DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!
angemeldet: -
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>
Auswahl (261):   
 
Galerie von Dispolok_E189, nach Einstelldatum sortiert » zur erweiterten Suche
 
Verkehrswege Frankenwald
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 21.05.20, 20:31
Die Region rund um den Frankenwald / Thüringer Wald bzw. Rennsteig ist bislang von Autobahnen und Schnellstraßen verschont geblieben. Lediglich die Bundesstraße 85 schlängelt sich durch das Gebiet. Das wiederum hat natürlich Vor- und Nachteile. Die Natur blieb zwar weitestgehend unberührt, aber dafür kommt man nur recht langsam voran, denn sobald ein Lkw auftaucht braucht man viel Zeit und Geduld. Neben der Bundesstraße verläuft auch die Frankenwaldbahn. Diese ist zugleich eine Hauptstrecke zwischen München und Berlin. Seit Inbetriebnahme der Neubaustrecke Ebensfeld - Erfurt verlor die Frankenwaldbahn ihre Bedeutung im Fernverkehr. Mittlerweile sind hauptsächlich Güterzüge und Nahverkehrszüge hier anzutreffen. Lediglich ein letztes IC-Zugpaar am Tag und eines in der Nacht verkehren hier noch planmäßig.

Am 21.05.2020 sollte das sonnige Wetter genutzt werden. Zwischen Ludwigsstadt und Steinbach am Wald wartete ich auf Züge gen Kronach / Süden. Trotz des Feiertages waren einige Güterzüge unterwegs. So auch der bekannte Cronos-Containerzug (für Ortskundige), der von 189 056 DB Cargo über die Frankenwald-Nordrampe gezogen wurde.
Somit entstand dieser typische Frankenwald-Blick aus dem Wald heraus auf Schiene und Straße.

Datum: 21.05.2020 Ort: Steinbach am Wald [info] Land: Bayern
BR: 189 (Siemens ES64F4) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Optionen:
 
Schicker Diabas
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 13.05.20, 09:10
Schicker Diabas - Die Hartsteinwerke Schicker OHG in Bad Berneck, Stadtsteinach, Rugendorf und Kupferberg sind bekannt für ihr hochwertiges Diabas-Urgestein. Nicht nur in der Region sondern auch überregional werden die Produkte der fränkischen Firma oft verwendet.
Auch die Bahn spielt dabei eine wichtige Rolle. So gibt es nach wie vor in Stadtsteinach und Untersteinach jeweils Verladestationen. Diese Anschlüsse sichern zudem auch noch den Güterverkehr rund um Kulmbach. DB Cargo fährt je nach Bedarf Montag bis Freitag die beiden Standorte an und verlädt hier rund 1000 Tonnen Gleisschotter. Aber auch andere Eisenbahnverkehrsunternehmen holen hier regelmäßig das hochwertige Produkt ab. So verkehrt immer Mittwochs (in der Regel) ein Schotterzug der Stauden-Verkehrs GmbH. Somit ist es nicht gerade unwahrscheinlich, dass gleich zwei Schotterzüge rund um Kulmbach unterwegs sind.
Den Anfang macht DB Cargo in Untersteinach. Hier wird Teil 1 beladen und danach nach Kulmbach gebracht. Sobald die Verladestation Untersteinach frei ist, kommt Teil 1 der Stauden-Verkehrs GmbH aus Hochstadt-Marktzeuln nach Untersteinach. DB Cargo fährt währenddessen mit Teil 2 nach Stadtsteinach und kommt ungefähr 2 h später wieder zurück. Im Anschluss zieht die BR 294 den voll beladenen Zug nach Lichtenfels und von dort aus übernimmt eine E-Lok den Schotterzug. Die Stauden-Verkehrs GmbH belädt ihren zweiten Teil am Nachmittag ebenfalls in Untersteinach.

Am 01.04.2020 waren wieder beide Schotterzüge unterwegs. Mit etwas Glück konnte ich in Untersteinach die beiden Züge auf einem Foto festhalten. Während der Fotograf und eine Hand voll Schafe auf DB Cargo warteten, rangierte die Stauden-Verkehrs GmbH bereits im Bahnhof. Wenige Minuten später kam dann auch schon der zweite DB Cargo Teil aus Kulmbach und verließ die Ludwig-Süd-Nord Bahn um in wenigen Minuten die Verladestation Stadtsteinach zu erreichen.

Datum: 01.04.2020 Ort: Untersteinach [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 3 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Unterlemnitz 2019
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 27.04.20, 09:46
Wenn man bei RailView das Thüringer Oberland durchforstet, findet man das ein oder andere Schmuckstück aus vergangener Zeit... Bis Ende der 1990er Jahre war die Bahnstrecke nach Triptis noch in Betrieb, Unterlemnitz hatte noch Formsignale und der Zugverkehr war viel interessanter als heute. Während damals noch die U-Boote die Region befuhren, sieht man heute nur noch Triebwagen der Baureihe 650 und Güterzüge mit Loks der Baureihe 265 bzw. 261...

Am 31.01.2019 lag noch etwas Schnee im Oberland und auch die Sonne zeigte sich. Dies sollte natürlich genutzt werden und somit wartete ich zwischen Unterlemnitz und Lobenstein auf die Übergabe nach Ebersdorf-Friesau. Gegen 14 Uhr war es dann soweit und 265 008 + Holzzug + 261 xxx fuhren am Fotografen vorbei.
Da der Zug jeweils in Wurzbach und Lobenstein die Richtung wechseln muss, werden alle Übergabe-Züge im "Sandwich" gefahren. Somit spart man sich das Umfahren.

Datum: 31.01.2019 Ort: Unterlemnitz [info] Land: Thüringen
BR: 265 (Voith Gravita 15L BB) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 4 Punkte

3 Kommentare [»]
Optionen:
 
Raps
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 23.04.20, 20:36
Momentan findet man wieder viele schöne Rapsfelder entlang einiger Bahnstrecken. Das lockt natürlich auch den ein oder anderen Fotografen an diese Stellen.
Am 22.04.2020 war ich gemeinsam mit meinem Vater, der aus beruflichen Gründen in Gemünden am Main Termine hatte, unterwegs. Nach getaner Arbeit verbrachten wir noch ein paar Stunden an der Bahnstrecke zwischen Gemünden am Main und Würzburg. Bei Himmelstadt entdeckten wir ein weiteres Rapsfeld und dieses sollte natürlich irgendwie mit ins Bild eingebaut werden. Wenig später kam auch schon ein passender Zug und gemeinsam mit einem Apfelbaum konnte ich diesen Moment bildlich festhalten.


Bildmanipulation:
Eine störende Leitplanke wurde digital entfernt.

Datum: 22.04.2020 Ort: Himmelstadt [info] Land: Bayern
BR: 445 (Bombardier TWINDEXX-Vario) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

5 Kommentare [»]
Optionen:
 
Militärverkehr
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 18.04.20, 10:15
Der Militärverkehr auf Schienen ist fast immer sehenswert, denn wann sieht man schon so viele Militärfahrzeuge auf einmal...
Am 15.04.2020 wurde mal wieder in Grafenwöhr ein Militärzug zusammen gestellt. Mehrere Fahrzeuge der Bundeswehr sollten nach Gardelegen gefahren werden. Normalerweise werden die Züge im Anschluss mit einer Lok der Baureihe 232 / 233 nach Nürnberg gebracht und von dort aus mit E-Lok weiter gefahren. Doch auf Grund von Bauarbeiten im Raum Nürnberg sollte der Zug die Route über Bayreuth - Kulmbach nach Hochstadt-Marktzeuln benutzen. Somit blieb die 232 bis Hochstadt am Zug und zugleich wurde die vom Güterverkehr sehr schwach ausgelastete Bahnstrecke Hochstadt-Neuenmarkt-Bayreuth befahren.
Nach getaner Arbeit wartete ich nun bei Ludwigschorgast auf 232 609 samt Militärzug, welcher wenig später fast pünktlich die Fotostelle durchfuhr.



Bildmanipulation:
Ein Windrad "im Dach" der Lok wurde digital entfernt.

Datum: 15.04.2020 Ort: Ludwigschorgast [info] Land: Bayern
BR: 232,233,234,241 (alle Ludmilla-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 4 Punkte
Optionen:
 
Hoher Besuch
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 12.04.20, 10:06
Hoher Besuch im Frankenwald - Es handelt sich um Ludwig van Beethoven. Natürlich nicht der Echte, aber immerhin eine Lok, die seinen Namen trägt. Es handelt sich hierbei um 193 218.
Am 09.04.2020 war die oben beschriebene Lok auf dem Weg von Schwedt (Oder) nach Jesenice. Gegen 17 Uhr durchfuhr der Zug die Rennsteigregion zwischen Ludwigsstadt und Steinbach am Wald und konnte somit im abendlichen Licht festgehalten werden.

Zuletzt bearbeitet am 13.04.20, 09:12

Datum: 09.04.2020 Ort: Ludwigsstadt [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: SETG
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 0 Punkte
Optionen:
 
ER 53908
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 01.04.20, 22:03
Der "Kulmbacher Müllzug" ist eine der wenigen Planleistungen, die auf der Strecke Lichtenfels - Neuenmarkt-Wirsberg - Bayreuth / Hof verkehren. Bereits gegen halb 6 am Morgen trifft eine V 90 mit leeren Müllcontainerwagen als ER 53906 (Bindlach - Kulmbach) in Kulmbach ein. Danach geht es weiter zur Müllverladestation als Sperrfahrt 53907. Die leeren Container werden abgestellt und mit den vollen Müllbehältern geht es dann zurück in den Bahnhof. Nach einer kurzen Pause startet gegen 8:30 Uhr ER 53908 von Kulmbach nach Bindlach. Dort werden weitere Müllcontainerwagen aufgesammelt um schließlich via Bayreuth nach Weiden (Oberpfalz) zu fahren.
Am 01.04.2020 wartete ich zwischen Kauernburg und Kauerndorf auf die oben beschriebene Rückleistung ER 53908. Mit etwas Verspätung durchfuhr kurz nach 9 Uhr 294 898 samt "Müllzug" die Fotostelle. Die Plassenburg im Hintergrund ist neben den vielen Brauereien zugleich ein Wahrzeichen der Stadt Kulmbach.


Bildmanipulation:
Ein störendes Geländer zwischen Radweg und Lok wurde digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 01.04.20, 22:13

Datum: 01.04.2020 Ort: Kauernburg [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Bahn und Landschaft
Top 3 der Woche: 8 Punkte

4 Kommentare [»]
Optionen:
 
Winter, oder doch schon Frühling?
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 30.03.20, 09:38
Im Frankenwald ist es nicht ungewöhnlich, dass in den Wintermonaten viel Schnee vom Himmel fällt. Die ersten Flocken sind meistens bereits Ende Oktober unterwegs. Zwar bleibt die Schneedecke normalerweise nicht dauerhaft, aber mehrere Wochen am Stück sind möglich.
Doch in den letzten Jahren veränderte sich das Ganze rund um die Rennsteigregion. Die Niederschläge wurden weniger und die Wintermonate November bis Februar waren deutlich zu warm. Somit konnte sich die weiße Pracht nicht wie gewohnt hier niederlassen. Während es letztes Jahr noch regelmäßig schneite, war der Winter 2020 ein Totalausfall. Nur an wenigen Tagen fiel Schnee und dieser war innerhalb weniger Stunden wieder weg. Somit entstand natürlich auch kein einziges Winterbild im Schnee mit Sonne.
Doch am Abend des 29.03.2020 sollte dann doch noch eine kleine Schneefront den Frankenwald erreichen. Es schneite gleich mehrere Stunden und auch die Temperaturen lagen bei ungefähr -7 Grad. Es ergaben sich somit beste Voraussetzungen für ein Winterbild am 30.03.2020, denn da sollte wieder die Sonne scheinen.
Wie geplant positionierte ich mich schließlich gegen 8 Uhr im Bahnhof Ludwigsstadt und wartete auf einen Güterzug gen Süden. Nach 10 min Wartezeit erreichte auch schon 193 282 "ELLOREAN" samt DGS 43147 die nördlichste Stadt Bayerns... Schnee und Sonne waren zum Glück auch vor Ort.

Somit bleibt die Frage... Winter, oder doch schon Frühling?


- Standort war vorher abgesprochen -



Datum: 30.03.2020 Ort: Ludwigsstadt [info] Land: Bayern
BR: 193 (Siemens Vectron) Fahrzeugeinsteller: TXL
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 2 Punkte

2 Kommentare [»]
Optionen:
 
Güterzüge? - Fehlanzeige!
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 28.03.20, 11:34
Wer die oberfränkischen Bahnstrecken kennt, weiß, dass diese eher selten von Güterzügen befahren werden. Die meisten Güterzüge verkehren auf der Frankenwaldbahn, auf der Bahnstrecke Bamberg - Schweinfurt oder auch zwischen Hof und Marktredwitz. Die restlichen Strecken haben nur vereinzelt Güterverkehr und meistens beschränkt sich das Ganze nur auf ein einziges Güterzug-Paar.
Die Bahnstrecke Lichtenfels - Kulmbach - Neuenmarkt-Wirsberg - Hof ist eine dieser oben genanten Strecken. Bis Kulmbach verirren sich regelmäßig unter der Woche ein paar Schotterzüge. Auch ein Müllzug aus Weiden (Oberpfalz) via Bayreuth - Neuenmarkt hat Kulmbach als Ziel.
Der Abschnitt Neuenmarkt-Wirsberg via Schiefe Ebene nach Münchberg bzw. Hof kann allerdings keinen planmäßigen Güterzugverkehr nachweisen. Vor einigen Jahren verkehrten hier noch Containerzüge der Relation Hof - Sonneberg Ost, doch diese sind leider Geschichte, denn das Containerterminal in Sonneberg Ost existiert nicht mehr. Somit finden hier nur noch ganz vereinzelt Sonderleistungen statt.

Am 28.03.2020 sollte DGS 48340 (Cheb - Könitz) der Stahlwerke Thüringen über die Schiefe Ebene umgeleitet werden. Dieser ungewöhnliche Laufweg ermöglichte nun im frühen Morgenlicht ein Bild des Zuges bei Falls gen Kulmbach.
Kurz vor 7 Uhr startete die Fuhre in Tschechien. Danach ging es weiter via Schirnding, Marktredwitz (Kopf), Marktleuthen, Oberkotzau (Kopf), Münchberg, Neuenmarkt-Wirsberg, Kulmbach, Hochstadt-Marktzeuln (Kopf), Kronach, Probstzella, Saalfeld nach Könitz.



Bildmanipulation:
Zwei Windräder wurden digital entfernt.

Zuletzt bearbeitet am 29.03.20, 20:18

Datum: 28.03.2020 Ort: Falls [info] Land: Bayern
BR: 285 (Bombardier TRAXX F140 DE) Fahrzeugeinsteller: Stahlwerk Thüringen GmbH
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt

1 Kommentar [»]
Optionen:
 
294 804
geschrieben von: Dispolok_E189 (261) am: 25.03.20, 18:53
Am 25.03.2020 hatte 294 804 die Aufgabe rund um Lichtenfels die "Anschlüsse" zu bedienen. Am Vormittag hatte sie die Aufgabe einen Schotterzug in Untersteinach bzw. Stadtsteinach zu beladen. Nach getaner Arbeit ging es wieder zurück nach Lichtenfels. Dort wurde der Zug vorerst abgestellt und die V 90 beschäftigte sich nun mit Rangierarbeiten für den nächsten Übergabe-Güterzug. Gegen 14 Uhr startete ER 53859 in Lichtenfels und wurde auf dem Weg nach Coburg bei Zeickhorn bildlich festgehalten.
Die Strecke Lichtenfels - Coburg wird im Güterverkehr planmäßig nur von dieser Übergabe befahren. Andere Güterzüge sind hier eher selten, lediglich ab und zu verkehren Holzzüge (nach Sonneberg) oder Schotterzüge (nach Hüttengrund).

Datum: 25.03.2020 Ort: Zeickhorn [info] Land: Bayern
BR: 294 (alle V90-Baureihen) Fahrzeugeinsteller: DB
Kategorie: Zug schräg von vorn
Top 3 der Woche: 1 Punkt
Optionen:

Auswahl (261):   
 
Seiten: 2 3 4 5 6 .. 27
>

Größere Ansicht und weitere Informationen durch Anklicken der Vorschaubilder, Filterung der Auswahl über die Suchfunktionen. Bei Fragen zu unserer Galerie hilft die » Galerie-Moderation

(c) 2020 - Arbeitsgemeinschaft DREHSCHEIBE e.V.