DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten zur Ansicht bei: DS RailView | OpenRailwayMap | Google Maps | Bing Maps |

   
Ein Feiertag in Stromberg …
   
geschrieben von Jochen Schüler am: 06.05.18, 13:55
Aufrufe: 1179

war der 30.04.1992. Das Objekt der Begierde, die altrote 218 364 aus Kaiserslautern, hatte einen leeren Zwiebelwagenzug aus Ludwigshafen BASF nach Stromberg gebracht und nun stand der Kalkganzzug 59508 nach Dillingen auf dem Plan.
Als erstes Motiv hatte ich mir das Anschlussgleis der ehemaligen Brotfabrik der Gebrüder Weinzheimer vorgenommen. Dort stand die alte Werklok ( Schöma 1674, Baujahr 1956, [www.deutsche-kleinloks.de] ) seit Jahren arbeitslos herum und reizte mich zu einer Aufnahme mit dem Ganzzug und der Fustenburg. Um den zukünftigen DSO Sicherheitsrichtlinien zu entsprechen, schützte ich mich vor einem eventuellen Abrollen der Werklok durch Besteigen des Prellbockes. Die höhere Aufnahmeposition war auch nicht zu verachten.
Eine frühere Fahrplanlage wäre für die Ausleuchtung besser gewesen, jedoch gab es nach meiner Kenntnis Anfang der 90er Jahre außer der samstäglichen Doppel-Lz von Simmern keinen planmäßigen Zug für diese Stelle.
Ich hoffe, das Bild unterscheidet sich ausreichend vom bereits in der Galerie vorhandenen Bild mit 212 Doppeltraktion, das im Bereich des Abzweigs des Anschlussgleises zur Brotfabrik aufgenommen wurde ( [www.drehscheibe-online.de] ).


Datum: 30.04.1992 Ort: Stromberg Land: Rheinland-Pfalz
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn

EXIF-Daten:
Bildgröße: 860 x 1280 Pixel



geschrieben von: Dr. NE
Datum: 09.05.18, 11:02

Wuha, genial!


geschrieben von: Rübezahl
Datum: 09.05.18, 16:27

Großartige Aufnahme aus einer leider vergangenen Eisenbahnzeit, die gut zur Jahreszeit passt !!!

* und Gruß

Rübezahl


geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 09.05.18, 19:44

Tolle Fotostelle!


geschrieben von: CC6507
Datum: 10.05.18, 12:12

Sehr schönes Foto der damlas wohlbekannten 364!

direkter Link zu diesem Beitrag:


(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.