DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Eng ging es zu in Stromberg
   
geschrieben von Jochen Schüler am: 28.08.20, 20:39
Aufrufe: 1120

Die vielen Kalkzüge der letzten Zeit haben mich auch mal in meine Mottenkiste schauen lassen.

Am Ostersamstag, dem 29.03.1997, gab es wohl bei der BASF verstärkten Bedarf nach Kalk aus Stromberg. Die 218 364 und 218 417 haben mit dem 74602 Ludwigshafen BASF - Stromberg eine richtig lange Leine aus 19 Schwenkdach- und 23 Zwiebelwagen durch das Alsenztal gebracht. Die Schwenkdachwagen haben die beiden Loks schon in die Abstellgleise rangiert. Hier sehen wir, wie im Bahnhofsüberblick die 19 beladenen Wagen aus den südlichen Verladeanlagen für die Rückleistung 74913 Stromberg- Ludwigshafen BASF bereit gestellt werden.

Erst dann war Platz, die restlichen Zwiebelwagen an die frei gewordenen Verladeanlagen zu schieben, umzusetzen und sich für den Rückweg bereit zu machen. Durch die fehlende Belaubung eröffnet sich der Blick auf die Beladungsanlagen, die Ortskirche St Jakobus der Ältere und die Stromburg.

Ja, eng war es in Stromberg immer: Betrieblich, motivlich und vom Licht muss ich nicht sprechen.

Scan vom Fuji Sensia 100

Edit: Jahr im Text korrigiert.


Zuletzt bearbeitet am 31.08.20, 08:53

Datum: 29.03.1997 Ort: Stromberg Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

EXIF-Daten:
Bildgröße: 859 x 1280 Pixel



geschrieben von: Frank H
Datum: 30.08.20, 11:52

Hallo Jochen!

Ja, Stromberg war fototechnisch nicht einfach, aber dennoch hochinteressant, zumindest aus heutiger Sicht. Rückblickend muss ich leider sagen, dass ich mich mit dem Kalkverkehr deutlich zuwenig beschäftigt habe, vor allem, wenn man bedenkt, dass diese Züge auch samstags fuhren. So ändern sich eben die Schwerpunkte.

Auf jeden Fall ein herrliches Bild von Dir, welches die damaligen Verhältnisse bestens wiedergibt! Ungewohnt ist für mich die Ordnungsnummer der zweiten 218, die so gar nicht in die vertraute (fortlaufende) Nummernreihe der Lauterer Loks passt. Aber in den Neunzigern wurde ja schon fleißig getauscht.

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: Andreas Burow
Datum: 31.08.20, 17:21

Hallo Jochen,

ein ganz feines Bild aus Stromberg, mit sehr schönem Bildaufbau und der damals sehr beliebten 218 364 an der Zugspitze. Einfach schön *

Viele Grüße,
Andreas


geschrieben von: 797 505
Datum: 31.08.20, 19:14

Ein * für dieses tolle Wimmelbild mit der berühmten 364 hinterher!
Grüße
jost

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.