sehen Zufahrtsweg habe ich weggestempelt...;)

Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 18:29

Datum: 09.04.2014 Ort: Taormina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E655 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
L'ultimo rifugio dei caimani
geschrieben von: Julian en voyage (278) am: 19.05.14, 13:16
Lange Jahre war sie eine der typischen Loks auf quasi allen elektrifizierten Hauptbahnen in Italien - die Reihe E 656 mit dem klangvollen Spitznamen "Caimano"!

Doch mittlerweile muss man schon etwas suchen, um eine Strecke zu finden, auf der sie und die der Güterzugsparte Trenitalia Cargo zugehörige E 655 noch in einem dermaßen großen Umfang eingesetzt werden, wie entlang der sizilianischen Ostküste vom Fährhafen Messina nach Catania und weiter bis Siracusa im äußersten Südosten der Mittelmeerinsel.

Neben den Nacht- und Tagesschnellzügen ist auch der Güterverkehr hier noch fest in der Hand der Veteranen. Einsätze der "Tigri" E 632/633 und E 652 sind die absolute Ausnahme...

Am 9. April 2014 rumpelt eine E 655 mit dem gemischten Güterzug MRS 61311 von Lecco Maggianico in Norditalien nach Bicocca durch Taormina, mit seinem antiken Theater und der kleinen Isola Bella einer der touristischen Hot Spots der Gegend!

Wie alles, was auf Siziliens Gleisen unterwegs ist, wurden auch diese Güterwagen zuvor von Villa San Giovanni aus per Fährschiff über die Straße von Messina gebracht.

Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 18:31

Datum: 09.04.2014 Ort: Taormina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E655 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (6):   
 
Seiten:

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.