DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 827 828 830 831 .. 3217
>
Auswahl (32168):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Ersatzmotiv
geschrieben von: Dennis Kraus (615) am: 09.04.17, 16:26 Bild des Tages vom 17.04.19
Eigentlich wollten wir am Morgen des 08.04.2017 zunächst ein Motiv südlich von Avio umsetzen, allerdings lag dieses noch komplett im Bergschatten. So fuhren wir ein Stück auf der Landstraße an der Strecke entlang Richtung Norden und während ich auf den Verkehr achtete, viel meinem Beifahrer Sebastian dieser freie Blick auf die Strecke auf, der bereits schön im Licht lag. Nachdem zunächst ein Nahverkehrszug kam, an dieser Stelle aber nur Steuerwagen voraus, folgte rund eine halbe Stunde später der EC 88, gezogen von 1216 017. Im Nachhinein gefällt mir dieses Motiv sogar besser, als das eigentlich geplante, welches wir dann im Anschluss noch umsetzten.

Datum: 08.04.2017 Ort: Avio [info] Land: Europa: Italien
BR: AT-1216 Fahrzeugeinsteller: ÖBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Pausenfüller
geschrieben von: NAch (729) am: 08.04.17, 08:59
Was tut sich nicht alles im Bw Angermünde?
An diesem heißen Sommertag nicht viel, genauer, gar nichts rührte sich dort.
Die 118 war da nur ein Pausenfüller. Nach diesem Dia ging es zur südlichen Ausfahrt, der D1919 mit 03.10 stand an.



Datum: 01.06.1979 Ort: Angermünde [info] Land: Brandenburg
BR: 228 (V180) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Reichsbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sind wir mal ehrlich
geschrieben von: rene (700) am: 07.04.17, 18:34
Kaum einer hatte in Dezember erwartet, dass die Locomore Züge zwischen Stuttgart und Berlin in April 2017 immer noch fahren, sind wir mal ehrlich..
Aber das Angebot ist tatsächlich aufrecht erhalten worden (auch wenn mit einige Einschränkungen).
Das Unternehmen plant sogar weiterhin in 2018 einen zweiten Dienst anzubieten, dafür braucht man allerdings erst noch frisches Geld (Stichwort Crowdfunding).
Warten wir mal ab wie die Zukunft aussieht und ob das Unternehmen seine Pläne auch nächstes Jahr noch realisieren kann.

Am 6. April fotografierte ich LOC 1819 aus Berlin Lichenberg nach Stuttgart auf der NBS bei Wernitz.
Der Stromabnehmer im Masten mag manchem stören, bei der nächste Auslösung war die Lok schon im Masten.

Die Stelle ist bereits in der Galerie, allerdings zur anderen Jahreszeit und mit anderem Material..

Datum: 06.04.2017 Ort: Wernitz [info] Land: Brandenburg
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: Hectorrail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Am Esig Beschendorf
geschrieben von: Der Nebenbahner (339) am: 08.04.17, 20:43 Bild des Tages vom 12.10.18
Am Esig Beschendorf habe ich schon oft gestanden, nur mit einem Sonnenbild vom ICE 38 hat es nie so wirklich geklappt. Ich musste bis zum 8. Oktober 2016 warten, als 605 018 auf dem Weg von Kopenhagen nach Hamburg im Licht der warmen Oktobersonne daher kam.

Datum: 08.10.2016 Ort: Beschendorf [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 605 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 20 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Blütenoverkill
geschrieben von: Yannick S. (641) am: 07.04.17, 18:54
Mir ist natürlich durchaus bewusst, dass der nachmittägliche Blick auf Königstein nun nicht unbedingt zu den neuen Motiven auf diesem Planeten gehört, aber irgendwie kommt man doch immer wieder mal gerne dort hin, weil es einfach ein wahnsinnig schöner Blick von dort ist. Eben deshalb suchte ich auch am gestrigen Donnerstag das Motiv auf und war doch ordentlich erfreut, dass die Forsythien in voller Blüte standen und auch noch von der Sonne beschienen wurden. Etwas spannend machte es das Wetter, auf der einen Seite waren die Wolken natürlich sehr fotogen, doch die Kombination aus Zug und Blüten in der Sonne gestaltete sich schwierig; der erwünschte EC klappte zum Beispiel nicht. Doch auf zwei Dinge ist im Elbtal Verlass, das ist neben Metrans auch ITL und eben letztere schickten eine Pipeline vorbei.



Datum: 06.04.2017 Ort: Königstein [info] Land: Sachsen
BR: 186 (Bombardier TRAXX F140 MS) Fahrzeugeinsteller: ITL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nur 50 Meter...
geschrieben von: cgraaf (25) am: 07.04.17, 17:32
...beträgt die Länge der alten Tunnel von Dolhain-Gileppe an der Strecke zwischen Lüttich und Aachen. Weil die Boden an den Nordeingang der alten Tunnel nicht stabil war, gab es hier schon vor Jahren eine Geschwindigkeitsbeschränkung von nur 20 km/h. Deswegen sollte neben die Gefahrstelle ein neuer Tunnel gebaut werden, welche 446 Meter Länge aufweist und seit einigen Jahren im Betrieb ist.

In 2011 waren die Arbeiten an der neuen "Tunnel de la Moutarde" noch in vollem Gang und kriecht der von Eupen herkömmliche IC nach Brüssel die letzten Meter zum "Kurzloch".

Datum: 29.08.2011 Ort: Dolhain-Gileppe [info] Land: Europa: Belgien
BR: BE-HLE 13 Fahrzeugeinsteller: SNCB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnhof Hadamar
geschrieben von: Benedikt Groh (377) am: 07.04.17, 16:23
Trotz oder gerade wegen des überschaubaren Fahrplanangebots ist das Fahrgastaufkommen im Bahnhof Hadamar recht ansehnlich. Nur alle zwei Stunden verkehrt hier zur Mittagszeit ein Zug in Richtung Limburg, daher sollte man diesen besser nicht verpassen. Neben etwas alter Stellwerkstechnik und einem Schüttbahnsteig gibt es noch das nicht mehr genutzte und mit nur verhältnismäßig wenigen Graffiti verzierte Empfangsgebäude. Bei dem Sakralbau im Hintergrund handelt es sich um die Ägidienkirche, welche zum ehemaligen Franziskanerkloster gehört und und sich in direkter Nachbarschaft der Gedenkstätte Hadamar befindet.

(auch hier war die Kamera-Uhr leider noch nicht auf Sommerzeit umgestellt..)

Zuletzt bearbeitet am 24.03.19, 09:48

Datum: 28.03.2017 Ort: Hadamar [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Bahn und Infrastruktur
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Im Mondschein durch das Tal der Fränkischen Saale
geschrieben von: Steffen O. (552) am: 07.04.17, 15:41
Die Sonne ist längst hinter den Hügeln des Spessarts verschwunden, die Dämmerung setzt im Fränkischen Saaletal ein und es wird ruhig. Der Mond steigt empor und das Klappern des Zeilzugs ist zu vernehmen. Kurz darauf schnellt das Signal in die Höhe und ein VT 650 fährt aus dem Bahnhof von Gräfendorf in die Nacht hinaus.

Datum: 02.11.2016 Ort: Gräfendorf [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: Erfurter Bahn
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
"Linie 1"
geschrieben von: Itzenplitz (50) am: 07.04.17, 20:29
Bereits 1880 stellte Werner von Siemens einen Entwurf für eine elektrische Schnellbahn vor, der jedoch vom Berliner Polizeipräsidium abgelehnt wurde. Auch weitere Projektierungen scheiterten am Einspruch der obersten Berliner Ordnungshüter, da diese Entwürfe als Hochbahn ausgeführt werden sollten und man ein Untergrundprojekt, wie die von Siemens & Halske 1896 fertiggestellte Budapester Schnellbahn, bevorzugte. Schließlich gelang es von Siemens doch, die Skeptiker mit einem 1891 vorgestellten Projekt zu überzeugen, das ein ganzes Netz aus Hoch- und Untergrundbahnen vorsah.

1896 begann schließlich der Bau der ersten Berliner Hochbahn in der Gitschiner- Ecke Prinzenstraße ganz in der Nähe des Schlesischen Tores. Doch schon die ersten stählernen Viadukte riefen den Protest der Hausbesitzer hervor, da man durch die Lärmbelästigung und Verschattung der Straßen eine Wertminderung befürchtete. Es wurde gar die Forderung nach einem Abriss der sich gerade im Aufbau befindlichen Hochbahntrasse erhoben. Doch der Ingenieursmut setze sich gegen den bis heute nicht totzukriegenden Berliner Kleingeist durch, so dass am 15. Februar 1902 der erste Abschnitt vom Stralauer Thor zur Haltestelle Zoologischer Garten eröffnet werden konnte. Wohl niemand hätte damals zu ahnen gewagt, dass diese U-Bahnlinie einst einen regelrechten Kultcharakter erlangen, ja gar in einem Musical besungen werden sollte.

Ab dem 13. August 1961 ruhte auf diesem Abschnitt zwischen Warschauer Brücke und Schlesischem Tore der U-Bahnverkehr in Folge des Mauerbaus, da die letzten Meter dieser Bahn im damaligen Ostsektor lagen. 1995 wurde der Verkehr wieder aufgenommen.

Die hier zu sehende Hochbahntrasse ist der älteste Abschnitt der Berliner Hoch- und Untergrundbahn und wird deshalb auch Stammstrecke genannt.

Auf dem Photo ein Zug der Linie 1, von Warschauer Straße kommend (siehe Galeriephoto "Endstation"), kurz vor der Einfahrt in die Haltestelle Schlesisches Tor im Berliner Stadtbezirk Kreuzberg. Die Wagen sind vom Typ A3L.

PS: Das erwähnte Musical "Linie 1" wurde vom Berliner Grips-Theater 1986 uraufgeführt und 1988 verfilmt. Die Geschichte ist schnell erzählt: Mädchen vom Lande kommt nach Berlin und lernt während einer U-Bahnfahrt auf besagter Linie 1 ihren Freund und zahlreiche Gestalten des Berliner Milieu kennen. Sehenswerte Sozialstudie des damaligen Westberlins - lustig, frech und einfach nur kultig.

Zweite Einstellung: Tiefen zurückgenommen, Bild neu ausgerichtet



Zuletzt bearbeitet am 23.04.17, 17:56

Datum: 01.04.2017 Ort: Schlesisches Tor [info] Land: Berlin
BR: Untergrund- und Hochbahnen Fahrzeugeinsteller: BVG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Robinien-Blüte
geschrieben von: barnie (94) am: 07.04.17, 13:17
Darauf lauern die Imker: Wenn im Frühjahr die Robinien blühen, stellen die Imker der Region gern ihre Bienenstöcke in deren Nähe. Der Grund ist ganz simpel: Die emsigen Bienchen produzieren aus dem Blütenpollen den hochwertigen "Akazien-Honig". Doch nicht nur deswegen sind die Bäume beliebt. Gern genommen sind die Bäume auch als Pionierpflanzen. Auf Grund ihrer Fähigkeit, Luftstickstoll dank der mit ihren Wurzeln symbiotisch lebenden Bakterien zu binden, bilden sie nährstoffreiche Böden. Daher werden sie gern als Brachflächenbaum genutzt oder zur Bepflanzung von Straßenrändern, da der Baum streusalzresistent ist.

Bei all den Eigenschaften ist es kein Wunder, dass man die Robinie, eigentlich aus Amerika stammend, sehr häufig in und um ehemalige Tagebaureviere wie im Leipziger Südraum vorfindet. Ein Revier, in das planmäßig bis 1990 auch die E94 gehörte. Nachgestellt wurde das "Revierverhalten" mit einem Fotozug, der hier gerade in den Bahnhof Borna einrollt. Eine Szene, die heutzutage fast noch wiederholbar ist. 2 von 4 der zu sehenden Formsignale stehen noch und geben der S-Bahn Mitteldeutschland das Abfahrtssignal. Leider ist der Lokschuppen im Hintergrund Geschichte. Hier ruhten sich einstmals die Rangierloks (u. a. BR 111) aus, nachdem sie zu DDR-Zeiten die ellenlangen Kohle- und Brikettzüge zusammenstellten. Nach Borna wurde seinerzeit der Brennstoff aus den Brikettfabriken der Umgebung gesammelt und in die Republik verteilt.

Ich hoffe, das Bild findet einen Platz in der Galerie. Es wäre dort das bisher einzige Foto meiner Heimatstadt.

Datum: 19.05.2007 Ort: Borna [info] Land: Sachsen
BR: 194 (histor. Krokodile Bauart E93, E94) Fahrzeugeinsteller: LEG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (32168):  
 
Seiten:
<
1 .. 827 828 830 831 .. 3217
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.