DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten:
<
1 2 3 5 6 .. 578
>
Auswahl (28852):  
 
Die neuesten Beiträge » zur erweiterten Suche
 
Eurocity 194 am Harbatshofener Viadukt
geschrieben von: EC 196 (78) am: 01.03.19, 21:58
Noch reichlich Schnee war trotz zwischenzeitlich milder Temperaturen Mitte Februar im
Westallgäu vorhanden. Ich hatte mir den bekannten Harbatshofener Viadukt nördlich
von Oberstaufen an der KBS970 als Motiv eingebildet, allerdings von einer eher
seltener gewählten Perspektive von oben herab.
Von der Ausleuchtung im Winter her kommen gar nicht so viele Züge dafür in Frage,
denn ab ca. 15.00 Uhr liegt die Kurve schon zur Hälfte im Schatten. Der Eurocity 194
München - Zürich wurde aber schön angestrahlt, als er mit seinen beiden Mühldorfer
218 um die Kurve kam. Glücklicherweise ist auf der kleinen Straße am rechten
Bildrand gerade kein Auto ins Bild gefahren.

Datum: 16.02.2019 Ort: Harbatshofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 7 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Zwischen Preußen und Bayern
geschrieben von: Frank H (188) am: 01.03.19, 20:42
Verglichen mit den vielen historischen und aktuellen Aufnahmen von Nahe - und Alsenzbahn, ist die Nahebrücke in Bad Münster am Stein, am Zusammenfluss der beiden Flüsse, gerade mal mit zwei mickrigen Dias und einer digitalen Datei in meiner Sammlung vertreten. Anlass genug, hier am herrlich sonnigen 16. Februar die Fotosaison 2019 zu eröffnen und einem Talent auf seinem Weg von Bingen nach Kaiserslautern aufzulauern.

Der 643 überquert gerade sie ehemalige Grenze zwischen Preußen und Bayern, ein Umstand, der dem schon lange zu Bad Münster gehörenden Ebernburg sogar eine eigene Lokstation bescherte. Davon ist heute allerdings nur noch ein damaliges Nebengebäude erhalten.

Im Hintergrund grüßt der mächtige Rotenfels, in dessen Talgrund wiederum die ebenfalls in Bad Münster abzweigende Nahebahn verläuft. Anders als an der Nahe ist es auf der Alsenzbahn aber möglich, Züge zweier Anbieter (DB Regio und Vlexx) aufzunehmen.




Anmerkung zur Bildmanipulation: ein unschöner Schatten der Fußgängerbrücke, auf der ich stand, wurde entfernt.


Datum: 16.02.2019 Ort: Bad Münster am Stein [info] Land: Rheinland-Pfalz
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Groß Ammensleben
geschrieben von: postenkoenig (27) am: 02.03.19, 12:46
Liebe Freunde der Dampfeisenbahn,

zwischen dem 22.2 und 24.2.19 beförderte 03 2155-4 einen Personzug mit Dampf. Diese grossartige Schnellzuglok zeigte was für eine enorme Beschleunigung solch eine Schnellzuglok haben kann. Bei bestem Wetter kommt Sie hier mit 8 Wagen am Einfahrsignal aus Richtung Magdeburg vorbei. Entfernt wurden 2 Autos der anderen Fotografen

Viel Spass beim betrachten

Datum: 24.02.2019 Ort: Groß Ammensleben [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abenddämmerung im Plauenschen Grund
geschrieben von: SeBB (66) am: 01.03.19, 21:53 Top 3 der Woche vom 17.03.19
Anfang Februar 2019 gab es viel Schnee und schönes Wetter in Sachsen. Diese Konstellation nutzte ich für einen Ausflug in den Plauenschen Grund bei Dresden. Hier verläuft zwar "nur" die verkehrlich eher wenig interessante, da (momentan) fast ausschließlich im Regionalverkehr befahrene Strecke Dresden - Werdau, jedoch gibt es werktags zur Hauptverkehrszeit immerhin 143er in dichtem Takt zu sehen. Zudem bieten zahlreiche Aussichtspunkte einen schönen Blick auf die Bahn.
Als die Sonne schon hinter den Bergen verschwunden war, überquerte eine S3 nach Dresden Hbf zum viertletzten Mal die Vereinigte Weißeritz an der Weizenmühle zwischen Freital-Potschappel und Dresden-Plauen.

Datum: 04.02.2019 Ort: Dresden [info] Land: Sachsen
BR: 143 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 24 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Doppelt unerwartet
geschrieben von: Andreas Burow (116) am: 01.03.19, 19:50
Vor ziemlich genau 15 Jahren unternahm ich eine etwas seltsame Fototour. Soweit ich mich erinnere, suchte ich den ganzen Tag über meist vergeblich nach Sonne. Dabei entstanden einige Fotos an ziemlich weit voneinander entfernten Orten. Am Abend hatte es mich schließlich nach Grobau verschlagen, wo sich nochmal ein kurzes Lichtfenster öffnete. Um diese Zeit war ein RE in Richtung Hof fällig und ich hoffte, dass die Wolkenlücke rechtzeitig aufreissen und lange genug halten würde. Kurz bevor der RE erscheinen sollte, kam die Sonne langsam heraus. Unerwartet kündigte sich aber auch noch etwas aus der Gegenrichtung an, ohne Zweifel ein Güterzug. Der Sound war charakteristisch und die Vorfreude entsprechend groß. Als dann dieser Kesselzug mit Ludmilla-Doppeltraktion auftauchte, war der Tag natürlich gerettet. Und für den RE hat die Wolkenlücke auch noch gereicht :-)

Bei den hellen Strukturen im Vordergrund handelt es sich um Schnee, der sich in den Ackerfurchen gesammelt hatte. Die Farben habe ich praktisch unverändert vom Dia übernommen und nur wenig korrigiert. Um die Silhouette der vorderen Lok freizustellen, musste ich einen Ast ganz leicht beschneiden.


Scan vom KB-Dia, Fuji Velvia 50

Datum: 28.02.2004 Ort: Grobau [info] Land: Sachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 11 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Reichsbahnherrlichkeit "in den letzten Zügen"
geschrieben von: 215 082-9 (126) am: 01.03.19, 17:40
Normalerweise bin ich ja auch eher einer, der am Wochenende gerne mal ausschläft. Wenn aber mal eine Fototour ansteht, dann "muss" man halt auch mal früh aufstehen. Nach recht wenig Schlaf ging es am frühen Morgen des 24.02.2019 los nach Köthen. Erstes Ziel war eine 232 in der Einfahrt, der gute EK 53293 Magdeburg-Rothensee - Köthen sollte auf den Chip. Mit -124 rollte die besagte Fuhre mit der sehr sauberen 232 528 gegen 08:00 Uhr an den beiden Fotografen vorbei und läutete einen schönen, "Köthenlastigen" Tag ein. Der Bahnhof Köthen weist mit seiner alten Stellwerkstechnik und dem historischen Bahnhof ein unvergleichbares Flair auf, welches Mitte des Jahres 2019 im Zuge einer Vollsperrung zwecks Umbau leider weichen muss...

Bildmanipulation: Der Lampenmast wurde etwas gekürzt.

Datum: 24.02.2019 Ort: Köthen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Blockstelle Trebnitz
geschrieben von: Leon (277) am: 27.02.19, 22:01
Eine der wichtigsten Güterabfuhrstrecken Sachsen-Anhalts ist die Strecke von Magdeburg über Biederitz, Güterglück und Zerbst nach Roßlau. Über diese Strecke wird u.a. ein Großteil des Güterverkehrs von Tschechien zu den Nordseehäfen geführt. Im vergangenen Jahr führte eine mehrmonatige Sperrung zur Sanierung einiger Streckenabschnitte zu einem deutlich erhöhten Güterverkehrsaufkommen auf dem südlichen und westlichen Berliner Außenring.
Insbesondere zur Jahrtausendwende führten häufige Exkursionen zu dieser Strecke. Sie verläuft zwar landschaftlich recht eintönig, wies aber früher noch diverse interessante Bahnhofsbauten sowie malerische Stellwerke und Blockstellen auf. Erwähnenswert waren in jedem Fall die Bahnhöfe von Zerbst und Königsborn, ferner Lübs und Prödel. Zwischen Roßlau und Güterglück fanden sich auch früher bei Neeken und Trebnitz zwei Blockstellen, welche aber inzwischen längst aufgelassen wurden.
Fotogen war die Blockstelle von Trebnitz, westlich von Zerbst gelegen. Diese eignete sich insbesondere an Nachmittagen für Züge in nordwestliche Richtung. Am 20.05.2001 kommt uns hier die 140 317 mit einem Güterzug in Richtung Magdeburg entgegen. Nach der Auflassung der Blockstelle verfiel das Gebäude zusehends. Seine Fenster wurden mit Brettern vernagelt, die Wände stark graffitiert. Ob es die Modernisierungsmaßnahmen des letzten Jahres überlebt hat, entzieht sich leider meiner Kenntnis...

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 20.05.2001 Ort: Trebnitz [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Totgesagte leben länger ....
geschrieben von: Nil (147) am: 28.02.19, 21:46
Totgesagte leben länger ... in diesem Falle meine ich die Trenitalia IC Leistungen in Kalabrien entlang des Ionischen Meeres.
Auf der herrlichen Strecke ganz im Süden Italiens gibt es Regionalverkehr, je nach Abschnitt mal mehr oder mal weniger. Und eben noch ein bisschen Fernverkehr. Die Situation war vor einigen Jahren schwierig und Trenitalia betrieb nur ein IC Zugpaar "auf Kante". Ein ALn konnte immer auftauchen anstatt einem mit D445 bespannten 2-Wagen Zug. Doch aktuell scheint man an das Angebot zu glauben. Denn zur Zeit gibt es gleich zwei IC Zugpaare von Sibari nach Reggio Calabria und zurück - und diese auch zuverlässig mit Lok und Wagen. 3 Umläufe sind für die zwei Zugpaare nötig, was angesichts der Fahrzeit von 5:30h schon nicht unbedingt nötig wäre. Und man setzt auf der Verbindung nicht mehr auf alternde Wagen sondern setzt modernisierte IC Wagen ein. Alles in allem Grund genug einige Tage in dieser wunderbaren Gegend zu verbringen.
Hier ist IC 1542 auf dem Weg von Reggio nach Sibari. Er hat den Küstenort Bova Marina gerade ohne Halt durchfahren und wird erst in Brancaleone wieder einen Zwischenstopp einlegen.

Aber Achtung für alle die sich dem gemütlichen Urlaub in Kalabrien hingeben wollen: Die Strecke wird elektrifiziert und die Bautätigkeit ist auch sichtbar. Zwischen Sibari und Catanzaro werden fleissig Fahrleitungsmasten gestellt und Fundamente betoniert. Südlich von Catanzaro, wo auch dieses Bild enstanden ist, ist noch nichts zu sehen, aber wer weiss wie lange noch. Natürlich wird die Strecke dadurch nicht weniger schön und fotogen, aber zumindest die Tage der D445 im Fernvekehr sind dann gezählt.

Datum: 19.02.2019 Ort: Bova Marina [info] Land: Europa: Italien
BR: IT-D445 Fahrzeugeinsteller: Trenitalia
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Über den Dächern von Winterstettenstadt
geschrieben von: claus_pusch (66) am: 01.03.19, 09:44
Wie der Name vermuten lässt, hatte das heute knapp 600 Einwohner zählende Winterstettenstadt einmal eine glanzvolle Periode: Im Hochmittelalter war der Ort, unterhalb einer heute weitgehend verschwundenen Burg gelegen, ummauert, besaß das Marktrecht und war von einiger regionaler Bedeutung. Doch dann folgte eine Phase des Niedergangs, und Winterstettenstadt wurde zu dem, was es heute ist: ein schmuckes, ruhiges Bauern- und Pendlerdorf. Dieser Bedeutungsverlust zeigte sich auch, als 1849 die Württembergische Südbahn zwischen Biberach und Ravensburg gebaut wurde: Winterstettenstadt erhielt keine eigene Station; den Zug konnte man im knapp 1,5 km entfernten Bf Essendorf oder in dem ähnlich weit entfernten Hp Wattenweiler besteigen - zumindest bis dort im Juni 1984 die Personenverkehrshalte aufgehoben wurden.

RE4217 Stuttgart-Lindau passiert Winterstettenstadt am 27.2.2019 auf die Minute pünktlich - anders als der "Starzug" der Strecke, der IC118 Innsbruck-Dortmund, der die Stelle wenig später mit 35 Minuten Verspätung passierte (und dessen Gegenzug es an diesem Nachmittag mit fast 1 Stunde Verspätung noch toppen sollte...). Im Hintergrund ist der Ort Ingoldingen zu erkennen, zu dem Winterstettenstadt heute administrativ gehört.

Bildmanipulation: Das Foto ist aus Teilen von zwei Aufnahmen zusammengesetzt.

Datum: 27.02.2019 Ort: Winterstettenstadt [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 245 (Bombardier TRAXX P160 DE ME) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

8 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ganz schön eng
geschrieben von: Vesko (437) am: 28.02.19, 20:26 Top 3 der Woche vom 10.03.19
Eine alltägliche Begegnung von Regional- und Fernverkehr auf der Berliner Stadtbahn

Datum: 28.01.2019 Ort: Berlin-Friedrichstraße [info] Land: Berlin
BR: 101 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: ungewöhnliche Perspektiven
Top 3 der Woche: 18 Punkte

10 Kommentare [»]
Optionen:
 
Der krönende Abschluss im Frankenwald
geschrieben von: Steffen O. (477) am: 28.02.19, 16:52
Ein Tag mit traumhaftem Kaiserwetter liegt hinter der Frankenwaldbahn. Doch zwei Züge standen noch aus, als die Sonne sich bereits stark dem Horizont näherte. Aufgrund des Last, bekamen beide Züge Nachschub ab Probstzella, weshalb wir etwas Zittern musste, ob es denn noch mit einem Sonnenfoto in Ludwigsstadt klappen würde. Nach einiger Wartezeit kam schließlich der erste Güterzug die Frankenwaldrampe hinauf.
Nun stand noch die Übergabe aus Saalfeld aus. Die Schatten wurden immer länger und die Sonne kam dem Horizont bereits bedrohlich nah. Nach einer Weile stellte sich ein Rauschen in der Ferne ein. Die Minuten vergingen, die Geräuschkulisse in der Ferne wurde immer lauter. Das müsste er jetzt doch sein. Und tatsächlich, kurz darauf mühte sich dann eine DB 187 mit EZ 51626 Saalfeld - Nürnberg Rbf über das in der Steigung liegende Trogenbachviadukt. Am Zugende schob eine 151 kräftig nach.

Datum: 27.02.2019 Ort: Ludwigsstadt [info] Land: Bayern
BR: 187 (Bombardier TRAXX F140 AC3) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Überführungsfahrt
geschrieben von: 41 1185 (193) am: 28.02.19, 13:00
Am 22.02.2019 wurde die 03 2155-4 von Berlin nach Oebisfelde überführt, um an den beiden folgenden Tagen für eine Fotozugveranstaltung zwischen Oebisfelde und Magdeburg-Rothensee zur Verfügung zu stehen, hier bei der Einfahrt Rätzlingen.

Zuletzt bearbeitet am 04.03.19, 22:01

Datum: 22.02.2019 Ort: Rätzlingen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
In die Allee gezirkelt
geschrieben von: Vinne (481) am: 27.02.19, 18:15
Bekannt ist die KBS 310 zwischen Lehrte und Braunschweig vor allem für den Abschnitt zwischen Peine und Groß Gleidingen.

Mit der Mittellandkanalbrücke, den anschließenden Passagen rund um Woltorf mitsamt Silo, der Zuckerfabrik Wierthe und dem Abzweigbahnhof Groß Gleidingen selbst wird und wurde sie zahlreich bebildert.

Den letzten Besuch nutzte ich jedoch, um gerade in der laublosen Jahreszeit die Bäume entlang der Straße zum alten Woltorfer Bahnhof in Szene zu setzen.

Wegen der Oberleitungsmasten und der technischen Anlagen rund um den BÜ war es kein leichtes Unterfangen, zudem versuchte ich, das Altenpflegeheim, welches selbst nur ohne Laub vom Standpunkt aus erkennbar ist, einigermaßen frei ins Bild zu integrieren.

Aus diesem Grund gelang es leider nicht, den Zug mittig zwischen zwei Baumpaare zu nutzen, sodass einzig der gezeigte Standort nach diversem hin und her in der Treckerspur übrig blieb.

Als Zug sollte entweder die Westfalenbahn oder der InterCity gewählt werden - maximaler Kontrast vor dem braunen Waldstück im Hintergrund. Da der InterCity passend von einem Auto zugefahren wurde und bunte Güterzüge an diesem Tag Mangelware waren, ließ sich eben 445 003 oder ET 603 der Westfalenbahn wie gewünscht in Szene setzen.

Um das Bild abzurunden, wurde ein Merkpfahl der lokalen Wasserversorgung temporär in den Straßengraben gelegt.

Datum: 26.02.2019 Ort: Woltorf [info] Land: Niedersachsen
BR: 445 (Stadler KISS) Fahrzeugeinsteller: Westfalenbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
der erste Zug
geschrieben von: PF (34) am: 27.02.19, 21:52
des Tages fährt Richtung Oberwiesenthal aus dem Bahnhof Cranzahl aus

Datum: 31.01.2019 Ort: Cranzahl [info] Land: Sachsen
BR: 099 (Schmalspur kleiner 1000mm Spurweite) Fahrzeugeinsteller: DBG
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 9 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
In der letzten Minute Licht
geschrieben von: Yannick S. (573) am: 26.02.19, 16:56
Ich hatte nicht mehr damit gerechnet, dass in den Bahnhof von Breitenbach noch Licht hinein kommen würde, zu so später Stunde und fuhr nach dem Bild auf der Strecke [www.drehscheibe-online.de] mit der Intention ein Stativbild zu probieren nach Breitenbach. Doch welch Wunder, die Sonne kratzte zwar am Berg, doch noch schien sie in den Bahnhof und der Zug fuhr auch gemächlich ein. Das war dann wohl ein Bonusbild. ;-)
Der Standort war logischerweise vorher abgesprochen mit dem Lokführer...

Datum: 28.12.2018 Ort: Breitenbach [info] Land: Hessen
BR: 251 (Siemens DE2700) Fahrzeugeinsteller: HLG
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Wer hätte vor ein paar Jahren gedacht...
geschrieben von: Dennis Kraus (532) am: 27.02.19, 13:37
..., dass man 2019 vor einem normalen EC im Allgäu eine Doppeltraktion 218 aus einer orientroten und einer ozeanblau/beigen Lok antreffen kann?
218 402 und 218 460 bespannten am 27.02.2019 zusammen den EC 191 zwischen Lindau und München. Am Wehr zwischen Aitrang und Ruderatshofen wurde er von einer Vielzahl von Fotografen erwartet.

Zuletzt bearbeitet am 27.02.19, 14:24

Datum: 27.02.2019 Ort: Ruderatshofen [info] Land: Bayern
BR: 218 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 11 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Eine Wagenlänge, halbe...
geschrieben von: NAch (613) am: 26.02.19, 20:57
1978 gab es durchaus noch Dampfbetrieb auf westdeutschen Schienen.

Die Werkloks der Saargruben - Dampfloks, kohlegefeuert, was sonst!

Und Mitfahren, auch das war möglich.

Manchmal war der Meister aber gar nicht gesprächig, Arbeit geht vor.
Und ich kann mein Foto machen, er hat es auch bekommen.

Datum: 21.03.1978 Ort: Landsweiler-Reden [info] Land: Saarland
BR: 0XDE (sonstige deutsche Dampflokbaureihen) Fahrzeugeinsteller: Saarbergwerke
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 9 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schiebedienst?
geschrieben von: Detlef Klein (146) am: 26.02.19, 20:54
Nein, die 103 ist nicht zum Schiebedienst verbannt. Da sind nach wie vor die 150er zuständig.
Sehr dynamisch zieht hier 103 160 ihren IC durch den Bahnhof von Laufach an der Spessartrampe auf dem südlichen Streckengleis Richtung Aschaffenburg. Da wegen Brückenbauten das nördliche Gleis gesperrt war konnte in dieser Zeit nur Wechselbetrieb stattfinden.

Scan vom Kodak-Negativ

Datum: 06.07.1996 Ort: Laufach [info] Land: Bayern
BR: 103 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Relikt am Wegesrand
geschrieben von: Benedikt Groh (305) am: 27.02.19, 20:44
Irgendwie hatte ich es in all den Jahren noch nie an die Taunusstrecken der HLB geschafft, ein Umstand, den ich in diesem Jahr unbedingt ändern wollte. Und so lud das Kaiserwetter der letzten Tage zu einem Ausflug in das Frankfurter Hinterland ein. Die Telegrafenmasten entlang der Gleise sind natürlich längst verschwunden, hier und da findet man jedoch immer mal wieder ein beim Abbau "übersehenes" Exemplar, wie zwischen Neu-Anspach und Usingen. Dazu locken eine angenehm hohe Verkehrsdichte sowie die eingesetzten VT2E der Hessischen Landesbahn.



Datum: 27.02.2019 Ort: Neu-Anspach [info] Land: Hessen
BR: 609 (LHB VTA und VT2E) Fahrzeugeinsteller: HLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Es war einmal in Chemnitz Hbf
geschrieben von: Gunar Kaune (320) am: 27.02.19, 18:47
Viel geändert hat sich in den letzten Jahren im Chemnitzer Hauptbahnhof. Gab es 2007 in der Nordausfahrt noch eine Formsignalparade mit den zugehörigen Stellwerken und Bahnsteige, die das Flair der DR-Zeiten vermittelten, so ist entspricht das Bild heute einem "modernen" - d.h. auf das Notwendigste reduzierten - Bahnhof. Und auch im Fahrzeugsektor hat sich einiges getan, neben lokbespannten Zügen auf den elektrifizierten Strecken sucht man heute auch die Baureihe 612 vergeblich. So ist die Einfahrt von 612 067 aus Leipzig am Bahnsteig 4 schon in doppelter Hinsicht historisch und eine Erinnerung an unwiederbringlich vergangene Zeiten.

Datum: 27.12.2007 Ort: Chemnitz [info] Land: Sachsen
BR: 612 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
600 m Autos aus dem VW Werk...
geschrieben von: Hans-Jürgen Warg (579) am: 27.02.19, 13:34
...in Mosel bei Zwickau unterwegs nach München. 151 078 der EGP passiert mit ihren Zug die langgezogene
Kurve in Döbritzschen südlich von Camburg. Schon zu Dampfzeiten war diese Kurve ein beliebtes Fotomotiv.
(Zweiteinstellung)

Datum: 16.02.2019 Ort: Döbritzschen [info] Land: Thüringen
BR: 151 Fahrzeugeinsteller: EGP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Eingleispiste durch die Stille
geschrieben von: Jan vdBk (521) am: 26.02.19, 19:39
Das erste, was mir auffiel, als ich auf dem Hügel bei Külitz aus dem Auto stieg, war die absolute Stille. Die Strecke Uelzen - Salzwedel führt durch eine der abgelegensten Gegenden Deutschlands - daran hat auch die Wiedervereinigung nicht sonderlich viel geändert. Besonders viel Zugverkehr ist auf der Strecke auch nicht. Wie denn auch - die Kreuzungsbahnhöfe haben hier Abstände von 17 oder sogar 19 km. Da geht nicht viel durch. Starzug der Strecke ist der zweimal täglich verkehrende IRE Berlin - Hamburg. Nur sonntags kann einer dieser Züge am frühen Nachmittag beobachtet werden: IRE 4278 rast mit den hier zugelassenen 160 km/h durch die langgestreckte Kurve westlich des Bf Schnega.

Datum: 24.02.2019 Ort: Schnega [info] Land: Niedersachsen
BR: 182 (Siemens ES64U2) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ende gut – alles gut
geschrieben von: Jochen Schüler (17) am: 26.02.19, 21:54
Den Vormittag hatten wir versucht, Akkutriebwagen auf der Emschertalbahn zu fotografieren, bei extrem wechselhaftem Wetter aber fast nur Nieten gezogen. In Oberhausen Osterfeld Süd sahen die Chancen dann besser aus und die St. Pankratiuskirche drängte sich als Motiv auf. Gut dass gleich ein Akkutriebwagen vorbeikam und bei Sonne abgelichtet wurde. Dieser hatte eine Bahnsteigkreuzung im Hp Oberhausen Osterfeld Süd und von dort kam 515 622. Also noch einmal das gleiche Motiv mit einem Altroten und wir konnten beglückt weiterziehen.

Ich war überrascht, dieses Motiv nicht in der Galerie zu finden. Doch Google Earth zeigt, dass der Blick in der Zwischenzeit durch neue Häuser verbaut wurde.

Scan vom Fuji RD 100 Dia


Datum: 26.05.1990 Ort: Oberhausen Osterfeld Süd [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 515 Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Edle Güter-Zuglok
geschrieben von: Andreas Burow (116) am: 26.02.19, 19:42
Nachdem wir an einem schwülen Sommertag zunächst im Bw Radolfzell ein paar Köfs fotografiert hatten, hofften wir auf einen Zug aus Richtung Konstanz, den wir mit den Bw-Anlagen im Hintergrund aufnehmen wollten. Tatsächlich sahen wir nach einiger Zeit eine charakteristische blaue Lokfront in der Entfernung auftauchen. Allerdings hing hinter der Stuttgarter 110 294 nicht der erwartete Personenzug, sondern ein bunt gemischter Nahgüterzug. Ein sehr seltener Glückstreffer, mit dem wir nicht gerechnet hatten.

Weil dieses Motiv der Galerievorschlag für mein 110. Galeriebild ist, zeigt es (natürlich) eine Bügelfalten-110.


Scan vom KB-Dia, Fuji RD 100

Datum: 19.04.1984 Ort: Radolfzell [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
ungarische ländliche Zweigbahn
geschrieben von: Candiano (13) am: 26.02.19, 16:35
Die einsame Haltestelle des Dorfes Nemesgorzsony verkehrt in beide Richtungen in nur 4 täglichen Zügen in Richtung Papa und Csorna.
Das stille Leben ist jeden Tag für wenige Minuten unterbrochen, wenn ein einzelner, fast leerer Triebwagen durchfahren wird.

Datum: 27.08.2013 Ort: Nemesgorzsony [info] Land: Europa: Ungarn
BR: HU-Bzmot Fahrzeugeinsteller: MAV
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Scheer: Burg, Bahn und Basilika
geschrieben von: claus_pusch (66) am: 25.02.19, 23:48
Wenn man den Historikern (bzw. Wikipedia) Glauben schenkt, gehört Scheer zu den ältesten Orten im oberen Donautal. Eine Burg gab es in Scheer, das seit dem Hochmittelalter das Stadtrecht besitzt, wohl schon im 11./12. Jahrhundert. Das heutige Schloss stammt aus dem 15. Jh., die benachbarte St. Nikolaus-Kirche ist noch ein Jahrhundert älter. Ab 1870 entstand am schmalen Uferstreifen der Donau unterhalb der Stadt eine Papierfabrik, die lange der größte Arbeitgeber in der Gegend war; nach deren Schließung 1993 wurde das Gelände in einen Gewerbepark umgewandelt, die sanierten hellgelb verputzten Gebäude der alten Papierfabrik sind auf der Aufnahme nicht zu übersehen.

Einen Bahnhof besaß die Stadt Scheer auch; er lag auf der östlichen Seite des Schlossbergs, der von der Donautalbahn in einem knapp 100 m langen Tunnel unterquert wird. Der Winterfahrplan 1982/83 wies hier letztmalig Personenzughalte auf; danach wurde zwischen Sigmaringen und Mengen eilzugmäßig, also ohne Bedienung der Zwischenstationen Sigmaringendorf, Scheer und Ennetach, gefahren. Während Sigmaringendorf nach der Jahrtausendwende seine Bedienung im Schienenverkehr zurückerhielt, fahren die Züge an Scheer mit seinen knapp über 2000 Einwohnern nach wie vor ohne Halt vorbei. Und seit sowohl die Strecke Sigmaringen-Ulm als auch die Strecke (Tübingen-)Sigmaringen-Aulendorf im Stundentakt bedient werden, sind das immerhin 4 Zug(vorbei)fahrten pro Stunde.

DB-RegioShuttle 650 018 hat als RB22812 Kißlegg-Sigmaringen den Schlossbergtunnel durchfahren und die Donau überquert und eilt dem nächsten Halt im nahen Sigmaringendorf entgegen.

Datum: 24.02.2019 Ort: Scheer [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte
Optionen:
 
Weniger (nach) Müssen müssen
geschrieben von: hbmn158 (366) am: 24.02.19, 16:09
Versöhnliches Ende eines „lichtmäßig“ eher anstrengenden Tages an der Kurve nördlich der Ortschaft Müssen mit einer unbekannten ICE 4-Garnitur auf dem Weg von München nach Hamburg-Altona.
Dies war mein zweiter Besuch an dieser Stelle innerhalb einer Woche, an beiden Tagen war sonniges Wetter vorhergesagt, aber reichlich Schleiergewölk machte das Lösen an beiden Tagen beschwerlich. Ich wollte unbedingt noch einmal in der laublosen Zeit hierher, da der Bahndamm nicht völlig frei von Bewuchs ist ... und mußte auf die Theaterbeleuchtung bis kurz vor Sonnenuntergang warten um diese Stelle doch noch angemessen umzusetzen. Hier reicht es dann mal fürs Erste


Datum: 23.02.2019 Ort: Müssen [info] Land: Schleswig-Holstein
BR: 412 (ICE4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Die "Dessaukohle"
geschrieben von: Nils (317) am: 25.02.19, 21:29
Das Dessauer Kohlekraftwerk bietet eine wunderschöne Industriekulisse. Noch wird das Kraftwerk mit Kohle befeuert, aber damit ist bald Schluss! Ende März 2019 soll die Fernwärme nur noch aus Erdgas erzeugt werden. So lange wird das Kraftwerk per Bahn mit Rohkohle aus dem Tagebau Profen beliefert. Wir sehen also hier den Zug zum Motiv. Am 24.02.2019 beschleunigt 232 909 einen Kohle-Leerzug aus dem Bahnhof Dessau. Ca. 1,5 Std später erreicht der Zug Profen um dort erneut beladen zu werden. Mit der Umstellung auf Erdgas werden diese Züge Geschichte sein! Die Rauchfahne wurde minimal eingekürzt.

Datum: 24.02.2019 Ort: Dessau [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Schneeregen in der Eifel
geschrieben von: CMH (149) am: 25.02.19, 20:55 Top 3 der Woche vom 10.03.19
Nicht immer kommt der Februar so warm und erbaulich daher wie in diesem Jahr. Schneeregen ging an diesem 18.02.2006 über den höheren Lagen der Eifel nieder. Wollte man dem Schmuddelwetter mit dem Schönwetterfilm Velvia RVP 50 trotzen, so wollten die Motive bei Belichtungszeiten um die Dreißigstelsekunde gut geplant sein, damit überhaupt verwertbare Lichtbilder entstehen konnten. Das Motiv am Kaller Tunnel wurde ausgewählt, weil die Bewegungsunschärfe durch eine hohe Brennweite erfolgreich begrenzt werden konnte. V200 033 bespannt als DPE 86517 einen Gesellschaftssonderzug von Bochum Dahlhausen nach Gerolstein.

Datum: 18.02.2006 Ort: Kall [info] Land: Nordrhein-Westfalen
BR: 220,221 (alle V200-west) Fahrzeugeinsteller: MEH
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 18 Punkte

9 Kommentare [»]
Optionen:
 
Nicht mehr lange
geschrieben von: Dennis Kraus (532) am: 24.02.19, 10:27
Die Zeit der lokbespannten Voralpen-Expresse der Südostbahn läuft langsam ab. Ab Fahrplanwechsel im Dezember 2019 sollen neue Triebwagen die Leistungen übernehmen.
Re 456 092 fuhr am 13.02.2019 mit VAE 2580 bei Biberbrugg bergwärts Richtung Luzern.

Datum: 13.02.2019 Ort: Biberbrugg [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Re 456 Fahrzeugeinsteller: SOB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Klais vor über 25 Jahren
geschrieben von: Leon (277) am: 24.02.19, 21:51
Zahllose Bilder sind in der Galerie aus der Gegend um Klais enthalten, und die Kommentare zu den Bildern, insbesondere zur Ästhetik der inzwischen erneuerten Fahrleitung, liefern einen hohen Unterhaltungswert..;-) Deutlich vor dieser Zeit ist dieses Bild entstanden: es zeigt die 113 266 am 22.08.1993 mit ihrem E 3683 von München nach Mittenwald, noch unter der alten Fahrleitung mit ihren herrlichen Gittermasten. Über den Bergen im Hintergrund quillen bereits am Vormittag die ersten Wolken hoch; es droht ein schwüler Spätsommertag zu werden. Zum Ende ihrer Einsatzperiode hatten die formschönen Lokomotiven der Baureihe 113 mit den Eilzügen ins Voralpenland hier zwar kein sehr anspruchsvolles Programm, jedoch führte es sie in eine der fotogensten Ecken Deutschlands.

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 22.08.1993 Ort: Klais [info] Land: Bayern
BR: 110,112,113,114 (West-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: Deutsche Bundesbahn
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Ausfahrt Rätzlingen
geschrieben von: 41 1185 (193) am: 25.02.19, 12:16
Am Wochenende 22./24.02.2019 verkehrte die 03 2155-4 für eine Gruppe von Dampflokfreunden mit einem Personenzug zwischen Oebisfelde und Magdeburg-Rothensee, hier Zug 93308 am Sonntagmorgen beim Verlassen von Rätzlingen.

Zuletzt bearbeitet am 25.02.19, 12:17

Datum: 24.02.2019 Ort: Rätzlingen [info] Land: Sachsen-Anhalt
BR: 001-019 (Schnellzug-Dampflokomotiven) Fahrzeugeinsteller: WFL
Kategorie: Stimmungen mit Zug
Top 3 der Woche: 8 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Bitte nicht einsteigen
geschrieben von: Vesko (437) am: 24.02.19, 22:20
Züge, die in Berlin Ostbahnhof oder Gesundbrunnen enden, halten am Berliner Hauptbahnhof meist nur zum Aussteigen. Das Einsteigen ist grundsätzlich nicht vorgesehen. Doch ich bin eigestiegen - mit gültigem Flexticket dürfte das in Ordnung sein, mit einer Zeitkarte für den Fernverkehr dürfte man sogar den ganzen Tag hin und herfahren auf der Stadtbahn mit den Fernverkehrszügen. Das Bordbistro schließt, die Kundschaft ist längst weg. Also, Fenster öffnen ;)

Datum: 28.01.2019 Ort: Berlin Hbf [info] Land: Berlin
BR: Personenwagen Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Stillleben
Top 3 der Woche: 7 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
140 im Abendlicht
geschrieben von: 181 201 (44) am: 23.02.19, 12:15
140 070 ist mit einem Baukran im Abendlicht auf der Riedbahn in Richtung Mannheim unterwegs.

Datum: 17.02.2019 Ort: Lampertheim [info] Land: Hessen
BR: 139,140 Fahrzeugeinsteller: EPM
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
ICE international
geschrieben von: railpixel (376) am: 24.02.19, 22:17
Die niederländischen ICE 3M werden in einem gemeinsamen Fahrzeugpool mit der deutschen Baureihe 406 eingesetzt. So verkehren auch diese Züge auf der ICE-Linie Deutschland und Belgien. Das Foto zeigt ICE 14 Frankfurt (Main) – Brüssel am 24. Februar 2019 auf der Hammerbrücke bei Hergenrath, kurz vor dem Beginn der Schnellfahrstrecke in Richtung Lüttich.

Bildmanipulation: Am Rand der Wiese habe ich ein wenig Schutt und Gerümpel weggeräumt, das der Bauer dort gestapelt hat.

Datum: 24.02.2019 Ort: Hergenrath [info] Land: Europa: Belgien
BR: NL-406 Fahrzeugeinsteller: NS
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
Ponte Tresa
geschrieben von: Detlef Klein (146) am: 22.02.19, 21:04
Der Be 4/8 der Ferrovia Lugano-Ponte Tresa (FLP) hat gerade den Bahnhof in Ponte Tresa verlassen.
Da die schweizer Bürger bekanntlich ein bahnaffines Volk sind, zudem noch freundlich dem Fotografen gegenüber, ist kein Auto in das Motiv gefahren.

Scan vom Kodak-Dia

Datum: 02.09.1997 Ort: Ponte Tresa [info] Land: Europa: Schweiz
BR: CH-Be 4/8 Fahrzeugeinsteller: FLP
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:
 
Froid de loup
geschrieben von: Julian en voyage (274) am: 24.02.19, 17:29 Top 3 der Woche vom 10.03.19
Jeder in unserem Hobby kennt sie bestimmt, solche Tage, an denen man einfach mit der Kamera raus "muss", wenn es sich auch nur irgendwie einrichten lässt... Ein solcher war für mich der 5. Februar 2019, als nach vorangegangenen, intensiven Schneefällen im französischen Jura Sonne pur bei deutlichen Minusgraden vorhergesagt war und zudem, wie mir ein Vögelchen dankenswerterweise zwitscherte, der Getreidezug von Perrigny über Vallorbe nach Italien eingelegt war, der seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 eine für die Winterzeit dankbare neue Trasse am späten Vormittag erhalten hat, die naturgemäß ganz neue Motiv-Varianten eröffnet.

So empfing mich das Jura-Hochplateau nach der nächtlichen Anreise mit Temperaturen um -15°C, einer dicken Schneedecke und Raureif an den Bäumen. Optimale Foto-Bedingungen, wenn auch zum Warten auf einen Güterzug mit etwas Leiden in der Kälte verbunden! ;) Gut vorstellen konnte ich mir da, warum der französische Ausdruck "Froid de loup" (wörtlich übersetzt "Wolfskälte") für sehr beißende Minusgrade seinen Ursprung mutmaßlich in der Franche-Comté hat: Zurückgehen soll der Begriff auf eine spezielle Form von Dachziegeln, die "tuiles aux loups", die einst die Bauernhäuser der Region krönten. Durch ihre Bauform begannen sie bei kaltem Nordwind zu heulen, womit sie den Einbruch einer Kälteperiode ankündigten, die - so die Überlieferung - häufig auch mit dem Erscheinen hungriger Wölfe in den Dörfern einherging, die im Winter anderswo keine Beute mehr fanden und daher das Vieh der Bauer rissen...

Um kurz nach halb zwölf waren die Temperaturen aber bereits deutlich gestiegen und lagen - jedenfalls in der Sonne - nur noch knapp unterhalb des Gefrierpunkts, als der von BB 26223 im orange-betongrauen Ursprungslack gezogene, quasi auf die Minute pünktliche Getreidezug 47635 (Perrigny - Vallorbe [- Busca]) den winterlichen Bahnhofs-Einschnitt von Vaux-et-Chantegrue passierte. Die Schublok BB 26130 in Fantôme-Livrée geht indes in der Schneefahne unter, die der Zug hinter sich her zog. Die vom Schneeräum-Kommando am Straßenrand aufgehäuften Wälle ermöglichten mir einen gegenüber der regulären Brückenhöhe zusätzlich leicht erhöhten Fotostandort, durch den sich ein andernfalls ggf. störender Mast im Vordergrund ausblenden ließ. Im Sommer würde ich für etwaige Nachahmer der Stelle allerdings eine kleine Leiter o. ä. empfehlen. ;)

PS: Was möglicherweise wie Tonwertabrisse im Himmel wirkt, sind tatsächlich hauchdünne Cirrus-Wolken, die über den ansonsten tiefblauen Himmel zogen...

Datum: 05.02.2019 Ort: Vaux-et-Chantegrue [info] Land: Europa: Frankreich
BR: FR-BB 26000 Fahrzeugeinsteller: SNCF
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 12 Punkte

7 Kommentare [»]
Optionen:
 
Abschied mit dem Bahnland Bayern
geschrieben von: Athyrenia (21) am: 24.02.19, 09:11
Im Mai 2017, bevor der ganz große "Abschiedstrubel" losging, habe ich mich mit einer viertägigen Fototour von der Spessartrampe verabschiedet. Viele Male bin ich auf dem steilen Weg "oben drüber" zwischen beiden Portalen des Schwarzkopftunnels gependelt. Am Ende der Tour hieß es dann in Heigenbrücken endgültig Abschied nehmen. Für mein allerletzes Foto der Strecke habe ich mich noch einmal auf die Straßenbrücke am alten Bahnhof Heigenbrücken gestellt. Und just der letzte erwartete RE war dann mit der Bahnland Bayern 146 bespannt. Ein versöhnlicher Abschluss dieses doch eigentlich traurigen Momentes. Da ich erstaunt gesehen habe, dass diese nun unwiderbringliche Fotostelle noch gar nicht in der Galerie vertreten ist, möchte ich mein Abschiedsbild von der Spessartrampe vorschlagen.

Zweiteinstellung: Bild wie erbeten abgedunkel. Vielleicht sollte ich mir einmal einen leuchtstärkeren Bildschirm kaufen.

Datum: 13.05.2017 Ort: Heigenbrücken [info] Land: Bayern
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Als Worbis noch einen Bahnhof hatte
geschrieben von: Andreas Burow (116) am: 23.02.19, 19:39
Die Nebenbahn von Leinefelde nach Teistungen in Thüringen und deren niedersächsischer Abschnitt von Duderstadt nach Wulften wurden nach der Wiedervereinigung immer wieder als Kandidaten für eine mögliche Streckenvereinigung genannt. Leider wurde der seit der Grenzziehung fehlende Abschnitt nie wieder aufgebaut, die beiden getrennten Streckenteile stillgelegt und später vollständig abgebaut. Der ehemalige Bahnhof Worbis steht heute deplatziert inmitten neu gebauter Straßen und Parkplätze. Seine Aufgaben hat ein neu gebauter Busbahnhof gleich nebenan übernommen.

Vor 20 Jahren schien die Eisenbahnwelt in Worbis noch einigermaßen intakt zu sein. 772 105 und 972 705 warteten vor dem Empfangsgebäude auf die Abfahrt nach Leinefelde und sogar die Sonne kam zum Glück des Fotografen nochmal heraus. Die RB 16341 verkehrte nur an Mo – Fr zwischen Worbis und Leinefelde. So sehr ich mich über den roten LVT freute, machte mich der gegen Null gehende Verkehrsbedarf nachdenklich. Gut zwei Jahre später war dann auch Schluss und der Gesamtverkehr wurde für immer eingestellt.


Scan vom KB-Dia, Kodak Elitechrome 100

Datum: 20.05.1999 Ort: Worbis [info] Land: Thüringen
BR: 772 (alle Schienenbusse Bauart Reichsbahn) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 10 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Lokbespannt durch das Ried
geschrieben von: Jens Naber (372) am: 23.02.19, 15:47
Das unmittelbar bevorstehende Ende der lokbespannten Garnituren im RE-Verkehr der Riedbahn lockte mich im Jahr 2017 mehrfach in den südlichen Zipfel Hessens. Mit der Nordstellung der Loks auf der Nord-Süd-Strecke zwar etwas mühsam, aber ein bisschen was ging in den Tagesrandlagen dann doch. So auch am Vormittag des 14. Oktober 2017, als der RE 4558 von Mannheim nach Frankfurt über die Strecke rollte, bespannt mit einer unbekannten Frankfurter 146.0. Anderthalb Jahre später verrichten hier, nach einigen Startschwierigkeiten, nagelneue Twindexx-Triebwagen als "Main-Neckar-Ried-Express" ihren Dienst.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.19, 15:51

Datum: 14.10.2017 Ort: Groß-Rohrheim [info] Land: Hessen
BR: 146 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte
Optionen:
 
Brenzbahn-Diesel unter Fahrdraht
geschrieben von: wrsbrg (2) am: 21.02.19, 21:34
KBS 786, Oberes Jagsttal: Etwas Reif versüßt den -4°C kalten Morgen. Ein extem großer Temperaturanstieg bis auf +17° C wird diesen Sonntag prägen und etliche Spaziergänger ins Freie locken. Der Talent Triebzug 644 506 + 006 dieselt planmäßig von Crailsheim nach Ulm.
PS: kurze Zeit später, ab 8:30 MEZ verderben Baum-Schatten das Bild, noch später wird die Sonne um den Zug herum gewandert sein.
Edit: Mast-Schatten aufgehellt.

Zuletzt bearbeitet am 23.02.19, 13:47

Datum: 17.02.2019 Ort: Ellwangen [info] Land: Baden-Württemberg
BR: 643,644 (Bombardier Talent) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Bahnhof mit Ausblick
geschrieben von: Vesko (437) am: 21.02.19, 20:37
Von einem der oberirdischen Fern- bzw. Regionalbahnsteige hat man einen weiten Blick auf den Bahnhof, seinen Vorplatz sowie auf das Reichstagsgebäude

Datum: 28.01.2019 Ort: Berlin Hbf [info] Land: Berlin
BR: Sonstige (keine Fahrzeuge) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Menschen bei der Bahn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Einsam auf der Drehscheibe
geschrieben von: Der Rollbahner (61) am: 23.02.19, 11:08
Noch werden sie gebraucht, die Maschinen der DR-Baureihe V100! Nach ihrem jüngsten Einsatz, aus Dargun über Malchin und von dort mit RB15749 nach Waren, präsentiert sich 202 414-9 im schönsten Sonnenlicht auf der Drehscheibe des Bahnhofs Waren/Müritz.

Aber wo sind die anderen? Alle unterwegs? Vielleicht einige, aber ihre Zahl nimmt ab. Viel hatten die Drehscheibenwärter im Jahre 1996 nicht mehr zu tun.

Scan vom Fuji KB-Dia

Zweiter Versuch: Grauschleier beseitigt, Tiefen abgedunkelt und die Helligkeit der Schuppenwand verringert. Zudem wurden die Kalibrierungsstreifen entfernt.

Datum: 24.02.1996 Ort: Waren (Müritz) [info] Land: Mecklenburg-Vorpommern
BR: 202,204 (alle V100-Ost-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
First Great Western im Schottland-Einsatz
geschrieben von: Jan vdBk (521) am: 23.02.19, 19:16
Es ist ein offenes Geheimnis, dass es jetzt in Großbritannien mit den legendären Diesel-Schnelltriebwagen "HST" (HighSpeedTrain) langsam zuende geht. Die Einsatzstrecken mit der dichtesten Frequenz im Südwesten des Landes werden zum Teil elektrifiziert und die HSTs werden durch neue Hitachi-Hybrid-Triebwagen ersetzt, die bis zum Ende der neuen Strippe elektrisch fahren und dann mit Dieselantrieb weiter. Es handelt sich dabei um das Netz, das die Great Western Railway betreibt. Deren HSTs tragen noch zum großen Teil das blaue Erscheinungsbild der Vorgesellschft First Great Western. Auch anderswo fahren die HSTs immer mehr auf das Abstellgleis.
Überall? Nein, da gibt es zwar kein gallisches Dorf, wohl aber paar gälische Städte, die neu (!) mit den 43 Jahre alten Zügen verbunden werden sollen. Die zwischen Inverness, Aberdeen, Perth, Dundee, Stirling, Glasgow und Edinburgh eingesetzten dreiteiligen Triebwagen des RE-ähnlichen Verkehrs (Class 170) reichen platzmäßig oft nicht mehr aus, und so verspricht man sich aus den im Südwesten frei werdenden und auf vier Mittelwagen verkürzten HSTs neue Kapazitäten. Böse Zungen behaupten, dass der Betreiber Abellio Scotrail den Fahrgästen Kurse anbietet, wie man die Türen auch ohne inneren Türgriff öffnet (Fenster auf und den äußeren Griff benutzen) und dass man nach dem Ein- und Ausstieg die Tür bitte hinter sich zuknallt.
Natürlich sollen die Züge RE-geeignet umgebaut und umlackiert werden, dabei natürlich auch moderne Türen erhalten. Aber die Umbaufirma kann gerade nicht so richtig, und so fahren halt momentan fast alle Garnituren im Erscheinungsbild der First Great Western durch Schottland. Wobei das in erster Linie die Wagen betrifft; die Triebköpfe sind fast alle ins neue Design umgeklebt oder -lackiert worden. Der hier an der Ostküste zwischen Montrose und Inverkeilor bei Boddin beobachtete führende TK trägt allerdings noch die Grundfarbe der First Great Western, lediglich beklebt mit den Namen der sieben Städte, die dann künftig unter dem Markennamen "Inter7City" verbunden werden sollen. Im Hintergrund blicken wir auf die Nordsee.

Datum: 19.02.2019 Ort: Lunan, Schottland [info] Land: Europa: Großbritannien
BR: GB-class 43 Fahrzeugeinsteller: Abellio Scotrail
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
Mit dem NE 81 quer durch Niedersachsen
geschrieben von: 215 082-9 (126) am: 22.02.19, 18:31
Am 16.02.2019 war die Interessengemeinschaft zur Bereisung von Straßenbahn und Eisenbahnstrecken (IBSE) mal wieder auf einem interessanten Schienennetz unterwegs. Die Sonderfahrt führte von Ankum (nahe Osnabrück) nach Stemmen (bei Verden/Aller). Dabei führte der Laufweg erst über Bersenbrück nach Osnabrück, wo es dann zügig über die "Rollbahn" bis Syke ging. In Syke wechselte der Sonderzug auf die, nur im Saisonalen Ausflugsverkehr befahrene, Strecke der Verkehrsgemeinschaft Grafschaft Hoya (VGH) nach Eystrup. Markant ist hierbei neben dem Standort der ersten Deutschen Museumseisenbahn in Bruchhausen-Vilsen auch die Ortsdurchfahrt in Uenzen. Aufgrund der Erkundung diverser Anschlüsse brauchte der Zug für die knapp 30 Kilometer lange Strecke fast drei Stunden. Danach ging es über die DB Strecke nach Verden, wobei noch der Wiebe Anschluss von Dörverden nach Barme befahren wurde. In Verden wurde die Fahrtrichtung gewechselt und die Strecke der Verden-Wasroder Eisenbahn (VWE) nach Stemmen erkundet. Danach ging es via Bremen zügig zurück nach Ankum. Hier ist der Zug kurz vor Hoya am Haltepunkt Hoyerhagen Tivoli zu sehen. Gebildet wurde der als DPE 74338 geführte Zug aus 626 982 samt Beiwagen 926 984 der Weser-Ems-Eisenbahn.


Datum: 16.02.2019 Ort: Hoyerhagen [info] Land: Niedersachsen
BR: 626 (NE 81) Fahrzeugeinsteller: WEE
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Sightseeing in Ávila
geschrieben von: Nils (317) am: 21.02.19, 18:00
Die Stadt Ávila, nordwestlich von Madrid gelegen, bietet eine wunderschöne Altstadt inklusive einer sehr wuchtigen und gut erhaltenen Stadtmauer. Am 15.07.2011 war Sightseeingprogramm in der Stadt angesagt. Während der Erkundung der Stadtmauer sah ich zufällig wie sich in der Ferne ein Zug bewegte. So bin ich später einfach mal in die Richtung gefahren und entdeckte dieses Toppmotiv! Ein herrlicher Viadukt, der diesen Stausee überquerte. Durch die Bögen kann man die Stadtmauer und Kulisse von Avila erblicken. Das Licht stand zudem perfekt. Also wartete ich auf einen Zug. Nach einiger Zeit überquerte dann ein Triebwagen der Baureihe 599 auf dem Weg von Madrid nach Salamanca den Viadukt. Sogar eine weitere Perspektive sollte später noch klappen. Solche ungeplaten Aktionen sind einfach am besten!

Scan vom KB-Dia Fuji Provia 100F

Datum: 15.07.2011 Ort: Ávila [info] Land: Europa: Spanien
BR: ES-599 Fahrzeugeinsteller: Renfe
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 6 Punkte

6 Kommentare [»]
Optionen:
 
Rot und Weiß in Runkel
geschrieben von: Christian Bartels (270) am: 22.02.19, 21:06
Wenn im Winter die Farben der Natur zurückhaltend sind - und auch mal die Architektur eher dezent ist - dann leuchten nur wenige Farben.
Hier sind es Rot und Weiß:
- das Formsignal
- der Zug von DB Regio
- das Verkehrsschild zur Geschwindigkeitsbeschränkung.

Runkel ist in der Galerie schon oft vertreten, dieser Blick vorbei am Einfahrsignal von Runkel vorbei auf den herannahenden RE 25 nach Koblenz Hbf, angeführt von 640 017, ist jedoch nicht nicht dabei.

Um die Bildaussage auf die wesentlichen Bildbestandteile zu konzentrieren habe ich einen vom 3:2-Format abweichenden, annährend quadratischen Beschnitt gewählt.

Datum: 24.02.2018 Ort: Runkel [info] Land: Hessen
BR: 640 (LHB/Alstom LINT 27) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Tarnfarbene Sonntagsfahrt durch die Heide
geschrieben von: Vinne (481) am: 22.02.19, 19:45
Ab und an erfährt auch die Örtzetalbahn zwischen Munster und Beckedorf Güterverkehr, zumeist solchen militärischen Hintergrunds.

Standard ist dabei ja die Verladung von Kriegsgerät an der Kopframpe in Trauen, an jenem Februarsonntag war 233 314 mitsamt Besatzung jedoch weit über das Ziel hinausgeschossen, hatte sogar den Staatsbahnhof in Munster durchfahren und diverse Anwohner im Westteil der Stadt aufgescheucht, als man kräftig trötend in die Hindenburgkaserne einzog.

Dort schnappte sich der Sechsachser diverse Bundeswehrspielzeuge und sechs Leerwagen, welche in Trauen tatsächlich für den nächsten Zug abgestellt wurden.

Nachdem die Lokmannschaft in Trauen ihre Kekspause absolviert hatte, machte sich GX 68679 auf den Weg in Richtung Tübingen.

Bevor aber derartige "Metropolen" erreicht werden sollten, wurde am Sonntagnachmittag ganz "stilecht" durch die Heide gegondelt und auch der Bahnhof in Poitzen passiert.
Nach dem Fahrtrichtungswechsel in Beckedorf sollte die Ludmilla ihre Fracht noch bis Lehrte bringen, wo dann der Drehstrom die Traktion übernahm.

Ein "Wassermerkpfahl" zwischen den Andreaskreuzen wurde digital abgeflext.

Datum: 17.02.2019 Ort: Poitzen [info] Land: Niedersachsen
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
150 auf Abwegen
geschrieben von: Leon (277) am: 20.02.19, 19:33
Trotz des Selbstläufers in der Galerie von der Baureihe 150 über die Knallfrösche hin zur Bügelfalte liegen noch ein paar 150-Aufnahmen im Skat..;-) Mit dieser Aufnahme möchte ich an eine fast unbemerkte Planleistung dieser Baureihe in die ferne Hauptstadt erinnern: während des Winterfahrplanes 1995/96 sowie des Sommerfahrplanes 1996 gab es einen Postcontainerzug von München Riem zum Umschlagbahnhof Berlin Frankfurter Allee und zurück, der mit einer Nürnberger 150 bespannt wurde. Als Füll-Leistung wurde am Nachmittag ein Nahgüterzug von Königs Wusterhausen nach Seddin bespannt. Die Lok lief nach der Ankunft in Berlin Frankfurter Allee leer bis nach "KW", übernahm dort diesen Nahgüterzug mit seinem Laufweg über den südlichen Außenring, vorbei an den "Weltkulturerben" Ahrensdorf, Nudow und Saarmund, um nach der Ankunft in Seddin wieder als Lokzug zurück nach Berlin-Friedrichshain zu fahren, bevor die weite Reise ins ferne München wieder beginnt. 
Wir sehen hier diesen Zug kurz hinter dem Bahnhof Schönefeld, unweit des BER, auf seinem Weg gen Seddin. An diesem Tag war zur Freude des Fotografen die grüne 150 076 im Einsatz. Die Aufnahme ist in vielerlei Hinsicht historisch: den Umschlagbahnhof Berlin Frankfurter Allee sucht man heute vergeblich, die 150 ist den Weg jedes alten Eisens gegangen, und die Fotostelle auf dem Lärmschutzwall bei Schönefeld wird heute von einer riesigen Freileitung geprägt. Auch die Zementwagen am Schluss des Zuges sind schon lange nicht mehr im Berliner Raum unterwegs, geschweige denn Postcontainerzüge. Oberhalb der Lok erhebt sich die Dorfkirche Schönefeld. Kaum zu glauben, dass hinter dem Wäldchen das Gelände des Flughafens Schönefeld beginnt... 

Manipulation: auf der Lokfront wurde ein störender Mastschatten entfernt. 

Scan vom Fuji Velvia 6x6-Dia

Datum: 09.08.1996 Ort: Schönefeld [info] Land: Brandenburg
BR: 150 Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Waldbahn
geschrieben von: Philosoph (341) am: 21.02.19, 08:03
Auf dem Weg nach Gotteszell zur Regentalbahn kommt man kurz vor dem Bahnhof Gotteszell an einem ehemaligen Bahnwärterhaus vorbei. Dieses Motiv hatte ich mir dann für den nächsten Tag vorgemerkt, so dass zunächst die bereits gezeigte Variante morgens mit Fokus auf dem BWH umgesetzt wurde. Der fotogene Teich reizte mich dann aber auch noch zu dieser Aufnahme am späten Vormittag. Zwei unbekannte RS1 haben soeben den Bahnhof Gotteszell auf ihrer Fahrt nach Deggendorf verlassen.

Datum: 28.03.2017 Ort: Gotteszell [info] Land: Bayern
BR: 650 (Adtranz/Stadler Regioshuttle RS1) Fahrzeugeinsteller: DLB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 5 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:

Auswahl (28852):  
 
Seiten:
<
1 2 3 5 6 .. 578
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2019 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.