DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Auf der Jagd nach der letzten Telegrafenleitung
   
geschrieben von barnie am: 11.11.19, 12:22
Aufrufe: 922

Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen.

Zur Zeit erscheinen in der Galerie unflationär viele historische Aufnahmen eines Eisenbahnbetriebes, der oftmals "zurückgewünscht" wird, im Moment der Aufnahme aber ganz banal war - und sicherlich niemanden vom Hocker gerissen hat. 10 Jahre Abstand, so wie es Hr. Unstinov formulierte, reichen bei der Eisenbahnfotografie manchmal nicht, damit etwas wirklich "historisch" wirkt.

Und dennoch gibt es den Wandel, mal bemerkt, mal unbemerkt, bisweilen sogar angekündigt. So, wie die Neugestaltung der Signaltechnik im Muldental im Jahre 2012. Es war mehr als naheliegend, dass die dortige Telegrafenleitung im Zuge der Maßnahme "ESTW Muldental" verschwinden wird. Also habe ich mich aufgemacht, den Verkehr mit den alten Strippen zu fotografieren.

Auch heute, 9 Jahre nach der Aufnahme, flippt man bei einem 642 nicht gleich aus. Genauso wenig, wie man vor 15 Jahren einem 628 Beachtung schenkte? Egal, ich bin meiner selbstauferlegten Chronistenpflicht nachgekommen und habe ein Stück "alte Eisenbahn" für die Nachwelt konserviert und biete sie der DSO-Galerie an.




Datum: 13.10.2010 Ort: Großbothen Land: Sachsen
BR: 642 (Siemens Desiro Classic) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Hersteller: Canon, Modell: Canon EOS 5D Mark II, Belichtungszeit: 1/500 sec, Blende: F/8.0, Datum/Uhrzeit: 13.10.2010 14:53:28, Brennweite: 85 mm, Bildgröße: 675 x 1200 Pixel


direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.