DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 739
>
Auswahl (36939):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Hirschhorner Burgblick
geschrieben von: Der Weinheimer (46) am: 17.05.21, 21:15
Dank "DB Grünschnitt" wurde in jüngster Zeit im Neckartal viel Vegetationspflege betrieben.
Dank dieser Maßnahmen sind wieder "neue-" oder "neue alte-" Fotomotive möglich.
Bei einem Besuch vor einigen Wochen entdecke ich in Hirschhorn am Neckar dass auch hier endlich wieder was machbar ist.

Zu sehen ist ein Abellio Triebwagen der Baureihe 442, der als Regional Express auf der Fahrt von Heilbronn nach Mannheim unterwegs ist und gerade den 341m langen Schloßbergtunnel verlassen hat.
Der Tunnel führt unter der in der Mitte des 13. Jahrhunderts errichteten Burg hindurch.



Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 21:17

Datum: 26.04.2021 Ort: Hirschhorn [info] Land: Hessen
BR: 442 (Bombardier Talent 2) Fahrzeugeinsteller: Abellio
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Licht aus, Spot an für die Parallelfahrt
geschrieben von: Moritz-182 (41) am: 17.05.21, 13:16
Anfang 2015 stand eine weitere Parallelfahrt der Eisenbahnfreunde Zollernbahn über die Schwarzwaldbahn an, bei der mehrere Dampfloks parallel die Steigung von Hausach bis ins Obergieß bezwangen. Unterwegs überholen sich die Züge bei diesen Parallelfahrten jeweils gegenseitig, um für die Mitfahrer ein gutes Erlebnis zu bieten.
Aus fotografischer Sicht erwiesen sich die Wetterbedingungen als schwierig, Wolken prägten den Himmel und der Dampf wurde ins Tal gedrückt. Bei Niederwasser konnte ein kurzer Sonnenspot dennoch für ein Bild genutzt werden, zu sehen sind die 52 7596 im Gegengleis und die 38 3199 mit ihrem kurzen Zug im Regelgleis.

Datum: 04.01.2015 Ort: Niederwasser [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 020-039 (Personenzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: NeSa
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Klares Licht über Wittgenstein
geschrieben von: KBS443 (106) am: 17.05.21, 13:45
Am Abend des 14. Mai zeigte sich das Wetter von bester Seite, gute Fernsicht und ausgeprägte Wolkenstrukturen. Das größte Wolkenloch befand sich zudem direkt in meiner Umgebung. Die Natur hat in der vorrausgegangen Woche einen gewaltigen Sprung gemacht, so sah es zuvor noch aus wie im März.
Bei Oberndorf erhofte ich mir, dass diese Faktoren kombinierbar sind. Die mit Abstand am besten aussehende Wolke konnte jedoch nur als Nachsschuss umgesetzt werden, die Perspektive aus der dies möglich ist gefiel mir aber unabhängig davon am besten.

Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 14:23

Datum: 14.05.2021 Ort: Oberndorf [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Berliner Westhafen
geschrieben von: 232 531 (6) am: 17.05.21, 17:37
... ist der größte Hafen Berlins. Gut, das ist jetzt nicht unbedingt ein schwer zu erlangender Titel in der weit bekannten Hafenstadt Berlin :P, jedoch spielt er im Güterumschlag für die Versorgung der Hauptstadt eine nicht zu vernachlässigende Rolle. Der ehemals zweitgrößte Binnenhafen Deutschlands wurde im zweiten Weltkrieg stark zerstört, jedoch relativ schnell wieder in die Gänge gebracht. Seitdem hat sich sein Erscheinungsbild jedoch etwas verändert. 2001 wurde ein Hafenbecken zugeschüttet und darauf eine Container-Verladestation erreichtet, die heute ein wichtiges Standbein des Westhafen ist.
Der Zugverkehr besteht aus Kohlezügen für das Kraftwerk Moabit, Containerzügen für das erwähnte Terminal, Kesselzügen, hin und wieder Baustoffzügen von ITL oder Freightliner und Schrottzügen. Letztere werden seit kurzem recht häufig von DB Cargo als Sonderleistungs-Übergabe gefahren. Diese sollte an diesem Tag auch fotografiert werden. Also recht früh raus, sodass man einige Zeit vor der normalen Ankunftszeit da ist, die Planzeit wurde die letzten Male nicht eingehalten, sondern immer ungefähr zur selben Zeit mit Verspätung gefahren, warum sollte es dann heute anders sein? Und siehe da. Kaum ist man aus dem Haus, ist der EZK 68361 nach Westhafen mit Verfrühung unterwegs. Klasse... Um nicht umsonst früh aufgestanden zu sein, ging es trotzdem zum Westhafen. So wurde zwar aus der 298 nichts, aber immerhin konnte dieses Bild beider BEHALA G1700 entstehen, wovon eine den leeren Schrottzug zur Beladung rangiert.

Datum: 10.05.2021 Ort: Berlin Moabit [info] Land: Berlin
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: BEHALA
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Von Tiefkühlschotter und kalten Füßen
geschrieben von: km 106,5 (220) am: 17.05.21, 17:25
Ungewöhnlich war die Meldung das der Schotterzug zum Krummenerler Steinbruch an diesem 13.02.21 verkehren sollte.
Erfahrungen von befreundeten Fotografen ergaben eigentlich das der Zug wegen der Verladung nicht bei Minusgraden verkehrt und die waren vorhanden nach - 15 Grad in der Nach kletterte das Thermometer im Sauerland auch nur auf -8.
Nach dem der IC 119 verarztet war ging es also nach Krummenerl und tatsächlich an der Schotterverladung stand 14 Wagen und 2 V90.
Wirklich weit waren sie noch nicht gekommen also dauerte das mit der Abfahrt noch.
Also los gemütlich nach Meinerzhagen zum Scherler Viadukt.
Durch die Sonne war das warten dort auf dem Feld obenrum erträglich, bloß der Schnee sorgte für Eisfüße und quälend lange Minuten.
Endlich mit über 2 Stunden Verspätung kamen 294 780 und 682 (nicht im Bild) mit ihren 14 Schotterwagen von denen lediglich 12 beladen wurden.

"Heller und weniger blau"

Datum: 13.02.2021 Ort: Meinerzhagen Scherl [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
ZGC: Zur Ginsterblüte (auf den) Causses
geschrieben von: Julian en voyage (392) am: 17.05.21, 17:12
Was die Kurzbezeichnung der elektrischen Variante des AGC ausgeschrieben bedeutet, liegt ja praktisch auf der Hand, wenn man das Bild so betrachtet! Oder vielleicht ist auch doch alles ganz anders, eher technischer Natur, wer weiß...;)

Unbestritten allerdings lohnt sich ein Besuch der Causses - der Kalkhochebenen im südlichen Massif Central - zur Zeit der Ginsterblüte Ende Mai/Anfang Juni besonders. Wenn zwischen Wäldern und Weiden die Blüten sprießen, leuchtet die ganze Gegend gelb und verzaubert noch ein kleines bisschen mehr, als es der abgelegene Landstrich, wo es mehr Aubrac-Rinder als Menschen geben dürfte, mit seiner immensen Weite ohnehin schon tut.

Mitten hindurch verläuft von Süd nach Nord die "Ligne des Causses" Béziers - Neussargues. So gesellen sich zum blühenden Ginster noch ein paar Portalfahrleitungsmasten - die berühmten "Ogives" der MIDI - und zahllose Kunstbauten, gelegentlich sogar einer der spärlich verkehrenden Züge... Am 28. Mai 2016 war es ein unbekannter ZGC als TER 878950 (Béziers - Saint-Chély-d'Apcher), der um kurz nach zehn den Viaduc de la Crueize nördlich von Marvejols überquerte. Mit einer Länge von 218 Metern und gut 63 Metern Höhe zählt das 1880 bis 1884 errichtete und nach dem gleichnamigen Tal manchmal auch als Viaduc de l'Enfer bezeichnete Bauwerk zu den größeren Viadukten im Streckenverlauf.

Datum: 28.05.2016 Ort: Fraissinet [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-Z 27500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppeltes Lottchen zurück in der Rheinprovinz
geschrieben von: JH-Eifel (14) am: 16.05.21, 23:53
Schauen wir uns einmal die bekannte und geschichtsträchtige Koblenzer Stadtkulisse an. Der Fußgängerweg der Europabrücke (B9) bietet bekannterweise eine gute Sicht auf die linke Rheinstrecke und die Mosel-Rhein-Mündung. Unbekannt ist dieses Motiv nicht, aber trotz seiner mannigfaltigen Umsetzbarkeit wird es zunehmend durch den Bau moderner Häuser beeinträchtigt. Außerdem muss sich der Eisenbahnfotograf entscheiden, auf welcher der beiden Brücken sein Bild entstehen soll. Es stehen gleich zwei Brücken mit Stadtkulisse zur Verfügung. Demnach sollte der Standort gut gewählt werden, wobei sich hier Züge aus beiden Richtungen in verschiedenen Perspektiven ablichten lassen. Dazu finden sich in der Galerie bereits folgende immer völlig unterschiedliche Bilder:
[www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]; [www.drehscheibe-online.de]

Von der Straßenbrücke fällt der Blick nach Osten über die Mosel bis hin zur Rheinmündung. Über der Mündung (im linken Bildhintergrund) thront unverkennbar die Festung Ehrenbreitstein, auf der rechten Rheinseite über dem namensgebenden Stadtteil Ehrenbreitstein bis hin zu dem im Bild rechts davon auf dem Berg gelegenen Stadtteil Asterstein mit dem gleichnamigen Fort Asterstein. Unter der weitaus bekannteren Festung Ehrenbreitstein (links oben im Bild) findet sich das Reiterstandbild S,M. Kaiser Wilhelm I. Hier im Bild links neben dem Oberleitungsmasten unter der Festung zu sehen. Das Standbild steht auf der Landzunge, welche in die Mündung beide Flüsse ragt, diese Landzunge wird: Deutsches Eck genannt. Am rechten Bildrand ist die Florinskirche aus der Koblenzer Altstadt zu erkennen. Im Vordergrund rollen langsam die beiden Objekte der Begierde (aus der Bundesbahnzeit) über ein Steinbogenviadukt über die Mosel.

Die erwähnte Festung Ehrenbreitstein (linker Bildhintergrund) ist das Hauptwerk mehrerer Festungsanlagen in der ehemaligen Hauptstadt der preußischen Rheinprovinz. Koblenz war seit 1822 bis zur Umgliederung nach dem Krieg die Hauptstadt der aus den Provinzen Jülich-Kleve-Berg und Großherzogtum Niederrhein zusammengesetzten preußischen Rheinprovinz. Die Festung Ehrenbreitstein liegt auf einem bis zu 118 m hohem Felsen und sollte das Mittelrheintal und die wichtigen Koblenzer Verkehrswege überwachen. Die unterschiedlichen Verkehrsträger sind auf diesem Bild vereint zu erkennen. Die imposante Festung selbst besteht als kurtrierische Einrichtung seit dem 16 Jahrhundert und in Ihrer heutigen preußischen Gestalt seit 1817 bzw 1822. Die preußischen Festungsbauten wurden vom Ingenieur-Offizier Carl Schnitzler neu errichtet und bis 1918 militärisch genutzt. Bis in die neuere Zeit hatte Koblenz jedoch immer noch starke Truppenstationierungen. Das auf dem Deutschen Eck stehende Denkmal S.M. Kaiser Wilhelms I (* 1797 bis + 1888) wurde auf einer Landzunge errichtet, welche in die Mosel- Rheinmündung hineinragt. Diese Landzunge wurde ursprünglich nach dem dort ansässigen Deutschen Ritterorden benannt und später Sinnbild des deutschen Einigungsstreben. Im Jahre 1897 wurde zum hundertsten Geburtstag S.M. Kaiser Wilhelm I und zur Erinnerung an die Reichsgründung 1871 das Reiterstandbild in Auftrag gegeben und aufgestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es erst 1993 auf private Bezahlung wiedererrichtet. Die am rechten Bildrand zu sehende Florinskirche ist eine evangelische Kirche. Sie wurde 1820 als erste evangelische Kirche in Koblenz geweiht. Die heute erkennbaren Spitzdächer wurden 1899 aufgesetzt. Ursprünglich stand an diesem Ort die Marienkirche, welche 1100 durch einen Neubau ersetzt wurde.

Eingerahmt von diesen geschichtsträchtigen Orten und den Weg der Mosel querend befanden sich zwei nicht weniger geschichtsträchtige Fahrzeuge am Freitag, den 14.05.2021 um 18:38 Uhr. Die beiden Lokomotiv-Legenden 103 113 und 103 235 des DB-Museum Koblenz hatten ihr Ziel im DB-Museum Koblenz so gut wie erreicht.
Das „doppelte Lottchen“ hatte bereits eine weiten Weg aus Dessau hinter sich. Von Dessau ging es morgens los und der Laufweg führte die Damen über Halle an der Saale, Erfurt, Gerstungen, Fulda, Hanau, Frankfurt am Main, Mainz und das Mittelrheintal hinauf bis nach Koblenz. Auf Grund der Tatsache, dass sie den Hauptbahnhof Koblenz noch bis nach Koblenz-Lützel in das DB-Museum fahren mussten, konnte man sie auf der bekannten Brücke mit Koblenzer Historienkulisse ablichten. Gut zu erkennen ist die unterschiedliche Lackierung beider Maschinen und der unterschiedliche Lackzustand. Wenige Meter hinter der Brücke nach dem Passieren des Bahnhofes Koblenz Lützel waren die Schwestermaschinen bereits in Ihrer Heimat angekommen. Anfangs mit Minuszeit unterwegs wurde es dann jedoch später, als vermutet, als die beiden Lokomotiven die Brücke überquerten. War der Himmel vorher noch locker bewölkt, zog es sich immer mehr zu und dunkle Wolken brauten sich bereits über der Festungsstadt Koblenz zusammen. In den letzten noch verfügbaren Sonnenstrahlen rollten dann die Maschinen über die Moselbrücke. Das „doppelte Lottchen“ passte wie berechnet genau zischen die beiden Oberleitungsmasten. Eine kurze Triebfahrzeugfahrt bot im Gegensatz; zu den sonst hier gern fotografierten ICs, auf Grund Ihrer kurzen Zuglänge; die Möglichkeit die weniger schönen Bauwerke und Kräne rechts und links der Brücke aus der Bildkomposition herauszuhalten.

Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 00:13

Datum: 14.05.2021 Ort: Koblenz [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Optionen:
 
Der Bautzener Spreeviadukt...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (918) am: 17.05.21, 11:16
...mit einer Länge von 225 m überspannt in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs
das Tal der Hauptspree. Im Mai 2002 konnte man auf dem Viadukt noch die
"Rennversion" der Baureihe 232, die 140 km/h schnellen 234er sehen Hier hat
234 467 mit der Regionalbahn 17670 aus Görlitz gerade den Bautzener Bahnhof
verlassen und strebt dem Ziel Dresden entgegen.

Datum: 18.05.2002 Ort: Bautzen [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es blüht!
geschrieben von: Dispolok_E189 (298) am: 17.05.21, 07:34
Es blüht! - Ein letztes Mal?
Diese Frage stellen sich momentan sicherlich einige Fotografen, die zwischen Bamberg und Forchheim regelmäßig fotografieren. In naher Zukunft werden hier die Bagger rollen und die Landschaft komplett verändern. Der 4-gleisige Ausbau der Bahnstrecke rückt immer näher und somit werden auch viele Fotostellen verschwinden. Auch wenn der ein oder andere Baum stehen bleibt, einen freien Blick auf die Bahn wird es an vielen Stellen nicht mehr geben.

Am 28.04.2021 war von den Bauarbeiten noch nichts zu sehen und auch die Bäume entlang der Strecke trugen endlich ihre Blüten. Eine saubere S-Bahn gen Nürnberg konnte somit bei herrlichem Frühlingswetter bildlich festgehalten werden.

Datum: 28.04.2021 Ort: Hirschaid [info] Land: Bayern
BR: 440 (Alstom Coradia Continental) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Entlang der Fränkischen Saale
geschrieben von: Moritz Höckendorff (3) am: 16.05.21, 20:13
Die Bahnstrecke Gemünden - Bad Kissingen folgt in weiten Teilen den sanften Windungen des Fränkischen Saaletals. Immer wieder ergeben sich somit Motive mit Fluss und Bahnstrecke. Eine dieser Stellen befindet sich hinter Gräfendorf. Nachdem einige Kanufahrer durchgefahren waren, kündigte sich mit Pfeifen 212 372 mit ihren beiden Bm Wagen an, welche nach Bad Kissingen unterwegs war. Auch wenn die Stelle schon in der Galerie vertreten ist, hoffe ich doch, mit der weitwinkligen Perspektive überzeugen zu können.

Datum: 09.05.2021 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Mai = Rapszeit - II
geschrieben von: rene (777) am: 16.05.21, 19:03
Am 15.05.2021 war das Wetter endlich wieder einigermaßen sonnig und so war ich bereits früh morgens am bekannten Rapsfeld bei Priort.
Nachdem ich mich bis 08:00 um die Züge gen Norden gekümmert hatte, folgte ein Standortwechsel um anschließend die Züge gen Süden umsetzen zu können.
Nach sämtliche Güterzüge und einen ICE (Umleitung?) fotografiert zu haben, ging es gegen 10:30 wieder nach hause da vorerst keine weitere interessante Züge mehr gen Priort unterwegs waren. Allerdings wollte ich trotzdem noch kurz in Kartzow anhalten, gab es hier doch Rapsfelder auf beiden Seite der Gleise.

Ich entschied mich dafür eine halbe Stunde auf der RB zu warten (was anderes sollte ja nicht kommen), bekam aber vorher ein Anruf eines Bekannten (der in Priort geblieben war.).
Die Bahnschrank ging runter, es musste also etwas kommen. Ich schickte die Drohne also in die Luft, fand eine passende Stelle und wartete geduldig.
Die Freude war groß als IC 2251 aus Köln vorbei kam, passte das weiß hier doch perfekt.
Anschließend ging es tatsächlich nach hause mit dem Wissen, dass sich der kurze Abstecher absolut gelohnt hatte...


Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 09:56

Datum: 15.05.2021 Ort: Kartzow [info] Land: Brandenburg
BR: Steuerwagen (außer von Triebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Drohne
Optionen:
 
Im schönen Schwülmetal
geschrieben von: Johannes Poets (483) am: 16.05.21, 10:00
Schon mehrfach stellte ich Aufnahmen aus dem schönen Schwülmetal mit der Bahnstrecke von Göttingen nach Bodenfelde in der Galerie vor. Anfang der 1980er Jahre konnten hier vor allem Göttinger 212, Braunschweiger 216 und Hildesheimer 515 beobachtet werden. Im Winterfahrplan 1981/82 belebten zusätzlich an Sonntagen die klassischen Triebwagen der Baureihe 613 das Fahrzeugaufkommen [www.drehscheibe-online.de].

Am 16. Mai war es wieder einmal soweit, diese Leistung im Bild festhalten zu können. An den Sonntagen zuvor war kein Fotowetter gewesen und so wurde bei strahlender Frühjahrssonne alles darangesetzt, den Triebwagen auf seiner Fahrt als N 6957 Bodenfelde – Göttingen mit dem 2CV zu verfolgen. Dies gelang aufgrund guter Ortskenntnis und weil der Triebwagen an jedem Bahnhof halten musste – für die 37 Kilometer waren schließlich 46 Minuten Fahrzeit vorgesehen.

Die Aufnahme entstand zwischen Offensen (Kr. Northeim) und Adelebsen im engsten und schönsten Abschnitt des Schwülmetals. Auf der nordöstlichen Talseite die Landstraße, auf der südwestlichen die Bahnstrecke und mittendrin das mäandrierende Flüsschen in saftigen Wiesen voller Löwenzahn. An jenem Tag waren die Fahrzeuge 613 617-0 + 913 021-2 + 613 609-7 unterwegs.

---
Scan vom Kleinbild-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 16.05.1982 Ort: Offensen (Kr. Northeim) [info] Land: Niedersachsen
BR: 608 (alle histor. VT08, 612, 613) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Freiburger in neuer Heimat
geschrieben von: 614 078 (230) am: 16.05.21, 12:35
Nicht nur GT4 hat die Halberstädter Straßenbahn aus Freiburg übernommen. Auch der Schienschleifwagen 169 dreht seit 2013 in der Stadt am Nordharz fleißig seine Runden.

Hier wurde er am 20. April 2020 auf der Friedrich-Ebert-Straße aufgenommen.

Datum: 20.04.2021 Ort: Halberstadt (Friedrich-Ebert-Straße) [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: Straßenbahnen Fahrzeugeinsteller: Halberstädter Verkehrs-GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Auf in die Hauptstadt, der Sonne entgegen!
geschrieben von: Leon (711) am: 16.05.21, 13:29
Kommen wir wieder zu den "Dicken" in die Hauptstadt zurück..;-) Kurz nach der Wende wurde zur Bewältigung der Verkehrsströme aus dem Umland ein Vorortverkehr mit Wendezügen aufgenommen. Zunächst auf der Strecke von Berlin-Wannsee nach Potsdam, später auch auf der Strecke von Berlin-Charlottenburg über Spandau nach Nauen. Eingesetzt wurden sowohl vierteilige Doppelstockeinheiten -wahlweise mit gerader oder gewölbter Dach-Stirnfront- als auch fünfteilige Gliederzüge. Der Einsatz von Berlin-Charlottenburg nach Nauen begann zunächst mit Ferkeltaxen, bevor ab Sommer 1991 die mit der Baureihe 118 bespannten Wendezüge zum Einsatz kamen. Siehe auch hier: [www.drehscheibe-online.de] Und endlich kamen neue, für uns völlig unbekannte 118 in die Stadt, insbesondere 118.1 und 118.5 in der vierachsigen Version. Später wurde dieser Vorortverkehr nach Berlin-Jungfernheide und danach zum Westkreuz geführt, wobei die grünen Doppelstockzüge entfielen und modernisierte Halberstädter mit je einer Lok an den Zugenden verkehrten. Der Einsatz der "Dicken" entfiel auch zugunsten der Baureihe 201 oder 202.
Am Morgen des 15.05.1992 stehen wir morgens auf einer Fußgängerbrücke in Berlin-Staaken und blicken einem Gliederzug hinterher, den die 228 168 Richtung City schiebt. Im Hintergrund geht über der Stadt die Sonne auf, und wir erkennen links den Kühlturm des Kraftwerkes Reuter West, den Turm vom Spandauer Rathaus, weitere Schornsteine. Wer genau hinsieht, erkennt zwischen den Schornsteinen den Fernsehturm.
Und es wurde gebaut in dieser Zeit...;-)

Scan vom Fuji Kleinbilddia

Datum: 15.05.1992 Ort: Berlin Staaken [info] Land: Berlin
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Allgäu-Zollernbahn mit Burg Hohenzollern (1985)
geschrieben von: Andreas T (409) am: 16.05.21, 12:11
Im Sommer 1985 beherrschten die Vierachser-Umbauwagen der Allgäu-Zollernbahn das Geschehen zwischen Tübingen und Sigmaringen, nach ihrer Modernisierung und Umlackierung erkennbar an ihren hellgrünen Zierstreifen und den Stadtwappen. Und davor meistens eine 215.

So auch am 24.07.1985, als 219 093 mit ihrem Eilzug 3495, gebildet aus gerade diesen Wagen der Allgäu-Zollernbahn, den Bahnhof Bisingen durchfährt, mit Burg Hohenzollern am Horizont. Wobei zu diesem Zeitpunkt die Einstellung des Reisezugverkehrs zwischen Hechingen und Sigmaringen ernsthaft geprüft wurde - aus heutiger Sicht unfassbar [www.esslinger.de]

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)
Bildmanipulation: Eine am rechten Bildrand störende Laterne wurde elektronisch beseitigt und - wegen notwendiger Bilddrehung - unten links etwas Wiese ergänzt.

Ein ähnliches Bild, aber mit Bahnhof gefällig? [www.drehscheibe-online.de] !


Zuletzt bearbeitet am 16.05.21, 12:12

Datum: 24.07.1985 Ort: Bisingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwischen Bernsdorf und Cunnersdorf...
geschrieben von: Alex2604 (28) am: 16.05.21, 16:00
...liegt das beschauliche Hausdorf. Die Reste eines Bahnsteigs sind zwar noch vorhanden, genutzt wird der Haltepunkt allerdings nichtmehr. Diesen ehemaligen Haltepunkt wird die für Freightliner verkehrende 266 026 mit einer Schlange offener Güterwagen in wenigen 100 Metern passieren. Einige Minuten später wird sie ihr Ziel Cunnersdorf erreichen.

Datum: 11.08.2020 Ort: Hausdorf [info] Land: Sachsen
BR: 266 (alle EMD Series 66) Fahrzeugeinsteller: BRLL
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Reger Betrieb am Fährhafen
geschrieben von: Vesko (528) am: 16.05.21, 14:35
Dieser Fotostandpunkt ist nicht öffentlich zugänglich. Hierzu muss man ein Zimmer im Intercityhotel Kiel Hbf buchen und entweder Glück haben oder um ein Zimmer mit Aussicht auf den Fährhafen bitten. Rangierarbeiten gibt es immer wieder mal sowohl am Tag als auch während der Nacht.

Datum: 15.04.2021 Ort: Kiel [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 261 (Voith Gravita 10BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling in Trossingen
geschrieben von: Moritz-182 (41) am: 16.05.21, 11:19
Nach mehreren sonnigen Tagen begann es Ende April 2021 an der Trossinger Eisenbahn zu blühen. Im Streckenabschnitt durch den Wald konnte am 27.04. die komplette "grüne Garnitur" der Trossinger Eisenbahn aus den Gründerjahren 1898-1902 abgelichtet werden. Für den Lokführer ist diese Jahreszeit optimal: Die offene Plattform bietet ihm ein tolles Frischluft-Erlebnis und die historische Uniform ist noch nicht zu warm.

Datum: 27.04.2021 Ort: Trossingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 4XDE (sonstige deutsche Elektrotriebwagen) Fahrzeugeinsteller: TE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Frühling in den Cevennen
geschrieben von: Gunar Kaune (427) am: 16.05.21, 09:07
Lang braucht der Frühling, bis er es in die Hochlagen der Cevennen schafft. Während Mitte Mai an der nahen Mittelmeerküste schon wieder Badewetter ist, sprießt an den Hängen von Mont Lozére und Montagne du Goulet noch der Löwenzahn und die Bäume tragen ihr erstes zartes Grün. Auf über 1000 m Höhe verläuft hier die Bahnstrecke von Monastier nach La Bastide-Saint-Laurent-les-Bains und mit ihren zahlreichen Schneegalerien erinnert sie eher an Norwegen als an Südfrankreich. Bereits kurz vor dem Scheitelpunkt auf 1215 m ist der TER von Nîmes nach Mende, als er das Dörfchen Mirandol durchfährt. In der S-Kurve zwischen den beiden Galerien liegt der Viadukt von Mirandol, das größte und bekannteste Bauwerk der Strecke.

Datum: 17.05.2006 Ort: Mirandol [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 73500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterwegs nach Frankfurt (Oder)...
geschrieben von: rene (777) am: 14.05.21, 13:53
... war am 5. Mai 2021 die HSL 186 364 "Waverider" mit einem langen Güterzug mit fabrikneue PKW.
In Satzkorn hatte ich das Glück, dass die Sonne wenige Sekunden, bevor der Zug vorbei fuhr, einen Weg durch die Wolken gefunden hatte.
Das ehemalige Bahnhofsgebäude im Hintergrund wurde in 1993 geschlossen (und sieht auch aus wie ein Gebäude welches seit 28 Jahre nicht mehr gepflegt wurde).
Rechts steht die Captrain 159 102 mit einem Kieszug in der Entladung.



Datum: 05.05.2021 Ort: Satzkorn [info] Land: Brandenburg
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: HSL
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Heute in Dessow (Mark)
geschrieben von: Leon (711) am: 13.05.21, 15:34
Habt Ihr Euch Dessow gemerkt? Ein Kaff zwischen Neuruppin und Neustadt/ Dosse, gelegen an der Ruppiner Eisenbahn. Bis 1997 waren hier noch Ferkeltaxen unterwegs, und ich nehme mal dieses jüngst in die Galerie aufgenommene Bild volley [www.drehscheibe-online.de] und lade zum Detailvergleich ein. Erstaunlich, wie wenig sich doch seit 28 Jahren geändert hat! Wie sagt man: wenn morgen die Welt untergeht, fahrt nach Brandenburg. Da passiert alles 10 Jahre später..;-)
Das Gehöft hat kaum eine Runderneuerung erhalten; ein paar Bäume hinter dem Zug haben sich verändert; das Bahnhofsgebäude ist immer noch vorhanden, aber völlig von Bäumen umgeben. Den Feldweg, auf dem der Fotograf steht, gibts immer noch. Ein vorwitziger Rotor einer Windkraftanlage wurde digital entfernt; es darf ja nicht zu modern aussehen.

Das einzige, was modern ist, ist die Lok, also kommen wir zum Zug: eigentlich führte die Fototour in die Prignitz, und von der Autobahnbrücke der A 24 über die Strecke bei Neuruppin stand morgens der Zug mehr oder weniger auf freier Strecke in der Entladung.
Über gewöhnlich gut informierte Kreise war dann zu hören, dass dieser Zug Baustoffe für den Autobahnausbau liefert, welche tagsüber sozusagen "auf freier Strecke" kurz vor dem Holzwerk Bullinger an einer provisorischen Rampe entladen werden und der Zug dann am Nachmittag gen Neustadt/ Dosse weiterfährt. Nun ist "am Nachmittag" ein dehnbarer Begriff, aber mein Programm endete in Kyritz, und man kann ja den Rückweg so legen, dass man entlang der Strecke mal gaffen fährt. Und siehe da: kurz vor Neuruppin trötete es mächtig, und der Zug kam mir entgegen! Also kehrt marsch, zurück nach Dessow, einer Fotostelle, die mir aus früheren Ferkeltaxen-Zeiten noch geläufig war. Hier hatte ich das altes Gehöft in Erinnerung. Dort wurde rasch Position bezogen, und köstlich war der Kommentar eines Anwohners, der mich da mit Leiter und Knipse entlanglatschen sah: "Um die Uhrzeit kommt hier schon seit Jahren kein Zug mehr...!". Ich so: "Na, wartense mal ab, wat gleich kommt..!" Der Zug kam trötend vorbei, und seine Augen wurden immer größer..!:-)
Eine Eurodual auf einer Nebenstrecke, die in Neustadt/ Dosse in eine elektrifizierte Hauptstrecke übergeht - eigentlich genau die Spielwiese für diese Baureihe. Diese orange-silbernen Monster sind ja wahre Lichtfresser, aber bei einer Aufnahme fast spitz von vorne konnte das Licht, welches hier fast pike auf den Zug fällt, für eine bessere Seitenausleuchtung nicht herhalten. Und machmal kann man sich die Uhrzeit leider nicht aussuchen...;-) Aber die Galerie lebt ja auch von diesen Einst- und Jetzt-Vergleichen...:-)

Zuletzt bearbeitet am 13.05.21, 15:43

Datum: 10.05.2021 Ort: Dessow (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: hvle
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Über der Iller
geschrieben von: Dennis Kraus (756) am: 16.05.21, 10:18
Für die beiden vormittäglichen ICs von Oberstdorf Richtung Immenstadt gibt es im genannten Abschnitt quasi nur Stellen mit Frontschatten, einzige Ausnahme mit guter Frontausleuchtung ist an der Illerbrücke in Fischen. Für die Umsetzung ist allerdings ein Hochstativ erforderlich, man steht hier deutlich unter Gleishöhe und Bewuchs macht die Sache nicht einfacher. Aus zehn Meter Höhe wurde am 04.04.2021 218 456 mit IC 2084 fotografiert.

Datum: 04.04.2021 Ort: Fischen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Holzverkehr im Volmetal
geschrieben von: CMH (201) am: 15.05.21, 22:46
Dem System Schiene kommt im Hinblick auf Logistik und Absatz von Borkenkäferholz aktuell eine tragende Rolle zu; auf den Distanzen zu den oftmals weit entfernten Sägewerken kann die Bahn ihre Vorteile gegenüber der Straße voll ausspielen. Die Trockenheit der Sommermonate in Verbindung mit einer anhaltenden Borkenkäferkalamität hat zuletzt das Landschaftsbild der deutschen Mittelgebirge in der Verbreitung der Fichte nachhaltig verändert, so dass mitunter längst vergessene Ladestraßen wieder ihrer bestimmungsgemäßen Nutzung zugeführt werden. Auch im westfälischen Brügge geben sich inzwischen zwei EVU das Stelldichein: Als Pendant zu dem kürzlich hier gezeigten Bild eines Leerzugs mit 225 133 sehen wir heute einen beladenen Holzzug mit Eurodual 159 202 der Heavy Haul Power International GmbH. Zielbahnhof für das Rundholz ist ein holzverarbeitender Betrieb in Hengersberg bei Deggendorf.

Besonders in den Tagesrandlagen lädt das tiefe Tal der Volme dazu ein, die Wechselspiele aus Licht und Schatten mit der Kamera einzufangen. Dieses Motiv in Rummenohl hatte ich schon einmal im Herbst erkundet und damals mit dem stündlichen Triebwagen abgelichtet. Bei der neuerlichen Umsetzung betont das abendliche Streiflicht besonders das Ladegut und dazu die ersten zaghaften Frühlingsboten links und rechts des Zuges.



Zuletzt bearbeitet am 15.05.21, 22:51

Datum: 27.04.2021 Ort: Rummenohl [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HHPI
Kategorie: Stimmungen mit Zug

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blick in das Fränkische Saaletal
geschrieben von: Moritz Höckendorff (3) am: 15.05.21, 22:23
Hoch oben vom Waldrand schweift der Blick hinab auf den alten Dorfkern von Euerdorf und die Windungen des Fränkischen Saaletals. Und siehe da, es gibt sogar eine Eisenbahnstrecke und ein Viadukt wo beinahe zufällig 212 372 mit zwei Bm Wagen von Bad Kissingen nach Gemünden am Main unterwegs ist.

Datum: 09.05.2021 Ort: Euerdorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
März an der Mosel mit 184 002 (Nittel 1990)
geschrieben von: Andreas T (409) am: 15.05.21, 20:31
Bilder der Mehrsystem-Baureihe 184 sind selten zu sehen, und bislang haben es (Stand 2021) erst vier Bilder bis in die Galerie geschafft. Am 17.03.1990 machten wir zu viert einen Ausflug an die Obermosel und die Saar, natürlich auch in der Hoffnung, von den beiden beige-türkisen und der einen blauen 184 wenigstens ein paar Landschaftsbilder umzusetzen. Das mit der blauen 184 001 hat damals zwar nicht geklappt (es gab nur einen Nachschuss :-) aber die beiden anderen Loks waren tatsächlich unterwegs. Und so begegnete uns 184 002 mit ihrem Kurzgüterzug nachmittags bei Nittel, fotografiert aus Luxembourg heraus über die Mosel.

Wir hätten zwar gerne auch noch bei voller Vegetation weitere Bilder nachgeschoben, aber irgendwie kam es nicht mehr dazu. Dazu waren Obermosel und Saar einfach viel zu ungünstig von uns aus zu erreichen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)


Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 19:32

Datum: 17.03.1990 Ort: Nittel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 184 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sagt Ihnen der Name Johann Wilhelm Schwedler was?
geschrieben von: claus_pusch (237) am: 15.05.21, 20:29
Ich hätte diese im Fernsehkrimi-Stil formulierte Frage bis vor Kurzem mit "Nein" beantwortet. Erst beim Nachrecherchieren zu diesem Foto, das 650 009 als RB 17933 Pforzheim-Nagold Stadtmitte in Unterreichenbach zeigt, bin ich auf diesen Namen gestoßen.
Der 1823 in Berlin geborene und 1894 dort verstorbene Bauingenieur Schwedler stand als Eisenbahn-Baubeamter im Dienste Preußens. Er befasste sich unter Anderem mit der konstruktionell-statischen Optimierung von Fachwerkträgerbrücken und entwickelte in diesem Zusammenhang den sog. Schwedlerträger mit gebogenem Obergurt, der in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts vielfach Anwendung fand, so auch bei der 1874 eröffneten Nagoldtalbahn. Die Unterreichenbacher Brücke, die von der Maschinenfabrik Esslingen produziert wurde, ist mit 64 m Länge eines der größten Bauwerke dieses Konstruktionstyps in Baden-Württemberg und offenbar das einzige mit noch unverändert erhaltenen Schwedlerträgern. Die wie die ganze Nagoldtalbahn für Doppelspur ausgelegte Brücke ist zwar als technisches Kulturdenkmal gelistet (das passt auch ganz gut zum heutigen Marketing-Namen der Nagoldtalstrecke, "Kulturbahn"), aber nicht denkmalgeschützt, und man wird sehen, ob und wie lange sie in dieser Form erhalten bleibt.
Wer mehr über das Bauwerk und seine Bedeutung erfahren möchte, findet hier einen Beitrag aus der Zeitschrift "Denkmalpflege in Baden-Württemberg", der auch die 2019 abgebaute Argenbrücke zwischen Langenargen und Kressbronn am Bodensee behandelt.

Datum: 23.04.2021 Ort: Unterreichenbach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Das letzte Wolkenloch
geschrieben von: Alex2604 (28) am: 15.05.21, 18:00
Eigentlich war der Besuch dieser Stelle nicht geplant. Als sich gegen Abend am Tanklager in Emleben allerdings nichts tat und eine Rückfahrt der Ludimilla bei Tageslicht nichtmehr zu erwarten war, entschlossen wir uns kurzfristig, in der Hoffnung auf ein Wolkenloch, an die Hauptbahn auszuweichen. Zur Durchfahrt einer HSL 187, die von meinen Kollegen, welche sich 500 Meter weiter vorne positioniert hatten, noch mit Sonne aufgenommen werden konnte, schob sich bei mir natürlich eine Wolke davor. Zum Intercity kam sie dann aber glücklicherweise noch ein letztes Mal raus, bevor die Sonne für den Rest des Tages verschwand. 245 025 konnte hier mit ihrem IC 2115 zwischen Wandersleben und Seebergen aufgenommen werden. In Gotha wird die Lok dann den Zug verlassen, welcher nach dem Lokwechsel dann von einer Br101 weiter nach Kassel Wilhelmshöhe gebracht wird.

Meinen eigenen Schatten habe ich nachträglich entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 15.05.21, 18:16

Datum: 21.04.2021 Ort: Wandersleben [info] Land: Thüringen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Killesbergbahn im Frühling
geschrieben von: Moritz-182 (41) am: 15.05.21, 14:35
Am ersten schönen Frühlings-Sonntag 2013 war Zweizugbetrieb auf der Killesberg-Kleinbahn angesagt. Neben der Diesellok Blitzschwoab war auch die Dampflok Springerle im frisch bepflanzten Killesberg Höhenpark im Einsatz. Hier ist sie auf einer der letzten Runden im Abendlicht zu sehen.

Datum: 14.04.2013 Ort: Stuttgart [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: SSB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Haptische Technik im Ruppiner Land
geschrieben von: Leon (711) am: 15.05.21, 13:54
Ja, es gibt sie noch - diese Kleinode in Brandenburg, welche an frühere Zeiten der Nebenbahnwelt erinnern. Nachdem im letzten Jahr Templin und Beeskow ihre Formsignale verloren haben, muss man inzwischen die Stecknadel im Heuhaufen suchen, um noch Orte zu finden, in denen noch die "haptische" Sicherungstechnik vollzogen wird.
Einer dieser Orte ist Herzberg (Mark), an der Strecke von Löwenberg nach Neuruppin gelegen, mit Abzweig nach Rheinsberg. Hier sind die drei Bahnhofseinfahrten noch immer mit Formsignalen ausgestattet. Das Bahnhofsgebäuse selbst ist ein recht zweckmäßiger Bau, aber noch sind die Bahnsteige unmodernisiert, und Gleise liegen teilweise noch in Kiesbettung. Auf dieser Aufnahme [www.drehscheibe-online.de] sehen wir das Empfangsgebäude, aufgenommen an einem frühen Vormittag mit einem RS 1 der Niederbarnimer Eisenbahn. Diese Fahrzeuge verkehren auf der RB 54 von Löwenberg nach Rheinsberg nicht mehr; dominantes Fahrzeug ist mittlerweile der Pesa-Hai der NEB, aber es kommen auch hin und wieder Talente zum Einsatz. Auf der verlinkten Aufnahme sind im Hintergrund zwei Spannwerke zu sehen. Diese Spannwerke sind Thema dieser Aufnahme, wobei die Idee "geklaut" ist..;-) Wir hatten vor kurzem eine sehr ähnliche Aufnahme in der Galerie, und als ich am 09.05.21 bei einem Fotoausflug ins Havelland versucht habe, das ESig umzusetzen, fiel mir diese Aufnahme wieder ein..!
Wir sehen einen Pesa-Hai, wie er soeben aus Rheinsberg in den Bahnhof einfährt. Rechts hinter dem Hai ist das ESig aus Richtung Rheinsberg zu sehen, ganz links das ESig aus Richtung Neuruppin. Das Gleis im Vordergrund in seiner Sand- und Kiesbettung wird leider nicht mehr befahren, aber es rollen hin und wieder immer noch Güterzüge mit Düngemitteln von Löwenberg nach Alt-Ruppin, die aber das hintere Gleis benutzen und dann Richtung Neuruppin abzweigen.

Datum: 09.05.2021 Ort: Herzberg (Mark) [info] Land: Brandenburg
BR: 632 (PESA LINK 2tlg) Fahrzeugeinsteller: NEB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Esig Garching
geschrieben von: Dennis Kraus (756) am: 15.05.21, 09:52
Noch verfügt der Bahnhof Garching (Alz) über Formsignale, doch der Umbau steht kurz bevor. Zahlreiche Varianten des fotogenen Bahnhofs sind bereits in der Galerie zu sehen, das Einfahrsignal aus Richtung Freilassing fehlt aber bisher noch. Hier verläuft die Strecke auf einem relativ hohen Damm, mit Hochstativ ist das Motiv aber umsetzbar. 628 433 hat als RB 27973 soeben Garching verlassen.

Datum: 27.04.2021 Ort: Garching [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Hochstativ
Optionen:
 
MAN-Schienenbusse im auslaufenden Planbetrieb
geschrieben von: Moritz-182 (41) am: 14.05.21, 16:23
Bis Ende Juli 2009 kamen beim SWEG Verkehrsbetrieb Waibstadt noch vier betriebsfähige MAN-Schienenbusse und ein NE 81 Triebwagen zum Einsatz. In den letzten Tagen des Betriebes wurde dabei der Fahrzeugeinsatz auch mal gemischt - so wurde am 28.7. der planmäßig auf der Achse Meckesheim-Aglasterhausen laufende NE 81 gegen 11 Uhr aus dem Umlauf gedreht und durch die MAN-Schienenbusse VT 9 und VS 142 ersetzt. Dadurch konnte das Motiv mit Blick auf Helmstadt auch nochmals mit den langjährig vertrauten MAN-Schienenbussen aufgenommen werden. Inzwischen sind die beiden Exemplare bei der RSE (VT) bzw. der Chiemgauer Lokalbahn (VS) gelandet.

Datum: 28.07.2009 Ort: Helmstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 0302 (MAN-Schienenbus) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
EuroSprinter
geschrieben von: Johannes Poets (483) am: 14.05.21, 15:00
Es gibt Tage, da fotografiert man sogar an Strecken mit Betonmasten. Blauer Himmel mit kleinen Wölkchen und ein fett blühendes Rapsfeld sollten Grund genug sein. Hier begegnet uns mit der sechsachsigen EG 3107 eine Vertreterin der DSB-Baureihe EG aus der als EuroSprinter bezeichneten Lok-Familie von Siemens Transportation Systems. Sie wurde mit einem Güterzug auf der Strecke Neumünster – Hamburg zwischen Brokstedt und Wrist bei Quarnstedt im Bild festgehalten. Diese Loks wurden in den Jahren 1999 und 2000 in einer Stückzahl von 13 Exemplaren beschafft. Das aussergewöhnliche Design wurde ab 2010 in die DB-Schenker-Farbe verkehrsrot umlackiert.

Zuletzt bearbeitet am 15.05.21, 22:45

Datum: 16.05.2010 Ort: Quarnstedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: DK-EG Fahrzeugeinsteller: RSC
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Abendlicher Sonnenspot
geschrieben von: Yannick S. (746) am: 15.05.21, 14:28
Der Himmel im Hintergrund täuscht ein wenig, denn so deutliche Sonnenchancen hatte es gestern Abend in Enzheim für die 245er Ausbildungsfahrt leider nicht. Steffen und ich hakten die Sache gedanklich wohl beide schon ab, als das langsam heranziehende Wolkenloch die Szenerie gegen 18:50 Uhr beleuchtete und damit fast 15min zu früh. Aber nicht nur uns gefiel es hier sehr gut, nein auch der Sonne schien es hier zu gefallen, sie hielt tapfer noch 16min durch. Eine Minute nach dem Zug war es dann dunkel.

Datum: 14.05.2021 Ort: Enzheim [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Scharfer Hahnenfuß in der Abendsonne
geschrieben von: Sören (124) am: 15.05.21, 12:31
Am Vatertag 2021 ergab es sich, dass die Sonne abends - kurz vor ihrem Untergang - nochmal zur Höchstform auflief. Inmitten von scharfem Hahnenfuß saß ich dabei auf meinem Tritthocker bei einer Sonnenstandshöhe von etwa 5° und wartete auf die nächste S4. So giftig die Pflanzen sind, so schön machen sie sich auf einem Foto. Während für die Stettener Weinberge im Hintergrund bereits die Sonne untergegangen war, rollten die 2012 und 2018 gebauten 450 923 und 450 961 als DPN 85482 Heilbronn Pfühlpark - Karlsruhe Albtalbf ihrem nächsten Halt entgegen. Bereits seit Herbst 1999 fährt hier ausschließlich die AVG. Diese Leistung wird Ende 2022 wieder unter Regie der DB Regio laufen, dann aber nicht mehr mit 628.2, wie zuletzt, sondern mit fabrikneuen 1440 in Landesfarben.

Datum: 13.05.2021 Ort: Stetten am Heuchelberg [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 450 Fahrzeugeinsteller: AVG
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit der E94 durch den winterlichen Schwarzwald
geschrieben von: Andreas (KBS720) (58) am: 14.05.21, 21:13
Nach ein paar Nikolausfahrten auf der Dreiseenbahn machte sich die damals der GES gehörende E94 088 mit ihrem Wagenpark als DPF 81096 (Seebrugg - Stuttgart Hbf) wieder auf den Heimweg. Dabei befuhr sie mangels Oberleitung auf der hinteren Höllentalbahn die Steilstrecke Hirschsprung - Hinterzarten. Kurz vor Beginn dieses Abschnittes rollte sie hier in den Bahnhof Hinterzarten zur Kreuzung ein. Dabei tauchte tatsächlich etwas die Sonne zwischen Wolken auf.

Datum: 08.12.2014 Ort: Hinterzarten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: GES
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kurz vor Schaftlach
geschrieben von: Amberger97 (415) am: 14.05.21, 18:17
Im Juni 2020 pendelten noch die Integrale der Bayerischen Oberlandbahn noch wie die Jahre davor nach München. Ein unbekannter 609 erreicht hier in Kürze Schaftlach, wo er mit einem weiteren Triebwagen aus Lenggries zur Weiterfahrt nach München vereinigt wird.

Datum: 02.06.2020 Ort: Schaftlach [info] Land: Bayern
BR: 609 (Integral) Fahrzeugeinsteller: BOB
Kategorie: Hochstativ

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im tief eingeschnittenen Zwodau-Tal
geschrieben von: Der Bimmelbahner (162) am: 14.05.21, 08:42
Die topografisch-geologische Grenze zwischen Erz- und Elstergebirge bildet das Tal der Zwodau (auch Zwota, tsch. Svatava). Im tief eingeschnittenen Tal sind manche Stellen nur kurze Zeit im Jahr umsetztbar und so kam es, dass sich der Fotograf erstmals zu diesem besonderen Zug südlich Oloví einfinden konnte. 475 111 zieht Os 11332 (Sokolov - Kraslice) "gegen den Berg" an einer Stelle, wo sich der Hang im Hintergrund genau 200 Meter in die Höhe zieht. Die Straße in der Steilflanke (über dem ersten Wagen ist kurz die Leitplanke auszumachen) befindet sich bereits zirka 70 Meter über dem Zug. Gerade wegen dieser Maße wirkt auch im Hochformat alles noch gedrängt.

Datum: 19.09.2020 Ort: Oloví [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-475 Fahrzeugeinsteller: unbekannt
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Niddertalbahn
geschrieben von: bahn2001 (116) am: 14.05.21, 20:31
Das Niddertal zeigte sich von seiner frühlingshaften Seite mit grünen, braunen und gelben Feldern, sowie mit einem weiss-blauen Himmel. Eher seltene Gäste in den Vormittagsstunden sind hier die lokbespannten Doppelstokzüge, die hier zu Ausbildungszwecken für einige Tage mit einer Leistung anzutreffen waren. 245 016 beschleunigte ihre 4 Wagen nach dem Halt in Glauberg. Nach einer Dreiviertelstunde wird der große Hauptbahnhof in Frankfurt am Main erreicht sein. Am Zug wurde etwas Farbe entfernt und ein Radfahrer ebenso.

Zuletzt bearbeitet am 14.05.21, 20:32

Datum: 14.05.2021 Ort: Glauberg [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Dem Graupelschauer entgegen
geschrieben von: km 106,5 (220) am: 14.05.21, 13:36
Der 26.01.21 war eigentlich als sehr sonnenreich vorgemeldet worden, jedoch zog es nach dem 2311 blitzschnell zu.
Als ich auf der Kanal Nordseite auf den IC 2072 wartete war von Sonne nichts mehr zusehen.
Doch kurz bevor ein heftiger Graupelschauer nieder ging überquerte ein RE 6 nach Westerland die Brücke und bekam sogar ein paar Strahlen Sonne ab.



Zuletzt bearbeitet am 17.05.21, 16:29

Datum: 26.01.2021 Ort: Hochdonn [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
La grande finale des Pielstick?
geschrieben von: Julian en voyage (392) am: 14.05.21, 17:38
Als eine der klassischen Diesellokreihen, die den französischen Bahnbetrieb der letzten Jahrzehnte in großer Stückzahl prägten, gelangten die BB 67400 im Laufe ihrer Karriere immer wieder auch ins benachbarte Ausland. Während sich das in den meisten Fällen auf die unmittelbare Grenznähe beschränkte (Saarbrücken z. B. war langjähriger Wendebahnhof), unterhielt das nordfranzösische Dépôt Longueau einen umfangreichen Bestand an Lokomotiven mit Belgien-Zulassung, die bis weit ins Königreich hinein eingesetzt wurden, zunächst in Kooperation der beiden Staatsbahnen, später als direkter Konkurrent zur SNCB. In der ersten Dekade des neuen Jahrtausends erreichten diese Open Access-Verkehre von SNCF Fret ihren Höhepunkt: Chemie-Züge aus Tessenderlo und Zement aus Havinnes, Glukose ab Aalst und Holz aus Marloie, umfangreiche Container- und Getreideverkehre an die Nordsee... Und sogar für den Rangierdienst im Hafen von Antwerpen waren eigens Loks abkommandiert!

Dieser Boom jedoch ist längst wieder vorbei. Meist haben andere Unternehmen wie Europorte oder Lineas (Ironie der Geschichte: Das ist die verselbständigte Gütersparte der belgischen Staatsbahn, der man einst das Leben schwer gemacht hat...) die Züge übernommen oder die SNCF setzt auf neuere E-Loks. Ein Verkehr aber hat sich die letzten Jahre über halten können, auch wenn er nur kampagnenmäßig ist: Der Schottertransport vom Sagrex-Steinbruch in Quenast südlich von Brüssel nach Frankreich, um bedarfsweise Bahnbaustellen im Norden des Landes mit Nachschub zu versorgen. Wer sich auch nur ein wenig für den belgischen Bahnbetrieb interessiert, dem werden die Züge kaum entgangen sein...;)

Auch im Frühjahr 2021 rollen sie wieder! Insgesamt rund 45 Fahrten sind geplant, die Ende März begonnen haben und voraussichtlich noch bis zum 11. Juni andauern werden. Obwohl die 67400er schon mehr als einmal vermeintlich endgültig den belgischen Gleisen den Rücken gekehrt haben, rückt das tatsächliche Ende jetzt in konkrete Nähe und die Chancen sind hoch, dass die Schotter-Saison 2021 die letzte mit den Pielstick-Maschinen sein wird. Die Gründe dafür sind technischer Natur: Immer mehr Strecken im Netz von Infrabel werden mit ETCS ausgerüstet, womit ein Abbau der charakteristischen "Krokodile" im Gleis für das Zugbeeinflussungssystem Memor einhergeht, sodass die 67400 dort nicht mehr eingesetzt werden können, es sei denn man würde sie - sehr unwahrscheinlich - noch einmal mit ETCS oder mindestens TBL1+ ausrüsten. In naher Zukunft (ein genaues Datum habe ich leider nicht finden können) soll auch die "Ligne 96" von Brüssel nach Mons und zum Grenzübergang Quévy an der Reihe sein, auf der besagte Schotterzüge unterwegs sind.

Entgegen kommt dem geneigten Fotografen auch ein umfangreicher Rückschnitt des Bewuchses entlang der "L96", der viele neue Stellen ermöglich hat. Besonders nett finde ich dabei die alte Steinbogenbrücke, die bei Neufvilles die in einem kurvigen Einschnitt liegende Bahn überspannt. Am 23. April erschienen BB 67629 und 67579 pünktlich mit dem Leerzug FRET 49883 (Somain - Quenast) auf der Bildfläche. Die letzte blaue Diesellok im Bestand von SNCF Fret war rund einen Monat lang für diese Leistung eingeteilt, wurde Anfang Mai aber durch eine grüne Schwesterlok ersetzt.

Datum: 23.04.2021 Ort: Neufvilles [info] Land: Europa: Belgien
BR: FR-BB 67400 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Auf nach Stuttgart
geschrieben von: Der Weinheimer (46) am: 14.05.21, 12:17
Der Abzweig Rollenberg als Fotomotiv stand schon länger als Idee an.
Ende April 2021 hatte ich dann die Gelegenheit und konnte einen Besuch
an dem Abzweig mit einer sonntäglichen Rennrad Tour verbinden.
Der EC 113, als „Sandwich“ von 2 ÖBB 1016/1116 und ÖBB Reisezugwagen gebildet,
bietet sich hierzu sehr fotogen an. Auf seinem Laufweg von Frankfurt am Main
nach Klagenfurt macht er dabei 2-mal „Kopf“. Vor einigen Minuten hat er Heidelberg
verlassen und kann ab Ubstadt-Weiher auf 200 km/h Beschleunigen um dann weiter
auf der Schnellfahrstrecke Richtung Stuttgart rasen.

Datum: 25.04.2021 Ort: Ubstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: AT-1116 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Schrebergarten,...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (918) am: 14.05.21, 12:31
...ist ein Quell der Erholung oder auch Rückzugsort gestresster Stadtbewohner. Man kann
natürlich auch Obst oder Gemüse für den Eigenbedarf anbauen beziehungsweise ein kleines
Trampolin zur sportlichen Fitness nutzen. Auf dem Viadukt ist gerade 245 025 mit dem IC-
Leerzug von Leipzig nach Gera unterwegs.

Datum: 09.05.2021 Ort: Leipzig-Wahren [info] Land: Sachsen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kohlezug an der Saar
geschrieben von: Yannick S. (746) am: 14.05.21, 14:19
Mehr durch Zufall hatte ich auf der Arbeit bei Google Maps einen Aussichtspunkt, mit dem recht kreativen Namen "Schöne Aussicht", in der Nähe von Serrig in der dortigen Saarschleife gefunden. So rein nach den Fotos die bei Google zu sehen waren sollte man dort auch prima die Bahn fotografieren können. Das Problem daran, zur lichttechnisch passenden Zeit gibt es dort keinen planmäßigen Güterzug und so ein kurzer Regio ist schon arg kurz.
Als dann am 29. März im passenden Zeitraum ein Kohlezug der NIAG als Sonderzug eingelegt war und der dann sogar pünktlich verkehrte, war der Moment gekommen dort mal mal vorstellig zu werden...

Datum: 29.03.2021 Ort: Serrig [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: MRCE
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Azubizug
geschrieben von: CrazyBoyLP (72) am: 14.05.21, 13:47
In den letzten beiden Wochen fanden Ausbildungsfahrten auf der Baureihe 245 statt. Dafür wurden zwei zusätzliche Runden statt mit Triebwagen eben mit 245 und DoSto gefahren.

Für die morgendliche Runde heute Vormittag sollte es immerhin mal etwas Sonne geben. Letztlich konnte RB 15733, gezogen von der 245 016, bei Enzheim aufgenommen werden. Alleine war ich natürlich bei einem solchen Schauspiel nicht, so sei der hier nicht unbekannte Fotokollege gegrüßt, der eine Etage tiefer sein Bild anfertigte.

Datum: 14.05.2021 Ort: Enzheim [info] Land: Hessen
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bundesbahn-Flair an der Fränkischen Saale
geschrieben von: Karlsruher_kopf (17) am: 13.05.21, 23:00
Die Fränkische Saaletalbahn verbindet Gemünden am Main mit Bad Kissingen. Hier gibt es noch drei mechanische Stellwerke und eine durchgehend vollständige (!) Telegrafenleitung bis Elfershausen.
Dazu verläuft die Strecke auch noch durch landschaftlich äußerst reizvolles Gebiet, das Tal der Fränkischen Saale. Nur die dort eingesetzten Fahrzeuge reißen einen alle 1-2 Stunden aus dem Charme andernorts längst vergangener Zeiten raus, wird der Personenverkehr nun seit knapp zwei Jahrzehnten von der Erfurter Bahn mit weiß-grünen Regioshuttles erbracht. Einzig die nach wie vor 2x wöchentlich verkehrende Übergabe bringt noch etwas Abwechslung in den Fahrzeugeinsatz.
Am Muttertag 2021 jedoch konnten jedoch die Teilnehmer einer kurzfristig organisierten Fotosonderfahrt ungestörtes Bundesbahn-Flair genießen, fügte sich die blau-beige 212 mit zwei Reisezugwagen doch perfekt ins Bild ein und lässt einen gleich mehrere Jahrzehnte zurückversetzen.
Einzig der Anlass der Fahrt war ein Trauriger: Noch einmal einen passenden Zug auf die - in dieser Form inzwischen deutschlandweit nahezu letzte - Strecke zu schicken, bevor auch hier die Zeit des 21. Jahrhunderts endgültig einzieht. Dass so etwas heutzutage noch möglich ist, ist keine Selbstverständlichkeit mehr. Auch die Anwohner und Ausflügler hoben mehrmals im Verlauf des Tages tatsächlich überrascht den Kopf, als der Zug an ihnen vorbeifuhr, waren sie diesen Anblick auch seit Jahrzehnten nicht mehr gewohnt. Die Bauarbeiten für das ESTW haben bereits begonnen, die meisten Motive lassen sich jedoch noch ohne größere Beeinträchtigungen umsetzen. Die ersten Vorboten der "neuen" Zeit in Form von Fundamenten und Ende des Kabelkanals für die neuen Signale wurden hier mit Eintreffen des Zuges nochmals kurzzeitig unsichtbar gemacht;-)

Zuletzt bearbeitet am 13.05.21, 23:03

Datum: 09.05.2021 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durch das Rapsfeld nach Osten
geschrieben von: Münsteraner Jung (26) am: 13.05.21, 17:19
Von dieser Stelle hatte ich schonmal ein Foto eingestellt, was dann wegen nicht ausreichendem Sonnenlicht abgelehnt wurde. So machte ich mich dann am morgen des 09.05.21 an einem Tag mit strahlendem Sonnenschein erneut auf den Weg nach Haste und nahm dann mit Freuden zur Kenntnis das der ortsansässige Bauer Raps angepflanzt hat. Leider hielt sich jedoch der Betrieb in Grenzen, an Güterzügen kamen nur verkehrsrot ohne jegliche Highlights, mal abgesehen von einem DHL Containerzug. Das wäre jedoch des gelben zu viel gewesen. So will ich es hier mal mit einem herkömmlichen IC, gezogen von der 101 077 versuchen.

Datum: 09.05.2021 Ort: Haste [info] Land: Niedersachsen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ein Güterzug auf der Alb
geschrieben von: Yannick S. (746) am: 13.05.21, 19:11
Sporadisch findet auf der Strecke von Schelklingen, über Münsingen bis Haidkapelle noch Güterverkehr statt. Es gibt sowohl Holz im Eingang, als auch im Ausgang. In aller Regel werden die 1-2 Wagen den planmäßigen Personenzügen mitgegeben, was dann so aussieht: [www.drehscheibe-online.de] Wesentlich seltener sind dagegen reine Güterzüge die es nur gibt, wenn die Anzahl der Wagen eine Mitgabe im Personenzug aus Lastgründen nicht hergibt. Am 24.03.2021 war solch ein Tag, denn es sollten gleich zwei beladene und zwei unbeladene Wagen nach Oberheutal fahren. Im Block nach dem planmäßigen Personenzug von Schelklingen dröhnte dann auch mit ordentlicher Lärmkulisse die V50 der SAB gemütlich heran.

Datum: 24.03.2021 Ort: Sondernach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 2XDE (sonstige deutsche Diesellokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Aussichten: heiter bis gelblich
geschrieben von: railpixel (437) am: 13.05.21, 17:18
Seit Anfang 2015 macht VT 64 der Vogtlandbahn, ehemals VT 650.03 der PEG, bunte Werbung für Bahn und Landschaft in seiner neuen Heimat. Beim Anblick dieses Fotos, das am 17. Mai 2015 bei Christgrün entstand, könnte man meinen, ein übereifriger Designer dieser Folierung habe auch die Fenster überklebt. Aber nein – die Fahrgäste dürfen weiterhin die Aussicht genießen. Hier spiegelt sich nur der gelb blühende Raps.

Datum: 17.05.2015 Ort: Christgrün [info] Land: Sachsen
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: VBG
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
In Norddeutschland gibt es eine Jahreszeit...
geschrieben von: km 106,5 (220) am: 13.05.21, 14:58
da komm gleich nach dem Sonnenaufgang, der Sonnenuntergang.
Dieser Slogan einer bekannten Supermarktkette beschreibt den Dezember in Schleswig-Holstein ziemlich genau.
Kurz vor 14 Uhr und damit 1,5 Stunden vor Sonnenuntergang rollt die RB63 nach Hohenwestedt durch die Geest.
In Kürze wird der Lint sein Ziel erreicht haben.
"Heller"

Datum: 18.12.2020 Ort: Rade bei Hohenwestedt [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: nbe
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Einstiger Linienstern
geschrieben von: Jens Naber (426) am: 13.05.21, 17:10
Die großzügigen Gleisanlagen von Sarreguemines lassen die frühere Bedeutung dieses Knotenbahnhofes noch erahnen, viel übrig geblieben ist vom einstigen „Linienstern“ heute leider nicht mehr: Für die Strecke nach Bitche (bzw. ehemals weiter bis nach Niederbronn) kam bereits im Jahr 2011 nach einem Hangrutsch das Aus, die Linie nach Sarre-Union folgte sieben Jahre später im Dezember 2018. Übrig geblieben sind, neben der Saarbahn nach Deutschland, somit nur noch die Züge nach Strasbourg und Béning-lès-Saint-Avold. Am 16. September 2014 machte sich noch ein AGC auf den Weg als TER 834727 nach Sarre-Union und passiert in der Bahnhofsausfahrt den dortigen Schneepflug. Im Hintergrund lauert rechts und links der Gleise bereits die gummibereifte Konkurrenz, auf die man in dieser Region derzeit leider lieber zu setzen scheint, statt in so manche Bahnstrecke zu investieren...

Datum: 16.09.2014 Ort: Sarreguemines [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-X 76500 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:

Auswahl (36939):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 739
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.