DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
   
   
   

Foto enthält Positionsdaten. Die Kartenansicht erfordert JavaScript! |

   
Industriegeschichte in Stromberg (Hunsrück)
   
geschrieben von Andreas T am: 13.08.17, 21:23
Aufrufe: 1728

Früher und bis zum Jahr 2010 besaß der kleine, im Hunsrück gelegene Ort „Stromberg“ einen überregionalen Ruf wegen des dort bei der Firma „Schäfer“ produzierten Kalks. Dieser wurde mit der Bahn unter anderem auch zur BASF in Ludwigshafen versandt, dazu mit mehreren eigenen Köfs rangiert und bescherte so der Hunsrückbahn – jedenfalls im unteren Abschnitt bis Langenlonsheim - ein beachtliches Güteraufkommen, auch noch als am 01.06.1984 der Reiszugverkehr eingestellt worden war.
Nachdem die Gemeinde 2006 eine Verlängerung der Betriebsgenehmigung abgelehnt hatte, wurde der Betrieb wegen fehlender Entwicklungsmöglichkeiten eingestellt. Anfang 2017 wurde das ehemalige Kalkwerk am Römerberg zurück gebaut.
Das letzte Jahr des Reisezugverkehrs ab dem Sommer 1983 wurde dabei mittels „Alibi-Zugpaar“ betrieben. Es fuhr also genau ein Zug nach Simmern und ein Zug zurück, und das beides frühmorgens - welch ein Unsinn. So stellte es für uns eine besondere technische Herausforderung dar, im engen Tal und bei im Bahnhof noch nicht aufgegangener Sonne ein Bild des letzten planmäßigen Reisezugs nach Simmern zu machen.
Wir sehen am 01.06.1984 die Zuglok 212 066 als N 8854 im Bahnhof Stromberg, der durch das vorgenannte Kalkwerk, die links oben am Horizont erkennbare „Stromburg“, den links hinter dem Bildrand gelegenen Steinbruch und die umfangreichen Bahnanlagen geprägt wurde.
Heute ist das nur noch „Industriegeschichte“ ….

Scan vom Kleinbild-Dia (Kodachrome 64)

P.S.: Euch ist sicherlich das damals bei derartigen Leistungen unverzichtbare, an der Lokfront hängende „Abschiedsschild“ des (viel zu früh verstorbenen) Kollegen J. aufgefallen?!?


Zuletzt bearbeitet am 03.03.21, 15:49

Datum: 01.06.1984 Ort: Stromberg Land: Rheinland-Pfalz
BR: 211,212,214 (alle V100-West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Bahn und Infrastruktur

EXIF-Daten:
Hersteller: AFL , Modell: 3600 , Bildgröße: 907 x 1280 Pixel



geschrieben von: Johannes Poets
Datum: 16.08.17, 21:30

Der Gleisplan könnte einer Modellbahn entnommen sein... tolle Aufnahme!
Ein bischen schade finde ich, daß das Bild unten scheinbar willkürlich abgeschnitten wurde. Vom Stellwerk und vom BÜ hätte ich gerne mehr gesehen. War Dein Objektiv eine Festbrennweite?


geschrieben von: Andreas T
Datum: 16.08.17, 21:37

Auf dem Dia ist da nicht viel mehr, und das Wenige ist der notwendigen Bilddrehung zum Opfer gefallen. Ich habe das Bild auch erst jetzt würdigen gelernt, nachdem es dank farbtechnischer Bildbearbeitung und Drehung erstmals "vorzeigbar" wurde. Ich kann jedenfalls auch jetzt noch immer wieder neue Details auf dem Bild finden, die mir vorher noch nicht aufgefallen waren. Die Bildschärfe ist bei dem miesen Licht nur durch eine gute Festbrennweite zu erklären.


1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.08.17, 22:02


geschrieben von: Rübezahl
Datum: 17.08.17, 00:21

Sehr schöne Nebenstrecken-Bahnhofsszene aus einer Zeit, als Güter noch auf die Bahn gehörten.

* und Gruß

Rübezahl


geschrieben von: Benedikt Groh
Datum: 17.08.17, 07:34

Ein Bild bei dem ich jetzt schon das fünfte Mal hängen bleibe weil man jedes Detail mitnehmen möchte, eine wunderbar verdichtete Atmosphäre! *

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.08.17, 07:34


geschrieben von: Frank H
Datum: 17.08.17, 14:45

Ich kann mich noch gut an diesen dunstigen Frühjahrsmorgen erinnern: nachdem der vorletzte Zug zwei Tage davor (dazwischen lag ein Feiertag) im Regen abgesoffen war, gab es für den endgültigen Kehraus wenigstens einen Hauch von Licht. Auch eine rote V 100 wurde organisiert, die 212 066 begegnete mir dann schon gut zwei Monate später im AW Nürnberg im Grundierlack.

Immerhin gab es letztes Jahr die Gelegenheit, seit langem mal wieder einen Schienenbus unter den Relikten des Kalkwerks aufzunehmen.

Danke für die Erinnerungen, insbesondere an Hans-Joachim!

Viele Grüße,

Frank


geschrieben von: LaNgsambahNer
Datum: 18.08.17, 10:04

Moin Johannes,

Du findest dies als Modellbahn in dem Heft "Langmessers Baupraxis" von 2009 im EJ-Verlag.
Deswegen, wenn ich dürfte hätte ich auch ein Stern gegeben.


geschrieben von: Julian en voyage
Datum: 18.08.17, 10:40

@LaNgsambahNer: Was hindert dich daran, noch einen Stern zu geben? Das ist ja gerade eine der Mitwirkungsmöglichkeiten, die jedem User offen steht. Und die Frist läuft auch noch. :)

Viele Grüße,
Julian


geschrieben von: zweihundertzwoelf
Datum: 18.08.17, 11:58

Solche "Suchbilder" mit V100 finde ich gut, es gibt so viel zu entdecken. Klasse finde ich links den Anschluss mit den Güterwagen. 33 Jahre sind schon eine lange Zeit ....



geschrieben von: Geisterstrecke
Datum: 19.08.17, 20:33

Ich finde das Bild auch klasse. Gleisanlage, Signale und auch noch Bahnschranken aus einer Zeit, wo Eisenbahn noch romantisch war wie auf einer Modellbahn. *

Geisterstrecke

direkter Link zu diesem Beitrag:

zurück

(c) 2021 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.