DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Westerwald-Tonzug südlich Wallmerod
   
geschrieben von Andreas T am: 09.02.19, 21:25
Aufrufe: 1348

Nicht nur Ende der 80er Jahre, als dieses Bild entstand, sondern noch heute noch ist Ton aus dem Westerwald ein begehrter Exportartikel und wird insbesondere nach Italien mit der Bahn verschickt.

Am 17.05.1989 war ich mit meinem Kumpel Jürgen T im Westerwald unterwegs und freuten uns über die Einsätze der altroten 212 023. Hier verlässt sie mit dem Güterzug 66214 den Bahnhof Wallmerod Richtung Montabaur. Ganz früher konnte man von Wallmerod auch noch weiter bis Westerburg, Rennerod und Herborn fahren.

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)





Zuletzt bearbeitet am 11.02.19, 19:57

Datum: 17.05.1989 Ort: Wallmerod Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Bildgröße: 800 x 1280 Pixel



geschrieben von: Leon
Datum: 11.02.19, 16:17

Tolles Bundesbahn-Feeling! Vielleicht hast du ja Lust, das Bild noch einmal in den Farbtopf zu tauchen und einen Hauch Magenta rauszunehmen..;-) Unabhängig davon:*


geschrieben von: postenkoenig
Datum: 11.02.19, 17:55

Klasse Bild aus dem Westerwald. Vergebe einen Stern


geschrieben von: Andreas T
Datum: 11.02.19, 19:58

@ Leon: Ich habe dem Auswahlteam erfolgreich ein Bild mit weniger Magenta vorgeschlagen .....

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.02.19, 21:52


geschrieben von: Frank H
Datum: 11.02.19, 23:00

Hübsche Westerwaldszene! Ich verstehe nur nicht, warum wir nicht gemeinsam an diesen Tag dort waren, zumindest ab dem Nachmittag habe ich in Siershahn und Goldhausen fotografiert. Muss an der Uni gelegen haben ^^

Aber die nächsten zwei Tage ging es immerhin in die Rhön ;)

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: 797 505
Datum: 12.02.19, 14:08

Eine wunderbare altrote Szene mit einem der zahlreichen und recht "berühmten" Tonzüge. Die laut Lokführer wohl wegen der schlecht zu bremsenden Wagen gar nicht so angenehm zu fahren waren.
Dank Dir für die farbliche Überarbeitung!

212*
jost

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.