DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 694
>
Auswahl (34652):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Eng ins Tal gepfercht II
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (90) am: 19.10.20, 20:10
ist die Eisenbahnstrecke Cheb-Plzen zwischen den Bahnhöfen Pavlovice und Oselin. Hier erstreckt sich in vielen Kurven das Tal der Mies/Mze.
230 064 und 063 haben in Plzen einen leeren Kohlezug nach Nove Sedlo übernommen und rauschen damit in Richtung Plana davon. Im Hintergrund gelegen, jedoch trotzdem ganz gut sichtbar, ist das Bahnhofsgelände von Pavlovice. Im Tal geht es nun straff bergan.

Zuletzt bearbeitet am 19.10.20, 20:14

Datum: 12.09.2020 Ort: Pavlovice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-230 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Großer Bahnhof?
geschrieben von: Andreas Burow (280) am: 19.10.20, 18:17
Einen großen Bahnhof gibt es hier zwar nicht zu sehen - der Aufwand, der zur Präsentation des damals als Zukunftskonzept im Güterverkehr gepriesenen Cargosprinters betrieben wurde, rechtfertigt den Begriff aber allemal. Der hier zu sehende bunte Werbezug (nach meinen Aufzeichnungen müsste es der spätere 690 001/501 gewesen sein) hatte sogar noch ein Backup im Hintergrund (im Bild nicht zu sehen - es sollte wohl bloß nichts schiefgehen). Dazu durfte die G 8 des Eisenbahnmuseums Darmstadt für etwas nostalgische Stimmung sorgen, so gut das in der sterilen Umgebung der neuen Cargocity Süd überhaupt möglich war (leider auch außerhalb des Bildbereichs). Die Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Presse freuten sich jedenfalls über den sonnigen Termin, den obligatorischen Sektempfang und die leckeren Häppchen. Irgendwie wirkte das ganze Brimborium entschieden zu groß für ein paar Wägelchen mit zwei Triebköpfen und zwei mickrige Anschlussgleise. Man konnte sich als Außenstehender des Gefühls nicht erwehren, dass es eigentlich weniger um die Sache, als um das Event an sich ging. Eine große Zukunft war dem Cargosprinter-Konzept tatsächlich nicht beschieden und der Gleisanschluss zum Frankfurter Flughafen bald wieder verwaist.

Aufgeweckt hat mich Yannicks Foto aus der „Neuzeit“ -> hier. Die Großbaustelle des Terminals 3 bringt offenbar tatsächlich nochmals Güterverkehr auf die Gleise - vielleicht ein letztes Aufbäumen? Wo im Jahr 1997 noch Grünflächen und Gebäude der US Airbase neben ein paar Neubauten standen, wird nun jeder Meter Boden umgegraben und neu bebaut. Wie groß das Schienennetz auf der Airbase einst war, kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Die Gleise verliefen einst in mehreren Strängen durch das ganze Gelände und endeten parallel zu den beiden Start- und Landebahnen an einer langen Laderampe.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 25.09.1997 Ort: Walldorf [info] Land: Hessen
BR: 6XDE (sonstige deutsche Verbrennungstriebwagen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wer hätte das gedacht?
geschrieben von: Frank H (270) am: 18.10.20, 18:33
Über das Revival der Baureihe 103 am Rhein vor einigen Jahren ist schon mehrfach berichtet worden, auch in der Galerie, und auch ich habe nach Leibeskräften versucht, diesen Einsatz zu dokumentieren.

Über Monate konnten nach Feierabend oder am Wochenende eine ganze Reihe schöner Motive abgehakt werden, so dass ich auch einmal versuchen wollte, jenseits der bekannten Klassiker ein wenig mit der Herbststimmung zu experimentieren.

In voller Gewissheit eines trüben, verhangenen Oktobernachmittags ging es nach der Arbeit an der Hausstrecke zwischen Bingen-Gaulsheim und Gau-Algesheim auf die Suche nach etwas Laubfärbung. Auf einer Obstwiese wurde ich fündig: eine bunte Buschreihe, eine passende Lücke für die Lok und ein paar der attraktiven ÖBB-Wagen, und ein stattlicher Baum durfte zudem noch zur Vordergrundgestaltung herhalten. Wenn das mal nicht den Herbst symbolisiert…

Ja, und dann geschah, was wir Eisenbahnfotografen eigentlich nur umgekehrt kennen: kurz vor der Durchfahrt des IC 118 riss die bisher geschlossene Wolkendecke an einigen Stellen auf und die schon tiefstehende Sonne beleuchtete die Szene im schönsten Abendlicht, inklusive der schmucken 103!

Wie gut, dass es manchmal auch solche unerwarteten, positiven Wendungen gibt!



Hinweis zur Bildmanipulation: ein Grasbüschel vor der Lok wurde elektronisch „freigeschnitten“.

Datum: 21.10.2013 Ort: Bingen-Gaulsheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur noch wenige Kilometer bis zum Ziel...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (844) am: 17.10.20, 19:56
...liegen vor 612 022 der hier als RE 3657 von Göttingen nach Glauchau
soeben Gößnitz hinter sich gelassen hat und dieses sanierte und wieder
bewohnte Bahnwärterhaus am Ortsrand von Gößnitz passiert.

Datum: 10.11.2019 Ort: Gößnitz [info] Land: Thüringen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Vormittags in der Eisfelder Talmühle
geschrieben von: Hubertusviadukt (15) am: 17.10.20, 19:03
Bei wunderbarem Maiwetter steht am Vormittag die Schmalspur-Diesellok 199 861 mit dem Personenzug 8961 Richtung Nordhausen im Abzeigbahnhof Eisfelder Talmühle.

Ich musste bei der Bildbearbeitung erst einmal an der Lokfront begreifen, dass dort die Lok mit Zweigen geschmückt ist, also diese zum Bild dazugehören ....



Zuletzt bearbeitet am 17.10.20, 19:06

Datum: 12.05.1994 Ort: Eisfelder Talmühle [info] Land: Thüringen
BR: 299 (alle deutschen Schmalspur-Dieselloks) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Zugsammelsurium am Stromschlauch
geschrieben von: Jan vdBk (653) am: 19.10.20, 18:23
Manchmal, wenn man historische Bilder von Kleinbahnen sieht, bekommt man den Eindruck, dass da kein Wagen zum anderen passte, dass einfach alles zusammengekoppelt wurde, was irgendwie Räder hat, auch wenn der Zugverband dann ziemlich unförmig aussah. Sowas gibt es ja heute nicht mehr. Gar nicht mehr? Doch! Ganz im Norden des Landes, fast schon am dänischen Schweinegrenzzaun, gibt es eine Kleinbahn, bei der die Züge auch heute noch ziemlich zusammengesucht aussehen können. Zwar sind die Fahrzeuge alle etwas moderner als auf den erinnerlichen historischen Aufnahmen, aber skurril war die Fuhre trotzdem, die da am Morgen des 17.10.2020 als NEG Zug 5 bei Maasbüll beobachtet werden konnte. Führendes Fahrzeug war der 628 506, welcher zusammen mit 629 505 fest verbunden seinen Dienst für die NEG tut. Es folgten die zwei IC-Kurswagen, die auf der Rückfahrt von Dagebüll eine Direktverbindung zum IC 2311 ab Niebüll anbieten. Der eine Wagen war ein Steuerwagen. Danach kam der von der AKN übernommene und noch in deren ehemaligen Hausfarben lackierte Generatorwagen. Und am Schluss läuft der "Flachlandtiroler" mit; der einzige in Deutschland fahrende "Jenbacher", österreichische Baureihe 5047, hierzulande als 627 103 eingestuft. Wir konnten die Fuhre vor einem abziehenden Wolkenfeld am Stromschlauch aufnehmen, einem Graben mitsamt Schöpfwerk im Bereich der Ortschaft Maasbüll.

Datum: 17.10.2020 Ort: Maasbüll [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: NEG
Kategorie: Bahn und Landschaft

15 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die "Saar" entlang der Mosel
geschrieben von: Leon (584) am: 18.10.20, 20:20
Vor kurzem wurde in der Galerie das Feld "Baureihe 181 an der Mosel" beackert. Hier sehen wir erneut eine Aufnahme aus dem Moseltal, welche beweist, dass die damals recht verpönte Lackierung in "o/b" aus heutiger Sicht gar nicht so schlecht war...;-) Natürlich wäre hier auch eine blaue Lok sehr edel rübergekommen, wie bereits eine Aufnahme in der Galerie von dieser Stelle zeigt. Am 01.07.1993 musste ich mich aber "nur" mit der 181 213 begnügen, die hier ihren D 2538 gen Trier zieht, jedoch mit ihrem Namen "Saar" nicht ganz den richtigen Fluss trifft...Optisch kann der rot-beige 1.Klasse-Wagen als kleiner Ausreißer bezeichnet werden; er gibt aber dem Zug noch einen zusätzlichen Farbklecks. Vielleicht wird mit diesem Bild deutlich, warum in der Generation Ü50 die Epoche IV so beliebt ist..;-)

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 01.07.1993 Ort: Neef [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 181 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Windstille (II)
geschrieben von: Johannes Poets (389) am: 19.10.20, 10:00
Die Werrabrücke bei Laubach im Verlauf der Halle-Kasseler Bahn ist bereits mehrfach in der Galerie vertreten. Auch ich habe dieses Fotomotiv einige Male realisiert, war aber mit dem Blick vom Ufer der Werra aus wegen der Hochspannungsmasten auf der gegenüberliegenden Talseite nie wirklich zufrieden. So entschied ich mich für einen anderen Fotostandpunkt [www.drehscheibe-online.de], bei dem allerdings der Fluss nicht mit im Bild war.

An einem windstillen Oktobertag gelang mir dann diese Aufnahme einer Lokomotive der Baureihe 103 mit dem IR 1776 Konstanz – Hamburg. Wegen der ruhigen Wasseroberfläche fokussierte ich den Bildausschnitt auf die Brücke und deren Spiegelung. Die Doppelmasten der 220 kV-Hochspannungsleitung von Eon Mitte lagen so außerhalb des Bildausschnittes, der vom oberen Bildrand angeschnittene Mast der 110 kV-Bahnstromleitung wurde mittels elektronischer Bildbearbeitung entfernt.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 18.10.1989 Ort: Laubach [info] Land: Niedersachsen
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Stromlos durch Goslar
geschrieben von: 52 8195 (118) am: 18.10.20, 23:31
Nachdem 2017 für die Zugtaufe eines ICE 3 auf den Namen der Kaiserstadt im Vorharz noch die Unterstützung einer 218 nötig war, die auch gleich für ein entsprechendes Medienecho sorgte [www.youtube.com] , können im Jahr 2020 wieder Eisenbahnfahrzeuge mit Stromabnehmer in Goslar gesichtet werden. Dank ihres 2800kW starken CAT C175-16 Dieselmotors sind die Euroduallokomotiven von Stadler dabei allerdings nicht auf fremde Hilfe angewiesen, und so bleibt auch die Medienresonanz aus.

159 002 der Havelländischen Eisenbahn bringt einen Spiltzug von der Beladung in Bad Harzburg in die weite Welt, ab Braunschwieg ging es dann wohl auch wieder elektrisch weiter.

Datum: 15.09.2020 Ort: Goslar [info] Land: Niedersachsen
BR: 159 (Stadler Eurodual) Fahrzeugeinsteller: HVLE
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Die Zillertalbahn... (2)
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (844) am: 18.10.20, 20:14
Eine meiner Lieblingsstellen an der Zillertalbahn ist in Schlitters, der freie unverbaute
Blick auf die Bahn und die dahinter liegenden Berge zieht mich bei jedem Besuch des
Zillertals wieder dorthin. So auch am Sonntag, dem 13.9. diesen Jahres als die Lok
"Tirol" - Nr. 3 - mit ihrem Zug auf dem Weg nach Mayrhofen ist.
(Zweiteinstellung)


Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 20:15

Datum: 13.09.2020 Ort: Schlitters [info] Land: Europa: Österreich
BR: AT-Uv Fahrzeugeinsteller: Zillertalbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Kirche "St. Peter" im Liestal
geschrieben von: Detlef Klein (244) am: 16.10.20, 22:06
Kurz vor Erreichen des Zielbahnhofs in Waldenburg passiert der BDe 4/4-Triebwagenzug der Waldenburgerbahn dieses hübsche Kirchlein bei Oberdorf. Die Strecke der Bahn von Liestal nach Waldenburg hat nur eine Länge von 13 Kilometern mit einer Spurweite von 750 mm. Elektrifiziert wurde die Bahn wurde erst 1953.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 27.08.2008 Ort: Oberdorf [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-BDe 4/4 Fahrzeugeinsteller: Waldenburgerbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Am östlichen Einfahrsignal von Goldhausen (1994)
geschrieben von: Andreas T (344) am: 17.10.20, 18:51
Der im Westerwald gelegene Bahnhof Goldhausen besitzt zwar Formsignale, aber nur als Einfahrsignale. Innerhalb des Bahnhofs gibt es nur vereinfachte Licht-Nebenbahnsignale. Die Umsetzung der Einfahrsignale ist dabei durchaus eine anspruchsvolle Aufgabe, ein sinnhaftes Bild des westlichen Einfahrsignals ist mir bislang nicht bekannt. Für das östliche Formsignal gibt es dagegen durchaus Ansätze. Von meinen zwei Versuchen möchte ich heute dieses Motiv vorschlagen.

Am 02.05.21994 hat die Schienenbusgarnitur 796 769 + m996 677 als N 6875 vormittags den Bahnhof Goldhausen verlassen und wird gleich Girod erreichen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Datum: 02.05.1994 Ort: Goldhausen [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Der Geruch von Braunkohle und Zweitaktmotoren
geschrieben von: Leon (584) am: 17.10.20, 13:34
Leipzig-Lindenau, am 09.Februar 1989. Dicker Nebel lag über der Stadt, es roch nach Braunkohle und Zweitaktmotoren. An einem Fenster hängt ein Wäscheständer - man möchte nicht glauben, dass in dieser Suppe tatsächlich etwas trocknet. Einige ältere Reisende stehen auf dem Bahnsteig. Sie nehmen kaum Notiz von uns. Halb aus dem Gegenlicht erscheint in langsamer Fahrt und unter mühsamen Geknarze ein Güterzug, gezogen von einer E 44, mit der man schon fast Mitleid haben muss, dass sie ihr Ziel erreicht...Die Reisenden schenken dem Zug kaum Beachtung. Alltag im Februar´89...

Eigentlich war für den Tag strahlender Sonnenschein angesagt. Ziel waren wie so oft in dieser Zeit die letzten Altbauelloks der Reichsbahn. Wir sind bei sternenklarem Nachthimmel von Berlin aus gen Leipzig aufgebrochen, aber bereits ab dem Fläming hat sich eine dicke Nebelsuppe breit gemacht, die sich für den Rest des Tages nicht wirklich auflösen sollte. In Leipzig angekommen, haben wir zunächst -eher aus Langeweile- vor dem Hauptbahnhof auf alles draufgehalten, was so an Straßenbahnen vorbeikam. Tatras, Gotha-Gelenkzüge usw. Dann sind wir in die bei Nebel wirklich stockfinsteren Hallen des Hauptbahnhofes, um festzustellen, dass der übliche Personenzug nach Großkorbetha heute mit einem Holzroller statt mit der ersehnten 244 verkehren sollte...:-(
Als sich dann am Mittag der Nebel etwas lichtete und die Sonne zu erahnen war, haben wir diverse Haltepunkte in Leipzig angesteuert, in der Hoffnung, irgend etwas brauchbares einzufangen. In Leipzig-Lindenau haben wir eine etwas längere Fotopause eingelegt. Diverse Züge sind ins Archiv gewandert. Bilder, von denen man jahrelang keine Notiz genommen hat. Von einem Tag, der sich nicht wirklich in die Erinnerung einbrannte.
Heute, über 30 Jahre später. Man freut sich über historische Trams in Leipzig, den Holzroller in der Halle, den Alltag aus 118, 132, 250, 242 in Leipzig-Lindenau sowie an diversen anderen Fotopunkten - und über die 244 048 mit ihrem Güterzug. Es sollte -abgesehen von wettermäßig unterirdischen Aufnahmen in Plagwitz mit einigen 254- die einzige Altbauellok sein, die wir an dem Tag halbwegs mit "Sonne" eingefangen haben...

Scan vom Fuji-100 Kleinbilddia

Datum: 09.02.1989 Ort: Leipzig Lindenau [info] Land: Sachsen
BR: 144,145 (histor. E44) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug

18 Kommentare [»]
Optionen:
 
Durchfahrt in Großenstein
geschrieben von: Der Rollbahner (154) am: 17.10.20, 11:38
Mit einem Sandzug aus Kayna rollt V200 506 der Wismut AG am ehemaligen Empfangsgebäude des Bahnhofs Großenstein vorbei.

Auch wenn ich mich für diese Perspektive ins Gleisbett begeben habe, war der Standort sicher.

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Zweiter Versuch: Bild im Uhrzeigersinn gedreht


Zuletzt bearbeitet am 21.10.20, 14:24

Datum: 30.09.1998 Ort: Großenstein [info] Land: Thüringen
BR: 1120 (alle V200-ost Taigatrommeln) Fahrzeugeinsteller: WISMUT Werksbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Ausfahrsignal N2
geschrieben von: SeBB (116) am: 16.10.20, 12:49
Die Bezeichnung von Hauptsignalen bei der Eisenbahn in Deutschland ist nach einem klaren System definiert. In der Kilometrierungsrichtung der Bahnstrecke werden die Einfahrsignale mit dem Buchstaben "A" bezeichnet, entgegen der Kilometrierungsrichtung mit dem Buchstaben "F". Die Ausfahrsignale heißen entsprechend "N" in Kilometrierungsrichtung und "P" entgegen der Kilometrierungsrichtung. In Bahnhöfen mit mehreren Ausfahrsignalen in einer Richtung werden die Ausfahrsignale regulär mit einer Nummer versehen, die häufig mit der Gleisnummer korrespondiert.
(grob zusammengefasst nach [der-moba.de])

Es lässt sich also feststellen, dass das Signal "N2" das Ausfahrsignal für Gleis 2 ist, links davon steht entsprechend N1 für Gleis 1. Am Bahnhof von Bad Cannstatt dienen die Gleise 1 bis 4 hauptsächlich dem S-Bahnverkehr und einigen Regionalzügen, wobei die Gleise 1 und 2 meist in Richtung Stuttgart Hbf befahren werden. Die Signale N1 und N2 dürften daher nur selten einen anderen Begriff als Hp0 zu zeigen haben, ganz anders als ihre Brüder N3 und N4, die die zahlreichen Ausfahrten Richtung Waiblingen und Untertürkheim regeln.
Am Abend des 08.03.2019 erreicht eine S-Bahn aus Untertürkheim das Gleis 2 des Bahnhofs Bad Cannstatt.

Datum: 08.03.2019 Ort: Stuttgart Bad Cannstatt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 430 (S-Bahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der Abellio-Ersatzverkehr macht´s möglich
geschrieben von: KBS 785 am: 17.10.20, 15:14
Zum Garnituren-Tausch fährt WFL im Abellio Ersatzverkehr im Neckartal sonntags eine Tauschfahrt Tübingen - Crailsheim - Tübingen via Murrbahn. Am 27.September 2020 übernahm der erst ein Tag zuvor zum Ersatzverkehr gestoßene "Nightrider" alias 185 601 diese Aufgabe.
Für die Rückfahrt postierte ich mich kurz hinter Hessental bei Rauhenbretzingen, wo es - wie am unteren Bildrand zu erkennen - gerade noch so mit Sonne klappte. Neben der n-Wagen Garnitur wurde an diesem Tag auch noch die SRI Dosto-Garnitur samt 146 521 als DLr 95897 von 185 601 zurück nach Tübingen gebracht.

Datum: 27.09.2020 Ort: Rauhenbretzingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: HSL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Donauabwärts
geschrieben von: claus_pusch (194) am: 17.10.20, 12:31
Von einer Felskante leicht westlich der Burg Lenzenberg/Linzenberg, von der aus dieses kürzlich eingestellte Bild von joni2171 entstand, bietet sich ein schöner Blick donauabwärts, den man nachmittags gut mit Zügen der Oberen Donautalbahn umsetzen kann. Aus dieser Perspektive erkennt man besonders gut, wie dieser Abschnitt des Tals durch das Einschneiden der Donau ins ursprünglich flach abfallende Juragestein der Schwäbischen Alb entstanden ist.
Einschneidend waren am 21.8. auch die Folgen eines Weichenschadens im Bf. Fridingen, der den Fahrplan auf der Strecke gehörig durcheinander gebracht hat. Der auf Höhe des BÜ bei der Neumühle aufgenommene 612, als RE 22318 auf der Fahrt donauaufwärts von Ulm nach Donaueschingen, ist zu diesem Zeitpunkt noch einigermaßen pünktlich, wird aber durch eine nach Hausen im Tal verlegte Kreuzung demnächst 25 Minuten Verspätung einsammeln.

Datum: 21.08.2020 Ort: Thiergarten [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Altrote 290 in Siershahn (1994)
geschrieben von: Andreas T (344) am: 18.10.20, 12:08
Selbst in den 90ern waren altrote V100 im Westerwald und damit in Siershahn nicht wirklich selten, denn die Hälfte der Lokomotiven der Baureihe 213 (als steilstreckentaugliche Variante der Baureihe 212) waren noch lange Jahre altrot geblieben. Da waren altrote 290er schon deutlich seltener. Deswegen war es schon eine Besonderheit, neben der Schienenbusgarnitur 796 697 + 996 737 + 796 802 (als N 6866) die aus Selters zurückkehrende 290 253 fotografieren zu dürfen. Denn der verständnisvolle Aufsichtsbeamte hatte es mir gestattet, bei stehendem Zugverkehr die Gleise zu überschreiten und dieses Bild mit dem hübschen Bahhnhofsgebäude und im Hintergrund der Nordausfahrt (mit Stellwerk und Formsignalen) zu fertigen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 18.10.20, 21:01

Datum: 31.05.1994 Ort: Siershahn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Windstille (I)
geschrieben von: Johannes Poets (389) am: 18.10.20, 10:00
Das Werratal zwischen Witzenhausen und Hann. Münden ist zunächst noch relativ breit. Ab Hedemünden jedoch verengt es sich auf knapp 100 Meter, so daß sich ein kurzer Abschnitt der Halle-Kasseler Bahn zusammen mit der Bundesstraße 80 und der Werra auf einem Foto zusammen darstellen lassen.

An einem windstillen Oktobertag spiegelt sich hier eine unerkannt gebliebene Lok der Baureihe 110 mit dem E 3065 Göttingen – Kassel auf der Wasseroberfläche der Werra.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 18.10.1989 Ort: Hedemünden [info] Land: Niedersachsen
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von Kiel nach Berlin
geschrieben von: Horst Ebert (132) am: 18.10.20, 00:38
Jahrzehntelang gab es bis zum Mai 1992 erst ein, dann zwei Kurswagenpaare zwischen Kiel und Berlin Stadtbahn über Büchen, die zwischen Büchen und Berlin mit einem der Hamburger Transitzüge transportiert wurden. Im Frühjahr 1992 bestand der E4047 nur aus den Kurswagen selbst, hier mit 218 108 bei der Ausfahrt aus Kiel Hbf. Seine kurzlebige Ablösung steht im Hintergrund auf Gleis 2 in Form des von einer 232 bespannten E1339, der eine halbe Stunde später über Bad Kleinen nach Berlin-Lichtenberg abfahren sollte. Diese lokbespannten Züge waren damals auf der Strecke nach Lübeck eine Ausnahme, ansonsten beherrschten 628 die KBS 145.
In Gleis 3 steht E3549 nach Hamburg-Altona mit einer weiteren Lätzchen-218.
Bahnhofshalle und Formsignale sind längst ersetzt, das Stellwerk verschwunden. Auch der Ausblick auf die Förde ist heute mehr verbaut als damals. Die Kaimauer an der Hörn ist dicht belegt mit Heringsanglern. Außerdem warten dort Busse auf die Rückkehr ihrer Fahrgäste von einer "Butterfahrt".


Datum: 29.03.1992 Ort: Kiel [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kleinbahnbetrieb anno 2020
geschrieben von: Vinne (672) am: 17.10.20, 18:39
Kleinbahnen zeichnen und zeichneten sich deutschlandweit im Fahrzeugsektor ja häufig durch Kleinserien, Eigen- oder Umbauten aus.

Inzwischen ist dieses Phänomen kaum noch zu erleben, seelige Zeiten von Esslingern, MaK GDT oder verschiedensten (Mittelführerstands-) Dieselloktypen sind Vergangenheit oder absolute Nischenerscheinungen.

Während damit auf vielen Kleinbahnen entweder der Verkehr zum Erliegen gekommen ist, moderne Fahrzeuge übernommen haben oder, wie im Südwesten, völlig andere Betriebskonzepte, zum Teil mit Stadtbahnen, umgesetzt wurden, gibt es in Nordfriesland noch etwas "heile Welt".

Die neg setzt auch im Jahre 2020 weiterhin auf ihren bunt zusammengestellten "Spezialfuhrpark". Neben dem Einzelstück T 4 aus Österreich hat man mit dem "orginalen" T 71 (629 071) und dem aus den zwei ex-CFL 628 zusammengebauten VT505/506 inzwischen drei Triebwagen für den Regelbetrieb vorhanden. Gaaaanz, ganz selten kann man aber auch das Glück haben und einem "richtigen" Kleinbahnzug über den Weg laufen. Das passiert, wenn man in Niebüll die DL 2 (209 101), eine umgebaute V 100, in den Betrieb einschert. Zusammen mit dem Heizwagen HW 1, seinerseits von der AKN übernommen, bringt der Henschel-Umbau die Kurswagen von IC 2314 "Deichgraf" durch den Kleiseerkoog nach Dagebüll Mole.

Datum: 16.10.2020 Ort: Kleiseerkoog [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: neg
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Frühling an der Pellenz-Eifel-Bahn
geschrieben von: Philosoph (458) am: 17.10.20, 12:39
Zwischen Monreal und Urmersbach liegen zwar nicht die spektakulärsten Motive der Strecke, aber unstrittig der landschaftlich schönste Abschnitt. Hier verläuft die Bahn in einem engen Tal weitestgehend ohne Straßen zwischen den beiden Ortschaften. Am späten Vormittag des 26.04.2020 konnte 648 203 auf dem Weg nach Mayen im Tal zwischen Monreal und Urmersbach abgelichtet werden.

Datum: 26.04.2020 Ort: Urmersbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 648 (LHB/Alstom LINT 41) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Der lässige Gruß
geschrieben von: Johannes Poets (389) am: 17.10.20, 08:00
Seine "Kreidler" steht hinter ihm an der Wand des Dienstgebäudes der Blockstelle Berwartshausen zwischen Northeim und Moringen an der Sollingbahn. Lässig grüßt der Blockstellenwärter seine Kollegen im Braunschweiger 634 603-5, der zusammen mit dem 934 449-0 und dem 634 617-5 als N 6912 Northeim – Paderborn vorbeifährt. Bis zum 20. Mai 1976 war hier ein Haltepunkt, dessen Überreste auch 8 Jahre später noch zu erkennen sind.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 17.10.1984 Ort: Berwartshausen [info] Land: Niedersachsen
BR: 624,634 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Menschen bei der Bahn

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Goldener Herbsttag in Süd-Ost Bayern
geschrieben von: 215 082-9 (319) am: 17.10.20, 18:30
Einen goldenen Herbst zeichnet in der Regel auch ein längeres Hochdruckgebiet aus, welches dieses Jahr wohl leider ausbleibt. Seit Ende September ist es - bis auf wenige Lichtblicke - dauergrau oder zumindest stark wechselhaft. Auch im Jahr 2019 zeigte sich die Sonne im Herbst eher selten, es gab jedoch drei Tage Sonne satt im Süden! Wenigstens dieses kleine Hochdruckgebiet sollte genutzt werden, sodass das Wochenende mit einem Urlaubstag am Montag verlängert wurde.
So einen richtigen Plan hatte ich nicht. Lediglich das Blautal und die Filstalbahn sollten auf alle Fälle besucht werden. Kurz vor dem Start in Nienburg bekam ich von Nils mit, dass er sehr ähnliches vor hatte. Also ging es statt mit dem Zug in den Süden nur bis Hannover, wo ich eingesammelt wurde. Während der Fahrt konnte ich natürlich ausgiebig die Wetterprognosen studieren und dann war uns klar: Wenn wir Sonne satt wollten, mussten wir nach Süd-Ost Bayern, von Westen sollte nämlich Siff kommen. Da die Telegrafenleitungen um Hörpolding kurz vor dem Ende standen (Letztendlich fielen sie im Sommer 2020), wollten wir da was probieren.

Die Sonne war gerade hoch genug, da rumpelte der Tages-Pendel Traunreut - Traunstein aus dem Bahnhof Hörpolding. 628 567 sollte an diesem Tag noch etliche Male hier entlang kommen. Um 08:23 Uhr war es die RB 27427 Traunreut - Traunstein.

Bildmanipulation: Zwei unglücklich im Bild befindliche Autos wurden entfernt.

Datum: 12.10.2019 Ort: Hörpolding [info] Land: Bayern
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Herbst
geschrieben von: hbmn158 (450) am: 16.10.20, 18:59
... an der Rollbahn zwischen Ottersberg und Sagehorn. 401 066 „Hildesheim" als ICE 925 (Hamburg-Altona - Frankfurt/M. Hbf) prescht mit der zulässigen Höchstgeschwindigkeit von bis zu 200 km/h durch das norddeutsche Flachland und wird in einer Viertelstunde in Bremen Hbf halten. Die Baureihe 401 macht sich im Fernverkehr auf der KBS 120 immer mehr breit, lokbespannte IC‘s und ICE‘s teilen sich den Stundentakt fast gleich. Mit der Auslieferung der neuen ICE 4 tritt der ICE 1, der immerhin fast 30 Jahre hochwertigen Dienst auf dem Buckel hat, langsam in das zweite Glied zurück.
Die sichtbare Wolkenwand, die ausnahmsweise von Osten hereinzog, beendete den Fototag bereits um elf Uhr. Wie gut, daß man keine lange Anreise ins Motiv hatte.


Datum: 16.10.2020 Ort: Sagehorn [info] Land: Niedersachsen
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Wettrennen am Ufer
geschrieben von: Packwagen (8) am: 16.10.20, 17:58
Am Morgen des 01.06.2020 sehen wir ein Wettrennen der RB 22761 (Radolfzell-Friedrichshafen) am Bodensee-Ufer mit der Auto-Konkurrenz. Wer gewonnen hat und zuerst die nahe Ortseinfahrt von Überlingen-Goldbach erreicht hat, ist nicht überliefert. Relevanter erschien das beeindruckende Farbenspiel der Untiefen am Bodensee-Ufer.

Zur Anmerkung der Jury: Ich brachte es nicht übers Herz, zu retuschieren. Deshalb habe ich das Bild neu zugeschnitten, um den Grashalm zu eliminieren.

Datum: 2020 Ort: Überlingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 622 (Alstom LINT 54) Fahrzeugeinsteller: SWEG
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Kultur in Eyach
geschrieben von: Münsteraner Jung (12) am: 15.10.20, 19:45
In Eyach stehen zwei Bahnhöfe. Einer gehört der Hohenzollerischen Landesban, der andere der Deutschen Bahn. Er ist der ältere der beiden, wurde schon 1864 von der Württembergischen Zollernbahn erbaut.

Kaum vorstellbar, dass vor 120 Jahren nicht weniger als 417 Tonnen flüssiger Kohlensäure aus den Sauervorkommen zwischen Mühringen und Imnau den Bahnhof Eyach verließen, um in ganz Deutschland in der Industrie und der Lebensmittelherstellung Verwendung zu finden. Hundert Jahre später waren es sogar 15 000 Tonnen. Dann waren die Mineralwasser- und Kohlendioxidvorkommen des kleinen Städtchens erschöpft, die Umweltauflagen wurden immer strenger und die Industrieanlagen still gelegt. Der Bahnhof blieb jedoch erhalten.

Heute sind die Eyacher Bahnhöfe ein Sehnsuchtsort für Eisenbahnromantiker, Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren in einer der schönsten Ecken zwischen Alb und Schwarzwald und beliebte Pendlerstation für Beschäftigte in Tübingen.

Die Strecke zwischen Tübingen und Pforzheim via Horb wird von der sogenannten Kulturbahn bedient und in Eyach finden regelmäßig Kreuzungen statt.

Hier wartet 650 309 gemeinsam mit zwei Wanderern auf den Gegenzug Richtung Tübingen.


Zuletzt bearbeitet am 15.10.20, 19:45

Datum: 06.09.2009 Ort: Eyach [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Eng ins Tal gepfercht I
geschrieben von: Taigatrommel 1995 (90) am: 15.10.20, 15:13
ist die Eisenbahnstrecke Cheb-Plzen zwischen den Bahnhöfen Pavlovice und Oselin. Hier erstreckt sich in vielen Kurven das Tal der Mies/Mze, das hier gerade 230 054 und 230 102 mit einem leeren Autozug gen Plzen durchqueren. Dieser Zug verkehrt als Umleiter über diese Strecke, da aufgrund der großen Baustelle bei Dalovice bis mind. Sommer 2021 kein Zugverkehr stattfinden kann.

Zuletzt bearbeitet am 19.10.20, 20:13

Datum: 12.09.2020 Ort: Pavlovice [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-230 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Morgenstund hat Gold im Mund
geschrieben von: Bernecker (35) am: 16.10.20, 14:50
Kurz nach Sonnenaufgang durchfährt 223 081 mit einem Alex die Wiesauer Geisteiche in Richtung Weiden. Die gerade aus dem Horizont ragende Morgensonne tauchte den Zug in ein goldenes Licht.

Datum: 30.07.2020 Ort: Wiesau [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Übergang zu Norddeutschland
geschrieben von: Der_Ostfale (336) am: 16.10.20, 13:41
Norddeutschland ist ein dehnbarer Begriff. Für manche beginnt der "echte Norden" am Elbstrand, für andere bereits an den Gestaden von Main und Rhein. Geografisch ist es sicherlich nicht verkehrt, den Übergang der Mittelgebirge in die norddeutsche Tiefebene als Beginn von Norddeutschland zu betrachten. Börden bilden dabei oftmals den leicht hügeligen Zwischenraum und begegnen bei der Reise auf der Landkarte vom Westen um Jülich, über Soest und Hildesheim bis Magdeburg immer wieder an den Rändern der Mittelgebirge. Zwischen Magdeburger Börde und Harz befinden sich noch kleinere Hügelzüge und die Harzrandmulde, aber dies nur am Rande. Etwas weniger bekannt als die Magdeburger oder die Hildesheimer Börde sind sicherlich die Calenberger Lößbörde und die Lößbörde des Bückebergvorlandes. Die KBS 370 Hannover - Minden(Westfalen) bewegt sich teils gerade, teils kurvig durch diese Übergangslandschaft. Die Reisenden im verspäteten IC 140 nach Amsterdam Centraal werden bis Minden linkerhand immer die kleineren Höhenzüge im Blick haben, rechts auf flache Wiesen, Felder und Wälder schauen, unterbrochen nur durch die Abraumhalde des Kalibergwerkes von Bokeloh und die sanften Höhen der Rehburger Berge. Der Deister im Hintergrund markiert den Übergang in das Calenberger Bergland, zuweilen dem Weserbergland zugerechnet. Im Vordergrund säumen Eichen einen Feldweg, typische Bäume der norddeutschen Tiefebene. Auf dem Deister wachsen sie auch, dort dominieren aber vor allem Buchen und Fichten.

Zuletzt bearbeitet am 16.10.20, 13:46

Datum: 20.09.2020 Ort: Haste [info] Land: Niedersachsen
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
SJ @Norge
geschrieben von: Nil (157) am: 16.10.20, 23:07
Die SJ fährt in Norwegen und Vy fährt in Schweden. Die beiden "Staatsbahnen" haben dank dem freien Wettbewerb jeweils der anderen Bahn die Verkehre im Norden abgejagt. Und das lohnt sich jetzt für den Staats, die Bahn, das Personal und die Bevölkerung?
Wie dem auch sei, hier ist ein Talent Bm93 von SJ Norge bei Halsvika auf dem Weg von Bodö nach Fauske-Rognan-Mo i Rana nach Mosjöen. Die Lackierung lässt noch nicht auf den neuen Betreiber schliessen, aber es gibt sie bereits, die "neuen Talent" in einer grau / blauen Lackierung. Ob wir uns jetzt über die Triebzüge in der alten Lackierung freuen oder uns ärgern sollen? Ich bin da noch unschlüssig! Aber gut möglich, dass im nächsten Herbst wenn die Wälder glühen nur mehr blau/grau zu sehen ist auf der Eisenbahn.

Die Sonne war an diesem Tag gerade aufgegangen unter kurz über dem Horizont. So schön wie es auf diesem Bild den Eindruck macht war es leider nicht, obwohl sogar Yr.no - der pessimisten Wetterbericht - den ganzen Tag Sonne versprochen hat. Es sollte dann auch ein ständiger Krieg mit Wolken und Schleier werden bis am Abend eine Front herein zog dann definitiv für "Licht aus" zuständig war.

Datum: 29.09.2020 Ort: Halsvika [info] Land: Europa: Norwegen
BR: NO-Bm93 Fahrzeugeinsteller: SJ Norge
Kategorie: Zug schräg von vorn

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Am Stationsschild von Schwinkendorf
geschrieben von: Der Rollbahner (154) am: 15.10.20, 13:37
Früher gab es dergleichen an Nebenbahnen wahrscheinlich öfter: hölzerne Stationsschilder, aus drei Latten von identischen Maßen zusammengezimmert, mit weißer Farbe bestrichen und dem entsprechenden Ortsnamen versehen. Dieser ist zentriert und besteht aus Groß- und Kleinbuchstaben.

Mir ist diese Rarität in Schwinkendorf, einem landwirtschaftlich geprägten Ort zwischen Malchin und Waren an der KBS 178, aufgefallen. Um die auf dem Scan überstrahlte Schrift wieder lesbar aus ihrer Umgebung “herauszuholen“, habe ich die helle Fläche abgedunkelt.

Passiert wird das Relikt hier von RB 15749 nach Waren (Müritz).

Scan vom Fuji Sensia KB-Dia

Datum: 29.10.1995 Ort: Schwinkendorf [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem Zug bis auf die Baustelle
geschrieben von: Yannick S. (690) am: 15.10.20, 15:19
Auch wenn zur Zeit der Nutzen ein wenig in Frage gestellt werden kann, so ist dennoch der Terminal 3 des Frankfurter Flughafens im Bau. Dabei hat sich die Fraport auch erinnert, dass sie ja seit vielen Jahren einen Gleisanschluss besitzen, der allerdings jahrelang ungenutzt war. Lediglich ganz ganz vereinzelt kam wohl vor Jahren mal Enteisungsmittel per Bahn. In den letzten Monaten brachten dann aber einige Züge der Starkenberger Baustoffwerke Sand zur Baustelle.
Aber scheinbar denkt man sich bei der Fraport, wenn man den Anschluss schon wieder nutzen kann, dann kann man ihn auch für andere Baustellen nutzen, denn der auf dem Foto zu sehende RVM Zug ist für eine Baustelle in der Frankfurter City gedacht. Eine Baustelle wo sogar mal Gleise lagen, doch sind die seit den frühen 2000ern Geschichte.
Die Rede ist von der Verlängerung der U5 vom Hbf ins Europaviertel, deren Trasse auf weiten Teilen durch den ehemaligen Hauptgüterbahnhof führt und deren Tunnel mit Tübbingen aus Spelle ausgekleidet wird.

Datum: 03.07.2020 Ort: Walldorf [info] Land: Hessen
BR: 271,277 (alle Vossloh-Mittelführerstandsloks) Fahrzeugeinsteller: RVM
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit dem VAE durch den Herbst
geschrieben von: Gunar Kaune (388) am: 16.10.20, 20:10
Der Voralpenexpress verbindet die Region um den Bodensee mit der Zentralschweiz und durchfährt - ganz dem Namen nach - eine Landschaft, die zwar schon deutlich alpin, aber noch kein Hochgebirge ist. An einem herrlichen Herbstmorgen im Oktober 2013 wartete ich bei Schwyzerbrugg auf den ersten Zug bei Tageslicht, der damals noch ganz selbstverständlich lokbespannt war. Vorn zog Re 456 096 und hinten schob Re 446 015, um die fünf Wagen auf die Hochebene von Rothenthurm zu bringen. Heute sind die lokbespannten Garnituren Geschichte und es fahren neue Traverso-Triebwagen von Stadler auf der Strecke.

Datum: 24.10.2013 Ort: Schwyzerbrugg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 456 Fahrzeugeinsteller: SOB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Volle Breitseite (Obererbach 1994)
geschrieben von: Andreas T (344) am: 16.10.20, 18:19
Volle Breitseite: Vor der Ortskulisse von Obererbach knattert die Schienenbusgarnitur 796 680 + 996 919 + 796 697 + 996 757 als N 6874 bergwärts Richtung Montabaur.
Spannend finde ich jedenfalls die stark unterschiedlichen Rottöne der vier Triebwagen.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Zuletzt bearbeitet am 16.10.20, 18:23

Datum: 04.05.1994 Ort: Niedererbach [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 798 (alle Schienenbusse Bauart Bundesbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Aussichten vom Rheinsteig II
geschrieben von: Dennis G. (142) am: 16.10.20, 14:14
Von einem Aussichtspunkt am Rheinsteig bietet sich dieser Blick auf die linke Rheinstrecke bei Oberwesel. Kurz nachdem die Schatten des gegenüberliegenden Hanges die Strecke vollständig freigegeben haben, rollt ein ICE 1 nach Hamburg vorüber.

Datum: 22.09.2020 Ort: Oberwesel [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 401 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Blockstelle Arfurt
geschrieben von: Frank H (270) am: 16.10.20, 21:05
Formsignale in „klassischer Blockstellenanordnung“ sind rar geworden, zumindest in den alten Bundesländern. Allzu viele davon habe ich nicht fotografiert, spontan fallen mir der Bk Mainshof in Franken, Orxhausen und der Bk Vogelberg bei Harriehausen ein, dann hört es eigentlich schon auf.

Umso erfreuter war ich, als ich zum Ausklang meiner Lahntour im September im Bahnhof Arfurt statt dem vermuteten einzelnen Signal deren zwei erblickte. Einzelne Details wie z.B. die Fernsprechkästen fehlen zwar schon, und auch ein Wärterhäuschen sucht man vergebens, aber Spannwerke und Holzmasten lassen durchaus den Flair vergangener Tage aufkommen. Auch ein Kabelkanal ist zu sehen, ein untrügliches Zeichen, dass die Zeit eben doch voranschreitet.

Mit einem 643 kam zwar ein nicht ganz zur alten Technik passendes Fahrzeug vorbei, ich halte die Dieseltalente jedoch für eine der optisch erträglicheren Baureihen im modernen Triebwageneinerlei.

Mein Fazit: besser als im schönen Abendlicht am „Block Arfurt“ zu sitzen, konnte der Tag für mich nicht enden…


Datum: 18.09.2020 Ort: Arfurt [info] Land: Hessen
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Im Harzvorland
geschrieben von: Johannes Poets (389) am: 15.10.20, 11:00
… und in der Ferne lockt der Harz! Das norddeutsche Mittelgebirge ragt weithin sichtbar aus dem südwestlichen Harzvorland und bildet den Hintergrund dieser Aufnahme der 216 068-7 vom Bw Braunschweig mit dem Ng 65006 Herzberg (Harz) – Seelze in Höhe des Einfahrtsignals vom Bahnhof Katlenburg.

---
Scan vom Mittelformat-Dia (Ektachrome 64)

Datum: 15.10.1984 Ort: Katlenburg [info] Land: Niedersachsen
BR: 216 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Von der Straße auf die Schiene, der Umwelt zuliebe
geschrieben von: Dispolok_E189 (277) am: 16.10.20, 18:04
"Von der Straße auf die Schiene - der Umwelt zuliebe"

223 032 der EVB trägt seit wenigen Wochen ein neues Outfit und die Botschaft darauf kommt auch hoffentlich bei den richtigen Leuten an. Gerade die Holzindustrie hat in den letzten Wochen und Monaten viel zu tun. An mehreren Verladestellen werden aktuell etliche Tonnen Holz abtransportiert. Doch leider sind auch immer noch die Straßen voll mit Holztransportern, die teilweise mehrere 100 Kilometer einfache Strecke zurücklegen. Besonders im Frankenwald (+ Umgebung) sieht man diese Maschinen leider tagtäglich und rund um die Uhr.
In den letzten Wochen stieg die Anzahl der Holzzüge pro Woche allerdings etwas an. Neben Kronach, Sonneberg, Saalfeld und Triptis wird seit kurzem auch Neuenmarkt-Wirsberg (Bahnstrecke Bamberg - Hof) wieder angefahren. Hier verkehrt aktuell wöchentlich ein Holzzug nach Plattling und von dort aus weiter nach Hengersberg zur Sägewerk SCHWAIGER GmbH & Co. KG.
Am 13.10.2020 konnte einer dieser Züge zwischen Neuenmarkt-Wirsberg und Bayreuth aufgenommen werden. Eine der wenigen Wolkenlücken an diesem Tag konnte somit bei Trebgast genutzt werden.

Zuletzt bearbeitet am 16.10.20, 18:18

Datum: 13.10.2020 Ort: Trebgast [info] Land: Bayern
BR: 223,253 (alle Eurorunner-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: EVB
Kategorie: Bahn und Landschaft

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Fast das ganze Jahr über unbesetzt...
geschrieben von: 215 082-9 (319) am: 15.10.20, 16:57
...ist der Bahnhof Heimsen.
Dieser liegt auf der eingleisigen Natobahn zwischen den Betriebsstellen Leese-Stolzenau und Windheim. Lediglich an einem Tag im Monat kommt ein Fdl samt Techniker, um den Bahnhof für zwei Stunden zu erwecken. Dann trifft es auch mal einen (Plan)zug, der zwecks Weichenbewegung und Entrostung durch die Ecke geschickt wird. Erstaunlicherweise bleibt Heimsen aber auch bei starkem - geplantem - Umleiterverkehr unbesetzt, was bei einer Fahrzeit von 13 Minuten zwischen Leese und Windheim zu teils langen Kreuzungsaufenthalten der Züge führt.
Am 10.10. war kein zusätzlicher Zug auf der Nebenbahn unterwegs und Heimsen war auch durchgeschaltet. Pünktlich passiert der RE 52275 Bielefeld Hbf - Nienburg (Weser) den Bahnhof und sein nördliches Einfahrsignal "A". Eingesetzt wurde wie so oft der fünfteilige 429 004, der für das Fahrgastaufkommen völlig überdimensioniert ist ;-)


Datum: 10.10.2020 Ort: Heimsen [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 0429 (alle Stadler FLIRT 5-teilig) Fahrzeugeinsteller: Keolis
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:
 
Natürlicher rahmen
geschrieben von: Candiano (39) am: 14.10.20, 10:56
Ein IC-Zug, der aufgrund von Eisenbahnarbeiten von der adriatischen Hauptstrecke abgezweigt wird, fährt auf dem einspurigen Zweig von Faenza nach Ravenna, von wo aus er Rimini erreicht und seine ursprüngliche Route wiedererlangt.

Datum: 26.09.2020 Ort: Granarolo Faentino [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-E414 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Rübenzeit, da ging doch was (1989).
geschrieben von: Jochen Schüler (37) am: 13.10.20, 22:51
Wie in vielen anderen ländlichen Bereichen war der Herbst die interessanteste Zeit für uns Eisenbahnfreunde in Rheinhessen. Gewohnt an eher kurze Güterzüge war es toll, wenn die in den Bahnhöfen gammelnden E-Wagen lauffähig gemacht wurden und die Ernte in Richtung Offstein abgefahren wurde. Am 18.10.1989 hatte die Darmstädter 212 053 die erste Ladung Rüben aus dem Raum Alzey am Haken, als sie um 11:20 über dem Damm bei Bermersheim in Richtung Nieder Flörsheim/Dalheim fuhr.

Wenn der allgegenwärtige Nebel sich rechtzeitig legte und die Blätterfärbung passte, war da Glück der Fotografen perfekt.

Zweiteinstellung:
Da es keine Auslösung davor gab, habe ich den Busch zurückgeschnitten. Außerdem hoffe ich, die Farben besser aufgearbeitet zu haben.

Edit:
Farben und Kontraste nochmals nachgearbeitet.


Zuletzt bearbeitet am 17.10.20, 11:54

Datum: 18.10.1989 Ort: Bermersheim [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Maiabend im Niddertal
geschrieben von: Steffen O. (604) am: 14.10.20, 22:17
Ein lauer Abend lag hinter Schöneck, als sich der Tag dem Ende neigte. Wie immer wochenends drehte ein VT 628 seine Runden auf der Niddertal und steuerte Bad Vilbel an. Viele Aerosole in der Atmosphäre sorgten für einen roten Feuerball, der langsam hinter dem Taunus verschwand und die Nacht einläutete. Für den Fotografen ging es anschließend noch 10 km mit dem Drahtesel durch die Dämmerung nachhause.

Datum: 14.10.2012 Ort: Schöneck-Kilianstädten [info] Land: Hessen
BR: 628 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mein erster Zug des Tages
geschrieben von: Andreas Burow (280) am: 15.10.20, 20:35
Der Auftakt zu einem langen Fototag führte mich nach Großenlüder in den Vogelsberg. Am dortigen Bahnhof erwartete ich am frühen Vormittag die Einfahrt der RB 8465 nach Fulda, die mit der ozeanblau-beigen 215 062 bespannt war. So hätte es gerne weitergehen können, leider zogen aber schnell Wolken auf und ich beschloss, vor dem schlechten Wetter in Richtung Fränkische Saale zu flüchten. Dort hatte ich ohnehin noch ein Motiv auf der To-Do-Liste, das am Nachmittag auch tatsächlich bei Sonne auf den Diafilm gebannt werden konnte -> hier. Also hatte der Ortswechsel letztlich doch seine gute Seite.


Scan vom KB-Dia, Fuji Sensia 100

Datum: 20.10.1999 Ort: Großenlüder [info] Land: Hessen
BR: 215,225 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zugkreuzung in Hausen im Tal
geschrieben von: wirsberg (11) am: 13.10.20, 21:35
Zugegeben, es ist ein "Zug-Suchspiel-Bild", aber dafür stecken gleich zwei interessante Züge darin.



Blick vom Hohlen Fels ins Donautal.
Der stattliche Rundholzzug hat soeben im Bahnhof Hausen im Tal den Regionalexpress gekreuzt. Dieser RE-Umlauf verkehrte in der Sommersaison 2020 als Radexpress mit 3 DoStos und wird planmäßig geschoben von einer 218. Der Rundholzzug verkehrt ca 2mal pro Woche ab Welschingen-Neuhausen durchs Donautal. Bezüglich des Zugziels sind sich meine Quellen nicht einig. 

Die Lok des Rundholzzuges habe ich identifiziert als Gmeinder D 100 BB, SBB 0580 010: [www.rangierdiesel.de]. Vielen Dank auch an user 'schwarzwaldbahn', der in [www.drehscheibe-online.de] diesen Zug beschreibt.

Datum: 26.08.2020 Ort: Hausen im Tal [info] Land: Baden-Württemberg
BR: CH-0580 Fahrzeugeinsteller: Müller
Kategorie: Bahn und Landschaft

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit donnernden Motoren (1994)
geschrieben von: Andreas T (344) am: 14.10.20, 20:28
Mit donnernden Motoren beschleunigen 213 337 und 213 336 ihren Güterzug 66208 aus dem Bahnhof von Siershahn heraus. Die durch die beiden Abgasfahnen verursachten Bildunschärfen verraten die dahinter stehende Kraft der beiden Maschinen. Im Bildhintergrund grüßen die beiden Formsignale der nördlichen Bahnhofsausfahrt.

Das Bild entstand - mit Duldung des dortigen Fahrdienstleiters - aus einem Lampenmast heraus.

Scan von Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

Bildmanipulation: Ein im Himmel vor dem Dach des Bahnhofsgebäudes befindliche querverlaufende Stromleitung wurde elektronisch entfernt.

Datum: 02.05.1994 Ort: Siershahn [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ruinen
geschrieben von: Der Bimmelbahner (142) am: 13.10.20, 13:17
Einer meiner Lieblingsplätze in Böhmen befindet sich in Rusová, 825 m über dem Meer, im schönen Erzgebirge. Was macht den Ort so schön? Natürlich besonders die Bahnstrecke und die Ausblicke von der und auf die Strecke. Aber man hat dort auch extreme Ruhe, wenngleich zwischenzeitlich auch eine Menge Winderräder für ein ordentliches Grundrauschen sorgen. Ruhe ist dort vor allem weil es Rusová (früher Reischdorf) nicht mehr gibt. Im Zuge des Baues der nahen Preßnitztalsperre wurden die Ortschaften Reischdorf, Dörnsdorf, Köstlwald und das Erzgebirgsstädtchen Preßnitz geschliffen. Die letzte Ruine im Ort Rusová selbst war das Bahnhofsgebäude, welches erst 2012 dem Erdboden gleich gemacht wurde und durch ein zeitgenössiges Beton-Schutzhaus ersetzt wurde. Selten wird hier die Ruhe durch Züge unterbrochen, die nur noch in der Sommersaison an Wochenende verkehren. Als besonderes Schmankerl gab es in diesem Sommer auch einmal Güterverkehr zu erleben. Als Zugpferd war die Lack-"Ruine" 742 431-0 auserkoren worden, welche mit Mn 55258 (Chomutov - Vejprty) ein paar weitere "Ruinen" an Güterzugbegleitungwagen der Gattung Da zu ihrem letzten Ruheort nach Kovářská befördern sollte. Dort sollen diese Wagen allerdings zu kleinen Ferienwohnungen aufgehübscht werden. Und so hat sich die örtliche Initiative auch des dortigen Empfangsgebäudes angenommen. Der Fotograf konnte in aller Ruhe fast eine Stunde auf den Zug warten, wenngleich die Sonnenchance zu Anfang deutlich gegen solch ein Foto sprach - aber so hat sich dieser Lieblingsplatz trotz der ganzen Ruinen wieder einmal bestätigt!


Datum: 03.07.2020 Ort: Rusová [info] Land: Europa: Tschechien
BR: CZ-742 Fahrzeugeinsteller: ČD
Kategorie: Zug schräg von vorn

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schülerverkehr auf der Schwäbischen Alb
geschrieben von: Philosoph (458) am: 14.10.20, 08:07
Am Montag den 27.07. stieg ich daher um 02.30 Uhr ins Auto, wollte ich doch pünktlich um 06.30 für den ersten Schülerzug auf der Alb sein. In Engstingen dann der Schock, der Streckenabschnitt zwischen Engstingen und Gammertingen war gesperrt. Mist, dies war der Abschnitt, auf dem mein Schwerpunkt liegen sollte, habe ich doch hier noch nie einen Zug im Planbetrieb erlebt.

Aber auch im Abschnitt Münsingen - Engstingen gibt es noch zahlreiche offene Motive. Für die zweite Runde entschied mich für Fotostelle am Hang oberhalb von Gomadingen. Dort hat man einen wunderbaren Talblick gen Münsingen, allerdings ist auf der anderen Hangseite mittlerweile ein Neubaugebiet entstanden, welches geeignet ausgeblendet werden muss.



Zuletzt bearbeitet am 16.10.20, 19:35

Datum: 27.07.2020 Ort: Gomadingen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: SAB
Kategorie: Bahn und Landschaft

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sonniger Herbst in Wernigerode
geschrieben von: Klaus Fügener (25) am: 13.10.20, 14:24
Auf dem Weg zum Brocken hat 99 7247 am 13. Oktober 2019 den Startbahnhof in Wernigerode erst vor kurzem verlassen.
Bei strahlender Sonne kreuzt der Zug mitten im herbstlich bunten Ort die Bundesstraße 244.

Aufgrund des Motivs wurde auf 16:9 beschnitten.


Datum: 13.10.2019 Ort: Wernigerode [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 099 (Schmalspur ab 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: HSB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Optionen:
 
Zwei starke Partner im Norden
geschrieben von: Vinne (672) am: 12.10.20, 18:45
Kurz bevor ich dieses Bild in die Galerie gestellt habe, klickte ich mich noch durch die Ergebnisse des diesjährigen Herbsturlaubs auf der Insel Sylt. Angestachelt durch die (wieder) hohe Anzahl von ozeanblau-beigen 218 rund um Niebüll, es dürften derzeit deren vier sein, habe ich dann über Railview mal so geluschert, was die Galerie zu der genannten Farbausführung der Vierachser auf der Marschbahn so hergibt.

Dabei bin ich dann über das Bild von Christian gestolpert, welches die Szenerie am Westerländer BÜ "Königskamp" im August 1986 vorzüglich abbildet (https://www.drehscheibe-online.de/galerie/ds_galerie.php?action=show&id=2692662). Irgendwie dachte ich mir, da guckst du doch mal, ob es nicht ein Vergleichsbild im eigenen Fundus gibt.

Und weil ich irgendwie in den letzten Jahren den Bahnhofsbereich Westerland sträflich vernachlässigt habe, jedenfalls in dieser Blickrichtung, musste ich selbst fast zehneinhalb Jahre zurückspringen, ehe ich im April 2010 fündig wurde. Am zehnten Tag des genannten Monats stand ich im warmen Abendlicht an hohen Formsperrsignalen, der mechanischen Schranke und des inzwischen als Zweckcontainer ausgeprägten Gebäude vom Posten 236.
Kurz zuvor waren die "zwei starken Partner" 218 380 und 341 mit ihrem InterCity 2170 "Wattenmeer" von Frankfurt (Main) in der Inselhauptstadt eingetroffen und schieben selbigen nun zur Nachtabstellung. Dort stehen 218 371 und 389 bereits "am Strom", ihre Garnitur von IC 2310 "Nordfriesland" ist hinter dem Ausfahrsignal "Gustav", welches noch nicht den "Sturmfolgeknick" aufweist, noch zu erkennen.

Leider habe ich damals noch nicht in RAW-Dateien sondern nur in JPEG fotografiert, ich habe versucht, das Optimum herauszuholen.

Datum: 10.04.2010 Ort: Westerland (Sylt) [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Optionen:

Auswahl (34652):  
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 694
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.