DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 .. 823 824 826 827 .. 3215
>
Auswahl (32148):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Frankfurter Feldbahnmuseum
geschrieben von: Yannick S. (641) am: 11.04.17, 00:11
Im Frankfurter Rebstockpark findet der Spaziergänger versteckt im Gras schmalspurige Gleise, sie gehören zur Strecke des Frankfurter Feldbahnmuseums, das am Römerhof ansässig ist. In den warmen Monaten relativ regelmäßig werden die kleinen Loks auf die große Reise geschickt, sehr zur Freude der Parkbesucher, die alle interessiert rüberschauen was denn da Kleines vorbeidampft.

Datum: 09.04.2017 Ort: Frankfurt [info] Land: Hessen
BR: 099 (Schmalspur bis 600mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: Frankfurter Feldbahnmuseum
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
BVB vor dem Aufstieg
geschrieben von: claus_pusch (134) am: 10.04.17, 22:46
Nein, bei diesem Bild geht es nicht um Fußball, sondern um die Bex-Villars-Bretaye-Bahn (BVB), eine Waadtländer Meterspurstrecke, die zu den Transports Publics du Chablais (TPC) gehört. Adhäsions- und Zahnradabschnitte wechseln sich hier ab: vom SBB-Bf Bex bis Le Bévieux fahren die Züge straßenbahnähnlich im Reibungsbetrieb, dann geht es mit Zahnstange bis kurz vor Gryon, anschließend wieder auf und neben der Straße bis Villars (und bis 1961 weiter bis Chesières), und der Abschnitt Villars-Col de Bretaye ist wieder mit Zahnstange ausgerüstet.

Ein Doppeltriebwagen Beh 4/8, unterwegs als Zug 556 Bex-Villars, ist soeben in Bévieux in die Zahnstange eingefahren. Nach 10 Minuten Fahrt wird er das 500 m höher gelegene Dorf Les Posses erreichen, das links oben im Bild mit einem Stück Strecke gerade noch erkennbar ist.

Datum: 07.04.2017 Ort: Le Bévieux [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Beh 4/8 Fahrzeugeinsteller: Transports Publics du Chablais (TPC)
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bahnhof Fritzlar
geschrieben von: Benedikt Groh (376) am: 10.04.17, 16:41
Ein hübsches Sammelsurium alter Eisenbahninfrastruktur bietet der nordhessische Bahnhof Fritzlar. Dank des Bundeswehranschlusses sind die Gleisanlagen weitestgehend erhalten geblieben, auch wenn einige Nebengleise für den Betrieb gesperrt sind. Ansonsten wirkt die Szenerie mit ihren Formsignalen, der mechanischen Stellwerkstechnik und der Telegrafenleitung wie aus dem Katalog eines Herstellers von Modellbahnzubehör. Einzig der GTW der Kurhessenbahn erinnert den Betrachter daran, dass wir uns im Jahr 2017 befinden und nicht irgendwann in den 80ern.

Der 9. April war als rundum sonniger Tag angekündigt. Allerdings hielten sich im hessischen Bergland zu Beginn noch einige Nebelfelder, die sich jedoch rasch auflösten. So ist der Blick ins Tal der Eder und auf den ganz schwach im Hintergrund erkennbaren Kellerwald noch ein wenig frühlingshaft dunstig.

Datum: 09.04.2017 Ort: Fritzlar [info] Land: Hessen
BR: 646 (alle Stadler GTW-Bauarten) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Lorraineviadukt
geschrieben von: Hannes Ortlieb (383) am: 10.04.17, 20:16
Über eine gewaltige Bogenbrücke, die Teil eines über ein Kilometer langen Brückenbaudwerks ist, erreichen die Züge aus Richtung Wankdorf den Bahnhof Bern, der ohne das Präfix "Haupt-" auskommt wie auch die Stadt selbst nur die Bundes- und nicht die Bundeshauptstadt ist. Der modern wirkende Lorraineviadukt stammt immerhin schon aus dem Jahr 1941 und hat die aus dem Jahr 1858 stammende "Rote Brücke" ersetzt. Diese war eine kombinierte Straßen- und Eisenbahnbrücke, wobei die Straße im Träger der Bahnbrücke verlief. Die "Rote Brücke" war zudem die erste im Taktschiebeverfahren errichtete Brücke der Welt. Der Straßenteil wurde vor dem Bau des Lorraineviadukts durch die Lorrainebrücke ersetzt, die dem Fotografen hier den Standort bot.

In regem Takt verkehren die Züge über die vier Gleise, teils in paralleler Fahrt. Es dominieren SBB und die wenige Meter von dort sitzende BLS. Die etwas fotogenere Farbgebung bieten dann doch die SBB wie hier mit einem sechsteiligen KISS. Still im Tal fließt die Aare.

Zuletzt bearbeitet am 10.04.17, 20:16

Datum: 15.03.2017 Ort: Bern [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-511 Fahrzeugeinsteller: SBB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Über die Vorflutbrücke bei Biederitz...
geschrieben von: rene (700) am: 10.04.17, 18:40
... fuhr am 31. Marz 2017 eine unbekannte 185 Lok mit leeren Autowaggons gen Falkenberg (Elster).
Falls die Frage kommen sollte, links ist nicht mehr drinne (habe da nichts weggeschnitten)..

Zuletzt bearbeitet am 10.04.17, 18:41

Datum: 31.03.2017 Ort: Biederitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 185 (Bombardier TRAXX F140 AC1/2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Morgenlicht in Thomson Junction
geschrieben von: m.bleckmann (214) am: 10.04.17, 18:37
Früh am Morgen wird die 15 A Garratt 414 der NRZ für die Aufgaben des kommenden Tages vorbereitet.

"Thomson Junction ist eine Bahnstation in der Provinz Matabeleland North in Simbabwe an der Bahnstrecke Bulawayo-Victoria Falls-Livingstone/Sambia. Hier befindet sich ein Rangierbahnhof sowie der Übergabebahnhof zur Kohlebahn der Hwange Colliery (früher: Wankie Colliery), die das größte Kohlerevier Simbabwes erschließt. Die Kohlebahn bringt mit eigenen Lokomotiven die Kohlezüge aus dem Revier, die dann die Staatsbahn NRZ übernimmt und an die Abnehmer im ganzen Land, vor allem an Kraftwerke, liefert.

Noch in den 1990er Jahren wurden alle Zugleistungen durch Dampflokomotiven des Typs Garratt erbracht. Die Lokomotiven wurden im hiesigen Depot mit Wasser und Kohle versorgt. Auch Wartungsarbeiten und Reparaturen wurden bei Bedarf durchgeführt. Für südwärts fahrende schwere Züge aus Sambia über Victoria Falls erfolgte hier ein Lokwechsel von den Garratts der Baureihe 15 auf die besonders leistungsfähige Baureihe 20, da der Streckenverlauf bis Dete sehr kurvenreiche schwierige Steigungsrampen aufweist.

Der Bahnhofsname ist zurückzuführen auf A. R. Thomson Esq., der über viele Jahre General Manager der Wankie Colliery war" - Quelle: Wikipedia

Zuletzt bearbeitet am 12.04.17, 18:34

Datum: 14.05.2016 Ort: Victoria Falls, Simbabwe Land: Übersee: Afrika
BR: 0XAusl (sonstige ausländische Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: NRZ
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 14 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
TGV Vendée – was kostet die Welt…
geschrieben von: Jochen Schüler (22) am: 10.04.17, 19:13 Top 3 der Woche vom 23.04.17 Bild des Tages vom 05.11.18
dachten sich die SNCF, die Region Pays de la Loire und die Anliegergemeinden der Strecke Nantes – La Roche sur Yon - Les Sables d’Olonne. Um den Strandtouristen eine umsteigefreie Anreise zu den Stränden der Vendée zu ermöglichen, wurden 3 Lokomotiven CC 72 000 (061/062/064) mit Mittelpufferkupplung ausgestattet, um 8 TGV Altantique (372-379) von Nantes nach Les Sables d’Olonne zu ziehen. Damit nicht genug, in La Roche sur Yon und Les Sables d’Olonne wurden die Bahnsteige erhöht und zu guter Letzt in Les Sables d’Olonne das Gleis 1 mit 300m Oberleitung versehen und mit Versorgung aus dem Ortsnetz (25kV/50Hz) elektrifiziert, um den Anwohnern den Lärm der CC 72 000 zu ersparen. Das ganze Spektakel begann am 28.05.2000.
Von dieser Information in der Eisenbahn Revue 8/9 2000 und von Bildern einer Signalbrücke inklusive Doppeltelegrafenleitung in Clisson motiviert, plante ich bei dem Besuch einer Freundin in Angers einen „kleinen Abstecher“. Wir erwarteten den TGV 8913 Paris Montparnasse - Les Sables d’Olonne am 03.11.2001 um 12:45 in Clisson.
Die Zugzusammenstellung und die Strecke begeisterten mich so sehr, dass ich den TGV Vendée noch zweimal besuchte, bis er Ende 2004 den Beteiligten zu teuer wurde. Aber im Anschluss verblieben die 3 Loks in Nantes und pendelten mit UIC/USI Garnituren auf der weiterhin wunderschönen Dieselhauptbahn. Ab dem 14.12.2008 ging es dann ohne Dieselvorspann elektrisch ans Meer. Ob die Fahrgäste im TGV die Dieselabgase vermissen, die von der Klimaanlage in den Zug gesaugt wurden…


Datum: 03.11.2001 Ort: Clisson [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-CC 72000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 19 Punkte

11 Kommentare [»]
Optionen:
 
Mit dem heiligen ET durch NRW
geschrieben von: Der Nienburger (56) am: 08.04.17, 14:45
Mit dem heiligen ET durch NRW, diese Möglichkeit bietet sich derzeit auf der Linie S1 zwischen Essen-Stehle Ost und Dortmund Hbf. So konnten 420 433 und 420 482 an der mit eher wenig Motiven versehenen aber trotzdem schönen Fotostelle in Dortmund-Kley abgelichtet werden.
Sehr groß ist die Auswahl an guten Stellen auf dieser Strecke ja leider nicht :(

- Müll wurde vom Rasen "geräumt"

Datum: 25.03.2017 Ort: Dortmund-Kley [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 420 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Die Rückkehr der BB 15000
geschrieben von: Biebermühlbahner (169) am: 10.04.17, 16:22
Seit Ende 2011 war die BB 15000 eigentlich verschwunden von der Ligne 1 bei Strasbourg, wo die BB 26000 sich dafür verstärkt ausbreitete. Nach einigen Jahren mit vielen durch BB 26000 bespannten Zügen zeichnet sich ein Wandel ab: Die IC's Basel - Brüssel wurden gestrichen, die meisten TER fahren inzwischen mit Regiolis und der IC 1001/1002, welcher noch relativ jung ist, wurde auf BB 15000 umgestellt. Somit hat sich die BB 26000 mittlerweile fast komplett zurückgezogen, nur noch Güterzüge und einzelne TER kann man hier noch mit jenen sehen. Aber man hat ja in den letzten Jahren auch fleißig 26er fotografiert, Zeit für was Neues! :)

BB 15012 mit IC 1001 Paris Est - Strasbourg bei Arzviller.

Ich habe die Lok bewusst schon ans kleine Haus fahren lassen, da zuvor Mastschatten und ein anderer Schatten auf der Lok zu sehen sind und mir persönlich das so besser gefällt.

Datum: 09.04.2017 Ort: Arzviller [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 15000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Vor dem Frühstück
geschrieben von: railpixel (395) am: 10.04.17, 20:49
Am Vortag war mir diese Fotostelle bei Christgrün an der Strecke Leipzig – Hof aufgefallen. Hier würde ein roter Zug vor dem gelben Rapsfeld bestimmt eine gute Figur machen! Klar war aber auch, dass nur am frühen Morgen gutes Licht sein würde. Das hieß Aufbruch aus meinem Quartier in Plauen vor dem Frühstück. Eine weise Entscheidung, denn der Bewölkung ist schon anzusehen, dass das Sonnenlicht nicht lange halten würde. Beinahe wäre die Umsetzung der Bildidee dennoch gescheitert: Bauarbeiten an der Staumauer der Talsperre Pöhl führten zu einer kilometerlangen Umleitung rund um den See mit entsprechendem Zeitverlust.

Schließlich klappte am 18. Mai 2015 aber doch noch das Bild von zwei unerkannt gebliebenen 612, die trotz vollständiger Elektrifizierung der Strecke als RE 4780 von Dresden nach Hof dieseln. Und Frühstück gab es dann anschließend in Ruhe :).

Zuletzt bearbeitet am 27.03.19, 15:13

Datum: 18.05.2015 Ort: Christgrün [info] Land: Sachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (32148):  
 
Seiten:
<
1 .. 823 824 826 827 .. 3215
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.